Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 1:1 - die Partie zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Frankfurt - Wolfsburg 1:1

04.02.2015, 07:08 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Aigner (58.)

1:1 de Bruyne (88.)

03.02.2015, 20:00 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 34.400

Das war es hier vom Live-Ticker! Am kommenden Mittwoch geht es ab 19.45 Uhr mit dem 19. Spieltag der Bundesliga weiter...

Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden nach intensiven neunzig Minuten, das für die Gäste durch das späte Ausgleichstor von de Bruyne eher als glücklich zu werten ist. War der erste Abschnitt noch ausgeglichen, gingen die Frankfurter dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdient in Führung. Taktisch diszipliniert agierten die Hausherren und waren dem Dreier sehr nahe, ein heller Moment im ansonsten lahmen Wolfsburger Offensivspiel führte dann noch zum Ausgleich kurz vor Schluss.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Perl pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Russ fällt de Bruyne am Mittelkreis - Gelb!

90. Minute:
gelb Gelb für Marco Russ

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

89. Minute:
Schlagartig ist es ruhig geworden in der Commerzbank-Arena, damit hat wohl kein SGE-Fans noch gerechnet.

88. Minute:
tor Toooooooooooooor!!! Der 1:1-Ausgleich durch de Bruyne! Schäfer überläuft links Kinsombi, der präzise an den Elfmeterpunkt passt. De Bruyne steht völlig frei und schiebt locker ein.

87. Minute:
Konter Eintracht mit Meier, der allein auf weiter Flur ist, aber wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen wird.

85. Minute:
Fünf Minuten noch! Wolfsburg findet weiterhin keine Mittel, um die Frankfurter Abwehr zu durchbrechen.

84. Minute:
Rodriguez tritt nun die Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, ein Frankfurter klärt per Kopf.

82. Minute:
Egal was die Wölfe machen, die Eintracht hat immer eine entsprechende Antwort parat.

81. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird verkündet: 34.400!

80. Minute:
Noch zehn Minuten! Frankfurts Defensive agiert geschickt und lässt kaum etwas zu.

79. Minute:
Wolfsburg ist bemüht, kann sein Konterspiel aber nicht aufziehen. Vor allem de Bruyne kann an die Spitzenleistung vom Bayern-Spiel nicht anknüpfen.

78. Minute:
chance Meier passt von rechts scharf in die Mitte, Inui verpasst nur um Millimeter. Vieirinha klärt dann final.

77. Minute:
Kinsombi ist wieder dabei, Frankfurt damit wieder in voller Mannschaftsstärke.

76. Minute:
Die Ecke von links durch Rodriguez versucht Naldo per Kopf abzuschließen, trifft aber nicht richtig.

75. Minute:
Kinsombi hat Krämpfe, wird an der Seitenlinie behandelt, die Gastgeber agieren erst einmal in Unterzahl weiter.

75. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

74. Minute:
auswechslung Marcel Schäfer kommt für Maximilian Arnold ins Spiel

74. Minute:
auswechslung Nicklas Bendtner kommt für Bas Dost ins Spiel

73. Minute:
Wolfsburg wird personell reagieren: Schäfer und Bendtner stehen an der Seitenlinie bereit.

73. Minute:
De Bruyne führt den Freistoß aus dem linken Halbfeld selber aus...direkt in die Arme von Trapp.

72. Minute:
Hasebe kassiert die Gelbe Karte nach Foulspiel an de Bruyne.

72. Minute:
gelb Gelb für Makoto Hasebe

70. Minute:
Zwanzig Minuten verbleiben noch! Die Spannung steigt, Wolfsburg versucht, das Spiel an sich zu reißen.

69. Minute:
Erster Wechsel bei Frankfurt: Stendera geht raus, Anderson sortiert sich in der Innenverteidigung ein. Russ rückt ins defensive Mittelfeld vor.

69. Minute:
auswechslung Anderson kommt für Marc Stendera ins Spiel

68. Minute:
Frankfurt ist wieder am Zuge: Meier und Inui bekommen den Ball jedoch nicht richtig unter Kontrolle für einen guten Abschluss.

67. Minute:
chance So schnell kann es aber gehen, Wolfsburg hat den Ausgleich auf dem Kopf: Rodriguez flankt von links präzise an den Fünfer, Dost schraubt sich hoch und köpft nur um Zentimeter übers Gebälk. War mehr drin!

66. Minute:
Aigner zieht aus der Distanz ab, Benaglio ist schnell unten und hält den Ball fest.

65. Minute:
Und die Frankfurter drücken weiter auf die Tube, die Gastgeber suchen die Entscheidung...

64. Minute:
chance Fast das 2:0! Russ marschiert übers ganze Feld, spielt zwei Doppelpässe mit Seferovic und schließt aus dreizehn Metern selber ab. Rodriguez rettet auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper und verhindert den Einschlag.

63. Minute:
Die SGE gibt nun klar den Ton an, Wolfsburg scheint der Rückstand ein wenig nervös gemacht zu haben.

62. Minute:
Aigner passt von rechts an den 16er, Inui haut direkt drauf, verzieht aber völlig.

61. Minute:
Tobi fragt: 'weiß man warum Perisic in der Kabine geblieben ist?' Scheint ein taktischer Wechsel zu sein, von einer Verletzung war nichts zu vernehmen und schlecht hat er auch nicht gespielt.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Wie werden die Wölfe reagieren?

59. Minute:
Die Führung ist nicht unverdient, Frankfurt agiert im zweiten Abschnitt mit mehr Leidenschaft.

58. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Frankfurt durch Aigner! Klasse Solo von Inui über halblinks, der Japaner lässt drei Mann stehen und passt tödlich in den rechten Strafraum. Aigner hat freie Schussbahn, sein Flachschuss schlägt unhaltbar im langen Eck ein.

56. Minute:
Plötzlich ist wieder mehr Tempo im Match, beide Teams suchen den Weg nach vorne.

55. Minute:
Russ mit dem Solo übers halbe Feld, sein Pass landet rechts bei Aigner, dessen Hereingabe ist dann leichte Beute für Wolfsburgs Abwehr.

54. Minute:
De Bruyne mit einer schwachen Freistoßflanke von links - bis dato heute nicht das Spiel des belgischen Superstars.

53. Minute:
Seferovic fasst sich ein Herz und zieht aus 20 Metern ab, der Ball rutscht ihm leicht über den Schlappen und geht deutlich ins Toraus.

52. Minute:
Aber schnell hält Wolfsburg im Mittelfeld wieder dagegen, die Teams neutralisieren sich derzeit.

50. Minute:
Frankfurt ist wie im ersten Abschnitt zu Beginn das aggressivere Team, Wolfsburg wartet erst einmal ab.

49. Minute:
Rodriguez langt gegen Aigner ordentlich zu, Schiri Perl zückt umgehend den Gelben Karton.

49. Minute:
gelb Gelb für Ricardo Rodríguez

49. Minute:
De Bruyne mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld, Frankfurts Abwehr ist auf dem Posten und klärt.

48. Minute:
Meier wird auf die Reise geschickt nach Pass von Aigner, aber auch hier geht die Fahne zu Recht hoch - Abseits!

46. Minute:
Frankfurt ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Erster Wechsel bei den Gästen: Perisic bleibt in der Kabine, Hunt kommt als zweiter Stürmer neben Dost ins Spiel.

46. Minute:
auswechslung Aaron Hunt kommt für Ivan Perisic ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Perl pfeift die 2. Halbzeit an. Frankfurt hat Anstoß.

Eintracht Frankfurt und VfL Wolfsburg gehen mit einem verdienten torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach spielerisch durchwachsenen ersten 45 Minuten. Frankfurt erwischte zunächst den besseren Start, nennenswerte Strafraumszenen stellten sich aber nicht ein. Nach zehn Minuten hielten die Wolfsburger dagegen, es entwickelte sich eine intensiv geführte Partie mit ausgeglichenem Ballbesitz und wenigen Torchancen, allerdings mit einem kleinem Plus für die Gäste. Hier ist noch Luft nach oben ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Perl pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

44. Minute:
Caligiuri setzt sich halbechts gegen Oczipka durch, legt sich die Kugel dann aber zu weit vor. Trapp schnappt sich das Spielgerät.

43. Minute:
Vieirinha spielt den Steilpass in den rechten Strafraum, de Bruyne zieht einfach mal ab, den Flachschuss nimmt Frankfurts Keeper Trapp sicher auf.

42. Minute:
Die Pause naht in großen Schritten, das große Spektakel war es bisher nicht, einige Chancen gab es dennoch zu bewundern.

40. Minute:
Tom fragt: 'Ist es eine faire partie?' Absolut, die Akteure haben sich im Griff, Schiri Perl hat wenig zu tun. Nur Gustavo hat sich zu Recht nach grobem Foulspiel eine Gelbe Karte geleistet.

39. Minute:
De Bruyne tritt den Eckball von rechts an den ersten Pfosten, Hasebe ist erneut per Kopf zur Stelle und klärt.

38. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

37. Minute:
Schöne Szene der Eintracht: Kinsombi mit der butterweichen Flanke aus dem rechten Halbfeld in die Spitze zu Meier, der pflückt die Kugel mit der Brust runter, zimmert das Leder aus sieben Metern dann aber übers Tor. Hätte eh nicht gezählt, zuvor kam der Abseitspfiff.

36. Minute:
Martin fragt: 'Wie spielt de Bruyne?' De Bruyne ist noch nicht richtig in der Partie, die Laufwege stimmen zum Teil nicht, schon dreimal im Abseits gewesen.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

34. Minute:
Inui setzt sich am gegnerischen Strafraum durch, sein finaler Pass zu Aigner wird dann in höchster Not von Knoche abgefangen. Ein eigener Abschluss wäre vielleicht die bessere Wahl gewesen.

34. Minute:
Im Moment ist wieder Leerlauf, die Mannschaften halten sich im Mittelfeld auf und neutralisieren sich dort.

32. Minute:
De Bruyne ist wieder einen Tick zu früh gestartet nach Pass von Rodriguez, die Fahne geht hoch - Abseits!

31. Minute:
Ralf fragt: 'Wie macht sich Dost?' Ein Volleyschuss steht bisher auf seinem Konto, das war es.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Frankfurt ist nun wieder aggressiver im Zweikampf, die Partie gewinnt zudem an Tempo.

30. Minute:
Auch Wolfsburg kann eine weitere Eckballchance nicht nutzen.

30. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

29. Minute:
Frankfurts erste Ecke hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

28. Minute:
Gustavo sieht nach einer Grätsche gegen Hasebe im Nachgang den Gelben Karton.

28. Minute:
gelb Gelb für Luiz Gustavo

28. Minute:
chance Riesenchance nun auch für die SGE: Meier ist halbrechts auf und davon, seinen Schuss aus 14 Metern pariert Benaglio glänzend.

27. Minute:
Stendera mit einer gefährlichen Freistoßflanke, Benaglio sieht nicht gut aus und greift daneben, doch der Ball geht ins Toraus.

26. Minute:
firefighter112 fragt: 'Welche Mannschaft ist momentan einen Tick näher am ersten Tor?' Wolfsburg hat deutlich mehr Zug zum Tor und mit Perisics Schuss auch eine Riesenchance.

25. Minute:
ecke Die folgende Ecke bringt dann nichts ein.

24. Minute:
chance Fast die Führung für die Wölfe: De Bruyne passt präzise von rechts zurück an den 16er, Perisic hat freie Schussbahn, Zambrano wirft sich dann in höchster Not dazwischen und verhindert den Einschlag.

22. Minute:
Wolfsburg kommt immer besser ins Spiel, Frankfurt hat sich ziemlich in die eigene Hälfte zurückgezogen.

21. Minute:
chance Gustavo flankt aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, Dost steht frei und nimmt das Leder volley, die Kugel geht einen Meter am langen Pfosten vorbei.

19. Minute:
De Bruyne mit dem ersten Torschuss vom 16er, doch sein Flachschuss geht deutlich rechts am Kasten der Frankfurter vorbei.

18. Minute:
Aigner mit der Flanke aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, Aigner steht richtig, rutscht dann beim Kopfballversuch aber weg.

17. Minute:
Seferovic und Kinsombi probieren es im Doppelpack über die rechte Außenbahn, scheitern aber an Rodriguez.

16. Minute:
Noch hat Frankfurt mit 57% mehr Ballbesitz, doch Wolfsburg wird stärker.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Beide Mannschaften führen ein intensives Duell vor allem im Mittelfeld, nennenswerte Strafraumszenen lassen weiter auf sich warten.

14. Minute:
Vieirinha setzt sich auf der rechten Seite durch und geht bis zur Grundlinie, seine Flanke klärt Zambrano sicher.

13. Minute:
Diesmal läuft Dost ebenfalls klar ins Abseits, es mangelt noch an der Feinabstimmung bei den Gästen.

12. Minute:
Arnold passt rechts raus in den freien Raum, Caligiuri ist gestartet, jedoch einen Tick zu früh - Abseits!

10. Minute:
Richtig Feuer ist in der Partie noch nicht drin, der geneigte Zuschauer wartet weiterhin auf die erste Torchance.

9. Minute:
Aigner wird rechts von Kinsombi auf die Reise geschickt, Rodriguez läuft den Frankfurter gekonnt ab und schnappt sich die Kugel souverän.

9. Minute:
Rodriguez tritt die erste Gäste-Ecke von links an den ersten Pfosten, Hasebe klärt per Kopf.

8. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

8. Minute:
Frankfurts Offensivdrang ist erst einmal vorbei, die Wölfe haben sich auf den Gegner eingestellt und halten im Mittelfeld gut dagegen.

7. Minute:
Inui ist auf und davon, wird dann aber von Naldo erfolgreich gestellt, sein Pass in die Mitte verkümmert.

6. Minute:
Wolfsburg mit der ersten Offensivaktion, letztlich wird de Bruyne wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen.

5. Minute:
Stendera mit der Freistoßhereingabe aus dem Mittelfeld...in die Arme von Benaglio.

4. Minute:
Viel geht bei Frankfurt über links, Inui läuft an Vieirinha vorbei, seine Flanke ist aber von schlechter Güte.

3. Minute:
Trotz des mäßigen Zuschauerzuspruchs ist die Stimmung klasse, hier könnte heute eine Menge gehen.

2. Minute:
Frankfurt geht gleich zu Beginn aggressiv zu Werke, macht ordentlich Druck. Diesmal kommt Meier zum Kopfball, doch nicht entscheidend genug, um Benaglio in Verlegenheit zu bringen.

1. Minute:
Oczipka mit der ersten Flanke von links in die Strafraummitte, Meier schraubt sich hoch, doch Naldo ist vorher am Ball und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.

1. Minute:
Schiedsrichter Perl pfeift die 1. Hälfte an. Wolfsburg hat Anstoß.

Mit drei Grad ist es kühl, das Dach ist zugezogen. Der Rasen ist tief aber gut bespielbar. Gut 35.000 Zuschauer haben sich eingefunden, davon sind 1.500 aus Wolfsburg angereist.

Wolfsburg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Vieirinha, Naldo, Knoche und Rodriguez - defensives Mittelfeld mit Arnold und Luiz Gustavo, offensiv davor de Bruyne, auf den Außen Caligiuri und Perisic - im Sturm Dost. Im Tor steht Benaglio. Änderungen: keine.

Frankfurt: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Kinsombi, Russ, Zambrano und Oczipka - zentrales Mittelfeld mit Hasebe und Stendera, auf den Außen Aigner und Inui - im Sturm Seferovic und Meier. Im Tor steht Trapp. Änderungen: Kinsombi und Zambrano für Chandler und Anderson.

Die Bundesliga-Bilanz führt Wolfsburg deutlich an: 4-9-12 Spiele und 32:40 Tore. Das Hinspiel endete mit einem 2:2-Unentschieden. Die Kapitäne: Trapp bei Frankfurt und Benaglio bei Wolfsburg.

Eintracht-Coach Schaaf muss auf folgendes Personal verzichten: Djakpa (Kreuzbandriss), Valdez (Aufbautraining) und Ignjovski (Grippe). Chandler pausiert wegen einer 5. Gelben Karte. Wolfsburg-Trainer Hecking blickt auf folgende Ausfallliste: Felipe (Schlaganfall), Ochs (Schienbeinentzündung), Guilavogui (Leisten-OP) und Träsch (Grippe). Neuzugang Schürrle steht an diesem Spieltag noch nicht im Kader.

Mit dem Last-Minute-Transfer von Weltmeister Schürrle vom FC Chelsea folgte nochmal ein Paukenschlag im Wechselpoker, der Bundesliga-Rückkehrer steht heute allerdings noch nicht im Kader und wird erst am kommenden Mittwoch offiziell vorgestellt.

Der VfL Wolfsburg befindet sich weiterhin im Angriffs-Modus: Seit sechs Ligarunden sind die Wölfe ungeschlagen, und zum Rückrundenstart gelang den Niedersachsen ein 4:1-Kantersieg gegen Meisterschaftsfavorit Bayern München. An den Titel möchte der VfL noch nicht denken angesichts acht Punkten Abstand zum Tabellenführer, zumindest soll mit einem Auswärtssieg heute bei der Eintracht der zweite Tabellenplatz gefestigt werden.

Die Trendwende muss her: "Wir müssen daraus lernen. Am Dienstag kommt eine Mannschaft auf uns zu, die am Freitag bewiesen hat, dass sie ganz gut drauf ist", zeigte sich Eintracht-Coach Schaaf zuversichtlich nach dem Debakel in Freiburg für das heutige Spiel gegen Wolfsburg.

Bei Eintracht Frankfurt läuft es sportlich nicht rund: Seit vier Spieltagen sind die Hessen ohne Sieg (zwei Niederlagen, zwei Unentschieden), zum Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende setzte es in Freiburg eine derbe 1:4-Schlappe. Mit 23 Punkten steht die Eintracht derzeit im gesicherten Mittelfeld auf dem neunten Tabellenplatz, doch sowohl nach oben als auch nach unten ist noch alles möglich.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 19.45 Uhr vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal