Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FK Krasnodar - VfL Wolfsburg 2:4 - Europa League im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League Live-Ticker  

FK Krasnodar - VfL Wolfsburg 2:4

24.10.2014, 07:33 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:4

0:1 Olic (37.)

0:2 de Bruyne (47.)

1:2 Granqvist (51.)

1:3 Luiz Gustavo (64.)

1:4 de Bruyne (80.)

2:4 Wanderson (86.)

23.10.2014, 18:00 Uhr
Krasnodar, Kuban-Stadion
Zuschauer: 25.000

Das Licht ist aus in Krasnodar, hier geht es aber übergangslos weiter mit der Berichterstattung von den weiteren Spielen in der Euro-League. Bleiben Sie mit uns am Ball, von hier aus erstmal Tschüß und bis bald.

Kracher in Krasnodar, mit 4:2 gewinnt Wolfsburg sein Euro-League-Auswärtsspiel im Süden Russlands, der Dreier für den Bundesligisten wurde aber erst nach zähem Ringen eingefahren. Vor allem im ersten Durchgang hatten die Wölfe hier viel Mühe mit einem spielstarken Gegner, die Führung durch Olic kam eher glücklich zustande. Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag und beim VfL schwang sich vor allem Regisseur de Bruyne zu einer echten Glanzleistung auf. In der Tabelle haben die Niedersachsen mit dem Dreier entscheidenden Boden gutgemacht, Wolfsburg ist jetzt Zweiter der Gruppe H und Krasnodar hat die Rote Laterne übernommen.

90. Minute:
Das war's dann aber auch, in diesem Moment pfeift der portugiesische Referee die Partie ab.

90. Minute:
Das war knapp und nicht zum ersten Mal bewahrt der starke Keeper seinen VfL in dieser Partie vor einem weiteren Gegentreffer.

90. Minute:
chance Und die Großchance für Krasnodar, Joker Petrov zieht nach einer Ecke aus halblinker Position hart und entschlossen ab, Benaglio hat das Ding im kurzen Eck buchstäblich auf der Linie.

90. Minute:
ecke Eckstoß für FK Krasnodar

90. Minute:
Drei Minuten sollen nachgespielt werden und prompt wird es nochmal laut in der Arena in Krasnodar.

89. Minute:
Benaglio muss nochmal weit vor seinem Tor vor Ari klären, beide Seiten scheinen sich aber inzwischen doch mit dem 4:2 für Wolfsburg als Endstand abgefunden zu haben.

88. Minute:
Wolfsburg hat nochmal gewechselt, für den spielentscheidenden de Bruyne kommt der junge Maxi Arnold.

87. Minute:
auswechslung Maximilian Arnold kommt für Kevin de Bruyne ins Spiel

87. Minute:
Das haben sie sich verdient, die über lange Strecken ebenbürtigen Russen blasen hier sogar noch zur Schlussoffensive.

86. Minute:
tor Toooooooooor, dann trifft eben doch der besagte Wanderson zum 2:4 aus Sicht der Gastgeber! Am 16er wurschtelt sich der Joker durch und bringt das Ding im Stolpern am herauskommenden Benaglio vorbei über die Linie.

84. Minute:
Wanderson läuft sich auf der linken Angriffsseite der Russen gegen drei Mann fest, der Offensivjoker der Hausherren konnte hier keine großen Akzente setzen.

83. Minute:
Jetzt ist hier natürlich ein bisschen die Luft raus, die Gäste lassen Ball und Gegner laufen und bei den Russen schwinden offenbar auch die Kräfte.

82. Minute:
User Knobi fragt, wer bei den Russen der herausragende Akteur ist. Ari macht vorne richtig Alarm und beschäftigt die Abwehr des VfL teilweise im Alleingang.

81. Minute:
Bei den Russen wird nochmal gewechslt, den Glauben an einen Erfolg hier haben die Gastgeber aber soeben verloren.

81. Minute:
auswechslung Sergei Petrov kommt für Yuri Gazinskiy ins Spiel

80. Minute:
tor Toooooooooor, de Bruyne macht nach einem Konter der Gäste das 4:1 für den VfL! Der Belgier hatte den Angriff selbst eingeleitet, Vierinha legt dann von rechts quer und de Bruyne trifft wie im Training aus zehn Metern.

79. Minute:
Wieder resultiert aus einer Ecke für die Gastgeber keine Torgefahr, Schäfer klärt im eigenen Strafraum.

79. Minute:
ecke Eckstoß für FK Krasnodar

78. Minute:
Wolfsburgs Coach Hecking erlöst den angeschlagenen Olic, für den Kroaten kommt Bas Dost als nominelle Spitze.

78. Minute:
auswechslung Bas Dost kommt für Ivica Olic ins Spiel

77. Minute:
Granqvist ging da gegen Olic im allerletzten Moment erfolgreich dazwischen und dann geht es auch schon wieder in die andere Richtung.

76. Minute:
Krasnodar gibt sich aber keineswegs geschlagen, die Wolfsburger spielen dann einen Konter über de Bruyne und Olic nicht konsequent aus.

75. Minute:
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen, das sieht jetzt gut aus für den Bundesligisten, war aber vor allem im ersten Durchgang ein ganz hartes Stück Arbeit.

74. Minute:
Laborde verliert zumindest kurz die Nerven, im Mittelfeld senst er Schäfer um und sieht völlig zurecht die Gelbe Karte.

73. Minute:
gelb Gelb für Ricardo Laborde

73. Minute:
So langsam läuft den Russen hier die Zeit davon, es geht in die Schlussphase und der VfL agiert inzwischen auch cleverer als zuvor.

72. Minute:
Dann mal ein Freistoß für die Hausherren, die hohe Hereingabe von der rechten Seite wird aber von Knoche mit dem Kopf aus der Gefahrenzone befördert.

71. Minute:
Ahmedov auf der anderen Seite mit einem weiteren Versuch aus der Distanz, auch dieser Abschluss wird aber abgeblockt.

70. Minute:
chance Das übernimmt wieder Naldo, der den Ball aus 17 Metern halbrechter Position aber knapp am kurzen Winkel vorbei zirkelt.

69. Minute:
Granqvist dann mit einem spektakulären Foul an Vierinha, es gibt erneut einen Freistoß aus aussichtsreicher Position für den VfL.

68. Minute:
Doppelwechsel bei den Gastgebern, die hier jetzt natürlich nichts unversucht lassen wollen.

68. Minute:
auswechslung Ruslan Adzhindzhal kommt für Pavel Mamaev ins Spiel

67. Minute:
auswechslung Wanderson kommt für Mauricio Pereyra ins Spiel

66. Minute:
Schäfer für Wolfsburg mit einer Ecke von der linken Seite, der anvisierte Naldo kommt im Strafraum aber erneut nicht mit dem Kopf an den Ball.

66. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

65. Minute:
Da hatten die Gäste die richtige Antwort auf das Anrennen der Russen parat, jetzt sieht das hier für den VfL wieder richtig gut aus.

64. Minute:
tor Toooooooooor, Luiz Gustavo macht aus der Distanz das 3:1 für den VfL! Aus halbrechter Position visiert er die lange Ecke an und schlenzt den Ball maßgerecht in den Winkel, ein tolles Tor des Brasilianers.

63. Minute:
Ahmedov erwischt nach einer Ecke für Krasnodar den zweiten Ball, sein Geschoss aus 24 Metern zentraler Position wird aber zum Glück für die Gäste irgendwie abgeblockt.

63. Minute:
ecke Eckstoß für FK Krasnodar

62. Minute:
Über eine Stunde ist inzwischen in dieser kurzweiligen Partie gespielt, Krasnodar führt nach Torschüssen mit 15:10.

61. Minute:
Wechsel bei den Wölfen, Vierinha kommt für Perisic und übernimmt dessen Position rechts offensiv.

61. Minute:
auswechslung Vieirinha kommt für Ivan Perisic ins Spiel

60. Minute:
Rumms, Ahmedov mit einem Volley-Hammer aus 16 Metern zentraler Position, der Ball zischt über die Latte, Benaglio muss nicht eingreifen.

59. Minute:
Jetzt liegt hier auf beiden Seiten ein Treffer in der Luft, Ari kann sich im 16er der Wolfsburger gegen Knoche und Schäfer nicht behaupten.

58. Minute:
User stefanov fragt nach Wolfsburgs Außenverteidiger Ricardo Rodriguez. Der Schweizer Nationalspieler fällt wegen einer Verhärtung im Oberschenkel aus.

57. Minute:
chance Naldo schnippelt die Kugel dann aus halblinker Position direkt auf das Tor, Keeper Dikan macht sich aber lang und fischt das Ding mit einer Glanzparade ab.

56. Minute:
Bei der Ausführung lassen sich die Gäste dann doch mehr Zeit als nötig und auch das viel diskutierte Spray kommt zum Einsatz.

55. Minute:
gelb Gelb für Ragnar Sigurdsson

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, Caligiuri holt bei einem aussichtsreichen Konter gegen Sigurdsson an der 16-Meter-Linie einen Freistoß heraus.

54. Minute:
Das ist hier jetzt alles andere als langweilig, nach de Bruynes Treffer schienen die Wölfe doch schon durch zu sein.

53. Minute:
Jetzt wittern die Hausherren natürlich wieder Morgenluft, Laborde prüft Benaglio mit einem aber eher schwachen Abschluss aus halblinker Position.

52. Minute:
Der Elfmeterpfiff wird hier sicher noch heiß diskutiert, Naldo hatte den Ball wohl eher unfreiwillig an die Schulter bekommen.

51. Minute:
tor Toooooooooor, Granqvist verwandelt trocken zum 1:2 aus Sicht der Gastgeber. Oben rechts schlägt der Ball ein, VfL-Keeper Benaglio hatte die falsche Ecke gewählt.

51. Minute:
gelb Gelb für Naldo

50. Minute:
elfer Elfmeter für Krasnodar, Naldo war der Ball im Zweikampf mit Ari an den Oberarm gesprungen.

50. Minute:
De Bruyne dann mit einer Ecke von der rechten Seite, Naldo kommt zehn Meter vor dem Kasten aber nicht an den Ball.

49. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

49. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

48. Minute:
Was für ein Auftakt der Wolfsburger in der zweiten Hälfte, das ist jetzt mal eine Ansage für die im ersten Durchgang so stark aufspielenden Russen.

47. Minute:
tor Tooooooor, de Bruyne macht das 2:0 für Wolfsburg! Der Belgier marschiert im Alleingang in den 16er der Russen und zieht aus 13 Metern hart ab, Keeper Dikan hat da keine Abwehrchance mehr.

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Kuban Krasnodar Stadion, Anstoß hatten jetzt die ganz in Weiß spielenden Wolfsburger.

Mit 1:0 führt Wolfsburg im Euro-League-Gruppenspiel im russischen Krasnodar, das war hier aber bisher trotz der Führung ein ganz zäher Knochen für den Gast aus der Bundesliga. Von Beginn präsentierten sich die Hausherren als kompakte Einheit mit Laufbereitschaft und Spielwitz, Ari und Pereyra bereiteten der Abwehr des VfL hier viel Mühe. Olic nutzte dann die erste Großchance für die Wölfe als er mit vollem Risiko in einen Pass von de Bruyne grätschte. Im Anschluss musste dann aber Keeper Benaglio seine Elf noch vor dem Ausgleich bewahren, das bleibt hier eine spannende Angelegenheit, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Krasnodar, die Wolfsburger können durchatmen und der Anlauf der Gastgeber wird erstmal unterbrochen.

44. Minute:
Die anschließende Ecke bleibt ohne Folgen, Benaglio musste aber eben seinen VfL vor dem Ausgleichstor bewahren.

44. Minute:
ecke Eckstoß für FK Krasnodar

43. Minute:
chance Ari dann aber doch noch mit der Top-Chance für Krasnodar, aus 12 Metern zentraler Postion scheitert er nur an Benaglio, der den halbhohen Schuss noch um den Pfosten lenkt.

42. Minute:
Mamaev dann zum Glück für den VfL mit einem Offensivfoul gegen Knoche, da hatte es zuvor im Strafraum der Gäste schon wieder gebrannt.

41. Minute:
Olic beißt aber offenbar auf die Zähne und in diesen Minuten ist auch schon wieder eher die Defensive der Gäste zur Laufarbeit gezwungen.

40. Minute:
Olic quält sich hier weiter mit schmerzverzerrtem Gesicht über den Rasen, die Einwechselspieler beim VfL machen sich schon warm...

39. Minute:
Wolfsburg jetzt natürlich im Aufwind, bei einem Konter der Russen wird Ari wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

38. Minute:
Olic hat sich bei seinem Treffer im Kampf mit dem ebenfalls zum Ball grätschenden Granqvist weh getan, hoffentlich kann der nimmermüde Angreifer der Wölfe hier weiter spielen.

37. Minute:
tor Toooooooooor, nach einem schnellen Gegenangriff trifft Olic zum 1:0 für den VfL! De Bruyne hatte aus elf Metern vorbereitet, Olic stochert das Ding dann in Bedrängnis aus Nahdistanz über die Linie.

36. Minute:
Auf der anderen Seite bringt Perisic den Ball nicht vernünftig auf das Tor, sein Schuss aus 12 Metern nach Vorarbeit von Caligiuri wird abgeblockt.

35. Minute:
Naldo an der Seitenlinie robust gegen Mamaev, es gibt aber nur Einwurf für die Russen und dann können die Wölfe die Situation bereinigen.

34. Minute:
Noch etwas mehr als zehn Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, immer wieder unterstützen die Fans der Hausherren hier lautstark ihr Team.

33. Minute:
Dann kommt Ari nach einem weiten Ball im Strafraum des VfL zu Fall, elfmeterreif war das aber keinesfalls und das hat wohl auch der Referee so gesehen.

32. Minute:
Auch Caligiuri springt bringt im gegnerischen Strafraum der Ball nicht vernünftig zu de Bruyne, es bleibt vieles Stückwerk im Zusammenspiel der Wölfe.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt, Wolfsburg wirkt hier weiter nicht sicher und vor allem de Bruyne und Perisic bringen ihre individuelle Klasse nicht zum Tragen.

30. Minute:
Benaglio ganz sicher, nach einer Ecke von der linken Seite pflückt der VfL-Keeper die Kugel sechs Meter vor seinem Kasten ab.

30. Minute:
ecke Eckstoß für FK Krasnodar

29. Minute:
De Bruyne führt auf Höhe der 16-Meter-Linie aus, sein zu hoch angesetzter Ball segelt aber weit über Freund und Feind hinweg.

28. Minute:
Schäfer dann mal mit einem energischen Lauf über "seine" linke Seite, gegen Jedrzejczyk holt er dabei immerhin einen Freistoß heraus.

27. Minute:
User Miro fragt nach dem Schiedsrichter. Das ist der Portugiese Artur Dias, der hier zumindest bisher noch keine großen Probleme mit der Spielleitung hat.

26. Minute:
Das belegen auch die über 60% Ballbesitz für Krasnodar, nach Torschüssen steht es inzwischen 7:6 für die Hausherren.

25. Minute:
Das ist hier jetzt eine abwechslungsreiche Partie auf durchaus hohem Niveau, die Gastgeber sind aber weiter leicht überlegen.

24. Minute:
chance Wolfsburg kontert und kommt durch Perisic auch gefährlich zum Abschluss, sein harter Schuss aus 25 Metern und vollem Lauf streicht nur knapp über die Latte.

23. Minute:
Dann legt Ari gegen Knoche und Benaglio den Gästen beinahe ein Ei ins Nest, das war eine ganz kuriose Situation direkt vor dem Tor des Bundesligisten.

22. Minute:
Laborde im Anschluss mit einer hohen Hereingabe von der rechten Seite, Naldo ist aber mit dem Kopf zur Stelle und klärt bis ins Seitenaus.

21. Minute:
Dann legt Ari von der linken Seite für Laborde auf, der trifft mit viel Anlauf aus zehn Metern und spitzem Winkel aber nur das Außennetz.

20. Minute:
De Bruyne nach einer Ecke für den VfL mit einem Versuch aus der zweiten Reihe, der Ball segelt aber doch deutlich über sein Ziel hinweg.

19. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

19. Minute:
Das war alles andere als souverän von der Abwehr der Wolfsburger, die Gäste haben weiter große Mühe das Kombinationsspiel der Russen zu unterbinden.

18. Minute:
Dann die Russen mit einer Ecke von der rechten Seite, im 16er des VfL herrscht pures Chaos bis Guilavogui die Kugel aus der Gefahrenzone schlägt.

18. Minute:
ecke Eckstoß für FK Krasnodar

17. Minute:
Und Luiz Gustavo bleibt im Blickpunkt, im Mittelfeld gewinnt er seinen Zweikampf mit Laborde indem er das Foul seines Gegenspielers "zieht".

16. Minute:
Luiz Gustavo setzt für die Gäste nach, sein Aufsetzer aus 24 Metern halblinker Position hoppelt nur um 50 Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

15. Minute:
Nach der Ecke kann sich Naldo vor dem Tor der Hausherren nicht recht behaupten, die anschließende Konterchance lassen die Russen verstreichen.

14. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

14. Minute:
Wolfsburg dann mal offensiv, Schäfer holt auf der linken Seite die erste Ecke für den VfL heraus.

13. Minute:
chance Mamaev nach der Freistoßflanke mit einem Fallrückzieher aus 13 Metern, nur knapp trudelt der Ball links am Tor der Wolfsburger vorbei, Benaglio wäre da wohl nicht mehr rangekommen.

12. Minute:
Dann Naldo mit einem Ballverlust im Aufbauspiel, Konsequenz ist ein Freistoß aus aussichtsreicher Position für die Russen.

11. Minute:
Naldo war dem Schützen da beim Abwehrversuch auf das Knie gefallen, Pereyra kann aber wohl weiter spielen.

10. Minute:
Das war glücklich für die Gäste, Pereyra muss im Anschluss an seine Gelegenheit noch behandelt werden.

9. Minute:
chance Dann die Großchance für Krasnodars Pereyra, nach einer Kopfballablage von Ari setzt er den Ball aus elf Metern halbrechter Position nur denkbar knapp am langen Pfosten vorbei.

8. Minute:
Wolfsburg nimmt dagegen eher das Tempo raus, Keeper Benaglio lässt sich bei einem Abschlag ganz viel Zeit und auch im Anschluss geht es nur behäbig nach vorne.

7. Minute:
Krasnodar ist jetzt deutlich um Spielkontrolle bemüht, ein Abschlussversuch von Pereyra aus der zweiten Reihe wird aber abgeblockt.

6. Minute:
User wölfchen fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 250 Anhänger des VfL haben sich offenbar mit auf den Weg nach Südrussland gemacht.

5. Minute:
Guilavogui wird im Mittelfeld wegen einer Attacke gegen Pereyra zurück gepfiffen, aus dem anschließenden Freistoß können die Gastgeber aber kein Kapiotal schlagen.

4. Minute:
Ari geht wieder los und kommt mit viel Schwung an den Strafraum des VfL, an Knoche kommt er aber nicht vorbei und die Gäste können die Situation so bereinigen.

3. Minute:
Dessen Schuss wird aber abgeblockt, das Spielgeschehen wogt in dieser munteren Anfangsphase jetzt hin und her.

2. Minute:
Krasnodar legt hier richtig stark los, die Wolfsburger tauchen dann mit Luiz Gustavo zum ersten Mal vielversprechend am 16er der Russen auf.

1. Minute:
Die Hausherren auch gleich mal im gegnerischen Strafraum, eine Hereingabe von Ari von der linken Seite wird aber abgefangen.

1. Minute:
Los geht's im Kuban Krasnodar Stadion, Anstoß hatten die in dunkelgrünen Trikots und schwarzen Hosen angetretenen Gastgeber.

Coach Hecking setzt bei den Gästen auf Bewährtes, einzig Linksverteidiger Schäfer ist im Vergleich zum Ligaspiel in Freiburg neu in der Anfangsformation beim VfL.

Immerhin vier Flugstunden haben die Wolfsburger als Anreise in den Knochen, Krasnodar liegt im Süden Russlands und hat mit frühlingshaften Tempertaturen zumindest gute äußere Bedingungen parat. Der Klub ist erst 2008 gegründet worden, 2012 gelang der Aufstieg in die erste Liga und heute gilt der FK als Geheimfavorit in der stark besetzten Gruppe H der Euro-League.

Verzichten muss Hecking auf Außenverteidiger Ricardo Rodriguez, der wegen muskulären Problemen im Oberschenkel nicht mit nach Russland gefahren ist und von Marcel Schäfer ersetzt wird. Nicklas Bendtner und Aaron Hunt sind ebenfalls nicht mit von der Partie.

Fast schon natürgemäß warnt VfL-Coach Dieter Hecking davor, den als "großen Unbekannten" geltenden Gegner zu unterschätzen: "Man darf die Mannschaft nicht daran messen, dass sie unbekannt ist. Krasnodar hat sehr gute Einzelspieler", so Hecking in der Vorbesprechung. Seine Mannschaft stehe demnach vor einer "hammerharten Aufgabe".

In der Liga präsentierten sich die Wölfe zuletzt dann wieder bissig und erfolgsorientiert, am Wochenende landete der VfL einen 2:1-Sieg in Freiburg, Daniel Caligiuri erzielte dabei einen Doppelpack. Krasnodar scheint aber ebenfalls ganz gut in Form zu sein, als Tabellenvierter der russischen Premier Liga trotzten die Südrussen dem Spitzenreiter aus St. Petersburg ein 2:2-Unentschieden ab.

Krasnodar ist nach zwei Gruppenspielen zwar ebenfalls noch sieglos, hielt sich mit jeweils einem 1:1-Unentschieden gegen OSC Lille und den FC Everton aber zumindest schadlos. Wolfsburg unterlag zum Auftakt beim Premier-League-Vertreter in Everton gleich mal mit 1:4 und spielte gegen die Franzosen aus Lille ebenfalls 1:1.

Wölfe unter Druck: Im dritten Europa-League-Spiel sollte der VfL heute im russischen Krasnodar tunlichst punkten. Mit nur einem Zähler steht der Bundesligist in der Tabelle der Gruppe H lediglich auf dem vierten Platz, mit einem Dreier heute würde man an den Russen vorbei ziehen und die Ausgangsposition zum Erreichen der K.-o.-Phase wesentlich verbessern.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Gruppenphase der Europa League. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel FK Krasnodar gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal