Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga: Sandhausen - Nürnberg: Das Spiel im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sandhausen - Nürnberg 2:1

08.11.2014, 09:40 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

0:1 Füllkrug (16.)

1:1 Bieler (26.)

2:1 Wooten (77.)

07.11.2014, 18:30 Uhr
Sandhausen, Hardtwaldstadion
Zuschauer: 6.436

Das war es hier vom Live-Ticker! Gleich geht es weiter mit der Bundesliga und der Partie Hertha gegen Hannover ? schnell umschalten...

Der SV Sandhausen gewinnt dank einer Leistungssteigerung und Überzahlsituation im zweiten Abschnitt knapp mit 2:1 gegen einen glücklosen 1. FC Nürnberg nach unterhaltsamen neunzig Minuten Zweitligafußball. Der erste Abschnitt gehörte den Gästen aus Franken, die zu Recht in Führung gingen aber nicht konsequent nachsetzten. Sandhausen glückte der Ausgleichstreffer aus dem Nichts heraus und brachte die Gastgeber erst ins Match hinein. Im zweiten Abschnitt erwies Petrak mit seiner Notbremse seinem Team einen Bärendienst, letztlich hatte der SVS den längeren Atem und erzielte am Ende nicht unverdient den Siegtreffer. Sandhausen verschafft sich im Abstiegskampf ein wenig Luft, für den Club sind ganz schwere Zeiten angebrochen.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Grudzinski pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Aber Sandhausen hat das Ganze gut im Griff, hält den Ball lange in den eigenen Reihen.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
Eine weitere Ecke der Sandhäuser bringt nichts ein.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

90. Minute:
chance Riesenchance für Sandhausen: Wooten kann alles klar machen, seinen strammen Schuss aus 14 Metern pariert Rakovsky klasse mit dem Fingerspitzen.

89. Minute:
Dritter und letzter Wechsel auch beim Club: Angreifer Teuchert soll den Ausgleich bringen, Abwehrspieler Celustka muss vom Platz.

89. Minute:
auswechslung Cedric Teuchert kommt für Ondrej Celustka ins Spiel

89. Minute:
gelb Stiefler sieht wegen grobem Foulspiels den Gelben Karton!

88. Minute:
Sandhausen spielt seinen Stiefel bis dato sicher runter, kommt sogar ab und an gefährlich in den gegnerischen Strafraum.

87. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim Gastgeber: Pfertzel soll absichern, Bieler muss dafür runter.

86. Minute:
auswechslung Marc Pfertzel kommt für Alexander Bieler ins Spiel

86. Minute:
chance Wooten mit einem klasse Volleyschuss aus halbrechter Position, zwei Meter am Lattenkreuz vorbei.

85. Minute:
Nur noch fünf Minuten! Dem Club läuft die Zeit davon, doch die Gäste bäumen sich auf und lassen sich nicht hängen.

84. Minute:
Die Ecke für den Club hat nur statistischen Wert.

84. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

83. Minute:
chance Dittgen zieht vom 16er ab, Keeper Knaller hechtet in die Ecke und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

82. Minute:
Bouhaddouz und Stark liefern sich ein klasse Laufduell über die linke Seite bis in den Nürnberger Strafraum, letztlich obsiegt der Clubberer.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten stehen an! Was kann der Club noch bewegen?

79. Minute:
Zweiter Wechsel auch beim SVS: Bouhaddouz bekommt noch ein paar Einsatzminuten, Gartler muss weichen.

79. Minute:
auswechslung Aziz Bouhaddouz kommt für Rene Gartler ins Spiel

78. Minute:
Zweiter Wechsel beim Club: Dittgen soll es für Candeias richten.

78. Minute:
auswechslung Maximilian Dittgen kommt für Daniel Candeias ins Spiel

77. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 2:1 für Sandhausen durch Wooten! Thiede geht über rechts und chipt auf die andere Seite zum freistehenden Wooten. Der pflückt die Kugel mit der Brust runter und zimmert aus 13 Metern gnadenlos ein.

77. Minute:
chance Gartler mit dem Schuss aus 14 Metern, Glanzparade von Rakovsky. Doch Sandhausen drückt weiter...

76. Minute:
Stiefler hat die Schusschance aus 20 Metern, doch Polak wirft sich in die Schussbahn und blockt ab.

75. Minute:
Paqarade fährt Celustka in die Parade und sieht auch hier zu Recht die Gelbe Karte.

75. Minute:
gelb Gelb für Leart Paqarada

73. Minute:
Sandhausen hat sich befreit und hält das Match vollkommen offen. Die Spannung steigt...

72. Minute:
Stiefler probiert es über die rechte Seite, kann sich aber gegen zwei Gegner nicht durchsetzen. Thiede kommt zu Hilfe, steht aber ebenfalls auf verlorenem Posten.

71. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird verkündet: 6.436!

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Welcher Mannschaft gelingt der entscheidende Schlag?

69. Minute:
Nürnberg setzt nach und holt sich den zweiten Ball, kommt aber nicht zum Torschuss. Dennoch: Der Club ist das offensivere Team und drückt auf den erneuten Führungstreffer.

69. Minute:
Die Ecke hat aber keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

69. Minute:
ecke Füllkrug geht über links bis zur Grundlinie, Kübler blockt auf Kosten einer Ecke ab.

68. Minute:
Regen hat eingesetzt, der Rasen ist nun in einem sehr grenzwertigen Zustand.

67. Minute:
Polak mit dem Volleyschuss aus 20 Metern, der Ball setzt tückisch auf, Keeper Knaller ist erst im Nachfassen sicher.

66. Minute:
Stark haut den Freistoß aus 22 Metern in die Mauer, auch bei diesem Standard war mehr drin.

65. Minute:
Schulz mit der Grätsche gegen Schöpf, Schiri Grudzinski zeigt umgehend den Gelben Karton.

65. Minute:
gelb Gelb für Daniel Schulz

64. Minute:
Sandhausen kann aus dem Vorteil der Überzahl noch keinen Nutzen ziehen, Nürnberg scheinzt nun trotz Unterzahl stärker zu werden.

62. Minute:
Beide Teams wechseln erstmalig: Beim Club wird Koch geopfert, Hovland kehrt nach langer Verletzungspause zurück. Auf Seiten der Sandhäuser ersetzt Thiede Tüting im Mittelfeld.

62. Minute:
auswechslung Marco Thiede kommt für Simon Tüting ins Spiel

61. Minute:
auswechslung Evan Hovland kommt für Robert Koch ins Spiel

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Sandhausen hat nun den personellen Vorteil, FCN-Trainer Ismael wird in Kürze wechseln.

59. Minute:
Polak rückt nun als Innenverteidiger beim Club in die Abwehr.

58. Minute:
Der Freistoß aus 20 Metern bringt nichts ein, landet kläglich in der Mauer.

57. Minute:
Gartler wird auf die Reise geschickt und ist durch, Petrak verhindert mit der Notbremse als letzter Mann den Torschuss noch vor dem eigenen Strafraum. Klare Sache, Schiri Grudzinski muss Rot zücken.

57. Minute:
rot Rot für Ondrej Petrak

56. Minute:
Sandhausen ist im Moment das aktivere Team und drückt nach vorne. Selbst Verteidiger Olajengbesi treibt an, scheitert aber mit seinem finalen Zuspiel zu Gartler in die Spitze.

54. Minute:
Und wieder liegt ein Spieler am Boden, diesmal hat es Schöpf erwischt, der Nürnberger kann aber weitermachen.

53. Minute:
Pinola mit dem raumgreifenden Pass auf der linken Seite, Schöpf ist gestartet, jedoch einen Tick zu früh - Abseits.

52. Minute:
chance ...den nächsten Eckball tritt Paqarada diesmal in die Mitte, Schulz schraubt sich hoch und köpft aufs linke Eck, letztlich rettet Koch auf der Linie.

51. Minute:
ecke ...Paqarada tritt den Eckball von rechts an den ersten Pfosten, ein Nürnberger wehrt ab auf Kosten eines weiteren Eckballs...

50. Minute:
ecke Wooten holt die zweite Ecke für Sandhausen heraus...

49. Minute:
Pinola treibt über seine linke Seite an, sein Diagonalball zu Candeias kommt allerdings nicht an.

48. Minute:
Der zweite Abschnitt beginnt mit intensiven Zweikämpfe, Schiri Grudzinski muss immer wieder zur Pfeife greifen.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Grudzinski pfeift die 2. Halbzeit an. Sandhausen hat Anstoß.

Mit einem 1:1-Unentschieden verabschieden sich der SV Sandhausen und 1. FC Nürnberg in die Halbzeitpause nach trotz schlechter Platzverhältnisse recht ansehnlichen ersten 45 Minuten. Nürnberg hatte insgesamt mehr vom Spiel und ging zu Recht in Führung, setzte aber nicht konsequent nach. Der Ausgleich fiel aus dem Nichts und brachte Sandhausen in die Partie hinein. In der Folge hatte der Club zwar weiter Feldvorteile und auch die besseren Torchancen, konnte aber erneut keinen Nutzen daraus ziehen. Hier ist noch alles offen ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Grudzinski pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

44. Minute:
Candeias mit einem direkten Freistoß aus dem linken Halbfeld, der Ball senkt sich gefährlich, geht aber übers Tor.

43. Minute:
Wooten ist halbrechts auf und davon, verliert dann aber das Duell mit Keeper Rakovsky.

42. Minute:
borusse2 fragt: 'was ist mit torhüter schäfer vom club?' Der ehemalige Stammkeeper der Nürnberger spielt offensichtlich keine Rolle mehr, Nürnberg will einen Generationenwechsel vollziehen.

41. Minute:
Gartler sieht wegen Nachtretens gegen Celustka den Gelben Karton!

41. Minute:
gelb Gelb für Rene Gartler

40. Minute:
Stiefler zieht aus der zweiten Reihe, nicht ungefährlich aber dennoch deutlich geht die Kugel am Lasten der Gäste vorbei.

40. Minute:
Stiefler krümmt sich nach Foulspiel von Koch am Boden, kann aber schnell wieder weitermachen. Koch kommt mit einer Ermahnung davon.

39. Minute:
Gartler setzt zum Solo an und zieht an zwei Mann vorbei, beim dritten Gegner ist dann Schluss.

38. Minute:
Weiterhin sind die Clubberer Fans lautstark unterwegs und treiben ihr Team nach vorne. Die Protagonisten wollen dem Aufruf aber nicht so recht folgen.

37. Minute:
Pinola mit dem weiten Einwurf von links, aber auch diese Szene kann Sandhausen schnell klären.

36. Minute:
Nürnberg wird nun wieder aktiver, Chancen aus dem Spiel heraus ergeben sich derzeit aber nicht.

35. Minute:
chance Die erste Ecke für den Club hat es in sich: Candeias gibt den Ball von rechts an den kurzen Pfosten, Stark steigt hoch und köpft aus sieben Metern nur um Zentimeter rechts am Kasten vorbei.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

33. Minute:
Im Moment ist ein wenig Leerlauf angesagt, die Akteure behaken sich im Mittelfeld vehement, Spielfluss kommt kaum auf.

31. Minute:
Stiefler marschiert über die rechte Seite, Keeper Rakovsky greift persönlich ein und schnappt sich die Kugel am Fünfer.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Das Match ist zwar spielerisch keine Augenweide aber durchaus unterhaltsam.

29. Minute:
Glubberer fragt: 'Welchen Eindruck macht Polak?' Der Nürnberger Mittelfeldmotor ist heute richtig bissig, schaltet sich immer wieder ins Angriffsspiel ein und ist selbst torgefährlich.

28. Minute:
Koch mit der Hereingabe aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt, Füllkrug kommt zum Kopfball, trifft aber nicht richtig - Toraus.

27. Minute:
Der Ausgleich kommt zu diesem Zeitpunkt doch sehr überraschend, nahezu aus dem Nichts sind die Sandhäuser wieder im Spiel.

26. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Bieler! Flanke von rechts durch Wooten auf die andere Seite. Bieler steht am linken Strafraumeck sträflich frei und zieht ab, leicht abgefälscht von Celustka zappelt der Ball links unten im Netz.

24. Minute:
Sandhausen ist nun wieder ziemlich in die eigene Hälfte gedrängt, der Club hat das Match gut im Griff.

23. Minute:
chance Doppelchance Nürnberg: Füllkrug und Polak haben die Schussmöglichkeit aus 13, 14 Metern, zuerst pariert Knaller glänzend den Abschluss von Füllkrug, auch beim Nachschuss zeigt der Torhüter seine Qualitäten.

22. Minute:
Polak mit einem Kopfball aus sieben Metern nach Flanke von rechts, doch da ist kein Druck dahinter, Keeper Knaller bedankt sich.

22. Minute:
Das Führungstor hat dem Club Auftrieb gegeben, die Franken haben die Schlagzahl deutlich erhöht.

21. Minute:
Nürnberg mit dem nächsten Angriff: Polak und Schöpf wollen die gegnerische Abwehr mit einem Doppelpass aushebeln, Schulz lässt sich nicht lumpen und geht erfolgreich dazwischen.

19. Minute:
...Stiefler tritt aus 25 Metern an, der Ball geht rechts an der Mauer aber auch einen Meter am Tor vorbei.

18. Minute:
Freistoß für Sandhausen in aussichtsreicher Position...

17. Minute:
Die Führung ist wahrlich nicht unverdient, die Gäste hatten bis dato insgesamt mehr vom Spiel.

16. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Nürnberg durch Füllkrug! Schöpf mit der Flanke von rechts an den 16er, Polak leitet direkt weiter. Füllkrug nimmt Maß und das Leder aus halblinker Position direkt, das Leder schlägt unhaltbar im langen Eck ein.

16. Minute:
Im Gegenzug ist Sandhausen am Zuge mit Schulz, seinen scharf gespielten Querpass fängt Rakovsky in letzter Not ab.

15. Minute:
chance Nürnberg setzt aber nach mit Schöpf, Füllkrug hat dann die Schusschance aus halblinker Position. Keeper Knaller hält mit einer Glanzparade seinen Kasten sauber.

14. Minute:
Der Club versucht es über die linke Seite mit Sylvestr, Olajengbesi macht kurzen Prozess.

13. Minute:
Langer Ball von Tüting in die Spitze, Rakovsky kommt rechtzeitig raus und klärt per Befreiungsschlag vor dem heraneilenden Gartler.

12. Minute:
Nürnberg dominiert das Mittelfeld nun nicht mehr, Sandhausen hält gut dagegen.

11. Minute:
Doch der nächste Angriff kommt von den Sandhäusern, der Schuss von Stiefler aus halbrechter Position stellt jedoch kein Problem für Keeper Rakovsky dar.

10. Minute:
Die Nürnberger Fans sind hier von der Phonestärke klar im Vorteil und peitschen ihr Team nach vorne.

9. Minute:
Glubberer 2 fragt: 'Wie ist der Platz?' In einem schlechten Zustand und sehr tief, auch die Farbe ist an zahlreichen Stellen nicht mehr rasentypisch.

8. Minute:
Von Sandhausen kommt offensiv noch nichts, weiterhin dominiert der Gast aus Franken das Mittelfeld.

7. Minute:
chance Celustka tankt sich in den gegnerischen Strafraum und setzt sich gegen zwei Mann durch, sein Schuss aus halbrechter Position geht jedoch deutlich am langen Pfosten vorbei.

6. Minute:
Nürnberg ist nun das aktivere Team, versucht es immer wieder über die rechte Seite mit Celustka und Candeias.

5. Minute:
Celustka kommt mit nach vorne und versucht Sylvestr mit einem Steilpass in Szene zu setzen, doch Schulz passt auf und fängt das Leder ab.

4. Minute:
Beide Mannschaften beginnen verhalten. Allerdings macht das Geläuf doch ziemlich zu schaffen, spielerisch wird das hier und heute sicherlich keine Augenweide.

3. Minute:
Glubberer fragt: 'Wieviel Glubbfans sind im Stadion?' Sechs bis sieben Hundert werden es wohl sein, noch tröpfelt es herein.

2. Minute:
Der fällige Freistoß ist leichte Beute für Club-Keeper Rakovsky.

1. Minute:
Polak mit der ersten Aktion im Mittelfeld, sein Foul an Wooten führt zum ersten Freistoß der Gastgeber.

1. Minute:
Schiedsrichter Grudzinski pfeift die 1. Hälfte an. Nürnberg hat Anstoß.

Es ist kühl aber trocken, der Rasen befindet sich in einem mäßigen Zustand.

Es regt sich was, die Teams machen sich nun bereit, um auf den Platz zu kommen...

Nürnberg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Celustka, Stark, Petrak und Pinola - defensives Mittelfeld mit Polak und Koch, offensiv davor Schöpf, auf den Außen Candeias und Füllkrug - im Sturm Sylvestr. Im Tor steht Rakovsky. Änderungen: Pinola und Polak für Bihr und Mössmer.

Sandhausen: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Kübler, Olajengbesi, D. Schulz und Paqarada - defensives Mittelfeld mit Linsmayer und Tüting, offensiv davor Bieler, auf den Außen Stiefler und Wooten - im Sturm Gartler. Im Tor steht Knaller. Änderungen: Schulz, Tüting und Gartler für Hübner, Kulovits und Achenbach.

Wie soeben vermeldet wurde, fängt die Partie fünf Minuten später an. Grund: Aufgrund des Bahnstreiks will man den Nürnberger Fans die Gelegenheit geben, die ganze Partie zu schauen - noch sind nicht alle im Stadion angekommen.

Die Bilanz in der 2. Liga: Bisher gab es kein Aufeinandertreffen. Die Kapitäne: Linsmayer bei Sandhausen und Polak bei Nürnberg.

Sandhausens Trainer Schwartz muss auf folgendes Personal verzichten: Hübner (Muskelfaserriss), Müller (Syndesmoseriss) und Zillner (Kreuzbandriss). Kulovits sitzt eine Kartenstrafe (5. Gelbe) ab, Adler, Jovanovic und Kratz befinden sich noch in der Reha. FCN-Trainer Ismael blickt auf folgende Ausfallliste: Blum (Reha), Evseev (Rückenprobleme), Mössmer (Knieverletzung), Mlapa (Adduktoren-OP) und Gebhart (Adduktoren-OP).

Der 1. FC Nürnberg steht zwar auf dem elften Tabellenplatz, hat aber nur zwei Punkte Vorsprung auf den heutigen Konkurrenten. Für den Club zählen derzeit nur Resultate: "Es geht in den nächsten Wochen nur um Ergebnisse", betont FCN-Coach Ismael und fordert einen Auswärtssieg in Sandhausen, um Ruhe in den Verein zu bringen. "Ich weiß, dass diese Mannschaft den Turnaround schaffen wird. Klar ist: Je Früher, desto besser", zeigt sich der Übungsleiter optimistisch.

Für Sandhausens Trainer Schwartz spielt auch die Verletztenmisere eine große Rolle und fordert Geduld ein: "Wir brauchen einen langen Atem und müssen diese schwierige Phase überstehen, bis auch wieder Leute wie Nicky Adler und Ranisav Jovanovic zurückkommen."

Der SV Sandhausen befindet sich sportlich weiterhin im Sinkflug: Auch wenn die letzten beiden Partien mit einem Unentschieden endeten, seit fünf Runden sind die Sandhäuser nun ohne Sieg und mittlerweile auf den Abstiegsrelegationsplatz abgerutscht. Das Problem ist weiterhin die Offensive, nach vorne geht zu wenig, es wird kein Risiko eingegangen. Mit neun Treffern bis dato hat der SVS die schlechteste Torausbeute in der Liga.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel SV Sandhausen gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal