Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2. Bundesliga Live-Ticker: Erzgebirge Aue - Nürnberg live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Aue - Nürnberg 0:1

17.12.2014, 16:45 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Sylvestr (64.)

17.12.2014, 17:30 Uhr
Aue, Erzgebirgsstadion
Zuschauer: 8.200

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 19.45 Uhr geht es mit dem 16. Spieltag der Bundesliga weiter...

Der 1. FC Nürnberg gewinnt knapp aber verdient mit 1:0 gegen Erzgebirge Aue nach insgesamt ansehnlichen neunzig Minuten Zweitligafußball. Beide Mannschaften entdeckten früh die Offensive für sich, es entwickelte sich zunächst ein munteres Spiel mit einigen hochkarätigen Torchancen auf beiden Seiten. Gegen Ende des ersten Abschnitts verflachte die Partie jedoch zusehends, der torlose Pausenstand war leistungsgerecht. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte erkämpfte sich der Club verdientermaßen den knappen Sieg, von den Sachsen kam zu wenig, auch in der Schlussphase fiel den Auern nichts Einschlägiges mehr ein. Mit diesem Dreier schnuppern die Franken nun sogar an der Aufstiegszone, die Sachsen setzen sich auf dem vorletzten Platz fest.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Stieler pfeift die Partie ab.

90. Minute:
ecke Die letzte Ecke bringt nichts mehr ein, Schiri Stieler greift zur Pfeife...

90. Minute:
chance Löning ist plötzlich auf und davon, doch anstatt aus halblinker Position abzuziehen, passt er quer ins Leere. Das war die Ausgleichschance!

90. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim Club: Dittgen bekommt noch Einsatzprämie, Schöpf muss runter.

90. Minute:
auswechslung Maximilian Dittgen kommt für Alessandro Schöpf ins Spiel

89. Minute:
Aue haut alles nach vorne, Nürnberg verteidigt mit Mann und Maus - nur noch wenige Minuten inklusive zwei Minuten Nachspielzeit!

88. Minute:
chance ...Novikovas zieht den Freistoß aus 20 Metern über die Mauer aufs rechte obere Eck, Rakovsky fliegt in die Ecke und pariert glänzend.

88. Minute:
Freistoß für Aue in bester Schussposition...

87. Minute:
Zweiter Wechsel beim Club: Stark verstärkt die Defensive, Sylvestr muss weichen.

87. Minute:
auswechslung Niklas Stark kommt für Jakub Sylvestr ins Spiel

86. Minute:
Rolligünny fragt: 'Klappt es mit der Weisen Weste heute für Rakowsky?' Nürnbergs Keeper ist auf dem besten Wege, heute zu Null zu spielen. Aues Offensive versprüht nach wie vor kaum Gefahr.

85. Minute:
Fünf Minuten noch! Nürnberg versucht es mit langem Ballhalten in den eigenen Reihen.

84. Minute:
Candeias geht über rechts, spielt den Steilpass in den halbrechten Strafraum - zu weit für den gestarteten Sylvestr.

82. Minute:
Aue wirft alles nach vorne, aber kaum ein Durchkommen: Entweder sind die Pässe zu mangelhaft oder Nürnbergs Defensive steht außerordentlich sicher.

81. Minute:
Vucur geht mit offener Sohle in den Zweikampf mit Sylvestr und holt sich den Gelben Karton ab! Auch für den Auer gilt: Es ist die 5. Gelbe und damit fürs Bochum-Spiel gesperrt.

81. Minute:
gelb Gelb für Stipe Vucur

80. Minute:
chance Zehn Minuten noch! Klingbeil sieht, das Keeper Rakovsky ein wenig weit vorm Tor steht und zieht aus der Distanz ab, der Ball geht knapp übers Gebälk.

79. Minute:
Die Torchancen haben aber weiterhin die Clubberer, diesmal scheitert Candeias mit einem Schuss aus spitzem Winkel am Außennetz.

77. Minute:
Sylvestr probiert es auf der anderen Seite aus spitzem Winkel, kein Problem für Keeper Männel.

76. Minute:
Aue versucht nach wie vor, ins Spiel zu kommen. Doch es ist keine vernünftige Ordnung im Spielaufbau zu erkennen, die finalen Pässe gelingen einfach nicht.

75. Minute:
Nürnberg bringt die neunte Ecke des Spiels nichts ein.

75. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

74. Minute:
Fink mit der Grätsche gegen Schöpf, zu Recht zückt Schiri Stieler umgehend den Gelben Karton!

74. Minute:
gelb Gelb für Michael Fink

73. Minute:
Okoronkwo versucht es mit der Brechstange am gegnerischen 16er, zwei Mann lässt er auch stehen, beim dritten Gegner ist dann Schluss.

72. Minute:
Andreas fragt: 'wie ist die stimmung der nürnberger fans nach dem 0:1?' Ausgelassen geht es im Nürnberger Block zu, die Gäste-Fans haben bis dato auch allen Grund dazu.

71. Minute:
Knapp zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Aue ist bemüht, wird dadurch aber auch hinten anfällig für Konter der Gäste.

70. Minute:
Erster Wechsel bei den Gastgebern: Okoronkwo soll der Offensive neuen Schwung verleihen, Kortzorg muss runter.

70. Minute:
auswechslung Solomon Ndubisi Okoronkwo kommt für Romario Kortzorg ins Spiel

69. Minute:
Aue wird personell reagieren, Okoronkwo steht an der Seitenlinie bereit.

68. Minute:
Es ist ruhig geworden im Stadion, nur in der Nürnberger Fankurve ist etwas los.

67. Minute:
Candeias zieht stramm aus der Distanz ab, Keeper Männel ist schnell unten und packt sicher zu.

66. Minute:
Und Nürnberg macht weiter Druck, will die beruhigende Vorentscheidung...

65. Minute:
Die Führung der Gäste kommt nicht unerwartet angesichts der deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt.

64. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Nürnberg durch Sylvestr! Füllkrug tanzt auf der linken Seite Klingbeil und Benatelli aus, seinen scharfen Pass an den ersten Pfosten vollendet Sylvestr direkt aus sechs Metern ins linke obere Eck. Keeper Männel ist machtlos, Fink hat geschlafen.

62. Minute:
Doch Aue erobert den Ball schnell, Benatelli schickt Novikovas auf die Reise, der sich den Ball dann aber zu weit vorlegt.

61. Minute:
...die Ecke von links wird schnell abgepfiffen. Nürnberg ist nun wieder am Zuge.

61. Minute:
ecke Schönfeld mit dem Solo halblinks, der Auer zieht in den Strafraum, für einen vernünftigen Abschluss reicht die Kraft nicht mehr. Aber immerhin Ecke...

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! So langsam geht es in die Schlussphase, Aue hat sich nun ein wenig befreit und hält besser dagegen.

59. Minute:
...Luksik tritt die Freistoßflanke aus dem Halbfeld an den Elfmeterpunkt, ein Nürnberger klärt per Kopf.

58. Minute:
Freistoß für Aue in guter Flankenposition...

57. Minute:
Rolligünny fragt: 'Kann der Club in den verbleibenden Spielminuten den Druck noch erhöhen und sich die 3 Punkte holen?' Denkbar, im Moment sieht es auch danach aus. Der Club gibt im zweiten Abschnitt klar den Ton an.

55. Minute:
Zwei Ecken in Folge für Nürnberg: Die letzte Ecke schließt Füllkrug per Kopf ab, Luksik rettet auf der Linie.

55. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

54. Minute:
chance Schöpf mit dem nächsten Abschluss von der Strafraumgrenze, der Ball geht leicht abgefälscht knapp links am Kasten vorbei.

53. Minute:
Immer wieder probieren es die Gäste mit flachen Pässen auf die Außen, die dann aber noch zu selten durchkommen mit ihren Hereingaben.

52. Minute:
Nürnberg ist in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts am Drücker, Aue lässt sich ein wenig zurückdrängen.

50. Minute:
Schöpf mit der nächsten Eckballchance von rechts auf den kurzen Pfosten, Luksik köpft das Leder aus der Gefahrenzone.

50. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

50. Minute:
Schöpf geht über links und tankt sich in den Strafraum, sein Chip auf den langen Pfosten geht jedoch ins Leere.

49. Minute:
Die Ecke von links kommt ungefährlich vors Tor, Nürnberg sichert den Ball.

48. Minute:
ecke Klingbeil geht über rechts und hat viel Platz zum Flanken, seine Hereingabe klärt Celustka in höchster Not zur Ecke.

46. Minute:
Aue ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Erster Wechsel bei Nürnberg: Positionsgetreu tauscht Candeias den Platz mit Koch.

46. Minute:
auswechslung Daniel Candeias kommt für Robert Koch ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Stieler pfeift die 2. Halbzeit an. Nürnberg hat Anstoß.

Erzgebirge Aue und der 1. FC Nürnberg gehen mit einem letztlich leistungsgerechten torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach weitestgehend ansehnlichen ersten 45 Minuten. Beide Mannschaften versteckten sich nicht und suchten die Offensive, zahlreiche hochkarätige Strafraumszenen waren die Folge. Aue hatte insgesamt sogar mehr davon, doch wieder mangelte es an der Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss wie zuletzt gegen Heidenheim. Der zweite Abschnitt verspricht noch einiges - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Stieler pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
chance Koch mit einer Flanke von rechts, der Ball driftet in Richtung Tor ab und wird länger und länger. Keeper Männel erwischt die Kugel gerade noch so bevor sie einschlagen kann.

45. Minute:
ecke Die fünfte Ecke für den Klub hat keine Bedeutung.

44. Minute:
Schöpf mit der Freistoßhereingabe aus dem rechten Halbfeld, Aues Abwehr steht seinen Posten und klärt die Situation sicher.

43. Minute:
Die Stimmung ist trotz des mäßigen Zuschauerzuspruchs klasse angesichts der Wetterbedingungen und des im Moment faden Spiels.

42. Minute:
Füllkrug geht erneut über die linke Seite, kommt diesmal an Klingbeil aber nicht vorbei.

41. Minute:
Füllkrug mit dem Distanzschuss aus halblinker Position, die Kugel geht jedoch deutlich am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

40. Minute:
Fünf Minuten stehen noch auf dem Tableau bis zum Halbzeitpfiff! Beide Mannschaften riskieren derzeit kaum etwas.

39. Minute:
Die dritte Ecke für die Sachsen hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

39. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

38. Minute:
Dafür sieht Kortzorg sogar den Gelben Karton! Mit Folgen: Wegen der 5. Gelben fehlt der Auer im nächsten Spiel gegen Bochum.

38. Minute:
gelb Gelb für Romario Kortzorg

37. Minute:
Löning legt quer für Kortzorg am gegnerischen Strafraum ab, doch Kortzorg kommt nicht mehr an den Ball und grätscht in den Gegner hinein.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

34. Minute:
Müller geht über die rechte Seite und flankt hoch rein, leichte Beute für Keeper Rakovsky.

33. Minute:
Spielerisch ist die Linie auf beiden Seiten wieder ein wenig verloren gegangen, viele kleinere Fouls gesellen sich hinzu.

32. Minute:
Auch die vierte Ecke der Gäste bringt keine Gefahr, Keeper Männel packt sicher zu.

32. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

31. Minute:
Oberglubberer fragt: 'Wieviele Fans begleiten den GLUBB?' Knapp 1.000 Fans dürften es sein, die hier ihren Club unterstützen.

30. Minute:
Eine weitere Ecke für die Gäste hat nur statistischen Wert.

29. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

28. Minute:
Aue hatte bis dato wieder deutlich mehr Chancen wie zuletzt auch gegen Heidenheim, doch die Auswertung ist wieder mangelhaft.

27. Minute:
chance Fast die Führung für Aue: Keeper Rakovsky bekommt den Rückpass und will das Leder weghauen, trifft aber nicht richtig. Novikovas reagiert blitzschnell und zimmert aus halblinker Position aus 14 Metern direkt aufs leere Tor. Doch das Leder geht knapp übers Gebälk, das Ding hätte sitzen müssen!

26. Minute:
Hovland unterbindet den Spielaufbau des Gegners mit einem taktischen Foul an Benatelli und sieht dafür zu Recht Gelb!

26. Minute:
gelb Gelb für Evan Hovland

26. Minute:
Die zweite Ecke des Clubs bringt nichts ein, Aue baut nun neu auf...

25. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

24. Minute:
Löning versucht es aus der Distanz mit Vollspann, doch der Auer verzieht deutlich, Keeper Rakovsky braucht nicht eingreifen.

24. Minute:
Das Tempo ist nun völlig raus, der Ball wird im Mittelfeld wenig nutzbringend hin und her geschoben.

22. Minute:
Beide Defensivreihen geben nun den Takt an, machen ein Durchkommen des Gegners unmöglich.

21. Minute:
Schönfeld versucht es mit einem langen Ball in die Spitze, doch zu weit, Stürmerkollege Löning hat keine Chance.

20. Minute:
Im Moment haben sich die Akteure dann doch im Mittelfeld festgesetzt, das Tempo ist ein wenig geringer.

18. Minute:
Es hat sich ein munteres Spielchen entwickelt, beide Mannschaften sind durchaus offensiv eingestellt - so darf es weitergehen...

17. Minute:
chance Die Ecke hat es in sich: Novikovas gibt von links an den ersten Pfosten herein, Vucur zieht aus halbrechter Position ab. Keeper Rakovsky ist geschlagen, doch Koch rettet auf der Linie.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

15. Minute:
chance Schöpf mit dem Solo, kurz vorm gegnerischen 16er lässt er Fink stehen, um sich in Schussposition zu bringen. Sein Abschluss streicht haarscharf am rechten Lattenkreuz vorbei.

14. Minute:
Celustka mit dem sehr harten Einsatz gegen Novikovas, Schiri Stieler belässt es bei einer eindringlichen Ermahnung und den Karton in der Tasche.

13. Minute:
Lutz fragt: 'Wie wurde Sylvestr zu Hause empfangen?' Positiv. Hier gab es keinen Gram wegen seines Weggangs mehr zu spüren.

12. Minute:
Nürnberg ist nun in Fahrt gekommen und versucht seinerseits, die Spielkontrolle an sich zu reißen.

11. Minute:
Sylvestr mit dem Schuss vom 16er, Männel steht sicher auf der Linie und hält die Kugel fest.

10. Minute:
Die erste Ecke für den Club landet im Fünfer, es folgt ein Durcheinander, letztlich klärt Vucur.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

9. Minute:
Auf der anderen Seite sorgt Schöpf mit einem Kopfball aus zehn Metern für Gefahr, Keeper Männel ist schnell unten und packt sicher zu.

8. Minute:
Die erste Ecke für Aue bringt nichts ein, Novikovas' Flanke wird schnell von Nürnberg geklärt.

7. Minute:
ecke Kortzorg ist links durch, seine scharfe Hereingabe wird jedoch von Hovland zur Ecke geblockt.

6. Minute:
chance Schönfeld schickt Novikovas halbrechts auf die Reise, sein Abschluss aus 13 Metern trudelt knapp am langen Pfosten vorbei.

5. Minute:
Aue macht Druck, will früh den Treffer landen...

4. Minute:
Ole fragt: 'Warum spielt Aue als Heimelf in weißen Trikots?' In der Tat ungewöhnlich, eigentlich wäre lila angesagt. Aber: Nürnberg spielt in schwarzen Trikots, um sich abzuheben haben die Auer Vereinsverantwortlichen sich für weiße Jerseys entschieden.

3. Minute:
Aue versucht gleich zu Beginn, die Spielkontrolle an sich zu reißen. Nürnberg verhält sich noch abwartend.

2. Minute:
Müller mit dem ersten allerdings halbherzigen Torschuss aus halbrechter Position, kein Problem für Keeper Rakovsky.

1. Minute:
Naßkaltes Wetter mit knapp drei Grad ist angesagt, der Rasen ist tief aber bespielbar. Rund 8.500 Zuschauer haben sich eingefunden, um die 1.000 Fans sind aus Nürnberg angereist.

1. Minute:
Schiedsrichter Stieler pfeift die 1. Hälfte an. Aue hat Anstoß.

Nürnberg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Celustka, Mössmer, Hovland und Pinola - defensives Mittelfeld mit Petrak und Polak, offensiv davor Schöpf, auf den Außen Koch und Füllkrug - im Sturm Sylvestr. Im Tor steht Rakovsky. Änderungen: Pinola für Bulthuis.

Aue: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit Klingbeil, Vucur, Fink und Luksik - defensives Mittelfeld mit Benatelli, zentral davor Novikovas und Schönfeld, auf den Außen Müller und Kortzorg - im Sturm Löning. Im Tor steht Männel. Änderungen: keine.

Die Bilanz in der 2. Liga spricht für den Club aus Nürnberg: 0-1-2 Spiele und 3:6 Tore. Die Kapitäne: Klingbeil bei Aue und Polak bei Nürnberg.

Aues Coach Stipic muss auf folgendes Personal verzichten: Hauck (Beckenprellung), Schröder (Muskelfaserriss) und Schulze (Sprunggelenkprobleme). Auf der anderen Seite blickt Club-Trainer Weiler auf folgende Ausfallliste: Evseev (Rückenprobleme). Blum, Gebhart und Mlapa befinden sich im Aufbautraining. Bulthuis sitzt eine Gelb-Rot-Sperre ab.

"Wir wollen in den nächsten Partien an die beiden erfolgreichen letzten Spiele anknüpfen", so Nürnbergs Innenverteidiger Mössmer Kampfansage für die letzten beiden Partien in diesem Jahr heute bei Aue und am kommenden Wochenende im Derby gegen Greuther Fürth. "Wenn wir unseren Ansprüchen gerecht werden wollen, müssen wir natürlich noch etwas drauflegen", fordert er aber auch seine Mannschaftskollegen heraus.

Anders die Situation beim 1. FC Nürnberg: Seit dem Amtsantritt des Club-Trainers Weiler hat der Club drei der letzten vier Partien für sich entschieden und sich damit deutlich von der Abstiegsregion entfernt. Mit 23 Zählern stehen die Franken derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz, die Aufstiegsregion ist sogar nur sieben Punkte entfernt. Mit einem weiteren Dreier würde sich der FCN klar in Richtung oberes Tabellendrittel orientieren.

"Wenn wir so weiterspielen, werden wir nie absteigen", gibt sich Aues Coach Stipic nach dem Punktgewinn gegen Heidenheim optimistisch für die kommenden Aufgaben. "Wir waren Heidenheim spielerisch, kämpferisch und läuferisch überlegen und haben zwei Punkte verschenkt", trauert Aues Sturmass Löning jedoch den vergebenen Chancen und damit dem verschenkten Sieg hinterher. Gegen Nürnberg soll es nun die deutliche Trendwende geben.

Seit sieben Liga-Spielrunden wartet Erzgebirge Aue auf einen Sieg, holte aber nach vier Niederlagen in Folge am letzten Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt. Mit dreizehn Zähler stehen die Sachsen derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel Erzgebirge Aue gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal