Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga: VfR Aalen - Union Berlin - das Spiel im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

VfR Aalen - Union Berlin 1:2

25.10.2014, 09:49 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:2

1:0 Hainault (39.)

1:1 Leistner (62.)

1:2 Brandy (70.)

24.10.2014, 18:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 6000

Und das war es von der Zweiten Liga für heute. Bei uns geht es jetzt direkt weiter mit dem Freitagsspiel der Ersten Liga zwischen Bremen und Köln. Viel Spaß auch dabei!

Zweiter Sieg in Folge für den 1. FC Union und dazu gelingt den Berlinern auch noch der erste Auswärtsdreier im Jahr 2014. Dabei lag die Mannschaft zur Pause mal wieder 0:1 zurück, doch wie schon in der Vorwoche daheim gegen Sandhausen gelang Union in der zweiten Hälfte die Wende. Aalen muss sich ärgern, vor allem Alexander Ludwig. Der vergab beim Stand von 1:0 die dicke Chance zum 2:0 - danach kippte die Partie. Union macht damit in der Tabelle einen kleinen Sprung, Aalen hingegen droht am Wochenende das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Aalen! Union gewinnt 2:1 beim VfR.

90. Minute:
Einzelaktion von Daghfous, der sich links am Strafraum in Schussposition bringt, den Ball aber letztlich mit rechts über das Tor schießt.

90. Minute:
Union winkt Platz elf in der Tabelle. Das ist dann schon etwas standesgemäßer für die Berliner.

90. Minute:
Noch mal Union. Diesmal rennt sich Thiel gegen Mockenhaupt an der Grundlinie fest. Das bringt aber immerhin ein paar wertvolle Sekunden.

90. Minute:
Konterchance für Union. Quiring läuft erst zur Eckfahne und spielt dann doch nach innen. Da aber ist nur ein Aalener.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Spannend ist es geworden in Aalen, auch wenn es insgesamt ein Spiel war, dass eher der Dritten Liga gut zu Gesicht gestanden hätte.

87. Minute:
Gefährlich noch mal! Daghfous legt nach Flanke von Gjasula per Kopf für Ludwig zurück. Dessen Schuss aus 13 Metern links im Strafraum wird dann aber von einem Unioner abgeblockt.

86. Minute:
auswechslung Björn Kopplin kommt für Sören Brandy ins Spiel

85. Minute:
Ludwig mit dem nächsten Freistoß für den VfR von der linken Seite, nach dem Leistner bei Union per Kopf klärt.

85. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

84. Minute:
Amsif sicher nach der Aalener Ecke. Der Torwart der Berliner hat bisher wenig zu tun, aber was er macht, wirkt durchaus souverän.

84. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

83. Minute:
auswechslung Collin Quaner kommt für Phil Ofosu-Ayeh ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Jürgen Gjasula kommt für Dominick Drexler ins Spiel

82. Minute:
Ludwig wieder mit dem Tempo auf dem Weg nach vorn. Am Strafraum blockt Trimmel dann den Schussversuch des Aaleners.

81. Minute:
Sollte Union das Spiel heute hier gewinnen, dürfte auch Trainer Norbert Düwel bis auf weiteres Ruhe haben. Das war zwar nicht überragend heute, aber insgesamt zumindest ein engagierter Auftritt von den Berlinern.

80. Minute:
Ludwig schießt den Freistoß mit links über die Mauer - und über das Tor von Union.

80. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

79. Minute:
Kurz ausgeführte der Aalener, nach der Köhler gegen Hofmann hinlangt. Und so gibt es Freistoß für den VfR rund 23 Meter vor dem gegnerischen Tor.

79. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

78. Minute:
Schuss von Feick nach einem neuerlichen Ludwig-Freistoß. Der Versuch aus 18 Metern geht aber weit drüber.

77. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

75. Minute:
Aalen ist jetzt bemüht, aber nun können die Berliner sich am eigenen Strafraum formieren - und auf Konter lauern.

73. Minute:
Es deutet sich Historisches an. Union hat in diesem Kalenderjahr noch kein Auswärtsspiel gewonnen. Da könnte heute eine lange Negativserie enden. In 20 Minuten wissen wir mehr.

72. Minute:
chance Aber fast das 2:2! Hainault kommt nach Freistoß aus dem Mittelfeld rechts im Fünfer zum Kopfball, setzt den aber knapp links neben das Berliner Tor.

71. Minute:
Union dreht das Spiel und bei Aalen dürfte ein Mann jetzt ziemlich mitgenommen sein. Die Rede ist von Ludwig, der beim Stand von 1:0 die hundertprozentige Chance zum 2:0 vergab.

70. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:1 für Union durch Brandy. Thiel setzt sich links am Strafraum gut durch, passt scharf vor das Tor. Am Fünfer liegt Brandy wunderbar in der Luft und trifft herrlich mit links über Fejzic hinweg ins Netz.

69. Minute:
Keine Gefahr nach der folgenden Ecke für Union von der linken Seite.

69. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

68. Minute:
chance Was für ein Schuss von Kreilach! Der zieht nach Ablage von Brandy aus 21 Metern ab und zwingt Fejzic anschließend zu einer tollen Parade. Aalens Torwart lenkt den Ball in voller Streckung noch an den Pfosten.

67. Minute:
Der etatmäßige Kapitän bei Union ist jetzt also wieder an Bord. Die Gäste sind damit wieder etwas defensiver aufgestellt. Und so viel war von Zejnullahu heute auch nicht zu sehen.

67. Minute:
auswechslung Damir Kreilach kommt für Eroll Zejnullahu ins Spiel

66. Minute:
Schöner Freistoß durch Ludwig von der rechten Seite, nach dem Stürmer Polter im eigenen Fünfer für Union per Kopf klärt.

66. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

65. Minute:
Mal sehen, wie sich dieser Treffer auf das Spiel auswirkt. Als es hier noch 0:0 stand, war es ein ziemlich maues Spiel. Jetzt kam gerade Tempo rein und nun steht es wieder Remis.

63. Minute:
Wie Aalen trifft auch Union nach einer Ecke und das ebenfalls in einer Phase, in der der Gegner eigentlich besser im Spiel war.

62. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1 für Union durch Leistner. Köhler bringt eine Ecke von rechts mit links herein. Am Fünfer überspringt Leistner Gegenspieler Feick locker und köpft den Ball unhaltbar unter die Latte.

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

59. Minute:
Das Spiel ist jetzt interessanter geworden. Union muss mehr riskieren, Aalen hat darauf nur gewartet und so gibt es jetzt auch mal ein paar Torszenen.

57. Minute:
Und noch mal Drexler als Passgeber. Diesmal bringt er den Ball flach von rechts vor das Tor, wo Kaufmann einen Schritt zu spät kommt.

57. Minute:
Plötzlich ist Platz da für Aalen. Und sofort wird es dann auch mal aus dem Spiel heraus gefährlich beim VfR.

56. Minute:
chance Die Riesenchance zum 2:0 für Aalen. Drexler steckt durch an den 16er zu Ludwig. Der läuft allein auf Amsif zu, schießt den Ball dann aber mit links aus elf Metern doch deutlich drüber.

54. Minute:
Norbert Düwel wechselt offensiv, bringt Kobylanski für Parensen. Damit ist dann hinten wieder eine Dreierkette im Einsatz bei Union.

54. Minute:
auswechslung Martin Kobylanski kommt für Michael Parensen ins Spiel

52. Minute:
Aalen steht jetzt nicht mehr ganz so tief, die Gastgeber greifen jetzt auch früher an. Union muss sich da erst mal umstellen im Spielaufbau.

50. Minute:
Auf der anderen Seite Union mit einer Ecke von rechts, nach der es aber nicht gefährlich wird.

50. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

50. Minute:
Der dritte Freistoß in Strafraumnähe für Aalen nach der Pause. Daghfous schießt den Ball vom linken Flügel direkt aufs Tor, Amsif steht aber genau richtig und hält sicher.

49. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

48. Minute:
chance Gefährlich! Mockenhaupt kommt nach einem weiteren Freistoß rechts im Strafraum an den Ball und spielt den dann scharf vor das Tor. Hainault läuft da schon wieder ein, verpasst aber diesmal am langen Pfosten knapp.

47. Minute:
Ludwig mit einem Freistoß von der rechten Seite, der mit viel Schnitt und unberührt vor das Tor kommt. Amsif lässt sich aber nicht irritieren und packt zu.

46. Minute:
auswechslung Wechsel bei Aalen: Kaufmann ist für Junglas gekommen. Union macht ohne Wechsel weiter.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Aalen angestoßen.

Mäßiges Spiel in Aalen. Union ist feldüberlegen, ohne große Torgefahr zu entwickeln. Der VfR steht zumeist tief in der eigenen Hälfte, hat offensiv eigentlich nichts angeboten. Und trotzdem führen die Gastgeber 1:0, weil Hainault nach einem Eckball ins Tor traf. Mal sehen, wie es hier nach der Pause weitergeht. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Aalen. Der VfR führt 1:0 gegen Union.

44. Minute:
Noch mal die Gäste. Polter spielt im Strafraum auf Thiel, der mit viel Tempo angestürmt kommt und fällt. Doch auch wenn da ein Kontakt vorlag, elfmeterreif war das Ganze nicht.

43. Minute:
Union noch ohne Tor in einer ersten Halbzeit in dieser Saison. Es sieht so aus, als sollte es auch im elften Versuch nicht klappen.

41. Minute:
Immer wieder hohe Bälle der Berliner in den gegnerischen Strafraum. Da lauert natürlich ein Polter, aber wirklich kreativ ist das alles auch nicht.

40. Minute:
Aalen macht nichts nach vorn, führt aber durch ein Tor nach Standard. Und der VfR wird jetzt sicher nicht offensiver werden mit dem 1:0 im Rücken.

39. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 für Aalen durch Hainault. Ludwig mit der Ecke von rechts. Mockenhaupt verlängert per Kopf in den Fünfer, wo Hainault den Ball ziemlich unbedrängt aus vier Metern unter die Latte schießen kann.

38. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

38. Minute:
Zwei Torschüsse von Aalen in dieser Partie und die waren erstens harmlos und liegens zweitens schon ein Weilchen zurück. Der VfR ist offensiv bisher ganz schwach unterwegs.

37. Minute:
Köhler mit der nächsten Ecke von rechts. Im Anschluss kommt Zejnullahu aus der Distanz zum Schuss, der Ball fliegt aber genau in die Arme von Torwart Fejzic.

36. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

34. Minute:
Tore satt auf den anderen Plätzen. Hier steht es immer noch 0:0, auch wenn Union nun doch ein deutliches Übergewicht hat.

33. Minute:
Faustabwehr von Fejzic nach Unions Ecke von rechts. Dem Aalener Torwart wird zumindest nicht kalt, auf der anderen Seite hat Amsif wenig bis gar nichts zu tun.

33. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

33. Minute:
Dann Polter mit einem Schuss von rechts im Strafraum. Barth fälscht den Ball zur Ecke ab.

32. Minute:
Polter setzt sich links am Fünfer geschickt durch, passt den Ball an Fejzic vorbei vor das Tor. Doch da ist dann ein Aalener vor Brandy zur Stelle und rettet.

31. Minute:
Kurze Eckballvariante der Berliner auf rechts. Die Idee ist aber besser als das Ergebnis, der Ball kommt anschließend nicht in den Strafraum des Gegners.

31. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist jetzt vorbei. Das Spiel ist zäh. Union versucht mehr, richtig dicke Torchancen konnten sich die Gäste aber noch nicht erspielen.

28. Minute:
gelb Gelbe Karte für Brandy, der Barth am Aalener Strafraum in die Parade fährt. Das war keine Absicht, die Verwarnung gibt es dennoch.

27. Minute:
Ludwig mit der Aalener Ecke von rechts, Trimmel klärt für Union am eigenen Fünfer per Kopf.

26. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

24. Minute:
Dann Thiel mit einem Schuss nach Vorarbeit von Parensen. Doch der Versuch mit links ist zu schwach, Fejzic hält locker.

23. Minute:
Und immer wieder geht es über links bei den Berlinern. Wieder bringt Thiel den Ball nach innen, wo Polter aber mit dem Kopf nicht richtig dran kommt.

22. Minute:
Die Gäste mit 58 Prozent Ballbesitz. Die Spielanlage von Union ist etwas offensiver ausgerichtet als die der Aalener.

20. Minute:
Union wieder über links. Der Ball kommt zu Polter, nach dessen Abschluss das Spielgerät aber am Tor vorbeigeht.

19. Minute:
Es ist weiterhin ein schwaches Spiel, auch wenn beide Mannschaften versuchen, nach vorne zu spielen und das auch hin und wieder mal ansatzweise funktioniert.

17. Minute:
Daghfous mit einem Freistoß aus 26 Metern. Der Schuss ist aber komplett harmlos, der Ball wird von den Berlinern locker abgeblockt.

16. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

15. Minute:
Auf der anderen Seite setzt sich Daghfous links durch, sein Pass vor das Tor kommt dann aber nicht genau genug. Union kann klären.

14. Minute:
chance Jetzt mal etwas mehr Arbeit für Fejzic. Über links kommt der Ball zu Thiel, der anschließend den Aalener Torwart mit einem Schuss aus spitzem Winkel aufs kurze Eck prüft.

13. Minute:
Köhler mit einer Ecke von rechts. Brandy kommt anschließend zum Kopfball, bringt aber keinen Druck hinter seinen Abschluss. Fejzic hat deshalb auch diesmal keine Probleme.

12. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

11. Minute:
Schwacher Beginn hier. Es klappt noch nicht viel, Torgefahr entsteht bisher weder hüben noch drüben.

9. Minute:
Freistoß für Aalen aus dem Mittelfeld, aber es wird nicht gefährlich vor dem Berliner Tor.

8. Minute:
User "belli" fragt nach den mitgereisten Union-Fans? Ca. 500 sind es auch diesmal wieder und das, obwohl Aalen nicht unbedingt um die Ecke liegt.

6. Minute:
Da ist so Ballgewinn der Gastgeber. Über links kommt der Ball an den Strafraum, wo Amsif gerade noch so vor der Drexler klären kann.

5. Minute:
Verteiltes Spiel zu Beginn. Aalen steht etwas tiefer, lauert auf Ballgewinne und will dann schnell umschalten.

4. Minute:
Im Mai trafen sich die beiden Teams zuletzt hier in Aalen. Der VfR siegte 3:0. Allerdings stehen heute nur noch drei Spieler aus der damaligen Startformation bei Aalen heute auf dem Feld. Bei Union sind es immerhin noch fünf.

3. Minute:
Auf der anderen Seite Daghfous mit einem Schussversuch. Auch hier hat der Torwart keine Mühe und hält mühelos.

2. Minute:
Erster Abschluss im Spiel. Köhler flankt von links auf Brandy, der anschließend aufs Tor köpft. Fejzic packt sicher zu.

2. Minute:
Rund zehn Grad in Aalen. Es ist trocken, aber so langsam kündigt sich dann doch der Herbst an.

1. Minute:
Bei Union sitzt der etatmäßige Kapitän Kreilach nur auf der Bank, dazu fällt Schönheim verletzt aus. Trimmel trägt deswegen heute die Spielführerbinde.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Schiedsrichter Sven Jablonski führt die Mannschaften auf das Feld. Hier geht's in wenigen Momenten los.

Der VfR hat sehr wohl registriert, dass es bei Union in dieser Saison noch nicht richtig läuft. Deswegen gibt Trainer Stefan Ruthenbeck auch ein klares Ziel aus. "In der jetzigen Situation müssen wir ... Teams auf tabellarischer Augenhöhe vor heimischer Kulisse schlagen, ohne Wenn und Aber." Dabei solle seine Mannschaft aber nicht zu sehr auf den Gegner schauen, "sondern ... selbst bissig auftreten und unser Spiel weiter optimieren. Wenn wir das hinbekommen, wird es für Union auch schwer, hier etwas zu holen." Mal sehen, wie das dann gleich auf dem Platz funktioniert.

"Die Abstände in der Tabelle sind gering, so dass sich die Platzierungen wöchentlich ändern. Natürlich ist es nicht schön dort hinten drin zu stehen. Aber für uns ist das oberste Gebot von Spiel zu Spiel zu denken und auch zu handeln", erklärte Unions Trainer Norbert Düwel. Dazu brauche es "Laufbereitschaft, Kampfeswillen und Mut", so Düwel weiter. Nur mit diesen Grundtugenden "sind wir eine Mannschaft, die ordentlichen Fußball spielen kann". Gegen Aalen hat das in Liga zwei bisher noch nie klappt. In vier direkten Duellen holten die Berliner gerade mal einen Punkt.

Mit dem VfR Aalen und dem 1. FC Union treffen gleich zwei der offensivschwächsten Teams der Zweiten Liga aufeinander. Kein Wunder, dass in der Tabelle deshalb für beide Mannschaften nur die Platzierungen 13 und 15 stehen. Immerhin: Aalen steht defensiv derzeit ganz gut und blieb zweimal in Folge ohne Gegentor. Und Union gelang in der Vorwoche beim 3:1 gegen Sandhausen ein kleiner Befreiungsschlag. Welcher Trend setzt sich heute fort?

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen Union Berlin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal