Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Braunschweig - Kaiserslautern live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Braunschweig - Kaiserslautern 0:2

07.02.2015, 14:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Hofmann (35.)

0:2 Ring (73.)

08.02.2015, 13:30 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 22.500 (ausverkauft)

So, das war's aus Liga zwei. Jetzt rollt gleich der Ball in der Bundesliga. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Der 1. FC Kaiserslautern schlägt Eintracht Braunschweig verdient mit 2:0. Die Mannschaft von Kosta Runjaic darf damit weiterhin vom Aufstieg träumen. Die Pfälzer waren dem Gegner heute in allen Belangen überlegen. Aus einer sicheren Deckung konnte Lautern immer wieder kleine Nadelstiche setzen. Zwei davon führten dann auch zu den Toren von Hofmann und Ring. Lautern erklimmt mit diesem Dreier den zweiten Tabellenplatz. Braunschweig muss erst einmal oben abreißen lassen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Zwayer pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Flanke auf Omladic. Sippel ist draußen und fängt das Leder sicher ab.

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Kevin Stöger kommt für Ruben Jenssen ins Spiel

90. Minute:
Heubach spielt sich den Ball selbst an die Hand. Zwayer lässt es laufen.

88. Minute:
Braunschweig glaubt jetzt auch nicht mehr dran. Die Niedersachsen lassen die Köpfe hängen.

87. Minute:
auswechslung Sebastian Jacob kommt für Jean Zimmer ins Spiel

85. Minute:
Berggreen hat die Hand im Gesicht von Zimmer. Auch da hätte es durchaus Gelb geben können. Zimmer blutet und muss behandelt werden.

84. Minute:
Hochscheidt steigt gegen Orban hart ein. Da hätte er sich eigentlich die Gelbe Karte verdient. Ist das jetzt schon ein wenig Frust?

82. Minute:
Die Führung für die Gäste ist weiterhin verdient. Und das, obwohl sie nur noch knapp 49% Ballbesitz haben.

80. Minute:
Boland zieht aus 17 Metern ab. Der Ball wird gerade noch von einem Lauterer geblockt.

80. Minute:
Langer Ball auf Boland. Die Fahne ist aber oben - Abseits!

79. Minute:
Lautern steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Das wird die Fans der Roten Teufel erfreuen.

78. Minute:
Die Eintracht hatte noch immer keine echte Torchance. So steigt man in jedem Fall nicht auf.

76. Minute:
Freistoß für Braunschweig. Der Ball kommt von rechts rein. Sippel wird dann im Fünfmeterraum angegangen. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Gäste.

75. Minute:
Lautern kann das Ergebnis jetzt natürlich verwalten. Braunschweig agiert weiterhin harmlos.

74. Minute:
Die Ecke kommt von links rein. In der Mitte steht dann Hochscheidt im Abseits. Es geht weiter mit einem Freistoß für Lautern.

74. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

73. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Ring macht das 2:0 für den FCK. Die Gäste kontern eiskalt. Zimmer legt den Ball auf Ring. Der schiebt den Ball dann aus 16 Metern an Gikiewicz vorbei in die Maschen. Das war es dann wohl...

71. Minute:
Freistoß von Löwe. Auch den Ball aus 26 Metern hat Gikiewicz sicher.

70. Minute:
Lieberknacht setzt alles auf eine Karte. Er hat ja auch nicht wirklich die Wahl.

69. Minute:
auswechslung Emil Berggreen kommt für Hendrick Zuck ins Spiel

69. Minute:
auswechslung Nik Omladic kommt für Raffael Korte ins Spiel

68. Minute:
Löwe zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Aufsetzer ist dann aber kein Problem für Keeper Gikiewicz.

67. Minute:
Irgendwann wird das für die Eintracht auch ein Spiel gegen die Uhr.

66. Minute:
Ring ist angeschlagen. Er kann aber ohne Behandlung das Spiel fortsetzen.

65. Minute:
"Lars" fragt, wie viele Fans aus Lautern angereist sind. Das werden so gut 2.000 sein.

64. Minute:
Ring verlängert die Ecke von Löwe. Hofmann kommt dann in der Mitte einen Schritt zu spät. Das war knapp.

63. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

63. Minute:
Die Gäste sind dem 2:0 deutlich näher als die Braunschweiger dem Ausgleich.

62. Minute:
chance Löwe zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. In der Mitte verpassen Freund und Feind. Der Ball fliegt dann nur ganz knapp an der langen Ecke vorbei. Gikiewicz im Glück.

61. Minute:
Felix Zwayer hat das Spiel weiterhin gut im Griff. Die Akteure machen es ihm allerdings auch nicht sonderlich schwer.

59. Minute:
Die Braunschweiger hatten noch nicht eine echte Torchance. Das ist doch ein bisschen wenig für eine Mannschaft, die vor heimischer Kulisse agiert.

58. Minute:
Nielsen flankt den Ball von der rechten Seiter rein. Sippel fängt die Kug3el sicher ab. Das ist doch alles viel zu harmlos.

57. Minute:
Bei einem zweiten Treffer für die Gäste wäre das Ding hier sicherlich durch. Braunschweig wirkt doch heute recht ungefährlich.

56. Minute:
chance Die Ecke kommt von links rein. Die Braunschweiger bekommen dann den Ball nicht raus. Der springt vor die Füße von Karl, der das Leder aber aus vier Metern über die Querlatte setzt. Das war die Chance zum 2:0 für die Roten Teufel...

55. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

53. Minute:
Lautern attackiert den Gegner früh. Die Eintracht findet schon im Aufbau keine Anspielstationen.

52. Minute:
Auch diese Ecke bringt nichts ein. Am Ende hat Rafal Gikiewicz den Ball sicher.

52. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

50. Minute:
auswechslung Jan Hochscheidt kommt für Seung-Woo Ryu ins Spiel

50. Minute:
Boland flankt von der linken Seite. Auch diese Eingabe landet direkt wieder beim Gegner.

49. Minute:
Die Eintracht findet weiterhin kein Mittel, um die Gäste ernsthaft unter Druck zu setzen.

48. Minute:
Ring zieht den Ball scharf von rechts rein. Der landet dann auf dem Kopf eines Braunschweigers.

47. Minute:
Hofmann und Zolle agieren jetzt zusammen in der Spitze. Das ist jetzt ein reines 4-4-2.

46. Minute:
Die Eintracht ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Simon Zoller kommt für Kerem Demirbay ins Spiel

46. Minute:
schiri Zwayer hat das Spiel wieder freigegeben.

Der Anpfiff verzögert sich, weil die Fans der Lauterer Bengalos gezündet haben. Das Stadion liegt nun in dichtem Rauch.

Der 1. FC Kaiserslautern führt zur Pause mit 1:0 bei Eintracht Braunschweig. Die Gäste waren hier in den ersten 45 Minuten das aktivere Team. In einer zumeist sehr zerfahrenen Zweitliga-Partie konnte der FCK mehr Akzente setzen. Die erst echte Torchance nutzte dann auch Hofmann zur verdienten Führung. Braunschweig muss nun eine Schippe drauflegen, will man nicht mit einer Niederlage in das neue Jahr starten. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Felix Zwayer pfeift den ersten Durchgang pünktlich ab.

44. Minute:
Viel Grund zum Nachspielen gibt es hier eigentlich nicht.

43. Minute:
gelb Demirbay steigt hart ein. Auch er sieht die Gelbe Karte.

42. Minute:
Auch nach Torschüssen führen die Lauterer mit 4:1. In trockenen Tüchern ist hier aber noch lange nichts.

41. Minute:
Die Eintracht erhöht etwas den Druck. Sie haben auch keine andere Wahl.

40. Minute:
Lautern hat nach wie vor fast 56% Ballbesitz. Die Führung ist also nicht ganz unverdient.

39. Minute:
Korte bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Reichel ist mit dem Kopf dran, bringt das Leder aber nicht auf das Tor.

38. Minute:
Die Niedersachsen machen zu wenig aus ihren Standard-Situationen. Da muss mehr kommen.

37. Minute:
Zuck zieht einen Freistoß von rechts rein. Doch auch der Ball landet wieder direkt beim Gegner.

36. Minute:
Jetzt sind die Braunschweiger gefordert. Sie müssen nun mehr für das Spiel machen.

35. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Hofmann erzielt das 1:0 für Kaiserslautern. Jenssen hat am linken Strafraumeck Zeit zu Flanken. Er bringt den Ball punktgenau rein. Hofmann steigt hoch und köpft den Ball aus sieben Metern in die linke Ecke. Gikiewicz ist chancenlos.

34. Minute:
Es ist immer noch sehr wenig Linie in der Partie. Es ist Tempo drin. doch es fehlt an der nötigen Genauigkeit.

33. Minute:
gelb Taktisches Foul von Seung-Woo Ryu. Auch der Koreaner sieht die Gelbe Karte.

32. Minute:
Flanke auf Kessel. Der wird im 16er ein wenig geschoben. Für einen Strafstoß reicht das allerdings nicht. Kessel sieht das natürlich anders.

31. Minute:
Freistoß für den FCK: Aus 33 Metern macht es Kerem Demirbay direkt. Der Ball bleibt aber in der Abwehr der Braunschweiger hängen. Demirbay hat dann noch den zweiten Versuch. Der Ball landet dann in den Armen von Gikiewicz.

30. Minute:
Zimmer flankt vom rechten Strafraumeck. Wieder findet sich kein Abnehmer. Da wäre ein Schuss vielleicht die bessere Wahl gewesen.

28. Minute:
Ein Spitzenspiel ist das noch nicht. Beide Mannschaften präsentieren sich nicht gerade wie ein Aufstiegs-Aspirant.

27. Minute:
Auch die Ecke der Gäste, getreten von Demirbay, bringt keine Gefahr. Der Spielmacher hatten die Ecke kurz ausgeführt und dann nach einem Rückpass aus spitzem Winkel abgezogen. Die Kugel verpasst dann die lange Ecke deutlich.

26. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

26. Minute:
Die Ecke von Korte landet auf dem Kopf eines Pfälzers. Keine Gefahr...

26. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

26. Minute:
Langer Ball auf Kessel. Dessen Eingabe findet dann aber keinen Abnehmer.

25. Minute:
Beide Torhüter haben bislang einen sehr ruhigen Nachmittag. Da musste noch niemand wirklich enrsthaft eingreifen.

23. Minute:
Auch diese Ecke der Hausherren bringt keine Grafahr. Am Ende hat Sippel den Ball sicher.

22. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

21. Minute:
Das Spiel bleibt sehr zerfahren. Die Fans stört das allerdings wenig. Sie haben weiter gute Laune. Das Wetter ist ja auch sehr schön an diesem Februar-Tag.

19. Minute:
Demirbay versucht es durch die Mitte. Gegen zwei mann kann er sich da dann nicht durchsetzen.

18. Minute:
Lautern hat mit fast 63% mehr Ballbesitz. Sie machen aber eigentlich gar nichts daraus.

17. Minute:
Ring chipt den Ball in den 16er. Da findet sich dann aber kein Mitspieler, der diese Eingabe verwerten könnte.

15. Minute:
Zimmer geht auf der rechten Seite ab. Im Duell Mann gegen Mann kann er sich dann aber nicht durchsetzen.

14. Minute:
Torszenen bleiben auf beiden Seiten noch Mangelware. Da geht in der Offensive noch nicht viel zusammen.

13. Minute:
gelb Jenssen geht mit gestrecktem Bein in den Mann. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

12. Minute:
Von der linken kommt die Ecke flach rein. Die Eingabe landet dann aber am Fuß eines Lauterers.

12. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

11. Minute:
Langer Ball auf Nielsen. Heubach ist dann zur Stelle und klärt auf Kosten eines Einwurfs.

9. Minute:
Die Partie ist weiterhin sehr zerfahren. Vor allem die Lauterer agieren noch sehr passiv.

8. Minute:
Schulze geht rechts in den 16er. Gikiewicz riskiert dann Kopf und Kragen und klärt gegen den Lauterer.

6. Minute:
Heubach ist an einem Freistoß mit dem Kopf dran. Er bringt die Kugel allerdings nicht auf das Tor. Es geht weiter mit einem Abstoß.

5. Minute:
gelb Taktisches Foul von Theuerkauf. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

4. Minute:
Beide Mannschaften finden noch nicht richtig ins Spiel. Da ist doch noch sehr viel Nervosität zu beobachten.

3. Minute:
Die Bedingungen sind sehr gut. Es ist trocken, die Sonne scheint und das Thermometer zeigt 3°C. Der Rasen ist auch in einem guten Zustand. Die Stimmung ist prächtig.

2. Minute:
Ryu zieht die Ecke diesmal lang rein. Doch auch das bringt keine Gefahr.

2. Minute:
ecke Die Braunschweiger führen die Ecke kurz aus. Mehr als eine neue Ecke kommt dabei dann auch nicht raus.

1. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin hat das Spiel freigegeben. Die Hausherren stoßen an!

Auch im Hinspiel am 3. Spieltag hatten die Lauterer das bessere Ende für sich (2:1). Nach der Führung durch Kuppke, konnten Matmour und Lakic das Spiel noch drehen.

Laut Statistik ist Braunschweig in der zweiten Liga gegen die Roten Teufel eigentlich chancenlos. Fünf Mal stand man sich gegenüber und die Niedersachsen konnten dabei nicht ein einziges Spiel gewinnen. Drei Remis stehen da zwei Niederlagen gegenüber.

Personalsorgen gibt es indes auf beiden Seiten eigentlich nicht. Bei den Braunschweigern fehlt lediglich Oehrl nach einer Fuß-OP. Lautern muss Heintz ersetzen, der muskuläre Probleme im Oberschenkel hat. Er sitzt aber zumindest auf der Bank.

Lautern-Coach Kosta Runjaic weiß aber auch, dass da heute keine leichte Aufgabe auf seine Mannschaft zukommt. "Mit Eintracht Braunschweig treffen wir gleich im ersten Spiel auf einen echten Kracher. Die Braunschweiger haben aus den letzten zehn Spielen 23 Punkte geholt, es wird also eine schwierige Aufgabe für uns", sagt der Trainer.

Der 1. FC Kaiserslautern ist im letzten Jahr nicht immer den eigenen Erwartungen gerecht geworden. Das soll sich nun ändern. Simon Zoller ist zurückgekehrt. Dafür ist der Kapitän Srdjan Lakic nach Paderborn abgewandert. Die Binde trägt nun der junge Willi Orban. Der will seine neue Rolle allerdings nicht überbewertet sehen. "So viel ändert sich für mich aber nicht, ich möchte einfach mit Leistung auf dem Platz voran gehen und bin davon überzeugt, dass das auch gut funktionieren wird. Die Leistung des Kollektivs zählt und dazu will ich meinen Beitrag leisten, gerne direkt gegen Braunschweig", so Orban.

Dennoch: Bei den Braunschweigern versucht man weiterhin die Erwartungen klein zu halten. "Es ist jetzt wichtig, zu sehen, dass wir uns nach dem schwierigen Start mittlerweile mit 33 Punkten eine gute Ausgangsbasis verschafft haben und auf einem guten Weg sind. Wir wollen die nächsten Spiele mit viel Freude angehen. Die Jungs sollen in der Rückrunde Spaß an taktischen Situationen und Zweikämpfen entwickeln, sich wenn es geht an Siege gewöhnen", sagt Trainer Torsten Lieberknecht.

Auch die 2. Bundesliga ist endlich wieder aus ihrem Wintersschlaf erwacht. Und heute am 20. Spieltag geht es weiter mit einem echten Kracher, der eigentlich nach 1. Bundesliga riecht. Für Braunschweig und Kaiserslautern geht es heute auch darum, den Anschluss zur Spitze zu halten. Den sowohl für die Eintracht als auch für die Roten Teufel aus der Pfalz sollte der Aufstieg noch ein Thema in dieser Saison sein.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal