Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Union Berlin - Darmstadt 98 1:1 - 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Union Berlin - Darmstadt 1:1

27.09.2014, 15:18 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Heller (73.)

1:1 Quiring (85.)

27.09.2014, 13:00 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 18.924

Und das war es von der Zweiten Liga am Samstag. Bei uns geht es ab 15.15 Uhr weiter mit den Erstligaspielen des Tages. Viel Spaß auch dabei!

Aufsteiger Darmstadt 98 verpasst einen durchaus möglichen Sieg beim 1. FC Union. Die Gäste waren das insgesamt etwas bessere Team in einem eher dürftigen Fußballspiel. Den Berlinern fiel offensiv über die gesamte Spielzeit so gut wie gar nichts ein, der Treffer zum 1:1 war eher ein Zufallsprodukt. Immerhin holt Union damit noch einen Punkt, das ist aber tatsächlich auch das einzig positive aus Sicht der Berliner. Unten raus kommt die Mannschaft von Trainer Düwel damit nicht, umgekehrt ist Darmstadt die Tabellenführung erst einmal wieder los.

90. Minute:
Dann ist Schluss! Union und Darmstadt trennen sich 1:1.

90. Minute:
Noch eine Flanke durch Kopplin vor das Darmstädter Tor, doch Nemec kommt nicht mehr dem Kopf an den Ball.

90. Minute:
auswechslung Milan Ivana kommt für Marcel Heller ins Spiel

90. Minute:
Zwei Minuten gibt es obendrauf.

90. Minute:
auswechslung König kommt für den heute blassen Stroh-Engel bei den Gästen.

90. Minute:
Darmstadt legt jetzt noch einmal zu, nicht etwa Union. Auch das zeigt, wie die Kräfteverhältnisse hier heute verteilt waren.

89. Minute:
chance Und noch mal Kempe, diesmal rechts am Fünfer mit einem Linksschuss. Haas pariert auch diesmal.

89. Minute:
chance Jungwirth mit dem guten Pass aus dem Mittelfeld in den Berliner Strafraum auf den startenden Kempe. Der steht dann völlig frei vor Haas, bringt den Ball aber erneut nicht am Berliner Torwart vorbei.

88. Minute:
Kempe noch einmal mit einem Freistoß für Darmstadt aus dem rechten Mittelfeld. Der Ball kommt aber nicht gefährlich vor das Berliner Tor.

87. Minute:
Freistoß für SV Darmstadt 98

86. Minute:
auswechslung Martin Dausch kommt für Björn Jopek ins Spiel

86. Minute:
Erster Schuss aufs Tor von Union in der zweiten Halbzeit und der ist gleich drin. Wenigstens die Chancenverwertung stimmt dann bei den Berlinern.

85. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 1:1 für Union durch Quiring. Schwach verteidigt von den Gästen. Sirigu verliert gegen Schönheim am Fünfer die Orientierung, so bleibt der Ball heiß und kommt über Umwege zu Quiring. Der schießt mit links aus 13 Metern platziert und halbhoch links ins Eck. Ausgleich!

83. Minute:
Die Fans feiern trotz des Spielstandes ihren Verein, aber es ist heute insgesamt viel ruhiger als gewöhnlich im Stadion an der Alten Försterei. Auch wenn Pfiffe weitgehend ausbleiben, so kann man das doch schon als stummen Protest gegen die Leistung der eigenen Mannschaft werten.

81. Minute:
Im Moment hätte Aufsteiger Darmstadt elf Punkte mehr auf dem Konto als der gestandene Zweitligist Union Berlin. Und das nach nur acht Spielen. Na gut, das achte ist noch nicht ganz vorbei.

80. Minute:
Kempe schießt den Freistoß direkt, verzieht den Ball aber links neben das Tor der Berliner.

79. Minute:
Puncec zerrt Heller kurz vor dem eigenen 16er zu Boden. Das gibt Freistoß für Darmstadt von links am Strafraumeck.

78. Minute:
Union bekommt Polter gar nicht ins Spiel miteinbezogen. Der muss sich den Ball oft irgendwo auf dem Flügel holen, ist in der Mitte ansonsten komplett abgemeldet.

78. Minute:
auswechslung Benjamin Gorka kommt für Marco Sailer ins Spiel

77. Minute:
Fällt Union noch was ein? Zur Not muss es eben wieder ein Tor nach Standard sein, aber das die Mannschaft sich überhaupt keine Chancen in der zweiten Halbzeit erarbeiten kann, ist mehr als verwunderlich - aber typisch für die Mannschaft in dieser Saison.

76. Minute:
auswechslung Adam Nemec kommt für Benjamin Köhler ins Spiel

75. Minute:
Jopek hat irgendetwas im Gesicht abbekommen, es geht aber weiter beim Unioner Mittelfeldspieler.

74. Minute:
Der Aufsteiger führt und das ist so unverdient nicht. Darmstadt hat die bessere Spielanlage, Union ist auch heute wieder erschreckend harmlos.

73. Minute:
tor Toooooooooooor! Darmstadt spielt über rechts schnell nach vorn. Von dort spielt Kempe einen wunderbaren hohen Pass in den Rücken der Abwehr auf Heller. Der nimmt den Ball links am Fünfer gut an und trifft dann herrlich rechts oben in den Winkel.

72. Minute:
Mittlerweile 10:2-Torschüsse für Darmstadt in diesem Spiel, Union wartet noch auf den ersten Abschluss in Durchgang zwei.

71. Minute:
Freistoß für Darmstadt aus dem linken Mittelfeld. Wie beim Billard landet der Ball irgendwie bei Stroh-Engel, der ihn am Fünfer aber nicht kontrollieren kann.

70. Minute:
Freistoß für SV Darmstadt 98

68. Minute:
Tatsächlich kommt Kreilach wieder aufs Feld, mal sehen ob er wirklich bis zum Spielende durchhalten kann.

67. Minute:
Immerhin: Kreilach steht wieder, hält sich das rechte Bein und steht erst mal draußen an der Seitenlinie. Vielleicht geht's ja doch weiter, Özbek hatte sich schon bereit gemacht für eine Einwechslung.

66. Minute:
Kreilach liegt am Boden und ein Betreuer zeigt sofort an: Auswechslung. Da könnte sich der Kapitän der Berliner im Zweikampf mit Stroh-Engel womöglich am Knie verletzt haben.

65. Minute:
18.924 Zuschauer sind offiziell dabei. Und die werden hier sicherlich nicht besonders zufrieden sein, mit den gebotenen Leistungen.

63. Minute:
Jopek mit einer Union-Ecke von rechts, die locker von den Darmstädter abgewehrt werden kann.

63. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

62. Minute:
User "Ulla" fragt, wer näher am Führungstreffer dran ist? Im Moment Darmstadt, aber wahrscheinlicher als ein Tor ist weiterhin kein Tor in dieser dürftigen Partie.

60. Minute:
auswechslung Christopher Quiring kommt für Sören Brandy ins Spiel

59. Minute:
chance Ein Riesensolo von Kempe, der von rechts zur Mitte zieht und dann bis vor das Tor durchkommt. Da schießt er dann aus elf Metern aber nur den herausgeeilten Haas an.

58. Minute:
Bei Union wird gleich Quiring kommen. Eine Belebung gerade über außen kann dem Spiel der Berliner sicher nicht schaden.

57. Minute:
Jopek müht sich bei Union, will spielerisch Akzente setzen. Aber zu oft rennt er sich einfach mit dem Kopf nach unten in mehrere Gegenspieler hinein fest.

56. Minute:
Köhler mit dem folgenden Freistoß für Union von rechts, Mathenia klärt per Faustabwehr.

55. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

55. Minute:
gelb Sulu legt Brandy beim Versuch, den Ball zu spielen. Gelb ist da schon eine harte Entscheidung.

54. Minute:
Kreilach und Gondorf geraten nach einem Zweikampf ein wenig aneinander. Schiri Osmers spielt den Vermittler und beruhigt die Gemüter.

53. Minute:
Wieder Eckball für die Gäste, wieder durch Kempe von rechts. Und diesmal kommt Bregerie immerhin zum Abschluss, sein Kopfball geht aber über das Union-Tor.

53. Minute:
ecke Eckstoß für SV Darmstadt 98

52. Minute:
ecke Erster Eckstoß für Darmstadt danach. Das bringt aber keine Gefahr, kann ja auch nicht immer so klappen wie beim 4:0 gegen Frankfurt, als alle Treffer im Anschluss an Ecken fielen.

51. Minute:
chance Schöner Linksschuss aus der Drehung von Kempe aus 18 Metern. Haas sieht den Ball spät und muss sich dann ganz schön strecken, um zur Ecke zu klären.

50. Minute:
Die Union-Fans im Block singen ihr Team weiter nach vorn, aber der Rest des Stadions ist heute weniger euphorisch. Pfiffe gibt es keine, aber eben auch kaum Begeisterungsbekundungen.

48. Minute:
Darmstadt mit Sailer links am 16er. Der bringt den Ball hoch an den Fünfer, wo die Berliner aber weiter die Lufthoheit haben.

47. Minute:
Ganz selten, dass Union mal so hinter die Abwehr kam wie da eben Trimmel auf rechts. Aber okay, es war ja auch Abseits, von daher sollte man daraus jetzt nicht gleich einen Trend für diese 2. Halbzeit ableiten.

46. Minute:
chance Der Ball zappelt im Netz! Aber Trimmel soll bei Union im Abseits gestanden haben, bevor Jopek dessen Zuspiel von rechts über die Linie drücken konnte.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Union angestoßen.

Ganz schwaches Spiel an der Alten Försterei. Darmstadt lässt wenig zu gegen ideenlose Berliner. Kreilach hatte die einzigen halbwegs passablen Chancen in den ersten 45 Minuten. Ansonsten war viel Kampf und Krampf angesagt. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Dran bleiben, es ist zumindest spannend!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Berlin-Köpenick. Bisher keine Tore zwischen Union und Darmstadt.

45. Minute:
Darmstadt kommt noch mal. Stroh-Engel hat vom links am Strafraumeck die Schusschance, verzieht aber weit nach rechts.

43. Minute:
gelb Trimmel drückt Heller an der Mittellinie im Laufduell zu Boden. Klares taktisches Foul, Gelb ist die Folge.

42. Minute:
Heller geht im Strafraum nach Zweikampf mit Leistner zu Boden. Aber für so einen Faller hat es in der Geschichte des Fußballs nur sehr selten Elfmeter gegeben. Und daran ändert sich auch diesmal nicht.

40. Minute:
Die Zuschauer feiern die Alte Försterei, auf dem Platz gibt es hier und heute auch bisher wenig Grund für Begeisterungsstürme.

38. Minute:
Union mit rund 65 Prozent Ballbesitz, Darmstadt schießt dafür öfter aufs Tor. Im Endeffekt ist das 0:0 so auch statistisch irgendwo logisch.

36. Minute:
Etwas mehr tut sich jetzt vor den Toren. Es wird auch mal Zeit für ein bisschen Spektakel hier im gut gefüllten Stadion an der Alten Försterei.

35. Minute:
Konterchance Darmstadt. Kempe bringt den Ball von rechts vor das Berliner Tor, wo Gondorfs Schussversuch von links letztlich aber geblockt wird.

35. Minute:
Ecke für Union von links, Mathenia greift sicher zu. Zuvor hatte Brandy den Ball im 16er nicht richtig unter Kontrolle bringen können.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

34. Minute:
Auf der anderen Seite Jungwirth mit einem Distanzschuss genau in die Arme von Haas.

33. Minute:
chance Ganz gute Versuche von Kreilach, der Mathenia aus 20 Metern erst mit einem Schuss prüft und wenig später aus sechs Metern über das Tor köpft. Das waren die bisher besten Offensivszenen der Berliner.

32. Minute:
Immerhin: Polter kann weitermachen, er trägt jetzt einen dunklen Verband unterhalb des linken Knies.

31. Minute:
Gute halbe Stunde vorbei. Das Spiel bleibt umkämpft, hat aber nahezu keinerlei Unterhaltswert.

30. Minute:
Polter stürzt links neben der Seitenline in die Bande und hat sich wohl ein bisschen am linken Knie verletzt. Mal gucken, wie schlimm das ist.

29. Minute:
Gondorf geht mit gestrecktem Bein voraus gegen Köhler zu Werke, kommt aber auch ohne Gelbe Karte davon. Schiri Osmers pfeift bisher eher englisch.

28. Minute:
Dann Platz für Heller auf links. Er spielt den Ball rechts an den 16er zu Kempe, dessen Flanke Richtung Stroh-Engel aber wie mal zu ungenau ist.

27. Minute:
Wieder eine Flanke der Gäste in den 16er von Union. Holland schlägt sie, aber viel zu nah ans Tor. Da greift Haas locker zu.

25. Minute:
Standards gehen bei Union in dieser Saison noch am besten. Drei der fünf Treffer fielen nach ruhigen Bällen.

24. Minute:
Kurze Eckballvariante bei Union von links. Köhler bringt den Ball dann vor das Tor, wo Mathenia nicht weit genug klären kann. Leistner will dann zum Ball, wird aber von Sailer gecheckt. Nach Ansicht des Schiris auf korrekte Weise.

24. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

22. Minute:
Kurz darauf Ecke für Union von rechts, aber Schiri Osmers hat schon wieder ein Stürmerfoul der Berliner im Strafraum von Darmstadt 98 erkannt.

22. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

21. Minute:
chance Jopek geht im Strafraum nach Pass von Brandy zu Boden. Bregerie wollte da mit langem Bein klären, erwischte aber eher den Berliner. Doch Jopek hebt einfach zu theatralisch ab und bekommt deshalb den Elfmeter nicht.

20. Minute:
20 Minuten ist vorbei. Das Spiel ist schwach, spielerische Höhepunkte gibt es keine. Dafür wird viel gerannt und zumindest gekämpft.

18. Minute:
Darmstadt steht gut, lässt hinten nichts zu. Die Berliner sprühen aber auch nicht gerade vor Einfallsreichtum was die Offensive angeht.

16. Minute:
Immer wieder hohe Bälle in den Berliner Strafraum, aber da kommt Stroh-Engel bisher nicht dran, weil die Präzision noch fehlt.

15. Minute:
Darmstadt wird mutiger, Unioner hält durchaus rustikal dagegen. Es deutet sich ein echtes Kampfspiel an.

14. Minute:
Kurz darauf Sailer mit einem Schuss Richtung Tor, der Ball fliegt aber ein gutes Stück am Ziel vorbei.

13. Minute:
Brandy schon mit seinem dritten Stürmerfoul, diesmal erwischt er Sulu offenbar mit dem Ellbogen im Gesicht. Die Gelbe Karte lässt der Schiedsrichter aber stecken.

11. Minute:
Kopfball von Sailer, aber da war Leistner direkt bei ihm und deshalb kann der Darmstädter Angreifer seinen Versuch nicht platzieren. Der Ball geht deutlich drüber.

10. Minute:
Viel tut sich noch nicht in den ersten zehn Minuten. Die Spieler laufen viel, aber der Ball kommt bisher nicht gefährlich vor die jeweiligen Tore.

9. Minute:
Mal eine erste Hereingabe der Gäste von rechts durch Sirigu. In der Mitte hat Stroh-Engel aber keine Chance, an den Ball zu kommen.

8. Minute:
Es ist übrigens das erste Pflichtspiel der beiden Teams gegeneinander. Und das bei all der Tradition in den Vereinsnamen.

6. Minute:
Kann Union heute mal offensiv überzeugen? Und das vielleicht sogar von Beginn an? Ein Tor vor der Halbzeit ist den Berlinern in dieser Saison noch gar nicht gelungen.

5. Minute:
Polter sprintet links die Seitenlinie entlang - aber das völlig vergeblich, denn bevor er den Ball nach innen bringen kann, hat Schiri Harm Osmers bereits ein Stürmerfoul von Brandy im Strafraum der Gäste geahndet.

4. Minute:
Der Eckstoß für Union von der linken Seite bringt keine Gefahr.

3. Minute:
ecke Erste Flanke in den Gäste-Strafaum und da geht der mit nach hinten geeilte Stroh-Engel auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.

2. Minute:
Angenehme äußere Bedingungen in Berlin. Es ist fast 20 Grad warm, dazu zeigt sich ab und zu die Sonne über der Alten Försterei.

1. Minute:
Der Ball rollt, Darmstadt hat angestoßen.

Die Darmstädter treten aber bewusst auf die Euphoriebremse und verfallen nicht in Selbstüberschätzung, weil sie Spitzenreiter sind: "Natürlich ist das ein schönes Gefühl, aber wir sehen das ganz realistisch und bleiben komplett auf dem Boden. Momentan ist das eine ganz gute Geschichte, jedoch werden auch wieder Tage kommen, an denen andere Teams an uns vorbeirutschen", sagt Trainer Dirk Schuster stellvertretend für seine Spieler. Schon heute erwartet er eine schwere Aufgabe in Berlin, "doch wir werden alles dafür tun, um auch dort zu bestehen."

Darauf wäre wahrscheinlich vor der Saison kaum jemand gekommen, aber es stimmt tatsächlich. Last-Minute-Aufsteiger Darmstadt 98 führt nach dem 7. Spieltag die Tabelle in der Zweiten Liga an. Heute treten die Lilien beim 1. FC Union an. Die Berliner stehen in etwa so da, wie man das von Darmstadt hätte erwarten können - als Sechzehnter hat Union vor allen Dingen Probleme, Tore zu erzielen. Weniger als fünf Treffer hat kein anderes Team in Liga zwei auf dem Konto.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Union Berlin gegen den SV Darmstadt 98.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal