Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Sandhausen - FC Erzgebirge Aue: 2. Liga im Ticker-Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Sandhausen - Aue 1:1

26.10.2014, 15:28 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Kortzorg (57.)

1:1 Hübner (64.)

26.10.2014, 13:30 Uhr
Sandhausen, Hardtwaldstadion
Zuschauer: 4.066

Das war es von der Zweiten Liga am Sonntag. Bei uns geht es jetzt direkt weiter mit den beiden Spielen des Tages aus Liga eins. Und da gibt es ja durchaus ein attraktives Programm.

Abstiegskampf pur zwischen Sandhausen und Aue. Am Ende steht fast ein logisches 1:1. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit das bessere Team, der SVS steigerte sich nach der Pause und steckte auch das Kontergegentor zum 0:1 relativ locker weg. Selbst entwickelte Sandhausen aber meist nur nach Standards Torgefahr. So fiel auch der Ausgleich, deshalb reicht es dann am Ende eben nur zu einem Punkt. In der Tabelle schaffen beide Teams den Sprung über den Strich, aber das muss angesichts der heutigen Leistungen kein Dauerzustand sein.

90. Minute:
Dann ist die Partie vorbei! Sandhausen und Aue trennen sich 1:1.

90. Minute:
chance Tatsächlich noch die Kopfballchance für Fink nach dem Novikovas-Freistoß. Doch Aues Abwehrspieler setzt seinen Versuch zu hoch an und ärgert sich danach mächtig über die vertane Gelegenheit.

90. Minute:
Die Nachspielzeit ist schon abgelaufen, aber es gibt links an Sandhausens Strafraum noch einen Freistoß für Aue.

90. Minute:
Gartler und Männel sehen beide Gelb nach der kleinen Rudelbildung eben.

90. Minute:
gelb Gelb für Martin Männel

90. Minute:
gelb Gelb für Rene Gartler

90. Minute:
Noch mal Aufregung im Auer Strafraum. Da wird Männel nach einer Flanke von Bieler in seinem Fünfer angegangen. Schiri Siebert pfeift das ab, mehrere Spieler haben aber untereinander noch Diskussionsbedarf.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Zusammenprall von Stiefler und Kübler bei Sandhausen. Das sah heftig aus, aber es geht bei beiden wohl bis zum Ende weiter. Und das ist jetzt ja nicht mehr so fern.

89. Minute:
Das war wahrscheinlich kein Elfmeter, aber wohl auch keine Schwalbe von Paqarada. Gelb ist schon eine harte Entscheidung.

88. Minute:
gelb Paqarada geht links in den Strafraum und an Müller vorbei. Aues Rechtsverteidiger klammert ein bisschen, Paqarada fällt und will den Elfmeter. Den gibt es aber nicht, stattdessen sieht der Sandhäuser die Gelbe Karte.

87. Minute:
Einzalaktion von Kortzorg. Der zieht diesmal aus 22 Metern mit links ab. Knaller hält den Ball aber problemlos fest.

86. Minute:
auswechslung Stipe Vucur kommt für Filip Luksik ins Spiel

85. Minute:
Immer wieder Aue jetzt mit Ballgeschiebe im Mittelfeld und dann leichten Abspielfehlern. Darauf lauert Sandhausen in dieser Schlussphase und macht das im Umschaltspiel dann gar nicht so schlecht.

84. Minute:
chance Aue mit Ballverlust im Mittelfeld und der rächt beinahe. Bieler kommt aus 19 Metern zum Schuss und zieht den Ball mit rechts nur knapp rechts am Tor vorbei.

83. Minute:
Männel ist noch mal gefordert, fängt eine gegnerische Flanke von der rechten Seite aber sicher ab.

81. Minute:
Sandhausen kontert über Stiefler, der dann Wooten rechts im Strafraum bedient. Dessen Hereingabe ist dann eher ein Schuss und wird von Männel sicher abgefangen.

80. Minute:
Zehn Minuten noch. Das Spiel ist wieder verflacht. Jetzt braucht es wohl doch ein Zufallstor, damit hier noch eine Mannschaft drei Punkte bejubeln darf.

79. Minute:
auswechslung Stefan Kulovits kommt für Simon Tüting ins Spiel

77. Minute:
Ein Punkt würde beiden Teams nach jetzigem Stand reichen, um sich in der Tabelle oberhalb der Abstiegsränge einzusortieren. Das wäre dann ja zumindest ein kleines Erfolgserlebnis.

75. Minute:
chance Immer wieder Könnecke, der einigen Schwung gebracht hat bei den Gästen. Diesmal kommt er aus 18 Metern zum Schuss und setzt den mit rechts nur knapp rechts vorbei.

74. Minute:
Aue wirkt jetzt wieder ein bisschen sortierter und hält den Gegner besser weg vom eigenen Strafraum. Und so langsam nähern wir uns dann auch der Spielphase, in der keine Mannschaft den einen Punkt noch abgeben will.

73. Minute:
Kopfball von Könnecke nach Flanke von links. Der Versuch geht aber deutlich rechts am Sandhäuser Tor vorbei.

72. Minute:
4.066 Zuschauer sind offiziell dabei. Das ist kaum noch zweitligareif. Andererseits ist Sandhausen natürlich auch keine Großstadt.

72. Minute:
Knaller lässt einen Ball nach Flanke durch Luksik aus den Händen rutschen, hat aber Glück, dass da kein Auer in der Nähe ist und den Fehler ausnutzen kann.

71. Minute:
auswechslung Rico Benatelli kommt für Patrick Schönfeld ins Spiel

71. Minute:
Die Gäste mit genau einem Abschluss in der zweiten Halbzeit. Der führte zum Tor, aber insgesamt ist das ein klarer Leistungsabfall im Vergleich zur ersten Hälfte.

70. Minute:
Paqarada mit der Ecke von rechts. Linsmayer holt danach aus der Distanz aus, schießt den Ball aber per Direktabnahme haushoch über das Tor.

69. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

69. Minute:
Wieder Mühe bei Aue, sich nach der Ecke zu befreien. Letztlich kommt Wooten links aus spitzem Winkel zum Kopfball, den Männel aber sicher festhält.

68. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

68. Minute:
Was geht jetzt noch beim SVS? Die Gastgeber sind definitiv besser drin in dieser zweiten Halbzeit und haben auch das 0:1 schnell korrigiert. Aue hat jetzt deutlich mehr zu tun in der Defensive.

67. Minute:
Wieder ein Standard bei Sandhausen. Paqarada bringt die Ecke von rechts herein, diesmal erwischt Hübner den Ball nach Verlängerung von Tüting aber nicht richtig und so hat Männel letztlich keine Mühe.

66. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

65. Minute:
gelb Novikovas legt Paqarada und sieht dafür die Gelbe Karte.

65. Minute:
Nur so konnte Sandhausen hier eigentlich zu einem Tor kommen - per Standard. Und ganz souverän sah Männel da nicht aus. Er blieb so ein bisschen beim Rauslaufen stehen und war dann erst recht machtlos.

64. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1 für Sandhausen durch Hübner. Freistoß durch Paqarada von rechts. Der Ball kommt mit viel Schnitt an den Fünfer, wo Hübner frei zum Kopfball kommt und per Aufsetzer an Männel vorbei ins Netz trifft.

63. Minute:
Freistoß für SV Sandhausen

62. Minute:
Aue wieder mit einer kurzen Eckballvariante, die aber einmal mehr komplett misslingt.

62. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

62. Minute:
auswechslung Rene Gartler kommt für Marco Thiede ins Spiel

61. Minute:
Novikovas und Olajengbesi im Laufduell rechts im Strafraum. Sandhausens Verteidiger bleibt Sieger - und das ganz fair.

59. Minute:
Kortzorg übrigens mit seinem dritten Tor in den letzten sechs Spielen und dazu noch mit vier Vorlagen. Der Einkauf des Holländers macht sich mehr und mehr bezahlt bei Aue.

58. Minute:
Klasse Konter von Aue. Da passte von Anfang bis Ende alles. Und das Tor fällt mitten rein in die beste Phase von Sandhausen.

57. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Aue durch Kortzorg. Der gerade eingewechselte Könnecke setzt sich im Mittelfeld robust aber fair ein und nimmt Fahrt auf. Seinen Pass an den 16er legt Löning mit der Hacke zurück zu Kortzorg und der trifft dann aus 15 Metern mit rechts von links im Strafraum mit herrlichem Schlenzer oben rechts in den Winkel.

56. Minute:
auswechslung Könnecke kommt bei Aue für Diring und dann steht auch Männel wieder und macht weiter.

56. Minute:
Derweil wird Martin Männel immer noch behandelt, er hat wohl den Schuss von Wooten mit dem Gesicht pariert. Das tut natürlich weh.

55. Minute:
Beste Chance für Sandhausen bisher, das war eher ein Zufallsprodukt. Aber so kann's ja manchmal auch gehen.

54. Minute:
chance Endlich ein Wachmacher! Stiefler versucht es aus der Drehung, der Ball wird abgeblockt und landet bei Wooten. Aus kurzer Distanz scheitert der dann an Männel und rammt den Auer Torwart anschließend mit einem schönen Schultercheck zu Boden.

52. Minute:
Bei Aue geht noch gar nichts in dieser zweiten Halbzeit. Der dünne spielerische Faden, der da vor der Pause erkennbar war, ist erst einmal gerissen.

51. Minute:
Viel Gebolze in dieser Phase. Der Ball kommt kaum mal kontrolliert von einem Spieler zum anderen.

49. Minute:
Paqarada mit einem Eckstoß von rechts, der aber nur einen weit verzogenen Distanzschuss von Hübner zur Folge hat.

48. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

47. Minute:
Sandhausen scheint ein bisschen mehr nach vorn verschieben zu wollen, jedenfalls stören die Gastgeber in diesen ersten Minuten der zweiten Halbzeit etwas früher.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Aue angestoßen.

Das Spiel zwischen Sandhausen und Aue liefert wenig Überraschendes. Die Gäste sind das etwas bessere Team, hatten auch einige gute Ansätze, aber so richtig brenzlig wurde es bisher dann auch eher selten vor dem Tor von Sandhausen. Die Gastgeber wiederum wirken in ihrem Offensivspiel doch arg limitiert und müssen heute wohl auch ein bisschen auf den Zufall hoffen, damit es vielleicht mit einem Sieg klappt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Dran bleiben, wir sind gleich mit Halbzeit zwei wieder für Sie da!

45. Minute:
schiri Paqarada mit der Ecke von rechts, nach der es Schiri Siebert dann aber ganz eilig hat und zur Halbzeit pfeift, obwohl der Ball da noch im Auer Strafraum von den Sandhäusern gespielt wird.

45. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

44. Minute:
Tüting mit einem Distanzschuss für Sandhausen, der immerhin noch mal einen Eckstoß nach sich zieht.

43. Minute:
Novikovas hat am 16er die Schusschance, zögert da aber ein bisschen zu lange und schießt den Ball mit links letztlich weit über das Tor.

42. Minute:
Ein bisschen Unruhe im Publikum, weil der Spielaufbau beim SVS oft doch arg auf Zufall ausgerichtet ist und so die Bälle immer wieder früh verloren werden.

41. Minute:
Die Gäste weiter mit rund 60 Prozent Ballbesitz. Das ist auch nicht unbedingt das Spiel von Aue, aber Sandhausen lässt den Erzgebirglern da fast keine andere Wahl.

39. Minute:
Sandhausens Olajengbesi bleibt kurz auf dem Rasen liegen, kann aber weitermachen. Das ist auch wichtig, denn hinten liefert der Innenverteidiger bislang eine starke Partie ab.

37. Minute:
Bieler mit Ballverlust im Mittelfeld. Schönfeld initiiert den folgenden Konter für Aue, braucht aber zu lange und kommt dann nicht mehr zum Schuss im gegnerischen 16er.

36. Minute:
Aue ist spielerisch einen Tick besser. Besonders Kortzorg und Novikovas haben diesbezüglich doch etwas mehr anzubieten als die eher hölzernen Offensivkräfte der Sandhäuser.

35. Minute:
Wieder mal eine kurz ausgeführte Ecke der Gäste. Novikovas dringt anschließend von links in den Strafraum ein, trennt sich aber zu spät vom Ball und verliert ihn letztlich in aussichtsreicher Position.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

34. Minute:
Löning mit einem Kopfball im Zuge der Auer Ecke. Knaller im Tor des SVS packt da aber sicher zu.

33. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

33. Minute:
chance Im Gegenzug die Konterchance für Aue. Kortzorg setzt sich rechts im Strafraum gegen Hübner durch und bleibt trotz Gegnerkontakt auf den Beinen. Der Ball kommt dann quer zu Novikovas, der sich den Ball auf rechts legt und letztlich aus 13 Metern an Knaller scheitert.

32. Minute:
Flanke durch Paqarada von links, Aues Abwehr passt auf.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Das Spiel ist nicht überragend, aber das war eigentlich auch nicht zu erwarten. Beide Teams wollen hinten erst mal sicher stehen und das klappt bisher leidlich.

29. Minute:
Auf der anderen Seite wird Wooten am Auer Strafraum angespielt, kann sich dort gegen zwei Mann aber nicht durchsetzen.

27. Minute:
Löning ist bei Aue bisher nicht im Spiel, auch wenn dem Ex-Sandhäuser die Motivation anzumerken ist. Jetzt schiebt er Ojalengbesi weg und kommt wieder nicht zum Zuge.

25. Minute:
chance Was für ein Pfund von Novikovas! Der zieht aus 25 Metern zentral vor dem Tor mit seinem starken linken Fuß ab und setzt den Ball nur haarscharf über die Latte. Den hätte wohl kein Torwart der Welt gehalten.

24. Minute:
Diring stürmt mit Tempo durchs Mittelfeld, bringt den Ball dann aber nicht zum Mitspieler links im 16er des Gegners. Und köpft so schließlich selber noch Richtung Tor. Knaller hat aber keine Mühe.

23. Minute:
Wieder etwas mehr Leben im Spiel der Sandhäuser. Das geht wie in dieser Saison heute offenbar mal besser und mal schlechter.

21. Minute:
Aue verdaddelt eine gute Konterchance, weil Novikovas von rechts zur Mitte zieht und sich danach Schönfeld am 16er festrennt.

20. Minute:
chance Wooten schießt den Freistoß aus 17 Metern - allerdings direkt auf die Fäuste von Männel. Da kann der Schuss noch so hart sein, den wehrt ein Torwart trotzdem ab.

19. Minute:
Freistoß für SV Sandhausen

18. Minute:
gelb Endlich mal die Gastgeber. Wooten wird vor dem 16er freigespielt, stürzt dann über Fink in den 16er. Das gibt Freistoß für den SVS und Gelb für Fink.

17. Minute:
Von Sandhausen kommt jetzt nichts mehr. Fünf Minuten lang war das durchaus munter, aber inzwischen stehen die Hausherren hier an der Mittellinie und gucken, was Aue macht.

16. Minute:
Dann Müller über rechts. Da setzt er sich im 16er erst gut durch gegen Hübner, bringt den Ball von der Grundlinie dann aber nicht zu einem Mitspieler.

14. Minute:
Kortzorg nimmt Luksik links mit, doch dessen Flanke geht dann hinter das Tor. Zuvor hatte sich Aue schön aus dem Mittelfeld an den gegnerischen Strafraum kombiniert.

13. Minute:
Aue hat mittlerweile ins Spiel gefunden. Die Gäste haben mehr Ballbesitz und wirken durchaus selbstbewusst.

11. Minute:
Kurze Eckballvariante bei den Gästen, aber das war fast ein Herschenken des Balles. Das geht definitiv besser.

11. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

10. Minute:
chance Schöne Aktion von Kortzorg. Der zieht von links zur Mitte, wird kaum gestört und versucht es dann mit einem Rechtsschuss. Der Ball geht nur knapp links am Tor vorbei. Guter Versuch.

9. Minute:
Rund 300 Fans aus Aue sind auch mitgekommen und die hoffen natürlich mal wieder auf einen Auswärtssieg ihrer Mannschaft. Der letzte Dreier auf gegnerischem Platz gelang den Erzgebirglern im Februar.

7. Minute:
Durchaus engagierter Beginn der Gastgeber. Die haben sich offensichtlich einiges vorgenommen.

6. Minute:
Fink klärt nach der folgenden Ecke für den SVS von links für Aue mit dem Kopf.

6. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

5. Minute:
Wooten lässt vor dem Strafraum den Ball durch. Dadurch kommt Stiefler in Schussposition, doch sein Versuch wird geblockt.

4. Minute:
Distanzschuss von Linsmayer. Der heutige Kapitän der Sandhäuser zielt da aber deutlich zu hoch.

3. Minute:
Aues Löning muss kurz behandelt werden. Für den Stürmer ist es ein besonderes Spiel, er kam im Winter von Sandhausen nach Aue, war zuvor Kapitän beim SVS. Nun geht es für ihn erstmals gegen sein altes Team.

2. Minute:
Im Vorjahr siegte der SVS daheim 1:0 gegen Aue durch ein Elfmetertor. Auch sonst fiel in dieser Partie oft nur ein Tor. Auch die beiden Spiele davor endeten 1:0 - allerdings jeweils für Aue.

1. Minute:
Schönstes Herbstwetter in Sandhausen. Die Sonne scheint, dazu ist es mit rund 15 Grad auch angenehm mild.

1. Minute:
Der Ball rollt, Sandhausen hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Hier geht's also gleich los!

"Wir müssen zu Hause einfach den Bock umstoßen", fordert Alois Schwartz. Und der Trainer des SVS weiß auch schon, wie das klappen soll: "Wir dürfen dem Gegner nicht mehr so viele Möglichkeiten einräumen." Immerhin kehren mit Bieler, Thiede und Tüting heute drei zuvor verletzte Spieler zurück in die Mannschaft. Bei Aue gibt es hingegen keine Veranlassung das Erfolgsteam der Vorwoche zu verändern. Dennoch warnt Trainer Tomislav Stipic: "Es wartet ein schweres Spiel auf uns." Mal sehen, wer sich dabei am Ende behaupten kann.

Kellerduell am Sonntag: Der Tabellensiebzehnte SV Sandhausen empfängt gleich den Tabellensechzehnten Erzgebirge Aue. Dabei sind die Ausgangslagen für beide Teams durchaus unterschiedlich, denn während der SVS mit drei Niederlagen nacheinander in die Partie geht, hat Aue die bisher erreichten zehn Punkte allesamt in den vergangenen fünf Partien geholt. Am letzten Spieltag gab es dabei ein überzeugendes 4:1 daheim gegen 1860 München, Sandhausen hingegen verlor nach 1:0-Halbzeitführung bei Union Berlin noch 1:3.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel SV Sandhausen gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal