Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - FSV Frankfurt 5:1 DFB-Pokal im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoffenheim - FSV Frankfurt 5:1

30.10.2014, 07:19 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

5:1

1:0 Schipplock (23.)

2:0 Vestergaard (45.)

3:0 Firmino (57.)

4:0 Modeste (72.)

4:1 Schembri (80.)

5:1 Firmino (90.)

29.10.2014, 20:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 11.441

Das war es hier vom Live-Ticker! Weiter geht es am kommenden Freitag ab 18.15 Uhr mit der 2. Bundesliga...

Die TSG Hoffenheim gewinnt völlig verdient mit 5:1 gegen den FSV Frankfurt. Hoffenheim hatte das Match weitestgehend im Griff, tat sich aber lange Zeit schwer mit der gut organisierten Defensive der Gäste. Frankfurt ließ vor allem in der ersten Hälfte nur wenig zu, musste aber am Ende der spielerischen Klasse der TSG schmerzlich Tribut zollen. Die Kraichgauer ziehen ins Achtelfinale ein, die Hessen dürfen sich vollends auf den Ligabetrieb konzentrieren.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dr. Drees pfeift die Partie ab.

90. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor!!! Das 5:1 durch Firmino! Rudy hebelt mit seinem Pass die komplette Frankfurter Abwehr aus, Firmino vollstreckt allein auf weiter Flur aus 14 Metern flach im linken Eck.

89. Minute:
Nur noch eine Minute! Hoffenheim ist nun wieder am Drücker...

87. Minute:
Frankfurt zeigt noch mal letzten Einsatz und wirft alles nach vorne, allerdings mangelt es am finalen Pass, Hoffenheims Defensive lässt nichts anbrennen.

85. Minute:
Die letzten fünf Minuten sind angebrochen! Viel Nachspielzeit dürfte es nicht geben...

85. Minute:
chance Modeste ist auf und davon, sein Abschluss vom 16er geht um einen Meter rechts am Tor vorbei.

84. Minute:
Letzter Wechsel nun auch bei den Gästen: Kauko ersetzt Konrad im defensiven Mittelfeld.

84. Minute:
auswechslung Joni Kauko kommt für Manuel Konrad ins Spiel

83. Minute:
Die TSG kontrolliert trotz des Ehrentreffers die Partie in allen Belangen, hier wird wahrlich nichts mehr anbrennen.

82. Minute:
Modeste setzt Firmino im rechten Strafraum klasse in Szene, sein Rückpass an den Elfmeterpunkt geht dann allerdings ins Leere.

81. Minute:
Modeste ist rechts wieder frei, seine Flanke auf den zweiten Pfosten ist aber zu lang, Schipplock verpasst deutlich.

80. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Der Ehrentreffer zum 1:4 durch Schembri! Grifo bringt den Freistoß von links vors Tor, Schembri schraubt sich unbedrängt hoch und nickt sicher aus Nahdistanz ein.

78. Minute:
Grifo versucht es erneut über seine linke Seite, holt zumindest einen Freistoß heraus, Abraham war der Übeltäter.

77. Minute:
Modeste setzt sich halbrechts durch und passt quer, Schipplock kommt aber gegen Keeper Klandt einen Schritt zu spät.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde ist angebrochen! Hoffenheim spielt überlegen seinen Stiefel runter, Frankfurt kann nur versuchen, den Laden zusammenzuhalten.

75. Minute:
Balitsch kassiert noch den Gelben Karton nach Foulspiel.

75. Minute:
gelb Gelb für Hanno Balitsch

74. Minute:
chance Schipplock mit dem Schuss aus halblinker Position, diesmal geht sein Schlenzer aber deutlich übers Tor. War mehr drin!

73. Minute:
Das war es nun endgültig! Frankfurt muss aufpassen, nicht unter die Räder zu kommen. Lange haben die Hessen gut dagegen gehalten, letztlich mussten sie der spielerischen Übermacht des Gegners Tribut zollen.

72. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 4:0 für Hoffenheim durch Modeste! Unglaublich aber wahr: Modeste ist gerade ein paar Sekunden auf dem Platz und nickt eine Ecke von links in die Mitte aus sieben Metern per Kopf unhaltbar rechts oben ins Netz ein.

71. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

71. Minute:
auswechslung Anthony Modeste kommt für Kevin Volland ins Spiel

71. Minute:
Schipplock mit dem Schuss, Keeper Klandt muss eingreifen und verhindert den Einschlag.

70. Minute:
Die Kraichgauer wollen nun auch nicht mehr und verwalten das Ergebnis, Frankfurt kann nicht mehr. Noch sind zwanzig Minuten zu spielen!

67. Minute:
Es spielt nur noch Hoffenheim nach vorne, Frankfurt kommt kaum noch zum Zuge.

66. Minute:
Die Ecke von rechts wird kurz ausgeführt, die folgende Flanke verwertet Verstergaard am zweiten Pfosten per Kopf. Doch zu lasch, Keeper Klandt packt sicher zu.

66. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

65. Minute:
Grifo geht über links, nimmt es mit zwei Mann auf und verliert den Ball. Bei Frankfurt geht im Moment nichts.

64. Minute:
Schipplock wird auf die Reise geschickt, halblinks liefert er sich ein heißes Duell mit Balitsch, der Frankfurter klärt letztlich souverän und schnappt sich die Kugel.

63. Minute:
Hoffenheim hat hier alles im Griff. Frankfurt scheint nicht mehr an eine Wende zu glauben.

62. Minute:
Doppelwechsel nun bei den Gästen: Kapllani und Schembri sollen für neuen Offensivschwung sorgen, Dedic und Engels werden geopfert.

61. Minute:
auswechslung Edmond Kapllani kommt für Zlatko Dedic ins Spiel

61. Minute:
auswechslung André Schembri kommt für Mario Engels ins Spiel

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Was kann Frankfurt noch machen?

59. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Kraichgauern: Abraham rückt für Bicakcic in die Abwehr.

59. Minute:
auswechslung David Abraham kommt für Ermin Bicakcic ins Spiel

59. Minute:
Hoffenheim hat nun wieder die Spiellaune zurückgefunden und drängt auf die endgültige Entscheidung.

58. Minute:
Firmino ist der Mann des Tages mit zwei Assists und einem Treffer.

57. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 3:0 für Hoffenheim durch Firmino! Und was für ein Zaubertor: Strobl chipt von rechts an den Fünfer, Firmino steht völlig frei und vollendet gekonnt per Fallrückzieher im rechten Eck. Einfach klasse!

55. Minute:
Vestergaard probiert es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, zu unpräzise, ein Frankfurter Bein blockt erfolgreich ab.

54. Minute:
Frankfurt versucht es rechts mit Grifo, doch Firmino hilft hinten aus und schnappt sich das Leder.

53. Minute:
Beck marschiert über die linke Seite und hat viel Platz, seine Flanke an den zweiten Pfosten bekommt Firmino aber nicht richtig unter Kontrolle, die Kugel trudelt dann ins Aus.

52. Minute:
Spielerisch passiert im zweiten Abschnitt bisher kaum etwas, dennoch haben die Gäste weiterhin das Match ganz gut im Griff.

51. Minute:
Firmino geht mit gestrecktem Bein in Balitsch hinein, Schiri Drees greift umgehend nach dem Gelben Karton.

51. Minute:
gelb Gelb für Roberto Firmino

50. Minute:
Schipplock und Volland probieren es über die rechte Seite, scheitern aber an Bittroff.

48. Minute:
Intensiv geht es im zweiten Abschnitt weiter, die zähen Zweikämpfe lassen einen geordneten Spielfluss aber kaum zu.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dr. Drees pfeift die 2. Halbzeit an. Hoffenheim hat Anstoß.

Die TSG Hoffenheim geht völlig verdient mit einer 2:0-Führung gegen den FSV Frankfurt in die Halbzeitpause. Hoffenheim hatte das Match weitestgehend im Griff, tat sich aber lange Zeit schwer mit der gut organisierten Defensive der Gäste. Frankfurt ließ nur wenig zu, individuelle Fehler machten dann den Hessen aber zweimal einen Strich durch die Rechnung. Die TSG ist auf einem guten Weg, der FSV muss im zweiten Abschnitt alles riskieren, um noch die Wende zu schaffen ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dr. Drees pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 2:0 für Hoffenheim durch Vestergaard! Firmino mit dem Traumpass in die Spitze zu Vestergaard, der freistehend aus zwölf Metern locker und leicht flach einschiebt. Oumari und Balitsch haben die Lücke in der Mitte zugelassen.

45. Minute:
...die Ecke wird von den Hessen schnell geklärt. Der Aufbau der Gäste in der Folge klappt dann aber schon nicht mehr.

45. Minute:
ecke Firmino tankt sich in den rechten Strafraum vor und holt zumindest die nächste Ecke heraus...

45. Minute:
Fünf Minuten werden nachgespielt!

44. Minute:
Doch noch der Angriff der TSG mit Zuber über rechts, sein Pass an den Fünfer wird von Oumari abgefangen.

43. Minute:
Hoffenheim hält den Ball nun lange in den eigenen Reihen und geht kein Risiko mehr kurz vor der Pause.

42. Minute:
Engels geht über die rechte Seite, lässt Beck noch stehen, um dann an Vestergaard zu scheitern bevor er flanken kann.

41. Minute:
Die Ecke für die Frankfurter lassen die Gäste fair verstreichen und bringen Hoffenheim in Ballbesitz.

41. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

41. Minute:
auswechslung Oliver Baumann kommt für Jens Grahl ins Spiel

40. Minute:
Grahl wird nun vom Platz getragen, Baumann ersetzt den Verletzten nun.

39. Minute:
Das sieht gar nicht gut aus! Grahl wird eine Halsmanschette angelegt und vorsichtig auf die Trage gelegt.

38. Minute:
Das Spiel ist weiter unterbrochen! Die medizinische Abteilung kümmert sich um den Keeper, derweil macht sich Baumann intensiv warm.

37. Minute:
Hoffenheim ist sauer, weil Engels weitergespielt hat. Grahl hat sich offensichtlich schwer verletzt, hat vom eigenen Mann Süle das Knie an den Kopf bekommen.

36. Minute:
Kuriose Szene! Grahl verletzt sich beim Abwehrversuch und bleibt am Elfmeterpunkt liegen. Engels nutzt die Situation eiskalt und versucht den Ball einzuschieben, Bicakcic rettet auf der Linie.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

34. Minute:
chance Volland mit einem klasse Schuss aus 20 Metern halblinker Position, um Zentimeter rauscht die Kugel am langen Pfosten vorbei.

33. Minute:
Die Ecke hat nur statistischen Wert, Frankfurt ist nun im Aufbau begriffen.

32. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

32. Minute:
chance Volland mit dem Schuss aus 14 Metern, Bittroff wirft sich in die Schussbahn und verhindert den Einschlag auf Kosten einer Ecke.

31. Minute:
Die Stimmung ist nun auch nicht mehr auf dem Siedepunkt. Das Match gibt derzeit nicht all zu viel her.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Frankfurt wird nun aktiver, kommt häufiger in Richtung Hoffenheimer Strafraum vor. Die Gastgeber selber haben das Tempo deutlich rausgenommen.

28. Minute:
chance Kruska mit dem klasse Steilpass in den Lauf von Engels, seinen Schuss aus halblinker Position blockt Strobl in höchster Not ab.

27. Minute:
Die erste Ecke der Gäste bringt nichts ein, Hoffenheims Abwehr klärt gemeinschaftlich.

26. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

25. Minute:
Hoffenheim versucht nachzusetzen, will hier nichts anbrennen lassen. Allerdings geht vom Gast aus Hessen nach wie vor kaum Gefahr aus.

24. Minute:
Wie auch immer, der Treffer zählt und dies durchaus verdient für deutlich aktivere Gastgeber.

23. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Hoffenheim durch Schipplock! Firmino spielt den tödlichen Pass halblinks raus zu Schipplock, der gekonnt mit rechts ins lange Eck schlenzt. Allerdings stand Schipplock bei der Ballabgabe von Firmino in abseitsverdächtiger Position.

22. Minute:
chance Aber jetzt: Vestergaard zieht aus halblinker Position ab, Beugeldijk fälscht den Ball beim Klärungsversuch unglücklich ab. Keeper Klandt kann mit Müh und Not halten.

22. Minute:
Wieder neutralisieren sich die Teams im Mittelfeld, Frankfurt steht in der Defensive weiterhin felsenfest.

21. Minute:
Oumari grätscht in die Beine von Firmino, Schiri Drees zückt ohne Umschweife und zu Recht den Gelben Karton.

20. Minute:
gelb Gelb für Joan Oumari

19. Minute:
Beck mit dem Flankenball von links an den Fünfer, Rudy verlängert per Kopf, aber zu weit und geht ins Toraus.

18. Minute:
Frankfurt steht weiterhin gut in der Defensive, trotz klarer spielerischer Vorteile kommt der Gastgeber nicht entscheidend durch.

16. Minute:
Konrad geht über rechts und flankt in die Mitte, Dedic kommt zum Abschluss, aber zu schwach, um Keeper Grahl in Verlegenheit zu bringen.

15. Minute:
Rudy schickt Strobl auf der rechten Seite, der Ball ist aber zu weit - Toraus.

14. Minute:
Hoffenheim stört früh, Frankfurt kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.

13. Minute:
Hoffenheim erarbeitet sich nun zunehmend auch Strafraumszenen, von dem Gast aus Frankfurt ist offensiv nichts zu sehen.

12. Minute:
chance Riesenchanche für die TSG: Schipplock wird im linken Strafraum bestens in Szene gesetzt, seinen Querpass kann Zuber vom Elfmeterpunkt im Fallen jedoch nicht konsequent abschließen, Huber stört entscheidend, Klandt sichert dann endgültig.

11. Minute:
Strobl mit dem weiten Diagonalball rechts rüber zu Volland, der jedoch Probleme bei der Ballannahme hat - Toraus.

10. Minute:
Zehn Minuten sind durch! Hoffenheim hat das Mittelfeld wieder gut im Griff, am gegnerischen Strafraum ist dann aber kein Durchkommen.

9. Minute:
Firmino will für den gestarteten Schipplock durchstecken, Balitsch riecht den Braten und geht dazwischen.

9. Minute:
Im Moment plätschert die Partie ein wenig vor sich hin, die Akteure neutralisieren sich im Mittelfeld.

8. Minute:
Die Stimmung ist gut trotz mäßig gefülltem Stadions. Mit elf Grad ist es kühl aber trocken.

7. Minute:
Rudy mit dem Foul an Dedic, Schiri Drees ermahnt den Hoffenheimer eindringlich, belässt es aber auch dabei. Der folgende Freistoß bringt nichts ein.

6. Minute:
Firmino hat die Schusschance aus 18 Metern, der Ball wird von Konrad geblockt.

5. Minute:
Es ist nun deutlich mehr Tempo im Spiel, vor allem die TSG hat die Zügel angezogen.

4. Minute:
Volland mit der Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, Zuber köpft zurück an den Fünfer, Keeper Klandt kommt raus, ist aber erst im zweiten Nachfassen sicher.

4. Minute:
Hoffenheim geht nun intensiver in die Zweikämpfe, versucht, die Kontrolle im Mittelfeld an sich zu reißen.

3. Minute:
Dedic wird mit einem weiten Ball in die Spitze geschickt, Bicakcic hat aber aufgepasst und läuft den Hessen sicher ab.

2. Minute:
Hoffenheim hat die Ruhe weg und schaut sich das Ganze erst einmal an.

2. Minute:
Frankfurt tritt in den ersten Minuten forsch auf, versucht schnell in den gegnerischen Strafraum zu kommen.

1. Minute:
Schiedsrichter Dr. Drees pfeift die 1. Hälfte an. Frankfurt hat Anstoß.

Frankfurt: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit Huber, Beugelsdijk, Balitsch und Bittroff - defensives Mittelfeld mit Konrad, zentral davor Kruska und Oumari, auf den Außen Engels und Grifo - im Sturm Dedic. Im Tor steht Klandt. Änderungen (im Vergleich zum letzten Liga-Spiel): keine.

Hoffenheim: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Strobl, Süle, Bicakcic und Beck - defensives Mittelfeld mit Vestergaard und Rudy, offensiv davor Roberto Firmino, auf den Außen Volland und Zuber - im Sturm Schipplock. Im Tor steht Grahl. Änderungen (im Vergleich zum letzten Liga-Spiel): Grahl, Bicakcic, Vestergaard, Zuber und Schipplock für Baumann, Polanski, Schwegler, Elyounoussi und Szalai.

Die Bilanz: Bisher gab es kein einziges Aufeinandertreffen. Die Kapitäne: Beck bei Hoffenheim und Konrad bei Frankfurt.

TSG-Trainer Gisdol muss auf folgendes Personal verzichten: Kim und Salihovic weisen noch Trainingsrückstand auf, ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung. FSV-Coach Möhlmann blickt hingegen auf eine lange Ausfallliste: Aoudia (Kreuzbandriss), Burdenski (Bänderriss), Epstein (Schambeinentzündung), Pagenburg (Rückenprobleme), Roshi (Muskelfaserriss) und Yelen (Bänderriss).

Der FSV Frankfurt zeigte zuletzt wieder aufsteigende Tendenz, holte in der Liga zwei Siege aus den letzten drei Spielen und gab die Rote Laterne ab. Vor allem der 5:2-Auswärtssieg bei Greuther Fürth am vergangenen Spieltag sollte Auftrieb geben für die kommende Pokalrunde in Hoffenheim. Der von der TSG Hoffenheim ausgeliehene Dreifachtorschütze Grifo ist besonders hoffnungsfroh: "Wir werden das Spiel wie jedes Spiel angehen, konzentriert, fokussiert, was am Ende dabei herauskommt, wissen wir nicht. Aber im Fußball ist schon vieles passiert, da ist alles möglich."

Hoffenheims Coach Gisdol warnt jedoch vor dem Gegner aus Hessen: "Wir müssen total fokussiert sein gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner, und voll konzentriert ins Spiel gehen", mahnt Gisdol zur Vorsicht, "speziell jetzt, wo es in der Bundesliga für uns so gut läuft. Allerdings hat man am Freitag in Fürth gesehen, was Frankfurt zu leisten im Stande ist." Dennoch setzt der Übungsleiter auf Rotation und verändert seine heutige Startelf im Vergleich zum vergangenen Liga-Spiel auf fünf Positionen.

Bei der TSG Hoffenheim läuft es weiterhin sportlich bestens in dieser Saison, noch keine Pflichtpartie ging verloren. Auch in der 2. Pokalrunde gegen den FSV Frankfurt sind die Kraichgauer klarer Favorit, alles andere als ein Weiterkommen wäre eine faustdicke Überraschung.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr Uhr vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal