Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Heidenheim - VfR Aalen live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Heidenheim - VfR Aalen 0:1

05.12.2014, 14:32 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

1:0 Wittek (32.)

0:1 Drexler (50.)

05.12.2014, 18:30 Uhr
Heidenheim, Voith-Arena
Zuschauer: 13.000 (ausverkauft)

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos weiter geht es mit der Bundesliga Dortmund gegen Hoffenheim ? schnell umschalten...

Der VfR Aalen gewinnt das Ostalb-Derby letztlich knapp aber verdient mit 1:0 gegen den 1. FC Heidenheim nach hart umkämpften und spielerisch wenig ansehnlichen neunzig Minuten. Aalen war insgesamt das aktivere und offensivere Team und hatte im ersten Abschnitt mit einem Handelfmeter und Pfostenschuss die besten Tormöglichkeiten. Heidenheim fand erst spät ins Match hinein, konnte aber nach vorne kaum Akzente setzen. Ähnliches Bild auch im zweiten Abschnitt, den goldenen Treffer erzielte dann Drexler mit einem klasse Direktschuss. Heidenheim erhöhte zum Schluss nochmal den Druck, die VfR-Defensive hielt dem aber sicher stand. Heidenheim kassiert die erste Heimniederlage und muss im Kampf um die Aufstiegsplätze Federn lassen, Aalen verschafft sich mit dem zweiten Sieg in Folge weiter Luft im Abstiegskampf.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Siebert pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Junglas sieht wegen eines taktischen Fouls den Gelben Karton!

90. Minute:
gelb Gelb für Manuel Junglas

90. Minute:
Drei Minuten gibt es oben drauf!

90. Minute:
chance ...Niederlechner köpft aus zehn Metern nur knapp übers Gebälk.

89. Minute:
Auch diese Ecke bringt nichts ein, aber Heidenheim gewinnt den zweiten Ball...

88. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

87. Minute:
Dritter und letzter Wechsel nun auch bei Aalen: Verteidiger Hainault soll hinten verstärkt Beton anrühren, Ludwig wird geopfert.

87. Minute:
auswechslung André Hainault kommt für Andreas Ludwig ins Spiel

86. Minute:
Heidenheim wirft nun alles nach vorne, will den Ausgleich erzwingen, ist natürlich hinten für Konter sehr offen.

85. Minute:
Die Ecke von rechts durch Schnatterer verpufft schnell.

85. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

84. Minute:
Schnatterer flankt aus dem Stand aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt, Bagceci kommt zum Kopfball jedoch ohne Gefahr.

83. Minute:
Zweiter Wechsel beim Gast: Kaufmann bekommt noch ein wenig Einsatzzeit, Drexler hat heute einen guten Job gemacht und vielleicht auch das Tor des Tages...

82. Minute:
auswechslung Fabio Kaufmann kommt für Dominick Drexler ins Spiel

82. Minute:
Heidenheim tut sich wieder schwer und kommt nicht in die Nähe des gegnerischen Strafraums.

80. Minute:
Zehn Minuten noch! Ludwig und Daghfous gehen im Doppelpack über rechts, viel Raumgewinn machen die Aalener jedoch nicht.

79. Minute:
Schnatterers Freistoßflanke faustet Bernhardt aus der Gefahrenzone, wird dabei sogar noch gefoult - Freistoß.

79. Minute:
Ludwig reißt Niederlechner um und kassiert ebenfalls die Gelbe Karte.

79. Minute:
gelb Gelb für Andreas Ludwig

78. Minute:
Aber es wird nicht gefährlich vor dem Aalener Tor, zu sicher agiert die Gäste-Defensive.

76. Minute:
Heidenheim zieht jetzt nochmal an, probiert es aus allen Lagen - bisher ohne Erfolg.

75. Minute:
Von Kapitän zu Kapitän: Leandro leistet sich gegen Schnatterer ein taktisches Foul und sieht völlig zu Recht die Gelbe Karte!

75. Minute:
gelb Gelb für Leandro

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde steht noch auf dem Tableau!

73. Minute:
Soeben wurde es offiziell verkündet: Das Stadion ist mit 13.000 Zuschauern ausverkauft!

72. Minute:
auswechslung Erster Wechsel bei Aalen: Gjasula hat seinen Dienst getan und geht vom Platz, Junglas nimmt seinen Platz im Mittelfeld ein.

71. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei Heidenheim: Morabit soll vorne für frischen Wind sorgen, Leipertz muss runter.

70. Minute:
auswechslung Smail Morabit kommt für Robert Leipertz ins Spiel

70. Minute:
chance Schnatterer probiert es dann eben aus der Distanz, de Ball klatscht auf den Querbalken - da hat nicht viel gefehlt!

69. Minute:
Heidenheim kann den Druck nicht aufrechthalten, Aalen steht hinten sicher und blockt alles ab.

68. Minute:
Daghfous mit einer scharfen Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, Drexler steigt hoch zum Kopfball, kann jedoch das Leder nicht entscheidend drücken.

66. Minute:
Heidenheim verstärkt nun den Druck, Aalen zieht sich ein wenig zurück...

65. Minute:
Leipertz hat die Schusschance aus 13 Metern, sein Abschluss wird geblockt, letztlich klärt Leandro mit einem Befreiungsschlag.

64. Minute:
Quaner bleibt nach einem Zweikampf am Boden liegen, kann jedoch schnell wieder weitermachen.

63. Minute:
Heidenheim schafft es nach wie vor nicht, die Schlagzahl zu erhöhen, es stockt weiterhin gewaltig im Spielaufbau.

62. Minute:
Wittek kassiert die Gelbe Karte nach Foulspiel an Chessa.

62. Minute:
gelb Gelb für Mathias Wittek

62. Minute:
Schnatterers Freistöße bringen es heute noch nicht, wie auch dieser aus 25 Metern.

61. Minute:
Griesbeck mit dem Steilpass in die Spitze, Niederlechner kommt vor dem Aalener Strafraum zu Fall, Chessa hat ein wenig gedrückt. Schiri Siebert wertet die Szene aber als normalen Zweikampf und lässt weiterspielen.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Wieder sind viele kleinere Fouls an der Tagesordnung und lassen Spielfluss kaum zu.

59. Minute:
Ludwig tritt die Ecke von rechts hoch rein, Keeper Körber kommt raus und faustet die Kugel mit Macht aus der Gefahrenzone.

58. Minute:
ecke Scharfe Freistoßflanke von Gjasula von links an den Fünfer, ein Heidenheimer klärt auf Kosten einer Ecke.

57. Minute:
Heidenheim ist ein wenig von der Rolle, der Gegentreffer scheint ins Mark getroffen zu haben. Aalen versucht weiterhin, die Verunsicherung des Gegners auszunutzen.

55. Minute:
Aalen hat das Match nun gut im Griff, drängt weiter nach vorne, will die frühe Vorentscheidung.

54. Minute:
Schnatterer mit der Freistoßflanke von links, wegen Stürmerfouls wird die Szene schnell abgepfiffen.

53. Minute:
ecke Zwei Ecken in Folge bringen dem Gast nichts ein.

52. Minute:
chance Aalen spielt schnell nach vorne über halbrechts, Drexler vollendet dann aus vierzehn Metern mit einem Flachschuss, ein Heidenheimer Bein verhindert den Einschlag.

51. Minute:
Die Führung geht durchaus in Ordnung, nun muss Heidenheim die Schlagzahl erhöhen.

50. Minute:
tor Tooooooooooooor!!! Das 1:0 für Aalen durch Drexler! Ofosu-Ayeh mit der Hereingabe von rechts an den ersten Pfosten, Wittek wehrt unglücklich zum freistehenden Drexler ab, der ohne Probleme den Ball vom Elfmeterpunkt im linken Eck direkt versenkt.

49. Minute:
Aalen ist auch zu Beginn des zweiten Abschnitts das aktivere Team, Heidenheim kommt kaum aus der eigenen Hälfte heraus.

48. Minute:
Ofosu-Ayeh geht über die rechte Seite, will longline Daghfous bedienen. Doch zu ungenau, Göhlert schnappt sich die Kugel.

47. Minute:
Aalen ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Heidenheim reagiert auf den Platzverweis und tauscht gleich zweimal aus: Bagceci und Göhlert kommen für Vitzthum und Grimaldi ins Spiel.

46. Minute:
auswechslung Tim Göhlert kommt für Adriano Grimaldi ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Alper Bagceci kommt für Michael Vitzthum ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Siebert pfeift die 2. Halbzeit an. Aalen hat Anstoß.

Mit einem torlosen Unentschieden gehen der 1. FC Heidenheim und VfR Aalen in die Halbzeitpause nach spielerisch wenig erbaulichen ersten 45 Minuten. Aalen war das offensivere Team und hatte mit einem Handelfmeter und einem Pfostenschuss auch die besten Torchancen, aus dem Spiel heraus passierte aber insgesamt zu wenig. Heidenheim fand nur schwer ins Spiel, hielt das Match in der Folge dann aber weitestgehend offen. Viele kleinere Fouls sorgten für wenig Tempo und Spielfluss, zudem erwies Kraus mit seinem Platzverweises infolge eines rüden Fouls den Gastgebern einen Bärendienst. Hier ist noch viel Luft nach oben ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Siebert pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Das Spiel ist wieder im Gange, Drexler bleibt erstmal draußen.

45. Minute:
Zwei Minuten gibt es oben drauf! Drexler steht wieder, kann offensichtlich weitermachen.

45. Minute:
Spielunterbrechung! Drexler bleibt verletzt am Boden liegen, die medizinische Abteilung rückt an...

44. Minute:
Rote Karte für Kraus und das vollkommen zu Recht! Kraus grätscht aus vollem Lauf mit beiden Beinen ins Geläuf von Drexler. Keine zwei Meinungen...

44. Minute:
rot Rot für Kevin Kraus

43. Minute:
Risko geht hier kurz vor Pausenpfiff keiner mehr, Nachspielzeit dürfte es eigentlich nicht geben.

41. Minute:
Ludwig versucht es mit einem Steilpass in die Spitze zu Quaner, Keeper Körber hat aufgepasst und schnappt sich das Leder sicher.

40. Minute:
Die nächste Ecke der Gastgeber ist leichte Beute für Keeper Bernhardt.

39. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

38. Minute:
Die Mannschaften behaken sich wieder vehement im Mittelfeld, in den Strafräumen tut sich nichts.

36. Minute:
Flanke Schnatterer aus dem rechten Halbfeld, Grimaldi steigt hoch, köpft aber deutlich übers Tor.

35. Minute:
Zehn Minuten stehen im ersten Abschnitt! Gjasula scheitert mit einer Freistoßflanke von links, Heidenheims Abwehr ist bestens im Bilde.

34. Minute:
Aber immer wieder stören kleinere Fouls den Spielfluss, Schiri Siebert leistet heute Akkordarbeit.

33. Minute:
Das Match ist derweil deutlich interessanter geworden, vor allem weil auch der Gastgeber aktiver ist.

32. Minute:
chance ...der Ball zappelt im Netz! Doch der Treffer von Wittek aus Nahdistanz zählt nicht, der Heidenheimer Verteidiger stand bei der Freistoßflanke von Schnatterer zuvor im Abseits. Korrekte Entscheidung!

31. Minute:
Der nächste Freistoß für Heidenheim steht an...

30. Minute:
Schnatterer treibt nun an und passt rechts raus zu Grimaldi, der von Chessa nur per Foul gestoppt werden kann.

29. Minute:
Schnatterer mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt, Wittek steigt hoch, köpft aber deutlich neben das Tor.

27. Minute:
Aalen ist jedoch nicht geknickt und ist weiterhin das offensivere Team, Heidenheim hat sich schon lange nicht mehr im gegnerischen Strafraum gezeigt.

26. Minute:
Aalen verpasst die Riesenchance, hier in Führung zu gehen. Heidenheim bleibt im Rennen.

25. Minute:
chance Daghfous tritt an und zimmert die Kugel deutlich übers Tor, Keeper Körber braucht gar nicht eingreifen.

24. Minute:
elfer Elfmeter für Aalen! Klare Sache: Wittek nimmt im eigenen 16er beim Abwehrversuch die Hand zu Hilfe, Schiri Siebert zeigt sofort auf den Punkt.

24. Minute:
Die erste ernsthafte Torchance haben wir nun gesehen, allerdings bezeichnend, dass diese aus einem Standard heraus entstand.

23. Minute:
chance ...Gjasula schlenzt den Freistoß aus 18 Metern rechts an der Mauer vorbei an den rechten Außenpfosten!

22. Minute:
Jetzt hat aber Aalen eine Freistoßmöglichkeit in bester Schussposition...

21. Minute:
Eine Freistoßflanke für Heidenheim aus dem linken Halbfeld blockt Aalens Abwehr locker ab.

20. Minute:
Das Match gibt spielerisch noch nicht all zuviel her, da ist noch einiges an Luft nach oben.

19. Minute:
Schnatterer versucht es aus der Distanz, Grimaldi will noch der Kugel die entscheidende Richtung geben, verpasst aber - Toraus.

18. Minute:
Daghfous marschiert auf der rechten Außenbahn, seine scharfe Flanke verpasst Quaner nur knapp am Elfmeterpunkt stehend.

17. Minute:
Heidenheim hat sich ein wenig befreit und hält mittlerweile besser im Mittelfeld dagegen.

16. Minute:
Titsch-Rivero geht über links und hat auch Platz zum Flanken, die Hereingabe landet aber direkt in den Armen von Bernhardt.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Der Ballbesitz ist bisher gleich verteilt, doch der Gast aus Aalen war bis dato das aktivere und offensivere Team.

14. Minute:
Langer Ball der Aalener in die Spitze, doch Quaner kommt gegen den herauslaufenden Körber einen Schritt zu spät.

13. Minute:
Ludwig probiert es aus der Distanz, weil im Moment kein Durchkommen ist. Doch Heidenheims Griesbeck blockt den Schuss an der Strafraumgrenze sicher ab.

12. Minute:
Die Stimmung ist unglaublich, die Fans sind voll dabei und unterstützen ihre Teams lautstark.

11. Minute:
Harte Zweikämpfe im Mittelfeld dominieren derzeit die Szenerie, und immer wieder im Blickpunkt ist Schiri Siebert, der sehr aufmerksam agieren muss.

9. Minute:
Auch die zweite Ecke der Gäste hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

8. Minute:
ecke Auf der anderen Seite prüft Daghfous Keeper Körber mit einem harten Schuss aus spitzem Winkel - Ecke.

7. Minute:
Freistoßflanke Heidenheim aus dem linken Halbfeld an den Fünfer, Griesbeck steigt hoch und kommt zum Kopfball, doch zu zentral und schwach, um Keeper Bernhardt in Verlegenheit zu bringen.

6. Minute:
Viele Fouls sind zu Beginn an der Tagesordnung, immer wieder muss der Berliner Schiedsrichter Siebert zur Pfeife greifen.

5. Minute:
Ludwig mit einer scharfen Freistoßhereingabe aus dem rechten Mittelfeld an den Fünfer, Heidenheims Abwehr klärt gemeinschaftlich.

4. Minute:
Viele Emotionen sind im Spiel und auch auf den Rängen, die beiden Vereine liegen ja nur knapp 25 Kilometer entfernt.

3. Minute:
Die erste Ecke der Gäste bringt nichts ein, aber Aalen gehören klar die Anfangsminuten.

2. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

2. Minute:
chance Hofmann mit dem strammen Schuss aus 20 Metern, Keeper Körber muss sich lang machen und lenkt die Kugel über den Querbalken.

1. Minute:
Schiedsrichter Siebert pfeift die 1. Hälfte an. Heidenheim hat Anstoß.

Um die zwei Grad sind angesagt, es regnet, das Wetter ist wahrlich nicht einladend. Dennoch: Das Haus ist ausverkauft, rund tausend Fans sind aus Aalen dabei, um ihr Team im Ostalb-Derby zu unterstützen.

Aalen: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit Ofosu-Ayeh, Leandro, Barth und Chessa - defensives Mittelfeld mit Hofmann, zentral davor Ludwig und Gjasula, auf den Außen Daghfous und Drexler - im Sturm Quaner. Im Tor steht Bernhardt. Änderungen: Chessa für Feick.

Heidenheim: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Strauß, Kraus, Wittek und Vitzthum - zentrales Mittelfeld mit Griesbeck und Titsch-Rivero, auf den Außen Leipertz und Schnatterer - im Sturm Grimaldi und Niederlechner. Im Tor steht Körber. Änderungen: Körber, Vitzthum, Griesbeck und Grimaldi für Sattelmeier, Heise, Reinhardt und Morabit.

Die Bilanz in der 2. Liga: Das Duell feiert Premiere in der zweithöchsten Spielklasse. In der dritten Liga gab es vier Aufeinandertreffen, beide Teams gewannen je eine Partie, zwei Spiele endeten mit einem torlosen Unentschieden. Die Kapitäne: Schnatterer bei Heidenheim und Leandro bei Aalen.

Heidenheims Trainer Schmidt muss auf Keeper Staffelmeier und Linksverteidiger Heise verzichten. Aalens Coach Ruthenbeck muss auf folgendes Personal verzichten: Neumann (Aufbautraining), Mockenhaupt (Innenbandzerrung) und Lechleiter (Reha). Linksverteidiger Feick setzt wegen einer 5. Gelben Karte zwangsweise aus.

Der VfR Aalen hingegen kämpft gegen den Abstieg, schöpft aber nach dem 2:0-Sieg am vergangenen Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf nach zuvor vier Niederlagen in Folge wieder Hoffnung. Durch den Erfolg gab der VfR die Rote Laterne ab und steht mit 13 Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Aber auch hier gilt: Ein Patzer ist nicht erlaubt, es geht auch in der Abstiegszone eng zu. "Mit dem Sieg gegen einen solchen Gegner haben wir gezeigt, dass man uns nicht abschreiben darf", gibt sich Mittelfeldmotor Gjasula kämpferisch nach dem Erfolg gegen die Fortuna. Der geneigte Zuschauer darf sich auf ein heißes Duell freuen!

Aufsteiger 1. FC Heidenheim sorgt weiterhin für Furore: Seit vier Ligapartien ist Heidenheim ungeschlagen und steht mit 24 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz, nur einen Zähler hinter der Aufstiegszone. Um dran zu bleiben ist ein Sieg nahezu Pflicht, denn den Tabellenzweiten trennen vom -achten nur zwei magere Pünktchen. Heidenheim ist auf eigenem Platz in dieser Saison noch ungeschlagen und geht als Favorit in die Partie: "Vom Tabellenstand her sind wir sicher Favorit", so Heidenheims Kapitän Schnatterer, schränkt aber hinsichtlich des Derby-Charakters ein: "Da zählt kein Tabellenplatz."

Der Tabellensechste 1. FC Heidenheim empfängt heute in der Voith-Arena den Tabellendrittletzten VfR Aalen zum Ostalb-Derby. Die Gastgeber spielen um den Aufstieg, die Gäste kämpfen gegen den Abstieg.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel 1. FC Heidenheim gegen den VfR Aalen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal