Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:0 - So lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Werder Bremen - Stuttgart 2:0

09.11.2014, 08:09 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Prödl (30.)

2:0 Bartels (57.)

08.11.2014, 18:30 Uhr
Bremen, Weser-Stadion
Zuschauer: 40.284

Das war der Bundesliga-Samstag. Wir sind am Sonntag wieder ab 13.15 Uhr für Sie da, dann wie gewohnt mit allen Spielen aus der Zweiten und Ersten Liga. Bis dahin!

Am Ende gerät der erste Bremer Heimsieg nicht mehr in Gefahr. Werder zeigt sich konzentriert und effizient. Jeweils nach Eckbällen fallen die beiden Tore und weil dazu die Abwehr sicher steht, gibt es auch im dritten Spiel unter Viktor Skripnik einen Sieg. Werder verlässt damit den letzten Tabellenplatz, Stuttgart hingegen ist fast ganz unten gelandet. Das war eine Halbzeit lang ordentlich, was der VfB ablieferte. Spätestens nach dem 0:2 ging dann aber nichts mehr bei den Schwaben. Armin Veh hat viel Arbeit vor sich. Dass man sich aus einer Krise befreien kann, haben die Bremer gezeigt. Und ein Trainerwechsel ist dafür sicher keine Grundvoraussetzung.

90. Minute:
Dann ist Feierabend in Bremen. Werder schlägt den VfB 2:0.

90. Minute:
gelb Obraniak stellt sich bei Kostic vor und das heftig. Gelb ist die Folge.

90. Minute:
chance Di Santo hat noch die Chance auf die alleinige Führung in der Torjägerliste, schließt aber rechts im gegnerischen 16er zu lässig ab. Sein Schuss kommt genau auf Kirschbaum.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
auswechslung Ludovic Obraniak kommt für Felix Kroos ins Spiel

89. Minute:
Gentner will mit dem Kopf durch die Wand und ist dann am 16er auch fast mal durch, aber dann verliert er den Ball aus den Augen und die Chance ist dahin.

88. Minute:
Werner sucht Harnik im Strafraum, sein Pass landet aber wieder nur beim Gegner.

87. Minute:
Der VfB versucht das alles weiterhin spielerisch zu lösen, es fehlt ein bisschen das kämpferische Element bei den Gästen. Einzig Rüdiger wehrt sich wirklich.

85. Minute:
Fünf Minuten noch. Stuttgart braucht jetzt schnell ein Tor. Sollte das gelingen, wäre es ein Treffer aus dem Nichts.

84. Minute:
chance Fritz wird rechts am Strafraum nicht angegriffen und zieht mal ab. So viel fehlt da nicht, der Ball rauscht knapp über den Querbalken.

83. Minute:
User "FußballStar" fragt, ob die Bremer Führung verdient ist? Inzwischen schon, denn Werder hat sich freigespielt und ist spätestens seit dem 2:0 auch das bessere Team. Das war lange anders, aber Eckbälle haben hier heute vermutlich entschieden.

82. Minute:
Harnik steckt in den 16er durch für Werner, der sich aber gegen Galvez nicht durchsetzen kann und nicht mal eine Ecke bekommt.

82. Minute:
auswechslung Levent Aycicek kommt für Fin Bartels ins Spiel

81. Minute:
chance Werder kontert über links, doch di Santo trifft den Ball dann bei seinem Abschluss per Kopf nicht voll - auch weil er da einen kleinen Schubser von Maxim bekam.

79. Minute:
Keine echte Torchance für Stuttgart mehr nach der Pause. Das sagt auch einiges aus über die Offensivbemühungen der Schwaben bislang.

78. Minute:
Kein Vorwurf an Galvez, der Kopfball von di Santo wäre links vorbei gegangen. Da kann man dann schon mal hingehen.

77. Minute:
chance Fast das dritte Tor nach einer Ecke für Werder! Di Santo verlängert nach der Hereigabe von Junuzovic per Kopf an den linken Pfosten, wo Galvez locker ins Tor trifft, aber auch klar im Abseits steht.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

76. Minute:
Junuzovic mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, nach dem der VfB klären kann. Aber die nächste Ecke der Bremer kündigt sich schon an.

76. Minute:
Freistoß für Werder Bremen

75. Minute:
Eine Viertelstunde noch. Bremen hat inzwischen alles im Griff, steuert auf den ersten Heimsieg der Saison zu.

73. Minute:
Kopfball Harnik nach Flanke durch Sakai von links. Aber dem Bremer Tor droht keine Gefahr.

72. Minute:
Werner versucht es allein, rennt sich links am Strafraum aber fest. Immer wieder sieht man das jetzt beim VfB - Einzelaktionen, mehr geht im Moment nicht.

71. Minute:
Alle helfen beim SVW. Jetzt rackert sich di Santo in der eigenen Hälfte ab und behauptet letztlich auch den Ball. Das gibt Szenenapplaus.

69. Minute:
Romeu mit einem Distanzschuss, doch das ist fast schon Verzweiflung. Sein Versuch mit links geht weit links vorbei.

68. Minute:
Di Santo mal einem Abschluss. Aus 16 Metern setzt er den Ball aber mit rechts über das Tor.

68. Minute:
Stuttgart wirkt beeindruckt nach dem 2:0. Im Moment spielt sich Werder so ein bisschen frei. Vom VfB kommt nicht mehr viel.

66. Minute:
User "nico" fragt, ob Bremen unter Skripnik besser spielt als unter Dutt? Kann man so gar nicht unbedingt sagen, aber die Mannschaft macht weniger Fehler und zudem scheint das Glück zu Werder zurückzukehren. Beim 1:0 fälscht Rüdiger den Ball ins Tor ab, beim 2:0 hilft der Pfosten.

65. Minute:
Der 18-jährige Innenverteidiger Timo Baumgartl gibt beim VfB sein Bundesliga-Debüt. Schwaab war auch leicht angeschlagen, deshalb der Wechsel.

65. Minute:
auswechslung Timo Baumgartl kommt für Daniel Schwaab ins Spiel

64. Minute:
Bei einem Sieg würde Werder in der Tabelle auf Platz 15 springen - Dortmund ginge dann morgen als Tabellenletzter ins Heimspiel gegen Gladbach.

63. Minute:
auswechslung Werner kommt beim VfB für den nicht so schlechten Sararer.

63. Minute:
chance Auch nicht ohne. Rüdiger mit Kopfballchance nack Ecke durch Kostic von links. Aber sein Abschluss ist ungenau, der Ball geht links neben das Bremer Tor.

62. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

61. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Werder macht aus keiner Torchance zwei Treffer, weil die Eckstöße funktionieren. Dem Publikum ist völlig egal, wie es zu dem 2:0 gekommen ist. Die Fans feiern ihren SVW.

60. Minute:
Rüdiger geht gegen Bartels an der Seitenlinie mal richtig zur Sache. Da trifft er zwar den Ball, aber räumt auch den Gegenspieler mit ab. Schiri Winkmann lässt es durchgehen.

59. Minute:
Kann der VfB mal wieder ein Comeback starten? Die Mannschaft spielt eigentlich nicht schlecht, bringt sich aber selbst um den Ertrag.

58. Minute:
Wieder ein Tor nach einer Ecke für Werder heute - oder aus Stuttgarter Sicht geht es weiter mit den Unachtsamkeiten bei gegnerischen Standards.

57. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! 2:0 für Werder durch Bartels. Nette Variante der Bremer. Junuzovic spielt den Eckball von rechts flach an die Strafraumgrenze. Da ist Bartels in Position gelaufen und trifft anschließend ganz genau ins rechte Eck. Der Innenpfosten hilft noch mit.

56. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

56. Minute:
auswechslung Cedric Makiadi kommt für Eljero Elia ins Spiel

55. Minute:
Freistoß durch Junuzovic aus dem linken Mittelfeld, aber diesmal lassen sich die Stuttgarter bei einer Standardsituation nicht überrumpeln.

54. Minute:
Freistoß für Werder Bremen

52. Minute:
Fritz sucht mal di Santo am 16er, aber der hat dort gegen zwei Stuttgarter keine Chance. Aber das war mal wieder schnell gespielt von den Bremern - ganz selten haben wir das heute gesehen bei den Hausherren.

51. Minute:
Sakai mit viel Zeit und Platz auf links, aber dann doch wieder nur einer schwachen Hereingabe. Werder kann sogar kontern im Anschluss, aber auch dort fehlt die Präzision.

50. Minute:
Das gilt übrigens bisher auch für Werder-Torjäger di Santo. Der hatte gerade mal zwölf Ballkontakte in Halbzeit eins.

49. Minute:
Stuttgart hat gleich wieder mehr vom Spiel, so wie über weite Strecken der ersten Halbzeit. Von Bremen ist offensiv eigentlich nichts zu sehen.

48. Minute:
Rüdiger mit einem Fallrückzieher nach der VfB-Ecke von rechts. So richtig trifft er den Ball aber nicht, deswegen geht der deutlich links neben das Tor.

48. Minute:
ecke Nach Maxims Freistoß vom linken Flügel gibt es immerhin noch Ecke für den VfB - diesmal von der anderen Seite.

47. Minute:
Freistoß für VfB Stuttgart

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat der VfB angestoßen.

Die Bremer Fans verabschieden ihr Team mit Beifall in die Halbzeit. Ein großes Spiel hat Werder zwar nicht abgeliefert, aber dafür sehr konzentriert gearbeitet. Dazu kommt praktisch als Bonus das eine Tor nach Standard und da die Abwehr bisher fast fehlerlos agiert hat, steht es eben 1:0. Der VfB ist hier aber nicht chancenlos, entsprechend spannend verspricht die zweite Halbzeit zu werden. Dran bleiben, gleich geht's hier weiter!

45. Minute:
schiri Ganz pünktlich pfeift Schiri Guido Winkmann zur Pause. Bremen führt 1:0 gegen Stuttgart.

44. Minute:
Bremen mit Fritz, der im Fallen aus 20 Metern aber keinen gefährlichen Torschuss zustande bringt.

42. Minute:
Elia rechts im Strafraum mit Platz, aber dann einem überhasteten Abschluss. Mit rechts jagt er den Ball weit über das VfB-Tor.

41. Minute:
Maxim zieht einen Freistoß vom linken Flügel vor das Bremer Tor, aber da passen die Werderaner bisher sehr gut auf und stehen anders als Stuttgart gut bei gegnerischen Standards.

40. Minute:
Freistoß für VfB Stuttgart

39. Minute:
Werder hat Mühe, sich nach der Ecke zu befreien, lässt aber zumindest keinen Abschluss der Stuttgarter in dieser Sequenz zu.

39. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

38. Minute:
chance Im Gegenzug der VfB mit Harnik und einem Schuss aus 16 Metern, den Wolf per Fußabwehr entschärft.

38. Minute:
Elia mit Platz auf links, doch seine Hereingabe ist dann zu fest wie Gebre Selassie, der den Ball im VfB-Strafraum deshalb nicht unter Kontrolle bringt.

37. Minute:
User "der poldi" fragt, ob Stuttgart mithalten kann? Absolut, aber bisher fehlt die Durchschlagskraft in der Offensive. Werder verteidigt konzentriert.

36. Minute:
Nun können sich die Bremer natürlich erst recht zurückziehen. Stuttgart muss sich was einfallen lassen gegen diesen defensiv ausgerichteten Kontrahenten.

34. Minute:
Maxim mit Schmackes aus der Distanz. Sein schöner Rechtsschuss geht aber doch um rund einen Meter über das Bremer Tor.

33. Minute:
Werder führt und was hatte Viktor Skripnik noch über den VfB gesagt: "In der Defensive haben sie zuletzt bei Standards Probleme gehabt". Da hat er gut aufgepasst.

32. Minute:
chance Ausgleichschance für den VfB. Nach Flanke durch Sararer von rechts kommt Gentner links am Fünfer frei zum Kopfball, sein Aufsetzer geht aber über das Tor.

31. Minute:
gelb Romeu sieht nach Foulspiel gegen Garcia die Gelbe Karte.

31. Minute:
Keine großen Proteste der Stuttgarter, nur Klein ist sich sicher, dass ihn Prödl vor seinem Kopfball unfair zu Boden gebracht hat.

30. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Werder durch Prödl. Junuzovic mit einem Eckstoß von links. Am Fünfer setzt sich Prödl durchaus grenzwertig gegen Klein durch und köpft den Ball aufs Tor. Rüdiger fälscht letztlich unhaltbar ins eigene Tor zur Bremer Führung ab.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

28. Minute:
Freistoß durch Junuzovic für Bremen von links. So ganz souverän wirken die Schwaben da nicht, aber letztlich hilft ein Abseitspfiff von Schiedsrichter Winkmann den Gästen.

27. Minute:
Freistoß für Werder Bremen

27. Minute:
Maxim setzt sich rechts durch, sein Pass von das Tor der Bremer kommt aber nicht zu Harnik durch.

26. Minute:
Die Gäste über links, von wo Kostic den Ball hereinschlägt. Rechts im Strafraum ist Sararer auch ganz frei, aber die Flanke ist zu ungenau und deshalb wird es nicht gefährlich vor dem Bremer Tor.

24. Minute:
Der VfB inzwischen mit fast 60 Prozent Ballbesitz. Werder findet offensiv im Moment nicht statt.

22. Minute:
Maxim mit einem Freistoß vom linken Flügel, der allerdings schwach getreten ist und von Garcia mühelos per Kopf geklärt werden kann.

22. Minute:
Freistoß für VfB Stuttgart

21. Minute:
Die Zuschauer merken, dass ihr Team jetzt ein bisschen Unterstützung braucht. Werder agiert recht passiv in dieser Phase.

20. Minute:
chance Und da ist die erste dicke Chance des Spiels! Sararer setzt sich rechts am Strafraum gegen Garcia durch und legt den Ball vor das Tor. Da kommt Harnik herangerauscht, verpasst das sichere 1:0 aber um einen halben Schritt.

19. Minute:
Stuttgart wird ein wenig mutiger und übernimmt hier langsam die Initiative. Bremen zieht sich bei Ballbesitz des Gegners zurück, um dann schnell zu kontern - oder es zumindest zu versuchen.

18. Minute:
Ecke durch Maxim für den VfB von links. Wolf ist wieder gefordert, Bremens Torwart faustet den Ball vor Rüdiger aus der Gefahrenzone.

17. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

16. Minute:
Konter der Bremer über Junuzovic. Der schlenzt den Ball dann von links vor dem Strafraum aufs rechte Eck. Aber da ist Kirschbaum gut postiert und hält sicher.

15. Minute:
Kroos versucht es mal aus ganz großer Distanz, weil Kirschbaum etwas weit vor seinem Tor steht. Doch sein Schuss gerät ein gutes Stück zu hoch.

14. Minute:
Werder sucht immer wieder den Weg über die Flügel, will di Santo mit Flanken füttern. So richtig funktioniert das bisher aber noch nicht.

12. Minute:
User "Georg" fragt nach den mitgereisten VfB-Fans? Rund 4000 haben es irgendwie geschafft, sich den Weg bis nach Bremen zu bahnen.

10. Minute:
Zehn Minuten sind vorbei. Viel ist noch nicht passiert. Beide Teams gehen es eher vorsichtig an und versuchen, Fehler zu vermeiden.

9. Minute:
Elf Gegentore hat der VfB zuletzt in nur drei Spielen kassiert. Werder war da etwas stabiler in der Defensive und sieht darin den Schlüssel zur Leistungssteigerung.

8. Minute:
Junuzovic zieht den Eckstoß von links zurück an die Strafraumgrenze. Da kommen dann aber die Stuttgarter an den Ball und könnten kontern. Doch der Gegenangriff verläuft alsbald in der Hälfte der Bremer.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

6. Minute:
Maxim mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, nach dem Wolf vor Rüdiger klärt und danach erst mal zu Boden geht. Aber nichts Schlimmes, das Spiel läuft auch direkt weiter.

5. Minute:
Freistoß für VfB Stuttgart

4. Minute:
Es ist übrigens das 100. Duell der beiden Teams in einem Pflichtspiel gegeneinander - wenn man den Liga-Pokal mal außen vorlässt. In beiden Spielen der Vorsaison gab es zuletzt jeweils ein 1:1.

3. Minute:
Erster Schuss in Richtung Tor. Junuzovic zieht aus 20 Metern ab, schießt den Ball aber links unten am Kasten der Stuttgarter vorbei.

2. Minute:
Rote Karten im Publikum, dazu ein lautes Pfeifkonzert beider Fanlager. Die Aktion der Fans richtet sich gegen RB Leipzig. Sieht so die Angst vor der Zweitklassigkeit aus?

1. Minute:
Rund zehn Grad in Bremen, es war ein schöner Tag. Auch jetzt sind die Bedingungen noch bestens.

1. Minute:
Der Ball rollt, Werder hat angestoßen.

Die Mannschaften sind da, gleich geht's los im Weserstadion.

Beide Trainer ändern ihre Startformationen auf jeweils einer Position. Bei Bremen beginnt Elia anstelle von Obraniak. Stuttgart muss auf Niedermeier verzichten, Sakai rückt dafür ins Team.

"Wir müssen ihre Offensivleute stoppen und besonders bei langen Bällen aufpassen, um nicht in Laufduelle zu geraten", analysiert Skripnik und hat zudem erkannt: "In der Defensive haben sie zuletzt bei Standards Probleme gehabt." Sein Trainerkollege Armin Veh hofft auf mehr Konzentration gerade in der Abwehrarbeit bei seinen Spielern. "Wir müssen komplett besser stehen und diese leichten Gegentore abstellen." Wenn dann trotzdem wieder viele Treffer fallen, hätte Veh damit kein Problem - "solange wir gewinnen."

Allerdings ist bei Werder nach dem Trainerwechsel von Robin Dutt zu Viktor Skripnik ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen. Unter dem neuen Coach gewannen die Bremer ihren beiden Pflichtspiele im Pokal in Chemnitz und danach auch in Mainz in der Liga. Heute soll nun der erste Heimsieg der Saison unter Dach und Fach gebracht werden.

Das Topspiel im Samstagabend ist heute eher ein Krisengipfel, empfängt doch der Tabellenletzte Werder Bremen gleich den Sechzehnten VfB Stuttgart. Besonders die Defensivreihen machten den Klubs bisher wenig Freude, zusammen kassierten die beiden heutigen Kontrahenten schon 47 Gegentore in dieser Saison.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 8. November berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal