Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Wolfsburg - Hamburger SV 2:0 - Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Wolfsburg - Hamburg 2:0

10.11.2014, 16:29 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Olic (28.)

2:0 Hunt (63.)

09.11.2014, 15:30 Uhr
Wolfsburg, Volkswagen Arena
Zuschauer: 30.000 (ausverkauft)

Das war's vom Spiel in Wolfsburg. Jetzt sind wir mit dem Live-Ticker vom Spiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach live für Sie dabei.

Verdient schlägt der VfL Wolfsburg den Hamburger SV mit 2:0 und schiebt sich damit zunächst auf Platz zwei vor. Die Gastgeber waren über die gesamte Spielzeit das spielbestimmende Team und hatten deutlich mehr Torchancen. Insbesondere die Kreativ-Achse der Wölfe Hunt und de Bruyne konnten die Gäste nie in den Griff bekommen. Die Wölfe feiern den achten Pflichtspielsieg in Folge! Der HSV steckt weiter unten fest.

90. Minute:
Kircher pfeift das Match ab, der VfL Wolgsburg schlägt den HSV mit 2:0.

90. Minute:
Das ganze Stadion steht bereits. Auf dem Platz bemüht sich der HSV noch einmal. Doch der lange Ball von Behrami landet nur bei einem Wolfsburger.

90. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Und wieder so ein Wölfe-Konter. De Bruyne sucht vorm 16er Bendtner, aber die Fahne ist längst oben. Abseits.

88. Minute:
Die VfL-Fans feiern bereits den Dreier, aber noch sind hier zwei Minuten zu gehen.

87. Minute:
Dieter Hecking sieht auch jetzt noch etwas betrübt aus, er kann wohl einfach ncht anders.

86. Minute:
Die nächste Konterchance für die Wölfe. Über Arnold und Bendtner kommt der Ball rechts raus auf Perisic, aber dessen Flanke wird geklärt.

85. Minute:
Und natürlich bekommt auch Oldie Olic seinen verdienten Applaus. Bendtner wieder nur mit einem Kurzauftritt.

85. Minute:
auswechslung Nicklas Bendtner kommt für Ivica Olic ins Spiel

84. Minute:
Und Hecking wird auch noch Nicklas Bendtner ins Spiel bringen. Wer muss runter.

84. Minute:
auswechslung Bernard Junior Malanda kommt für Josuha Guilavogui ins Spiel

83. Minute:
chance Der HSV noch einmal über rechts. Diekmeiers Ball findet Stieber im 16er der Wölfe und Stieber knallt die Kugel aus 13 Metern volley deutlich drüber!

82. Minute:
"Ihr könnt nach Hause fahren", skandieren die Wolfsburger Fans. Das schmezt in den Hamburger Ohren.

81. Minute:
Viel Applaus für Hunt, der sich langsam ins Wolfsburger Team zu spielen scheint.

81. Minute:
auswechslung Maximilian Arnold kommt für Aaron Hunt ins Spiel

80. Minute:
VfL Fan fragt: "Wie macht sich Vierinha als Außenverteidiger?" Der Mann kann offenbar fast alles spielen. Starker Auftritt mit viel Dampf nach vorn.

80. Minute:
Van der Vaart hat heute viel gefightet, aber dafür das Spielerische vermissen lassen.

79. Minute:
auswechslung Julian Green kommt für Nicolai Müller ins Spiel

79. Minute:
auswechslung Valmir Nafiu kommt für Rafael van der Vaart ins Spiel

78. Minute:
Der HSV wird gleich doppelt wechseln. Nafiu und Green stehen bereits bereit.

78. Minute:
Guter Angriff der Wölfe. Perisic sucht Olic im 16er, aber Djourou bekommt am 5er gerade noch einen Fuß an den Ball!

77. Minute:
Dem VfL Wolfsburg winkt nun Platz zwei in der Tabelle. Da müsste Gladbach den BVB schon mit drei Toren Differenz schlagen.

76. Minute:
Andre fragt: "Ist der VfL jetzt besser im Tritt als in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit?" Deutlich, das liegt aber natürlich auch am schwächer werdenden HSV, der nun kaum noch Hoffnung auf einen Punkt hat.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat VfL Wolfsburg hier rund 52 % Ballbesitz und führt verdient.

74. Minute:
Die Moral stimmt zumindest beim HSV, doch die Gäste kommen bei allem Bemühen einfach nicht mehr in Tornähe.

73. Minute:
Immer wieder harmoniert das Duo Hunt und de Bruyne nun bestens. Das sieht richtig gut aus.

71. Minute:
Es riecht nach dem achten Sieg der Wölfe in Folge, dem HSV fehlen heute die Ideen.

70. Minute:
Jansen war bereits angeschlagen ins Spiel gegangen. Keine leichte Aufgabe nun für Stieber.

70. Minute:
auswechslung Zoltan Stieber kommt für Marcell Jansen ins Spiel

70. Minute:
Geesdorfer fragt: "Hat Naldo jetzt Gelb oder Rot erhalten?" Naldo hat Gelb gesehen.

68. Minute:
Wolfsburg bieten sich jetzt immer wieder Konterchancen. Der HSV muss nun alles riskieren.

67. Minute:
gelb Hunt bremst Hamburgs Behrami unsanft im Mittelfeld aus und sieht ebenfalls Gelb.

66. Minute:
Auch die Körpersprache der Gäste spricht jetzt eher für eine Hamburger Nierderlage. Kopfschütteln bei Holtby.

64. Minute:
Mann muss kein Hellseher sein, um nun eher schwarz für den HSV zu sehen.

63. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor, Hunt markiert das 2:0 für Wolfsburg! De Bruyne zündet rechts den Turbo, geht auf und davon, um dann mustergültig auf Hunt im Hamburger 16er zu passen. Der verlädt Drobny per Körpertäuschung und schiebt lässig aus 9 Metern links unten ein!

62. Minute:
gelb Naldo kann Diekmeier nur per Foul stoppen und sieht ebenfalls Gelb.

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der der VfL Wolfsburg hier rund 56 % Ballbesitz.

60. Minute:
Die Ecke der Wölfe kommt genau auf den Schädel von Olic, der den Ball aber aus 6 Metern nicht mehr drücken kann - deutlich drüber!

60. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

59. Minute:
chance Auf der anderen Seite der VfL! Guilavogui hat freie Schussbahn und scheitert am 16er am glänzend reagierenden Drobny im HSV-Tor!

59. Minute:
chance Der HSV drückt nun auf den Ausgleich. Holtby wird links beim Flanken nicht gestört, am 5er steigt Lasogga hoch und wuchtet das Leder per Kopf knapp drüber!

57. Minute:
Knoche bekommt Holtbys Ellenbogen ins Gesicht, aber Kircher hat's nicht gesehen. Das wäre Gelb für Holtby gewesen.

56. Minute:
chance Van der Vaart mit dem ballverlust vorm 16er des VfL. Dann der lange Ball der Gastgeber über 50 Meter in den Lauf von Olic. Der hat nur noch Drobny vor sich und der setzt den Ball als Schlenzer aus 16 Metern knapp rechts am Tor vorbei!

55. Minute:
Noch kommt Wolfsburg im zweiten Abschnitt nicht in Fahrt. Der HSV hat nun deutlich mehr Ballbesitz.

54. Minute:
Hsv fragt: "Wie ist die Leistung von Drobny heute?" Den HSV-Keeper trifft keine Schuld am Rückstand, was zu halten war, hat er gehalten.

53. Minute:
So langsam sollte der VfL aufwachen, irgendwann wird der HSV dem Tor auch mal näher kommen.

52. Minute:
Und wieder die Gäste. Von links flankt Ostrzolek, aber Diekmeier segelt am zweiten Pfosten unterm Ball hindurch.

51. Minute:
Weiterhin macht der HSV jetzt mehr fürs Spiel und die Wölfe schauen sich das an.

50. Minute:
chance Van der Vaart mit dem HSV-Freistoß von rechts. Westermann kommt mit dem Hinterkopf im 16er zum Kopfball - und der Ball landet nur auf dem Tor von Benaglio!

50. Minute:
Insgesamt wirkt der HSV in den ersten Szenen der zweiten Hälfte etwas wacher. Die Wölfe sind in Lauerstellung.

49. Minute:
Erster guter Angriff der Gäste in Hälfte zwei. Über Ostrzolek und Müller kommt der Ball in den 16er der Wölfe, da aber klärt Naldo.

47. Minute:
Pop fragt: "Welche Form hat van der Vaart?" Durchwachsen, für seine Verhältnisse spielt er recht körperlich. Allerdings gibt er dem Match kaum spielerische Impulse.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Knut Kircher hat die zweite Hälfte in Wolfsburg angepfiffen. Der Hamburger SV hat nun Anstoß.

Nach einem eher tempoarmen Start nahm die Partie spät nach rund 15 Minuten Fahrt auf und insbesondere die Wölfe kamen immer besser gegen die zunächst kompakt stehenden Hamburger ins Spiel. Die Konsequenz war der VfL-Führungstreffer durch Olic und ein nun dominierend auftretender VfL Wolfsburg! De Bruyne und Vieirinha hätten bereits für den zweiten Treffer sorgen können. Der HSV muss nun vor allem offensiv einmal etwas zeigen. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Wolfsburg, der VfL führt mit 1:0 gegen den HSV.

45. Minute:
gelb Was macht denn Lasogga da? Von hinten rennt er Knoche nur in die Beine und sieht dafür Gelb!

44. Minute:
Aktuell ist es ein Spiel auf ein Tor, Wolfsburg diktiert Tempo und Richtung der Partie.

43. Minute:
Pieps fragt: "Wie ist die Leistung von Schiri Kircher?" Gut bislang, der HSV hat nach den nötigen frühen Karten etwas zurückgesteckt.

42. Minute:
Glück für Perisic, der für sein taktisches Foul an Ostrzolek keine Karte sieht.

41. Minute:
Immer wieder versuchen die Hamburger den Spielfluss der Wölfe mit kleineren Fouls zu unterbinden.

39. Minute:
Wenn hier jetzt ein Treffer fällt, dann für die Wölfe, die nun Chef im Ring sind.

38. Minute:
chance Jetzt gibt es kaum noch Entlastung für die Hamburger Defensive. Vieirinha mit der gefährlichen Mischung aus Schuss und Flanke von links und Drobny kann den Ball gerade noch mit einer Hand aus dem Winkel fischen!

37. Minute:
Wolfsburg drückt nun auf den zweiten Treffer. Das spielerisch bessere Team sind sie ohnehin.

36. Minute:
Der HSV hat nun doch erhebliche Probleme, die Wölfe auf Distanz zu halten. Die Kugel kreist um den 16er des HSV.

34. Minute:
Weiter versuchen die Gäste hier nach vorn zu spielen, aber wirklich in Schussposition kommen sie bislang nicht.

33. Minute:
chance Perisic über rechts und mit dem Auge für de Bruyne. Der läuft am 16er stark ein und setzt dann das Anspiel aus 13 Metern mit der Innenseite rechts daneben! Da war mehr drin!

32. Minute:
Die Wolfsburger Fans sind aus dem Häuschen, ihr VfL ist so etwas wie der Bayern-Jäger Nummer eins.

31. Minute:
Erstmals taucht Lassogga im 16er der Wölfe auf. Er kommt aber anch Jansens Flanke einen Schritt zu spät und Benaglio packt sichr zu!

30. Minute:
Eine halbe Sunde ist gespielt. Bislang hat der der VfL Wolfsburg hier satte 62 % Ballbesitz.

29. Minute:
Der Treffer zwingt die Gäste jetzt zu noch mehr Angriffsbemühungen.

28. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

28. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Olic trifft zum 1:0 für Wolfsburg! De Bruyne nimmt den Ball am Strafraumrand volley, am 5er lenkt Olic das Leder gedankenschnell Richtung Tor und überwindet so den verduzten Drobny aus 6 Metern!

28. Minute:
Missverständnis zwischen Hamburgs Behrami und Keeper Drobny. Es gibt eine geschenkte Ecke für die Wölfe.

27. Minute:
Lumpi fragt: "Wie viele Hamburger haben es nach Wolfsburg geschafft?" Rund 3.000 dürften im Stadion sein.

26. Minute:
Van der Vaart mit dem Eckball von rechts, aber genau in die Arme von Benaglio. Der mit dem schnellen Abschlag, aber Westermann fängt für die Gäste ab.

25. Minute:
ecke Eckstoß für Hamburger SV

25. Minute:
Bislang geht das Ergebnis völlg in Ordnung, die Wölfe kommen noch nicht recht ins Spiel und der hart spielende HSV setzt immer wieder Nadelstiche.

24. Minute:
Gutes Pressing der Gäste gegen Knoche, aber Lasoggas Hereingabe aus dem Halbfeld wird dann abgefangen.

23. Minute:
Wenn der HSV seinen Spielstil beibehält, werden sie wohl kaum mit allen elf Mann vom Platz gehen.

22. Minute:
gelb Mit gestrecktem Bein geht Ostrzolek ins Duell gegen Träsch und der Hamburger sieht die nächste Gelbe!

20. Minute:
Starkes Tackling von Knoche gegen Hamburgs heranstürmenden Müller am Flügel. Szenenapplaus für den "Wolf".

20. Minute:
Wolfsburg kommt bislang noch nicht so gut mit den kompakt stehenden Gästen zurecht. Träsch läuft sich fest.

19. Minute:
Schiri Kircher hat die letzte Partie der Hamburger offenbar gesehen, da ging es von Seiten des HSV grenzwertig in den Zweikämpfen zu.

18. Minute:
gelb Und das nächste Foul. Diekmeier lässt Vieirinha über die Klinge springen und sieht die erste Gelbe der Partie!

18. Minute:
Wie zuletzt gegen Leverkusen lässt es der HSV an Härte nicht missen. Van der Vaart trifft de Bruyne von hinten.

16. Minute:
Es geht munter hin und her. Lasogga im harten Luftduell mit Vieirinha und der Wolfsburger bleibt zunächst liegen. Macht dann aber weiter.

15. Minute:
Klare Sache, den Freistoß der Gäste schießt van der Vaart - nur in die Mauer-....

14. Minute:
Gute Freistoßposition für die Gäste nach Guilavoguis Foul nur rund 23 Meter vor dem Wölfe-Tor.

14. Minute:
Olic gibt wie gewohnt von Beginn an alles. Doch Kircher pfeift seinen Einsatz gegen Djourou zurück.

13. Minute:
Nun machen sich auch die zahlreichen HSV-Fans im Stadion lautstark bemerkbar.

12. Minute:
Wolfsburg mit dem langen Ball links raus auf Olic, aber den kann der Kroate nicht erlaufen...

11. Minute:
Eine muntere Partie bislang, der HSV spielt druchaus mit. Der VfL hat etwas mehr Ballbesitz.

10. Minute:
chance Wolfsburg bekommt den Ball nicht hinten raus und dann versucht's Holtby aus der zweiten Reihe per Aufsetzer, den Benaglio aber sicher entschärft!

9. Minute:
Wölfchen fragt: "Wieso muss Bendtner nach der starken Europa Leauge Leistung wieder auf die Bank?" Olic wurde da geschont und ist entsprechend heute zunächst erste Wahl.

7. Minute:
chance Und der erste Aufreger! Träsch mit der schönen Hereingabe von rechts in den 16er, Perisic läuft stark ein und prüft Drobny aus 8 Metern per Kopfball, aber der HSV-Keper begräbt den Ball unter sich!

6. Minute:
Hamburg beißt sich langsam ins Match, geht nun energischer und früher in die Zweikämpfe.

5. Minute:
Kurios, für rund eine halbe Minute sind zwei Bälle auf dem Platz, aber Kircher hat's nicht gesehen und bricht das Spiel erst spät ab.

4. Minute:
Der HSV greift die Wölfe jetzt mit Lasogga und van der Vaart früher an. Das ist auch nötig, der VfL kam bereits gut in Fahrt.

3. Minute:
Derby-Stimmung in Wolfsburg. Rund 3.000 Fans aus Hamburg tragen ihren Teil zur super Stimmung bei.

2. Minute:
Wolfsburg versucht früh Druck aufzubauen. De Bruyne mit der Flanke von links, die wird abgewehrt und dann flankt Luiz Gustavo im Anschluss ins Nichts....

2. Minute:
Gute Bedingungen in Wolfsburg. Nach einem sonnigen Herbsttag herrschen immer noch rund 10 Grad. Es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Knut Kircher hat die Partie in Wolfsburg freigegeben. Der VfL hat Anstoß.

Schiedsrichter Knut Kircher führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Und ein Jubiläum gibt es auch zu feiern. Hamburgs Routinier Westermann bestreitet heute seine 300. Bundesligapartie.

Statistisch sieht es gar nicht schlecht aus für den Hamburger SV. Von den letzten fünf Gastspielen in Wolfsburg konnte der HSV zwei gewinnen und verlor nur eins. Das letzte Duell beider Teams in Wolfsburg vor knapp einem Jahr endete 1:1.

Personell kann Zinnbauer aus dem Vollen schöpfen. Valon Behrami (Knie), Nicolai Müller (Hüfte) und Johan Djourou (Wade) können allesamt nach ihren leichten Blessuren wieder auflaufen. Und auch der zuletzt angeschlagene Marcell Jansen kann dabei sein.

Doch VfL-Coach Dieter Hecking muss auf der linken Außenbahn erneut umbauen. Linksverteidiger Ricardo Rodriguez fällt ohnehin noch aus, doch nun muss auch sein Ersatz Marcel Schäfer wegen eines Muskelfaserrisses passen. Vieirinha kommt so hinten links zum Einsatz.

"Wolfsburg ist gerade das Beste, was man so vor der Nase haben kann. Es wäre eine super, super Sache, wenn wir da einen Punkt mitnehmen würden?, hofft HSV-Trainer Joe Zinnbauer, in der Autostadt etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Die Gäste aus Hamburg konnten zuletzt nach dem hart erkämpften 1:0 gegen Leverkusen ein wenig durchatmen. Der Sieg hat neues Selbstbewusstsein gebracht und vor allem hat man den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder hergestellt.

Der VfL Wolfsburg platzt geradezu vor Selbstbewusstsein. Dieter Heckings Wölfe haben sich nach einem eher bescheidenen Saisonauftakt lautstark zurückgemeldet und wettbewerbsübergreifend die letzten sieben Pflichtspiele allesamt gewonnen! Das insbesondere in der zweiten Hälfte imponierende 5:1 in der Europa League am Donnerstag gegen Krasnodar war Sieg Nummer sieben, Nummer acht soll heute im Nordduell gegen den HSV folgen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal