Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1:0 - Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hannover 96 - Frankfurt 1:0

02.11.2014, 08:21 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

01.11.2014, 15:30 Uhr
Hannover, AWD Arena
Zuschauer: 42.200

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in München, wo die Dortmunder zu Gast sind. Sie können natürlich ab 18.15 Uhr weiterhin live dabei sein beim Live-Ticker.

Hannover 96 schlägt Eintracht Frankfurt am Ende verdient mit 1:0. Hannover war über die gesamte Spielzeit hier die bessere Mannschaft. Allerdings ist es mehr als glücklich, dass der Sieg der Niedersachsen erst in der Schlussphase durch ein Eigentor von Alexander Madlung besiegelt wurde. Den Hannoveranern wird es egal sein. Sie haben sich nach der Pokal-Pleite rehabilitiert. Die Frankfurter müssen sich am Ende fragen lassen, warum es ihnen wieder nicht gelungen ist ohne Gegentor zu bleiben.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Stegemann pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Langer Ball auf Meier. Der ist zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

90. Minute:
Die Frankfurter schlagen die Bälle lang nach vorne. Das ist natürlich relativ leicht zu verteidigen.

90. Minute:
Kann Frankfurt noch zurückkommen? Die Uhr tickt gnadenlos gegen die Hessen.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Das ist jetzt mal richtig bitter für die Eintracht. Die 96-Fans feiern. Klar, die Führung ist verdient.

88. Minute:
Tooooooooooooor! Madlung trifft zum 1:0 für Hannnover ins eigene Tor. Kiyotake zieht einen Freistoß von rechts nach innen. Marcelo steigt hoch, erwischt den Ball mit dem Kopf aber nicht voll. Madlung will klären und schiebt den Ball mit der Innenseite in das eigene Tor. Wiedwald ist machtlos.

87. Minute:
Für die Frankfurter zählt jetzt nur die Null. Sie können mit diesem Remis sicherlich besser leben.

86. Minute:
Geht hier noch was. Das Spiel bleibt unglaublich spannend.

85. Minute:
Schmiedebach zeigt jetzt auch an, dass er nicht mehr kann. Das Problem ist nur, dass auch Korkut nicht mehr wechseln darf.

84. Minute:
auswechslung Stefan Thesker kommt für Edgar Prib ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Kenan Karaman kommt für Jimmy Briand ins Spiel

82. Minute:
chance Chance für Meier. Der kommt aber 13 Meter vor dem Tor in Rücklage und zieht den Ball so weit über den Kasten. Da war mehr drin.

81. Minute:
Torabschluss von Kadlec. Der bekommt zu wenig Druck hinter den Ball. Zieler kann die Kugel sicher aufnehmen.

80. Minute:
Kiyotake zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Marcelo steigt da dann hoch, bringt den Kopfball aber nicht auf das Tor.

78. Minute:
Unfassbar. Briand spielt weiter. Erstaunlich. Er ist voller Blut.

78. Minute:
Jimmy Briand steht wieder. Er blutet stark am Kopf. Er trägt jetzt einen Turban.

78. Minute:
Jimmy Briand wird vom Feld getragen. Da kann man nur gute Besserung wünschen.

76. Minute:
Russ und Briand sind zusammen gerasselt. Beide Spieler müssen behandelt werden. Für Briand geht es wohl nicht weiter. Er liegt mit einer Gesichtsverletzung im Fünfmeterraum.

75. Minute:
Meier schießt Sakai den Ball im 16er an den Arm. Die Frankfurter fordern einen Elfer. Stegemann winkt aber völlig zurecht ab.

74. Minute:
chance Briand hat 16 Meter vor dem Tor unfassbar viel Platz und Zeit. Er versucht es aber dennoch direkt und haut den Ball dann in den Himmel von Hannover. Da war deutlich mehr drin.

73. Minute:
auswechslung Artur Sobiech kommt für Leonardo Bittencourt ins Spiel

72. Minute:
Schaaf hat damit sein Wechsel-Kontingent aufgebraucht. Die Elf, die jetzt auf dem Platzt stehen müssen es nun richten.

72. Minute:
auswechslung Vaclav Kadlec kommt für Sonny Kittel ins Spiel

71. Minute:
Bittencourt zieht vom linken Strafraumeck mit links ab. Der Ball kommt auf die kurze Ecke. Wiedwald ist zur Stelle und hält den Ball sicher fest.

70. Minute:
Die Ecke der Frankfurter bringt nichts ein. Hannover kann den Ball hinten raus schlagen.

70. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

69. Minute:
Aigner wird an der Strafraumgrenze angespielt. Er kann sich da dann nicht gegen Marcelo durchsetzen.

68. Minute:
Es bleibt unglaublich spannend. Mit einem Konter und einem Tor könnte die Eintracht den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellen.

67. Minute:
Langer Ball auf Jimmy Briand. Der kann sich dann an der Strafraumgrenze gegen zwei Frankfurter nicht durchsetzen.

65. Minute:
Für Hannover ist das jetzt natürlich auch ein Ritt auf der Rasierklinge. Ein Konter der Frankfurter und man stände komplett mit leeren Händen da. Es geht also weiter um eine kontrollierte Offensive.

64. Minute:
Ignjovski zieht aus 25 Metern mit rechts ab. Zieler ist im bedrohten kurzen Ecke und hält den Ball sicher fest.

63. Minute:
auswechslung Bastian Oczipka kommt für David Kinsombi ins Spiel

62. Minute:
auswechslung Aleksandar Ignjovski kommt für Makoto Hasebe ins Spiel

62. Minute:
Bei Frankfurt steht immer noch ein magerer Torschuss. Das ist einfach zu wenig.

61. Minute:
Es ist jetzt Bewegung auf der Bank der Frankfurter. Oczipka und Ignjovski machen sich da wohl für einen Einsatz bereit.

60. Minute:
Kiyotake zirkelt den fälligen Freistoß von halbrechts auf den Kopf von Briand. Dessen Kopfball kommt direkt auf den Mann. Wiedwald fängt das Leder sicher.

59. Minute:
gelb Taktisches Foul von David Kinsombi. Er sieht dafür die Gelbe Karte bei seinem Debüt.

58. Minute:
Ein Tor für die Niedersachsen wäre natürlich verdient. Sie sind einfach heute das aktivere und bessere Team.

57. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt dann keine Gefahr mehr. Die Frankfurter können klären.

56. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

56. Minute:
chance Sakai zieht den Ball flach von rechts auf den ersten Pfosten. Joselu nimmt sieben Meter vor dem Tor direkt ab und zwingt so Wiedwald zu einer Glanzparade. Der Keeper taucht im kurzen blitzschnell ab.

56. Minute:
Briand und Kinsombi bearbeiten sich fast die ganz Zeit gegenseitig. Da wird Fußball noch gearbeitet.

54. Minute:
Hannover hat die Möglichkeit zu kontern. Doch Kiyotake spielt dann fast einen Rückpass. So können sich die Frankfurter formieren.

53. Minute:
Hannover hat noch immer fast 70% Ballbesitz. Es bleibt aber unverändert. Sie machen zu wenig daraus.

52. Minute:
Hier sind jetzt richtig Emotionen im Spiel. Das kann noch ganz munter werden.

51. Minute:
Der Torwarttrainer der 96er hat einen Ball aufs Feld geworfen. Er wird von Schiri Stegemann auf die Tribüne geschickt.

50. Minute:
Das war die bisher beste Chance in diesem Spiel. Da können sich die Frankfurter bei ihrem Keeper bedanken, dass es hier immer noch 0:0 steht.

49. Minute:
chance Riesen-Chance für Hannover. Kiyotake geht allein auf das Tor der Frankfurter zu. Aus 12 Metern in halbrechter Position zieht er flach ab. Wiedwald stellt den Fuß raus und wehrt den Ball so ab.

48. Minute:
Positiv bei der Eintracht ist heute, dass sie sich noch keinen Treffer gefangen haben. Das war in der Vergangenheit meist anders.

47. Minute:
Die zweite Halbzeit beginnt sehr zerfahren. Das sind jetzt auch sehr viele Nickligkeiten zu sehen.

46. Minute:
gelb Hirsch steigt hart ein. Dafür holt er sich gleich mal die Gelbe Karte ab.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Stegemann hat das Spiel wieder freigegeben.

0:0 steht es nach 45 durchwachsenen Minuten zwischen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt. Die Hausherren hatten viel Ballbesitz, konnten daraus aber nur sehr wenige Chancen generieren. Frankfurt hat in der Offensive eigentlich gar nicht stattgefunden. Ein Freistoß von Kittel aus fast 30 Metern ist da die einzige erwähnenswerte Aktion der ersten Halbzeit. Hier ist also noch sehr viel Luft nach oben. Es bleibt aber zumindest spannend. Dran bleiben. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Kiyotake tritt aus die Ecke von der linken Seite. Die Frankfurter klären erneut zur Ecke. Aber so weit kommt es nicht mehr. Stegemann pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

44. Minute:
Geht hier noch was vor der Pause. Die Hausherren rennen noch einmal an.

43. Minute:
"Eintracht" fragt, was mit Lanig ist. Der ist verletzt und kann deshalb nicht spielen.

42. Minute:
gelb Alexander Madlung arbeitet mit den Ellenbogen gegen einen Hannoveraner. Er sieht für diese Aktion die Gelbe Karte.

41. Minute:
chance Diesmal zieht Kiyotake die Ecke weit auf den zweiten Pfosten. Aigner schläft da ein bisschen. Bittencourt nimmt dann 15 Meter vor dem Tor direkt ab und setzt den Ball mit rechts nur Zentimeter neben den linken Pfosten.

41. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

40. Minute:
Die Ecke führen die Hannoveraner dann kurz aus. Die verpufft dann auch sogleich im berühmten Nichts.

39. Minute:
ecke Hiroki Sakai geht rechts ab und holt da gegen zwei Mann zumindest mal einen Eckball raus.

38. Minute:
Der Ballbesitz der Hausherren liegt immer noch bei gut 68%. Sie machen jetzt allerdings nicht mehr soviel daraus wie noch in der Anfangsphase.

36. Minute:
David Kinsombi hat auf der linken Abwerhseite bei seinem Debüt reichlich Probleme. Immer wieder kommen da Briand und Sakai mit viel Tempo auf ihn zu.

35. Minute:
Kittel zieht die Ecke von der linken Seite zu nah vor das Tor. Die ist so natürlich eine sichere Beute für Keeper Ron-Robert Zieler.

34. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

33. Minute:
Thomas Schaaf regt sich an der Seitenlinie über irgendetwas fürchterlich auf. Er wird vom vierten Offiziellen ermahnt.

32. Minute:
Die Partie hängt ein wenig durch. Der Ball wird im Mittelfeld hin und her geschoben.

31. Minute:
Es kommt jetzt sogar mal vor, dass sich die Gäste in der Hälfte der Hannoveraner festsetzen können. Torchancen bleiben in diesem Spiel aber weiterhin Mangelware.

29. Minute:
Der Ballbesitz der Hannoveraner liegt immer noch bei fast 70%. Frankfurt kann jetzt aber für mehr Entlastung sorgen.

28. Minute:
Auch die Ecke tritt Kittel von der linken Seite. Die bringt dann allerdings überhaupt keine Gefahr.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

27. Minute:
chance Freistoß für die Eintracht. Aus halblinker Position und aus fast 30 Metern zieht Kittel den Ball direkt auf das Tor. Zieler muss sich schon ganz schön lang machen, um den Ball über die Latte zu lenken.

26. Minute:
Alexander Meier lässt sich jetzt immer wieder zurückfallen. Das muss er auch machen. Ansonsten würde er gar keine Bälle bekommen.

25. Minute:
Nach Torschüssen führen die Hausherren mit 4:0. Das ist doch sehr deutlich. Die Offensive der Hessen kommt noch überhaupt nicht zur Geltung.

23. Minute:
Die Frankfurter sorgen nur für sehr wenig Entlastung. Das könnte auf die Dauer ein Problem werden.

22. Minute:
Die Ecke der Frankfurter kommt von der rechten Seite rein. Zieler ist draußen und fängt den Ball sicher ab. Schiri Stegemann pfeift dann auch diese Aktion ab. Zieler soll da angegangen worden sein. Es geht weiter mit einem Freistoß für 96.

22. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

21. Minute:
Hannover erhöht weiter den Druck. Kiyotake geht rechts ab, kann sich dort aber nicht entscheidend durchsetzen.

20. Minute:
Stegemann muss sich jetzt ein gellendes Pfeifkonzert anhören. Die Fans von Hannover sind mit dieser Aktion nicht einverstanden. Man hätte das Tor auch durchaus geben können.

19. Minute:
chance Briand köpft einen Ball aus sieben Metern in die Maschen. Dabei springt er voll in Kinsombi rein. Die 96er jubeln. Doch Stegemann gibt den Treffer nicht. Er hat die Aktion von Briand als Foul gewertet.

17. Minute:
"96er" fragt, wie reagiert 96 auf das Pokalaus? Gut. Die Mannschaft tritt heute völlig anders auf. Da ist viel mehr Zug zum Tor zu erkennen.

15. Minute:
Hannover gibt weiterhin den Ton an. Frankfurt versucht hier und da mal einen Konter zu setzen.

14. Minute:
Chandler setzt sich auf der rechten Seite gut durch und flankt den Ball dann von der Grundlinie nach innen. Da ist aber keiner mitgelaufen, der die Eingabe abnehmen könnte.

14. Minute:
"kevork" fragt, wie viele Eintracht-Fans im Stadion sind. Das werden so an die 4.000 sein.

13. Minute:
Die vierte Ecke führen die Hannoveraner kurz aus. Das bringt dann auch nicht viel ein. Wieder können die Frankfurter den Ball hinten raus schlagen.

13. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

12. Minute:
Kiyotake bringt die Ecke von der rechten Seite rein. Wiede ist es Meier der im eigenen 16er klären kann. Dieser Alex Meier ist einfach so wichtig für die Hessen.

11. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

10. Minute:
Bittencourt spielt Kiyotake im 16er an. Der setzt sich im Duell eins gegen eins durch und legt den Ball nach innen. Da kommt dann Joselu einen Schritt zu spät. Wiedwald hätte da nicht mehr eingreifen können.

9. Minute:
Hannover 96 hat 70% Ballbesitz. Das lief auch gegen Aalen so. Das Resultat am Ende ist ja bekannt.

8. Minute:
Die Frankfurter sind jetzt besser im Spiel. Hannover hat nun Mühe das Spiel aufzubauen.

6. Minute:
Wieder zieht Kiyotake die Ecke von der rechten Seite rein. Alex Meier ist hinten und köpft den Ball am kurzen Pfosten aus der Gefahrenzone.

6. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

5. Minute:
Der fällige Freistoß der Eintracht bringt dann keine Gefahr mehr. Die Kugel landet im Toraus.

4. Minute:
Für Christian Schulz ist das jetzt keine leichte Sache. Er muss sich nun ein wenig zurücknehmen.

3. Minute:
gelb Christian Schulz kommt bei einem Zweikampf zu spät. Schiri Stegemann setzt ein Zeichen und zieht die Gelbe Karte.

3. Minute:
Hannover übernimmt das Kommando. Die Eintracht agiert sehr abwartend in den ersten Minuten.

2. Minute:
Von der rechten Seite bringt Kiyotake die Ecke rein. Die Frankfurter wehren den Ball zu kurz ab. Aus der zeiten Reihe zieht dann Bittencourt ab. Er zielt allerdings deutlich zu hoch.

2. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

2. Minute:
Die Bedingungen sind richtig gut in Hannover. Das ist wie im Frühling. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 18°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Sascha Stegemann aus Niederkassel hat das Spiel freigegeben. Die Hausherren stoßen an!

46 Mal sind beide Mannschaften in der Liga aufeinander getroffen. Dabei haben sich die Niedersachsen statistisch einen kleinen Vorteil erspielt. Sie gewannen immerhin 18 der Duelle. 13 Mal waren die Frankfurter erfolgreich. 15 Spiele endeten mit einem Remis. Auch in der letzten Saison waren die 96er zweimal erfolgreich. Zuhause siegte Hannover glatt mit 2:0. In Frankfurt reichte es dann zu einem 3:2-Erfolg.

Aber auch die Frankfurter haben große Personal-Probleme. Trapp, Djakpa, Gerezgiher, Zambrano, Flum, Rosenthal, Valdez und Waldschmidt sind verletzt. Seferovic dazu noch rotgesperrt.

Tayfun Korkut hat weiterhin große Personalsorgen. Das Lazarett der Hannoveraner ist prall gefüllt. Miller, Albornoz, Hoffmann, Stankevicius, Andreasen, Felipe, Pander und Stindl sind weiterhin verletzt. Dazu sitzt Gülselam noch eine Gelb-Rot-Sperre ab.

Und auch in Frankfurt kommt nach einem guten Saison-Start langsam Unruhe auf. Die Mannschaft von Thomas Schaaf hat zuletzt drei Partien in Folge verloren. "Wir bringen uns selbst in Not. Wir machen es uns selbst kaputt", sagt der Trainer. Und auch Alex Meier weiß woran es bei den Frankfurtern hapert: "Es sind zu viele Gegentore. Das müssen wir schleunigst abstellen, sonst gewinnen wir keine Spiele." Und der Stürmer hat recht. Die Eintracht kassiert einfach zu viele Treffer. 18 Stück waren es bislang in neun Spielen. Nur Stuttgart (19) und der Tabellenletzte Bremen (23) stehen in dieser Statistik noch schlechter da.

Und bei Hannover regiert nun die Enttäuschung. Präsident Martin Kind sprach unter der Woche seiner Mannschaft den Willen und die Motivation ab, einen echten Pokal-Fight überhaupt annehmen zu können. Und auch Manager Dirk Dufner ist maßlos enttäuscht. Er analysiert: "Alles, was wir uns vorgenommen haben, ist wie ein Kartenhaus zusammengestürzt." Jetzt will der Manager, dass "die Mannschaft das vergessen macht und sich den Schwung wiederholt." Mal sehen, ob das so klappt.

Wenn heute Hannover 96 auf die Eintracht aus Frankfurt trifft, so kann man getrost von einem Duell der Enttäuschten sprechen. Beide Teams haben sich unter der Woche sang- und klanglos aus dem DFB-Pokal verabschiedet. Während sich die Niedersachsen beim Zweitligisten VfR Aalen fast bis auf die Knochen blamierten (0:2), kamen die Hessen zuhause gegen die Borussia aus Mönchengladbach unter die Räder (1:2).

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal