Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FC St. Pauli - Borussia Dortmund: BVB siegt im DFB-Pokal - Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal Live-Ticker  

St. Pauli - Dortmund 0:3

29.10.2014, 11:53 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:3

0:1 Immobile (33.)

0:2 Reus (44.)

0:3 Kagawa (86.)

28.10.2014, 20:30 Uhr
Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 29.063 (ausverkauft)

Das war's im Live-Ticker mit der Partie FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund. Während hier Schluss ist, sind Dresden gegen Bochum und Duisburg gegen Köln in der Verlängerung. Klicken Sie dort rein!

Dortmund zieht mit einem ungefährdeten 3:0 beim FC St. Pauli in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Auch mit einem auf sechs Positionen veränderten Team hatte der Bundesligist keine Schwierigkeiten gegen verängstigte Hamburger, die vor allem im ersten Durchgang vor Ehrfurcht erstarrten. In der zweiten Hälfte schaltete die Borussia ein bis zwei Gänge zurück, wodurch der Zweitligist zu einigen Möglichkeiten kam, die aber letzlich harmlos blieben. St. Pauli kann sich nun auf den Klassenerhalt in der 2. Liga konzentrieren, Dortmund ist zumindest in Pokal und Champions League noch gut dabei.

90. Minute:
Aus! Schiedsrichter Günter Perl pfeift die Partie ab.

90. Minute:
ecke Maier tritt eine weitere Ecke von links herein. Im 16er kann Rzatkowski den Ball dann nicht richtig kontrollieren.

90. Minute:
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

89. Minute:
Ziereis wirft den Ball weit von der rechten Seite in den Strafraum, wo sich Rzatkowski aber nicht durchsetzen kann.

88. Minute:
auswechslung Adrián Ramos kommt für Shinji Kagawa ins Spiel

87. Minute:
ecke Maier tritt auf der Gegenseite eine Ecke von rechts herein, die aber harmlos ist.

86. Minute:
tor Toooooooooooor für Dortmund! 0:3 durch Kagawa! Tschauner schlägt einen Rückpass wieder aus dem Fünfmeterraum raus - genau in die Füße von Kagawa. Der sagt danke und schießt aus 15 Metern ein!

86. Minute:
gelb Maier grätscht Sokratis um und sieht auch Gelb.

86. Minute:
Rzatkowskis folgender Freistoß landet sicher in den Händen von BVB-Keeper Langerak.

85. Minute:
gelb Gonther hatte nach Kehls Foul zu lautstark beim Schiedsrichter protestiert und erhält ebenfalls Gelb.

84. Minute:
gelb Kehl haut Ziereis den linken Ellbogen an den Kopf und sieht dafür die Gelbe Karte.

83. Minute:
Das Publikum feuert den FC St. Pauli noch einmal an. Kommt doch noch die Schlussoffensive.

82. Minute:
Nun steht Kagawa nach einem langen Ball von Durm aus der eigenen Hälfte klar im Abseits vor dem Hamburger Strafraum. Perl pfeift.

81. Minute:
Gut zehn Minuten sind noch am Hamburger Millerntor zu spielen, wo längst alles entschieden ist. Mit dem momentanen Spielstand ist St. Pauli noch gut bedient, vor allem im ersten Durchgang hätte Dortmund öfter treffen müssen.

80. Minute:
Überhaupt lässt Schiedsrichter Günter Perl hier viel durchgehen. Der eine oder andere Pfiff wäre korrekter gewesen.

79. Minute:
Kehl legt Maier an der Seitenlinie. Ein klares Foul des Dortmunders, das aber ungeahndet bleibt.

78. Minute:
Einmal geht noch: BVB-Trainer Klopp hat nun immer noch eine Wechseloption, wird die sicher auch noch ziehen.

77. Minute:
auswechslung Milos Jojic kommt für Henrikh Mkhitaryan ins Spiel

76. Minute:
Maier legt auf der linken Seite auf Daube zurück, dessen hohe Hereingabe in den Händen von Langerakt landet.

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde hat begonnen. St. Pauli hält den Gegner nun gut unter Kontrolle, kann dabei aber kaum Offensivaktionen herausspielen.

74. Minute:
Ziereis checkt Durm um, es gibt einen Freistoß für Dortmund. Auch wenn die Hamburger Bank vehement protestiert.

73. Minute:
So, St. Pauli hat nun dreimal gewechselt, mehr geht nicht. Das scheint aber auch auf die Aktionen der Hamburger auf dem Rasen zu gelten. Eine Pokalwunder wird es heute nicht geben.

72. Minute:
auswechslung Lennart Thy kommt für Florian Kringe ins Spiel

71. Minute:
Und wieder einmal steht Immobile im Abseits. Die Dortmunder tappten bisher siebenmal in die Abseitsfalle, St. Pauli wurde deswegen erst zweimal zurückgepfiffen.

70. Minute:
St. Pauli traut sich nun etwas mehr zu, hat den Angsthasen-Fußball der ersten Hälfte anscheinend überwunden.

69. Minute:
Der Bundesligist kommt nur noch sporadisch an den Strafraum der Hamburger, spielt dabei seine Aktionen nicht konsequent zu Ende.

68. Minute:
Dortmund lässt die Hamburger nun immer mehr gewähren, hat einen Gang zurückgeschaltet.

67. Minute:
Nach der Auswärtspartie am Samstag beim FC Bayern empfängt der BVB dann am Dienstag Galatasaray Istanbul.

66. Minute:
Dortmunds Trainer Jürgen Klopp gewährt Reus mit Blick auf die nächsten großen Aufgaben für heute Feierabend und bringt Bender.

65. Minute:
auswechslung Sven Bender kommt für Marco Reus ins Spiel

64. Minute:
Maier tritt einen Freistoß für St. Pauli aus mehr als 35 Metern an den Strafraum, wo Immobile mit dem Kopf klärt.

63. Minute:
Der folgende Freistoß durch Reus aus gut 30 Metern ist harmlos und damit sichere Beute der St.-Pauli-Deckung.

62. Minute:
Rzwatkowski schickt Immobile im Mittelfeld zu Boden. Es gibt einen Freistoß für Dortmund. Reus steht bereit.

61. Minute:
St. Pauli bekommt den Ball nach der Ecke erst im zweiten Anlauf aus der Gefahrenzone.

60. Minute:
ecke Kagawa tritt einen weiteren Dortmunder Eckstoß von rechts rein.

59. Minute:
BV-Torwart Langerak musst bislang zweimal ernsthaft eingreifen. Sein Gegenüber Tschauner zeichnete sich viermal sehr gut aus.

58. Minute:
Im Anschluss schnappt sich Kalla den Abpraller von Langerak, stand zuvor aber klar im Abseits. Der Unparteiische pfeift die Aktion ab.

57. Minute:
chance Stark gemacht! Daube zieht im Fallen aus acht Metern ab! Langerak rettet mit einem Reflex!

56. Minute:
St. Pauli schleicht sich auf der rechten Seite über mehrere Einwürfe immer weiter nach vorne. Am Ende ist der Ball aber wieder weg.

55. Minute:
auswechslung Sebastian Maier kommt für John Verhoek ins Spiel

54. Minute:
St. Pauli ist wieder komplett und Verhoek wieder dabei. Aber der Niederländer läuft unrund. Das wird nicht mehr lange gut gehen.

53. Minute:
Bei Fouls steht es hier unentschieden: Jedes Team hat sich jeweils sieben davon geleistet.

52. Minute:
Mittlerweile wird St. Paulis niederländischer Stürmer außerhalb des Feldes behandelt. Die Hamburger spielen im Moment nur zu zehnt.

51. Minute:
Verhoek ist dagegen im Strafraum liegen geblieben. Der Niederländer muss behandelt werden. Er hat sich bei seiner Aktion an der Hüfte verletzt.

50. Minute:
Nun setzt Verhoek im 16er mit gestrecktem Bein gegen Langerak nach. Beide gehen zu Boden, doch der BVB-Keeper steht schnell wieder.

49. Minute:
chance Oha, das war knapp! Kringe zieht aus 18 Metern ab. Verhoek gibt dem Ball noch mit dem Rücken eine andere Richtung, dann kullert die Kugel nur um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei!

48. Minute:
chance Schöne Aktion! Rzatkowski flankt von rechts an den Elfmeterpunkt auf Verhoek, dessen Kopfball-Bogenlampe Langerak runterpflücken kann!

47. Minute:
Rauch hat sich über das gesamte Spielfeld gelegt. Einige Unbeirrbare hatten zuvor auf der Südtribüne Bengalos gezündet.

46. Minute:
auswechslung Jan-Philipp Kalla kommt für Andrej Startsev ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiedsrichter Perl pfeift die zweite Hälfte an. Dortmund hat Anstoß.

Es sieht nach einer klaren Angelegenheit aus in Hamburg: Dortmund führt hochverdient 2:0 beim FC St. Pauli und hätte viel öfter treffen müssen. Die in der Bundesliga abgerutschten Schwarz-Gelben hatten die Partie gegen zaghafte Hamburger von der ersten Minute an im Griff, gingen aber fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Der Zweitligist hatte dagegen nur eine echte Torchance durch Gonther. Macht die Borussia im zweiten Durchgang endgültig alles klar oder passiert hier wirklich noch ein Wunder? Es bleibt spannend am Millerntor!

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang. Schiedsrichter Günter Perl pfeift zur Pause.

45. Minute:
Eine Minuten Nachspielzeit in der ersten Halbzeit wird angezeigt.

44. Minute:
tor Toooooooor für Dortmund! 0:2 durch Reus! Nach einem Pressschlag an der Mittellinie zieht Immobile auf der linken Seite auf und davon und bedient in der Strafraummitte den mitgelaufenen Reus. Der trifft sicher aus 14 Metern unten rechts!

44. Minute:
ecke Kagawa schlägt die folgende Ecke von rechts herein, die bringt aber nichts ein.

43. Minute:
ecke Nun tritt Reus von links an und es gibt - die nächste Ecke.

43. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Kagawa von rechts wird zur nächsten Ecke abgewehrt.

42. Minute:
chance Stark gemacht! Mkhitaryan bedient Reus rechts im Strafraum, der aus kurzer Distanz und spitzem Winkel an Tschauner scheitert!

41. Minute:
ecke Die nächste Ecke durch Daube von der linken Seite bringt nichts mehr ein.

40. Minute:
chance Die Chance zum Ausgleich! Gonther steigt nach der Ecke von links zum Kopfball hoch, doch Langerak rettet mit einer Glanztat!

40. Minute:
ecke Daube tritt die erste Ecke für St. Pauli von links herein.

39. Minute:
Verhoek geht 15 Meter vor dem Tor im Duell mit Hummels zu Boden. Der Dortmunder hat am Trikot gezogen, was ohne Konsequenzen bleibt.

38. Minute:
Tschauner pflückt den folgenden Eckball im Fünfmeterraum vor Hummels sicher runter.

37. Minute:
ecke Reus tritt eine weitere Ecke von links herein.

36. Minute:
Subotis legt Nöthe kurz vor dem Strafraum. Auch hier reagiert der Unparteiische nicht, zieht sich damit den Unmut des Publikums zu.

35. Minute:
Kringe checkt Mkhitaryan heftig um, der gerade Kurt verfolgte. Schiedsrichter Perl steht direkt daneben, lässt aber weiterspielen.

34. Minute:
Das ging ein bisschen zu einfach. So darf sich St. Pauli nicht vorführen lassen.

33. Minute:
tor Toooooooooor für Dortmund! 0:1 durch Immobile! Der Italiener steht am Ende einer langen Ballstaffette vier Meter vor dem Tor völlig frei und schiebt zur Führung ein! Großkreutz hatte von der Grundlinie zurück auf Kagawa gelegt, der den Italiener einsetzte.

32. Minute:
St. Pauli hält nun schon länger als eine halbe Stunde hinten die Null, aber wie lange noch?

31. Minute:
User "Andy" fragt, warum Aubameyang nicht im Kader ist? Mit Blick auf die Bundesliga-Partie gegen Bayern München am Wochenende hat BVB-Trainer Jürgen Klopp sein Team heute auf sechs Positionen verändert - und gewährt einigen Schonung.

30. Minute:
Auch nach einer halben Stunde sind hier noch keine Treffer gefallen - bis auf ein Immobile-Tor, das nicht zählte.

29. Minute:
Kehl attackiert Kringe in der Hamburger Hälfte heftig. Es gibt einen Freistoß für St. Pauli.

28. Minute:
Das war die erste angriffsähnliche Aktion der Hamburger, die ansonsten komplett harmlos sind.

27. Minute:
St. Pauli kontert über Kringe, der Rzatkowski einsetzt. Der schickt Verhoek auf die Reise, doch der Niederländer kann den Ball nicht behaupten.

26. Minute:
Kurt räumt Mkhitaryan mit einer Grätsche von links ab. Doch die Pfeife von Schiedsrichter Perl bleibt still.

25. Minute:
Dortmund hat bereits 129 Pässe gespielt, von denen 112 ankamen. Von St. Paulis 79 Pässen kamen dagegen 56 an.

24. Minute:
ecke Kagawa tritt die folgende Ecke von rechts herein, findet in der Mitte aber keine Abnehmer.

23. Minute:
chance Mkhitaryan stürmt über links in die Strafraummitte, zieht mit rechts flach ab. Tschauner macht sich lang, lenkt den Ball zur Ecke!

22. Minute:
User "Alfons" fragt, warum Weidenfeller auf der Bank sitzt? Weil BVB-Trainer Jürgen Klopp im Pokal Langerak spielen lässt. Der Australier stand auch gegen die Stuttgarter Kickers im Kasten.

21. Minute:
chance Nun probiert es Großkreutz. Der Weltmeister zieht aus 17 Metern ab, sein Schuss rauscht über das Tor!

20. Minute:
Auch nach 20 Minuten ist von St. Pauli nach vorne nichts zu sehen. Der Zweitligist geht weiter mit sehr viel Respekt vor Dortmund zu Werke.

19. Minute:
Glück für St. Pauli. Das war eine Entscheidung von Zentimetern. Da hat der Schiri-Assistent ein sehr gutes Auge bewiesen.

18. Minute:
chance Der Ball ist im Netz! Immobile trifft nach Sokratis-Pass von rechts am langen Pfosten aus kurzer Distanz. Doch der Italiener stand im Abseits!

17. Minute:
ecke Auch die zweite Dortmunder Ecke durch Reus von der linken Seite bringt nichts ein.

16. Minute:
chance Hummels kommt nach einem Pass von rechts aus 15 Metern völlig frei zum Schuss. Tschauner lenkt den Schlenzer gerade noch um den Pfosten!

15. Minute:
ecke Reus führt die erste Ecke der Partie nur kurz aus, was aber nichts einbringt.

14. Minute:
Durm holt auf der linken Seite den ersten Eckball für die Borussia raus.

13. Minute:
Die vielbeinige Abwehr der Hamburger lässt keine Bälle in die Tiefe zu. Beim BVB läuft der Ball nun viel quer.

12. Minute:
St. Pauli zeigt weiter viel Respekt vor der Borussia. Doch die Gäste halten sich zurück, scheinen sich ihrer Sache nicht hundertprozentig sicher zu sein.

11. Minute:
Mkhitaryan erobert den Ball an der Mittellinie und leitet einen Dortmunder Angriff ein. Der endet noch vor dem Hamburger Strafraum.

10. Minute:
Zehn Minuten sind nun auf St. Pauli gespielt, wo sich in dieser Zeit schon ein klarer Klassenunterschied manifestiert hat. Die Borussia hat die Partie im Griff.

9. Minute:
Der Ball zirkuliert weiter gut durch die Reihen der Dortmunder, die hier jede Menge Platz haben.

8. Minute:
User "Paul" fragt, ob Dortmund in weißen Trikots spielt? Die Trikot- und Nummern-Farben beider Mannschaften sind rechts unter "Aufstellung" gut zu erkennen.

7. Minute:
Dortmund kommt in dieser Anfangsphase auf eine Ballbesitzquote von etwas über 52 Prozent.

6. Minute:
chance Daube sieht auf der linken Seite die Lücke und zieht in den Strafraum. Sein Schuss aus spitzem Winkel ist zu unplatziert und geht vorbei!

5. Minute:
St. Pauli lässt den Bundesligisten in dieser Anfangsphase lange gewähren, greift erst in der Mitte der eigenen Hälfte an.

4. Minute:
Der Ball läuft gut bei Dortmund, das hier weit aufrückt und auf ein schnelles Tor drängt.

3. Minute:
Kagawa steckt rechts am Strafraum auf Reus durch, dessen Ablage in die Mitte aber nicht bei Immobile ankommt.

2. Minute:
Riesenstimmung am ausverkauften Hamburger Millerntor. Dortmund hat reichlich Fans mitgebracht, die die alte Nordtribüne gut füllen.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Günter Perl pfeift die Partie an. St. Pauli hat Anstoß.

"Das Herz von St. Pauli, das ist meine Heimat...", klingt der Klassiker von Hans Albers von den Rängen. Dazu wird auf der Südtribüne ein fast alle Ränge bedeckendes Banner aufgezogen.

Übrigens: Nach der heutigen Partie beginnt hier der Abbau der Nordtribüne, auf der bislang u.a. die Gäste-Fans untergebracht sind. Bis zum nächsten Jahr sollen dort neue Ränge entstehen ? damit wäre das Millerntor-Stadion dann 2015 komplett umgebaut.

Bei den Schwarz-Gelben laufen alle Wettbewerbe außerhalb der Bundesliga richtig gut. In der Champions League gab?s drei Siege in drei Spielen (9:0 Tore), im DFB-Pokal wurden in der ersten Runde die Stuttgarter Kickers (3. Liga) mit 4:1 abgefertigt. Am Millerntor ist der BVB seit 1989 ungeschlagen, zuletzt gab?s dort fünf Siege in Folge.

Dortmund reiste mit angeknackstem Selbstbewusstsein nach Hamburg: "Die Angst vor dem Nicht-Gewinnen ist bei uns sicherlich da", gibt Jürgen Klopp zu. "Unsere Aufgabe ist es nun, ein positives Selbstbild zu bewahren", ergänzt der BVB-Coach. Immerhin: Die Borussia hat keine weiteren Verletzten zu beklagen, Klopp mischt aber dennoch kräftig durch ? unter anderem steht Langerak für Weidenfeller im Tor.

Die 0:4-Heimpleite gegen Karlsruhe sollte aus den Köpfen der Hamburger verschwunden sein, wenn es nach Trainer Meggle geht: "Wenn du Borussia Dortmund vor der Brust hast, dann bekommst du den KSC ganz schnell abgehakt." Denn, so Meggle: "Wann spielst du schon mal gegen die aktuellen Weltmeister?" Meggle bringt heute den Ex-Dortmunder Kringe von Beginn an, Nöthe bekommt den Vorzug vor Maier.

Trotz des schlechten Saisonverlaufs ? bei St. Pauli träumt man von einer Pokalsensation. "Ich hoffe auf eine Nacht, die in die Geschichte des Klubs eingehen wird", sagt Thomas Meggle. Und St. Paulis Trainer setzt gleich noch einen drauf: ?In diesem Wettbewerb sind wir diese Saison noch ungeschlagen.? Die Hamburger hatten in der ersten Runde 3:1 beim Fünftligisten FSV Rathenow gewonnen.

Duell der Gestrauchelten in der zweiten DFB-Pokalrunde am Millerntor: St. Pauli ist nach sechs Niederlagen in der 2. Liga auf den 16. Platz abgerutscht, Dortmund enttäuscht zumindest in der Bundesliga: Rang 15 nach ebenfalls sechs Saisonpleiten, davon vier in Serie. Dennoch ist die Borussia in Hamburg natürlich haushoher Favorit. Der Einzug ins Achtelfinale bringt 527.000 Euro als Prämie. Auslosung morgen, ca. 23.45 Uhr, ARD.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr Uhr vom Spiel FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal