Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC - FC Erzgebirge Aue: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruhe - Aue 1:0

24.11.2014, 07:12 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Nazarov (74.)

23.11.2014, 13:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 12.064

Das war's von hier, seit 15.15 Uhr läuft im Ticker aber bereits die Berichterstattung vom ersten Sonntagsspiel im Oberhaus, der HSV trifft dabei im Nordderby auf Werder Bremen.

Großer Kampf in Karlsruhe, nach einer von beiden intensiv geführten Zweitligapartie gehen die Gastgeber gegen Aue mit einem durchaus verdienten 1:0-Sieg vom Platz. Der KSC war hier fast die gesamte Spielzeit dominierend und hatte in beiden Halbzeiten zahlreiche Möglichkeiten, die Gäste setzten eine Abwehrschlacht dagegen und hatten nur zu Beginn der Partie und kurz vor dem Abpfiff Gelegenheiten zum Torabschluss. Trotzdem wurde den 12.000 Zuschauern viel Spannung geboten weil die Erzgebirgler nie aufsteckten und die Hausherren mit ihrer Konsequenz am Rand der Verzweiflung hatten. Der KSC bleibt mit dem Dreier in der Spitzengruppe, Aue steht auf dem Relegationsplatz und muss sich weiter dem Kampf um den Klassenerhalt stellen.

90. Minute:
Der Eckball bleibt ohne Folgen und dann ist auch Schluss in Karlsruhe.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

90. Minute:
Aue bringt hier aber jetzt nichts mehr zustande, Novikovas holt dann aber doch noch einen Eckball heraus.

90. Minute:
Drei Minuten sollten nachgespielt werden, auch die sind aber gleich abgelaufen.

90. Minute:
chance Dann ist plötzlich Karlsruhes Joker Micanski frei durch, unbedrängt geht er auf das Tor und scheitert aus neun Metern erst am gut den Winkel verkürzenden Männel im Tor der Gäste.

90. Minute:
Weiter geht's mit Schiedsrichterball, die Auer sind mit der langen Unterbrechung natürlich nicht einverstanden.

89. Minute:
Torres muss dann auch auf dem Platz behandelt werden, wegen seiner Kopfverletzung ist die Partie jetzt unterbrochen.

88. Minute:
Die Schlussminuten werden eingeläutet, Karlsruhes Fans feuern ihr Team weiter an und sehen dann Torres nach einem Zweikampf mit Fink am Boden.

87. Minute:
Der Ball kommt hoch in den 16er, Klingbeil ist mit dem Kopf dran, setzt den Ball aber aus neun Metern ohne Druck in die Arme von Orlishausen.

86. Minute:
Und die Karlsruher haben das hier jetzt auch wieder ganz gut im Griff, Aue dann aber mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld.

85. Minute:
Noch fünf Minuten müssen die Gastgeber überstehen um endlich den zweiten Heimsieg in dieser Saison einzufahren.

84. Minute:
Torres dann mal wieder für den KSC mit einem Sprint über die rechte Seite, seine Hereingabe wird aber zur leichten Beute von Gäste-Keeper Männel.

83. Minute:
Kortzorg dann mit einem Abschluss aus 18 Metern halblinker Position, sein harter Schuss geht aber eher Richtung Tribüne.

82. Minute:
Aue lässt sich jetzt aber nicht mehr aus dem Offensivkonzept bringen, schon wieder kommen die Gäste zielgerichtet in die gegnerische Hälfte.

81. Minute:
Karlsruhe mit einem neuen Abräumer, der kantige Peitz kommt für den Torschützen Nazarov.

81. Minute:
auswechslung Dominic Peitz kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

80. Minute:
Zehn Minuten bleiben den Gästen noch um den Spieß hier umzudrehen, Karlsruhe versucht unterdessen das hektische Spiel besser zu kontrollieren.

79. Minute:
Aue mit der dritten Ecke, KSC-Keeper Orlishausen pflückt den Ball aber zehn Meter vor seinem Kasten entschlossen ab.

79. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

78. Minute:
Novikovas setzt einen Freistoß aus 22 Metern halblinker Position knapp über das Tor, Aue kommt jetzt wieder zu Möglichkeiten.

77. Minute:
Aue mit einem neuen Offensivmann, der quirige Könnecke ersetzt den heute wirkungslosen Löning.

77. Minute:
auswechslung Mike Könnecke kommt für Frank Löning ins Spiel

76. Minute:
Aue will antworten, Gordon kann gerade noch so eine Hereingabe von Klingbeil abfangen, jetzt gerät der KSC hier unter Druck.

75. Minute:
Zuvor hatte Keeper Männel übrigens noch Gelb wegen Meckerns gesehen, die Auer fühlen sich hier benachteiligt.

74. Minute:
tor Toooooooooor, Nazarov verwandelt cool und trocken zum 1:0 für Karlsruhe! Unten links schlägt der Ball ein, Männel hat die Ecke geahnt, kommt da aber nicht mehr ran.

74. Minute:
gelb Gelb für Martin Männel

73. Minute:
elfer Elfmeter für den KSC, Aues Fink mit einem allerdings wohl eher unabsichtlichem Handspiel im eigenen Strafraum.

72. Minute:
User man** fragt nach dem jungen Schiedsrichter. Arne Aarnink macht hier bisher einen guten Job, auch wenn die Zweikämpfe nicht zimperlich geführt werden.

71. Minute:
Aues Benatelli sieht Gelb für ein taktisches Foul 20 Meter vor dem Tor der Karlsruher.

71. Minute:
gelb Gelb für Rico Benatelli

70. Minute:
Und dann tauchen die Gäste auch am gegnerischen 16er auf, ein Schussversuch von Novikovas wird aber abgeblockt.

69. Minute:
Langsam aber sicher geht es hier in die Schlussphase, den Karlsruhern läuft die Zeit davon, Aue verschleppt das Spiel und lauert auf Fehler.

68. Minute:
Aues Luksik dann mit gesunder Zweikampfhärte gegen den schnellen Torres, Schiri Aarnink steht gut und lässt weiter spielen.

67. Minute:
So langsam verzweifeln die Hausherren hier an sich und dem gut verteidigenden Gegner, Aue ist mit dem 0:0 dagegen sicher nicht unzufrieden.

66. Minute:
Die zehnte Ecke für Karlsruhe wird flach an die 16-Meter-Linie gespielt, Nazarov zieht von da ab, bringt den Ball aber nicht auf das Tor.

66. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

65. Minute:
Valentini mit der nächsten Ecke für die Gastgeber, Fink kann die Situation vor dem Tor der Auer nur auf Kosten des nächsten Eckballs bereinigen.

65. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

64. Minute:
User Mirko fragt nach der Zuschauerzahl, 12.064 Fußballfreunde haben den Weg in den Wildpark gefunden.

63. Minute:
Stürmer für Stürmer, Micanski ersetzt den heute fleißigen aber etwas glücklosen Hennings.

63. Minute:
auswechslung Ilian Micanski kommt für Rouwen Hennings ins Spiel

62. Minute:
Auf der Bank des KSC wird offenbar ein Wechsel vorbereitet, Angreifer Micanski steht einsatzbereit an der Seitenlinie.

61. Minute:
Aue jetzt zumindest mit mehr Entlastungsangriffen, die Gastgeber haben aber weiter mehr vom Spiel.

60. Minute:
Eine Stunde ist rum, Aue spielt die zweite Ecke kurz, die anschließende Hereingabe wird zur leichten Beute von Orlishausen im Tor der Karlsruher.

60. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

59. Minute:
Und die nächste hohe Hereingabe von Torres, wieder wird der Ball abgefangen und dann auch noch Yamada wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

58. Minute:
Die Karlsruher spielen im Anschluss einen Konter nicht vernünftig aus, eine Flanke von Torres landet im Niemandsland.

57. Minute:
Aue jetzt aber doch mit einem Zwischenhoch, aus der ersten Ecke für die Hausherren resultiert aber keine Torgefahr.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

56. Minute:
Der anschließende Freistoß bringt keine Torgefahr, Luksik trifft nur die Mauer und Novikovas semmelt den zweiten Ball weit am Tor vorbei.

55. Minute:
Karlsruhes Yabo sieht Gelb für ein taktisches Foul an Novikovas im Mittelfeld.

54. Minute:
gelb Gelb für Reinhold Yabo

53. Minute:
Novikovas dann doch mal mit einem Freistoß für Aue, sein Schuss aus 22 Metern geht aber doch weit über den Kasten.

52. Minute:
Die achte Ecke für den KSC, wieder können die Gäste klären, der Belagerungszustand vor dem Tor der Auer geht aber weiter.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

51. Minute:
chance Dann Hennings mit der nächsten Großchance für die Gastgeber, aus 17 Metern zwingt er Männel zu einer Glanzparade, der Keeper der Gäste avanciert hier zum besten Mann seiner Elf.

50. Minute:
User mikel fragt, wer heute bei den Gästen aus Aue die Kapitänsbinde trägt. Michael Fink ist der Auserwählte weil Klingebeil heute zunächst auf der Bank saß.

49. Minute:
Dann wagen sich die Gäste aber doch mal wieder nach vorne, Löning verpasst am 16er aber einer Hereingabe von der rechten Seite.

48. Minute:
Aue wird sofort wieder hinten rein gedrängt, das bleibt hier eine Abwehrschlacht für die einsatzstarken Erzgebirgler.

47. Minute:
chance Und gleich wieder ein Eckball für Karlsruhe, Nazarov kommt im Anschluss aus 24 Metern zum Abschluss, sein harter Schuss zischt aber um einen Meter über die Latte.

47. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

46. Minute:
Der KSC bringt einen neuen Innenverteidiger, Mauersberger ersetzt Gulde, der offenbar angeschlagen war.

46. Minute:
auswechslung Jan Mauersberger kommt für Manuel Gulde ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Wildpark, Anstoß hatten jetzt die Gastgeber.

Keine Tore nach 45 Minuten im Spiel der Karlsruher gegen den FC Erzgebirge, aus Sicht der Auer muss dieser Zwischenstand aber als glücklich bezeichnet werden. Nur in den ersten Minuten konnten die Sachsen das Spiel hier offen gestalten, dann kam der KSC mit Wucht und Tempo immer wieder an den gegnerischen 16er und hatte durch Valentini und Gordon auch gute Möglichkeiten. Noch hat sich das schwungvolle Offensivspiel der Hausherren aber nicht rentiert, der letzte Pass kam oft zu ungenau, zudem retteten Novikovas und Keeper Männel mehrere Male für die Erzgebirgler in höchster Not. Auch der zweite Durchgang wird bestimmt nicht langweilig, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Auch die sechste Ecke für Karlsruhe zieht keinen Torjubel nach sich und dann ist Pause im Wildpark.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

45. Minute:
Torres gibt nochmal den Flügelflitzer auf der rechten Seite, seine scharfe Hereingabe klärt Vucur aber auf Kosten der nächsten Ecke.

45. Minute:
Auch die fünfte Ecke für den KSC bringt zunächst nichts ein, eine Minute soll hier im ersten Durchgang nachgespielt werden.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

44. Minute:
Endspurt im ersten Durchgang, die Gastgeber nochmal mit einem Powerplay in der gegnerischen Hälfte, Vucur prüft dann aus fünf Metern seinen eigenen Keeper, Männel klärt zur Ecke.

43. Minute:
Freistoß für die Gastgeber aus über 30 Metern zentraler Position, auch aus diesem Standard resultiert aber keine Torgefahr.

42. Minute:
Karlsruhe hat hier kurz vor dem Seitenwechsel das Tempo aus dem Spiel genommen, Gordon scheint aber zumindest doch wieder fit zu sein.

41. Minute:
Dann Benatelli mal wieder mit einem Torschuss für die Gäste, aus 16 Metern halblinker Position findet er aber seinen Meister in KSC-Keeper Orlishausen.

40. Minute:
Noch fünf Minuten bleiben den Hausherren im ersten Durchgang um die Überlegenheit hier in Tore umzumünzen.

39. Minute:
Dann mal wieder die Gäste, das dauert im Aufbauspiel der Erzgebirgler aber alles zu lange, immerhin kann der Gegner bei eigenem Ballbesitz aber keinen Schaden anrichten.

38. Minute:
KSC-Verteidiger Gordon scheint angeschlagen zu sein, der kantige Abwehrmann humpelt nur noch über den Platz.

37. Minute:
Hennings für den KSC mit dem nächsten Abschluss, sein Aufsetzer aus 18 Metern halblinker Position wird aber zur leichten Beute von Männel im Tor der Gäste.

36. Minute:
Dann mal ein erfolgversprechender Konter der Gäste, Luksiks Flanke von der linken Seite wird am Ende aber abgefangen.

35. Minute:
Noch zehn Minuten sind in der ersten Hälfte zu spielen, wieder kommt der KSC über die starke rechte Seite mit Valentini und Torres.

34. Minute:
Die Karlsruher haben sich inzwischen ein deutliches Chancenplus erspielt, Aue hatte hier nur zu Beginn seine Möglichkeiten.

33. Minute:
chance Die vierte Ecke für den KSC, Gordon mit einem wuchtigen Kopfball aus acht Metern, wieder steht Novikovas gut auf der Linie und wehrt das Ding noch gerade so mit dem Kof ab.

33. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

32. Minute:
Dann kommen die Gäste mit Benatelli mal wieder über die Mittellinie, sein Pass in die Spitze wird dann aber abgefangen.

31. Minute:
Torres geht mit viel Speed in den gegnerischen Strafraum, sein Schlenzer vor das Tor findet dann aber keinen Abnehmer.

30. Minute:
Karlsruhe bleibt trotz der Unterbrechungen hier im Vorwärtsgang, Aue steht weiter hinten drin.

29. Minute:
Nach einer knappen halben Stunde hat Aues Trainer schon zweimal gewechselt, das könnte sich hier am Ende noch rächen.

28. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Gästen, in der Offensive der Auer ersetzt Luksik den angeschlagenen Anier.

28. Minute:
auswechslung Filip Luksik kommt für Henri Anier ins Spiel

27. Minute:
Gordon nach einer Ecke für den KSC im Strafraum der Gäste, der Verteiger kommt aus 12 Metern aber nicht so recht zum Abschluss.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

26. Minute:
Der angekündigte Wechsel bei den Erzgebirglern, Klingbeil kommt für den hier überforderten Schulz.

26. Minute:
auswechslung René Klingbeil kommt für Thorsten Schulz ins Spiel

25. Minute:
Meffert und Nazarov dann mit einem schönen Doppelpass im 16er der Gäste, Nazarovs flache Hereingabe wird dann aber abgefangen.

24. Minute:
Es geht fast nur noch in eine Richtung, Gäste-Coach Stipic steht wütend an der Seitenlinie und sieht sein Team nur noch in der Defensive.

23. Minute:
Dann taucht Yabo im 16er der Gäste auf, seinen eher harmlosen Abschluss aus 12 Metern hat Gäste-Keeper Männel aber ohne größere Probleme.

22. Minute:
Und auf der Bank der Gäste wird offenbar schon an einen Wechsel gedacht, Schulz hat hier große Probleme und soll wohl bald vom Platz.

21. Minute:
Aue gerät hier zusehends unter Druck, Schulz mit dem nächsten Foul an Torres, der Verteidiger der Erzgebirgler hat schon Gelb gesehen.

20. Minute:
chance Aus der Ecke resultiert die nächste Großchance für den KSC, Novikovas muss auf der Linie Klären und dann setzt Valentini einen Kopfball aus sechs Metern links am Tor vorbei.

20. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

19. Minute:
Dann der Freistoß aus 17 Metern halblinker Position, Nazarovs harter Schuss zischt knapp über die Latte, da war Keeper Männel aber noch dran.

18. Minute:
Gelb für Aues Novikovas, der Kempe genau an der Strafraumgrenze von den Beinen geholt hat.

18. Minute:
gelb Gelb für Arvydas Novikovas

17. Minute:
Karlsruhe mit gefälligem Spiel bis zum gegnerischen Strafraum, noch kommt der letzte Pass aber nicht an.

16. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, die Gäste kommen jetzt nur noch sporadisch aus der eigenen Hälfte.

15. Minute:
Auch dieser Freistoß landet in der Mauer, Nazarovs zweiter Versuch aus der Distanz zischt rechts am Tor vorbei.

14. Minute:
Schulz sieht Gelb für ein Halten gegen Torres und Valentini legt sich den Ball zum nächsten Freistoß zurecht.

14. Minute:
gelb Gelb für Thorsten Schulz

13. Minute:
Jetzt erarbeiten sich die Hausherren hier doch deutliche Feldvorteile, Aues Abwehr dagegen offenbart Schwächen bei hohen Hereingaben.

12. Minute:
Dann Valentini mit einem Freistoß aus 25 Metern zentraler Position, der Direktversuch des Außenverteidigers landet aber in der Mauer.

11. Minute:
Die erste Ecke für die Gastgeber bleibt ohne Folgen, die Karlsuher bleiben aber in Ballbesitz.

11. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

10. Minute:
User Friedrich fragt nach den äußeren Bedingungen. Es ist herbstlich und kühl in Karlsruhe, bei fünf Grad ist der Himmel verhangen, der Rasen scheint rutschig zu sein.

9. Minute:
Dann wird Nazarov bei einem schnellen Angriff des KSC festgehalten, aus dem anschließenden Freistoß resultiert aber keine Torgefahr.

8. Minute:
Im Aufbauspiel der Erzgebirgler wird immer wieder der heutige Kapitän Fink gesucht, der Zehner der Gäste ist hier der Mann mit den meisten Ballkontakten.

7. Minute:
Und es geht mit frischem Offensivfußball weiter, die Gäste verstecken sich hier keineswegs und die Karlsruher wirken durchaus überrascht.

6. Minute:
chance Novikovas hat KSC-Keeper Orlishausen auch schon mal "warm geschossen", seinen harten Abschluss aus 17 Metern hat der Kapitän der Hausherren aber relativ locker.

5. Minute:
Das ist ja ein schwungvoller Auftakt, Langeweile kommt hier in den ersten Minuten nicht auf.

4. Minute:
Aue dann mit einem clever ausgespielten Freistoß, Kortzorg kann im Anschluss aus neun Metern halbrechter Postion abschließen, sein Schuss wird aber im letzten Moment abgeblockt.

3. Minute:
chance Und Hennings nach Nazarovs Hereingabe mit der ersten Großchance für den KSC, seinen Kopfball aus vier Metern kann Gäste-Keeper Männel aber mit starker Reaktion parieren.

2. Minute:
Noch läuft hier das gegenseitige Abtasten, Nazarov dann für den KSC auf der rechten Seite.

1. Minute:
Aue ist hier in neongrün aufgelaufen, die Hausherren tragen blau-weiße Trikots und blaue Hosen.

1. Minute:
Los geht's im Wildpark, Anstoß hatten die Gäste aus Sachsen.

Mitelfeldmalocher Peitz sitzt bei den Hausherren heute nur auf der Bank und wird von Jonas Meffert ersetzt, bei den Gästen kommt Schulz für Kapitän Klingbeil in die Startelf, vorne kommt Anier nach eine Verletzung wieder zu einem Einsatz.

Neben Sascha Traut fallen beim KSC auch Philipp Klingmann, Gaétan Krebs und Martin Stoll aus, zudem kann Nachwuchsmann Boubacar Barry wegen einer aber eher leichten Knieverletzung heute nicht dabei sein.

Tommy Stipic hat als Trainer der Erzgebirgler eine genaue Vorstellung vom Gegner und den entsprechenden Vorgaben an sein Team: "Karlsruhe liebt die Härte, ist geduldig und will über die Flügel Überzahl schaffen. Darauf müssen wir uns einstellen. Wichtig ist, dass wir schnell den Ball zirkulieren lassen", fordert der Coach der Gäste.

KSC-Chefcoach Markus Kauczinski erwartet ein "offenes Spiel" mit einem keineswegs nur aufs Verteidigen bedachten Gegner. "Aue hat sich gefangen, sie haben eine Linie in ihrem Spiel gefunden", glaubt der der 44 Jahre alte Trainer der Karlsruher. Seine eigenen Ansprüche stellt Kauczinski aber keineswegs hinten an: "Wir gehen beherzt an die Aufgabe ran, sind heiß und möchten vor unseren Leuten ein gutes Spiel abliefern."

Auswärts läuft es bei den Badenern besser, vor der Länderspielpause punktete Karlsruhe mit einem 3:0-Sieg in Fürth, Hiroki Yamada traf dabei im Doppelpack. Der FC Erzgebirge dagegen verlor vor eigenem Publikum mit 1:2 gegen Braunschweig und hat damit viermal in Folge nicht gewonnen.

Jahresendspurt in der 2. Liga, in Karlsruhe müssen die Gäste aus dem Erzgebirge heute Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln, der KSC dagegen kann sich mit einem Dreier im oberen Tabellendrittel festsetzen. Aue hat dabei in dieser Saison auswärts noch nicht gewonnen, für den KSC steht erst ein Heimsieg zu Buche.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Karlsruher SC gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal