Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Union Berlin - RB Leipzig: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Union Berlin - RB Leipzig 2:1

21.09.2014, 12:37 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

1:0 Polter (70.)

1:1 Poulsen (77.)

2:1 Polter (83.)

21.09.2014, 13:30 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 21.366 (ausverkauft)

Und das war es aus Berlin. Bei uns geht es nun direkt weiter mit den beiden Sonntagsspielen der Ersten Liga. Viel Spaß auch dabei!

Erster Saisonsieg für den 1. FC Union und der gelingt ausgerechnet gegen die bis dato ungeschlagenen Rasenballsportler aus Leipzig. Die Berliner spielten heute defensiv stark und hatten offensiv zweimal Sebastian Polter. RB fand diesmal keine Mittel gegen einen tief stehenden Gegner und verpasst damit den Sprung an die Tabellenspitze. Gegner Union kann sich unten ein bisschen befreien, trotz des Sieges hat das Team aber noch einiges an Arbeit vor sich. Vor allem offensiv ging auch heute insgesamt wenig.

90. Minute:
Schiri Stieler pfeift pünktlich ab. Union gewinnt 2:1 gegen RB Leipzig.

90. Minute:
gelb Jung mit dem taktischen Foul gegen Kopplin. Das gibt Gelb für den Leipziger und bringt Union Zeit.

90. Minute:
RB wirft jetzt alles nach vorn, mehr als hohe Bälle haben dann aber auch die Leipziger in diesen letzten Minuten nicht im Repertoire.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Union hat heute gekämpft, das ist unbestreitbar und das zeigt auch die Bilanz bei den direkten Duellen. Da haben die Berliner klare Vorteile.

88. Minute:
Mit einem Dreier würde sich Union heute aus dem Keller schießen, Leipzig verpasst hingegen die Tabellenspitze. Noch sind aber ein paar Minuten zu spielen.

87. Minute:
Die Fans feiern, das wäre ein doppelt süßer Sieg heute gegen den ungeliebten Gegner aus Leipzig.

86. Minute:
auswechslung Sebastian Heidinger kommt für Georg Teigl ins Spiel

85. Minute:
auswechslung Düwel macht hinten dicht und nimmt seinen Doppeltorschützen Polter zugunsten des Manndeckers Eggimann heraus.

84. Minute:
Erstmals zwei Tore für Union in dieser Saison und erstmals mehr als ein Gegentor für Leipzig.

83. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:1 für Union durch Polter. Leipzig verteidigt sehr hoch und das wird bestraft. Schönheim spielt in den Lauf von Polter, der von links allein aufs Tor zuläuft und den Ball letztlich ganz cool an Bellot vorbei rechts ins Eck schiebt.

82. Minute:
User "rbl" fragt nach Yussuf Poulsen? Für den 20-jährigen Dänen war es bereits das vierte Saisontor.

81. Minute:
Polter sucht links am Strafraum den Körperkontakt mit Teigl und fällt dann. Aber Schiri Stieler gibt für solche Aktionen keine Strafstöße, das hat er heute mehrfach gezeigt. Und der Unparteiische liegt auch diesmal richtig.

80. Minute:
Demme probiert es aus ganz großer Distanz, jagt den Ball aber mit rechts weit drüber.

79. Minute:
Immerhin sind dann sogar noch zwei Tore in dieser Partie gefallen. Und zehn Minuten verbleiben ja auch noch.

78. Minute:
Insgesamt geht das Remis in Ordnung, aber bei Union dürfen sie sich ärgern. Da spielt die Mannschaft defensiv so konzentriert und dann dieser Bock eben von Leistner.

77. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 1:1 für Leipzig durch Poulsen. Leistner mit einer zu kurzen Kopfballrückgabe zum eigenen Torwart. Poulsen geht dazwischen und lupft den Ball gekonnt von rechts über Haas hinweg zum Ausgleich ins Netz.

77. Minute:
Schusschance für Kaiser, doch der Versuch aus 18 Metern ist um einiges zu hoch angesetzt.

76. Minute:
auswechslung Federico Palacios-Martinez kommt für Matthias Morys ins Spiel

76. Minute:
gelb Brandy langt im Mittelfeld hin und sieht für sein Foulspiel die Gelbe Karte.

75. Minute:
chance Polter mit einem hübschen Solo von links in den gegnerischen Strafraum. Da setzt er sich gegen zwei Leipziger durch, hat dann aber keine Kraft mehr für einen wirklich platzierten Schuss. Bellot hält problemlos.

74. Minute:
Leipzig erstmals in Rückstand in dieser Saison und Union schnuppert am ersten Pflichtspielsieg unter Norbert Düwel.

73. Minute:
auswechslung Björn Kopplin kommt für Baris Özbek ins Spiel

73. Minute:
Kaiser mit einer Ecke für Leipzig von rechts, gefährlich wird es vor dem Tor der Berliner aber nicht.

72. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

72. Minute:
auswechslung Kaiser kommt bei RB für Khedira, der zuvor das Kopfballduell gegen Polter beim 0:1 verloren hatte.

71. Minute:
Kein Torwartfehler, das war ein Kopfball aus ganz kurzer Distanz. Und auch wenn Union spielerisch fast komplett enttäuscht, so gibt es ja trotzdem noch die Standards.

70. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 für Union durch Polter. Freistoß durch Köhler von links, am Fünfer schraubt sich Polter hoch und unter Bellot hinweg rutscht der Ball über die Linie.

69. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

68. Minute:
Kaum Tempo in dieser Partie. Wenn man gesehen hat, wie Leipzig in den Spielen zuvor schnell kombiniert hat, dann weiß man, dass auch bei RB heute nicht allzu viel zusammenläuft.

66. Minute:
Brandy kann weitermachen, kommt nach kurzer Behandlungspause zurück.

65. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl: 21.366. Das ist ein stolze Zahl für ein dürftiges Spiel.

64. Minute:
Brandy fasst sich nach einem Zweikampf mit Sebastian an den linken Ellbogen, bleibt liegen und muss behandelt werden.

62. Minute:
chance Brandy schickt Polter, der vor dem Strafraum Platz hat und sieht, dass Bellot weit vor seinem Tor steht. Polter versucht den Heber, aber der Ball geht doch deutlich drüber. Dennoch: das können wir mal als richtige Möglichkeit durchgehen lassen.

61. Minute:
Union steht weiter bei drei Saisontoren. Davon war eines ein Elfmeter und ein weiteres fiel nach Ecke. Nur ein herausgespielter Treffer in fünfeinhalb Partie - das ist sehr, sehr wenig.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Das Spiel ist weiter eher langweilig. Ein paar rassige Zweikämpfe, aber das war es dann auch schon. Torszenen sind die absolute Rarität in dieser Partie.

60. Minute:
Kurz darauf Morys mit einem Flachschuss von rechts im Strafraum, der allerdings deutlich am langen Eck vorbeigeht.

59. Minute:
Wieder Poulsen rechts im Strafraum, diesmal mit einem Schuss. Der geht unter Bedrängnis aber weit drüber.

57. Minute:
chance Diesmal ist es wirklich eng in Sachen Elfmeter für RB. Poulsen wird definitiv im 16er von Jopek gelegt, aber Schiri Stieler winkt sofort ab. Poulsen kann es nicht fassen.

55. Minute:
Und Jopek auch gleich mit einem Abschluss. Sein Versuch von links aus dem 16er heraus ist aber zu harmlos, Bellot hat auch diesmal keine Mühe.

55. Minute:
auswechslung Jopek kommt bei Union für Zejnullahu, dem offensiv nichts gelungen ist.

54. Minute:
54 Minuten sind vorbei. Bisher gab es keine richtige Torchance in dieser Partie - weder hier noch da.

52. Minute:
Köhler mit einer Idee und einem Steilpass an den gegnerischen Strafraum. Da kommt Polter aber gegen Bellot zu spät. Leipzigs Torwart spielt allerdings auch gut mit und kann deshalb am 16er klären.

51. Minute:
Kreilach aus der Distanz. Der Ball kommt immerhin aufs Tor, Bellot hat mit dem Rechtsschuss allerdings keinerlei Mühe.

50. Minute:
Union müht sich, Engagement ist da. Spielerisch ist das aber ganz, ganz dünn, was die Berliner zu bieten haben.

48. Minute:
Aber erst einmal wieder das gleiche Bild. Leipzig kontrolliert das Spiel, Union wartet ab und lauert auf Konter.

47. Minute:
Poulsen geht rechts in den Strafraum und wirft sich dann über Köhler hinweg auf den Boden. Auch das ist kein Elfmeter, in dem Falle kann sich der Gegenspieler einfach schlecht in Luft auflösen.

46. Minute:
Özbek gleich mal mit einem Linksschuss von außerhalb des Strafraums. Aber das ist auch wieder nur ein harmloser Roller.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Union angestoßen.

Viel Brimborium außerhalb des Spielfeldes, auf dem Rasen selbst tut sich allerdings so gut wie gar nichts. Es ist ein ganz schwaches Fußballspiel, das nur wegen der anfänglichen Protestaktion gegen RB durch die Union-Fans bemerkenswert war. Mal sehen, was sich nach der Pause tut. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause im Stadion an der Alten Försterei. Bisher keine Tore zwischen Union und Leipzig.

45. Minute:
Jung mit der Freistoßhereingabe in den Strafraum von Union - der Ball geht direkt ins Toraus.

45. Minute:
Freistoß für RB Leipzig

45. Minute:
gelb Kreilach sieht noch die Gelbe Karte, zuvor hatte Schiri Stieler gut Vorteil laufen lassen.

45. Minute:
Der Ball wandert in diesen letzten Sekunden des ersten Durchgangs hin und her. Und eine Minute gibt es noch obendrauf.

43. Minute:
Union kommt zum Ende der ersten Halbzeit etwas regelmäßiger über die Mittellinie. Von einer Spielidee ist allerdings in der Offensive weiterhin fast nichts zu erkennen bei den Berlinern.

41. Minute:
Morys wird im Berliner Strafraum lang angespielt, kann sich dort aber gegen zwei Gegenspieler nicht durchsetzen. Zumindest defensiv macht Union das ganz gut in dieser ersten Halbzeit.

40. Minute:
Dann mal Brandy mit einer Flanke von links, die aber viel zu nah ans Tor kommt und leichte Beute für RB-Keeper Bellot ist.

39. Minute:
Union mit einem Freistoß von rechts im Mittelfeld. Der Ball wird kurz gespielt und ist dann im Nu wieder beim Gegner.

39. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

37. Minute:
Dann bringt Polter den Ball tatsächlich mal aufs Tor. Von rechts im Strafraum zieht er flach ab, Bellot hat da aber keine Mühe.

36. Minute:
Zwei Torschüsse von Union bisher, bei keinem musste RB-Torwart Bellot eingreifen. Das ist schon sehr wenig für eine Heimmannschaft.

34. Minute:
Auf der anderen Seite auch ein Freistoß, den schießt Köhler aber von der rechten Seite wieder direkt ins Toraus.

33. Minute:
Freistoß für die Gäste aus dem Mittelfeld, aber mit hohen Bällen ist Union nicht beizukommen.

32. Minute:
Freistoß für RB Leipzig

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Das 0:0 geht in Ordnung. Leipzig bestimmt das Spiel, kommt aber gegen die sehr defensiven Berliner nicht so richtig zum Zuge.

29. Minute:
Die Fehlpassquote bei Union liegt bei sagenhaften 45 Prozent. Das hängt aber auch damit zusammen, dass die Berliner oft die riskanten langen Pässe nach vorne probieren - und das klappt eher selten.

27. Minute:
Morys taucht allein vor Haas auf, scheitert aber aus kurzer Distanz an Unions Keeper. Beim Zuspiel zuvor stand er aber ohnehin im Abseits - er braucht sich also nicht zu sehr ärgern.

26. Minute:
66 Prozent Ballbesitz für die Auswärtsmannschaft in dieser Partie - und Leipzig wird zunehmend stärker.

24. Minute:
Jung marschiert von links an den Strafraum, findet da dann aber keine Lücke und bleibt letztlich mit seinem Schussversuch hängen.

23. Minute:
Natürlich will Frahn da gefoult worden sein. Aber das war viel zu offensichtlich was er da vor hatte. Gut, dass Schiri Stieler da ein klares Zeichen setzt. Möglicher Kontakt hin oder her.

22. Minute:
gelb Gelbe Karte gegen Frahn für Schwalbe. Nach einem langen Ball an den Strafraum der Berliner sucht Frahn vor dem Tor von Union den Kontakt mit Keeper Haas. Den gibt es vielleicht sogar, aber das war so peinlich, dass eine Gelbe Karte dafür wahrlich angebracht ist.

20. Minute:
20 Minuten sind vorbei. Auf den Rängen ist definitiv mehr Aktion als auf dem Rasen. Es tut sich nicht viel zwischen Union und Leipzig.

19. Minute:
Nächster Freistoß durch Köhler aus dem linken Mittelfeld. Diesmal kommt der Ball aber zu lang und geht direkt rechts neben das Tor.

18. Minute:
Nach einem Freistoß durch Köhler für Union aus dem linken Mittelfeld kommt Köhler zum Kopfball, setzt den aus zwölf Metern aber weit am Tor des Gegners vorbei.

17. Minute:
Frahn mit einer Schusschance am Fünfer nach Hereingabe von rechts. Den Ball trifft der RB-Kapitän aber nicht voll, so kann Haas sicher halten.

15. Minute:
Nun geht's los hier auf den Tribünen. Unions Fans beginnen ihre Anfeuerung mit einem Konfettiregen und legen dann auch gleich mal richtig laut los.

14. Minute:
gelb Özbek grätscht Demme im Mittelfeld um und sieht dafür die Gelbe Karte.

13. Minute:
Konter der Berliner. Zejnullahu geht über links Richtung Tor, macht es aber ganz allein und bleibt letztlich mit einem Schussversuch aus 15 Metern hängen.

12. Minute:
Union spielt das weiter eher defensiv. Ob die Mannschaft nur darauf wartet, dass die eigenen Fans ihr Schweigen beenden?

10. Minute:
Zweite Ecke für RB, die kommt immerhin vor das Tor. Da aber klären die Berliner ohne größere Mühe.

10. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

9. Minute:
Dann muss Trimmel nach einer Flanke durch Kimmich klären, er macht das per Kopf im eigenen Fünfer auf Kosten einer Ecke.

8. Minute:
Verteiltes Spiel weiterhin auf dem Rasen. Echte Höhepunkt gibt es aber noch keine. Leipzig hat ein bisschen mehr Ballbesitz, das ist aber auch schon alles.

7. Minute:
"Ohne Leipzig wär hier gar nichts los", singen die RB-Fans. Aber die Unioner lassen sich davon nicht locken, schweigen tatsächlich weiter eisern.

5. Minute:
Auch die Ecke von Union ist schwach ausgeführt, der Ball schafft es nicht mal bis in den gegnerischen Strafraum.

5. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

4. Minute:
Poulsen mit einem ersten Schuss aus 17 Metern. Der Ball kommt flach, aber nicht besonders platziert aufs Tor. Haas im Kasten von Union packt sicher zu.

3. Minute:
Kurz ausgeführte Ecke von RB, mehr als ein Einwurf springt dabei aber nicht heraus.

2. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

2. Minute:
Die Leipziger Fans nutzen das Schweigen der Heimzuschauer und feuern ihre Mannschaft lautstark an. Rund 2000 RB-Anhänger sind mit nach Berlin gereist.

1. Minute:
Wolken über Berlin, auch Regen ist durchaus möglich. Mal sehen, was das Spiel bringt.

1. Minute:
Der Ball rollt, Leipzig hat angestoßen - und jetzt schweigt das Stadion.

Die Mannschaften kommen und damit kann es dann auch gleich losgehen in Berlin-Köpenick!

Und sportlich müssen die Leipziger so viel eigentlich auch nicht befürchten. RB kann mit einem Sieg die Tabellenspitze übernehmen und den Gegner damit vielleicht sogar ans Tabellenende schießen. Denn Union ist als einzige Mannschaft in der Zweiten Liga noch sieglos und war in den ersten Saisonspielen vor allem offensiv harmlos. "Zuletzt hat der totale Killerinstinkt gefehlt. Wir werden nicht so viele Chancen haben, aber die, die sich ergeben, müssen wir mit dem absoluten Willen und Mut abschließen", fordert Unions Trainer Norbert Düwel. Der steht bei den Berlinern trotz des Fehlstarts außerhalb jeder Diskussion - und gegen die Rasenballsportler sind heute den meisten im Stadion ohnehin ganz andere Dinge wichtig.

Premiere an der Alten Försterei: Der 1. FC Union Berlin empfängt gleich RB Leipzig zum ersten Spiel der beiden Teams gegeneinander. Und wieder einmal steht dabei die Tradition im Mittelpunkt, denn die Fans der "Eisernen" werden heute Schwarz tragen und in den ersten Minuten des Spiels aus Protest gegen den aus ihrer Sicht rein aus Kommerzgründen existierenden Kontrahenten schweigen. "Es wird sicherlich keinen allzu herzlichen Empfang geben", glaubt RB-Trainer Andreas Zorniger. Ein großes Problem sieht er darin allerdings nicht: "Meine Spieler haben schon mit so vielen verschiedenen Widerständen zu kämpfen gehabt. Außerdem sehe ich sie im Umgang mit Gegenwehr auf einem sehr guten Niveau."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel 1. FC Union Berlin gegen RB Leipzig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal