Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 0:4 - Wölfe zeigen sich konsequent

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Stuttgart - Wolfsburg 0:4

02.11.2014, 08:23 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:4

0:1 Perisic (15.)

0:2 Knoche (45.)

0:3 de Bruyne (48.)

0:4 Perisic (88.)

01.11.2014, 15:30 Uhr
Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
Zuschauer: 50.050

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 18.15 Uhr geht es mit dem Samstagtopspiel Bayern München gegen Borussia Dortmund weiter...

Der VfL Wolfsburg fertigt den VfB Stuttgart mit 4:0 ab nach ereignisreichen neunzig Minuten. Das Ergebnis drückt den Spielverlauf jedoch in keiner Weise aus: Stuttgart hatte mehr Ballbesitz und bis zur Mitte der zweiten Hälfte hinein die zahlreicheren Torchancen, doch es mangelte am konsequenten Abschluss gepaart mit einem überragenden Gäste-Keeper Benaglio und ein wenig Aluminium. Wolfsburg agierte aus einer sicheren Defensive heraus und nutzte seine anfangs wenigen Möglichkeiten effizient aus. Die Wölfe traten als Spitzenmannschaft an und ließen auch in keiner Minute daran Zweifel aufkommen. Mit diesem Dreier setzen sich die Niedersachsen im oberen Tabellendrittel fest, Stuttgart kämpft weiter gegen den Abstieg.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dankert pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Drei Minuten sind aufgrund der zahlreichen Unterbrechungen nachzuspielen.

90. Minute:
Die Zuschauer können es nicht fassen, einige Fans verlassen bereits das Rund.

89. Minute:
Bitter für die Schwaben! Der VfB hat insgesamt eine gute Leistung gezeigt, doch gegen die Kaltschnäuzigkeit der Gäste war heute kein Kraut gewachsen.

88. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 4:0 für Wolfsburg durch Doppeltorschützen Perisic! De Bruyne zieht den Konter halblinks durch, seine scharfe Hereingabe vors Tor vollendet der mitgelaufene Perisic ohne Mühe.

87. Minute:
Die vierte Ecke schlägt Maxim von links in den Fünfer, Benaglio faustet die Kugel mit Macht aus dem Strafraum heraus und leitet den nächsten Konter ein...

87. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

85. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim VfL: Olic ist heute wieder viel gelaufen und hat für seine Kollegen die Räume geschaffen. Der Stürmer darf nun in den verdienten Feierabend, Hunt kassiert noch Einsatzprämie.

85. Minute:
auswechslung Aaron Hunt kommt für Ivica Olic ins Spiel

84. Minute:
Die Partie plätschert vor sich hin. Derweil bereitet Wolfsburg seinen letzten Wechsel vor...

82. Minute:
Kostic mit dem Fankenball aus dem rechten Halbfeld, kein Problem für Naldo, der den Ball per Kopf sicher aus der Gefahrenzone befördert.

81. Minute:
Vieirinha hat freie Schussbahn aus 20 Metern, der Wolf verzieht allerdings deutlich, der Ball geht weit am Kasten von Kirschbaum vorbei.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten stehen an! Eine heiße Schlussphase ist hier natürlich nicht mehr angezeigt, Stuttgart kommt nicht zwingend nach vorne.

79. Minute:
Dritter und letzter Wechsel der Schwaben: Niedermeier gibt auf, Hlousek dichtet nun hinten ab.

79. Minute:
auswechslung Adam Hlousek kommt für Georg Niedermeier ins Spiel

78. Minute:
Der Ball wndert im Moment nutzlos im Mittelfeld hin und her, die Luft ist aus der Partie komplett raus.

77. Minute:
Die Partie läuft, auch Niedermeier versucht es nochmal, rund sieht allerdings anders aus.

76. Minute:
Niedermeier wird draußen weiterbehandelt, es sieht allerdings nicht gut aus, der Physiotherapeut deutet einen Wechsel an.

75. Minute:
Wieder ist das Spiel unterbrochen. Niedermeier hat es erwischt nach einem Zweikampf, die medizinische Abteilung rückt an.

74. Minute:
Was geht noch? So wie es aus sieht, nicht viel. Stuttgart kann offensichtlich nicht den Gang hochschalten, Wolfsburg braucht nicht mehr und belässt es beim Verwalten des Ergebnisses.

72. Minute:
Die Partie ist wieder angelaufen, die Pause wird mit Sicherheit in der Nachspielzeit berücksichtigt.

71. Minute:
Kurios! Das Spiel muss unterbrochen werden. Der Schiedsrichter an der Seitenlinie, Rene Rohde, hat sich verletzt und kann nicht mehr richtig laufen. Der vierte Offizielle, Robert Hartmann, muss nun die Linie hoch und runter laufen.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf dem Tableau! Stuttgart ist weiterhin bemüht, doch so langsam werden die Beine schwer. Der Glaube scheint zu schwinden, hier noch etwas reißen zu können.

69. Minute:
Werner setzt links zum Solo an, überläuft Träsch, legt sich dann den Ball jedoch zu weit vor - Toraus.

67. Minute:
Kostic geht über rechts und hat viel Platz, doch seine Flanke ist zu ungenau und landet direkt in den Armen von Benaglio.

66. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Schwaben: Romeu wird durch Leitner im Mittelfeld ersetzt.

66. Minute:
auswechslung Moritz Leitner kommt für Oriol Romeu ins Spiel

65. Minute:
Pascal fragt: 'Wie ist die Stimmung?' Im Keller, aber nur wenige Pfiffe gehen durchs Rund.

64. Minute:
Wolfsburg will es jetzt wohl wissen und dreht mächtig auf, um die Entscheidung herbeizuführen. Die Schwaben können dem nur wenig entgegensetzen.

63. Minute:
chance De Bruyne holt sich den zweiten Ball und zieht von rechts in den Strafraum, auch seinen Schuss pariert Kirschbaum glänzend.

63. Minute:
chance Olic ist allein auf weiter Flur, scheitert aber mit seinem Flachschuss am glänzend reagierenden Keeper Kirschbaum.

62. Minute:
Erster Wechsel bei den Schwaben: Sararer hatte im ersten Abschnitt gute Szenen, baute aber in der zweiten Hälfte deutlich ab. Werner soll nun für neuen Schwung sorgen.

62. Minute:
auswechslung Timo Werner kommt für Sercan Sararer ins Spiel

61. Minute:
Maxim mit dem nächsten Standard, doch seine Freistoßflanke aus dem Mittelfeld ist von ganz schlechter Güte.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Es sieht alles nach einem Sieg der Wölfe aus, ein Einbruch des VfL wie bei Leverkusen beim 3:3 ist hier wahrlich nicht zu sehen. Ganz clever spielen die Gäste ihren Stiefel runter.

58. Minute:
...die zweite Ecke der Schwaben schließt Kostic sehr ambitioniert aus der Distanz ab, Keeper Benaglio braucht nicht eingreifen.

57. Minute:
ecke Maxim treibt an über die linke Seite und holt zumindest die Ecke heraus...

55. Minute:
...Guilavogui marschiert auf den VfB-Strafraum zu und will querspielen, doch Niedermeier hat aufgepasst und geht erfolgreich dazwischen.

54. Minute:
Stuttgart hat seine Chancen aber die Kugel will nicht ins Wolfsburger Tor, während die Wölfe weiter gefährlich kontern...

53. Minute:
chance Fast das 1:3! Maxim mit einer klasse Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den ersten Pfosten, Rüdiger schraubt sich hoch und nickt aufs rechte Eck. Doch Benaglio ist schon unten und verhindert den Einschlag.

52. Minute:
Erste Pfiffe gehen durchs Rund, die Ungeduld bei den Schwaben-Fans wächst mit jeder Minute.

51. Minute:
Zweiter Wechsel beim VfL: Der Ex-Stuttgarter Träsch kommt nun für den wohl doch zu heftig angeschlagenen Schäfer ins Spiel.

51. Minute:
auswechslung Christian Träsch kommt für Marcel Schäfer ins Spiel

50. Minute:
Gentner hat die Kopfballchance, doch der Ball landet nur auf dem Tordach.

50. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

49. Minute:
Das düfte die Entscheidung gewesen sein, Wolfsburg zeigt sich weiterhin eiskalt. Aber: Gegen Leverkusen lagen die Schwaben ebenfalls 0:3 zurück...

48. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 3:0 für Wolfsburg durch de Bruyne! Der VfL kontert schnell über rechts mit Vieirinha, der den präzisen Flankenball an den zweiten Pfosten schlägt. De Bruyne ist sträflich allein gelassen und vollendet aus acht Metern volley und unhaltbar flach im linken Eck.

47. Minute:
Harnik setzt nach und geht über links, aber auch sein Zuspiel findet keine Abnehmer.

46. Minute:
Gentner setzt zum ersten Sturmlauf im zweiten Abschnitt an, sein Querpass ist aber zu unpräzise und wird von Knoche abgefangen.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dankert pfeift die 2. Halbzeit an. Wolfsburg hat Anstoß.

Der VfL Wolfsburg geht mit einer beruhigenden 2:0-Führung gegen den VfB Stuttgart in die Halbzeitpause nach interessanten ersten 45 Minuten. Die Schwaben hatten mehr vom Spiel und insgesamt die zahlreicheren Torchancen, nutzten diese aber nicht konsequent oder hatten einfach nur Pech. Anders bei den Wölfen, die ihre wenigen Torchancen aus dem Nichts heraus zweimal verwerteten. Noch ist zwar nichts entschieden, doch nun wird es schwer für den VfB, gegen die gut stehende Defensive der Gäste noch die Wende zu schaffen. Wie es geht, haben die Schwaben allerdings in den letzten beiden Partien gegen Leverkusen und Frankfurt bewiesen...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dankert pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 2:0 für Wolfsburg durch Knoche! Ein Standard bringt den Erfolg: Freistoß von de Bruyne aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, Knoche hat sich davongestohlen und nickt unbedrängt aus Nahdistanz ein. Auch in dieser Szene offenbarte die Schwaben-Defensive fatale Stellungsfehler.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

44. Minute:
Die Partie läuft wieder, auch Gustavo zeigt an, dass es mit ihm weitergeht.

43. Minute:
Gustavo bleibt aber wach, wirkt aber sehr benommen und muss erst einmal vom Platz geführt werden.

42. Minute:
Bitter! Gustavo wird versehentlich von seinem Mitspieler Guilavogui regelrecht aus Nahdistanz abgeschossen, der Brasilianer sinkt zu Boden.

41. Minute:
Es geht munter hin und her, es hat sich eine klasse Partie entwickelt mit zahlreichen Torszenen.

40. Minute:
Sararer mit dem Schuss vom rechten Strafraumeck, doch der Stuttgarter verzieht völlig, Keeper Benaglio braucht nicht eingreifen.

39. Minute:
chance Doch erst einmal wartet Wolfsburg mit der nächsten Chance auf: Gustavo zieht aus der Distanz ab und trifft ins Netz. Doch die Fahne geht hoch, ein Wolfsburger stand zuvor im Abseits, der Treffer zählt nicht.

38. Minute:
Stuttgart dreht jetzt mächtig auf, der Ausgleich liegt in der Luft.

37. Minute:
chance Klein mit der Hereingabe von links, leicht abgefälscht landet die Kugel bei Sararer, sein Kopfballaufsetzer aus sieben Metern landet am rechten Pfosten.

36. Minute:
De Bruyne setzt sich im rechten Strafraum gegen zwei Stuttgarter durch, sein scharfer Pass in die Mitte geht haarscharf an Freund und Feind vorbei.

35. Minute:
Noch sind zehn Minuten im ersten Abschnitt zu spielen! Am Gesamtbild hat sich kaum etwas verändert, die Fans sind dafür weiterhin lautstark dabei auch wenn die Partie nicht all zu viel hergibt.

34. Minute:
Sararer geht über rechts bis zur Grundlinie, seine Flanke ist dann aber leichte Beute für die Wolfsburger Abwehr.

33. Minute:
Die Ecke von rechts schließt Schäfer wenig gewinnbringend aus der Distanz ab.

32. Minute:
ecke Klasse Diagonalball von Gustavo rechts raus zu Vieirinha, seine Hereingabe wird zur nächsten Ecke geblockt...

31. Minute:
Vieirinha haut aus der Distanz drauf, der Ball geht weit am Stuttgarter Tor vorbei.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Stuttgart hat mehr Ballbesitz, weiß den Vorteil aber weiterhin nicht zu nutzen. Wolfsburg spielt clever aus einer sicheren Defensive heraus und führt bis dato nicht zu Unrecht.

30. Minute:
Drei Ecken in Folge für die Niedersachsen bringen nichts ein.

29. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

28. Minute:
Sararer grätscht in die Beine von Schäfer, Schiri Dankert zückt umgehend und zu Recht den Gelben Karton.

28. Minute:
gelb Gelb für Sercan Sararer

27. Minute:
Konter Wolfsburg: Vieirinha und de Bruyne marschieren über rechts, letztlich verliert der Belgier den Ball an Klein bevor flanken kann.

26. Minute:
Die Partie läuft wieder, auch Schwaab ist dabei und komplettiert den VfB.

25. Minute:
Spielunterbrechung! Schwaab und Perisic prallen unglücklich mit den Köpfen zusammen. Perisic steht schnell wieder, Schwaab muss behandelt werden.

24. Minute:
Wolfsburg steht clever in der Defensive und lässt nichts zu, den Schwaben fällt im moment nichts ein.

23. Minute:
vfb fragt: 'wie ist die Kulisse in Stuttgart?' Trotz des Rückstands bestens, bei den Wölfen sowieso.

22. Minute:
Die Partie hat deutlich Fahrt aufgenommen, vor allem die Schwaben üben verstärkt Druck aus.

21. Minute:
chance Im Gegenzug zieht Olic aus der Distanz ab, der Ball klatscht ans linke Lattenkreuz.

20. Minute:
Maxim bedient Gentner halbrechts mustergültig, doch sein Schuss aus 14 Metern ist zu zentral, Benaglio packt sicher zu.

19. Minute:
Die Schwaben sind auch bemüht um den schnellen Ausgleich, kommen derzeit aber nicht entscheidend vors Tor.

17. Minute:
Wolfsburg hatte bis dato nur diese eine Chance und nutzte diese eiskalt aus. Stuttgart ist nun früh gefordert.

16. Minute:
Erster Wechsel beim VfL: Für Caligiuri geht es in der Tat nicht weiter, sieht nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel aus. Vieirinha kommt ins Spiel.

16. Minute:
auswechslung Vieirinha kommt für Daniel Caligiuri ins Spiel

15. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Wolfsburg durch Perisic! Perisic geht über links, nachdem Romeu den Ball an der Mittellinie verliert, und marschiert in den Strafraum hinein. Seinen Schuss aus halblinker Position kann Niedermeier nicht mehr blocken, die Kugel schlägt unhaltbar im langen Eck ein.

14. Minute:
Caliguiri bleibt verletzt am Boden liegen und muss behandelt werden, es scheint nicht mehr weiterzugehen.

13. Minute:
borusse2 fragt: 'was ist mit bendtner von wolfsburg?' Bendtner ist zwar wieder fit, aber derzeit nicht erste und zweite Wahl. Wie auch beim Pokal ist er nicht im Kader.

12. Minute:
Erneut steht Harnik im Mittelpunkt, der sich im linken Strafraum durchtankt, seinen Chip von der Grundlinie fängt dann aber Benaglio weg.

11. Minute:
Wolfsburg kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus, Stuttgart dominiert in dieser Phase. Auch auf den Rängen geht es richtig lautstark zu.

10. Minute:
Sararer geht über rechts, lässt Schäfer stehen und passt scharf vors Tor. Naldo rettet in höchster Not vor dem einschussbereiten Gentner.

9. Minute:
Stuttgart mit der ersten Großchance, das scheint den Schwaben Auftrieb zu geben, der VfB übt nun ordentlich Druck aus.

8. Minute:
chance Harnik wird halbrechts auf die Reise geschickt und läuft allein aufs Tor zu, seinen Schuss aufs kurze Eck pariert Benaglio blitzschnell mit der Hand.

7. Minute:
Schäfer hat es in einem Zweikampf am Fuß erwischt und muss draußen behandelt werden.

6. Minute:
Die Akteure behaken sich im Moment vehement im Mittelfeld, die Zweikämpfe werden intensiv geführt, kein Zentimeter wird verschenkt.

5. Minute:
De Bruyne tritt diese von rechts gefährlich in den Fünfer, Niedermeier klärt letztlich die brenzlige Situation mit einem Befreiungsschlag.

4. Minute:
ecke Perisic holt die erste Ecke für Wolfsburg heraus...

3. Minute:
Die Wölfe machen den aggressiveren Eindruck in den ersten Minuten, Stuttgart wartet noch ab.

2. Minute:
Wolfsburg mit den ersten Angriffsbemühungen: Schäfer geht über links und flankt weit rein. Auf der anderen Seite versucht es Perisic per Kopf, Rüdiger stört aber erfolgreich.

1. Minute:
Schiedsrichter Dankert pfeift die 1. Hälfte an. Stuttgart hat Anstoß.

Es ist mit knapp 20 Grad sehr mild, die Sonne lacht und der Rasen erfreut sich bester Gesundheit. Rund 50.000 Zuschauer haben sich in der Mercedes-Benz-Arena eingefunden, davon dürften knapp 1.000 aus Wolfsburg angereist sein.

Wolfsburg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Jung, Naldo, Knoche und Schäfer - defensives Mittelfeld mit Guilavogui und Liuz Gustavo, offensiv davor de Bruyne, auf den Außen Perisic und Caligiuri - im Sturm Olic. Im Tor steht Benaglio. Änderungen (im Vergleich zum DFB-Pokal): Knoche, Guilavogui, Perisic und Olic für Klose, Arnold, Vieirinha und Dost.

Stuttgart: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Schwaab, Niedermeier, Rüdiger und Klein - defensives Mittelfeld mit Romeu und Gentner, offensiv davor Maxim, auf den Außen Sararer und Kostic - im Sturm Harnik. Im Tor steht Kirschbaum. Änderungen: Rüdiger für Sakai.

Die Bundesliga-Bilanz ist nahezu ausgeglichen: 15-5-14 Spiele und 48:50 Tore. Die Kapitäne: Gentner bei Stuttgart und Benaglio bei Wolfsburg.

VfB-Trainer Veh muss auf folgendes Personal verzichten: Abdellaoue (Knorpelschaden), Didavi (Muskelbündelriss), Ginczek (Rückstand) und Ibisevic (Ermüdungsbruch im rechten Fuß). VfL-Coach Hecking kann weder auf Felipe (Schlaganfall) noch Ochs (Aufbautraining) zurückgreifen. Rodriguez muss wegen Oberschenkel- und Klose wegen Adduktorenproblemen passen.

Angesichts der momentanen Stärke der Niedersachsen ist die Favoritenrolle auf dem Papier deutlich verteilt. 'Wir wollen unseren tollen Lauf mit in den November reinnehmen', zeigt sich Wolfburgs Trainer Hecking zuversichtlich hinsichtlich eines fünften Dreiers in Folge, es wäre zugleich der 100. Sieg von Hecking als Übungsleiter in der Bundesliga.

Der VfL Wolfsburg hingegen kreist derzeit in ganz anderen Sphären: Seit sieben Pflichtspielen sind die Niedersachsen ungeschlagen, in der Liga holten die Wölfe zuletzt gar vier Siege in Folge und stehen mit 17 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz (vor dem Spieltag). Unter der Woche überzeugte der VfL auch im Pokal mit einem 4:1 gegen Heidenheim und tanzt mit DFB-Pokal, Europa League und der Bundesliga weiterhin auf drei Hochzeiten.

'Wir haben offensive Qualität, haben im Spiel nach vorne einen großen Willen Tore zu erzielen - aber wir dürfen hinten nicht zu viel zulassen', warnt Stuttgarts Kapitän Gentner vor der Schlagkraft des Gegners aus Niedersachsen. VfB-Trainer Veh fordert nach den letzten beiden Herzschlagspielen gegen Leverkusen (3:3) und Frankfurt (5:4) mehr Konstanz: 'Wir müssen eine Leistung abrufen, die keine Ausschläge nach oben oder unten hat.'

Die sportliche Situation des VfB Stuttgart tendierte zuletzt ins Positive: Seit zwei Partien sind die Schwaben in der Liga ungeschlagen und haben sich mit neun Punkten aus der Abstiegszone auf den 14. Tabellenplatz vorgekämpft. Dennoch: Anlass zur Entspannung gibt es nicht, die Abstiegsplätze sind nur drei Zähler entfernt und mit Wolfsburg wartet ein starker Gegner auf, gegen den der VfB die letzten vier Male verloren hat.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal