Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga: VfR Aalen - TSV 1860 München: so war das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfR Aalen - TSV 1860 München 2:0

04.10.2014, 08:35 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Weiß (83.)

2:0 Feick (85.)

03.10.2014, 18:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 9.226

Das war's von der Ostalb, in wenigen Minuten rollt der Ball bei der Partie Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart. Tschüss und bis dann!

Nach einem ereignisarmen ersten Durchgang, in dem der Aalener Ludwig die Latte traf, gab es im zweiten Abschnitt Chancen auf beiden Seiten. Durch einen späten Doppelschlag kippte die Partie in einer Drangphase der Löwen zugunsten der Gastgeber, beim Führungstreffer von Weiß war allerdings die Hand von Vorbereiter Ludwig im Spiel. Feick machte fünf Minuten vor Schluss mit einem Hammerschuss den Deckel drauf. Damit befreien sich die Aalener aus der Krise, die Sechziger suchen weiterhin nach Konstanz.

90. Minute:
Dann ist Schluss in Aalen! Der VfR besiegt 1860 München mit 2:0!

90. Minute:
Ruthenbeck nimmt noch etwas Zeit von der Uhr. Dabei ist das gar nicht nötig, denn die Partie ist entschieden.

90. Minute:
auswechslung Collin Quaner kommt für Manuel Junglas ins Spiel

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt. Dann ist der erste VfR-Sieg gegen die Münchener perfekt.

90. Minute:
Nach einem Gewusel im Aalener Strafraum kommt Schindler an den Ball, verfehlt das Gehäuse aber deutlich.

89. Minute:
Bei den Gästen hängen jetzt die Köpfe, Adlung kann den Ball nicht zu dem fünf Meter neben sich postierten Tomasov passen.

88. Minute:
Die Gastgeber spielen jetzt natürlich entfesselt, schieben sich in der Tabelle aus den Abstiegsrängen an den Löwen vorbei.

87. Minute:
Mit diesem Doppelschlag haben die Aalener die Partie zu ihren Gunsten entschieden.

86. Minute:
auswechslung Marin Tomasov kommt für Grzegorz Wojtkowiak ins Spiel

85. Minute:
gelb Rodri hielt gegen Feick den Schlappen drauf und wird verwarnt.

85. Minute:
tor Tooooooooooooooor für den VfR Aalen, 2:0 durch Arne Feick!!! Was für ein Hammerschuss des Linksverteidigers! Nach Ofosu-Ayehs Flanke klären die Gäste schlecht und Feick bedankt sich mit einem strammen Schuss aus 17 Metern in den linken Giebel!

85. Minute:
Ganz bitterer Rückstand für die Münchener, die eigentlich am Drücker waren. Auch über das vermeintliche Handspiel wird noch zu reden sein.

84. Minute:
auswechslung Fabio Kaufmann kommt für Fabian Weiß ins Spiel

83. Minute:
gelb Ludwig sprang der Ball bei der Aktion allerdings an die Hand, das hätte Schiri Thomsen eigentlich abpfeifen müssen! Ortega ist so außer sich, dass er wegen Reklamierens Gelb sieht.

83. Minute:
tor Toooooooooooooooor für den VfR, 1:0 durch Fabian Weiß!!! Gute Kombination der Gastgeber, Ludwig im Zusammenspiel mit Chessa, im 16-er legt Ludwig in die Mitte quer zu Weiß, der aus sechs Metern nur noch einschieben muss!

82. Minute:
chance Wojtkowiak zieht aus 25 Metern einfach mal ab und sein Schuss rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei!

82. Minute:
Momentan sind die Löwen der Führung näher, bei Aalen scheinen die Kräfte nachzulassen.

81. Minute:
Erneut pfeift Thomsen ein Offensivfoul, Angha hatte sich gegen seinen Gegenspieler aufgestützt.

81. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

80. Minute:
auswechslung Dennis Chessa kommt für André Hainault ins Spiel

79. Minute:
chance Und beinahe hätten die Münchener Anhänger jubeln dürfen! Adlung flankt von rechts präzise in die Mitte, Rodri steht völlig blank am Fünfer. Mit dem Kopf setzt er den Ball aber am langen Pfosten vorbei, das hätte die Führung sein müssen!

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

78. Minute:
Die Löwen-Fans stehen weiter lautstark hinter iher Elf, sind immer noch erwartungsfroh.

77. Minute:
Feick bügelt seinen eigenen Fehler gegen Rodri selbst wieder aus und klärt auf der linken Abwehrseite für die Hausherren.

76. Minute:
Rama konnte seine gute Vorstellung aus dem ersten Durchgang nicht bestätigen und muss jetzt vom Feld. Rodri soll für mehr Gefahr sorgen.

76. Minute:
auswechslung Rodri kommt für Valdet Rama ins Spiel

75. Minute:
Ofosu-Ayeh legt sich den Ball im Strafraum an Wojtkowiak vorbei und rennt dann voll in den Gegenspieler hinein. Thomsen zeigt auch hier zu Recht nicht auf den Punkt.

74. Minute:
Noch ist alles offen in der Scholz-Arena. Wirklich zufrieden kann keiner mit dem Punkt sein, denn damit ist ein weiter Sprung in der Tabelle nicht möglich.

73. Minute:
Aus 35 Metern Entfernung flankt Bedia auf Schindler, dessen Kopfballablage aber bei einem Aalener landet.

72. Minute:
gelb Gelb für André Hainault

72. Minute:
Weigl wird im Mittelfeld von Hainault von den Beinen geholt, auch hier zückt Thomsen Gelb, denn der Kanadier kam viel zu spät in den Zweikampf.

71. Minute:
Beide Trainer haben noch drei potenzielle Asse im Ärmel. Vielleicht kann ja ein Glücksgriff von der Bank für die Entscheidung sorgen.

70. Minute:
chance Aber hinten muss Aalen aufpassen! Bedia passt klug zu Okotie, der vom linken Fünfereck am herauslaufenden Fejzic scheitert!

69. Minute:
Barth befördert die Kugel nach einem Freistoß von Daghfous mit dem Knie ins Toraus. Der VfR ist dran...

68. Minute:
Trainer Ruthenbeck würde sich nach dieser vergebenen Großchance am liebsten das T-Shirt vom Leib reißen... Er weiß, dass sich nicht mehr viele solcher Chancen bieten werden.

67. Minute:
chance Die Löwen klären das Leder nicht richtig, Weiß setzt nach und kommt aus sieben Metern zum Abschluss. Der Stürmer setzt den Ball aber am rechten Pfosten vorbei!

66. Minute:
Angha muss aufpassen! Der gelbverwarnte Verteidiger springt Daghfous in den Rücken, Thomsen belässt es bei einer Ermahnung.

66. Minute:
Jetzt passiert in den beiden Strafräumen ein wenig mehr als noch im ersten Durchgang.

65. Minute:
Feick wird von Wojtkowiak umgestoßen, es gibt Freistoß für die Aalener.

65. Minute:
ecke Okotie stiehlt sich davon, hat aber Probleme bei der Ballannahme. Mockenhaupt kann zur Ecke für 1860 klären.

64. Minute:
Adlung nimmt den Ball stark aus der Luft, sein Abschluss ovn der halbrechten Seite landet dann aber in den Armen von Fejzic.

64. Minute:
Beide Mannschaften begegnen sich weiter auf Augenhöhe, haben exakt gleich viele Zweikämpfe gewonnen.

63. Minute:
Okotie befördert die Kugel mit einem Flugkopfball aus der Gefahrenzone.

63. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

63. Minute:
Ludwig flankt auf den kurzen Pfosten, wo erneut ein Münchener zur Stelle ist. Es gibt gleich die nächste Ecke für die Hausherren.

62. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

62. Minute:
Wojtkowiak klärt die Hereingabe von Feick zur nächsten Ecke.

61. Minute:
gelb Gelb für Martin Angha

61. Minute:
Die Sechziger vertändeln das Leder vor dem gegnerischen 16-er, beim Konter weiß sich Angha auf rechts nur mit einem Foul gegen Ofosu-Ayeh zu helfen.

60. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

60. Minute:
chance Bedia bedient Weigl zentral vor dem Strafraum, der Youngster zieht voll ab, scheitert aber mit seinem hohen Schuss in die Mitte an Fejzic!

59. Minute:
Okotie wird weiter gesucht, aber nicht gefunden. Erneut kann Fejzic eine Flanke aufnehmen, diesmal von der rechten Seite hereingebracht von Weigl.

58. Minute:
Weiß trifft die Kugel in der Mitte nicht richtig, so dass keine Gefahr aufkommt.

58. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

57. Minute:
Gute Aktion der Gastgeber, Daghfous führt kurz aus und kommt selbst zum Abschluss. Ortega ist in der kurzen Ecke und wehrt ab.

57. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

57. Minute:
Die kurz ausgeführte Ecke wird zum erneuten Eckball abgewehrt.

57. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

56. Minute:
Bedia und Hofmann prasseln mit den Köpfen aneinander. Da der Spanier etwas später kam, gibt es Freistoß für die Hausherren. Beide Spieler berappeln sich schnell wieder.

55. Minute:
Die beiden Trainer treiben ihre Mannschaften immer wieder an, nur so richtig macht sich das derzeit auf dem Feld nicht bemerkbar. Der Einsatz stimmt, aber viel kommt auf beiden Seiten nicht heraus.

54. Minute:
Fejzic klärt eine halbhohe Hereingabe von Rama vor Okotie, gut gemacht vom VfR-Schlussmann.

53. Minute:
Das Spiel knüpft nahtlos an die erste Halbzeit an, viel spielt sich im Mittelfeld ab.

52. Minute:
Dennoch eine knifflige Entscheidung für den Referee, da kann man bei einer kleinlichen Auslegung auch auf den Punkt zeigen.

51. Minute:
Gutes Direktspiel der Gastgeber, Feick kommt schließlich im Strafraum zu Fall. Thomsen lässt weiterlaufen, denn der leichte Rempler von Rama reichte nicht für einen Elfmeter.

50. Minute:
Daghfous beißt sich an der Löwen-Defensive die Zähne aus. Die Arbeit gegen den Ball funktioniert auf beiden Seiten ganz gut, allerdings werden die Abwehrreihen auch selten geprüft.

49. Minute:
Adlung erobert das Leder auf links, kann mit dem freien Raum aber nichts anfangen. Sein Querpass landet beim Gegenspieler. Es sind weiterhin viele Ungenauigkeiten im Spiel.

48. Minute:
Bedia kann in aller Seelenruhe flanken und sucht Okotie, der von zwei Gegenspielern bedrängt wird und daher nicht richtig zum Abschluss kommt.

47. Minute:
Angha läuft Daghfous noch rechtzeitig ab, das hätte brenzlig werden können für die Sechziger. Gut aufgepasst vom Abwehrspieler!

46. Minute:
Beide Trainer haben sich ihre Wechsel für später aufgehoben.

46. Minute:
schiri Die Löwen haben sich viel Zeit gelassen und waren deutlich später auf dem Feld als die Hausherren. Aber jetzt rollt der Ball wieder auf der Ostalb, der VfR hat Anstoß.

Beide Mannschaften treten ziemlich bieder auf, spielerische Glanzlichter sind selten. Die Löwen haben etwas mehr Spielanteile, gefährlicher wurde aber der VfR in Person des Ex-Müncheners Ludwig. Der Mittelfeldspieler scheiterte nach einer Viertelstunde aber an der Latte. Im zweiten Abschnitt ist für beide Teams noch Luft nach oben, ein Remis hilft nicht wirklich weiter. Mal schauen, wer mehr für den Sieg investiert, gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Pünktlich pfeift Thomsen zur Pause, 0:0 steht es zwischen dem VfR Aalen und 1860 München.

45. Minute:
Adlung mit der nächsten Nickeligkeit, wieder trifft es Ludwig. Aber Thomsen kommt bislang ohne eine Verwarnung aus und das ist auch vollkommen in Ordnung.

43. Minute:
Daghfous Diagonalball landet beim Gegenspieler, bei den Gastgebern läuft momentan nicht viel zusammen.

42. Minute:
Die Aalener kriegen den Ball nicht richtig weg, Rama kann daraus aber keinen Profit schlagen. Seine Flanke wird von Barth per Kopf kurz vor dem eigenen Kasten geklärt.

40. Minute:
Angha flankt den Ball von rechts nach innen, wo Okotie aus seiner Abseitsposition in Richtung Ball grätscht. Okotie berührt das Leder zwar nicht, irritiert aber den Schlussmann. Fejzic kommt so nicht mehr an das Leder heran - der Treffer zählt aber zu Recht nicht.

39. Minute:
chance Starke Einzelaktion von Ludwig, der sich mit ein, zwei Haken Platz verschafft. Mit links zieht er ab und trifft aus 22 Metern nur das Außennetz!

38. Minute:
Junglas Pass auf Ludwig kommt zu ungeau, Schindler klärt als letzter Mann im Laufduell mit seinem ehemaligen Mitspieler.

37. Minute:
Ofosu-Ayeh zeigt jetzt bei den Hausherren mehr Offensivdrang, der Rechtsverteidiger konnte sich aber vorne noch nicht entscheidend in Szene setzen.

36. Minute:
Mal eine gute Idee, Weigl schickt Okotie auf die Reise, der den anspruchsvollen Ball aber nicht genau genug aus der Luft nehmen kann. Sonst wäre er frei vor Fejzic gewesen.

35. Minute:
Unbedrängt spielt Sanchez das Leder ins Seitenaus, dabei sollte der Spanier eigentlich für spielerische Elemente im Spiel der Gäste sorgen.

34. Minute:
Daghfous kann in der Mitte im Kopfballduell gegen Angha keinen Druck hinter den Ball bringen, es gibt Abstoß für die Sechziger.

33. Minute:
Die kurze Variante kommt über Ludwig und Daghfous zu Ofosu-Ayeh, aber dessen Flanke von der rechten Seite ist ungefährlich.

33. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

32. Minute:
Momentan plätschert die Partie vor sich hin, die beiden Teams tun sich nicht wirklich weh.

31. Minute:
Anghas verunglückte Flanke ist eine leichte Beute für Fejzic, der heute noch nicht ernsthaft geprüft wurde.

30. Minute:
Adlung versucht es direkt, zielt aber gut drei Meter am linken Pfosten vorbei. Immerhin sucht er immer wieder den Abschluss, das ist in diesem Spiel eine Seltenheit.

29. Minute:
Gute Balleroberung von Kagelmacher gegen Weiß, der Abwehrspieler wird von Hofmann gelegt und holt einen Freistoß halbrechts gut 30 Meter vor dem Kasten heraus.

28. Minute:
Rama verspringt der Ball gut 25 Meter vor dem Tor. Nach drei, vier Stationen ist der Ball bei den Münchenern momentan wieder weg.

26. Minute:
Junglas wird bei einem Zweikampf von Angha erwischt. Der Löwe spielte zunächst klar den Ball und rauschte dann in den Gegner hinein, Thomsen lässt weiterlaufen und hat weiter alles im Griff.

25. Minute:
Die Löwen-Fans machen jetzt mit Pyrotechnik auf sich aufmerksam, über diese Art der Unterstützung werden die Spieler sich sicher nicht freuen.

24. Minute:
Auch wenn Aalen die dickste Möglichkeit der Partie hatte, die Gäste sind spielerisch leicht überlegen. So geht das Remis bislang in Ordnung.

23. Minute:
Fejzic und Hainault klären die Ecke von Bedia mit gemeinsamen Kräften, wirklich souverän sahen sie dabei aber nicht aus.

22. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

22. Minute:
Adlung holt mit deinem Distanzschuss die nächste Ecke für die Sechziger heraus.

22. Minute:
Diesmal lauert Okotie kurz hinter der 16-er-Linie und wird von Rama gut bedient. Als sich der Angreifer das Leder mit der Brust runternimmt, wird er allerdings zu Recht wegen Abseits zurückgepfiffen.

21. Minute:
Die Aalener werden momentan ganz gut von ihren Fans getragen, die ihr Team fast pausenlos anfeuern. Der Appell von Kapitän Leandro zu noch mehr Zusammenhalt hat also anscheinend Wirkung gezeigt.

20. Minute:
Adlung flankt hoch und weit zu Schindler, der die Kirsche mit dem Kopf nicht richtig ablegen kann.

19. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

19. Minute:
Auch in dieser Situation kommt der Ball nicht bei Okotie an, Adlung hatte seinen Mitspieler gesucht. Immerhin gibt es Ecke für die Gäste.

17. Minute:
Rama ist der auffälligste Akteur in der Offensive der Gäste, Okotie ist bislang noch gut abgeschirmt. Aber das muss nichts heißen, denn der Torjäger braucht meistens nur wenig Chancen für seine Treffer...

16. Minute:
Der Spielzug hätte ein Tor verdient gehabt, aber schon in den vergangenen Spielen ließ der Tabellenvorletzte zu viele Chancen liegen. So scheiterte Leandro zum Beispiel zwei Mal vom Elfmeterpunkt.

15. Minute:
chance Daghfous setzt sich auf rechts ganz stark durch und legt dann mit Übersicht in die Mitte ab, wo Ludwig mit links direkt abzieht. Der Aalener hat Pech, dass er nur die Latte trifft, Ortega hätte da keine Chance gehabt!

14. Minute:
Mit vielen kleinen Fouls wird der Spielfluss momentan gut unterbunden, für den neutralen Zuschauer ist das allerdings wenig erfreulich.

13. Minute:
Das war die erste gefährliche Aktion in dieser Partie, in der beide Mannschaften zunächst einmal auf Fehler des Gegners lauern.

12. Minute:
chance Rama flankt von links auf den langen Pfosten, wo Adlung den Ball direkt abnimmt - sein mutiger Versuch rauscht aber am linken Pfosten vorbei.

11. Minute:
Kagelmacher wird von Weiß an der Mittellinie gelegt, ansonsten ist die Partie bislang aber fair.

9. Minute:
Rama zieht mal den Turbo an, kann das Zuspiel von der linken Strafraumseite aber nicht richtig hereinbringen. Fejzic kann das Leder aufnehmen.

8. Minute:
Daghfous führt den Freistoß von der Außenbahn aus, in der Mitte kann Okotie für die Elf von Markus von Ahlen klären.

7. Minute:
Auch der andere Ex-Löwe Feick kann auf der linken Außenbahn nur per Foul gestoppt werden.

7. Minute:
Die Gästefans hüpfen hinter dem Tor von Ortega auf und ab, stehen nach dem jüngsten Erfolgserlebnis gegen Fürth voll hinter ihrer Mannschaft.

6. Minute:
Aalens Trainer Ruthenbeck ist das Spiel seiner Elf bislang zu statisch, an der Seitenlinie ordnet er seine Mannschaft mit lautstarken Kommandos.

5. Minute:
Beim ersten Angriff der Gastgeber kann der Ex-Münchener Ludwig nur per Foul gestoppt werden. Der Freistoß bringt aber nichts ein.

4. Minute:
Die Sechziger attackieren früh, so läuft Okotie Aalens Keeper Fejzic an, der unter Druck aber klären kann.

3. Minute:
Beide Fanlager sorgen gleich für eine stimmungsvolle Kulisse, auf dem Platz geben die Löwen zunächst den Ton an.

2. Minute:
Rama kommt nach einem langen Ball vor Feick an den Ball, rutscht dann aber beim Abschluss rechts im Strafraum aus, so dass die Kugel deutlich am rechten Pfosten vorbbeigeht.

1. Minute:
Der erste Vorstoß der Gäste verpufft, Adlung kann den Ball nicht mehr vor der Torauslinie erlaufen.

1. Minute:
Schiri Martin Thomsen pfeift die Partie an, die Gäste stoßen an.

Der VfR konnte in den vier Duellen noch nie gegen die Löwen gewinnen. Zu Hause gab es zwei Remis, auswärts waren die Aalener zwei Mal deutlich unterlegen.

Nach seinem geglückten Einstand hat der Interims-Trainer der Sechziger nur einen Grund für eine personelle Änderung gesehen: Kagelmacher beginnt für den am Sprunggelenk lädierten Bülow in der Innenverteidigung.

Neben den kürzlich verletzten Leandro und Klauß hat sich auch nur Gjasula kurzfristig krankgemeldet, außerdem stehen VfR-Trainer Stefan Ruthenbeck auch der rotgesperrte Drexler sowie die Langzeitverletzten Zahner und Lechleiter nicht zur Verfügung. Abwehr-Routinier Barth sowie die Offensivspieler Weiß und Daghfous rücken neu in die Startelf.

Bei den Löwen wurde unter der Woche mal wieder mehr über sich selbst als über den Gegner gesprochen. Ex-Nationalspieler Bernd Schuster wurde als prominenter Kandidat für den Trainerposten gehandelt, der interimsweise von Markus von Ahlen ausgefüllt wird. "Ich gehe damit gelassen um", so von Ahlen, der sich auf das Sportliche konzentriert. "Wir müssen heute auf unserem Sieg gegen Fürth aufbauen."

Aalens Kapitän Leandro weiß, was die Stunde geschlagen hat, bleibt aber weiter optimistisch: "In schwierigen Momenten können wir uns entwickeln und wachsen - als Männer, als Mannschaft, als Verein." Dabei ist der Mittelfeldspieler selbst allerdings zum Zuschauen verdammt, da er mit einem Muskelfaserriss wochenlang ausfällt.

In der Scholz-Arena treffen sich zwei Mannschaften aus dem Süden der Republik mit ganz unterschiedlicher Formkurve. Aalen ist nach dem guten Saisonstart seit sechs Spielen sieglos, während die Münchener im gleichen Zeitraum nur ein Mal verloren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen 1860 München.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal