Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - FC St. Pauli: Sylvestr-Doppelpack rettet Club

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Nürnberg - St. Pauli 2:2

02.11.2014, 08:16 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

0:1 Rzatkowski (1.)

1:1 Sylvestr (18.)

1:2 Maier (59.)

2:2 Sylvestr (87.)

01.11.2014, 13:00 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 37.033

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 15.15 Uhr geht es weiter mit dem 10. Spieltag der Bundesliga - dranbleiben...

Mit einem am Ende leistungsgerechten 2:2-Unentschieden trennen sich der 1. FC Nürnberg und FC St. Pauli nach unterhaltsamen neunzig Minuten. Pauli erwischte einen Blitzstart, setzte aber trotz einiger Großchancen nicht konsequent nach und brachte den Club mit einem kapitalen Patzer ins Spiel hinein. Es entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel mit einigen hochkarätigen Torszenen, beide Teams verpassten aber zunächst den Erfolg. Im zweiten Abschnitt ging Pauli ein wenig glücklich erneut in Führung, setzte jedoch wieder nicht konsequent nach. Nürnberg warf in der Schlussphase alles nach vorne und erzwang noch den Ausgleichstreffer. Die Punkteteilung geht in Ordnung, beide Mannschaften kämpfen damit weiter gegen den Abstieg.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichterin Steinhaus pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Eine weitere Ecke bringt dem Club nichts ein.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

90. Minute:
Und der Club drückt auf die Tube, will unbedingt den Dreier haben. Pauli ist auf Verteidigungsmodus eingestellt.

90. Minute:
Vier Minuten gibt es oben drauf!

90. Minute:
Letzter Wechsel bei Pauli: Kalla kann nicht mehr weitermachen, Startsev ersetzt den Abwehrspieler.

90. Minute:
auswechslung Andrej Startsev kommt für Jan-Philipp Kalla ins Spiel

90. Minute:
Für Kalla wird es wohl nicht mehr weitergehen, der Hamburger wird draußen weiterbehandelt. Die Partie läuft wieder.

89. Minute:
Spielunterbrechung! Kalla bleibt nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen, die medizinische Abteilung rückt an.

88. Minute:
Alles wieder offen! Nürnberg schafft den durchaus verdienten Ausgleichstreffer.

87. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 2:2 durch Sylvestr! Füllkrug tankt sich im linken Strafraum durch und passt von der Grundlinie klug an den Elfmeterpunkt zurück. Sylvestr schiebt freistehend in die Maschen ein. Paulis Abwehr machte in dieser Szene einen sehr orientierungslosen Eindruck.

85. Minute:
Die letzten fünf Minuten! Nürnberg probiert es nun mit der Brechstange, Verwertbares kommt dabei bis dato aber nicht heraus.

84. Minute:
Björn fragt: 'Was für eine Figur machte Rakovsky bei den Gegentoren?' Beim ersten Gegentreffer blieb der Keeper auf der Linie, war in Ordnung, seine Vorderleute hatten gepatzt. Beim zweiten Gegentreffer war ihm die Sicht ein wenig verdeckt, es wäre vielleicht aber dennoch etwas drin gewesen, unhaltbar schien der Schuss nicht gewesen zu sein.

83. Minute:
Es wird emotionaler auf dem Platz, die Nerven zeigen sich nun mehr als deutlich, Schiri Steinhaus muss immer wieder eingreifen.

82. Minute:
Der folgende Freistoß aus 18 Metern landet in der Hamburger Mauer, der zweite Ball geht dann verloren.

81. Minute:
Alushi kartet nach einem Zweikampf mit Stark nach und sieht für seinen Schubser den Gelben Karton.

81. Minute:
gelb Gelb für Enis Alushi

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten stehen an! Im Moment ist St. Pauli das offensivere Team, vom Club geht kaum Gefahr aus. FCN-Trainer Ismael treibt seine Mannen verbal nach vorne.

79. Minute:
Letzter Wechsel beim FCN: Polak kommt für Mössmer ins Spiel und übernimmt auch gleich die Kapitänsbinde.

79. Minute:
auswechslung Jan Polák kommt für Jürgen Mössmer ins Spiel

78. Minute:
chance Schachten köpft den Eckball von rechts aus zehn Metern nur knapp übers Tor.

78. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

76. Minute:
Zweiter Wechsel beim Club: Dittgen soll es für Candeias richten.

76. Minute:
auswechslung Maximilian Dittgen kommt für Daniel Candeias ins Spiel

75. Minute:
chance Daube ist durch und hat die Riesenchance auf die Entscheidung, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze klatscht an den linken Pfosten. Das Ding hätte sitzen müssen!

74. Minute:
Rzatkowski versucht es mit einem Schlenzer aus 17 Metern, Keeper Rakovsky ist schnell in der Ecke und sichert den Ball.

73. Minute:
Nürnberg kann keinen Druck aufbauen, im Moment ist der Ausgleichstreffer in weiter Ferne.

72. Minute:
Zweiter Wechsel bei Pauli: Nöthe kommt auf den Platz, Nehrig muss weichen.

72. Minute:
auswechslung Christopher Nöthe kommt für Bernd Nehrig ins Spiel

71. Minute:
Thy geht über links und nimmt es mit zwei Nürnbergern auf, der Hamburger verliert den Ball.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf dem Tableau!

69. Minute:
Füllkrug hat die Schussmöglichkeit aus zweiter Reihe, sein Abschluss bleibt aber in der Hamburger Mauer hängen.

69. Minute:
Das Tempo ist wieder raus, die Kugel wandert wenig nutzbringend im Mittelfeld hin und her.

67. Minute:
Wieder kommt Schöpf am Strafraum zu Fall, doch diesmal war in der Tat nichts, das Spiel läuft zu Recht weiter.

67. Minute:
Otto fragt: 'Ist die Führung verdient?' Ein Unentschieden würde den Spielverlauf besser ausdrücken.

66. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird gerade verkündet: 37.033!

65. Minute:
Schachten chipt die Kugel in den Nürnberger Strafraum, Keeper Rakovsky ist zur Stelle und packt sicher zu.

64. Minute:
Erster Wechsel bei den Hamburgern: Thy ersetzt den Torschützen Maier im linken Mittelfeld.

64. Minute:
auswechslung Lennart Thy kommt für Sebastian Maier ins Spiel

63. Minute:
Die nächste Ecke des Clubs hat nur statistischen Wert.

63. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

62. Minute:
chance Sylvestr hat die Einschusschance aus sechs Metern, im Fallen kann der Nürnberger aber keinen Druck mehr hinter den Ball bringen, Tschauner hält das Leder fest.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Die Hamburger setzen den Club wieder unter Zugzwang.

59. Minute:
tor Toooooooooor!!! Das 2:1 für Pauli durch Maier! Der Hamburger hat halblinks Platz und zieht vom 16er ab, das Leder geht flach ins kurze Eck. Keeper Rakovsky war die Sicht ein wenig versperrt und konnte nur verspätet reagieren.

58. Minute:
Koch mit dem Abschluss vom Elfmeterpunkt, der Ball war aber schwer zu nehmen und geht deutlich übers Tor.

57. Minute:
Pinola mit dem weiten Einwurf an den Fünfer der Hamburger, Ziereis klärt per Kopf.

55. Minute:
Beide Teams haben die Zügel angezogen und agieren sehr offensiv.

54. Minute:
Die Ecke sorgt für ein kurzes Durcheinander im Hamburger Strafraum, das war es dann aber auch schon.

54. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

53. Minute:
chance Budimir ist plötzlich allein auf weiter Flur und umspielt Keeper Rakovsky, sein Abschluss aus halblinker Position rauscht aber am leeren Tor vorbei. Das Ding hätte sitzen müssen!

52. Minute:
Petrak rauscht in die Beine von Rzatkowski, Schiri Steinhaus zieht ganz schnell den Gelben Karton!

52. Minute:
gelb Gelb für Ondrej Petrak

51. Minute:
chance Elfmeter? Schöpf kommt nach Zweikampf mit Gonther im Hamburger Strafraum zu Fall, der Kontakt war da. Schiri Steinhaus lässt aber weiterspielen - grenzwertig!

50. Minute:
Ausgeglichen geht es im zweiten Abschnitt zu, beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe.

49. Minute:
Die Ecke von links schließt Nehrig per Kopf nur halbherzig ab, kein Problem für Keeper Rakovsky.

49. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

48. Minute:
Nehrig flankt auf der anderen Seite von rechts scharf vors Tor, Rzatkowski verpasst nur um Zentimeter.

47. Minute:
chance Schöpf steht nach Flanke von rechts am Elfmeterpunkt frei, der Nürnberger trifft den Ball aber nicht richtig und haut die Kugel übers Tor.

46. Minute:
Pauli ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Erster Wechsel bei Nürnberg: Pinola kommt für Celustka ins Spiel und sortiert sich hinten links ein. Bihr wechselt auf die rechte Seite.

46. Minute:
auswechslung Horacio Javier Pinola kommt für Ondrej Celustka ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichterin Steinhaus pfeift die 2. Halbzeit an. Nürnberg hat Anstoß.

Der 1. FC Nürnberg und FC St. Pauli gehen mit einem letztlich leistungsgerechten 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause nach teilweise turbulenten ersten 45 Minuten. Pauli erwischte einen Auftakt nach Maß und hätte gar mit 3:0 in Führung gehen können, verpasste es aber nachzulegen. Nürnberg tat sich anfangs schwer, ins Spiel zu kommen, ein Geschenk der Gäste brachte den Club dann ins Match hinein. In der Folge entwickelte sich eine offene Partie mit weiteren hochkarätigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Hier ist noch alles drin ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichterin Steinhaus pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Maier setzt einen Freistoß deutlich übers Nürnberger Gebälk, Keeper Rakovsky braucht nicht eingreifen.

44. Minute:
Eine Minute gibt es oben drauf!

43. Minute:
Nürnberg dreht zum Schluss der ersten Halbzeit nochmal auf, will offensichtlich mit einer Führung in die Pause gehen.

42. Minute:
chance Sylvestr geht über links und zieht trocken aus spitzem Winkel ab, Tschauner muss alles aufbieten und pariert klasse. Den Abpraller trifft Koch dann nicht richtig trotz freier Schussbahn.

41. Minute:
Daube mit einer weiten Freistoßflanke an den Fünfer, Keeper Rakovsky schnappt sich die Kugel fast zu lässig, Nehrig wäre fast noch dran gewesen.

40. Minute:
Viele Nickligkeiten schleichen sich ein und lassen einen geordneten Spielaufbau nicht zu.

39. Minute:
Maier legt am linken Strafraumeck per Kopf für Budimir ab, doch der Hamburger schaltet nicht schnell genug und muss die Kugel passieren lassen.

38. Minute:
Steilpass von Schöpf, doch der Pass ist zu steil, Keeper Tschauner ist deutlich vor Sylvestr am Ball.

37. Minute:
...doch der Spielaufbau funktioniert nicht. Auf beiden Seiten tun sich die Akteure schwer.

36. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, Hamburg ist nun wieder am Zuge...

36. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu absolvieren! Rzatkowski mit dem Antritt aufs Nürnberger Tor zu, Stark läuft den Hamburger aber gekonnt ab.

34. Minute:
Es ist wieder Leerlauf angesagt, die Akteure behaken sich vehement im Mittelfeld, in den Strafräumen passiert nichts.

32. Minute:
Olli fragt: 'Hätte St.Pauli schon höher führen können?' Eigentlich sogar müssen, Rzatkowski hatte noch zwei Großchancen nach seinem Führungstor.

31. Minute:
Füllkrug versucht es halblinks alleine, sein Abschluss geht dann aber deutlich am Kasten der Gäste vorbei.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Nach turbulenten ersten zwanzig Minuten hat sich die Partie doch deutlich beruhigt.

29. Minute:
Der Freistoß bringt den Hamburgern nichts ein, zumindest bleiben die Gäste aber in Ballbesitz...

28. Minute:
gelb Sylvestr mit dem rüden Einsteigen gegen Schachten, auch hier ist Schiri Steinhaus konsequent und zeigt umgehend Gelb!

27. Minute:
Alushi mit dem Versuch eines Steilpasses, sein Sturmpartner Budimir hat dies aber nicht mitbekommen, der Ball geht ins Leere.

26. Minute:
Werner fragt: 'Wie viele St.Pauli-Fans sind mitgereist?' Es sind dann doch gut und gerne um die 3.000 Fans aus Hamburg angereist.

25. Minute:
Kalla geht über links und flankt hoch rein, Keeper Rakovsky unterläuft den Ball, der dahinter stehende Nehrig allerdings auch.

24. Minute:
Ein Abschlussversuch von Schöpf geht komplett daneben, Keeper Tschauner braucht nicht eingreifen.

23. Minute:
Das Tempo ist nun raus, die Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe im Mittelfeld.

21. Minute:
Hamburg leistet sich nun auch große Fehler in der Defensivarbeit, der Club ist nun oben auf.

20. Minute:
Und wieder ist Sylvestr durch, doch diesmal geht die Fahne hoch - Abseits!

19. Minute:
Ein Geschenk der Gäste bringt den Club zurück ins Spiel, vorher war offensiv nicht viel zu sehen von den Franken.

18. Minute:
tor Toooooooooooor!!! Das 1:1 durch Sylvestr! Katastrophaler Rückpass von Daube aus dem Mittelfeld, der Ball landet bei Sylvestr, der aufs Tor zusteuert und zunächst an Gonther scheitert. Im Nachsetzen vollendet der Nürnberger aus halbrechter Position dann souverän.

16. Minute:
Die Ecke der Gäste wird wegen Stürmerfouls eines Hamburgers schnell abgepfiffen.

15. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Pauli ist bestens gestartet, müsste sogar höher führen. Nürnberg hält nun besser dagegen, offenbart aber nach wie vor große Lücken in der Defensive.

14. Minute:
Candeias tankt sich in den gegnerischen Strafraum und nimmt es mit zwei Gegnern auf, verliert dann das zweifache Duell deutlich.

13. Minute:
Nürnbergs Fans haben sich nun auch wieder gefangen und peitschen ihr Team verbal nach vorne.

12. Minute:
Maier mit der Grätsche gegen Candeias, Schiri Steinhaus zückt ohne Umschweife und zu Recht den Gelben Karton.

12. Minute:
gelb Gelb für Sebastian Maier

11. Minute:
Die erste Ecke der Hamburger geht an den kurzen Pfosten, Nürnbergs Abwehr ist auf dem Posten und klärt sicher.

10. Minute:
ecke Maier zieht aus der Distanz ab, abgefälscht geht das Leder ins Toraus - Ecke.

10. Minute:
Nürnberg bekommt seine Abwehrprobleme nicht in den Griff, wenn die Gäste schnell umschalten.

9. Minute:
Rzatkowski bekommt die Kugel am 16er zugespielt und hat freie Schussbahn, doch der Hamburger zögert zu lange und vertändelt letztlich. War mehr drin!

8. Minute:
Es ist viel Tempo in der Partie, es geht munter hin und her - sehr zuschauerfreundlich.

7. Minute:
Hereingabe von rechts auf der anderen Seite, leichte Beute für Keeper Rakovsky.

6. Minute:
Candeias mit einer gefährlichen Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld in die Strafraummitte, ein Hamburger klärt in höchster Not per Kopf.

5. Minute:
Jetzt hat sich Nürnberg aber gefasst und versucht seinerseits, nach vorne zu kommen.

4. Minute:
Nürnberg muss aufpassen, der Club ist noch gar nicht im Match angekommen.

3. Minute:
chance Fast das 2:0! Maier hat freie Schussbahn, ist aber zu verspielt anstatt abzuschließen. Rzatkowski rückt heran, scheitert aber mit seinem Schuss an Keeper Rakowsky.

2. Minute:
Paukenschlag der Hamburger, die nach 49 Sekunden in Führung gehen. Der Club ist schon frühzeitig unter Druck.

1. Minute:
tor Tooooooooooooor!!! Das 1:0 für Pauli durch Rzatkowski! Maier schlägt die Flanke von links an den Fünfer, leicht abgefälscht kommt der Ball zum freistehenden Rzatkowski, sein Kopfball ist dann nur noch Formsache.

1. Minute:
Schiedsrichterin Steinhaus pfeift die 1. Hälfte an. Pauli hat Anstoß.

Zwanzig Grad, die Sonne lacht und das Stadion ist mit rund 35.000 Zuschauern gut gefüllt, gut 3.000 Fans sind aus Hamburg dabei.

St. Pauli: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Schachten, Ziereis, Gonther und Kalla - defensives Mittelfeld mit Nehrig und Alushi, offensiv davor Daube, auf den Außen Rzatkowski und Maier - im Sturm Budimir. Im Tor steht Tschauner. Änderungen: Schachten, Kalla, Nehrig, Alushi, Maier und Budimir für Sobiech, Startsev, Kurt, Kringe, Nöthe und Verhoek.

Nürnberg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Celustka, Stark, Petrak und Bihr - defensives Mittelfeld mit Mössmer und Koch, offensiv davor Schöpf, auf den Außen Candeias und Füllkrug - im Sturm Sylvestr. Im Tor steht Rakovsky. Änderungen: keine.

Bilanz in der 2. Liga: St. Pauli ist leicht im Vorteil, 3-4-5 Spiele und 11:13 Tore. Die Kapitäne: Mössmer bei Nürnberg und Gonther bei St. Pauli.

FCN-Trainer Ismael muss auf folgendes Personal verzichten: Blum (Knorpelschaden im Knie), Evseev (Hexenschuss) und Gebhart (Adduktoren-OP). Auf der anderen Seite blickt Pauli-Coach Meggle auf folgende Ausfallliste: Thorandt (Knieprobleme), Buballa und Halstenberg (Aufbautraining). Sobiech sitzt eine Gelbsperre ab.

Bei St. Pauli stehen die Zeichen ebenfalls auf Sturm: Die Hamburger verloren zuletzt in der Liga zwei Spiele hintereinander und rutschten mit elf Punkten auf den Abstiegsrelegationsplatz ab. Ein Sieg heute jedoch beim Club und die Norddeutschen ziehen in der Tabelle an den Franken vorbei. Unter der Woche gab es jedoch mit der 0:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal eine weitere sportliche Schlappe wegzustecken. 'Ich muss die Blicke der Jungs jetzt von der Tabelle weghalten', gilt für Pauli-Coach Meggle die Devise. Ein durchaus richtungweisendes Spiel für beide Mannschaften steht heute im Grundig-Stadion an!

Der 1. FC Nürnberg hat in der Liga nach drei Spielen ohne Niederlage zuletzt wieder eine derbe Schlappe hinnehmen müssen, die Franken zogen mit einem 0:3 deutlich den Kürzeren bei Darmstadt 98. Der Club kommt derzeit nicht von der Abstiegszone weg, heute gilt es, mit einem Sieg gegen St. Pauli wieder einen beruhigenden Abstand zur Abstiegsregion herzustellen. 'Dass wir uns in einem Lernprozess befinden, darf nicht immer Ausrede sein. Wir sollten lernen, die Zweikämpfe konsequenter zu führen', nimmt Club-Kapitän Mössmer sich und sein Team in die Pflicht. Club-Trainer Ismael haut in die gleiche Kerbe und fordert konsequenteres Vorgehen: 'In manchen Situationen waren wir zu naiv. Wir müssen klare Entscheidungen treffen.'

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 1. November berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen den FC St. Pauli.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal