Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

TSG 1899 Hoffenheim - SC Freiburg 3:3: Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Hoffenheim - Freiburg 3:3

24.09.2014, 07:29 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:3

0:1 Frantz (31.)

0:2 Frantz (33.)

1:2 Elyounoussi (44.)

2:2 Rudy (63.)

2:3 Darida (76.)

3:3 Vestergaard (90.)

23.09.2014, 20:00 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 27.000

90. Minute:
Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel 1899 Hoffenheim gegen den SC Freiburg. Morgen geht es hier um 17.15 Uhr mit der 2. Liga weiter. Vielen Dank, dass Sie dabei waren!

90. Minute:
Was für eine dramatische Partie in Sinsheim! Erneut wird der Sport-Club in der Nachspielzeit um die Früchte seiner Arbeit gebracht. In der vierten Minute der Extrazeit trifft Hoffenheim durch Vestergaard zum letztlich verdienten Ausgleich gegen dezimierte Freiburger, die Darida in der 81. Minute durch einen umstrittenen Platzverweis verloren hatten. Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen beider Klubs endet auch diesmal eine im zweiten Durchgang spektakuläre Begegnung mit 3:3. Beide Teams verharren vorerst auf ihren Tabellenplätzen: Hoffenheim ist Dritter, die Breisgauer stehen auf dem 14. Rang.

90. Minute:
Gleich danach ist Schluss! Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer pfeift die Partie ab.

90. Minute:
tor Tooooooooooor für Hoffenheim! 3:3 durch Vestergaard, der den Ball in der vierten Minute der Nachspielzeit aus fünf Metern über die Linie schiebt, nachdem Bürki nach einer Volland-Flanke von rechts zweimal klasse gegen zwei Hoffenheimer pariert hatte!

90. Minute:
Die Hälfte der Nachspielzeit ist um. Freiburg kontert noch einmal über Riether auf der rechten Seite.

90. Minute:
ecke Schmid führt eine Freiburger Ecke von links nur kurz auf Freis aus. Das soll etwas Zeit bringen.

90. Minute:
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute:
gelb Rudy lässt Klaus über die Klinge springen und sieht die Gelbe Karte dafür.

89. Minute:
chance Elyounoussi nimmt eine Vestergaard-Hereingabe von rechts links im Strafraum aus 13 Metern volley. Sein Schuss klatscht ans Außennetz!

88. Minute:
Freiburg schlägt den Ball nun nur noch hoch hinten raus. Hoffenheim treibt die Kugel schnell wieder nach vorne.

87. Minute:
Drei Minuten plus Nachspielzeit muss Freiburg noch überstehen, um hier den ersten Dreier in dieser Saison einzufahren. Die Zeit läuft runter.

86. Minute:
auswechslung Sven Schipplock kommt für Andreas Beck ins Spiel

85. Minute:
chance Rudy hebt den folgenden Freistoß in den Strafraum, wo Strobl zu einem Kopfball ansetzt, den Ball aber wuchtig über das Tor setzt!

84. Minute:
Vestergaard wird von Krmas gut 25 Meter vor dem Tor umgerissen. Es gibt einen Freistoß für Hoffenheim.

83. Minute:
auswechslung Sebastian Freis kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

82. Minute:
Eine harte Entscheidung gegen Darida, der Schwegler zuvor nicht kommen sah. SCF-Coach Streich tobt deswegen am Spielfeldrand.

81. Minute:
rot Darida setzt zu einem Fallrückzieher direkt neben Schwegler an und trifft den Hoffenheimer voll im Gesicht. Schiri Kinhöfer zieht sofort die Rote Karte gegen den Freiburger.

81. Minute:
auswechslung Sascha Riether kommt für Mike Frantz ins Spiel

80. Minute:
Frantz wird vom Feld geführt. Freiburg macht erstmal zu zehnt weiter.

79. Minute:
Frantz liegt mit einem Wadenkrampf auf dem Platz und muss behandelt werden. Die Partie ist unterbrochen.

78. Minute:
Volland hebt den Ball von der rechten Strafraumecke auf den heranstürmenden Modeste. Bürki passt auf und fängt die Kugel vorher ab.

77. Minute:
Da wird Hoffenheim noch länger hadern: Die Aktion von Strobl gegen Schmid, die zum Elfmeter führte, war eher knapp außerhalb des Strafraums.

76. Minute:
tor Tooooooooooor für Freiburg! 2:3 durch Darida, der den Elfer cool fast mittig und flach versenkt. Baumann war in die linke Ecke unterwegs!

75. Minute:
gelb Gelb für Tobias Strobl

75. Minute:
elfer Strobl trifft Schmid mit zu hohem Bein rechts auf der Strafraumgrenze. Schiri Kinhöfer entscheidet sofort auf Elfmeter für Freiburg!

74. Minute:
ecke Schmid schlägt den Eckstoß von der linken Seite herein, was aber nichts einbringt.

73. Minute:
Der folgende Freiburger Freistoß durch Schmid wird zur Ecke abgelenkt.

72. Minute:
auswechslung Anthony Modeste kommt für Adam Szalai ins Spiel

71. Minute:
Aber nun vielleicht? Nach einem Foul von Süle an Darida gibt es einen Freistoß für Freiburg gut 18 Meter vor dem Tor aus mittiger Position.

70. Minute:
20 Minuten sind in Sinsheim noch zu spielen. Seit dem Doppelschlag von Frantz in der ersten Hälfte war hier keine Tormöglichkeit der Freiburger mehr zu sehen.

69. Minute:
Mittlerweile führt Hoffenheim nun auch in der Zweikampf-Statistik. Da liegen die Hausherren mit 54:47 vorn.

68. Minute:
Hoffenheims Schwegler steht mittlerweile wieder und kann weitermachen. Ihm dürfte aber der Kopf brummen.

67. Minute:
auswechslung Karim Guedé kommt für Julian Schuster ins Spiel

66. Minute:
Eine ganz unglückliche Aktion: Bürki kommt bei der Flanke raus, rammt bei seiner Abwehraktion Schwegler um, der im Fallen noch gegen Darida prallt. Der Hoffenheimer liegt auf dem Rasen.

65. Minute:
Hoffenheim legt nach. Über die linke Seite kommt Elyounoussi zum Flanken, hebt den Ball in die Mitte.

64. Minute:
Stark geschossen von Rudy, der mit seinem Tor die Begegnung wieder völlig offen gemacht hat.

63. Minute:
tor Toooooooooor für Hoffenheim! Rudy versenkt den folgenden Freistoß über die Mauer hinweg zum 2:2! Bürki ist noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Ball aber nicht mehr abwehren!

63. Minute:
Mudjdza legt Elyounoussi gut 20 Meter vor dem Tor in zentraler Position. Es gibt einen Freistoß für Hoffenheim.

63. Minute:
auswechslung Pirmin Schwegler kommt für Eugen Polanski ins Spiel

62. Minute:
Bei Hoffenheim deutet sich der erste Wechsel an. An der Seitenlinie macht sich Schwegler bereit.

61. Minute:
gelb Schuster checkt Beck in der Nähe der Seitenauslinie und sieht die nächste Gelbe Karte.

60. Minute:
Eine Stunde ist nun in Sinsheim gespielt, wo die Partie dynamischer, aber auch giftiger geworden ist. Hoffenheim drängt auf den Ausgleich, Freiburg kann sich nicht befreien.

59. Minute:
ecke Und noch einmal tritt Rudy von links zur Ecke an. Polanski nimmt den Ball an der Strafraumgrenze direkt mit rechts, schießt knapp über das Tor!

58. Minute:
chance Im Anschluss kommt Rudy wieder an den Ball, hält aus 20 Metern wuchtig drauf. Sein Schuss geht über das Freiburger Tor!

57. Minute:
ecke Rudy tritt eine weitere Ecke für Hoffenheim von links herein, die aber abgewehrt wird.

56. Minute:
gelb Nach einem Schubser im Strafraum gegen Beck nach einer abgepfiffenen Aktion sieht Mujdza die Gelbe Karte.

55. Minute:
chance Klasse gemacht! Vestergaard zirkelt den folgenden Freistoß an der Mauer vorbei aufs Tor. Bürki lenkt den Ball gerade noch ab!

54. Minute:
gelb Klaus stößt Polanski bei dessen Torschuss von hinten um und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

53. Minute:
Mittlerweile muss sich der Ex-Freiburger Baumann hier bei jedem Ballkontakt doch Pfiffe der SC-Anhänger anhören.

52. Minute:
Frantz und Rudy geraten nach einem Zweikampf an der Seitenlinie auch noch verbal aneinander. Schiri Kinhöfer schlichtet mit Erfolg.

51. Minute:
Die Hoffenheimer Ersatzspieler machen sich nun alle hinter dem Tor von Baumann warm.

50. Minute:
Philipp geht im Duell mit Elyounoussi zu Boden. Schiri Kinhöfer lässt weiterspielen, aber ein Freistoß wäre richtig gewesen.

49. Minute:
Hoffenheim muss den Ball hintenrum laufen lassen, auch Torwart Baumann wird mit einbezogen. Denn Freiburg hat die Räume dicht gemacht.

48. Minute:
Der neue Hoffenheimer Keeper Baumann konnte im ersten Durchgang nur einen Ball halten. Zwei weitere waren glatt drin.

47. Minute:
User "Christenmardi" fragt, wie die Freiburger Fans auf Ex-Torwart Baumann reagieren? Da waren bislang weder Pfiffe noch Beifall zu hören.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiedsrichter Kinhöfer pfeift die zweite Hälfte an. Hoffenheim hat Anstoß.

Mit einem 1:2-Rückstand gegen Freiburg geht Hoffenheim in die Kabine. Die TSG kam ordentlich in die Partie, konnte aber gegen defensiv gut stehende Gäste nur eine einzige Tormöglichkeit erarbeiten. Nach einer halben Stunde wurde der Sport-Club mutiger und kam hier durch einen Doppelschlag von Frantz innerhalb von 84 Sekunden zur etwas glücklichen Führung. Beide Male sah die Hoffenheimer Hintermannschaft da ganz schlecht aus. Doch die Kraichgauer fingen sich nach einer kurzen Schockphase und erzielten nach einer feinen Einzelaktion von Elyounoussi den Anschlusstreffer. Die Partie kam spät in Fahrt, doch nun ist hier alles möglich. Die zweite Hälfte wird spannend. Dranbleiben!

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang! Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer pfeift zur Pause.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.

44. Minute:
tor Tooooooooooooor für Hoffenheim! 1:2 durch Elyounoussi, der nach einem Alleingang um drei Gegenspieler herum aufs Tor zustürmt und Bürki aus 13 Metern zum Anschlusstreffer tunnelt!

43. Minute:
ecke Schmid schlägt den folgenden Eckstoß von links herein. Baumann kann den Ball nicht festhalten und klatscht ihn nur ab.

42. Minute:
Rudy klärt den folgenden Freistoß zur Ecke für Freiburg.

41. Minute:
Schmid legt sich den Ball zu einem Freistoß von der rechten Seite aus 30 Metern zurecht.

40. Minute:
Freiburg setzt nun nach und die Hoffenheimer Abwehr unter Druck. Die TSG wirkt dabei überhaupt nicht sattelfest.

39. Minute:
ecke Rudy schlägt eine Ecke von der rechten Seite herein. Süle steigt in der Mitte zum Kopfball hoch, setzt die Kugel rechts neben das Tor.

38. Minute:
Freiburg würde bei den jetzigen Spielständen zumindest um einen Platz auf Rang 13 vorrücken.

37. Minute:
Dabei hätte Hoffenheim heute die Möglichkeit, ganz nach oben an die Tabellenspitze zu rücken.

36. Minute:
Hoffenheim wirkt ein wenig geschockt. Dieser Doppelschlag hat die etwas lethargischen Kraichgauer nun noch mehr gelähmt.

35. Minute:
User "philipp" fragt, wie viele Fans aus Freiburg mit angereist sind? Aus dem Breisgau jubeln hier gut 1.300 Anhänger mit.

34. Minute:
Das ging fix! Freiburgs Frantz trifft innerhalb von 84 Sekunden zweimal. Ein wenig überraschend ist die Freiburger Führung schon. auch wenn der Sport-Club in den letzten Minuten etwas aktiver wurde.

33. Minute:
tor Tooooooooooooor für Freiburg! 0:2 durch Frantz! Erneut verliert Hoffenheim in der Vorwärtsbewegung den Ball. Schmid sagt danke und geht auf rechts durch, flankt scharf ans Fünfmeterraumeck, wo Frantz die Kugel unhaltbar ins Tor lenkt!

31. Minute:
tor Toooooooooooor für Freiburg! 0:1 durch Frantz! Philipp nutzt einen Patzer von Süle aus, stürmt in den Strafraum und legt dort quer auf den völlig freistehenden Frantz. Der braucht aus elf Metern nur noch einzuschieben!

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun in Sinsheim gespielt in einer Partie, der die spektakulären Momente bislang noch komplett fehlen.

29. Minute:
Strobl attackiert Schmid hart an der Mittellinie, Schiri Kinhöfer hat aber kein Foul gesehen und lässt weiterspielen.

28. Minute:
Hoffenheim startete einen schnellen Angriff über die linke Seite mit Firmino, dessen Pass auf den mitgelaufenen Volland aber nicht ankommt.

27. Minute:
Strobl bremst den heranstürmenden Schmid souverän kurz vor der Torauslinie aus.

26. Minute:
Freiburgs Trainer Christian Streich steht am äußersten Rand seiner Coaching-Zone und ruft immer wieder Kommandos auf den Platz.

25. Minute:
Rudy hebt den folgenden Freistoß in den Strafraum, wo Bürki sich im Getümmel den Ball ganz sicher schnappt.

24. Minute:
Günter legt Rudy auf der rechten Seite. Es gibt einen Freistoß aus gut 35 Metern. Der Gefoulte steht selbst bereit.

23. Minute:
Die Hälfte der ersten Halbzeit ist um, in der Freiburg in der Zweikampf-Statistik führt: 17 Duelle gewannen die Breisgauer, 15-mal siegte Hoffenheim.

22. Minute:
Schuster stoppt den heranstürmenden Beck auf der rechten Abwehrseite mit einer fairen Grätsche.

21. Minute:
Freiburg dreht auf! Die Breisgauer hatten nun zwei hochkarätige Möglichkeiten in drei Minuten. Hoffenheim zeigt sich hinten zu leichtfertig.

20. Minute:
chance Und wieder Freiburg! Rechts im Strafraum kommt Darida aus 14 Metern zum Schuss. Baumann kann den Ball gerade noch abwehren!

19. Minute:
Strobl tritt Schuster an der Mittellinie um, kommt aber mit einer Ermahnung davon.

18. Minute:
Das war die Riesenmöglichkeit zur Führung für die Gäste. Da hat Philipp beim Abschluss zu viel nachgedacht und ein Zittern im Fuß gehabt.

17. Minute:
chance Was für eine Chance! Vestergaard vertändelt den Ball im Mittelfeld. Philipp geht dazwischen, marschiert allein aufs Hoffenheimer Tor zu - und schießt aus 15 Metern überweg!

16. Minute:
chance Hoffenheim spielt einen schnellen Angriff über die rechte Seite mit Volland, dessen hohe Hereingabe an den Fünfmeterraum Firmino aber nicht mehr mit dem Kopf erreicht!

15. Minute:
ecke Rudy tritt die erste Ecke der Partie von links herein. Bürki pflückt die Kugel sicher runter.

14. Minute:
Rudy tritt einen Freistoß aus 35 Metern von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, wo Schuster den Ball wieder rausköpft.

13. Minute:
Der Partie fehlt noch der rechte Schwung. Vor allem Freiburg agiert pomadig, auch Hoffenheim könnte ein höheres Tempo gehen.

12. Minute:
Freiburgs Philipp schießt Schiedsrichter Kinhöfer im Mittelfeld an. Der Ball springt zu Hoffenheim.

11. Minute:
Krmas flankt hoch von der rechten Seite in den Strafraum, wo Rudy den Ball sicher zu seinem Keeper Baumann zurückköpfen kann.

10. Minute:
Zehn Minuten sind nun in Sinsheim absolviert, wo Hoffenheim den Gegner aus Freiburg gut im Griff hat. Bis auf einen Schuss von Volland gab es allerdings noch keine Torszenen.

9. Minute:
Fehlpass-Festival an der Mittellinie, wo sich beide Teams mit ihren Abspielen gegenseitig einsetzen.

8. Minute:
Das unterstreicht auch die Statistik, die für die Gastgeber in den ersten Minuten eine Ballbesitzquote von 65 Prozent ausweist.

7. Minute:
Der Ball läuft gut bei Hoffenheim, das hier die Anfangsphase dominiert.

6. Minute:
Und noch einmal probiert es Volland, dessen Schuss aus 17 Metern aber abgeblockt wird.

5. Minute:
chance Der erste Torschuss! Volland zieht aus 18 Metern mit links ab. Bürki kann den Flachschuss sicher halten!

4. Minute:
Wieder steht Baumann weit vor seinem Tor, legt den Ball aus 20 Metern Vestergaard in den Lauf. Der startet einen Hoffenheimer Angriff.

3. Minute:
Mutige Aktion! Baumann kommt bei einem langen Ball auf Frantz weit aus seinem Tor, schlägt die Kugel gut 25 Meter vor dem Kasten weg.

2. Minute:
Beste Bedingungen in Sinsheim, wo es zwar kühl, aber trocken ist. Der Rasen ist in einem Top-Zustand, die Stimmung auf den Rängen ist klasse.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer pfeift die Partie an. Freiburg hat Anstoß.

Sechs Treffer und drei Platzverweise, aber kein Gewinner: das letzte Derby Nordbaden gegen Südbaden (3:3) war ein Spektakel. Dieses Mal soll für Freiburg ? trotz der Schwere der Aufgabe ? mehr herausspringen. ?Uns steht das Wasser bis zum Hals?, ärgert sich SC-Trainer Christian Streich nach dem unglücklichen 2:2 gegen Hertha BSC immer noch. Für heute gelte: "Wir brauchen eine große Kompaktheit, denn es gilt zu verhindern, dass Hoffenheim seine individuellen Qualitäten zum Tragen bringen kann."

Bei den Breisgauern (Rang 14), die aktuell noch ohne Dreier sind, fehlen Schahin (muskuläre Probleme), Mehmedi (Muskelfaserriss) und Sorg (Nasenödem). Ein Freiburger dürfte besonders beflügelt in die Partie gehen: Neuzugang Marc-Oliver Kempf erzielte am Wochenende gegen Hertha BSC (2:2) mit seinem ersten Torschuss für den Sport-Club in der Bundesliga seinen ersten Treffer.

Nach 14 Jahren in Freiburg steht Hoffenheim-Keeper Baumann nun im Baden-Derby erstmals seinem alten Klub gegenüber. Der Torwart ? wie die ganze TSG-Offensive ? überzeugten bislang mit nur zwei Gegentoren in vier Spielen. Doch gegen den SCF erwartet Trainer Markus Gisdol keine einfache Partie: "Sie sind gut organisiert, flexibel und im Angriff sehr variabel."

Doch TSG-Sportdirektor Alexander Rosen bremste vorab bereits die Euphorie: ?Allein mit der Formulierung eines forschen Ziels sind wir noch keinen Schritt weiter.? Zumal die Bilanz gegen Freiburg überraschend schlecht ist: Von bislang 13 Pflichtduellen gewann Hoffenheim, das weiterhin auf Salihovic (Fleischwunde) und Bicakcic (Muskelfaserriss) verzichten muss, nur drei.

Höhenflug im Kraichgau: Hoffenheim legte mit acht Punkten aus vier Partien (Platz 3) den zweitbesten Saisonstart der Vereinsgeschichte hin. Nur 2010/11 (10 Punkte) begann die TSG besser. Klar, dass viele Fans sich einen ähnlichen Durchmarsch wie in der ersten Bundesliga-Spielzeit ?08/09 wünschen, als der damalige Aufsteiger Herbstmeister wurde.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 19.45 Uhr vom Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal