Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Bundesliga live: Hertha BSC - 1899 Hoffenheim im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Hertha BSC - Hoffenheim 0:5

21.12.2014, 15:59 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:5

0:2 Salihovic (26.)

0:3 Salihovic (39.)

0:4 Schipplock (74.)

0:5 Rudy (84.)

21.12.2014, 15:30 Uhr
Berlin, Olympiastadion
Zuschauer: 39.604

Das war's vom Spiel Berlin. Jetzt sind wir mit dem Live-Ticker vom Spiel Freiburg gegen Hannover für Sie dabei.

Hertha BSC beendet die Hinserie mit einem Debakel. 0:5 heißt es am Ende gegen Hoffenheim und der Sieg der Gäste geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Hertha BSC konnte in der ersten Hälfte keinen einzigen Torschuss vermelden und auch in Hälfte zwei wurde es nicht besser. Locker und leicht machten die Gäste durch Konter endgültig den Sack zu. Das wird eine ganz ungemütliche Weihnachtsfeier bei der Hertha. Hoffenheim ist hingegen mit nun 26 Zählern und dem zweiten Auswärtssieg der Saison wieder auf Kurs.

90. Minute:
Ohne Nachspielzeit pfeift Sippel die Partie ab.

90. Minute:
gelb Gelb für Änis Ben-Hatira nach Foul an Kim.

89. Minute:
Hoffenheim ist mit nun 26 Zählern durchaus im Soll, das ist heute erst der zweite Auswärtssieg der TSG.

88. Minute:
Ben-Hatira versucht rechts am 16er der Gäste noch einmal was, bleibt aber an Kim hängen.

87. Minute:
Nun ist es absolut still im Stadion. Tausende Fans sind bereits auf dem Heimweg.

86. Minute:
auswechslung David Abraham kommt für Pirmin Schwegler ins Spiel

85. Minute:
auswechslung Kai Herdling kommt für Sejad Salihovic ins Spiel

84. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Rudy trifft zum 5:0 für Hoffenheim! Hertha hat den Ball eigentlich hinten schon geklärt. Dann Niemeyers Faux-Pas gegen Firmino und der bedient Rudy dann im 16er mustergültig. Rudy hat das leere Tor vor sich und hat keine Mühe!

83. Minute:
Hoffenheim mit dem Missverständis zwischen Bicakcic und Keeper Baumann, aber Bicakcic kann den Ball am Ende hinten rausschlagen.

83. Minute:
Oli fragt: "Wer ist jetzt Kapitan bei Hertha?" Wie gesagt, Niemeyer trägt inzwischen die Kapitänsbinde.

82. Minute:
ecke Die Berliner Ecke im Anschluss klären die Gäste per Befreiungsschlag.

82. Minute:
Immerhin so etwas wie eine Halbchance, aber Schieber kommt im Hoffenheimer 16er nach Ben-Hatiras Vorarbeit nicht zum Schuss.

82. Minute:
Hertha-Coach Jos Luhukay sitzt zusammengesunken auf der Bank. Er wirkt fassungslos.

80. Minute:
Beide Teams würden jetzt sicher auch den vorzeitigen Abpfiff akzeptieren, aber noch müssen zehn Minuten gespielt werden.

79. Minute:
Das wird eine ganz unromantsiche Winterpause für die Berliner Hertha. Und die Partie heute war ein Offenbarungseid.

78. Minute:
gelb Stocker trifft Salihovic am Knöchel und sieht ebenfalls Gelb von Sippel.

77. Minute:
auswechslung Sebastian Rudy kommt für Kevin Volland ins Spiel

76. Minute:
Und auch Markus Gisdol wird gleich wechseln, Sebatsian Rudy steht schon bereit.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Hertha BSC hier rund 43 % Ballbesitz und liegt hoffnungslos hinten.

74. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Schipplock erhöht auf 4:0 für Hoffenheim! Hertha verliert den Ball im Vorwärtsgang. Der Konter der Gäste läuft über Schipplock, dann der Doppelpass mit Firmino und am Ende muss Schipplock nur noch den Ball ins leere Tor schieben!

74. Minute:
Hertha BSC hat zumindest nominell drei echte Stürmer auf dem Platz. Wagner und Kalou spielen zentral, auf den Außen Ben-Hatira und Schieber.

73. Minute:
Ronny war in den letzten Minuten nur noch Mitläufer. Niemeyer trägt nun übrigens die Berliner Kapitänsbinde.

72. Minute:
auswechslung Sandro Wagner kommt für Peter Pekarik ins Spiel

72. Minute:
auswechslung Salomon Kalou kommt für Ronny ins Spiel

72. Minute:
Dann versucht's Sejad Salihovic aus gut und gern 38 Metern per Flachschuss und Kraft begräbt den Ball sicher unter sich!

71. Minute:
Hoffenheim ist natürlich nicht mehr an allzu viel Tempo interessiert und spielt hier seinen Stiefel souverän runter.

70. Minute:
Hertha-Coach Jos Luhukay wird gleich Kalou einwechseln. Auch Wagner steht da bereit.

69. Minute:
Guter Konter der Berliner und ein feiner Pass von Ronny links in den Lauf von Pekarik. Doch dessen Hereingabe in den 16er kommt nicht bei Schieber an...

69. Minute:
Ben-Hatira ist einer der wenigen Berliner, die heute halbwegs Normalform zeigen.

68. Minute:
TSG-Keeper Baumann darf auch einmal mitspielen. Sicher nimmt er eine Kopfballverlängerung von Ben-Hatira am eigenen 5er auf.

67. Minute:
Es ist schon erschreckend, wie schwach die Berliner in der Offensive agieren. Ronny hat einen gebrauchten Tag erwischt.

65. Minute:
Diesmal tritt Strobl die Gästeecke, aber erneut kommt kein Hoffenheimer im 16er an das Leder.

65. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

65. Minute:
Hertha BSC machte zu Beginn der zweiten Hälfte zumindest Anstalten, hier noch etwas reißen zu wollen. Aktuell herrscht aber wieder Tristesse pur.

64. Minute:
Stocker mit einem technischen Fehler bei der Ballannahme, es läuft einfach nicht bei den Berlinern.

63. Minute:
Sejad Salihovic mit dem Eckball der Gäste von rechts, aber im 16er kommt kein Mitspieler ran...

62. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

62. Minute:
Die ersten Pfiffe der Berliner Fans sind zu hören als Ronny den Ball im Mittelfeld verliert.

61. Minute:
Vor den Toren tut sich aktuell nichts, die Partie findet rund um den Mittelkreis statt.

60. Minute:
Hosogai hat eine wahrlich blasse Vorstellung gegeben. Stocker soll es nun bei den Gastgebern besser machen.

60. Minute:
auswechslung Valentin Stocker kommt für Hajime Hosogai ins Spiel

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier nur rund 39 % Ballbesitz.

59. Minute:
Hoffenheim nimmt nun wieder verstärkt am Spiel teil und prompt geht bei der Hertha erneut nichts mehr.

58. Minute:
Diesmal kann Kraft den Eckball weit rausfausten, aber der Gegenstoß der Berliner verebbt im Mittelfeld.

57. Minute:
ecke Schweglers Ecke wird von Ronny per Kopf zum nächsten Eckball geklärt.

56. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

56. Minute:
Tradition1900BMG fragt: "Wie macht sich Salihovic in seinem Startelfdebüt seit langer Zeit?" Er war zwei Mal zu sehen und das waren die beiden Strafstöße.

55. Minute:
chance Hertha mit dem schnellen Schulz über links. Der passt stark vors Tor und am zweiten Pfosten schafft es Ben-Hatira nicht, den Ball aus vier Metern ins Tor zu stochern. Er setzt den Ball rechts vorbei!

54. Minute:
Hoffenheim macht jetzt natürlich kaum mehr als nötig. Die Gäste lassen die Hertha kommen.

52. Minute:
Es herrscht einmal etwas Betrieb im Hoffenheimer Strafraum, aber Ronnys Schussversuch aus 15 Metern wird abgeblockt.

51. Minute:
Immerhin, die Berliner versuchen nun ihren Fans noch etwas zu bieten und spielen besser nach vorn.

50. Minute:
Ronny mit der Berliner Ecke von rechts auf den ersten Pfosten, aber der Ball landet nur im Außennetz!

50. Minute:
ecke 1. Eckstoß für Hertha BSC

49. Minute:
Strobl mit dem rüden Foul an Ronny und auch der Hoffenheimer hat Glück. Auch er sieht keine Karte.

49. Minute:
Diesmal steht ein Hoffenheimer abseits und die Berliner können aufbauen.

48. Minute:
ecke Und gleich die nächste Gästeecke hinterher.

48. Minute:
ecke 4. Eckstoß für 1899 Hoffenheim

48. Minute:
Hosogai wandelt auf dünnem Eis. Er hat ja schon Gelb gesehen und hat Glück nach seinem Foul an Schipplock, nicht die Ampelkarte zu sehen.

47. Minute:
Das ist schon etwas verwunderlich, dass Luhukay auch bei diesem Spielstand nicht reagiert und zum Beipsiel Kalou einwechselt.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Sippel hat die zweite Hälfte in Berlin etwas verspätet angepfiffen. Hertha BSC hat nun Anstoß.

Hertha BSC liegt zur Pause mit sage und schreibe 0:3 gegen Hoffenheim hinten. Nach passablem Beginn verloren die Hausherren nach dem Eigentor durch Brooks komplett den Faden und mussten nach zwei Strafstößen noch die Gegentreffer zwei und drei durch Salihovic vom Punkt hinnehmen. Allerdings war der zweite Elfer dabei fragwürdig. Dennoch: Den Berlinern gelingt in der Offensive bislang so gut wie nichts und es muss schon mit dem Teufel zugehen, wenn 1899 Hoffenheim heute nicht drei Punkte einfährt. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Berlin. Hertha BSC liegt mit 0:3 gegen Hoffenheim hinten.

45. Minute:
Schiri Sippel hat nun schon einige Entscheidungen nicht gerade zugunsten der Gastgeber gefällt. Zuvor hätte es Freistoß für die Berliner am 16er geben müssen.

44. Minute:
gelb Herthas Hosogai trifft Firmino mit dem Fuß am Oberkörper und sieht ebenfalls Gelb.

43. Minute:
Hertha BSC wirkt schwer angeschlagen, die Gäste lassen nun Ball und Gegner laufen.

42. Minute:
gelb Firmino springt Pekarik ins Kreuz und sieht die erste Gelbe der Partie!

41. Minute:
Allzu hohe Wetteinsätze sollte man nun nicht mehr auf die Berliner Hertha setzen.

40. Minute:
Bei diesem Elfmeter lag Schiri Sippel allerdings falsch, Beck war schlicht im 16er weggerutscht.

39. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooooooor, Salihovic erhöht auf 3:0 für Hoffenheim! Auch bei seinem zweiten Elfer in diesem Spiel lässt Salihovic Kraft keine Chance und trifft sicher rechts unten!

38. Minute:
elfer Elfmeter Nummer zwei für 1899! Schulz bringt Beck im 16er zu Fall und Sippel zeigt auf den Punkt. Zumindest fragwürdig!

37. Minute:
Die Hertha-Fans haben sich jetzt auf Schiri Sippel eingeschossen, doch der kann bestimmt nichts für den Rückstand.

36. Minute:
ecke Die Ecke der TSG in der Folge bleibt ohne Folgen.

35. Minute:
chance Fast das 3:0 für die Gäste. Hertha bekommt den Ball hinten nicht weg und dann holt Polanski aus fast 30 Metern halbrechts den Hammer raus! Kraft kann den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen über den Querbalken drücken!

35. Minute:
Hoffenehim ist aktuell das bessere Team, da läuft der Ball einfach besser.

34. Minute:
Immerhin. Hertha mit dem Konter. Rechts geht Ben-Hatira, der passt vors Tor, aber da ist nur Baumann, der sicher aufnimmt.

33. Minute:
Hoffenheim drückt auf das 3:0! Schipplock kommt rechts im 16er aus der Drehung zum Schuss, scheitert aber an Kraft, der sich ihm entgegenwirft.

32. Minute:
Die Fans im Olympiastadion geben noch einmal alles und feuern ihre Hertha lautstark an.

31. Minute:
Volland tropft der Ball eher zufällig vor die Füße und der Hoffenheimer schließt sofort aus 23 Metern halbrechts ab - und setzt den Ball zwei Meter rechts vorbei.

31. Minute:
Hoffenheim kann jetz das Spiel auf sich zukommen lassen. Das liegt den konterstarken Gästen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier nur rund 34 % Ballbesitz.

29. Minute:
1899-Coach Markus Gisdol könnte eigentlich zufrieden sein, aber der Gästecoach steht aktuell nur noch.

28. Minute:
Der Doppelschalg der Gäste scheint die Berliner nun zu lähmen, aktuell läuft fast nichts nach vorn.

27. Minute:
Die Führung der Gäste ist nicht unverdient, fällt aber zu diesem Zeitpunkt zu hoch aus.

26. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Salihovic trifft vom Punkt zum 2:0 für Hoffenheim! Eiskalt verlädt Salihovic Kraft und netzt dann sicher fast mittig ein.

24. Minute:
elfer Brooks legt Schipplock im 16er. Elfmeter für Hoffenheim!

24. Minute:
Der Treffer kann der Partie nur gut tun, die Berliner müssen jetzt mehr investieren.

23. Minute:
Tooooooooooooooooooooor, ein Eigentor von Brooks bringt Hoffeheim mit 1:0 in Führung! Volland mit der guten Flanke von links vors Tor, am 5er tropft der Ball noch einmal auf und von Brooks' Bein klatscht das Leder in die Maschen!

23. Minute:
Bislang eine Partie fast ohne Torchancen. Die einzige Mögichkeit hatte bislang Hoffenheim durch Volland.

22. Minute:
Ronny mit dem Berliner Freistoß von rechts in den Hoffenheimer 16er, aber die TSG kann per Kopf klären.

21. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste bringt nichts ein...

21. Minute:
Gefährlich segelt Schweglers Freistoßfanke in den Berliner 16er und wieder verschätzt sich Kraft. Ecke für die Gäste.

20. Minute:
Die Berliner Angriffsbemühungen sind bislang meist nur Stückwerk. Hosogai mit dem Steilpass links ins Nichts...

18. Minute:
Hoffenheim agiert aktuell im Stile einer GHeimmannschaft. Hertha BSC steht recht tief hinten drin.

17. Minute:
Runkel fragt: Wie viele Fans hat Hoffenheim mitgebracht?" Das sind vielleicht 600.

16. Minute:
Das war die erste echte Torchance der Partie und die hatten die Gäste. Auf der anderen Seite landet Ndjengs Flanke nur bei einem Hoffenheimer.

15. Minute:
chance Die Chance für die TSG! Salihovic mit der Ecke von rechts, Hertha-Keeper Kraft verschätzt sich und so bekommt Volland am 5er die Schusschance! Doch der Hoffenheimer trifft nur Brooks auf der Torlinie!

15. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier nur rund 27 % Ballbesitz.

14. Minute:
Optisch haben die Kraichgauer mehr vom Spiel, ohne dabei allerdings Torchancen zu haben.

12. Minute:
Marcel Ndjeng macht weiter. Bislang prägen beide Abwehrreihen das Match.

12. Minute:
Herthas Ndjeng hat etwas von Roberto Firmino mitbekommen und muss behandelt werden.

11. Minute:
Boris fragt: "Wie ist die Stimmung im Stadion?" In der Ostkurve gut, ansonsten das Stadion auch nur mäßig gefüllt.

10. Minute:
Viel Betrieb im Strafraum der Gäste nach Pekariks Freistoßflanke, aber Bicakcic klärt vor Schieber.

10. Minute:
Das ganz große Tempo ist immer noch nicht im Spiel. Eine ausgeglichene Partie bislang.

9. Minute:
Hertha BSC kontert im eigenen Stadion. Rechts geht wieder Ben-Hatira, doch er kommt nicht an Kim vorbei.

7. Minute:
Hoffenheim wirkt sehr konzentriert und leistet sich deutlich weniger Abspielfehler als die Gastgeber.

6. Minute:
Der esrte Abschluss der Partie. Hoffenheims Sven Schipplock knallt das Leder aus 22 Metern haushoch übers Berliner Tor...

5. Minute:
Dann der schnelle Gegenzug der Berliner. Rechts ist Ben-Hatita unterwegs, aber seine Flanke auf Schieber im 16er der Gäste ist zu hoch angesetzt.

5. Minute:
Erster Vorstoß der Gäste. Rechts am 16er geht Volland, der will flanken, bleibt aber hängen.

4. Minute:
1899 Hoffenheim lässt es ruhig angehen und da passt man auch schon mal auf Keeper Baumann zurück. Man will den Berlinern den Zahn ziehen.

3. Minute:
Hertha BSC versucht von Beginn an, das Kommando zu übernehmen und greift die TSG früh an deren 16er an.

2. Minute:
Die Berliner haben ihre Viererkette umgestellt. Kapitän Pekarik spielt heuet links, Ndjeng rechts hinten.

1. Minute:
Trübes Winterwetter in Berlin. Bei aktuell rund 6 Grad ist es stark bewölkt, aber trocken. Es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Peter Sippel hat die Partie in Berlin freigegeben. 1899 Hoffenheim hat Anstoß.

Schiedsrichter Peter Sippel führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

In der letzten Saison kam die Berliner Hertha im eigenen Stadion nicht über ein 1:1 gegen Hoffenheim hinaus, siegten aber in der Hinrunde in der Sinsheimer Arena mit 3:2.

Markus Gisdol bringt drei Neue im Vergleich zum Leverkusen-Spiel. Polanski, Salihovic und Schipplock kommen für Rudy, Elyounoussi und Stürmer Szalai.

Bei den Berlinern muss Per Skjelbred erneut passen, wie auch Beerens, der sich in Frankfurt schwer am Sprunggelenk verletzt hat. Ndjeng ersetzt ihn rechts im Mittelfeld.

Doch insbesondere auswärts enttäuschte die TSG zuletzt regelmäßig. Das Team von 1899-Coach Markus Gisdol verlor die letzten drei Auswärtsspiele in Folge (1:8 Tore). Überhaupt hat es für Hoffenheim bislang erst zu einem Dreier auf des Gegners Platz gereicht (Ende September beim 2:0 in Stuttgart).

Die Formkurve der TSG 1899 Hoffenheim zeigt in den letzten Wochen nach unten. Fünf der letzten sieben Ligaspiele verlor das Team von Coach Markus Gisdol. Zum Jahresabschluss soll da natürlich noch einmal ein Erfolgserlebnis in Form von Punkten aus Berlin her. Zudem würde die TSG im Falle eines Siegs im Olympiastadion wieder Kontakt zu den internationalen Startplätzen aufnehmen.

Heute wollen es die Berliner im letzten Spiel des Jahres noch einmal wissen und sich mit einem Dreier gegen Hoffenheim von den eigenen Fans in die Winterpause verbschieden. Luhukay hat die 20-Punktegrenze als Ziel ausgebeben, bei aktuell 18 Zählern müssen die Herthaner heute schon gewinnen, um die Vorgaben des Trainers noch zu erreichen.

Wie hat die Berliner Hertha das unglaubliche 4:4 von Frankfurt verdaut? Das Remis bei der Eintracht fühlte sich für die Truppe von Jos Luhuaky nach einer 3:0-Führung wie eine Niederlage an und so war der Hertha-Coach in den letzten Tagen eher als Psychologe gefragt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Hertha BSC gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal