Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Bundesliga: Hamburger SV - SC Paderborn: 0:3 - so lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburg - Paderborn 0:3

31.08.2014, 09:35 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:3

0:1 Kachunga (29.)

0:2 Vrancic (68.)

0:3 Stoppelkamp (87.)

30.08.2014, 15:30 Uhr
Hamburg, Imtech Arena
Zuschauer: 54.553

Und das war es von hier. Ab 18.15 Uhr geht es weiter mit dem Topspiel zwischen Schalke und dem FC Bayern. Bis gleich also!

Erster Bundesliga-Sieg für den SC Paderborn. Und das 3:0 beim HSV ist hochverdient. Der Aufsteiger war taktisch bestens eingestellt, stand hinten sicher und spielte immer wieder gefällig nach vorn. Auf der anderen Seite erinnerte die Mannschaft von Mirko Slomka mit ihrer Leistung fast schon frappierend an die Vorsaison. Hinten zu langsam, vorne ideenlos und damit letztlich chancenlos.

90. Minute:
Keine Nachspielzeit mehr! Paderborn gewinnt 3:0 beim HSV.

89. Minute:
Die Zuschauer wandern jetzt in Scharen ab. Die, die noch da sind, sehen ziemlich fassungslos aus.

88. Minute:
Pfeifkonzert in Hamburg. Dass es so schlecht laufen würde, hatte dann wohl keiner hier erwartet.

87. Minute:
tor Toooooooooooooor! 3:0 für Paderborn durch Stoppelkamp. Toller langer Pass von Brückner aus dem Mittelfeld rechts in den Strafraum. Da steht Stoppelkamp nicht im Abseits und schießt den Ball dann gekonnt mit rechts flach ins linke Eck.

86. Minute:
Westermann mit einem Schuss aus 18 Metern. Der ist aber harmlos, mit rechts setzt er den Ball unten links vorbei.

85. Minute:
Fünf Minuten noch. Der HSV braucht ein kleines Wunder, Paderborn steht vor dem ersten Sieg in der Bundesliga-Geschichte.

84. Minute:
auswechslung Marc Vucinovic kommt für Mario Vrancic ins Spiel

82. Minute:
chance Rudnevs mit guter Vorarbeit am linken Flügel. Er spielt den Ball in den Fuß von Ilicevic, der aus 13 Metern dann aber direkt in die Arme von Kruse schießt.

81. Minute:
Eckball von Stieber, Westermann kommt danach nicht mit dem Kopf dran.

81. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

80. Minute:
Zehn Minuten noch. Die 2000 Paderborner feiern, während die 52.500 Hamburger murren.

78. Minute:
Kommt noch etwas vom HSV? Im Moment scheint Paderborn nicht mehr in Gefahr zu geraten. Der Aufsteiger spielt das erstaunlich souverän gegen einen allerdings auch überforderten Gegner.

77. Minute:
auswechslung Stefan Kutschke kommt für Marvin Bakalorz ins Spiel

76. Minute:
Schuss von Ilicevic, Kruse hält sicher. Dem HSV läuft die Zeit so langsam davon.

75. Minute:
Ostrzolek mit Platz auf links, aber der Querpass vor das Tor landet dann doch wieder nur beim Gegner.

74. Minute:
Schwacher Eckball durch Ilicevic von links. Da können die Paderborner mühelos klären.

73. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

73. Minute:
Unglaublich, aber wahr: Paderborn ist im Moment sogar Tabellenführer der Bundesliga. Eine Momentaufnahme, klar, aber eine schöne für den Neuling.

72. Minute:
auswechslung Matthias Ostrzolek kommt für Marcell Jansen ins Spiel

71. Minute:
chance Westermann per Kopf nach Ecke von links, aber der Ball geht drüber. Und das aus ganz kurzer Distanz. Da ärgert sich der Innenverteidiger zurecht.

70. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

69. Minute:
Der neue HSV spielt wie der alte HSV. Und der Rückstand ist nach dem Spielverlauf gemessen absolut verdient. Paderborn ist die bessere Mannschaft.

68. Minute:
tor Tooooooooooor! 2:0 für Paderborn durch Vrancic. Schlimmer Querpass von Rudnevs im Aufbau. Vrancic geht dazwischen, läuft auf Adler zu und umspielt den dann auch noch ganz cool. Der Rest ist Formsache.

67. Minute:
Bakalorz ist wieder auf dem Feld, er musste an der Augenbraue getackert werden.

66. Minute:
Noch 25 Minuten. Der HSV wird etwas zielstrebiger, aber Paderborn macht das weiter gut und hält die Führung.

64. Minute:
auswechslung Rupp kommt bei den Gästen für Koc, während Bakalorz draußen immer noch behandelt wird.

62. Minute:
Bakalorz muss behandelt werden, Paderborn spielt kurzzeitig zu zehnt.

61. Minute:
chance Knappe Sache! Jansen mit einer flachen Hereingabe von links vor das Tor, die Lasogga am Fünfer erwischt, mit rechts aber knapp rechts vorbeisetzt.

60. Minute:
Kopfball von Lasogga aus acht Metern. Badelj behindert seinen Kollegen da aber, so dass der Versuch deutlich drüber geht.

59. Minute:
Paderborn stellt sich nicht hinten rein, der Aufsteiger spielt weiter nach vorn und bleibt in Ansätzen auch gefährlich.

57. Minute:
Diesmal keine Gefahr für das Paderborner Tor nach der Hamburger Ecke.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

56. Minute:
chance Beste Chance für den HSV. Jansen verlängert den Eckball Stiebers von rechts per Kopf vor das Tor, wo Djourou aus zwei Metern den Ball aber drübersetzt - auch weil da noch ein Paderborner dran war.

56. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

55. Minute:
Diekmeier mit tollem Spurt über den halben Platz. Und auch wenn die Aktion nur einen Eckball einbringt, sind die Zuschauer doch dankbar.

53. Minute:
Stoppelkamp wird im Zentrum nicht angegriffen und zieht dann einfach mal ab. Sein Rechtsschuss aus 25 Metern ist aber zu hoch angesetzt.

52. Minute:
Vrancic bringt einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den HSV-Strafraum. Die Gastgeber können klären und kontern danach. Doch Rudnevs rennt sich an der Mittellinie fest.

51. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

50. Minute:
Stieber hat Platz auf links, sein Pass vor das Tor wird aber entschärft und so landet der Ball dann in den Armen von Kruse.

49. Minute:
Zwei schwache Pässe nacheinander von Stoppelkamp in die Spitze. Kachunga wartete da jedes Mal vergeblich in guter Position auf ein brauchbares Zuspiel.

47. Minute:
Der HSV muss sich steigern, offensiv und defensiv. Die Frage ist, ob die Hamburger das können. Auch mental ist das schon wieder eine mittelgroße Herausforderung.

46. Minute:
Kein Wechsel bei den Gästen.

46. Minute:
auswechslung Zoltan Stieber kommt für Tolgay Arslan ins Spiel

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Paderborn angestoßen.

Der SC Paderborn führt beim HSV zur Pause - und das nicht etwa glücklich, sondern absolut verdient. Die Gäste überlassen den Hamburgern zwar meist den Ball, aber wenn sie ihn haben, spielen sie es deutlich flotter nach vorn. Schon vor dem 1:0 gab es zwei gute Chancen und danach gab es noch ein Abseitstor des SCP, das eher kein Abseitstor war. Der HSV wirkt einfallslos und hinten deutlich zu langsam. Da muss mehr kommen, sonst droht Mirko Slomkas Team schon zum frühen Zeitpunkt der Saison wieder Gegenwind.

45. Minute:
schiri Es passiert nichts mehr. Paderborn geht mit einer 1:0-Führung beim HSV in die Kabine.

45. Minute:
Eine Minute gibt es zusätzlich in Halbzeit eins.

44. Minute:
Immer wieder die Gäste mit schnellen Angriffen. Diesmal zieht Bakalorz aus 20 Metern ab, verpasst das linke untere Eck aber um vielleicht 75 Zentimeter.

44. Minute:
Hünemeier ist nach einem Freistoß von Vrancic aus dem Mittelfeld mit vorne, köpft aus zwölf Metern dann jedoch deutlich am Ziel vorbei.

43. Minute:
Lasogga probiert es nun aus allen Lagen. Diesmal mit rechts aus 20 Metern, der Schuss geht aber wieder drüber.

42. Minute:
Zwei Ecken nacheinander für Paderborn, aber da lässt der HSV nichts zu.

42. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

42. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

41. Minute:
Kopfball von Lasogga und der kommt auch mal aufs Tor. Da aber packt Kruse sicher zu.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Halbzeit. Immer noch wartet der HSV auf die erste vernüftige Torchance. Aber Paderborn macht mit enormer Laufarbeit fast alle Lücken zu.

38. Minute:
Lasogga mal wieder mit einem Abschluss für die Hamburger. Seoin Linksschuss aus 13 Metern geht aber weit über das Tor.

37. Minute:
auswechslung Rudnevs kommt für van der Vaart, der das Feld allerdings leicht humpelnd verlässt. Der HSV spielt damit aber jetzt ein 4-4-2.

36. Minute:
User "Michael" fragt, wie die Stimmung jetzt bei den HSV-Fans ist? Die droht zu Kippen. Es geht einfach nichts nach vorn bei den Gastgebern und deswegen wird es unruhig im Publikum.

34. Minute:
Beim HSV macht sich Rudnevs draußen schon für eine Einwechslung bereit. Mirko Slomka ist nicht zufrieden, deutlicher kann ein Trainer das nicht zeigen.

33. Minute:
chance 2:0 für Paderborn? Doch nicht! Eine Flanke durch Brückner von links köpft Kachunga den Ball aus sechs Metern an Adler vorbei ins Tor. Doch der Assistent an der Linie hebt die Fahne - Kachunga soll bei der Flanke im Abseits gestanden haben. Das war aber eher gleiche Höhe. Glück für den HSV!

32. Minute:
75 Prozent Ballbesitz für den HSV, aber 8:2-Torschüsse für Paderborn. Das ist brotlose Kunst bei den Hamburgern.

30. Minute:
Aller guten Dinge sind drei. Die dritte gute Chance nutzen die Gäste und führen absolut verdient, weil sie das gefährlichere Team sind.

29. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 für Paderborn durch Kachunga. Koc kommt links im Strafraum gegen Djourou zum Schuss. Der kommt flach aufs lange Eck, Adler kann nur abklatschen und den Abstauber versenkt dann Kachunga zur Gäste-Führung.

28. Minute:
Van der Vaart diesmal mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Mittelfeld, die aber zu kurz kommt. Freistöße gab es für den HSV ja schon vergangenen Samstag endlos viele in Köln. Gefährlich wurde es danach aber nur selten.

27. Minute:
Freistoß für Hamburger SV

26. Minute:
Van der Vaart mit einem Freistoß von rechts vor dem Strafraum. Den trifft der HSV-Kapitän aber nicht gut, der Ball fliegt weit drüber.

26. Minute:
Freistoß für Hamburger SV

25. Minute:
Hamburg wirkt unsicher in der eigenen Abwehr. Das kennt man ja und Paderborn macht das ziemlich geschickt. Nach Chancen führen die Gäste 2:0.

24. Minute:
ecke Adler ist nach der Ecke der Gäste von rechts nicht gefordert.

23. Minute:
chance Auf der anderen Seite kommt Kachunga links am Fünfer völlig frei zum Kopfball. Adler hält den Aufsetzer stark, kann aber nur nach vorne abwehren. Da rettet dann Badelj vor Koc, aber das fast auf Kosten eines Eigentores. Westermann klärt im Verbund mit Adler auf der Linie.

22. Minute:
Gute Ecke diesmal von van der Vaart, auch wenn weder Djourou noch Westermann letztlich zum Kopfball kommen.

22. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

21. Minute:
Der HSV setzt sich jetzt mal fest am gegnerischen Strafraum. Da aber fehlt die zündende Idee, bisher können die Gäste das ohne größere Mühe verteidigen.

19. Minute:
Van der Vaart mit einem Eckstoß für den HSV von rechts, nach dem Kruse aber ganz sicher zupackt.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

18. Minute:
chance Erste gute Chance des Spiels - für Paderborn. Stoppelkamp zieht von links im Strafraum auf die Fäuste von Adler ab. Den Rebound sichert sich der Angreifer und kommt zum Nachschuss. Das aber macht Stoppelkamp dann zu überhastet und schießt aus kurzer Distanz weit über Adler und das Tor.

17. Minute:
Nicht vergessen werden sollte, dass beim Aufsteiger mit Meha und Saglik ja noch zwei wichtige Offensivspieler fehlen. Dafür war das vergangene Woche schon ganz ordentlich.

15. Minute:
15 Minuten sind vorbei. Der HSV hat deutlich mehr Ballbesitz, aber das ist es dann auch schon. Vor dem Tor der Paderborner tut sich aber bisher nicht viel.

14. Minute:
Schuss von Ilicevic aus 18 Metern links am Strafraumeck. Der Ball kommt flach, geht aber ein gutes Stück links vorbei.

13. Minute:
Antritt von Jansen auf links, da gibt er alles und das scheint auch zu gehen. Den Ball verliert er zwar, aber vielleicht gewinnt er wieder Vertrauen in seinen Körper zurück.

12. Minute:
Van der Vaart mit dem Pass in die Spitze zu Lasogga, der da aber im Abseits stand und dann auch nicht an Kruse im SCP-Tor vorbeigekommen wäre.

11. Minute:
Jansen humpelt an der linken Seitenlinie. Das sieht nicht wirklich viel versprechend aus.

10. Minute:
Gute Stimmung im Stadion. Auch die HSV-Fans wollen einen Neuanfang nach der zum Teil gruseligen Vorsaison, in der es gerade zuhause auch oftmals Pfiffe gab.

9. Minute:
Noch zu viele Fehler beim HSV im Aufbauspiel. Paderborn steht gut, stört auch durchaus aus früh und provoziert damit die riskanten Pässe des Gegners.

8. Minute:
User "Uwe" fragt nach den mitgereisten Paderbornern? Es sind rund 2000 Fans, die das erste Bundesliga-Auswärtsspiel ihres Vereins live im Stadion mitverfolgen.

6. Minute:
Und dann mal Paderborn im Vorwärtsgang. Von rechts spielt Stoppelkamp den Ball flach an den Fünfer, wo Kachunga aber nicht drankommt.

5. Minute:
Der HSV will nach vorne spielen, das merkt man. Aber Paderborn hält zu Beginn mit Zweikampfhärte dagegen.

3. Minute:
Der HSV muss heute das Spiel machen. Das behagte der Mannschaft in der Vorsaison nur selten. Mal sehen, ob sich in dieser Hinsicht in der Vorbereitung etwas getan hat.

2. Minute:
Wolken und Sonne wechseln sich ab über Hamburg. Es hat auch schon geregnet heute. Im Moment ist es aber trocken.

2. Minute:
Es ist übrigens nicht das erste Pflichtspiel der beiden Teams gegeneinander. Im Pokal gab es zwei Duelle, wobei das letzte vor zehn Jahren in die Geschichte einging. Paderborn siegte damals 4:2 gegen den HSV. Später stellte sich heraus, dass Schiedsrichter Robert Hoyzer das Spiel gegen Bezahlung verpfiffen hatte.

1. Minute:
Kurz ausgeführte Ecke der Hamburger von links, aber das war eher dürftig. Genauso wie die Aktion zuvor von Ziegler, der die Ecke praktisch verschenkt hatte.

1. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

1. Minute:
Der Ball rollt, Hamburg hat angestoßen.

Die Gäste lassen es heute etwas defensiver angehen als daheim. Für Stürmer Kutschke beginnt Defensivmann Strohdiek. Beim HSV gibt es personell keinerlei Umstellungen im Vergleich zur Vorwoche. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Hamburg.

Von solchen Verpflichtungen kann Paderborn nur träumen. Der SCP gilt vielen als sicherer Absteiger, zeigte im ersten Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte am vergangenen Sonntag aber ein starkes Spiel gegen Mainz 05 und kassierte erst in der letzten Minute der Nachspielzeit das 2:2 durch einen umstrittenen Elfmeter. In Hamburg heute ist man wieder krasser Außenseiter, lässt sich davon aber nicht beirren: "Das sind genau die Spiele, für die es sich lohnt, alles zu geben", sagt Trainer Andre Breitenreiter, der früher selbst dreieinhalb Jahre beim HSV spielte.

Der Hamburger SV trifft nach dem 0:0 in Köln in der Vorwoche heute auf den zweiten Bundesliga-Aufsteiger und will gegen den SC Paderborn unbedingt den ersten Saisonsieg feiern. "Wir sind in der Verantwortung, unseren Fans etwas zu bieten. Ich erwarte von meiner Mannschaft eine überzeugende Siegermentalität", sagte HSV-Trainer Mirko Slomka vor dem Spiel. Immerhin liefert der HSV derzeit abseits des Platzes schon viel Diskussionsstoff. Mit Cleber steht heute ein neuer Innenverteidiger im Kader. Dazu soll Julian Green vom FC Bayern ausgeliehen werden und angeblich steht auch Lewis Holtby auf der Einkaufsliste.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hamburger SV gegen den SC Paderborn.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal