Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Paderborn - Freiburg live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paderborn - Freiburg 1:1

05.12.2014, 16:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Darida (18.)

1:1 Kachunga (89.)

06.12.2014, 15:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 14.838

Und das war es von hier. Bei uns geht es um 18.15 Uhr weiter, dann mit dem Topspiel FC Bayern gegen Bayer Leverkusen.

Am Ende ist es ein völlig verdienter Punktgewinn für den SC Paderborn. Der Aufsteiger war hier über 90 Minuten das bessere Team, investierte deutlich mehr und hätte eigentlich sogar den Dreier einfahren müssen. Das klappte nicht, weil sich die Gastgeber zu wenige wirklich gute Chancen herausspielten und weil die Freiburger 89 Minuten lang exzellent verteidigten. Aber wie schon so oft in dieser Saison bringt der SC den Vorsprung nicht über die Zeit und muss sich deshalb mal wieder mit einem Remis zufrieden geben.

90. Minute:
Dann pfeift Schiri Sippel die Partie ab. Paderborn und Freiburg trennen sich 1:1-Unentschieden.

90. Minute:
Noch ein Freistoß für den SCP, aber da passiert nichts und auch der folgende Konter der Gäste bringt keine Gefahr mehr.

90. Minute:
gelb Foul von Guede im Mittelfeld, auch das gibt Gelb.

90. Minute:
Geht noch was in dieser Partie? Paderborn hat wenigstens das 1:1 geschafft, es wäre mehr verdient gewesen.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
gelb Saglik sieht noch Gelb, wohl wegen Meckerns. Es ist hektisch geworden.

90. Minute:
Verdienter Ausgleich, aber da hat Bürki nicht gut ausgehen. Wenn er da rausgeht, muss er den Ball klären. Stattdessen fabrizierte der Freiburger Keeper da eine Kerze.

89. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:1 für Paderborn durch Kachunga. Langer Ball des SCP. Am 16er sind sich Kempf und der herausgeeilte Bürki nicht einig. Kachunga bedankt sich und schiebt den Ball letztlich aus zwölf Metern rechts im Strafraum ins leere Tor.

88. Minute:
Es bleibt dabei, Paderborn gewinnt kaum ein Kopfballduell im gegnerischen Strafraum. Auch nicht nach dem Freistoß von Vrancic in diesem Moment.

88. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

87. Minute:
Freiburg nutzt den Eckball, um Ruhe ins Spiel zu bringen. Aufrücken tut aber kaum noch einer von hinten.

86. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

85. Minute:
Noch fünf Minuten. Freiburg verteidigt insgesamt weiter richtig gut, Paderborn holt jetzt auch langsam die Brechstange heraus.

84. Minute:
auswechslung Krmas kann nicht mehr, Kempf kommt neu in die Freiburger Abwehr.

84. Minute:
Inzwischen übrigens 21:4-Torschüsse in dieser Partie für Paderborn. Insgesamt waren aber einfach zu wenig gefährliche dabei.

83. Minute:
Krampf bei Krmas und der braucht er einmal ein bisschen Behandlung von einem Kollegen.

82. Minute:
Weitschuss von Rupp nach der Ecke für den SCP von links. Aber da fehlen auch wieder zwei Meter.

81. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

80. Minute:
Noch letzten zehn Minuten laufen. Und der SC Freiburg hat schon so manchen Sieg in der Schlussphase liegen lassen. Zuletzt erst vor zwei Wochen beim Auswärtsspiel in Mainz. Auch die Unentschieden gegen Hertha und in Hoffenheim kamen durch späte Gegentore zustande.

79. Minute:
auswechslung Stefan Kutschke kommt für Jens Wemmer ins Spiel

79. Minute:
auswechslung Mike Frantz kommt für Admir Mehmedi ins Spiel

78. Minute:
Koc mit Flanke von rechts auf Saglik, dessen Kopfball Bürki aber auch diesmal sicher pariert.

77. Minute:
gelb Danach ein bisschen Frust bei Mehmedi, der Strohdiek umrempelt und deshalb verwarnt wird.

77. Minute:
chance Plötzlich die Freiburger. Guede ist gleich im Spiel, setzt sich links durch. Paderborn klärt nicht richtig, so dass Mehmedi links am Fünfer zum Schuss kommt, mit dem aber an Kruse scheitert.

76. Minute:
auswechslung Karim Guedé kommt für Sebastian Freis ins Spiel

75. Minute:
Meha macht's, aber es bleibt dabei: Der Albaner hat heute das Zielwasser vergessen. Diesmal schaufelt er den Ball weit über das Tor.

75. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

74. Minute:
gelb Darida legt Meha rund 22 Meter vor dem Tor, sieht Gelb und verschafft Paderborn eine richtig gute Freistoßchance.

73. Minute:
Ein Koc-Pass von rechts in den Strafraum kommt durch, Kachunga stochert den Ball Richtung Tor. Doch der aufmerksame Bürki bleibt wieder mal cool und hält sicher.

72. Minute:
Ecke für den SCP durch Koc von rechts, aber Freiburg steht bei den Standards weiter richtig gut und lässt nichts zu bisher.

71. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

70. Minute:
Paderborn kombiniert sich in den Freiburger 16er, übertreibt es da aber mit dem Passpiel und so gibt es am Ende wieder nichts Zählbares.

69. Minute:
auswechslung Mario Vrancic kommt für Marvin Bakalorz ins Spiel

68. Minute:
Strohdiek und Mehmedi geraten nach zweimal Nichts aneinander. Schiri Sippel lässt die Karten da stecken, wegen Dummheit hätte er da schon zweimal Gelb ziehen können.

67. Minute:
Die Überlegenheit von Paderborn mag noch so groß sein, die Gastgeber sind aber zu selten zwingend. Wirkliche Chancen gab es bislang so gut wie gar nicht.

66. Minute:
Freistoß mal für Freiburg aus 35 Metern. Aber das ist komplett harmlos, immerhin kommen einige Gästespieler so mal über die Mittellinie.

65. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

64. Minute:
Saglik will rechts im 16er mit dem Kopf durch die Wand, kommt da aber nicht durch. Kachunga hat aber noch die Schusschance, setzt den Ball aus 14 Metern mit links dann rechts vorbei.

63. Minute:
gelb Höfler mit der Grätsche gegen Bakalorz. Da geht er zum Ball, trifft aber den Gegner. Gelb ist die Folge für den Freiburger.

62. Minute:
Auch in Sachen Zweikämpfe haben die Gastgeber ganz klare Vorteile. Nur die Tore wollen nicht fallen für Paderborn.

61. Minute:
Saglik mit einem Schuss aus 17 Metern aufs linke Eck. Bürki macht sich lang und pariert sicher. Das muss er auch, denn hinter ihm kommt da noch Meha herangerauscht.

60. Minute:
gelb Kachunga arbeitet im Kopfballduell gegen Höfler mit dem Ellbogen und sieht dann mit ein paar Sekunden Verspätung die erste Gelbe Karte in diesem Spiel.

58. Minute:
Wieder ein Weitschuss von Meha. Der Ball geht rund drei Meter links vorbei, aber das war schon knapper als bei seinen anderen Versuchen zuvor.

57. Minute:
Mehmedi ist bei den Freiburger überhaupt kein Faktor, der Schweizer hatte ganze 17 Ballkontakte. Aber gut, der SCF führt 1:0.

56. Minute:
Spiel auf ein Tor weiterhin. Freiburg bräuchte vielleicht doch ein bisschen mehr Entlastung. Das ist bester Catenaccio der eigentlich doch spielstarken Gäste.

54. Minute:
Koc schickt Saglik steil, der wird von Torrejon geblockt. Die Zuschauer wollen da ein Foul gesehen haben, der Schiri hat es nicht. Sonst wäre das vielleicht ein Platzverweis geworden, denn Torrejon war letzter Mann.

53. Minute:
Jetzt auch mal eine richtige Chance für den SCP. Die Aufsteiger nähert sich dem Ausgleich mehr und mehr an.

52. Minute:
chance Koc auf Wemmer und der prüft Bürki von rechts am Fünfer mit einem Schuss aufs kurze Eck. Der Freiburger Keeper hält und Kachungas Nachschussversuch im Fallen ist dann auch nicht erfolgreich. Der Ball geht über das Tor.

51. Minute:
Immer wieder versuchen es die Hausherren jetzt über rechts, wo Koc und Wemmer viel Betrieb machen.

50. Minute:
13:3-Torschüsse für den SCP, dazu deutlich mehr als 60 Prozent Ballbesitz. Die Führung für die Gäste ist schon schmeichelhaft.

48. Minute:
Meha zieht aus der Distanz ab, sein Schuss geht aber weit vorbei. Das kann er besser, vielleicht zeigt er das ja heute auch noch mal.

47. Minute:
Die Gastgeber gleich wieder im Vorwärtsgang und das sieht gut aus. Freiburg wird regelrecht eingeschnürt am eigenen 16er.

46. Minute:
Trainer Breitenreiter bringt einen Stürmer für einen defensiven Mittelfeldmann. Bei Freiburg gibt es keine Veränderungen.

46. Minute:
auswechslung Elias Kachunga kommt für Patrick Ziegler ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Paderborn, diesmal mit Anstoß für den SCP.

Insgesamt ist es ein taktisch anspruchsvolles, aber in Sachen Unterhaltungswert eher mittelprächtiges Fußballspiel. Paderborn ist hier das tonangebende Team, kommt aber selten hinter die Freiburger Abwehr. Die Gäste tun offensiv fast nichts, führen aber durch das Elfmetertor von Darida trotzdem. Mal sehen, was dem SCP nach der Pause noch einfällt. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Keine Nachspielzeit in Halbzeit eins und so geht Freiburg mit einer 1:0-Führung beim SC Paderborn in die Kabine.

44. Minute:
Das ist selten, dass die Freiburger dem Gegner hinterherlaufen. Die Abwehrarbeit ist ansonsten sicher nach dem Geschmack von Trainer Streich - konzentriert und diszipliniert.

43. Minute:
chance Über rechts geht's mal per Doppelpass beim SCP. Koc nimmt dann Fahrt auf, doch der Winkel zum Schuss wird zu spitz. Bürki hat deshalb auch diesmal wenig Mühe.

41. Minute:
Saglik probiert's aus spitzem Winkel rechts, kann Bürki aber nicht überraschen. Vielleicht war das auch als Flanke gedacht. Egal, es blieb mal wieder eher harmlos.

39. Minute:
Frühes Stören der Paderborner und es klappt auch mal mit der Balleroberung, die ganze große Gelegenheit ergibt sich aber auch diesmal nicht für die Hausherren.

38. Minute:
Wieder Saglik, diesmal mit einem Linksschuss aus 18 Metern. Der Ball kommt flach aufs rechte Eck, Bürki macht sich lang und hält ohne die ganz große Mühe.

37. Minute:
Ecke durch Koc von rechts. Saglik kommt zum Kopfball, erwischt den aber nicht richtig und verpasst das linke Eck deutlich.

36. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

35. Minute:
Freiburg jetzt mal wieder am gegnerischen Strafraum. Nach einer Hereingabe aus dem linken Halbfeld muss Paderborns Brückner klären und das war durchaus nicht unwichtig.

33. Minute:
Die Zuschauer sind hier durchaus engagiert und unterstützen ihr Team nach Kräften. Da ist dann so ein kleines Stadion durchaus kein Nachteil.

31. Minute:
Mit Rückständen daheim kennen sich die Paderborner ja durchaus aus. Zuletzt gegen Dortmund gab es nach 0:2 noch ein 2:2. Und auch gegen Frankfurt und Mainz gab es nach einem 0:1 noch Punkte.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Paderborn hat den Rückstand gut verdaut, Freiburg spielt jetzt aber noch defensiver.

29. Minute:
Ecke durch Koc von rechts, die Freiburger passen aber auf und decken vor allen Dingen den kopfballstarken Hünemeier zu.

29. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

27. Minute:
Bakalorz köpft nach der nächsten SCP-Ecke von links Saglik an, deshalb geht der Ball links vorbei. Das hätte durchaus gefährlich werden können.

26. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

26. Minute:
Freiburg mit dem ersten Abschluss aus dem Spiel heraus. Klaus köpft den Ball aus elf Metern Richtung Tor und so viel fehlt da rechts gar nicht. Kruse muss aber nicht eingreifen.

26. Minute:
Gute Reaktion vom SCP. Die Mannschaft erhöht die Schlagzahl, agiert mutig und wirkt nicht geschockt nach dem unnötigen, aber gerechtfertigten Elfmeter.

25. Minute:
ecke Danach Eckball für die Hausherren, aber das wird nicht gefährlich.

24. Minute:
Nicht schlecht. Bakalorz spielt den Ball nach einer Freistoßhereingabe von rechts vor das Tor, wo die Freiburger Glück haben, dass sie da klären können.

24. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

23. Minute:
Und noch mal Meha, diesmal aus dem Spiel heraus. Mit links zieht er von links am Strafraum flach ab, schießt den Ball aber deutlich rechts am Tor vorbei.

22. Minute:
Meha mit einem Freistoß aus großer Distanz. Der Albaner kann das, in dieser Szene hat er sich dann aber doch etwas zu viel zugetraut und bleibt mit seinem Schuss hängen.

22. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

20. Minute:
Bakalorz versucht die direkte Antwort, schießt aus 18 Metern mal drauf. Doch Bürki hat mit dem flachen Versuch keine Mühe.

19. Minute:
Völlig überraschende Führung für die Freiburg. Das war der erste Torschuss der Gäste und die Elfmeterszene war ganz sicher nicht zwingend. Ärgerlich für Hünemeier und Paderborn.

18. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Freiburg durch Darida. Souverän verwandelter Strafstoß. Darida schießt den Ball mit rechts links unten ins Eck, Paderborns Keeper Kruse war in die falsche Richtung unterwegs.

17. Minute:
elfer Elfmeter für Freiburg! Klaus dringt rechts in den Strafraum ein. Hünemeier stellt das Bein raus, Klaus fällt gern drüber. Schiri Sippel pfeift.

16. Minute:
Viertelstunde vorbei. Weiterhin belauern sich die Teams, so in etwa musste man das erwarten - wenn nicht befürchten.

15. Minute:
Jetzt mal die Gäste mit einer längeren Ballstaffette. Das Ganze endet dann aber mit einem Stürmerfoul von Freis.

13. Minute:
Fast 60 Prozent Ballbesitz in der Anfangsphase für Paderborn, die Freiburger spielen es eher abwartend.

11. Minute:
User "Tobi" fragt nach Kachunga? Der Paderborner Stürmer ist nicht verletzt, Saglik heute den Vorzug erhalten.

9. Minute:
Brückner setzt sich links gegen zwei Freiburger durch und passt den Ball dann scharf vors Tor. Saglik ist zwar da, kann dieses Zuspiel aber nicht verarbeiten.

8. Minute:
Weiterhin ist es ein ruhiges Spiel, ohne nennenswerte Offensivaktionen. Dabei ist viel Bewegung drin, beide Teams arbeiten gut gegen den Ball.

6. Minute:
Zuhause hat Paderborn 12 von 16 Punkten geholt und nur gegen Borussia Mönchengladbach verloren, Freiburg andererseits hat bisher auswärts erst einmal gewinnen können.

5. Minute:
Koc bringt einen Freistoß aus dem rechten Mittelfeld vor das Gäste-Tor. Da kommt Strohdiek mit dem Kopf an den Ball, kann aber nicht kontrolliert abschließen. Bürki im SCF-Kasten packt sicher zu.

4. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

4. Minute:
Auf dem Platz tut sich noch nicht allzu viel. Erst einmal gut stehen, ist die Devise.

3. Minute:
Die Teams treffen zum ersten Mal in der Ersten Liga aufeinander, kennen sich aber aus sechs Duellen in Liga zwei. Da gab es jeweils zwei Siege und dazu zwei Unentschieden.

2. Minute:
Rund 1.500 Fans aus Freiburg sind mitgereist, ganz voll ist der Gäste-Block aber nicht. Deswegen ist das Stadion auch nicht restlos ausverkauft.

2. Minute:
Sechs Startelfänderungen beim SCP - die Abwehr ist runderneuert. Auch Kapitän Hünemeier ist wieder an Bord. Bei Freiburg gibt es nur einen Wechsel. Krmas ersetzt den gesperrten Mitrovic.

1. Minute:
Der Ball rollt, Freiburg hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Gleich geht's los in Paderborn!

SCP-Coach André Breitenreiter geht die Sache heute offenbar eher defensiv an und erklärte: "Wir wollen kompakt stehen und vor allem nicht verlieren. Wir müssen nicht gewinnen." Vor allen Dingen hofft er, dass seine Spieler wieder konzentrierter agieren, denn: "Wenn wir uns nicht zu 100 Prozent an den Plan halten, haben wir keine Chance." Genau darauf verweist Freiburgs Trainer Christian Streich: "Wir werden auf eine hochdisziplinierte Mannschaft treffen, der wir hellwach und extrem konzentriert begegnen müssen". Mal sehen, wer dann das bessere Ende für sich hat.

Der SC Paderborn durchlebt die erste kleine Ergebnis-Krise in der Bundesliga. Der Aufsteiger ist seit drei Spielen sieglos und zeigte zuletzt beim 0:4 in Bremen die schlechteste Leistung in dieser Saison. Der heutige Gegner SC Freiburg konnte allerdings am vergangenen Spieltag auch nicht überzeugen und unterlag vor eigenem Publikum dem VfB Stuttgart mit 1:4. Umso wichtiger ist für beide Teams das heutige Spiel. Paderborn droht langsam unten reinzurutschen, Freiburg will sich aus dem Tabellenkeller befreien.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 6. Dezember berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel SC Paderborn 07 gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal