Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SpVgg Greuther Fürth - FC St. Pauli 3:0: 2. Liga zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Greuther Fürth - St. Pauli 3:0

02.09.2014, 12:00 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Przybylko (21.)

2:0 Korcsmár (23.)

3:0 Trinks (52.)

01.09.2014, 20:15 Uhr
Fürth, Trolli-Arena
Zuschauer: 13.000

So, das war's für heute aus der 2. Bundesliga. Mittwoch rollt der Ball beim Freundschaftsspiel, wenn sich Deutschland und Argentinien nach dem WM-Finale wiedersehen. Sie können natürlich ab 20.30 Uhr wieder live dabei sein beim Live-Ticker.

Die SpVgg Greuther Fürth schlägt St. Pauli hochverdient mit 3:0. Die Mannschaft von Frank Kramer war dem Gegner in allen Belangen überlegen. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können. Die Hamburger haben auch heute wieder große Schwächen in der Defensive gezeigt, die hellwache Fürther eiskalt ausgenutzt haben. Fürth hat den Fehlstart damit abgewendet und kann sich nun ganz nach oben orientieren. In Hamburg wird nach diesem Auftritt sicherlich die Trainer-Diskussion neu entfacht werden.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Schmidt pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Die Ecke der Fürther bringt dann keine Gefahr.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

90. Minute:
chance Die Ecke kommt von rechts rein. In der Mitte kommt Korcsmár zum Schuss. Er setzt die Kugel aus zehn Metern knapp über die Querlatte.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

90. Minute:
Zwei Minuten werden noch nachgespielt.

89. Minute:
chance Zulj geht auf und davon. Er scheiter dann aus 14 Metern an Keeper Tschauner.

88. Minute:
gelb Frust bei Marc Rzatkowski. Er steigt hart ein und sieht dann die Gelbe Karte.

87. Minute:
Wolfgang Hesl hat einen ganz ruhigen abend verbracht. Der hätte heute auch ein Buch mitbringen können.

86. Minute:
Fürth feiert. Der Fehlstart ist abgewendet. Mann kann sich in der Tabelle wieder nach Norden orientieren.

85. Minute:
Von der rechten Seite zieht Stiepermann die Ecke auf den ersten Pfosten, die dann nicht mehr viel einbringt.

85. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

84. Minute:
auswechslung Dennis Daube kommt für Ante Budimir ins Spiel

83. Minute:
Zulj geht links ab und setzt sich auch gut durch. Schiri Schmidt hat da dann ein Stürmerfoul gesehen und pfeift die Situation ab.

82. Minute:
Die Fans von St. Pauli feiern trotz des 0:3-Rückstandes. Es gibt eben immer irgendwas zu feiern. Manchmal fällt das auch mit einem Sieg der Hamburger zusammen. Heute allerdings nicht...

81. Minute:
auswechslung Marco Rojas kommt für Tom Weilandt ins Spiel

80. Minute:
Marco Rojas darf gleich auch noch sein Debüt geben. Er kamm vom VfB Stuttgart ins Frankenland.

79. Minute:
Die Fürther führen die Ecke kurz aus, die dann nicht viel einbringt. Macht auch nichts. Der Dreier ist ihnen hier nicht mehr zu nehmen.

79. Minute:
ecke Fürth kontert. De Schuss von Zulj wird geblockt. Es gibt nur eine Ecke.

79. Minute:
Die Köpfe der Hamburger werden mehr und mehr von der Schwerkraft angezogen. Da glaubt keiner mehr an das Wunder von Fürth.

77. Minute:
gelb Budimir arbeitet mit den Händen im Gesicht eines Gegners. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

76. Minute:
Die Ecke der Hamburger bringt wieder nichts rein. Budimir ist in der Mitte am Ball, bringt den dann jedoch nicht aufs Tor. Der war auch schwer zu nehmen.

76. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

75. Minute:
Dieser Kacper Przybylko fackelt nicht lange. Der spielt das meist schnörkellos.

74. Minute:
chance Fürth kontert. Przybylko zeigt den doppelten Übersteiger und hält dann aus 22 Metern mit links hart drauf. Der Ball verfehtl sein Ziel nur um zwei Meter.

74. Minute:
Die Franken lassen die Hanseaten spielen. In Strafraumnähe kommen die Kiezkicker aber trotzdem nicht.

73. Minute:
Frank Kramer guckt sich das Spiel jetzt ganz genüsslich an. Klar, das gefällt dem Coach.

72. Minute:
Mit dem Dreier würde Fürth bis auf Platz sieben in der Tabelle klettern. Der Abstabd zu Platz eins beträgt dann auch nur einen lächerlichen Punkt.

70. Minute:
St. Pauli hat immer noch über 50% Ballbesitz. Das nutzt ihnen allerdings gar nichts beim Stande von 0:3.

69. Minute:
Maier rennt voll in Stiepermann rein. Der Fürther geht zu Boden, kann aber weitermachen.

68. Minute:
Stiepermann zieht die Ecke von links auf den ersten Pfosten. Da steht dann nur ein Hamburger, der den Ball hinten raus köpfen kann.

68. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

68. Minute:
Zulj spielt jetzt zentral hinter Przybylko. Mal sehen, ob er das noch für Akzente sorgen kann.

67. Minute:
auswechslung Robert Zulj kommt für Florian Trinks ins Spiel

66. Minute:
gelb Nöthe geht mit dem gestreckten Bein in den Gegner. Der Lohn für diese Aktion ist die Gelbe Karte.

66. Minute:
Robert Zulj macht sich jetzt auch bereit. Kramer setzt weiterhin auf die Offensive. Die Fans werden es ihm danken.

65. Minute:
Stephan Fürstner versucht es aus der zweiten Reihe. Es bleibt beim Versuch.

64. Minute:
Markus Schmidt ist weiterhin ein sehr souveräner Schiedsrichter. Er hat das alles gut im Griff. Die Akteure machen es ihm auch nicht sonderlich schwer.

62. Minute:
Stiepermann wird draußen behandelt. Er hat sich da bei einer Abwehr-Aktion gegen Budimir verletzt.

62. Minute:
Die Zeit arbeitet natürlich für die Franken. Irgendwann werden die Kiezkicker selber nicht mehr an ein Wunder glauben.

61. Minute:
Stephan Schröck ist zurück in seinem Wohnzimmer. Er wird mit viel Applaus verabschiedet. Er konnte auch einige Akzente setzen.

60. Minute:
auswechslung Thomas Pledl kommt für Stephan Schröck ins Spiel

59. Minute:
Es ist auch Bewegung auf der Bank der Hausherren. Thomas Pledl wird wohl ins Spiel kommen.

58. Minute:
Weilandt geht rechts spielend an Nehrig vorbei. Die Eingabe findet dann jedoch keinen Mitspieler. St. Pauli kann sich wieder befreien.

57. Minute:
Harter Einsatz von Buballa. Der hat dann Glück, dass er nicht die Gelbe Karte sieht.

56. Minute:
Kopfball von Budimir. Der setzt das Leder klar über den Kasten. Der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt Budimir stand klar im Abseits.

56. Minute:
Buchtmann flankt aus dem rechten Halbfeld . Doch auch der Ball kommt nicht an.

54. Minute:
auswechslung Sebastian Maier kommt für Michael Görlitz ins Spiel

54. Minute:
Sebastian Maier macht sich für einen Einsatz bereit. Er soll mehr Kreativität bringen.

53. Minute:
So, das war es dann vermutlich für die Kiezkicker. Die machen nicht den Eindruck, dass sie hier noch drei Tore erzielen könnten.

52. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Trinks erzielt das 3:0 für Fürth. Freistoß für Fürth: Aus 22 Metern in halblinker Position macht es trinks direkt. Er zirkelt die Kugel mit rechts in den rechten Winkel. Ein Traumtor. Tschauner fliegt, kommt aber trotzdem nicht mehr ran.

50. Minute:
Sören Gonther wird jetzt sogar mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Der Tritt von Trinks auf die Brust, Gonther lag auf dem Boden, war schon richtig heftig.

49. Minute:
Flanke auf Rzatkowski. Der springt sieben Meter vor dem Tor am Ball vorbei. Da war mehr drin. Ein Treffer und Pauli wäre wieder im Spiel.

48. Minute:
gelb Trinks geht mit der offenen Sohle in den Mann. Er sieht dafür völlig zurecht die Gelbe Karte.

47. Minute:
St. Pauli braucht jetzt einen schnellen Anschluss-Treffer, wenn das noch mit einem Punkt klappen soll.

46. Minute:
Gonther kann aufgrund der Verletzung nicht weitermachen. Ziereis spielt jetzt für ihn in der Viererkette.

46. Minute:
Die Fürther sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Enis Alushi kommt für Sören Gonther ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Schmidt hat das Spiel wieder freigegeben.

Die SpVgg Greuther Fürth führt völlig verdient mit 2:0 zur Pause gegen St. Pauli. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase haben die Hausherren mehr und mehr die Initiative übernommen. Die logische Konsequenz waren dann die Treffer von Przybylko und Korcsmár. Allerdings haben die Gäste es den Fürther auch sehr leicht gemacht. Bei beiden Kopfballtreffern war die Innenverteidigung etwas indisponiert. Mal sehen, ob Pauli hoch eine Idee hat. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Und dann pfeift der gute Schiedsrichter Schmidt zur Halbzeit.

45. Minute:
Rzatkowski tritt auch die Ecke von links. Die Fürther können diesmal ohne Mühe klären.

45. Minute:
Die Ecke der Gäste bringt Rzatkowski von der rechten Seite rein. Die Fürther können dann erneut zur Ecke klären.

45. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

45. Minute:
120 Sekunden werden noch nachgespielt. Das liegt vor allem an der Verletzung von Sören Gonther.

44. Minute:
Das Spiel plätschert jetzt ein bisschen Richtung Pause.

43. Minute:
Schröck schickt Trinks. Der kann sich im Duell eins gegen eins dann nicht durchsetzen.

42. Minute:
Nach Torschüssen führen die Fürther mit 8:3. Die Torschüsse der Gäste stammen allerdings alle aus der Anfangsphase dieses Spiels.

40. Minute:
Sören Gonther ist zurück auf dem Feld. Er kann die Partie wohl fortsetzen.

39. Minute:
Stiepermann flankt aus dem Halbfeld. Die Flanke ist eine sichere Beute für Tschauner.

38. Minute:
Fürth hat einen Gang rausgenommen. Mit der 2:0-Führung im Rücken haben die Fürther auch die nötige Ballsicherheit.

37. Minute:
Gonther wird draußen weiter behandelt. Pauli spielt im Moment in Unterzahl.

36. Minute:
Gonther hat einen Tritt von Trinks auf das Brustbein bekommen. Das war aber wohl keine Absicht. Gonther muss behandelt werden.

35. Minute:
Schröck setzt sich rechts gut gegen zwei Mann durch. Er kommt auch noch zum Abschluss, verfehlt die kurze Ecke aber um gut zwei Meter.

33. Minute:
Die Franken lassen den Ball jetzt sicher durch die eigenen Reihen laufen. St. Pauli kommt kaum noch an den Ball.

32. Minute:
Von der rechten Seite zieht Stiepermann die Ecke auf den zweiten Pfosten. Der Ball ist einen Tick zu lang. Trinks kommt am zweiten Pfosten nicht mehr ran.

32. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

31. Minute:
St. Pauli zeigt keine Reaktion. Die Fans sind jetzt zumindest mal zu hören. Das werden so an die 2.000 sein.

30. Minute:
Freistoß für Fürth. Sie entscheiden sich wieder für die kurze Variante, die diesmal keine Gefahr bringt. St. Pauli kann sich für einen Moment befreien.

28. Minute:
Der Ballbesitz der Fürther liegt mittlerweile auch bei fast 55%. Es spricht alles für die Franken.

26. Minute:
Die Fans der Fürther feiern ihre Mannschaft. Das sieht doch jetzt richtig gut aus, was die Kramer-Truppe da veranstaltet.

24. Minute:
War es das schon für St. Pauli. Die Mannschaft scheint jetzt ein wenig geschockt zu sein.

23. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Korcsmár erhöht auf 2:0 für Fürth. Fußball kann so einfach sein. Die Hamburger bringen den Ball nach der Ecke nicht wirklich raus. Stiepermann flankt dann von links. Diesmal ist Korcsmár völlig frei und köpft den Ball aus neun Metern in die linke Ecke. Tschauner kann wieder nur staunen, wie frei die Fürther da vor seinem Tor agieren dürfen.

23. Minute:
Die Ecke der Fürther bringt nichts ein.

22. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

21. Minute:
tor Toooooooooooooor! Przybylko erzielt das 1:0 für Fürth. Gießelmann flankt von der rechten Seite. In der Mitte ist dann Przybylko blank. Er steigt hoch und köpft den Ball in die linke Ecke. Tschauner ist chancenlos.

19. Minute:
Die Franken übernehmen mehr und mehr die Spielkontrolle. Sie gewinnen langsam an Pass-Sicherheit.

18. Minute:
Das war die bislang beste Chance in diesem Spiel.

17. Minute:
chance Die Fürther führen die Ecke kurz aus. Stiepermann zieht den Ball dann flach von rechts rein. Gießelmann ist zehn Meter vor dem Tor frie und schießt den Ball gegen die Laufrichtung von Tschauner am Tor vorbei. Da hat nur ein knapper halber Meter gefehlt.

16. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

16. Minute:
chance Przybylko zieht aus 22 Metern von halbrechts ab. Tschauner hat diesmal einige Mühe mit dem Flatterball. Er kann ihn gerade noch mit den Fäusten abwehren.

14. Minute:
Beide Mannschaften nähern sich weiter an. Ein Tor liegt hier jetzt in der Luft.

13. Minute:
Freistoß für die Hausherren. Gießelmann macht es aus 24 Metern direkt. Der Ball kommt dann auf den Mann und Tschauner kann die Kugel sicher festhalten.

12. Minute:
Kopfball von Ziereis. Doch auch der Treffer hätte wegen einer Abseitsstellung nicht gezählt.

11. Minute:
Stiepermann wird in der Spitze angespielt. Er bringt die Kugel dann auch locker im Tor unter. Das ist auch einfach, weil keiner ansonsten mitspielt. Stiepermann stand klar im Abseits.

10. Minute:
Langer Ball auf Budimir. Korcsmár ist rechtezitig zur Stelle und klärt die Situation souverän auf.

9. Minute:
Budimir zieht den Ball flach von links nach innen. Da steht dann am ersten Pfosten allerdings nur ein Fürther.

7. Minute:
Die Partie ist bislang sehr ausgeglichen. St. Pauli hat mit gut 56% merh Ballbesitz.

6. Minute:
chance Rzatkowski zieht aus 21 Metern mit links ab. Er verfehlt die kurze Ecke um einen guten Meter. Das sah doch schon sehr gut aus.

6. Minute:
Beide Mannschaften sind noch in der Findungs-Phase. Da kommen kommt noch lange nicht jeder Pass an.

4. Minute:
Stiepermann zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Der Ball landet auf dem Kopf eines Hamburgers. Keine Gefahr für das Tor von Keeper Tschauner.

3. Minute:
Rzatkowski will auf der Gegenseite den Ball in die Gasse spielen. Doch auch der kommt nicht an.

2. Minute:
Erste Tor-Annäherung der Hausherren. Stiepermann schließt ab, verfehlt das Ziel jedoch klar.

2. Minute:
Die Bedingungen sind ordentlich in Fürth. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 13°C. Der Rasen ist in einem ganz guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart hat das Spiel freigegeben. Die Fürther stoßen an!

Für die Hamburger sind die Fürther so etwas wie ein Angstgegner. Gegen keine andere Mannschaft setzte es in der 2. Bundesliga so viele Niederlagen. Insgesamt waren es acht Stück. Dem gegenüber stehen drei mickrige Siege. Neun Spiele endeten mit einem Remis.

Die Fürther haben Personell ein paar Probleme. Flekken, Korcsamr, Wurtz, Mohr und Azemi fehlen verletzungsbedingt. Pauli-Coach Vrabec muss dagegen nur auf Himmelmann und Halstenberg verzichten, die beide nicht wieder voll fit sind.

Bei den Hamburgern greift auch noch nicht ein Rad ins andere. "Derzeit mache ich mir über alles Gedanken: Taktik, Mentalität, Struktur der Mannschaft", sagt so auch Trainer Roland Vrabec. Der erste Sieg am dritten Spieltag gegen Sandhausen hat aber wieder ein bisschen Ruhe in den Verein gebracht. "Nur aus Punkten können wir Kraft schöpfen. Ich wünsche mir, dass dieses Erfolgserlebnis der Mannschaft Sicherheit gibt", sagt Sportchef Rachid Azzouzi, der mit seiner Mannschaft heute auf seinen Ex-Klub trifft.

Die Fürther haben sich kurzfristig noch einmal mit zwei Spielern verstärkt. Caligiuri soll die Defensive stützen und Rojas den Angriff verstärken. Kleeblatt-Coach Kramer ist von beiden Spielern sehr angetan: "Ich bin überzeugt, dass die beiden Neuen passen." Der Coach hat bei seiner Mannschaft zuletzt aber auch einige Mängel feststellen könne. "Die Zielstrebigkeit hat gefehlt", sagt Kramer. Er weiß aber auch, dass die Partie gegen die Kiezkicker auch kein Selbstläufer wird: "Das ist ein Hauen und Stechen in dieser Liga. Man muss mit viel Dampf auch mal das Momentum auf seine Seite ziehen."

Den vierten Spieltag der 2. Bundesliga runden heute die SpVgg Greuther Fürth und der FC St. Pauli ab. Ein Duell, das man vor der Saison eventuell in höheren Tabellenregionen erwartet hätte. Beide Mannschaften haben nach drei Spieltagen vier Punkte auf der Habenseite. Es braucht heute also einen Dreier, damit das Gerede von einem Fehlstart erst gar nicht aufkommt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 20 Uhr berichten wir heute vom Spiel SpVgg Greuther Fürth gegen den FC St. Pauli.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal