Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Nürnberg live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Frankfurt - Nürnberg 2:1

07.02.2015, 14:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

1:0 Roshi (21.)

1:1 Hovland (41.)

2:1 Grifo (60.)

08.02.2015, 13:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 8974

Das war es von der Zweiten Liga am Sonntag. Bei uns geht es nun weiter mit Erstligafußball und zunächst dem Spiel Bremen gegen Leverkusen. Viel Spaß auch dabei!

Der FSV Frankfurt fährt den zweiten Heimsieg der Saison ein. Insgesamt geht dieses 2:1 durchaus in Ordnung, weil die Gastgeber das etwas engagiertere Team waren und offensiv ein bisschen mehr Zug hatten. Nürnberg blieb fast alles schuldig und dürfte in dieser Verfassung kaum noch einmal oben angreifen können.

90. Minute:
Dann ist Schluss am Bornheimer Hang. Frankfurt schlägt Nürnberg 2:1!

90. Minute:
Hoch und weit - anders geht es jetzt nicht mehr beim FCN. Und da wird es fast noch mal gefährlich, doch Bittroff klärt am Fünfer vor Burgstaller.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Mario Engels ins Spiel

89. Minute:
Frankfurt könnte sich mit drei Punkten heute einiges an Luft verschaffen im Tabellenkeller - und wäre dann auch gar nicht mehr zu weit weg vom Club.

88. Minute:
Ballverluste, Ballgewinne - so geht es hin und her in diesen letzten Minuten. Allerdings auf wirklichem dürftigen Niveau.

86. Minute:
Koch versucht es mit einer Einzelaktion rechts im Strafraum. Doch sein Linksschuss geht dann harmlos rechts unten neben das Tor.

85. Minute:
Fünf Minuten noch. Nürnberg fällt seit dem erneuten Rückstand nicht mehr viel ein. Das ist dann schon enttäuschend.

84. Minute:
auswechslung Florian Ballas kommt für Marc-Andre Kruska ins Spiel

83. Minute:
Grifo will eine Ecke von links ausführen, wird bei diesem Versuch aber zunächst mit Bierbechern aus dem Nürnberger Fanblock eingedeckt. Irgendwann klappt es dann aber doch, die Hereingabe fängt Rakovsky dann sicher aus der Luft ab.

82. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

82. Minute:
ecke Auch diesmal kann Nürnberg nicht final klären und nach einem Versuch von Oumari gibt es nun Eckstoß von links für den FSV.

82. Minute:
Kurz ausgeführte Ecke des FSV. Da spielt die Uhr schon mit und die nächste Ecke gibt es dann gleich hinterher.

81. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

81. Minute:
Frankfurt kontert, doch Golley legt sich den Ball zu weit vor. Da hat er am Ende noch Glück, dass es wenigstens noch Ecke gibt.

79. Minute:
Jetzt mal ein bisschen Platz für die Gäste. Koch bringt den Ball dann von links vor das Tor, doch da senst Mlapa dann Kruska mit langem Bein um.

77. Minute:
Schöpf mit schönem Antritt rechts im Strafraum, aber bringt sich da selbst aus der eigentlich guten Schussposition und letztlich passiert dann mal wieder gar nichts.

75. Minute:
Noch 15 Minuten. Wenn Nürnberg wirklich noch mal oben angreifen will, sollte es bei der bislang schwächsten Heimmannschaft der Liga eigentlich keine Niederlage geben. Aber da muss dann so langsam mal was passieren.

74. Minute:
Dann Ecke auf der anderen Seite, aber auch nach Schöpfs Hereingabe von rechts kommt kein Abschluss zustande.

74. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

73. Minute:
ecke Konrad probiert es nach der Ecke mit einem Distanzschuss, aber der Ball bleibt in der gegnerischen Abwehr hängen.

72. Minute:
Auf der anderen Seite Kruska mit der Freistoßhereingabe von rechts, nach der es immerhin Ecke für Frankfurt von links gibt.

72. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

71. Minute:
Freistoß durch Schöpf für den Club aus dem Mittelfeld, der Ball fliegt direkt auf Klandt. So ähnlich sah das meistens bei Standards der Nürnberger aus - abgesehen eben von der Ecke vor dem 1:1.

71. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

70. Minute:
Weiterhin viele Zweikämpfe im Mittelfeld in dieser Partie. Das trägt dazu bei, dass das Spiel nicht wirklich ansehnlich ist. Immerhin gab es drei Tore.

69. Minute:
Kein gutes Debüt für Kerk beim Club heute, aber zumindest hat er das 1:1 per Eckball vorbereitet. Ansonsten fiel der Neuzugang aus Freiburg vor allem durch Ballverluste auf.

68. Minute:
auswechslung Robert Koch kommt für Sebastian Kerk ins Spiel

66. Minute:
auswechslung Timm Golley kommt für Odise Roshi ins Spiel

64. Minute:
Roshi mit Platz auf rechts, aber Hovland macht da dicht und entschärft den Flankenversuch des Gegenspielers erfolgreich.

63. Minute:
Die Frankfurter stehen nun wieder tiefer und da ist dann wenig Platz für Nürnberg.

61. Minute:
Das Tor der Frankfurter fällt mitten hinein in die beste Phase des Clubs. Wie reagieren die Nürnberger jetzt darauf?

60. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:1 für den FSV durch Grifo. Viel Platz für Grifo 20 Meter vor dem Tor. Und den nutzt der Frankfurter zu einem platzierten Rechtsschuss ins linke Eck. Rakovsky streckt sich, ist auch noch leicht dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

59. Minute:
Frankfurt muss jetzt aufpassen, Nürnberg wirbelt doch ganz ordentlich - wenn auch bisher vor allem vor und noch nicht im Strafraum.

57. Minute:
auswechslung Das war es dann auch für Sylvestr. Er wird ausgewechselt und durch Burgstaller ersetzt.

57. Minute:
Kerk mit der Flanke von rechts Richtung Sylvestr. Aber der ist einfach zu klein gewachsen und kommt deshalb nicht zum Kopfball.

56. Minute:
Nürnberg ist jetzt insgesamt besser drin in der Partie. Da scheint die Pausenansprache des Trainers etwas bewirkt zu haben.

55. Minute:
ecke Die folgende Ecke der Frankfurter bleibt ohne Folgen.

54. Minute:
Grifo geht rechts im Strafraum ins Dribbling, wird dort dann von Polak aber sauber vom Ball getrennt.

53. Minute:
gelb Schöpf langt gegen Balitsch zu und sieht Gelb. Der Frankfurter muss nach dem Tritt auf das Schienbein behandelt werden.

52. Minute:
Das war die bisher beste Chance der Gäste aus dem Spiel heraus. Und das nach einer Ecke des Gegners.

51. Minute:
chance Nach der folgenden Ecke der Frankfurter hat Nürnberg die Konterchance. Doch letztlich schießt Petrak dann aus 16 Metern den Ball rechts neben das Tor. Da war mehr drin.

51. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

50. Minute:
chance Frankfurt kontert über links. Engels spielt raus zu Grifo, der zieht dann mit links hoch aufs kurze Eck ab. Da muss sich Rakovsky strecken, lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.

49. Minute:
Nürnberg hat es auch nicht geschafft, Sylvestr bisher ins Spiel einzubinden. Der Torjäger der Gäste hatte bisher nur 17 Ballkontakte und keine Torchance.

47. Minute:
Bekommt der Club jetzt mehr Ordnung in sein Spiel? Vor allem offensiv ging doch erstaunlich wenig bei den Nürnbergern. Da sah das beim FSV schon besser aus.

46. Minute:
auswechslung Wechsel beim Club: Mlapa ersetzt Füllkrug in der Offensive. Frankfurt ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Frankfurt angestoßen.

Mäßiges Spiel bisher hier am Bornheimer Hang. Vor allem die Nürnberger enttäuschen und können einzig mit dem Resultat zufrieden sein. Frankfurt hatte den Gegner gut im Griff, ohne hier aber seinerseits wirklich ein Feuerwerk abzubrennen. Und dann reicht den Gästen eben ein guter Standard, um einmal zuzuschlagen. Mal sehen, wie es hier nach der Pause weitergeht. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Pünktlich pfeift Schiri Hosmers die ersten Halbzeit ab. Es steht 1:1 zwischen Frankfurt und Nürnberg.

44. Minute:
Nürnberg versucht es mal mit Kurzpassspiel vor dem gegnerischen 16er. Das klappt aber nicht zur Gänze, an der Strafraumgrenze ist der Ball dann weg.

42. Minute:
Erster guter Standard von Kerk und der reicht sofort für den Ausgleich. Und wenn aus dem Spiel heraus so wenig klappt wie bisher beim Club, dann muss man es eben mit dem ruhenden Ball erzwingen.

41. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:1 durch Hovland. Kerk mit der Ecke von rechts genau an den ersten Pfosten zu Hovland. Der steht viel zu frei und köpft wuchtig ein.

41. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Nürnberg wartet noch auf die erste Torchance, die Gäste tun sich weiter schwer, überhaupt mal gefährlich vor das gegnerischen Gehäuse zu kommen.

39. Minute:
gelb Engels hält gegen Pinola den Fuß drüber. Klare Gelbe Karte. Da hat er sogar noch ein bisschen Anlauf genommen, zum Glück scheint Pinola da nichts Schlimmeres abbekommen zu haben.

38. Minute:
Kerk mit dem nächsten verschluderten Freistoß. Diesmal flankt er den Ball von halbrechts direkt in die Arme von FSV-Keeper Klandt.

37. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

36. Minute:
Nürnberg mit etwas mehr Ballbesitz, aber da ist von den Frankfurtern durchaus so gewollt. Die Gäste stehen sich da nämlich oft selbst im dicht gedrängten Mittelfeld im Weg.

35. Minute:
Zwei Ecken der Frankfurter wieder durch Grifo. Aber erneut wird das nicht wirklich gefährlich. Da haben die Frankfurter sicher noch Luft nach oben.

35. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

34. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

33. Minute:
Frankfurt mit gutem Flügelspiel. Rechts ist da Roshi immer wieder unterwegs und links Engels. Da haben die Nürnberger so ihre Schwierigkeiten.

31. Minute:
Ganz schwaches Spiel bisher beim Club von Neuzugang Kerk. Der hat bisher keinerlei Bindung zu seinen Mitspielern und verliert überdies viele Bälle.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist absolviert. Die Führung der Frankfurter geht absolut in Ordnung. Da ist mehr Engagement bei den Gastgebern zu spüren als beim FCN.

29. Minute:
Von Nürnberg kommt im Moment nichts. Die Gäste sind einigermaßen beeindruckt von der wuseligen Spielweise des Gegners.

28. Minute:
Grifo mit der Ecke von rechts, Nürnberg klärt auch diesmal mühelos.

28. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

27. Minute:
Grifo marschiert über rechts, wird dann aber von Polak noch entscheidend im 16er gestört. Das gibt aber wieder Eckball für den FSV.

26. Minute:
Frankfurt bleibt dran, will die Verunsicherung des Gegners ausnutzen. Die Hausherren verdienen sich die Führung damit im Nachhinein.

25. Minute:
Grifo mit dem Freistoß aus dem Mittelfeld. Nürnberg bekommt den Ball anschließend nicht weg und hat dann Glück, dass eine Flanke der Frankfurter dann hinter dem Tor landet.

24. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

22. Minute:
Das Tor lag nicht unbedingt in der Luft, aber vielleicht kommt das Spiel ja jetzt so richtig in Fahrt.

21. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 1:0 für Frankfurt durch Roshi. Flanke von links durch Kruska. In der Mitte verschätzt sich Pinola und irritiert dadurch seinen Torwart. Und so hat Roshi am langen Pfosten dann keine Mühe mehr, den Ball über die Linie zu bugsieren.

20. Minute:
Wieder eine harmlose Ecke der Frankfurter. Das kann Grifo eigentlich besser.

19. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

19. Minute:
Rakovsky ist weit aus seinem Tor heraus und klärt gegen den startenden Engels auf Kosten eines Eckballs.

18. Minute:
Beide Teams mit viel Laufbereitschaft, aber manchmal sind die Spieler da einfach schneller als der Ball.

16. Minute:
Kerk mit einem Schüsschen aus der Distanz. Der Ball kullert rechts am Tor vorbei. Vielleicht war das einen Tick zu eigensinnig vom Neuzugang aus Freiburg.

15. Minute:
Auch die Ecke der Frankfurter von rechts bringt die Nürnberger Abwehr nicht wirklich in Verlegenheit.

14. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

14. Minute:
Der Freistoß des FSV von rechts bringt keine Gefahr, aber immerhin ergibt sich als Folge dessen noch eine Ecke.

13. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

13. Minute:
gelb Pinola lässt sich von Roshi überlaufen und muss dann foulen. Klare Gelbe Karte für den Nürnberger.

12. Minute:
Füllkrug kommt im Strafraum der Nürnberger an den Ball und stürzt dann im Zweikampf zu Boden. Doch elfmeterreif war das nach Ansicht von Schiri Harm Osmers nicht.

10. Minute:
Zehn Minuten sind rum. Beide Teams sind bemüht, aber so richtig viel funktioniert bisher noch nicht im Spiel nach vorn.

9. Minute:
Frankfurt über links mit Engels. Der flankt den Ball vor das Tor, wo Rakovsky mühelos zupackt.

8. Minute:
Roshi hat Platz auf rechts, schießt dann aus 18 Metern. Doch er trifft den Ball alles andere denn voll und so muss Rakovsky im Club-Tor nicht eingreifen.

6. Minute:
Kerk mit dem Freistoß von der rechten Seite, doch was auch immer das werden sollte, es funktioniert nicht. Der Ball fliegt weit hinter das Tor der Frankfurter.

5. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

5. Minute:
Nach dem Einwurf muss Kruska rechts im Fünfer vor Kerk klären. Der hätte sonst die erste dicke Chance des Spiels bekommen.

4. Minute:
Kerk mit der Ecke von rechts, nach der sich die Frankfurter nicht richtig befreien können. Nürnberg bleibt per Einwurf dran.

3. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

3. Minute:
Petrak mit einem ersten Schuss für die Gäste. Der wird abgefälscht und so gibt es eine Ecke.

2. Minute:
Das Hinspiel gewann Frankfurt 1:0 in Nürnberg. Torschütze war damals der Ex-Nürnberger Balitsch.

1. Minute:
Sonne über Frankfurt, dazu rund vier Grad. Das Stadion ist mit rund 8000 Fans gefüllt, darunter sind auch mindestens 1000 Nürnberger.

1. Minute:
Der Ball rollt, Nürnberg hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Gleich geht's los im Stadion am Bornheimer Hang.

Auf der anderen Seite hat Nürnbergs neuer Trainer René Weiler Ende des vergangenen Jahres Ruhe in den Club gebracht. Damit das so bleibt, sind natürlich weitere Erfolge notwendig. Immerhin hat der FCN unter dem Schweizer 13 Punkte in sechs Spielen geholt. Wenn es so gut weitergeht, ist nach oben tatsächlich noch etwas möglich. Weiler aber bremst. Zwar sagt er: "Wir haben eine gute Vorbereitung hinter uns", fügt aber auch an: "Das Spiel am Sonntag ist die Standortbestimmung. Danach wissen wir mehr."

"Wir sind zuversichtlich, dass wir den ersten Punkt oder vielleicht sogar die ersten drei Punkte für unser Ziel einfahren können", sagt Trainer Benno Möhlmann. Und mit Ziel meint er natürlich den Klassenerhalt. Darauf hat er seine Mannschaft entsprechend eingeschworen: "Wir haben nicht nur ein Knallerstartprogramm, sondern bis Ende Mai 15 Knallerspiele um die Punkte, die wir für [dafür] benötigen."

Der 1. FC Nürnberg startet beim FSV Frankfurt das Projekt Aufholjagd. Mit einem Sieg könnten die Clubberer heute einen Sprung bis auf Platz sieben in der Tabelle machen und sich damit weiter an die Aufstiegsränge heranpirschen. Gegner Frankfurt will das natürlich verhindern, in erster Linie, um nicht selbst noch tiefer in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden. Allerdings sind die Hessen nicht unbedingt eine Heimmacht, mit sechs Punkten aus neun Spielen vor eigenem Publikum ist der FSV das schwächste Heimteam der Zweiten Liga.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel FSV Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal