Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Werder Bremen - Hertha BSC: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen - Hertha BSC 2:0

01.02.2015, 14:19 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 di Santo (43.)

2:0 di Santo (69.)

01.02.2015, 15:30 Uhr
Bremen, Weser-Stadion
Zuschauer: 40.000

90. Minute:
Das war's vom Spiel Bremen. Jetzt sind wir mit dem Live-Ticker vom Spiel Augsburg gegen Hoffenheim für Sie dabei.

90. Minute:
Werder Bremen feiert einen gelungenen Start in die Rückrunde und schlägt Hertha BSC mit 2:0. Der Bremer Sieg geht völlig in Ordnung, war das Team von Coach Skripnik über weite Strecken das aktivere und deutlich torgefährliche Team. Mann des Spiels war Doppeltorschütze di Santo, der neben Neuzugang Vestergaard zu den Besten im Bremer Dress gehörte. Werder macht mit dem Dreier einen Satz auf Platz 12 in der Tabelle! Hertha BSC enttäuschte hingegen, konnte sich im zweiten Abschnitt keine echte Chance erarbeiten und sackt in der Tabelle auf Platz 15 ab.

90. Minute:
Und dann ist nach zwei Minuten Nachspielzeit Schluss, Werder schlägt Hertha BSC mit 2:0!

90. Minute:
Wir sind bereits in der Nachspielzeit.

89. Minute:
chance Auf der anderen Seite versuicht es Kroos mit einem weiten Heber gegen Kraft aus 38 Metern, doch er verfehlt den Kasten knapp und setzt den Ball links daneben.

88. Minute:
Immerhin. Werder-Keeper Wolf muss nach einer Flanke von links gegen Wagner alles riskieren und verhindert die Chance für die Berliner.

88. Minute:
auswechslung Felix Kroos kommt für Zlatko Junuzovic ins Spiel

88. Minute:
chance Stark bedient Aycicek Selke links im 16er und der scheitert aus spitzem Winkel am guten Kraft!

86. Minute:
Hertha BSC ergibt sich nun in die Niederlage und kommt überhaupt nicht mehr zu eigenen Aktionen.

85. Minute:
Wenn hier noch ein Tor fällt, dann für Werder. Der eben eingewechselte Aycicek hat noch Lust auf mehr.

84. Minute:
Werder kann den Ball lange in den eigenen Reihen halten. Die Luft ist raus.

82. Minute:
Werder Bremen schaukelt jetzt diesen Heimdreier locker nach Hause. Da brennt nichts mehr an.

81. Minute:
Ndjeng mit der Ecke der Gäste von rechts, im 16er ist Hegeler mit dabei, aber er kommt nicht zum Schuss.

81. Minute:
ecke Jeder Bremer Ballgewinn wird jetzt mit Applaus bedacht. Aber es gibt zunächst die Ecke für die Gäste.

80. Minute:
Immer wieder scheitert Hertha an sich selbst. Hertha hat die Konterchance, aber Ndjengs Pass rechts in den Rücken von Hegeler nimmt jedes Tempo raus.

79. Minute:
Standing Ovations für den Doppeltorschützen di Santo, der der Mann des Spiels neben Vestergaard war.

78. Minute:
auswechslung Levent Aycicek kommt für Franco di Santo ins Spiel

78. Minute:
Hämischger Applaus der Bremer Fans als Herthas Hegeler den Ball ohne Not ins Seitenaus passt.

77. Minute:
Die Fans im Weserstadion sind in bester Laune, ihr Team hat in dieser Form mit dem Abstiegskampf nichts zu tun.

76. Minute:
Werder will den dritten Treffer. Viel Druck der Gastgeber aktuell, aber Junuzovic' Heber auf Selke am 16er kommt nicht an.

75. Minute:
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Bislang hat Werder Bremen hier rund 54 % Ballbesitz und führt verdient.

74. Minute:
In der Live-Tabelle steht Werder aktuell auf Platz 12! Hertha BSC sackt auf Rang 15 ab.

73. Minute:
Hertha BSC versucht's noch einmal. Aber erneut ist die Fahne rechts oben, Schieber steht im Abseits.

71. Minute:
Werder belohnt sich fütr seine gute Vorstellung, Hertha wirkt schon jetzt auf der Verliererstraße.

70. Minute:
auswechslung Sandro Wagner kommt für Ronny ins Spiel

69. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, di Santo erhöht auf 2:0 für Werder! Selke am 16er mit dem Auge rechts für Fritz. Der flankt gut in den Rücken der Abwehr und am zweiten Pfosten trifft di Santo per Seitfallzieher! Gegen Krafts Laufrichtung setzt er von links aus 8 Metern den Ball rechts ins Tor!

68. Minute:
Im Gegenteil, die einzigen Torchancne hat aktuell Werder. Hertha bekommt den ball nicht razus und Bargfrede verzieht aus 17 Metern nur knapp!

68. Minute:
Werder führt hier weiterhin verdient, von den Berlinern kommt einfach zu wenig nach vorn.

67. Minute:
Werder mit dem Freistoß von Zlatko Junuzovic von links vors Tor. Im 16er ist viel Betrieb, aber die Gäste können sich zunächst befreien.

66. Minute:
Fritz hatte ja seinen Stammplatz an den Neuling Öztunali verloren. Nun darf er doch noch ran.

66. Minute:
auswechslung Clemens Fritz kommt für Levin Öztunali ins Spiel

65. Minute:
Werder mit der Konterchance, Vestergaard verliert den Ball im Vorwärtsgang, aber auch Herthas Gegenstoß endet mit einer Abseitsstellung von Schieber am 16er.

64. Minute:
Matze fragt: "Lässt Hertha überhaupt erkennen, hier noch was zu reißen?" Nur in Ansätzen, weiterhin warten die mitgereisten Fans noch auf den ersten Torschuss der Berliner in Hälfte zwei.

63. Minute:
Guter Vorstoß der Gäsre über rechts mit Pekarik. Dessen Flanke kommt halbhoch und Stocker im 16er nicht ran. Werder klärt.

62. Minute:
Die Partie hängt ein wenig durch, das kann aktuell nur den Bremern gefallen.

61. Minute:
gelb Junuzovic mit dem gestreckten Bein in Ball und Gegner Hegeler und der Bremer sieht Gelb! Das war seine 5., damit fehlt er am Mittwoch in Sinsheim.

61. Minute:
Immer noch warten die Berliner in der zweiten Hälfte auf eine echte Torchance.

60. Minute:
Eine Viertelstunde ist im zweiten Durchgang gespielt. Bislang hat Werder Bremen hier rund 55 % Ballbesitz.

59. Minute:
Gefährlich hebt di Santo den Ball in den Berliner 16er, aber dort kommt dann Bartels nicht mehr entscheidend ran und Kraft packt zu.

58. Minute:
Viele Aktionen im Mittelfeld aktuell, die Schlussmänner drohen kalt zu werden.

57. Minute:
Öztunali will links gegen Pekarik die Ecke herausholen, bekommt sie aber nicht.

56. Minute:
Das Spiel der Berliner wirkt weiterhin etwas behäbig, so hat Werder kaum Mühe, das Spiel zu kontrollieren.

55. Minute:
gelb Sternberg steigt Pekarik auf den Fuß und Brych zückt erneut Gelb!

53. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

53. Minute:
Die Ecke im Anschluss von Junuzovic kommt zwar auf Vestergaard, der bekommt den Ball aber nicht aufs Tor...

52. Minute:
chance Dann der Konter der Gastgeber! Junuzovic wird spät angegriffen und der Bremer zieht aus 19 Metern zentral ab, aber genau auf Kraft, der zur Ecke abwehrt!

52. Minute:
Werder kann aktuell in Lauerstellung gehen und auf Konter warten. Hertha wirkt bislang nicht allzu torgefährlich.

51. Minute:
Ronny mit der scharfen Freistoßflanke von rechts. Doch der Ball landet nur in den Armen von Bremens Keeper Wolf...

50. Minute:
Ronnys Ecke von links klärt der lange Selke im Bremer 16er. Doch die Berliner setzen nach und erobern die Kugel.

49. Minute:
ecke Pekariks Flanke erzwingt eine Gästeecke.

49. Minute:
Die Gäste versuchen zumindest etwas mehr für die Offensive zu machen, aber das sind nur Ansätze bislang.

48. Minute:
gelb Johannes van den Bergh mit seiner ersten Aktion. Ein Foul gegen Gebre Selassie bringt ihm früh Gelb ein.

48. Minute:
WerderFan1991 fragt: "Welcher Spieler ist bisher am stärksten auf dem Platz bzw. welcher Spieler ist am präsentesten?" Vestergaard spielt ein bärenstarkes Debüt.

47. Minute:
Bei herthas Peter Niemeyer besteht der Verdacht auf Gehirnerschütterung. Schulz musste wohl aus taktischen Gründen runter.

46. Minute:
Werder macht unverändert weiter.

46. Minute:
auswechslung Johannes van den Bergh kommt für Nico Schulz ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Marcel Ndjeng kommt für Peter Niemeyer ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Brych hat die zweite Hälfte in Bremen angepfiffen. Hertha BSC hat nun Anstoß.

Werder Bremen wird mit viel Applaus von den eigenen Fans in die Pause begleitet. Die 1:0-Führung der Gastgeber geht völlig in Ordnung, Werder ist deutlich aktiver und wirkt insgesamt entschlossener im Spiel nach vorn. Hertha versucht mit Kontern zum Erfolg zu kommen, verheddert sich dabei aber meist schon vorm Bremer Strafraum. Gleich geht's weiter - dran bleiben.

45. Minute:
schiri Und dann pfeift Brych zur Pause, Werder führt mit 1:0 gegen Hertha.

45. Minute:
Es werden 60 Sekunden Nachspielzeit in Hälfte eins angezeigt.

44. Minute:
Der Treffer hätte für Werder zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Die Führung ist zudem hochverdient.

43. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, di Santo markiert für Werder das 1:0! Werder kontert im eigenen Stadion. Gebre Selassie bedient rechts di Santo und der setzt den Ball aus spitzem Winkel von rechts links oben ins Tor. Kraft ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern!

42. Minute:
Hertha fängt die Ecke der Bremer ab, vorn am 16er hat Schulz die Schusschance, aber er braucht abermals zu lang und wieder ist die Chance vertan.

41. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

41. Minute:
chance Und wieder hat Philipp Bargfrede aus der zweiten Reihe freie Schussbahn! Er zieht hart ab und Kraft zeigt eine feine Flugeinlage und boxt den Ball zur Ecke weg!

40. Minute:
Weiterhin ist eine umkämpfte Partie, wobei allrdings meist alles noch im Rahmen bleibt.

39. Minute:
gelb Und die nächste Gelbe. Diesmal sieht sie Herthas Hegeler nachs einem Foul von hinten an Junuzovic im Halbfeld.

37. Minute:
gelb Galvez senst Herthas Schulz auf der Außenbahn weg und hat Glück, dafür nur Gelb zu sehen. Da war auch Rot möglich!

37. Minute:
ecke Die Bremer Ecke im Anschluss verpufft....

36. Minute:
Janek Sternberg bedient Werders Öztunali. Der schließt sofort ab und von Lustenbergers Bein prallt der Ball im 16er zur Ecke ins Aus. Das war knapp!

35. Minute:
Bremen umkreist den Berliner 16er. Aber noch kommen die Gastgeber nicht zum Abschluss. Schulz nimmt di Santo den Ball ab.

33. Minute:
Werder tritt hier weiter sehr selbstbewusst auf. Selke spult unheimlich viele Kilometer ab.

32. Minute:
Werder erhöht noch einmal den Druck und schnürt die Berliner in deren Hälfte ein.

31. Minute:
gelb Niemeyer mit dem Trikot-Zupfer gegen Bartels und auch der Herthaner sieht nun Gelb.

31. Minute:
Hegeler und Stocker wechseln bei der Hertha immer wieder die Flügel. Hegeler ist aktuell links zu finden.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Werder Bremen hier starke 66 % Ballbesitz.

29. Minute:
Dann der Konter der Gäste. Links geht Schulz und bedient Stocker, aber im 16er klärt erneut Galvez für Werder gegen Schieber.

27. Minute:
Die Gäste aus Berlin werden etwas aktiver. Ronny behauptet gegen zwei Bremer den Ball, aber dann verliert Schieber am 16er das Spielgerät.

26. Minute:
Hertha müht sich durchs Mittelfeld. Vestergaard blockt zunächst Stocker und kurz darauf steht der Berliner auch noch im Abseits.

25. Minute:
Es geht zur Sache und Herthas Niemeyer hat Glück nach seinem Foul an Bartels nicht Gelb zu sehen.

24. Minute:
Bremer fragt: "Ist Vestergaard ausgeliehen oder fest verpflichtet worden?" Fix, er hat einen Vertrag bis 2018 bei Werder bekommen.

23. Minute:
ecke Die Werder-Ecke im Anschluss bleibt ohne Folgen für die Berliner.

22. Minute:
chance Und wieder Bremen. Selke tankt sich links gegen Lustenberger durch und prüft Kraft aus 20 Metern per Aufsetzer! Der Hertha-Keeper bekommt gerade noch die Finger an den Ball und wehrt zur Ecke ab!

21. Minute:
Letzte Ermahnung von Brych für Herthas Stocker, der Galvez gelegt hat.

19. Minute:
chance Weiterhin eine muntere, temporeiche Partie in Bremen. Philipp Bargfrede mit dem Abschluss aus 22 Metern halbrechts und die Gäste haben Glück. Das Leder troppft einen halben Meter links neben dem Pfosten ins Toraus!

18. Minute:
ecke Immer wieder kommt Werder über seine starke rechte Seite. Galvez holt gegen Schulz eine Ecke der Gastgeber heraus.

17. Minute:
Ronny mit der Berliner Ecke, Werder wehrt zunächst ab und dann nimmt Stocker den Ball aus 24 Metern volley - aber rund 5 Meter drüber.

16. Minute:
ecke 1. Eckstoß für Hertha BSC

16. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Werder Bremen hier satte 66 % Ballbesitz.

15. Minute:
Guter Angriff der Bremer, Bartels mit der Flanke von rechts, aber im 16er kann Hertha mit Langkamp klären. Gebre Selassie hatte den Angriff gut eingeleitet.

14. Minute:
Hanseate fragt: "Warum sitzt Fritz bei Bremen nur auf der Bank?" Da Skripnik Neuzugang Öztunali gebracht hat, war für Fritz offenbar kein Platz mehr.

13. Minute:
gelb Selke mit dem Foul im Mittelfeld gegen Schulz und der Bremer sieht die erste Gelbe der Partie.

12. Minute:
Niemeyers Platzwunde ist endlich getaped und die Berliner sind nun wieder komplett.

11. Minute:
Inzwischen ist das eine muntere Bundesliga-Partie mit leichten Vorteilen für Werder.

10. Minute:
Die Gäste erstmals mit Tempo. Stocker leitet ein, aber im 16er macht es dann Schulz zu kompliziert und der Ball ist wieder weg.

9. Minute:
chance Die nächste Chance der Bremer. Gebre Selassies Flanke bringt Selke per Kopf in Richtung Tor, aber zu unplatziert und Kraft kann sicher parieren!

8. Minute:
Niemeyer muss nun doch noch einmal am Kopf behandelt werden. Die Gäste also weiterhin nur zu zehnt.

8. Minute:
Der erste Vorstoß der Gäste, aber Hegelers Hereingabe von rechts ist eine sichere Beute für Wolf.

8. Minute:
Hertha BSC ist wieder komplett, Peter Niemeyer kann weiter machen.

6. Minute:
chance Was für ein Pfund! Werders Jannik Vestergaard geht durchs Mittelfeld, wird nicht angegriffen und knallt dann die Kugel aus 25 Metern nur knapp drüber!

6. Minute:
Herthas Niemeyer muss behandelt werden, er hat eine Platzwunde am Kopf. Die Gäste aktuell also in Unterzahl.

5. Minute:
Zlatko Junuzovic mit der Bremer Ecke, aber Niemeyer hechtet per Kopf in den Ball und klärt für die Gäste.

5. Minute:
ecke Bartels holt links die erste Ecke heraus.

4. Minute:
Werder ist bemüht, das Spiel in den Griff zu bekommen. Hertha BSC ist zunächst einmal um defensive Ordnung bemüht.

3. Minute:
Offenbar spielt Werder-Neuzugang Öztunali heute gleich auf der Zehner-Position. Das ist mutig von Skripnik.

2. Minute:
Allerbeste Stimmung im Weserstadion, die Werder-Fans haben in der Winterpause neuen Mut im Abstiegskampf geschöpft.

1. Minute:
Ungemütliches Winterwetter in Bremen. Bei rund 2 Grad über Null ist es stark bewölkt, aber aktuell trocken.

1. Minute:
Es geht los! Referee Felix Brych hat die Partie im Weserstadion freigegeben. Werder Bremen hat Anstoß.

Zunächst gibt es auch heute die Gedenkminute für den kürzlich verstorbenen Junior Malanda.

Schiedsrichter Felix Brych führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Für das in der Hinrunde oft ideenlos wirkendene Offensivspiel der Berliner ist also weiterhin der Brasilianer Ronny zuständig. Hertha-Trainer Jos Luhukay sieht sein Team trotz der Ausfälle von Per Skjelbred (Grippe) dem gelbgesperrten Hajime Hosogai, Änis Ben-Hatira (Zehenverletzung), Salomon Kalou (Afrika-Cup) sowie der Langzeitverletzten Alex Baumjohann und Tolga Cigerci gut gerüstet für die Rückrunde. "Wir haben extrem intensiv gearbeitet. Aber das wird kein normales Spiel, es wird ein Spiel mit sehr viel Kampf und sehr viel Einsatz."

Die Berliner Hertha hat sich trotz des 0:5-Debakels zum Abschluss der Hinrunde gegen Hoffenheim auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Die Hoffnungen der Hauptstädter auf Besserung im Abwehrbereich ruhen auf den beiden wieder genesenen Defensivkräften Fabian Lustenberger und Sebastian Langkamp. Beide haben ihre Verletzungen auskuriert, die komplette Vorbereitung mitgemacht und stehen heute in der Berliner Startelf.

"Am Anfang zu punkten ist enorm wichtig. Wir haben die Kraft dafür. Und wir sind in der Vorbereitung im Trainingslager eine noch geschlossenere Einheit geworden, haben gute Ergebnisse erzielt und viel Selbstvertrauen getankt?, geht Viktor Skripnik optimistisch ins Match.

Der Schwerpunkt des Wintertrainingslagers lag beim beim Team von Coach Viktor Skripnik klar auf der Abwehrarbeit. Der langen Däne Vestergaard bekam von seinem trainer sogleich eine Einsatzgarantie in de Innenverteidigung an der Seite von Galvaz. Im Sturm sollen Bremens Sturm-Riesen Di Santo (1,93m) und Selke (1,92m) für die nötigen Treffer sorgen.

So verwundert es nicht, dass Werder in der Winterpause noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen hat und mit Innenverteidiger Jannik Vestergaard (kam aus Hoffenheim), Mittelfeldspieler Levin Öztunali (Leverkusen) und den Torwärten Michael Zetterer (Unterhaching) und Koen Casteels (Hoffenheim) gleich vier Neue verpflichtete. Im Gegenzug haben Obraniak, Petersen, Elia und Strebinger den Verein verlassen.

Mit dem Heimspiel gegen Hertha BSC steigt heute nun auch Werder Bremen in die Rückrunde ein. Es ist das Duell der Schießbuden der Liga, Werder stellte in der Hinrunde mit 39 Gegentreffern die schlechteste Abwehr der Liga, Hertha zeigte sich mit 35 Gegentoren nur unwesentlich stabiler.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Werder Bremen gegen Hertha BSC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal