Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfR Aalen - SV Sandhausen 0:1 - Wooten markiert Siegtreffer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

VfR Aalen - Sandhausen 0:1

20.09.2014, 08:24 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Wooten (80.)

19.09.2014, 18:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 5.000

Das war's aus Aalen, gleich rollt der Ball in der Bundesliga bei der Partie SC Freiburg gegen Hertha BSC. Bleiben Sie dran!

Der SV Sandhausen fährt den zweiten Sieg in Folge ein und siegt mit 1:0 beim VfR Aalen. Die Gastgeber waren in der Scholz-Arena in der ersten Halbzeit klar überlegen und hatten auch im ausgeglichenen zweiten Durchgang die besseren Chancen. Leando ließ die größte Möglichkeit vom Punkt liegen. Das rächte sich, als Wooten spät den Sandhäuser Siegtreffer markierte. Aber der VfR kann sich vielleicht schon in der englischen Woche schnell wieder rehabilitieren.

90. Minute:
Dann ist Schluss! Schiri Gerach pfeift die Partie ab!

90. Minute:
Eine halbe Minute verbleibt noch auf der Ostalb, Aalen rennt die Zeit davon.

90. Minute:
auswechslung Simon Tüting kommt für Alexander Bieler ins Spiel

90. Minute:
Riemann muss nicht mehr wirklich eingreifen, seine Vorderleute halten den Ball gut weg vom eigenen Kasten.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Der Freistoß von Leandro fliegt ins Toraus, Riemann muss nicht eingreifen.

89. Minute:
Wie schon gegen Fürth haben die Sandhäuser übrigens einen Elfer des Gegner überstanden, um dann selbst spät noch zuzuschlagen.

88. Minute:
Der Torschütze ist vom Feld, Gartler soll jetzt für den SVS das Resultat mit verwalten.

88. Minute:
auswechslung Rene Gartler kommt für Andrew Wooten ins Spiel

87. Minute:
gelb Linsmayer hält Leandro fest und wird dafür völlig zu Recht verwarnt.

86. Minute:
Hofmann verlängert den Ball im Strafraum ins Toraus. Bei den Aalenern läuft nicht mehr viel zusammen, es sieht so aus, als ob sich die tabellarische Talfahrt fortsetzt.

86. Minute:
auswechslung Michael Klauß kommt für Andreas Ludwig ins Spiel

86. Minute:
auswechslung Manuel Junglas kommt für André Hainault ins Spiel

83. Minute:
Ludwig rennt sich in der gegnerischen Hälfte fest, bleibt an Zillner hängen.

82. Minute:
Bieler bleibt mit seinem Schuss aus halblinker Position an Hainault hängen.

81. Minute:
Der SVS belohnt sich für eine bessere zweite Hälfte. Insgesamt ist die Führung der Gäste aber schmeichelhaft. Eingeleitet wurde das Tor übrigens durch einen schlechten Abwurf von Fejzic.

80. Minute:
tor Tooooooooooooooor für den SV Sandhausen!!! Andrew Wooten macht das 1:0!! Achenbach flankt auf den langen Pfosten zu Wooten, der Fejzic aus ganz spitzem Winkel überwindet!

79. Minute:
chance Glück für den SVS! Weiß schließt vom linken Strafraumeck über Riemann hinweg ab und trifft dabei die Oberkante der Latte! Das sah allerdings eher nach einer Flanke aus...

79. Minute:
Nach dem Wechsel klärt Olajengbesi die Ecke der Aalener per Kopf.

78. Minute:
auswechslung Fabian Weiß kommt für Dominick Drexler ins Spiel

78. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

77. Minute:
Sandhausen kontrolliert momentan den Ball, hat die abwartende Haltung aus dem erstne Durchgang aufgegeben.

75. Minute:
Die Partie ist jetzt ausgeglichen. Momentan deutet viel auf ein torloses Remis hin.

74. Minute:
Daghfous Freistoß aus dem Halbfeld landet genau in den Armen von Riemann.

73. Minute:
Die letzte Überzeugung fehlt immer noch bei den Aalenern, die doch eigentlich unbedingt ihre Talfahrt stoppen wollten. Aber Sandhausen hält in der Defensive gut dagegen.

72. Minute:
Drexler verliert die Kugel viel zu leicht an Olajengbesi, der weiter einen guten Eindruck macht.

71. Minute:
Kulovits stoppt Hofmann knapp vor dem eigenen 16-er. Den Aalener Spielern fehlt momentan etwas die Unterstützung ihrer Mitspieler.

70. Minute:
chance Bieler deutet mal sein Potential an! Vor dem Strafraum lässt er zwei Gegenspieler aussteigen und schließt dann mit rechts ab. Fejzic kann das Leder aber festhalten.

70. Minute:
Riemann klärt an der 16-er-Linie mit dem Kopf gegen Drexler. Der Torwart macht nicht nur auf der Linie einen guten Job, sondern spielt auch klasse mit. Er ist neben Olajengbesi ein Garant dafür, dass bei den Gästen noch die Null steht.

69. Minute:
Ludwigs harmlose Hereingabe wird schon am ersten Pfosten abgeblockt.

69. Minute:
ecke Drexler war im Duell mit Riemann zuletzt am Ball, trotzdem gibt es die Ecke für den VfR.

68. Minute:
Nächster Angriff der Aalener, aber Leandro scheitert erneut an Riemann. Diesmal allerdings mit seinem schwachen rechten Fuß aus der doppelten Distanz wie beim Elfmeter.

67. Minute:
Drexler zieht aus 16 Metern einfach mal ab, aber Kübler kriegt noch seinen Fuß dazwischen. Stark gemacht vom Abwehrspieler!

66. Minute:
Kuhn war heute nahezu unsichtbar, für ihn erhält Zillner eine Chance auf der rechten Außenbahn.

65. Minute:
auswechslung Robert Zillner kommt für Moritz Kuhn ins Spiel

64. Minute:
Ludwig versucht es aus 30 Metern, mit diesem ambitionierten Schuss des Aaleners hat Riemann keine Probleme.

62. Minute:
Wooten legt quer für Kulovits, aber dem Österreicher rutscht der Ball so über den Schlappen, dass dieser fünf Meter am rechten Pfosten vorbeirauscht.

61. Minute:
Drexler legt im Strafraum mit der Hacke zurück, aber Olajengbesi hat das geahnt und klärt für den SVS.

60. Minute:
"Helgay" fragt, ob das 0:0 aus Sicht der Sandhäuser verdient ist. Das Ergebnis ist glücklich, allerdings hatte Aalen bis auf den Elfmeter auch kaum klare Torchancen.

59. Minute:
Ofosu-Ayeh setzt seinen Körper gegen Thiede etwas zu sehr ein, was von Gerach natürlich geahndet wird. Der Einsatz wäre gar nicht nötig gewesen, denn der Ball wäre ohnehin im Seitenaus gelandet.

58. Minute:
Fejzic wird bei Achenbachs Flanke von rechts geprüft und ist zur Stelle. Mit einer Hand klärt er die Kugel aus der Gefahrenzone.

58. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

57. Minute:
Die Partie ist jetzt etwas lebhafter als zu Ende des ersten Durchgangs. Das liegt auch am SVS, der sich jezt nicht mehr versteckt.

56. Minute:
chance FEick sprintet die linke Seite entlang und zieht den Ball aus vollem Lauf stark in die Mitte, wo Drexler den Fuß hinhält. Riemann hat viel Glück, dass das Leder nur oberhalb des Tornetzes landet!

55. Minute:
Kuhns Hereingabe stellt die Aalener aber vor keinerlei Probleme.

54. Minute:
Barth trifft Wooten am Kopf, es gibt Freistoß für die Gäste auf der linken Angriffsseite.

53. Minute:
Sandhausen wird gefährlicher. Bieler schließt aus 25 Metern einfach mal ab und verfehlt den Kasten nur um einen Meter.

52. Minute:
Ofosu-Ayeh spielt das Leder von rechts direkt in die Mitte, aber damit findet er keinen Mitspieler, sondern Riemann.

51. Minute:
Sandhausen hat nach dem gehaltenen Elfer etwas Auftrieb, lässt sich jetzt auch mal in der gegnerischen Hälfe blicken.

50. Minute:
Wooten kann den Ball nicht richtig kontrollieren, der Angreifer der Sandhäuser ist heute noch völlig wirkungslos.

48. Minute:
Damit hätte sich der VfR das Leben deutlich erleichtern können. So müssen die Hausherren weiter gegen ultradefensive Gäste anrennen. Verdient wäre die Führung allemal gewesen.

47. Minute:
chance Leandro sucht sich die rechte Ecke aus, aber das hat Riemann geahnt! Mit einem guten Reflex holt er das Leder aus der Ecke. Der Elfer war aber auch nicht besonders stark geschossen.

47. Minute:
elfer Daghfous dringt auf der linken Seite in den Strafraum ein und wird kurz vor der Torauslinie von Kübler klar gefoult. Unglückliche Aktion des Sandhäusers, aber ein klarer Elfer!

46. Minute:
Beide Trainer haben nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Aalen, es kann eigentlich nur besser werden...

In einer besseren Drittliga-Partie ist der VfR Aalen klar aktiver. Die Ruthenbeck-Elf gewinnt die Mehrzahl der Zweikämpfe, lässt den Gegner kaum an den Ball kommen, bleibt aber vorne ohne Durchschlagskraft. Die beste, ja bislang einzige Chance der Partie hatte Abwehrmann Oliver Barth per Kopf. Sandhausens Riemann war allerdings zur Stelle. Was man von seinen Vorderleuten in der Offensive nicht behaupten kann, dort findet der SVS überhaupt nicht statt. Mal schauen, ob sich das im zweiten Durchgang ändert...

45. Minute:
schiri Schiri Gerach pfeift zur Halbzeit, in der Scholz-Arena sind noch keine Tore gefallen.

45. Minute:
Ofosu-Ayeh gewinnt das Laufduell mit Bieler und unterbindet damit den Konter des SVS. Erneut eine gute Aktion des Aaleners.

45. Minute:
Olajengbesi kehrt auf das Feld zurück.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute:
Olajengbesi spielt den Ball freiwillig ins Seitenaus, der Abwehrchef der Sandhäuser ist vermutlich im Rasen hängen geblieben und muss behandelt werden.

44. Minute:
Bieler bleibt in der gegnerischen Hälfte hängen, konnte heute auf der Zehner-Position noch keine Akzente setzen.

43. Minute:
Die Gastgeber führen den Freistoß früh aus, aber Drexler steht bei Leandros Pass hauchdünn im Abseits. Immerhin mal ein Überraschungsmoment...

42. Minute:
Diesmal entscheidet der Schiri auf Freistoß: Olajengbesi erwischt Feick auf der rechten Abwehrseite am Bein, das Foul ist offensichtlich.

40. Minute:
Hofmann kommt im Mittelkreis nach einem Zweikampf mit Kulovits zu Fall, aber der Referee lässt weiterlaufen.

38. Minute:
Aalen lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen, allerdings gewinnen die Gastgeber dabei keinen Raum. So plätschert die Partie momentan vor sich hin.

37. Minute:
Mockenhaupt klärt Achenbachs Hereingabe in der Mitte mühelos, der SVS bleibt weiter harmlos.

36. Minute:
Drexler sucht Ludwig mit einem Steilpass, aber Riemann hat aufgepasst und ist klar vor dem Aalener am Ball.

35. Minute:
Kurz darauf sprintet der Ghanaer wieder die rechte Seite entlang, bislang ist er einer der auffälligsten Spieler auf dem Feld.

33. Minute:
gelb Diese Gelbe Karte ist unstrittig: Thiede trifft Ofosu-Ayeh klar am Fuß und wird dafür zu Recht verwarnt.

33. Minute:
Daghfous versucht es von der rechten Seite frech mit einem Heber in die lange Ecke, aber sein Versuch fliegt etwas zu hoch und damit über den Kasten von Riemann.

32. Minute:
Jetzt geht es mal schnell: Ofosu-Ayeh findet von rechts in der MItte Hofmann, dessen Schuss aus 15 Metern vom aufmerksmaen Olajengbesi abgewehrt wird.

31. Minute:
Das Bild in der Scholz-Arena ist allerdings unverändert, die Gastgeber sind das aktivere Team mit deutlich mehr Ballbesitz und dem besseren Zweikampfverhalten. Der richtige Zug zum Tor fehlt allerdings weiterhin.

30. Minute:
Hübner lauert im gegnerischen Strafraum und kommt sogar zum Abschluss. Im Fallen setzt er das Leder aber über das gegnerische Tor.

29. Minute:
Aber der Schlussmann muss nicht eingreifen. Ludwig schlenzt den Ball mit links über die Mauer, aber auch einen Meter am rechten Winkel vorbei.

28. Minute:
Die Freistoßposition für den VfR ist exzellent, gut 22 Meter halblinks vor dem Kasten von Riemann.

28. Minute:
gelb Hübner schubst Feick vor dem eigenen Strafraum und wird dafür verwarnt. Für diesen leichten Schubser musste es allerdings nicht zwingend Gelb geben.

27. Minute:
Zum ersten Mal muss Fejzic eingreifen, aber den Freistoß von Thiede aus 30 Metern hält er ohne Mühe fest.

26. Minute:
Aber auf so ein Geschenk warten die Sandhäuser natürlich: Auch gegen Fürth nutzten die Badener eine ihrer wenigen Chancen zum Sieg.

25. Minute:
Barth verliert den Ball erst in der eigenen Hälfte, klärt die Kugel aber anschließend selbst ins Seitenaus.

24. Minute:
Ofosu-Ayeh hat auf der rechten Außenbahn mal viel Freiraum, aber die Flanke des Ghanaers landet im linken Seitenaus. Auch beim Tabellenzwölften ist noch viel Luft nach oben.

22. Minute:
Der SVS ist im Spiel nach vorne weiter nicht existent, die eigenen Angriffe enden meist schon in der eigenen Hälfte oder kurz hinter der MIttellinie.

21. Minute:
Leandro lupft den Ball in die Mitte, wo ein Sandhäuser kurz vor dem eigenen Sechzehner mit der Hand am Ball gewesen sein soll. Gerach lassen die Proteste unbeeindruckt, der Schiri winkt ab.

19. Minute:
Drexler wird an der Achillessehne von Hübner erwischt, aber auch hier lag keine Absicht vor. Der Angreifer des VfR humeplt vom Feld, kann aber vermutlich weitermachen.

18. Minute:
Erneut steht Barth im Mittelpunkt, diesmal setzt sich der Aalener aber unfair ein. Gerach entscheidet auf Stürmerfoul.

17. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

17. Minute:
chance So ist es! Nach Leandros Flanke verlängert Barth aus acht Metern mit dem Kopf, Riemann taucht ab und lenkt das Leder zur Ecke ab!

16. Minute:
Bieler foult Hofmann gut 40 Meter vor dem eigenen Tor, vielleicht kann der Standard mal für etwas Gefahr sorgen.

15. Minute:
Nach einer guten Viertelstunde felt dem Spiel noch die Überraschungsmomente, somit ist das 0:0 die logische Konsequenz. Immerhin können sich die Zuschauer darüber freuen, dass sich der Himmel jetzt aufgehellt hat.

14. Minute:
Unglückliche Szene in der Hälfte der Aalener: Thiede trifft Feick unabsichtlich im Gesicht, aber der Abwehrspieler kann nach kurzer Behandlung weitermachen.

13. Minute:
Riemann stürmt aus seinem Kasten und faustet das Leder souverän weg.

12. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

12. Minute:
Hofmann wird im Strafraum fair von Olajengbesi vom Ball getrennt, Ecke für den VfR.

11. Minute:
Bielers Zuspiel in die Spitze ist viel zu ungenau, die Gastgeber klären ohne Probleme.

10. Minute:
In der Mitte behalten die Weiß-Schwarzen im Kopfballduell die Oberhand.

9. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

9. Minute:
Der erste Vorstoß der Gäste wird von Barth zur Ecke befördert.

9. Minute:
Ofosu-Ayeh kann den langen Ball von Barth auf dem rechten Flügel nicht mehr erlaufen, es gibt Abstoß für die Sandhäuser.

8. Minute:
Der SVS konzentriert sich momentan nur auf die Defensive. Lediglich 14 % Ballbesitz weist die Statistik für die Gäste aus.

7. Minute:
Und die Aalener Elf auf dem Rasen rennt weiter an, aber Feicks Flankenball von links segelt ins Niemandsland.

6. Minute:
Nur gut 5.000 Zuschauer sind heute in die Scholz-Arena gekommen, dennoch werden die Hausherrren von Beginn an lautstark unterstützt.

5. Minute:
Schöner Doppelpass zwischen Feick und Daghfous, aber im entscheidenden Moment ist auf der linken Angriffsseite der Aalener ein Abwehrbein dazwischen.

4. Minute:
Der VfR übernimmt bei verregneten Bedingungen im eigenen Stadion sofort die Initiative, gefährlich wurde es bislang aber noch nicht.

3. Minute:
Diesmal probieren es die Hausherren kurz, aber auch damit haben die Sandhäuser keine Probleme. Riemann pflückt schließlich das Leder aus der Luft.

2. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

2. Minute:
Erneut führt Ludwig aus, aber auch dieser Versuch des Linksfußes wird von Thiede aus dem Strafraum befördert.

1. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

1. Minute:
Ludwigs Freistoß aus dem Halbfeld wird zur Ecke geklärt.

1. Minute:
Schiri Timo Gerach pfeift die Partie an. Es ist erst seine zweite Begegnung in der zweiten Liga.

Der VfR peilt übrigens den ersten Sieg gegen den SVS im deutschen Unterhaus an. Drei der vier Zweitliga-Vergleiche endeten Remis, ein Mal hatten die Sandhäuser die Oberhand. In der dritten Liga haben die Aalener in sechs Duellen allerdings schon drei Mal bewiesen, dass sie den Gegner schlagen können.

Den Gästen fehlt Leart Paqarada, der sich einen Bänderriss in der Schulter zugezogen hat. Manuel Stiefler ist wegen einer Bauchmuskelzerrung nicht dabei, dazu sind Ranisav Jovanic, Nicky Adler und Kevin Kratz weiterhin nicht verfügbar. Davon profitieren Timo Achenbach und Moritz Kuhn, die heute von Beginn an auflaufen dürfen.

Verzichten muss der Aalener Trainer fehlen neben den Langzeitverletzten Sebastian Neumann und Robert Lechleiter auch auf Nico Zahner, der mit muskulären Problemen zu kämpfen hat. ersten Elf sind Nejmeddin Daghfous und Sascha Mockenhaupt.

Aalen Übungsleiter Stefan Ruthenbeck fordert: "Wir wollen und müssen unsere Heimspiele gewinnen, um unser Ziel Klassenerhalt zu realisieren." Gleichzeitig warnt der Coach aber: "Das wird kein Selbstläufer, denn Sandhausen ist in der Breite sehr gut besetzt."

"Wir müssen das gleiche Gesicht zeigen wie gegen Fürth", fordert daher Sandhausens Trainer Alois Schwartz. "Endlich hat sich die Mannschaft belohnt, jetzt müssen wir Konstanz finden."

Beide Mannschaften stecken nach den ersten fünf Spieltagen in der unteren Tabellenhälfte. Während die zwölftplatzierten Aalener nach ordentlichem Start immer weiter abgerutscht sind, hat der SVS mit dem Sieg gegen Greuther Fürth einen Befreiunggschlag gelandet und sich von den Abstiegsrängen verabschiedet.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen den SV Sandhausen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal