Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1860 München - Karlsruhe live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1860 München - Karlsruhe 2:3

12.12.2014, 13:06 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:3

1:0 Wittek (28.)

1:1 Hennings (59.)

1:2 Yamada (67.)

1:3 Hennings (69.)

2:3 Okotie (74.)

13.12.2014, 13:00 Uhr
München, Allianz Arena
Zuschauer: 14.000

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 15.15 Uhr geht es weiter mit dem 15. Spieltag der Bundesliga...

Der Karlsruher SC gewinnt dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt am Ende nicht unverdient mit 3:2 gegen den TSV 1860 München nach nur in der zweiten Halbzeit spielerisch ansprechenden neunzig Minuten. Die Löwen diktierten den ersten Abschnitt weitestgehend und gingen zu Recht zur Halbzeit in Führung. Die Badener reagierten zur zweiten Hälfte mit einem Doppelwechsel und der Umstellung auf ein 4-4-2-System mit zwei echten Stürmer. Die Maßnahme brachte Schwung ins Match hinein und letztlich auch den gewünschten Erfolg. Der TSV reagierte nochmal, am Ende ging dann aber die Luft aus. Karlsruhe schiebt sich mit dem achten Spiel in Folge ohne Niederlage auf den zweiten Tabellenplatz, die Löwen setzen sich im Tabellenkeller fest.

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts mehr ein, das Spiel ist aus! Schiedsrichter Schriever pfeift die Partie ab.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

90. Minute:
chance Valentini hat noch die Schussmöglichkeit nach Solo, doch Keeper Ortega pariert glänzend und hat auch den Nachschuss auf der Linie im Griff.

90. Minute:
chance Der Ball ist im Netz der Badener, doch Schiri Schriever gibt den Löwen den Treffer nicht: Mulic köpft aus Nahdistanz nach Flanke von rechts durch Adlung in die Maschen ein. Zuvor soll Okotie aber Keeper Orlishausen zu Boden gerissen haben. Schwierige Entscheidung!

90. Minute:
Weigl holt sich wegen Meckerns noch den Gelben Karton ab.

90. Minute:
gelb Gelb für Julian Weigl

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt!

89. Minute:
München geht die Kraft aus, es scheint sich ein Auswärtssieg für Karlsruhe abzuzeichnen.

88. Minute:
München probiert alles, kommt aber nicht mehr durch. Auch Vollmann scheitert mit einem Distanzschuss deutlich.

86. Minute:
Wittek nimmt Torres in die Zange und kassiert dafür den Gelben Karton!

86. Minute:
gelb Gelb für Maximilian Wittek

85. Minute:
Fünf Minuten sind noch zu spielen! Karlsruhe igelt sich nicht hinten ein, sondern spielt auf den entscheidenden Treffer.

84. Minute:
Kagelmacher hat viel Platz beim Kopfball aus sieben Metern, doch der Löwe verzieht deutlich. War mehr drin!

83. Minute:
Dritter und letzter Wechsel nun auch beim Gast: Doppeltorschütze Hennings darf in den verdienten Feierabend, van der Biezen darf nun im Sturm ran.

83. Minute:
auswechslung Koen van der Biezen kommt für Rouwen Hennings ins Spiel

81. Minute:
auswechslung Fejsal Mulic kommt für Ilie Sanchez ins Spiel

81. Minute:
auswechslung Daylon Claasen kommt für Marius Wolf ins Spiel

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten sind eingeläutet! 1860 wird in Kürze die letzten beiden Wechsel vornehmen...

80. Minute:
1860 fragt: 'Wie reagieren die Löwenfans? Nach dem Anschlusstreffer waren die Fans vollkommen aus dem Häuschen, jetzt darf wieder gehofft werden.

78. Minute:
Das Spiel steht auf Messers Schneide, hier ist noch nichts entschieden.

77. Minute:
chance Fast die erneute Vorentscheidung! Torres hat rechts Platz und spielt scharf an den Fünfer, Micanski steht vollkommen frei, trifft den Ball bei der Direktabnahme aber nicht richtig. Keeper Ortega bedankt sich und packt sicher zu.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde steht an! Okotie läuft nicht rund, zeigt an, dass er runter möchte. Mulic macht sich für einen Einsatz bereit.

74. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 2:3 durch Okotie! Ecke von rechts auf den ersten Pfosten, Wolf verlängert per Kopf in die Mitte. Okotie hat sich freigespielt und nickt unbedrängt aus Nahdistanz ein.

74. Minute:
ecke Okotie hat die Kopfballchance, sein Abschluss wird von Gulde noch geblockt - Ecke.

72. Minute:
Das Match hat sich erst einmal beruhigt, beide Mannschaften nehmen eine Auszeit.

70. Minute:
Noch stehen 20 Minuten auf dem Tableau! Mit einem Doppelschlag sorgen die Gäste aus Baden für die Vorentscheidung.

69. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 3:1 für Karlsruhe durch Hennings! Yamada setzt sich halblinks erneut mit einem Solo in Szene, sein Abschluss klatscht an die Unterlatte. Den Abpraller staubt Hennings aus sechs Metern sicher ab.

68. Minute:
auswechslung Erster Wechsel bei 1860: Rama hat Rückenprobleme und muss runter, Vollmann ersetzt ihn.

67. Minute:
gelb Für seine Zerraktion gegen Yamada sieht Kagelmacher zu Recht den Gelben Karton!

67. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 2:1 für Karlsruhe durch Yamada! Der Japaner setzt sich halblinks klasse durch, wird von Kagelmacher noch am Trikot gezerrt. Doch Yamada schiebt das Leder im Fallen noch über die Torlinie. Hätte sonst wohl Elfer gegeben!

65. Minute:
Die Löwen werden in Kürze reagieren und einen neuen Mann bringen...

64. Minute:
Die Ecke bringt Karlsruhe nichts ein, aber dennoch machen die Badener weiter Druck.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

62. Minute:
Wolf übertreibt es im Zweikampf mit seinem Gegner und kassiert die Gelbe Karte.

62. Minute:
gelb Gelb für Marius Wolf

61. Minute:
Wittek mit einem Freistoß aus 25 Metern, leichte Beute für Keeper Orlishausen.

60. Minute:
Der Ausgleich ist nicht unberechtigt, Karlsruhe ist immer stärker geworden mit einigen guten Strafraumszenen.

59. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Hennings! Yamada spielt den tödlichen Pass halblinks raus, Hennings zieht mit seinem starken linken Fuß ab und vollendet im kurzen Eck. Keeper Ortega sieht in dieser Szene nicht ganz so gut aus.

58. Minute:
chance Elfmeter für den KSC? Torres stößt halbrechts in den Strafraum der Gastgeber vor, Rama kommt mit Macht von hinten heran und stößt den Badener um. Schiri Schriever wertet die Szene als normalen Zweikampf und lässt weiterspielen. Schwierig!

57. Minute:
Adlung geht über die linke Seite, hat auch Platz zum Flanken, findet aber keine Anspielstation und muss abbrechen.

56. Minute:
1860 verlässt sich auf seine Defensive und blockt alles ab.

55. Minute:
Karlsruhe macht derzeit deutlich mehr, erspielt sich einige hochkarätige Torchancen. Die Badener sind dem Ausgleich nun klar näher als 1860 der Vorentscheidung.

54. Minute:
chance Micanski zieht ebenfalls aus halbrechter Position ab, der Ball streicht nur knapp am zweiten Pfosten vorbei.

53. Minute:
chance Auf der anderen Seite zieht Rama aus halbrechter Position ab, der Ball geht nur knapp am langen Pfosten vorbei, auch Okotie ist zu weit entfernt, um dem Ball noch die entscheidende Richtung geben zu können.

52. Minute:
Die Ecke von rechts sorgt für keine Gefahr.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

51. Minute:
chance Yamada mit dem Drehschuss aus Nahdistanz, Ortega hält seinen Kasten mit einer Glanztat auf der Linie sauber.

50. Minute:
Adlung und Gulde liefern sich ein heißes Laufduell bis in den KSC-Strafraum, der Badener gewinnt dann am Ende recht locker.

49. Minute:
Karlsruhe muss etwas tun und spielt nun mit Hennings und Micanski mit zwei echten Stürmern.

48. Minute:
Valentini haut aus 25 Mtern drauf, leichte Beute für Keeper Ortega.

47. Minute:
Erst einmal geht es so weiter wie die erste Hälfte endete, mit Ballgeschiebe im Mittelfeld.

46. Minute:
Doppelwechsel bei den Badenern: Micanski und Yabo kommen für Peitz und Nazarov in die Partie.

46. Minute:
auswechslung Ilian Micanski kommt für Dominic Peitz ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Reinhold Yabo kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

46. Minute:
1860 München ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Schriever pfeift die 2. Halbzeit an. 1860 hat Anstoß.

1860 München geht knapp aber verdient mit einer 1:0-Führung gegen den Karlsruher SC in die Halbzeitpause nach spielerisch wenig erbaulichen ersten 45 Minuten. Die Löwen taten deutlich mehr fürs Spiel und hatten einige Torchancen, doch erst der Sonntagsschuss von Wittek sorgte für die Erlösung. Karlsruhe brachte offensiv kaum etwas zustande und muss sich im zweiten Abschnitt gewaltig steigern, um das Ruder noch rumzureißen. Gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Schriever pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

45. Minute:
Max setzt sich links durch und passt scharf an den Elfmeterpunkt, Nazarov probiert es direkt und verhaut gnadenlos.

44. Minute:
Adlung semmelt einen weiteren Freistoß deutlich am Kasten der Badener vorbei.

43. Minute:
Yamada mit dem Solo über links, der Japaner lässt Rama und Wojtkowiak stehen, verzettelt sich dann aber beim Abschluss.

42. Minute:
Eine Freistoßchance aus 20 Metern kann Adlung nicht nutzen und haut den Ball in die Mauer.

41. Minute:
Valentini mit dem groben Foulspiel an Rama, Schiri Schriever lässt nochmal Gnade vor Recht ergehen, wäre sonst der Platzverweis gewesen.

40. Minute:
Hennings mit dem Abschluss aus 14 Metern, der Karlsruher Stürmer trifft aber nicht richtig und verzieht deutlich.

39. Minute:
Max hat links Platz, kommt mit seinem scharfen Pass auch in die Strafraummitte durch. Meffert rutscht beim Schussversuch dann aus.

39. Minute:
Torres probiert es mal über die rechte Seite, findet aber schnell seinen Meister in Wittek.

38. Minute:
Dröge geht es weiter, immer wieder stören Fehlpässe im Mittelfeld den Spielfluss.

36. Minute:
Die Ecke bringt den Löwen nichts ein, Standards sind hier noch nicht das Maß der Dinge.

35. Minute:
ecke Rama mit dem Schuss von der Strafraumgrenze, abgefälscht geht das Leder ins Toraus - Ecke für 1860.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Die Partie plätschert wieder im Mittelfeld vor sich hin.

33. Minute:
Die Badener sind nun gefordert und werden auch aktiver - bisher allerdings noch ohne Erfolg.

32. Minute:
Vallori holt sich wegen absichtlichem Handspiels ebenfalls die Gelbe Karte ab.

32. Minute:
gelb Gelb für Guillermo Vallori

30. Minute:
Valentini grätscht in seinen Gegner hinein, Schiri Schriever zückt den ersten Karton des Spiels.

30. Minute:
gelb Gelb für Enrico Valentini

29. Minute:
Die Münchner Führung geht vollkommen in Ordnung, von Karlsruhe kam bisher zu wenig.

28. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:0 für die Löwen durch Wittek! Ein Sonntagsschuss von Wittek aus 28 Metern sorgt für die Führung der Löwen, der Ball schlägt unhaltbar im rechten oberen Eck ein.

28. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

27. Minute:
chance Im Gegenzug kommen die Löwen gefährlich vor: Adlung chipt halbrechts in den Strafraum, Wojtkowiak legt per Kopf an den Fünfer ab. Gordon klärt in höchster Not vor Okotie.

26. Minute:
chance Torres mit dem Solo, der rechts locker an Wittek vorbeiläuft und es dann aus spitzem Winkel probiert. Der Ball klatscht an den Außenpfosten.

25. Minute:
Max ist links enteilt und sorgt nach langer Zeit für einen Angriff der Gäste, letztlich zimmert Peitz das Leder in den Nachmittagshimmel.

23. Minute:
Rama tankt sich links bis zur Grundlinie vor, sein Rückpass an den 16er geht jedoch ins Leere.

22. Minute:
Wittek probiert es mit einer Flanke aus dem Halbfeld, doch zu ungenau, Karlsruhes Abwehr hat kein Problem beim Klären.

21. Minute:
Das Tempo auf Münchner Seite ist schon wieder raus, Karlsruhe hält das Match im Mittelfeld ausgeglichen.

19. Minute:
München hat die Schlagzahl erhöht und ist das deutlich aktivere Team, Karlsruhe verschanzt sich zumeist in der eigenen Hälfte.

18. Minute:
Tempogegenstoß der Münchner mit Rama nach Fehlpass von Torres, sein Zuspiel halblinks raus landet bei Okotie, der sich gegen Gordon dann aber nicht durchzusetzen weiß.

16. Minute:
Zumindest passiert jetzt etwas in den Strafäumen, der Ball kommt in die Tornähe.

15. Minute:
Rama mit der Flanke aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Okotie legt per Kopf an den Fünfer ab, Gulde klärt vor dem einschussbereiten Adlung.

14. Minute:
Adlung versucht es mit dem Pass in die Spitze zu Okotie, Gordon geht gnadenlos dazwischen und fängt die Kugel ab.

13. Minute:
Rama treibt auf der linken Seite an, spielt longline zu Adlung. Mangels Anspielstation muss er aber abbrechen - bezeichnendes Bild!

12. Minute:
Auf dem Platz passiert nichts, Mittelfeldgeplänkel ist angesagt. Auch auf den Rängen ist nichts los, erste Pfiffe gehen sogar durchs Rund.

10. Minute:
Hennings mit der Freistoßhereingabe aus dem linken Halbfeld, Wittek schraubt sich hoch und klärt per Kopf sicher für die Münchner.

9. Minute:
Es ist mit rund sieben Grad kühl aber trocken. Der Rasen befindet sich in einem perfekten Zustand. Ein paar hundert Karlsruher Fans sind ebenfalls aus Baden angereist.

8. Minute:
Das Match ist weiterhin eine zähe Angelegenheit, nichts für Fußballpuristen - hier wird gearbeitet.

6. Minute:
Hennings wird halblinks angespielt, sein Flachschuss ist jedoch leichte Beute für Keeper Ortega.

5. Minute:
Max geht über links mit und passt scharf in den 60er-Strafraum, Vallori geht dazwischen bevor Hennings abschließen kann.

4. Minute:
Recht ruhiger Beginn beider Mannschaften, der Ball wandert wenig nutzbringend im Mittelfeld hin und her.

2. Minute:
Weigl rauscht aus vollen Lauf in Meffert hinein, Schiri Schriever belässt den Karton zwar in der Tasche, ermahnt den Münchner aber eindringlich.

2. Minute:
Langer Ball von Kagelmacher in die Spitze, Adlung ist gestartet aber zu spät, Keeper Orlishausen packt zu.

1. Minute:
Schiedsrichter Schriever pfeift die 1. Hälfte an. Karlsruhe hat Anstoß.

Die Bilanz in der 2. Liga spricht leicht für die Löwen: 8-3-7 Spiele und 29:25 Tore. Die Kapitäne: Adlung bei München und Orlishausen bei Karlsruhe.

Karlsruhe: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Valentini, Gordon, Gulde und Max - defensives Mittelfeld mit Meffert und Peitz, offensiv davor Nazarov, auf den Außen Torres und Yamada - im Sturm Hennings. Im Tor steht Orlishausen. Änderungen: keine.

1860: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Wojtkowski, Vallori, Kagelmacher und Wittek - defensives Mittelfeld mit Sanchez und Weigl, offensiv davor Adlung, auf den Außen Wolf und Rama - im Sturm Okotie. Im Tor steht Ortega. Änderungen: Sanchez, Okotie, Kagelmacher und Wojtkowiak für Stark, Mulic, Schindler und Angha.

Münchens Coach von Ahlen muss auf folgendes Personal verzichten: Stahl (Knieverletzung), Bülow, Hain und Rodri (alle Sprunggelenk-OP). Steinhöfer und Wood agieren bei der U 21, Angha sitzt eine Gelb-Rot-Sperre ab. Kapitän Schindler ist angeschlagen und sitzt erst einmal auf der Bank. KSC-Trainer Kauczinski hat folgende Ausfälle zu beklagen: Barry (Knieprobleme), Kempe (Oberschenkelproböeme) und Traut (Kreuzbandriss).

"Die ersten 45 Minuten waren das Beste, was wir in dieser Saison abgeliefert haben. Da waren wir souverän, absolut ballsicher", zeigte sich KSC-Sportdirektor begeistert von dem Auftritt seiner Mannschaft gegen Braunschweig am vergangenen Spieltag. Daran möchte das Team von Trainer Kauczinski auch in München anknüpfen.

Der Karlsruher SC ist in der Liga seit sieben Partien ungeschlagen und hat sich nach dem wichtigen 1:0-Sieg gegen Aufstiegskonkurrenten Eintracht Braunschweig am vergangenen Spieltag mit 27 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz festgesetzt. Den gilt es nun bei den Münchner Löwen mit einem weiteren Dreier zu verteidigen. Patzer sind nicht erlaubt, es geht eng zu in der Aufstiegszone.

1860 München befindet sich sportlich wieder auf Talfahrt und ist nach zwei Niederlagen in Folge auf den Abstiegsrelegationsplatz abgerutscht. 15 Punkte stehen zu Buche, allerdings nur einen Zähler hinter dem rettenden Ufer. Ein Sieg ist Pflicht, doch mit dem Karlsruher SC kommt ein derzeit starker Aufstiegsaspirant in die Allianz-Arena.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 13. Dezember berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel 1860 München gegen den Karlsruher SC.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal