Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1 - Übersicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1

20.10.2014, 10:09 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:1

0:1 Meier (57.)

1:1 Ducksch (66.)

2:1 Hünemeier (79.)

3:1 Kutschke (85.)

19.10.2014, 17:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 15.000

Das war's für heute aus der Bundesliga, morgen steht hier im Ticker noch das Montagsspiel in der 2. Liga an. Düsseldorf trifft dabei auf den FC St. Pauli, ab 20.00 Uhr läuft die Berichterstattung. Von hier aus erstmal Tschüß und bis bald.

Mit 3:1 gewinnt Paderborn am Ende hochverdient gegen den Gast aus Frankfurt, der Aufsteiger aus Ostwestfalen bot seinem Anhang hier nicht zum ersten Mal in dieser Saison ein echtes Fußball-Spektakel. Nach einer ersten Hälfte ohne nennenswerte Höhepunkte gingen die Frankfurter zwar durch Meier in Führung, mit zwei Jokertoren und einem Treffer von Kapitän Hünemeier drehten die zum Schluss wie im Rausch aufspielenden Hausherren aber die Partie. Der SCP zieht mit dem Dreier in der Tabelle am heutigen Gegner vorbei, beide Klubs bleiben immerhin in der oberen Hälfte, für Paderborn ist allein das schon ein großer Erfolg auf dem Weg zum Klassenerhalt.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Schiri Aytekin beendet diese für die Paderborner wieder einmal denkwürdige Partie.

90. Minute:
Vrancic führt direkt aus, sein Linksschuss mit viel Effet geht aber um einen Meter über das Tor der Gäste.

90. Minute:
Es läuft die Nachspielzeit, Piazon rempelt rüde gegen Stoppelkamp, Paderborn mit einem Freistoß aus etwa 25 Metern halbrechter Position.

89. Minute:
Auch eine Ecke für die Eintracht bringt nix mehr ein, Meier wird dann auch noch wegen eines Handspiels zurück gepfiffen.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

88. Minute:
Die Fans der Paderborner besingen schon ihre Helden, die Frankfurter Abwehr hat in der Schlussphase hier aber auch den Tag der offenen Tür eingeläutet.

87. Minute:
Paderborn wechselt auch für die Uhr, der nimmermüde Koc macht Platz für Hartherz.

87. Minute:
auswechslung Florian Hartherz kommt für Süleyman Koc ins Spiel

86. Minute:
Paderborn auf dem Weg zum Dreier, beim Tor durch Kutschke war nach dem Pass von Koc noch ein Abwehrbein dazwischen, das Glück haben sich die Hausherren aber auch verdient.

85. Minute:
tor Tooooooor, Kutschke macht auch noch das 3:1 für den SCP! Koc hatte aus 25 Metern durchgesteckt, Kutschke geht dann allein auf Wiedwald zu und überwindet den Keeper mit einem trockenen Abschluss.

84. Minute:
Und der nächste Konter der Gastgeber, Duksch holt nach eigenem Ballverlust gegen Anderson immerhin noch einen Einwurf heraus.

83. Minute:
Man, ist hier jetzt was los! Im Gegensatz zum ersten Durchgang ist das hier ein wahres Spektakel, die Nerven der Zuschauer werden nicht geschont.

82. Minute:
Kutschke für den SCP mit einem Flachschuss aus 20 Metern, der Ball trudelt aber links am Tor der Gäste vorbei.

81. Minute:
Paderborn im Anschluss mit dem Konter, Stoppelkamp passt von links aber zu ungenau auf Vrancic, der kann den Ball nicht kontrollieren und die Frankfurter gehen erfolgreich dazwischen.

80. Minute:
Ecke für die Gäste von der rechten Seite, Anderson ist im 16er der Paderborner, verpasst die scharfe Hereingabe aber denkbar knapp.

80. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

79. Minute:
tor Tooooooor, Hünemeier trifft nach Vorarbeit von Vrancic zum 2:1 für Paderborn! Aus acht Metern kommt der Innenverteidiger zum Abschluss und trifft mit links in die rechte untere Ecke.

78. Minute:
auswechslung Stefan Aigner kommt für Slobodan Medojevic ins Spiel

77. Minute:
chance Dann taucht auf der anderen Seite Seferovic frei vor Kruse auf, aus halblinker Position bringt er den Ball in Bedrängnis aber nicht am gut postierten Keeper der Paderborner vorbei.

76. Minute:
User Manu fragt nach Paderborns Marvin Bakalorz, der früher auch für die Eintracht gespielt hat. Der Mittelfeldmann des SCP fehlt heute wegen einer Rot-Sperre.

75. Minute:
Der Fresitoß bringt nichts ein und Paderborn nutzt die Gelegenheit zum schnellen Gegegnangriff, Duksch kann eine Flanke von der rechten Seite aber nicht kontrollieren und kommt so nicht zum Abschluss.

74. Minute:
Brückner dann wieder defensiv, gegen Inui setzt er sich auf der linken Seite aber regelwidrig ein und schenkt den Gästen so einen Freistoß.

73. Minute:
Dann Brückner für den SCP auf dem Weg in den gegnerischen 16er, Russ muss gegen den durchbrechenden Außenbahnspieler in höchster Not mit einer riskanten Grätsche retten.

72. Minute:
Jetzt ist das hier ein richtig mitreißendes Bundesligaspiel, die Frankfurter lassen sich nicht unterkriegen und kommen so inzwischen auch zu Gelegenheiten.

71. Minute:
Dann aber ein blitzsauberer Konter der Gäste, Piazon bedinet Inui, dessen Schuss wird abgeblockt, Seferovic setzt das Ding dann aus halbrechter Position ans Außennetz.

70. Minute:
Noch 20 Minuten sind hier zu spielen, es geht in die Schlussphase und für beide Seiten ist hier noch der Dreier drin.

69. Minute:
chance Inui dann mit einer Chance für die Eintracht, aus 12 Metern halblinker Position setzt er einen Volley aber genau in die Arme von SCP-Keeper Kruse.

68. Minute:
Die Gäste wechseln, Chandler kommt für den hart spielenden Ignjovski, der hier kurz vor einem Platzverweisa stand.

68. Minute:
auswechslung Timothy Chandler kommt für Aleksandar Ignjovski ins Spiel

67. Minute:
Das war ja ein echtes Traumtor, der Einwurf kam vom ebenfalls eingewechselten Kutschke, Coach Breitenreiter also mit einem glücklichen Händchen.

66. Minute:
tor Toooooooooooor, Joker Duksch macht mit einem Kunstschuss das 1:1 für Paderborn! Nach einem Einwurf nimmt der Schütze das Ding volley vom linken Strafraumeck ab und trifft spektakulär in den rechten Winkel.

65. Minute:
User bembelboy fragt nach der Verletzung von Frankfurts etatmäßigem Innenverteidiger Zambrano. Der Perauner hat sich im Länderspiel einen Außenbandriss zugezogen.

64. Minute:
Und die Paderborner greifen auch dementsprechend an, Stoppelkamp mal auf der rechten Seite, Kutschke kommt dann aber nicht an eine Flanke von der linken Seite.

63. Minute:
Doppelwechsel bei den Hausherren, mit Duksch und Kutschke sind jetzt zwei echte Angreifer beim SCP am Start.

63. Minute:
auswechslung Marvin Ducksch kommt für Elias Kachunga ins Spiel

63. Minute:
auswechslung Stefan Kutschke kommt für Lukas Rupp ins Spiel

62. Minute:
Freistoß für die Hausherren aus dem linken Halbfeld, Vrancics hoher Ball wird aber von Russ abgeräumt und die Frankfurter kommen so wieder in Ballbesitz.

61. Minute:
Beim SCP herrscht auf der Bank hektische Betriebsamkeit, mehrere Ersatzspieler der Hausherren machen sich intensiv warm.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt und die Frankfurter liegen überraschend in Führung, Inui hatte die Ecke eben übrigens selbst mit einem abgefälschten Torschuss erkämpft.

59. Minute:
Inui mit einer Ecke von der linken Seite, wieder bringt der Standard für die Gäste aber nichts ein.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

58. Minute:
Meier mit seinem fünften Saisontor, Paderborn will sofort antworten, Stoppelkamp kommt aus 16 Metern aber nicht so recht zum Abschluss.

57. Minute:
tor Tooooooooooooor, Meier trifft wie aus dem Nichts zum 1:0 für die Eintracht. Inui hatte von links vorbereitet, Meier trifft dann mit rechts aus 15 Metern ganz trocken in die rechte Ecke.

56. Minute:
Anderson dann auf der linken Abwehrseite der Frankfurter mit robustem Einsatz gegen Koc, Schiri Aytekin steht aber gut und lässt weiter laufen.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, Paderborn entwicklelt zumindest mehr Offensivgeist, auch wenn dabai bisher keine Torchancen heraus springen.

54. Minute:
Dann geht es aber gleich wieder in die andere Richtung, ein Distanzschuss von Brückner wird abgefälscht und anschließend landet eine Hereingabe von Koc direkt im Toraus.

53. Minute:
Seferovic endlich mal wieder mit einem Abschluss für die Eintracht, aus 24 Metern halbrechter Position setzt er den Ball aber mit links knapp am kurzen Eck vorbei.

52. Minute:
User timion fragt nach dem besten Spieler auf dem Feld. Das muss ein Defensiv-Mann sein, SCP-Kapitän Hünemeier macht hier gegen Seferovic und Meier einen guten Job.

51. Minute:
Der Freistoß kommt als Flanke vor das Tor der Gäste, Keeper Wiedwald wirkt unsicher, hat den hohen Ball dann aber im Nachfassen.

50. Minute:
Ignjovski mal wieder mit "gesunder" Härte an der Seitenlinie, Vrancic lässt er da über die Klinge springen und beschert den Paderbornern immerhin einen Freistoß.

49. Minute:
Stoppelkamp kann dann für den SCP von links flanken, seine hohe Hereingabe kommt aber erst hinter dem Tor der Frankfurter wieder runter.

48. Minute:
Aus der ersten Ecke für die Eintracht resultiert keine Torgefahr, Inui darf dann nochmal flanken, seine Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.

48. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

47. Minute:
Frankfurt im Vorwärtsgang, Oczipka kann sich auf der linken Seite aber nicht gegen den energisch dagegen haltenden Koc durchsetzen.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in der Benteler-Arena, Anstoß hatten jetzt die Gastgeber.

Keine Tore nach 45 eher unterdurchschnittlichen Bundesligaminuten bei der Partie der Paderborner gegen Eintracht Frankfurt, angesichts von insgesamt bisher lediglich fünf abgegebenen Torschüssen ist die Nullnummer auch durchaus folgerichtig. Paderborn begann besser und kam ganz gut in die Partie, die Gäste dagegen verschleppten von Beginn an das Tempo und waren phasenweise nur auf das Zerstören des gegnerischen Zusammenspiels aus. Strafraumszenen blieben so Mangelware, das kann im zweiten Durchgang eigentlich nur besser werden, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Das war's dann aber auch, Schiri Aytekin hat ein Einsehen und bittet in die Kabinen.

45. Minute:
Meier versucht es aus dieser Position mit einem harten Direktschuss, sein Ball segelt aber um mindestens einen Meter über den Kasten der Paderborner hinweg.

44. Minute:
Dann nochmal die Gäste mit Inui am linken Strafraumeck, gegen zwei Mann holt der Japaner in dieser Situation immerhin einen Freistoß heraus.

43. Minute:
Es geht in die Schlussphase des ersten Durchgangs, Oczipka rettet für die Eintracht nach einer schönen Hereingabe von Stoppelkamp vor dem einschussbereiten Kachunga.

42. Minute:
Meier kann dann 18 Meter vor dem Tor der Paderborner den Ball nicht kontrollieren, vom etatmäßigem Torjäger der Hessen haben wir hier noch gar nichts gesehen.

41. Minute:
Rupp für den SCP auf der rechten Seite, eine Flanke von Koc wird dann aber wieder zur sicheren Beute von Eintrachts Keeper Wiedwald.

40. Minute:
Noch fünf Minuten im ersten Durchgang und die Gäste stehen immer noch bei nur einem Torschuss, viel mehr haben die Hausherren allerdings auch nicht zu bieten.

39. Minute:
chance Paderborn mit einer Art Endspurt im ersten Durchgang, ein Abschluss von Ziegler aus 27 Metern zentraler Position rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

38. Minute:
Stoppelkamp bringt den Ball aus dem linken Halbfeld hoch vor das Tor, Gäste-Keeper Wiedwald fängt seine Hereingabe aber acht Meter vor seinem Kasten sicher ab.

37. Minute:
Ignjovski hakelt gegen Kachunga intensiv nach und sieht dafür Gelb, zudem steht ein Freistoß für Paderborn aus 30 Metern Torentfernung an.

37. Minute:
gelb Gelb für Aleksandar Ignjovski

36. Minute:
Brückner auf der anderen Seite im Abseits, das war auf der linken Angriffsseite der Hausherren aber zumindest mal eine gaaanz knappe Entscheidung.

35. Minute:
Noch zehn Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, Inui verliert den Ball auf der linken Seite und wird dann auch noch wegen eines Offensivfouls an Vrancic zurück gepfiffen.

34. Minute:
Auch das Aufbauspiel der Paderborner ist in dieser Phase zu statisch und behäbig, die Abwehr der Frankfurter wird so nicht gerade unter Druck gesetzt.

33. Minute:
chance Dann holt Inui einfach mal den Hammer raus, aus knapp 30 Metern halblinker Position setzt er den Ball aber doch deutlich über das Tor der Gastgeber.

32. Minute:
User Wolle fragt, ob Frankfurts Angreifer Kadlec eine Bereicherung für diese Partie wäre. Das scheint zumindest wahrscheinlich, in der Offensive der Gäste läuft so gut wie nix zusammen.

31. Minute:
User madman fragt nach dem Schiedsrichter. Deniz Aytekin leitet die Partie, vor größere Probleme wurde der erfahrene Refreree hier noch nicht gestellt.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist inzwischen gespielt, das ist jetzt ein Bundesligaspiel auf ganz niedrigem Niveau, man darf gespannt sein, bei wem hier zuerst der Knoten platzt.

29. Minute:
Die Gäste werden zumindest ein bisschen offensiver, Inuis hoher Ball von der linken Seite senkt sich Richtung Tor, stellt aber keine Bedrohung für SCP-Keeper Kruse dar.

28. Minute:
Dann gewinnt Oczipka mal ein Laufduell gegen Koc, "zur Belohnung" schubst dieser ihn zu Boden und die Gäste können das Spiel mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte fortsetzen.

27. Minute:
Ignjovski für die Eintracht mit einer Freistoßflanke aus der eigenen Hälfte, der Ball ist aber viel zu lange in der Luft und Strohdiek kann so vor Seferovic klären.

26. Minute:
Inui kommt auf der rechten Seite nicht am gut postierten Brückner vorbei, dessen für Kachunga gedachter Pass wird aber von Anderson abgefangen.

25. Minute:
Noch sind etwa 20 Minuten im ersten Durchgang zu spielen, Strafraumszenen sind hier immer noch Mangelware, die Fans beider Lager lassen sich den Sonntag trotzdem nicht vermiesen.

24. Minute:
Russ will mit einem Steilpass aus der eigenen Hälfte Seferovic bedienen, Hünemeier hat das aber geahnt und ist vor dem lauernden Angreifer am Ball.

23. Minute:
Jetzt bleibt auf beiden Seiten doch vieles Stückwerk, die Eintracht spielt weiter ihren Stiefel runter und die Hausherren können offensiv kaum noch Akzente setzen.

22. Minute:
Dann Rupp mit einem eher taktischen Foul an Inui im Mittelfeld, der Japaner kann sich gegen den robust seinen Körper einsetzenden Paderborner nicht behaupten.

21. Minute:
Hünemeier ist nach einer hohen Hereingabe von Seferovic vor dem lauernden Meier zur Stelle, mit dem Kopf klärt der Kapitän des SCP.

20. Minute:
Frankfurt lässt den Ball in der eigenen Hälfte durch die eigenen Reihen laufen, die Gäste sind hier weiterhin um ein sicheres Aufbauspiel bemüht.

19. Minute:
Knapp 20 Minuten sind gespielt, noch warten wir auf den ersten Torschuss der Frankfurter, die in Sachen Ballbesitz aber noch ebenbürtig sind.

18. Minute:
Im Anschluss an die Ecke springt Frankfurts Piazon der Ball im eigenen Strafraum an die Hand, Absicht lag da aber nicht vor und lediglich ein paar Paderborner fordern einen Elfmeter.

17. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

17. Minute:
Koc zwingt auf der rechten Seite Oczipka ins Laufduell, seine Flanke wird vom Gegenspieler aber immerhin noch zur Ecke abgeblockt.

16. Minute:
Ziegler holt an der Mittellinie Medojevic von den Beinen, den anschließenden Freistoß spielen die Gäste aber erstmal zur Sicherheit "hinten rum".

15. Minute:
Oczipka für die Gäste mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, noch an der 16-Meter-Linie bereinigt Hünemeier die Situation aber mit dem Kopf.

14. Minute:
User kevork fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 1.800 Zuschauer in der ausverkauften Arena geben sich als Eintrachtfans zu erkennen.

13. Minute:
Das Spiel entwickelt sich mit Vorteilen für den SCP, bei einem Gegenstoß der Eintracht rutscht Inui der Ball ins Seitenaus.

12. Minute:
Kachunga bleibt aber im Arbeitsmodus, an einer flachen Hereingabe von der rechten Seite rauscht er sieben Meter vor dem Kasten nur um Haaresbreite vorbei.

11. Minute:
Die Ecke bleibt zunächst ohne Folgen, dann wird auch noch Kachunga wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

10. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

10. Minute:
Frankfurt kommt in dieser Phase kaum in die gegnerische Hälfte, eine flache Hereingabe von Koc wird von Anderson zur Ecke ins Toraus geklärt.

9. Minute:
Knapp zehn Minuten sind gespielt, noch läuft hier das gegenseitige Abtasten mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber.

8. Minute:
Hünemeier wird im Kopfballduell mit Medojevic zu Fall gebracht, der kantige Innenverteidiger der Paderborner kann aber ohne große Behandlung weiter spielen.

7. Minute:
Die erste Ecke für den SCP bringt nichts ein, auch wenn die Gäste-Abwehr da nicht wirklich Herr der Lage war.

6. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

6. Minute:
Ziegler ist als neuer 6er bei den Hausherren viel am Ball, Anderson muss für die Eintracht dann auf Kosten einer Ecke gegen Kachunbtga klären.

5. Minute:
Rupp serviert dann steil für Koc auf der rechten Seite, der Pass wird jedoch zu scharf gespielt und landet ohne weitere Berührung im Toraus.

4. Minute:
Dann die Hausherren mal länger in der gegnerischen Hälfte, ein ungenauer Pass von Stoppelkamp wird aber von Russ abgefangen, der kann den Ball dann aber selbst nicht lange behaupten.

3. Minute:
Seferovic aufseiten der Eintracht im Abseits, die Gäste tasten sich hier langsam aber entschlossen nach vorne.

2. Minute:
Beide Seiten sind hier um Ballbesitz bemüht, bisher ist das ein Abnutzungskampf im Mittelfeld.

1. Minute:
Inui kann sich im Mittelfeld nicht behaupten, der kleine Japaner bei den Frankfurtern soll heute wohl vorrangig über die linke Seite kommen.

1. Minute:
Los geht's in Paderborn, Anstoß hatten die ganz in Weiß angetretenen Gäste aus Frankfurt.

Auch das Wetter in Ostwestfalen stimmt, bei über 20 Grad ist es nur leicht bewölkt, das Flutlicht ist zumindest teilweise schon eingeschaltet.

Das Stadion im beschaulichen Paderborn ist schon seit Tagen ausverkauft, hier herrscht auch unter den zahlreichen Gäste-Fans pure Vorfreude auf die gleich beginnende Partie.

Frankfurt beklagt schon seit Wochen den Ausfall von einigen potenziellen Leistungsträgern, bei einem Länderspieleinsatz hat sich nun auch noch der peruanische Innenverteidiger Carlos Zambrano einen Außenbandriss zugezogen. Maro Russ rückt an seiner Stelle in die Abwehr, neu im Team ist lediglich der brasilianische Kunstschütze Lucas Piazon.

Die Gastgeber treten hier ohne die verletzten Jens Wemmer, Thomas Bertels und Mahir Saglik an. Alban Meha und der gesperrte Marvin Bakalorz stehen ebenfalls noch nicht wieder im Kader der Paderborner. Wemmer und Bakalorz werden durch Michael Heinloth und Mario Vrancic ersetzt, ansonsten belässt es Coach Breitenreiter bei der eingespielten Formation.

Thomas Schaaf sieht den Aufsteiger aus Paderborn als "starken Konkurrenten", unterschätzen werden die Frankfurter ihren heutigen Gegner demnach keinesfalls. Von seinen Schützlingen erwartet der erfahrene Coach der Eintracht "noch mehr Überzeugung in einzelnen Aktionen, und dass wir entschlossener und bewusster spielen".

Paderborns Erfolgscoach Andre Breitenereiter erwartet heute einen Gegner, "der uns alles abverlangen wird. Da die Mannschaft sehr variabel agiert, fällt eine exakte taktische Vorbereitung schwer", gab der Trainer Einblick in seine Überlegungen bezüglich der Frankfurter.

Paderborn konnte vor der Länderspielpause noch einen Achtungserfolg für sich verbuchen, beim 2:2-Unentschieden in Leverkusen überzeugte der Aufsteiger mit frechem Konterfußball und spielerischer Klasse. Die Frankfurter blicken sogar auf zwei gewonnene Ligaspiele zurück, vor zwei Wochen schlug man vor eigenem Publikum den 1. FC Köln mit 3:2, heute soll mit dem SCP der nächste Neuling im Oberhaus bezwungen werden.

Zum Abschluss des achten Spieltags kommt der Sensations-Aufsteiger aus Paderborn zum Zug: Die so furios in die Saison gestarteten Ostwestfalen treffen heute auf die in der Tabelle noch mit drei Punkten vor ihnen rangierenden Frankfurter. Der SCP könnte mit einem Heimsieg heute wieder in die obere Hälfte des Klassements aufrücken, Frankfurt würde sich mit einem Dreier sogar in der Spitzengruppe der Liga festsetzen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel SC Paderborn gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal