Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Bundesliga: Bayer Leverkusen - Hertha BSC 4:2 - so lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Leverkusen - Hertha BSC 4:2

31.08.2014, 09:30 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:2

1:1 Jedvaj (50.)

1:2 Schieber (60.)

2:2 Spahic (62.)

3:2 Brandt (74.)

4:2 Bellarabi (86.)

30.08.2014, 15:30 Uhr
Leverkusen, BayArena
Zuschauer: 27.819

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball auf Schalke, wo die Bayern zu Gast sind. Sie können natürlich ab 18.15 Uhr weiterhin live dabei sein beim Live-Ticker.

Der Höhenflug der Werkself geht weiter. Bayer 04 Leverkusen schlägt Hertha BSC mit 4:2. Nach einer eher schwachen ersten Halbzeit hat die Mannschaft von Roger Schmidt gezeigt, was in ihr steckt. Zwei Mal hat die Mannschaft einen Rückstand wett gemacht. Leverkusen hat Hertha durch die individuelle Klasse die Grenzen aufgezeigt. Ein überragender Karim Bellarabi war zu keiner Zeit in den Griff zu bekommen. Bayer führt nun die Tabelle nach zwei Siegen aus zwei Spielen an. Hertha steckt dagegen mit einem einzigen Pünktchen am Ende der Tabelle fest.

90. Minute:
Schiri Stieler pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt. Das wird sicherlich nicht mehr viel ändern.

90. Minute:
Die Ecke kommt von links rein. Leno wird im Fünfmeterraum dann von Wagner angegangen. Schiri Stieler hat es gesehen. Es geht weiter mit einem Freistoß für Bayer.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

88. Minute:
Die Fans von Bayer feiern. Das 4:2 bedeutet die Tabellenführung.

87. Minute:
Das war es dann wohl für die Hertha. Leverkusen hat sich das auch wirklich verdient.

86. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Bellarabi erzielt das 4:2 für Leverkusen. Bayer kontert im eigenen Stadion. Brandt schickt Calhanoglu auf der linken Seite. Der flankt den Ball leicht in den Rückraum und auf den zweiten Pfosten. Bellarabi nimmt direkt ab und nagelt den Ball volley flach in die lange Ecke. Ein Traumtor!

85. Minute:
Hertha hat sich noch nicht aufgegeben. Sie rennen noch einmal an. Vielleicht geht ja noch was in der Schlussphase.

83. Minute:
Donati marschiert auf der rechten Seite. Er trennt sich zu spät vom Ball. Hegeler kann klären.

82. Minute:
Plattenhardt wirf einen Ball lang ein, der von Wagner verlängert wird. Danch ist dann ein Leverkusener am Ball.

81. Minute:
Ndjeng wird lang geschickt. Der Pass ist dann so lang, dass er bei Leno landet. Der Keeper wirft sich auf den Ball, wertvolle Sekunden verstreichen so.

80. Minute:
Auch die nächste Ecke bringt keine Gefahr. Hertha kann den Ball hinten raus befördern.

80. Minute:
ecke Die Ecke der Leverkusener klären die Berliner erneut zur Ecke.

79. Minute:
auswechslung Sandro Wagner kommt für Nico Schulz ins Spiel

79. Minute:
ecke Eckstoß für Bayer Leverkusen

79. Minute:
Kießling geht auf und davon. Brooks folgt dem Stürmer und klärt in höchster Not.

78. Minute:
Plötzlich ist das für die Berliner ein Spiel gegen die Uhr. Wenn man schon zwei Tore in Leverkusen erzielt, will man auch einen Punkt mitnehmen.

77. Minute:
Die Ecke der Berliner bringt dann keine Gefahr. Leverkusen kann klären.

76. Minute:
ecke Beerens bringt den Ball von der rechten Seite aus vollem Lauf rein. Kießling ist mit hinten und klärt auf Kosten einer Ecke vor Schieber.

76. Minute:
auswechslung Jens Hegeler kommt für Hajime Hosogai ins Spiel

74. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Brandt erzielt das 3:2 für Leverkusen. Bellarabi setzt sich rechts durch, lässt zwei Mann stehen und haut den Ball an den ersten Pfosten, von da springt die Kugel zu Brandt. Der lässt sich die Chance nicht nehmen und trifft aus zehn Metern in die linke Ecke. Jarstein ist komplett machtlos.

73. Minute:
chance Calhanoglu tritt auf der linken Seite an und zieht dann aus 19Metern flach ab. Der Ball klatscht an den Pfosten und springt dann zurück ins Spielfeld. Hertha im Glück!

72. Minute:
Leverkusen rennt an. Hertha steht dicht gestaffelt am eigenen 16er.

71. Minute:
Blickt man im Moment auf die Blitztabelle, dann steht der SC Paderborn ganz oben. Der Fußball schreibt einfach die schönsten Geschichten...

70. Minute:
Hertha wäre hier mit einem Punkt sicherlich zufrieden. Für die Werkself ist das allerdings zu wenig.

68. Minute:
auswechslung Stefan Reinartz kommt für Simon Rolfes ins Spiel

67. Minute:
Julian Schieber führt die Torjägerliste jetzt mit drei Treffern an. Wer hätte das gedacht? Viele haben an dieser Personalie bei Hertha doch stark gezweifelt.

66. Minute:
Calhanoglu, der doch noch im Spiel geblieben ist, zieht die Ecke von links rein. Jarstein ist zur Stelle und fängt die Flanke sicher ab.

66. Minute:
ecke Eckstoß für Bayer Leverkusen

65. Minute:
auswechslung Marvin Plattenhardt kommt für Johannes van den Bergh ins Spiel

65. Minute:
auswechslung Giulio Donati kommt für Tin Jedvaj ins Spiel

64. Minute:
gelb Niemeyer steigt hart ein. Er sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.

63. Minute:
Das geht hier jetzt doch sehr schnell. Beide Defensiven scheinen außer Rand und Band zu sein.

62. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Spahic erzielt das 2:2 für Leverkusen. Calhanoglu zieht einen Freistoß von rechts auf den zweiten Pfosten. Da ist Spahic komplett frei. Er köpft den Ball unbedrängt in die kurze Ecke.

61. Minute:
Unglaublich, Hertha geht wieder in Führung!

60. Minute:
tor Toooooooooooooor! Schieber trifft zum 2:1 für Hertha. Hosogai schickt Schulz auf der linken Seite. Der flankt den Ball rein. Leno springt unter dem Ball durch und Schieber nickt dann aus vier Metern ein.

58. Minute:
Die Ecke der Leverkusener bringt keine Gefahr. Hertha hat dann Platz für einen Konter. Doch auch das wird nichts.

57. Minute:
ecke Calhanoglu zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Kießling steigt hoch. Der Kopfball wird abgefälscht und es gibt so nur eine Ecke.

56. Minute:
Bayer drückt auf den zweiten Treffer. Hertha hat im Moment nicht viel dagegen zu setzen.

55. Minute:
Bellarabi setzt sich auf der rechten Seite gut durch. Der Abschluss wirkt dann etwas überhastet. JArstein muss nicht eingreifen. Der Ball landet im Toraus.

55. Minute:
Die Ecke der Leverkusener bringt dann keine Gefahr mehr.

54. Minute:
ecke Eckstoß für Bayer Leverkusen

54. Minute:
chance Calhanoglu setzt sich links im 16er durch und zieht dann ab. Der Ball wird leicht abgefälscht und zischt am rechten Pfosten vorbei. Das war knapp.

53. Minute:
"Julian" fragt, wann Jedvaj nach Leverkusen kam. Im Sommer. Er ist vom AS Rom ausgeliehen.

52. Minute:
Und natürlich ist der Ausgleich für die Leverkusener auch verdient. Sie machen einfach mehr für das Spiel.

51. Minute:
Jedvaj trifft auf allen Seiten. Er ist bislang der Mann des Spiels.

50. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Tin Jedvaj trifft zum 1:1 für Leverkusen. Castro tritt in der Mitte an und spielt den Ball in die Gasse für Jedvaj. Der umkurvt dann Jarstein und trifft aus sieben Metern in die Maschen.

49. Minute:
Die Werkself hat weiterhin große Probleme. Lediglich Karim Bellarabi kann hier und da mal für Gefahr sorgen.

48. Minute:
Schulz hat den Ball am 16er. Spahic kommt eingeflogen und klärt mit fairen Mitteln.

47. Minute:
Tobias Stieler ist bislang ohne jede Karte ausgekommen. Mal sehen, wie lange der Schiri das so durchhalten kann...

46. Minute:
Hertha ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Julian Brandt kommt für Heung-Min Son ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Stieler hat den zweiten Durchgang freigegeben.

Verkehrte Fußballwelt in Leverkusen. Die Berliner sind mit 1:0 in Führung gegangen ohne bis dahin einen richtigen Torschuss abzugeben. Es hat dann auch bis zur Nachspielzeit gedauert, bis Schieber nach einer Ecke den ersten ernst zu nehmenden Schuss auf den Kasten von Leno abgegeben hat. Der Werkself fehlen bis dato die Mittel, um gegen die komplett defensiven Hauptstädter zu Chancen zu kommen. Noch sind aber 45 Minuten zu spielen, um das Ding hier zu drehen. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Stieler pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
chance Beeren zieht die Ecke von links rein. Toprak und Leno behindern sich gegenseitig. Schieber kommt dann frei zum Schuss, setzt den Ball aber einen knappen Meter neben den Pfosten.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

43. Minute:
"Klaus" fragt nach der Stimmung im Stadion. Bei den Berliner ist sie richtig gut. Die Bayer-Fans sind ein wenig verstummt.

42. Minute:
chance Bellarabi zieht aus 16er Metern von halbrechts flach ab. Der Ball verfehlt sein Ziel um einen Meter. Das war knapp...

41. Minute:
Die nächste Ecke landet dann auf Umwegen in den Fängen von Leno.

41. Minute:
ecke Beerens tritt die Ecke von der rechten Seite. Schieber kommt am Elfmeterpunkt völlig frei zum Kopfball. Er köpft dann aber einen Leverkusener an. Der Ball springt von dessen Oberschenkel ins Aus. Es gibt erneut eine Ecke.

40. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

40. Minute:
Das Spiel ist jetzt auch sehr häufig wegen kleinerer Fouls unterbrochen. So kommt auch kein Spielfluss auf.

39. Minute:
Hertha verteidigt weiterhin sehr gut. Nach vorne finden die Berliner allerdings überhaupt nicht statt.

38. Minute:
Torabschluss von Bellarabi. Der trifft den halbhohen Ball 18 Meter vor dem Tor nicht richtig. So ist der Aufsetzer dann auch kein Problem für Keeper Jarstein.

37. Minute:
Roy Beerens wird steil geschickt. Der ist zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

36. Minute:
Heitinga springt unter einer Flanke durch. Er hat dann Glück, dass Lustenberger hinter ihm klären kann.

35. Minute:
Calhanoglu zieht den Freistoß direkt auf den Kasten. Sein Schuss bleibt dann in der Drei-Mann-Mauer der Berliner hängen. Calhanoglu fehlt es heute noch am nötigen Zielwasser.

34. Minute:
Bellarabi holt am linken Strafraumeck einen Freistoß raus. Das ist ein Fall für Calhanoglu.

34. Minute:
"Peter" fragt, ob die Hertha jetzt durch die Führung mutiger spielt. Nein. Die Mannschaft von Jos Luhukay bleibt bei dem Defensiv-Konzept. Es gibt ja auch keinen Grund für eine Umstellung. Sie führen ja mit 1:0.

33. Minute:
Von der linken Seite tritt Beerens die Ecke. Leno ist da und fängt den Ball sicher ab.

32. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

32. Minute:
Leverkusen hat noch immer über 72% Ballbesitz. Hertha führt aber ohne eigenen Torschuss mit 1:0.

31. Minute:
Bellarabi versucht es über die rechte Seite. Er kann sich da nicht gegen Johannes van den Bergh durchsetzen.

29. Minute:
Brooks rammt Kießling aus dem Spielfeld. Schiri Stieler belässt es bei einer Ermahnung. Da hätte man durchaus die Gelbe Karte ziehen können.

28. Minute:
Roger Schmidt schaut sich das alles noch in Ruhe an. Gefallen wird ihm das sicherlich nicht.

27. Minute:
Die Werkself wirkt ein wenig geschockt. Rückstand kennen die einfach noch nicht so gut...

25. Minute:
Das ist mal eine verrückte Fußball-Welt. Hertha hat hier nicht auf das Tor geschossen und führt nun mit 1:0. Mal sehen, wie die Leverkusener reagieren?

24. Minute:
Tooooooooooooooooor! Tin Jedvaj trifft zur 1:0-Führung für die Hertha in das eigene Tor. Castro verliert einen Ball im Mittelfeld. Schieber geht dann rechts ab und bringt den Ball scharf nach innen. Tin Jedvaj rutscht in die Eingabe und trifft unhaltbar aus sieben Metern. Leno ist komplett machtlos.

23. Minute:
Schulz geht links ab und gewinnt auch das Laufduell gegen Toprak. Die Eingabe findet dann keinen Abnehmer.

22. Minute:
Nach Torschüssen steht es 3:0 für die Hausherren. Leno musste bislang noch gar nicht eingreifen. Hertha hat noch nicht auf das Tor geschossen.

21. Minute:
"Mustafa" fragt, ob das Stadion wirklich nicht ausverkauft ist. Nein, ist es nicht. Das ist aber leider relativ normal in Leverkusen.

20. Minute:
Die Leverkusener kommen der Sache so langsam näher. Die Berliner müssen höllisch aufpassen.

19. Minute:
chance Und schon wieder Bellarabi. Der taucht nach einem Pass von Son frei vor Jarstein auf. Er will den Ball über den Keeper heben. Der reißt dann rechtzeitig die Hände hoch und wehrt den Ball so ab.

17. Minute:
Schönes Solo von Bellarabi. Beim Abschluss aus 18 Metern trifft er dann den Ball nicht richtig. Der Schuss verkommt so zu einer Rückgabe. Jarstein kann die Kugel locker aufnehmen.

16. Minute:
Weiter Einwurf von Ndjeng. Der kommt in der Mitte bei Heitinga an, der das Leder allerdings nicht stoppen kann.

15. Minute:
chance Bellarabi spielt den Doppelpass mit Son. Aus spitzem Winkel verzieht er den Ball dann klar. Die Kugel landet fast an der Eckfahne.

14. Minute:
Der Blitzstart der Leverkusener ist ausgeblieben. Das liegt vor allem auch an der guten Defensiv-Arbeit der Berliner.

13. Minute:
Brooks springt Kießling voll in den Rücken. Der Leverkusener bleibt liegen. Er kann dann aber weitermachen.

12. Minute:
Calhanoglu zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Der landet direkt im Toraus. Schwach...

11. Minute:
Die Hertha-Fans sorgen auch ein wenig für Stimmung. Rund 1.200 sind aus der Hauptstadt angereist, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

10. Minute:
Schieber wird in der Spitze angespielt. Er kann sich da dann aber nicht gegen zwei Mann durchsetzen.

9. Minute:
Langer Ball auf Boenisch. Der ist dann aber zu lang und landet im Toraus.

8. Minute:
Leverkusen hat in der Anfangsphase über 80% Ballbesitz. Das ist doch schon ein sehr deutlicher Wert.

6. Minute:
Der Werkself gelingt es noch nicht sich Chancen zu erarbeiten. Die Berliner stehen bislang ganz sicher in der Defensive.

5. Minute:
Peter Niemeyer kann glücklicherweise weitermachen.

5. Minute:
Niemeyer hat sich verletzt. Er muss behandelt werden. Findet der Verletzungs-Fluch der Berliner denn überhaupt kein Ende mehr?

4. Minute:
Boenisch wirft den Ball auf Calhanoglu. Der ist im 16er, schaltet aber nicht schnell genug. Die Berliner haben dann den Ball.

3. Minute:
Hertha agiert hier mit einer Fünferkette wenn die Werkself den Ball hat. Das zeigt den Respekt, den Luhukay vor den Leverkusenern hat.

2. Minute:
Die Bedingungen sind nicht ganz so gut in Leverkusen. Es ist leicht regnerisch. Das Thermometer zeigt 19°C. Der Rasen ist aber in einem guten Zustand.

1. Minute:
Die ersten neun Sekunden haben die Berliner überstanden...

1. Minute:
Schiedsrichter Tobias Stieler aus Obertshausen hat das Spiel freigegeben. Die Leverkusener stoßen an!

Luhukay baut sein Team auf fünf Positionen um. Auch auf der Torhüterposition. In der vergangen Woche hatte der Trainer seinen Keeper Kraft öffentlich kritisiert. Heute steht Jarstein im Kasten der Berliner. Kraft fehlt offiziell wegen einer Wadenverhärtung. Mal sehen, ob Kraft in der nächsten Woche ins Tor zurückkehrt?

Der letzte Hertha-Sieg gegen Leverkusen ist auch schon mehr als fünf Jahre her. In der Saison 2008/09 siegten die Berliner in der Rückrunde daheim mit 1:0. Voronin erzielte seiner Zeit das Tor des Tages für den Hauptstadt-Klub.

Schaut man auf die Statistik, so ist ein Sieg der Werkself eigentlich vorprogrammiert. Von 36 Duellen in Liga eins konnte Bayer 17 gewinnen. Hertha war ganze acht Mal erfolgreich. Elf Spiele endeten mit einem Remis.

Im Gegensatz zu den Leverkusenern, die nur den verletzten Lars Bender ersetzen müssen, haben die Berliner mit einigen Personalsorgen zu kämpfen. Neben den Langzeitverletzten Baumjohann und Cigerci, müssen nun auch noch Langkamp, Haraguchi und Ronny passen. Sie alle fallen ebenfalls für Wochen aus.

Die Berliner haben am ersten Spieltag einen an sich sicher geglaubten Dreier in nur wenigen Minuten leichtfertig gegen Bremen verspielt. Das hindert die Berliner aber nicht daran, weiterhin optimistisch in die Zukunft zu blicken. "Wie wollen auch in Leverkusen erfolgreich sein. Dabei kommt es darauf an, dass wir der Defensive Stabilität geben. Im Zweikampfverhalten müssen wir viel Aggressivität zeigen. Mit Mut und Überzeigen müssen wir unsere eigenen Möglichkeiten schaffen", sagt Herthas Trainer Jos Luhukay.

Dennoch warnt Neu-Coach Schmidt vor dem heutigen Gegner. "Die Berliner sind eine sehr disziplinierte und gut organisierte Mannschaft. Sie schalten nach Balleroberung sehr gut um, deshalb müssen wir vor allem im Abwehrverhalten gut organisiert sein", weiß Schmidt. Und er fügt hinzu: "Wir sind realistisch genug, um zu wissen, dass uns nicht in jedem Spiel ein früher Treffer gelingen wird. Ein guter Beginn bedeutet auch nicht immer gleich ein sofortiger Torerfolg, sondern kann auch eine starke Balleroberung oder Torchance sein. Es geht einfach darum, von Beginn an ein Zeichen zu setzen und den Gegner zu beeindrucken."

Bayer 04 Leverkusen ist die Mannschaft der Stunde. Im Pokal ist die Werkself locker in die nächste Runde marschiert und in der CL-Quali quasi selbstverständlich in die Gruppenphase eingezogen. In der Liga setzte die Mannschaft von Roger Schmidt dann am ersten Spieltag mit dem 2:0-Sieg bei Borussia Dortmund eine weiteres Ausrufezeichen. Jetzt soll Hertha die neue Werkself zu spüren bekommen. "Wir sind ein geiles Team", fasst Torwart Leno die derzeitige Stimmungslage eindrucksvoll einfach zusammen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Bayer Leverkusen gegen Hertha BSC.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal