Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - 1. FC Köln: Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Paderborn - Köln 0:0

14.09.2014, 08:32 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

13.09.2014, 15:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 15.000

Das war's für heute aus Ostwestfalen, hier geht es aber fast übergangslos weiter mit der Berichterstattung vpm Samstagabendspiel. Ab 18.15 Uhr läuft der Ticker zur Partie Borussia Mönchengladbach gegen Schalke 04, auch das sollte sich kein Fußballfreund entgehen lassen.

Keine Tore nach am Ende doch eher unterdurchschnittlichen 90 Bundesligaminuten im Aufsteigerduell, mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden trennen sich Paderborn und Köln. Die Partie hatte ihre Höhepunkte im ersten Durchgang, als die Kölner mit Ujah und Brecko gute Chancen liegen ließen. Beide Seiten lauerten im weiteren Verlauf eher auf Fehler des Gegners, im zweiten Durchgang haben die Zuschauer praktisch keine erwähnenswerten Torraumszenen mehr gesehen. Immerhin bleiben beide Aufsteiger so ohne Niederlage, die Kölner haben dabei sogar in drei Partie nicht ein einziges Gegentor kassiert.

90. Minute:
Und dann ist auch Schluss, Schiri Gagelmann bereitet dem am Ende gar nicht mehr munteren Treiben ein Ende.

90. Minute:
Brecko mit einem Offensivfoul in der gegnerischen Hälfte, hier geht auf beiden Seiten nicht mehr viel.

90. Minute:
120 Sekunden werden nachgespielt, der verletzte Brückner wird unterdessen draußen an der Seitenlinie weiter behandelt und auch vom gegnerischen Trainer getröstet.

90. Minute:
Regulär läuft die letzte Minute, eine Nachspielzeit ist noch nicht angezeigt, es gab aber im zweiten Durchgang mehrere verletzungsbedingte Unterbrechungen.

89. Minute:
Ein Freistoß für den SCP bringt nichts ein, beide Seiten scheinen sich hier inzwischen mit der Nullnummer und der daraus resultierenden Punkteteilung abgefunden zu haben.

88. Minute:
Brückner muss raus, für ihn und die letzten zwei Minuten kommt der ebenfalls auf der Außenbahn beheimatete Bertels.

88. Minute:
auswechslung Thomas Bertels kommt für Daniel Brückner ins Spiel

87. Minute:
Ohne gegnerische Einwirkung hat Brückner sich offenbar am Knie verletzt, das sieht nicht gut aus für den Außenbahnspieler der Gastgeber.

86. Minute:
Der junge Gerhardt kommt für den angeschlagenen Vogt und mit Brückner liegt schon wieder ein Akteur am Boden.

86. Minute:
auswechslung Yannick Gerhardt kommt für Kevin Vogt ins Spiel

85. Minute:
Die Partie ist unterbrochen weil Vogt auf dem Platz behandelt werden muss, Ziegler hatte ihm im Zweikampf offenbar noch "einen mitgegeben".

84. Minute:
Dann liegt Kölns Mittelfeldabräumer Vogt am Boden und muss offenbar wegen Krämpfen behandelt werden.

83. Minute:
Köln hat wenige Minuten vor dem Abpfiff bisher nur drei Torschüsse abgegeben, torhungrig und riskant präsentiern sich die Gäste hier eher nicht.

82. Minute:
User Heinrich fragt, wer die bessere Mannschaft sei. Das ist auch angesichts des Spielstands schwer zu sagen, Paderborn ist in diesen Minuten zumindest wieder engagierter.

81. Minute:
Maroh für den FC mit einer sauberen Grätsche im eigenen 16er, wieder hatte sich der heranstürmende Ouali da den Ball zu weit vorgelegt.

80. Minute:
Dann kommt Ouali auf der rechten Angriffsseite der Paderborner zu Fall, Schiri Gagelmann ermahnt den Joker aber nur wegen dessen Schwalbe.

79. Minute:
Es geht in die letzten Minuten, ein Distanzschuss von Osako seglet doch weit am Tor der Gastgeber vorbei.

78. Minute:
Angreifer für Angreifer, Neuzugang Ducksch kommt beim SCP für den ausgelaugten Kachunga.

78. Minute:
auswechslung Marvin Ducksch kommt für Elias Kachunga ins Spiel

77. Minute:
Die Ecke für den FC bleibt ohne Folgen und dann wollen auch die Gastgeber noch einmal wechseln.

77. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

77. Minute:
auswechslung Yuya Osako kommt für Anthony Ujah ins Spiel

76. Minute:
Dann Wemmer im eigenen 16er etwas nachlässig gegen Ujah, der Angreifer der Kölner kann so noch einen Eckball für den FC herausholen.

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde ist eingeläutet und wie auf Signal besingen die Zuschauer hier nochmal lautstark ihren Verein.

74. Minute:
Eine Ecke für Paderborn bleibt ohne Folgen und Kölns Osako steht weiter wartend an der Seitenlinie.

73. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

73. Minute:
Flügelflitzer Ouali kommt beim SCP für Rupp, das sollte doch nochmal für Überraschungsmomente im Offensivspiel der Paderborner sorgen.

73. Minute:
auswechslung Idir Ouali kommt für Lukas Rupp ins Spiel

73. Minute:
Bei den Gastgebern deutet sich eher eine Schlussoffensive an, auch das Publikum peitscht die Gastgeber hier noch einmal nach vorne.

72. Minute:
Bei den Kölnern deutet sich derweil eine Auswechslung an, der Japaner Osako steht schon einsatzbereit an der Seitenlinie.

71. Minute:
Dann endlich mal wieder ein Abschluss der Hausherren, Stoppelkamp hämmert den Ball aus halblinker Position knapp am langen Pfosten vorbei.

70. Minute:
Peszko für den FC mit viel Einsatz und Laufbereitschaft, der Joker hat hier aber auch noch nicht für die große Wende im Aufbauspiel der Gäste gesorgt.

69. Minute:
Kölns Fans lassen hier immer wieder von sich hören, knapp 2.000 Anhänger des FC haben sich mit auf den Weg nach Ostwestfalen gemacht.

68. Minute:
So ganz langsam geht es hier in die Schlussphase, Paderborn jetzt mit viel Einsatz aber wenig Effektivität in der Hälfte der Kölner.

67. Minute:
Wemmer kann sich dann seinerseits gegen drei Mann in der gegnerischen Hälfte nicht behaupten, auf beiden Seiten geht im Moment nicht viel zusammen.

66. Minute:
Zögerliches Aufbauspiel bei den Gästen, Joker Peszko im gegnerischen Strafraum dann mit einem Offensivfoul an Wemmer.

65. Minute:
20 Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, Bakalorz im Mittelfeld mit dem Ellbogen gegen Hector, Schiri Gagelmann gibt Freistoß für den FC.

64. Minute:
Ein Freistoß aus dem Mittelfeld wird von den Kölnern "hinten rum" gespielt, bedingungslosen Offensivfußball zeigen die Gäste auch in diesen Minuten nicht.

63. Minute:
Paderborns 6er kann aber ohne Behandlung weiter spielen, die Musik machen in dieser Phase des Spiels aber eher die Gäste aus Köln.

62. Minute:
Dann liegt der nächste Paderborner am Boden, Bakalorz hat sich im Kopfballduell mit Wimmer weh getan.

61. Minute:
Kölns Trainer Stöger bringt Peszko für den eher unauffällig gebliebenen Zoller, bei den Gastgebern ist Wemmer wieder mit von der Partie.

60. Minute:
auswechslung Slawomir Peszko kommt für Simon Zoller ins Spiel

60. Minute:
Wemmer muss behandelt werden, Paderborn kurzzeitig nur mit zehn Mann, die Kölner können aber kein Kapital daraus schlagen.

59. Minute:
Dann muss Wemmer in höchster Not gegen Halfar retten, Schiri Gagelmann hat dabei dann auch noch ein Stürmerfoul des kleinen Kölner gesehen.

58. Minute:
Paderborn jetzt im Aufwind, nach einem Freistoß von Stoppelkamp wird aber erneut Ziegler im gegnerischen Strafraum zurück gepfiffen.

57. Minute:
User tommy fragt nach Paderborns spanischem Neuzugang Rafael Lopez. Der Innenverteidiger kann wegen einer Oberschenkelverhärtung heute noch nicht dabei sein.

56. Minute:
Der hätte drin sein müssen, Kachunga aus sieben Metern mit dem Rücken zum Tor, Horn aber mit einer fantastischen Parade.

55. Minute:
chance Boah, die Großchance für Paderborn nach zehn Minuten im zweiten Durchgang, nach Stoppelkamps Flanke scheitert Kachunga mit einem akrobatischen Abschluss an Kölns stark reagierendem Keeper Horn.

54. Minute:
Harter Kopfballzweikampf zwischen Ujah und Strohdiek, beide gehen da richtig zur Sache, können aber mit schmerverzerrtem Gesicht weiter machen.

53. Minute:
Paderborn bleibt mit Halbgas im Vorwärtsgang, Ziegler kann auf der rechten Seite einen weiten Ball nicht verarbeiten und wieder muss ein Angriff abgebrochen werden.

52. Minute:
Kölns Lehmann mit der zweiten Gelben Karte der Partie, im Mittelkreis hat er sich gegen Stoppelkamp ein taktisches Foul geleistet.

52. Minute:
gelb Gelb für Mathias Lehmann

51. Minute:
Und auch Kuchaunga kann sich gegen Hector nur mit einem Foulspiel behelfen, Paderborn ist im zweiten Durchgang nicht gut aus den Startlöchern gekommen.

50. Minute:
Stoppelkamp wird im Anschluss wegen eines Offensivfouls gegen Hector zurück gepfiffen, Paderborn ist weiter bemüht aber wenig effektiv.

49. Minute:
Dann kann Bakalorz den Ball von der rechten Seite vor das Tor schlagen, seine flache Hereingabe wird von Kölns Keeper Horn aber ohne Probleme abgefangen.

48. Minute:
Rupp macht es auf der rechten Seite beim SCP nicht besser, sein Steilpass aus der eigenen Hälfte landet in den Beinen von Kölns Vogt.

47. Minute:
Brückner mit einem Stockfehler im Aufbauspiel, die nur zögerlich nachrückenden Kölner können daraus aber kein Kapital schlagen.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Paderborn, Anstoß hatten jetzt die in weiß-roten Trikots und weißen Hosen angetretenen Gäste aus Köln.

Keine Tore nach 45 Minuten im Aufsteigerduell der Paderborner gegen den 1. FC Köln, nach stürmischem Beginn haben die 15.000 Zuschauer hier dann doch ein eher von der Taktik geprägtes Spiel gesehen. Die Gäste hatten im ersten Spielabschnitt mehr Ballbesitz und gewinnen auch deutlich mehr Zweikämpfe, gaben aber trotzdem nur zwei Torschüsse ab. Paderborn hat mehr vom Spiel und die klareren Aktionen nach vorne, echte Torgefahr entstand dabei aber kaum. Noch wird hier aber mehr auf Fehler beim Gegner gewartet, im zweiten Durchgang wird sich das wohl ändern, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann ist pünktlich Pause in Paderborn, Schiri Gagelmann bittet in die Kabinen.

45. Minute:
Stoppelkamp bringt den Freistoß aus über 30 Metern zentraler Position in den 16er, dort wird Ziegler aber wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

44. Minute:
Die Schlussphase des ersten Durchgangs, Rupp holt gegen Vogt noch einen Freistoß für seine Farben heraus.

43. Minute:
Bakalorz kommt dann wie aus dem Nichts am Elfmeterpunkt im Strafraum der Kölner an den Ball, reagiert aber zu langsam und die Gäste-Abwehr kann die Situation bereinigen.

42. Minute:
User Boga vermisst offenbar Kölns japanischen Offensivmann Osako. Der sitzt nach einer anstrengenden Länderspielreise hier zunächst nur auf der Bank.

41. Minute:
Die erste Gelbe Karte der Partie, Schiri Gagelmann hat hier ansonsten keine großen Probleme mit der Spielleitung.

40. Minute:
Kölns Zoller sieht Gelb für eine Grätsche gegen Stoppelkamp im Mittelfeld.

40. Minute:
gelb Gelb für Simon Zoller

39. Minute:
Kölns Keeper Horn ist bei der Ecke auf dem Posten und kann den Ball im zweiten Versuch abfangen.

39. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

38. Minute:
Freistoß für Paderborn aus dem linken Halbfeld, Stoppelkamps geschaufelter Ball in den Strafraum bringt immerhin die nächste Ecke für den SCP.

37. Minute:
Ujah holt sich den Ball dann selbst im Mittelfeld ab, rennt sich dann aber 20 Meter vor dem Tor der Hausherren fest und muss wieder den Rückwärtsgang einlegen.

36. Minute:
Halfar im Strafraum der Gastgeber, gegen drei Mann kann er sich aber nicht behaupten und den Ball so auch nicht zumn besser platzierten Ujah weiterleiten.

35. Minute:
Noch zehn Minuten im ersten Durchgang, die Partie ist jetzt eher von der Taktik geprägt und beide Seiten lauern vorrangig auf Fehler des Gegners.

34. Minute:
Rupp wird nach einer Hereingabe von Brückner im Strafraum der Kölner wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen, das Spiel verliert in diesen Minuten an Tempo und Klasse.

33. Minute:
Ein Schussversuch von Stoppelkamp wird abgeblockt, die Paderborner haben dabei ein Handspiel gesehen, Schiri Gagelmann lässt aber wohl zurecht weiter spielen.

32. Minute:
Hünemeier mit einem weiten Schlag aus der eigenen Hälfte, Wemmer kann dann von rechts flanken, am 16er aber verliert Kachunga die Übersicht und den Ball.

31. Minute:
Der anschließende Freistoß bleibt ohne Folgen, nach einem Missverständnis bei den Hausherren landet der Ball praktisch direkt im Toraus.

30. Minute:
Paderborn mit Stoppelkamp auf der linken Seite, Halfar holt den 11er der Gastgeber aber an der Seitenlinie von den Beinen.

29. Minute:
User domrep fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Knapp 2.000 der Zuschauer in der ausverkauften Benteler-Arena unterstützen den 1. FC Köln.

28. Minute:
Köln mit dem zweiten Torschuss nach einer knappen halben Stunde, beide Abschlussversuche sorgten dabei aber für ordentlich Torgefahr.

27. Minute:
chance Und dann doch die Gelegenheit für den FC, nach einem Durchstecker von Risse tauscht Brecko allein vor Kruse auf, lupft den Ball aus acht Metern aber über den Kasten.

26. Minute:
Köln jetzt wieder mit mehr Ballbesitz, die Paderborner wollen ihren Gegner offenbar verstärkt hinten raus locken.

25. Minute:
Auch Zoller kann sich auf der linken Seite nicht behaupten, gegen zwei Mann verliert er den Ball in eigentlich aussichtsreicher Position.

24. Minute:
Ujah kann einen Steilpass in den Strafraum der Gastgeber nicht mehr erlaufen, es bleibt vieles Stückwerk im Offensivspiel der Kölner.

23. Minute:
Der bringt aber nichts ein, Halfars Ball an den gegnerischen 16er wird von den Paderbornern abgefangen.

23. Minute:
Dann Bakalorz mit einem Foul an Lehmann im Mittelfeld, Freistoß für den FC aus über 30 Metern zentraler Position.

22. Minute:
Für die Kölner geht nach vorne jetzt nicht mehr viel, Paderborns Keeper Kruse bügelt aufmerksam einen Fehler seines Vordermanns Bakalorz aus.

21. Minute:
Nach der dritten Ecke für den SCP kommt Ziegler im Strafraum zum Kopfball, kann den Ball aus halbrechter Position aber nur deutlich über das Tor platzieren.

20. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

20. Minute:
Jetzt sind 20 Minuten gespielt und die Gastgeber kommen immer besser in die Partie, Rupp holt auf der rechten Seite den nächsten Eckball für seine Farben heraus.

19. Minute:
Kölns Risse wird wegen einer angeblichen Abseitsposition zurück gepfiffen, das war aber eine gaaanz enge Entscheidung.

18. Minute:
Brückner und Stoppelkamp auf der starken linken Seite des SCP, der mit aufgerückte Hünemeier verliert dann aber den Ball.

17. Minute:
Kölns Coach Stöger steht grübelnd an der Seitenlinie, ihm kann der Spielverlauf und die inzwischen eher zögerliche Haltung seiner Schützlinge nicht gefallen.

16. Minute:
Nichtsdestotrotz haben die Paderborner jetzt mehr vom Spiel, Rupps Distanzschuss wird aber zur leichten Beute von FC-Keeper Horn.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, Köln hat hier mehr Ballbesitz, die Hausherren sind auch in der Zweikampfbilanz unterlegen.

14. Minute:
Paderborn macht jetzt Druck und drängt den Gegner zurück in die eigene Hälfte, Köln lauert dabei auf Konter.

13. Minute:
chance Dann aber gleich nochmal Stoppelkamp, diesmal zwingt er Horn mit einem Hammer aus 15 Metern halblinker Postion zu einer Glanzparade.

12. Minute:
Die anschließende Ecke bleibt zunächst ohne Folgen, ein Schussversuch von Stoppelkamp misslingt und der Ball kann von Kölns Keeper Horn locker aufgenomen werden.

12. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

11. Minute:
Kachunga auf der anderen Seite mit einem Treffer ans Außennetz, aus 13 Metern halbrechter Position war das immerhin eine erste Gelegenheit für die Gastgeber. .

10. Minute:
Paderborns Keeper Kruse kann locker einen langen Ball von Vogt aufnehmen, die Kölner bekommen jetzt Schwierigkeiten durch Ungenauigkeiten im Passspiel.

9. Minute:
Knapp zehn Minuten sind gespielt, beide Seiten spielen weiter engagiert nach vorne, die beste Torchance hatte Sekunden nach dem Anpfiff Kölns Ujah.

8. Minute:
Dann tritt Stoppelkamp bei den Gastgebern als Ballverteiler in Erscheinung, Kachunga kann sich im Anschluss in Mittelstürmerposition aber nicht gegen die Kölner Abwehr behaupten.

7. Minute:
Vrancic hat sich dabei im Duell mit Risse leicht verletzt, kann aber ohne größere Behandlung weiter spielen.

6. Minute:
Bakalorz verstolpert den Ball 17 Meter vor dem Tor der Kölner, Vrancic hatte ihn zuvor clever frei gespielt.

5. Minute:
Das geht hier munter hin und her, auf beiden Seiten wird jede Möglichkeit zum offensiven Spiel genutzt.

4. Minute:
Dann muss Hünemeier im eigenen Strafraum riskant gegen den durchstartenden Risse klären, mit einer regelrechten Grätsche bereinigt Paderborns Kapitän die Situation.

3. Minute:
Die erste Ecke für die Hausherren bleibt ohne Folgen, Strohdiek konnte den Ball im gegnerischen 16er nicht kontrollieren.

2. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

2. Minute:
chance Und da gab es gleich in der ersten Minute die erste Gelegenheit für die Kölner, nach einer Hereingabe von Zoller setzt Ujah den Ball aus sieben Metern mit dem Kopf nur knapp rechts am Tor des SCP vorbei.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gastgeber, die aber sofort in den ersten Konter der Kölner laufen.

1. Minute:
Los geht's in Paderborn, Schiri Gagelmann hat die Partie in diesem Moment angepfiffen.

Mit Peter Gagelmann aus Bremen ist hier einer der der erfahrensten deutschen Schiedsrichter für die Einhaltung der Regeln zuständig. Im Stadion wird sich warm gesungen, es herrscht eine tolle Stimmung in der ausverkauften Arena.

Nur auf einer Position hat Coach Breitenreiter seine Startelf im Vergleich zum Gala-Auftritt in Hamburg verändert. Lukas Rupp ersetzt den zunächst nur auf der Bank platzierten Süleyman Koc. Köln setzt zum ersten Mal in der Liga von Beginn an auf Neuzugang Simon Zoller, der Offensivmann ersetzt den Japaner Yuya Osako, der nach einer anstrengeneden Länderspielreise aber immerhin noch im Kader steht.

Mit Alban Meha und Mahir Saglik stehen bei den Paderbornern zwei Aufstiegshelden wegen Verletzungen nicht zur Verfügung. Kölns Trainer Stöger muss auf die beiden ebenfalls verletzten Offensivkräfte Thomas Bröker und Patrick Helmes verzichten.

FC-Coach Peter Stöger sieht sich und seine Schützlinge dagegen eher nicht in der Rolle des Favoriten: "Sie haben wie wir vier Punkte geholt und ordentliche Leistungen gebracht. Daher sehe ich die Mannschaft gar nicht so sehr als Außenseiter wie die Paderborner von sich selbst sagen. Es wird ein offenes Spiel", erwartet der charismatische Österreicher.

Andre Breitenreiter warnt als Trainer der Paderborner fast naturgemäß auch heute vor dem Gegner: "Mit dem 1. FC Köln kommt eine kompakte Mannschaft, die sich durch schnelles Umschaltspiel und eine starke Defensive auszeichnet ? wir müssen ganz fokussiert bleiben", gab der SCP-Coach im Vorfeld der Partie zu Protokoll.

Vor der Länderspielpause wurden auf beiden Seiten jeweils drei Punkte eingefahren. Die Paderborner verschafften sich mit einem 3:0-Sieg in Hamburg Respekt, Köln landete beim 2:0 in Stuttgart ebenfalls einen Auswärtssieg.

Duell der Aufsteiger am dritten Spieltag, mit reichlich Selbstbewusstsein auf beiden Seiten treffen dabei heute zur besten Fußball-Zeit die Liga-Rookies aus Paderborn und die stets nach Höherem strebenden Kölner aufeinander. Mit jeweils vier Punkten aus zwei Spielen stehen beide Klubs im oberen Tabellendrittel, die Partie in der ausverkauften Benteler-Arena ist demnach ein echtes Spitzenspiel.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel SC Paderborn gegen den 1. FC Köln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal