Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Freiburg - Hamburger SV 0:0 - die Partie im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Freiburg - Hamburg 0:0

14.12.2014, 08:50 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

13.12.2014, 15:30 Uhr
Freiburg, Stadion an der Schwarzwaldstraße
Zuschauer: 24.000 (ausverkauft)

Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel SC Freiburg gegen den Hamburger SV. Um 18.15 Uhr geht's hier weiter mit dem Abendspiel Mainz 05 gegen den VfB Stuttgart. Klicken Sie wieder rein!

In einer intensiven aber spielerisch unterdurchschnittlichen Partie trennen sich Freiburg und der Hamburger SV torlos. Die Breisgauer hatten ihre beste Tormöglichkeit schon nach wenigen Sekunden, als Darida einen Foulelfmeter vergab. Von der ersten Minute an war hier Feuer im Spiel, beide Teams lieferten sich aggressive Zweikämpfe, doch ansehnliche Spielzüge waren Mangelware - das galt auch für Tormöglichkeiten. Das 0:0 geht in Ordnung, zumal Spannung und Unterhaltungswert hier nicht zu kurz kamen. Freiburg verbessert sich auf Platz 15, der HSV rutscht einen Rang runter auf den 14. Platz.

90. Minute:
Aus! Gleich danach pfeift Schiedsrichter Wolfgang Stark die Partie ab.

90. Minute:
chance Auf der Gegenseite scheitert Mehmedi mit seinem unplatzierten Flachschuss an Drobny!

90. Minute:
Stieber sind am Strafraum den heranrauschenden Holtby, legt schön quer - und Holtby schlägt an der 16-Meter-Linie über den Ball.

90. Minute:
60 Sekunden sind noch zu spielen. Der HSV marschiert noch einmal nach vorn.

90. Minute:
auswechslung Zoltan Stieber kommt für Pierre-Michel Lasogga ins Spiel

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute:
Cleber kann auf Hamburger Seiten wohl doch bis zum Abpfiff weitermachen und ist nun wieder dabei.

89. Minute:
chance Schmid schlägt einen starke Flanke von der rechten Eckfahne auf Mehmedi am Fünfer. Drobny faustet den Ball gerade noch raus, dann rutscht Mehmedi auch noch weg.

88. Minute:
Der Hamburger SV spielt im Moment nur zu zehnt, vor der Bank macht sich bereits Kacar für seinen Einsatz bereit.

87. Minute:
Cleber versuchte Schahin noch am Torschuss zu hindern und hat sich dabei an der Schulter verletzt. Der Brasilianer muss behandelt werden.

86. Minute:
chance Mehmedi schickt Schahin auf der linken Seite in den 16er. Der Freiburger zieht aus viel zu spitzem Winkel ab, trifft nur das Außennetz!

85. Minute:
Auf der Gegenseite ist Bürki aber auch nicht viel schneller, schlägt den Ball dann weit in die Hamburger Hälfte. Dort geht er verloren.

84. Minute:
Drobny lässt sich mit einem Abschlag sehr viel Zeit und erntet viele Pfiffe von den Rängen.

83. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Schmid von der rechten Seite bringt nichts ein.

82. Minute:
chance Darida hat sich auf der rechten Seite in den 16er geschlichen, legt nach innen auf Zulechner. Dessen Schuss aus kurzer Distanz lenkt Djourou noch zur Ecke!

81. Minute:
auswechslung Philipp Zulechner kommt für Felix Klaus ins Spiel

80. Minute:
chance Gut gedacht! Holtby schlägt einen Freistoß fast vom Mittelkreis an den Strafraum, wo Jiracek den Ball in gebückter Haltung aus 15 Metern per Kopf aufs Tor lenkt. Bürki hält sicher!

79. Minute:
chance Mutig! Jiracek nimmt fast am linken Strafraumeck einen Querschläger volley mit links - und verzieht nur knapp!

78. Minute:
Der Eckball segelt an Mitspielern und Gegnern vorbei, raus aus dem Strafraum.

77. Minute:
ecke Holtby schlägt einen weiteren Eckball für den HSV von links herein.

76. Minute:
Schmid treibt den Ball über links nach vorne, findet aber keine Anspielstation und kurvt in die Mitte. Dort geht der Ball verloren.

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde hat begonnen. Keine der beiden Mannschaften will sich anscheinend mit einem 0:0 zufrieden geben. Beide marschieren nach vorn.

74. Minute:
chance Marcos wagt sich auf der linken Seite weit nach vorn, flankt von dort hoch an den langen Pfosten. Dort köpft Gouaida nur um Zentimeter am Tor vorbei!

73. Minute:
Mit Schahin hat SC-Trainer Streich nun einen weiteren Stürmer gebracht. Freiburg will das Tor mit Macht.

72. Minute:
auswechslung Mohamed Gouaida kommt für Nicolai Müller ins Spiel

71. Minute:
auswechslung Dani Schahin kommt für Karim Guedé ins Spiel

70. Minute:
gelb Behrami schlägt im Zweikampf nach hinten gegen Darida aus und sieht dafür die Gelbe Karte.

69. Minute:
24.000 Zuschauer sehen in Freiburg die einzige noch torlose Samstagspartie. Doch trotz der fehlenden Treffer: Die Begegnung bietet Spannung und Unterhaltung.

68. Minute:
Van der Vaart spielte bis zu seiner Auswechselung 42 Pässe, von denen 37 ankamen. Aber der HSV-Kapitän gewann nur sechs von zwölf Zweikämpfen.

67. Minute:
Der Käpt'n muss runter: Van der Vaart reicht die Binde an Djourou weiter und macht Platz für Jiracek.

66. Minute:
auswechslung Petr Jiracek kommt für Rafael van der Vaart ins Spiel

65. Minute:
chance Gefährlich! Müller will rechts im Strafraum in die Mitte flanken. Seine Hereingabe wird von Kempf an die Latte abgefälscht. Glück für Freiburg!

64. Minute:
Riether flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo Mehmedi sehr schön für Guede durchlässt. Doch Diekmeier passt aus und legt den Ball per Kopf zu Drobny zurück.

63. Minute:
HSV-Trainer Zinnbauer hat alle seine Reservespieler zum Warmmachen geschickt.

62. Minute:
chance Nun probiert es Schuster aus 17 Metern. Der halbhohe Schuss des eingewechselten Freiburgers ist kein Problem für Drobny!

61. Minute:
Die Partie in Freiburg ist aber sehr intensiv geführt und bietet auch viel Spannung.

60. Minute:
Auch nach einer Stunde geht das Unentschieden hier in Ordnung. Einen Treffer hat keines der beiden Teams verdient.

59. Minute:
Beide Teams reiben sich im Moment in vielen Zweikämpfen auf. Eine spielerische Linie ist nicht mehr zu erkennen.

58. Minute:
Holtby setzt rechts im Strafraum sehr schön Rudnevs ein, dessen Hereingabe auf den lauernden Lasogga aber zu ungenau ist.

57. Minute:
Es ist ungemütlich geworden in Freiburg, wo es seit Beginn der zweiten Hälfte kräftig schüttet. Ball und Boden sind sehr rutschig.

56. Minute:
gelb Cleber behindert Bürki beim folgenden Abschlag klar und erhält zu Recht die Gelbe Karte.

56. Minute:
Van der Vaart hebt den folgenden Freistoß direkt in die Arme von Bürki.

55. Minute:
gelb Günter zieht und zerrt gegen Müller und sieht dafür die Gelbe Karte.

54. Minute:
Der Sport-Club bestimmt nun die Anfangsphase der zweiten Hälfte klar. Die Hamburger können sich nicht befreien.

53. Minute:
Günter dringt in den Strafraum ein, kommt dabei zu Fall. Doch noch einen ungerechtfertigten Elfer wird Freiburg heute sicher nicht mehr bekommen. Es geht weiter.

52. Minute:
chance Und wieder Schmid! Der 100-Spiele-Mann zieht von der linken Strafraumecke flach ab, sein Schuss geht am langen Pfosten vorbei!

51. Minute:
Das war die erste Torchance der Freiburger nach dem verschossenen Elfmeter zu Beginn des Spiels.

50. Minute:
chance Was für eine Chance! Riether hebt den Ball von rechts an den Fünfmeterraum, wo Schmid schneller reagiert als Diekmeier und schön aufs Tor köpft. Drobny hält sicher!

49. Minute:
Im Vergleich zur ersten Hälfte beginnt der zweite Durchgang recht verhalten.

48. Minute:
Lautstarke Anfeuerungen von den Rängen für den SC Freiburg. Aus Hamburg sind übrigens rund 2.700 Fans angereist.

47. Minute:
ecke Günter tritt eine weitere Freiburger Ecke von rechts weit an den langen Pfosten, wo der Ball abgewehrt wird.

46. Minute:
auswechslung Julian Schuster kommt für Nicolas Höfler ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Stark pfeift die zweite Hälfte an. Der HSV hat Anstoß.

Eine umkämpfte und zum Teil hitzige Partie zwischen Freiburg und dem Hamburger SV geht torlos in die Pause. Den größten Aufreger gab's bereits nach 20 Sekunden, als Schiri Stark (300. BL-Spiel heute!) einen Foulelfmeter für den Sport-Club pfiff, den Darida aber verschoss. Es blieb die einzige Tormöglichkeit der Breisgauer, die von einer starken HSV-Defensive hier gut auf Distanz gehalten werden. Mehr Offensivaktionen hatten die Gäste, die aber vor dem Tor zu unkonzentriert blieben. Hier ist noch alles drin im zweiten Durchgang!

45. Minute:
schiri Drüber! Lasoggas Freistoß geht vorbei und gleich danach pfeift Schiedsrichter Wolfgang Stark zur Pause.

45. Minute:
Kurz vor dem Pausenpfiff legt sich Lasogga den Ball noch einmal zu einem Freistoß zurecht.

45. Minute:
User "Norbert" fragt, ob Höfler durch seine Verletzung behindert ist? Schwer zu sagen, aber klar gucken kann er eigentlich nicht mehr. Vielleicht muss er gleich in der Kabine bleiben.

45. Minute:
Zwei Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang werden angezeigt.

44. Minute:
Es wird zunehmend hitziger hier. Gut, dass gleich Pause ist und alle ein wenig abkühlen können.

43. Minute:
Nun legt Höfler van der Vaart beim Kopfballduell am Mittelkreis, kommt aber mit einer Ermahnung davon.

42. Minute:
Mit 9:4 gepfiffenen Fouls liegt Freiburg in dieser "Disziplin" bislang vorn.

41. Minute:
Das Publikum ist hier schon mächtig auf Zinne. Schiedsrichter Stark liegt heute nicht immer richtig mit seinen Entscheidungen.

40. Minute:
gelb Torrejon sieht nach einem Zweikampf mit Diekmeier die Gelbe Karte - allerdings für seinen Protest nach dem Freistoßpfiff von Stark.

39. Minute:
Schmid schießt den folgenden Freistoß nur halbhoch in die Hamburger Mauer.

38. Minute:
Behrami legt Klaus gut 35 Meter vor dem Tor. Es gibt einen Freistoß für Freiburg. Schmid steht bereit.

37. Minute:
Die Begenung spielt sich zu großen Teilen nur im Mittelfeld ab - dort ist sie aber stark umkämpft.

36. Minute:
Lasogga erkämpft die Kugel, legt per Kopf auf Müller auf. Der will im 16er erneut Lasogga einsetzen, spielt aber einen viel zu schwachen Pass.

35. Minute:
Freiburgs Höfler sieht lädiert aus: Sein rechtes Auge ist geschwollen und blutunterlaufen nach dem Schlag von Holtby vorhin. Höfler muss wieder behandelt werden.

34. Minute:
User "Alster" fragt, wer hier näher am 1:0 ist? Eigentlich keines der beiden Teams. Das Spiel ist eine überaus chancenarme Partie, in der von Freiburg außer dem Elfmeter noch kein Torschuss zu sehen war. Der HSV probierte es immerhin dreimal.

33. Minute:
Guede geht mit gestrecktem Bein in Behrami rein. Schiri Stark lässt die Gelbe Karte stecken, gibt aber Freistoß für den HSV.

32. Minute:
chance Lasogga holt den Hammer raus und zieht aus 20 Metern mit rechts ab. Sein Schuss geht klar über das Freiburger Tor!

31. Minute:
Bislang hat keines der Team ein Tor verdient. Da passt es gut, dass Darida den frühen Foulelfmeter verschossen hat.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun absolviert in einer umkämpften Partie, der aber die spielerische Klasse fehlt.

29. Minute:
Wieder zieht sich Freiburg weit nach hinten zurück, macht dabei die Räume eng für die Norddeutschen.

28. Minute:
Van der Vaart lässt sich bis an den eigenen Strafraum zurückfallen und leitet von dort einen neuen Spielaufbau ein.

27. Minute:
Diekmeier wirft wieder einmal weit von der rechten Seite ein. Günter köpft den Ball wieder raus.

26. Minute:
Rudnevs läuft im Freiburger Strafraum auf Kempf auf und will dafür einen Elfmeter haben. Schiri Stark lässt weiterspielen, zu Recht!

25. Minute:
Darida flankt von der rechten Seite hoch in den Fünfmeterraum, wo Guede und Mehmedi beide verpassen.

24. Minute:
Der HSV rückt nun weit auf und setzt die Freiburger früh unter Druck.

23. Minute:
Freiburg ist wieder komplett, Höfler kann weiterspielen.

22. Minute:
chance Behrami zieht aus 18 Metern mit rechts ab. Bürki kann den leicht verdeckten Schuss sicher halten!

21. Minute:
Freiburg ist im Moment nur zu zehnt, Höfler wird weiter an der Nase behandelt. Für Holtby hatte sein Einsatz keine Konsequenzen.

20. Minute:
Holtby erwischt Höfler im Zweikampf mit dem Arm im Gesicht. Der Freiburger geht zu Boden, muss dann behandelt werden.

19. Minute:
ecke Van der Vaart tritt die folgende Ecke von rechts rein, Höfler klärt im 16er mit einem Hechtkopfball.

18. Minute:
Es geht weiter. Nach einem weiten Einwurf von Diekmeier von der rechten Seite gibt es die erste Ecke für den HSV.

17. Minute:
Das Spiel ist unterbrochen. Djourou muss nach dem harten Aufprall auf den Rasen behandelt werden.

16. Minute:
Mehmedi hebelt Djourou im Kopfballduell aus. Der Hamburger kracht zu Boden und bleibt liegen.

15. Minute:
chance Van der Vaart zieht den folgenden Freistoß auf den langen Pfosten, wo Lasogga den Ball nicht mehr richtig kontrollieren kann.

14. Minute:
Kempf legt auf der rechten Seite Lasogga. Erneut legt sich van der Vaart den Ball zum Freistoß zurecht.

13. Minute:
User "Hans" fragt, was bisher der schnellste Elfmeter der Bundesliga war? Das muss noch ermittelt werden. Dieser hier dürfte aber in die engere Auswahl kommen: Pfiff nach 20 Sekunden, Ausführung nach 110 Sekunden.

12. Minute:
Nach etwas mehr als zehn Minuten kommen die Gäste aus Hamburg hier auf eine Ballbesitzquote von über 58 Prozent.

11. Minute:
Und noch ein Jubiläum im Spiel der runden Zahlen: Schiedsrichter Wolfgang Stark pfeift sein 300. Bundesligaspiel.

10. Minute:
Neben SC-Trainer Streich bestreitet übrigens auch Schmid heute sein 100. Spiel für die Freiburger.

9. Minute:
ecke Und gleich die nächste Ecke hinterher. Nun läuft Schmid von links an.

8. Minute:
ecke Mehmedi tritt die erste Ecke der Partie für Freiburg von links herein.

7. Minute:
Den folgenden Freistoß von van der Vaart klärt Kempf im 16er per Kopf.

6. Minute:
Van der Vaart legt sich an der rechten Außenlinie den Ball zu einem Freistoß zurecht. Entfernung zum Tor rund 35 Meter.

5. Minute:
Auf jeden Fall wird diese Szene in jedem Spieltagsrückblick auftauchen. Aber nun spielen beide Teams wieder normal weiter.

4. Minute:
Der Elfmeter selbst war sehr fragwürdig. Den musste man nicht geben, zumal Klaus schon vor dem Kontakt mit Marcos abgehoben hatte.

3. Minute:
Was für ein Auftakt in Freiburg! Drobny war der erste Hamburger, der bis dahin einen Ballkontakt hatte.

2. Minute:
chance Darida verschießt! Drobny hält den schwach geschossenen Elfer des Freiburgers

2. Minute:
Es gibt hitzige Diskussionen auf dem Platz. Stark hatte sich noch beim Assistenten rückversichert.

1. Minute:
elfer Das gibt es doch nicht! Nach 20 Sekunden gibt Schiri Stark Elfmeter für Freiburg! Marcos klärt mit zu hohem Bein im 16er gegen Klaus. Der SC-Stürmer fällt, Stark pfeift!

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Wolfgang Stark pfeift die Partie an. Freiburg hat Anstoß.

Seit dem 4. Oktober (1:0 in Dortmund) hat der HSV nicht mehr auswärts gewonnen. Sollte es in Freiburg klappen, könnten die Norddeutschen bis auf den zehnten Platz vorrücken. "Wenn wir nicht verlieren, halten wir zumindest Abstand zum SC", nennt Trainer Zinnbauer das Minimalziel für heute.

Woran es beim Tabellen-13. hapert, sind Tore. Neun in 14 Partien gab?s bislang. Daher setzt Josef Zinnbauer nahezu auf seine Startelf vom 2:1-Sieg gegen Mainz, einzig Behrami kommt zurück und ersetzt Jiracek. Bisher setzte der HSV-Trainer 24 Spieler in seinen elf Partien ein ? der höchste Wert aller 18 Klubs. Jansen und Westermann fallen verletzt aus.

Am besten sollten die Breisgauer, bei denen Mitrovic rotgesperrt fehlt, noch darüber hinausgehen. Denn ein Heimsieg gegen den Hamburger SV ist über vier Jahre her. Die Norddeutschen kommen in Freiburg auf einen Punkteschnitt von 1,6 Zählern, so viele wie bei keinem anderen der aktuellen Bundesligisten.

Jubiläum in Freiburg: Zum 100. Mal sitzt Christian Streich auf der Bank des Sport-Clubs ? oder besser: tobt davor. Der impulsive Coach verlangt von seinem Team wieder einmal, "bis an die Kante zu gehen". So lautet eine der Lieblingsformulierungen des kauzigen 49-Jährigen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 13. Dezember berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel SC Freiburg gegen den Hamburger SV.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal