Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hertha BSC Berlin - SC Freiburg 0:2 - Dardai verliert bei Heimdebüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Hertha BSC - Freiburg 0:2

16.02.2015, 07:50 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Klaus (14.)

0:2 Philipp (52.)

15.02.2015, 15:30 Uhr
Berlin, Olympiastadion
Zuschauer: 37.617

Das war's vom Spiel in Berlin. Jetzt sind wir mit dem Live-Ticker vom Match Hannover 96 gegen Paderborn für Sie dabei.

Das Heimdebüt von Herthas neuem Coach Dardai geht ordentlich daneben. Die Berliner unterliegen im Kellerduell dem SC Freiburg mit 0:2 und setzen ihre Serie von verlorenen Heimspielen auch mit dem neuen Coach nahtlos fort. Die Gründe für die Berliner Niederlage sind altbekannt. Das Hauptstadtteam kann abermals offensiv so gut wie keine Dominanz entwickeln und fängt sich in der Abwehr Tore nach Standards in Serie. Die ersatzgeschwächsten Freiburger zeigten sich heute extrem effektiv, machten aus ihren ersten beiden Chancen gleich zwei Treffer und ließen in der Abwehr so gut wie nichts zu. Freiburg setzt sich in der Tabelle nun wieder wieder vor die Herthaner und verlässt die Abstiegsränge.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Berlin, Hertha BSC unterliegt Freiburg mit 0:2.

90. Minute:
auswechslung Mensur Mujdza kommt für Felix Klaus ins Spiel

90. Minute:
chance Freiburg einmal im Vorwärtsgang. Schmid nimmt aus 19 Metern zentral vorm Tor Maß und scheitert mit seinem Gewaltschuss an Kraft, der im Nachfassen parieren kann.

90. Minute:
Die mitgereisten Freiburger Fans skandieren bereits "Auswärtssieg.

90. Minute:
Es werden offiziell satte vier Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
gelb Gelb für Roman Bürki wegen Zeitspiel.

89. Minute:
Wieder die Gastgeber. Der hohe Ball in den Freiburger 16er, Schieber geht hinterher, aber Kinhöfer pfeift seinen Einsatz gegen Höhn und Bürki als Foul ab.

88. Minute:
SCF-Coach Streich wird gleich nochmals wechseln und damit noch einmal etwas Zeit von der Uhr nehemn.

87. Minute:
chance Unglaublich! Hertha mit der Ecke von links, am 5er herrscht Hochbetrieb, aber weder Stocker noch Wagner bekommen den Ball im 5er an Bürki vorbei!

86. Minute:
auswechslung Julian Schuster kommt für Oliver Sorg ins Spiel

86. Minute:
ecke Auf der anderen Seite holt Herthas Schieber noch eine Ecke heraus.

85. Minute:
Hertha macht es noch einmal spannend. Plattenhardt mit dem etwas kurzen Rückpass auf Kraft und fast wäre da Florian Kath herangekommen.

84. Minute:
Immer noch das gleiche Bild. Hertha BSC will, kann aber nicht wirklich und Freiburg steht hinten sicher. Wagners harmloser Abschluss landet bei Bürki.

83. Minute:
Es ist das Bundesliga-Debüt von Freiburgs Youngster Florian Kath, der sonst in der Regionalligamannschaft des SCF spielt.

82. Minute:
auswechslung Florian Kath kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

82. Minute:
Wieder so eine Konterchance der Gäste. Über links kommt Schmid, er bringt den Ball rechts am 16er auf Klaus, doch dessen Schussversuch wird geblockt.

81. Minute:
Lange Gesichter auf der Berliner Bank, der Schwung nach dem Trainerwechsel ist schon wieder dahin.

79. Minute:
Dann der Freiburger Konter. Darida leitet ihn an, dann hat Maximilian Philipp den Ball vorm Berliner 16er, wartet aber zu lange und dann stochert Brooks dazwischen.

78. Minute:
Freiburg hat weiterhin kaum Probleme, die umständlich agierenden Berliner im Zaum zu halten

77. Minute:
gelb Gelb für Jonathan Schmid

77. Minute:
Stark befreit sich Sorg im Mittelfeld und leitet den Freiburger Angriff ein. Guedes Pass auf Schmid kommt dann nicht an.

76. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat Hertha BSC hier rund 56 % Ballbesitz.

75. Minute:
Afrika-Cup-Sieger Kalou hatte heute einige wenige lichte Momente und zwei Abschlüsse in der Bilanz.

75. Minute:
auswechslung Sandro Wagner kommt für Salomon Kalou ins Spiel

74. Minute:
gelb Und wieder kann Skjelbred im Mittelfeld nur per Foul gegen Maximilian Philipp klären. Auch er sieht Gelb von Kinhöfer.

73. Minute:
Martin fragt: "Spielen die Herthaner wie Absteiger?" Ja, diese Ideenlosigkeit im Sturm, gepaart mit der Wackelabwehr spricht dafür.

72. Minute:
Beerens nimmt Fahrt auf, geht auf den Freiburger 16er zu und dreht dann wieder ab. Und prompt sind die Pfiffe wieder da.

71. Minute:
Die Berliner Fans geben noch einmal alles und feuern ihr Team lautstark an.

70. Minute:
Sommerfußball im Februar. Die Herthaner bewegen sich in der Offensive viel zu wenig und so gibt es kaum Anspielmöglichleiten. Brooks dann mit der Hereingabe, aber Bürki nimmt am 5er sicher auf.

68. Minute:
gelb Plattenhardt kann Klaus am Flügel nur per Foul stoppen und sieht Gelb von Kinhöfer.

68. Minute:
Die Pfiffe im Stadion werden lauter, die Leidensfähigkeit der Berliner Fans scheint am Ende.

67. Minute:
Hertha hat zwar in Sachen Ballbesitz deutlich die Nase vorn, aber der wird nicht in Torgefahr umgemünzt. Im Sturm herrscht Flaute.

66. Minute:
Leo fragt: "Kann Hertha da noch etwas reißen, oder ist das Spiel für sie gelaufen?" Wenn sie so weiter machen, wird das nichts mehr.

64. Minute:
Gellende Pfiffe der Hertha-Fans gegen den einstigen Publikumsliebling Ronny.

64. Minute:
auswechslung Hajime Hosogai kommt für Ronny ins Spiel

63. Minute:
Dardai wird gleich mit Hosogai einen frischen Mann bringen. Ronny soll wohl runter.

62. Minute:
Dann der Konter der Berliner. Rechts geht Pekarik - und legt sich den Ball zu weit vor. Günter bedankt sich und nimmt ihm die Kugel ab.

61. Minute:
Freiburg spielt nun befreit auf und lässt die Berliner viel laufen. Hertha mit dem Foul von Skjelbred an Sorg.

60. Minute:
Eine Viertelstunde ist in der zweiten Hälfte gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier rund 53 % Ballbesitz.

59. Minute:
Die Berliner Fans haben es nun nicht mehr so mit Schiri Kinhöfer, der zuletzt ein paar kleinere Fouls gegen die Hertha gepfiffen hat.

58. Minute:
Die Gästeführung ist mit dem 2:0 einen Treffer zu hoch, aber immer noch verdient.

57. Minute:
chance Hertha BSC mit dem schnellen Gegenstoß! Stocker prüft Bürki aus 20 Metern, der SCF-Keeper kann den Ball nicht festhalten und pariert dann auch noch Kalous Nachschuss aus spitzem Winkel!

56. Minute:
Der Berliner 2:0-Erfolg in Mainz ist schon wieder Geschichte und scheint nur eine Eintagsfliege gewesn zu sein.

55. Minute:
In der Live-Tabelle hat der SCF die Berliner nun überflügelt und verlässt die Abstiegsränge.

54. Minute:
Wer übernimmt bei den Gastgebern nun Verantwortung, um vielleicht doch noch einmal zurück ins Spiel zu kommen. Skjelbred verheddert sich im Mittelfeld.

53. Minute:
Da sah die Berliner Abwehr ganz schlecht aus, wo waren die langen Brooks und Hegeler? Philipp hatte am 5er völlig freie Bahn.

52. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Philipp erhöht auf 2:0 für Freiburg! Schmid mit der Ecke der Gäste von links, aus dem Hintergrund rauscht Philipp heran und wuchtet den Ball per Kopf aus 5 Metern unhaltbar in die Maschen!

52. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

51. Minute:
Freiburg hat es weiterhin nicht eilig. In aller Ruhe schiebt sich das Team links durchs Mittelfeld und holt dann die erste Ecke heraus.

50. Minute:
Im Stadion ist es still geworden, einzig die Ostkurve macht unverdrossen Lärm.

49. Minute:
Freiburg setzt hier weiter auf seine Kontertaktik, das hat ja bislang bestens geklappt.

48. Minute:
Hertha BSC spielt jetzt in einem waschechten 4-4-2-System mit Kalou und Schieber vorne drin. Stocker spielt aktuell links, Beerens rechts.

47. Minute:
Freiburg macht verständlicher Weise unverändert weiter. Christian Streich kann zufieden mit seinem Team sein.

46. Minute:
chance Und fast der 1:1-Ausgleich! Schieber mit dem feinen Pass von links vors Tor. Kalou zieht vors Tor, rutscht dann aber um Zentimeter am Ball und damit am Ausgleich vorbei!

46. Minute:
auswechslung Roy Beerens kommt für Nico Schulz ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Kinhöfer hat die zweite Hälfte im Olympiastadion angepfiffen. Hertha BSC hat nun Anstoß.

Hertha BSC enttäuscht bislang seine Fans bei der Heimpremiere von Coach Pal Dardai im Olympiastadion. Die Berliner können offensiv bislang kaum Akzente setzen und liegen nach einem Treffer von Klaus seit der 14. Minute mit 0:1 hinten. Freiburg verteidigt sehr geschickt, lässt fast nichts zu und setzt mit seinen Kontern immer wieder Nadelstiche. Die Gästeführung geht also bislang in diesem an Höhepunkten armen Match in Ordnung. Gleich geht's weiter - dran bleiben.

45. Minute:
schiri Und das ist Pause in Berlin, Hertha BSC liegt mit 0:1 gegen Freiburg hinten.

44. Minute:
Hertha BSC mit dem weiten Einwurf von Ronny. Im 16er lauert Kalou, aber der hält seinen Gegenspieler Riether fest und das hat auch Kinhöfer gesehen. Freistoß für den SCF.

43. Minute:
Freiburg hat es jetzt kurz vor der Halbzeit nicht eilig, man will mit dem 1:0 in die Pause gehen.

42. Minute:
Manu fragt: "Welche Mannschaft ist hier besser?" Die Offensivaktionen der Freiburger wirken zielgerichteter. Zudem steht die Abwehr sicher.

41. Minute:
Viele kleinere Fouls im Mittelfeld lassen aktuell nur selten Spielfluss zu.

40. Minute:
Dann der Konter der Gäste. Maximilian Philipp geht auf und davon, verpasst dann aber die Chance auf Guede zu passen und so kann Hegeler klären.

39. Minute:
Hertha BSC einmal mit Platz im Mittelfeld. Kalou dann mit dem Schussversuch aus 21 Metern, aber der Ball wird noch von einem Bein touchiert und verliert deutlich an Fahrt. Kein Problem für Bürki.

38. Minute:
Freiburgs Defensive hat die Sache hier ohne wirklich große Mühe im Griff. Hertha spielt harmlos.

37. Minute:
Pedro fragt: "Was macht denn Schieber?" Wie eigentlich immer rackert er viel, bekommt aber kaum Anspiele am oder im 16er.

36. Minute:
Am Ende tritt Schmid den Freistoß der Gäste. Der Ball kommt mit viel Schnitt, geht dann aber doch drei Meter links am Berliner Kasten vorbei.

35. Minute:
Gute Freistoßposition für Freiburg nach Ronnys Foul an Philipp rund 22 Meter vor dem Tor.

34. Minute:
Schmid beschäftigt gleich drei Berliner bei seinem Vorstoß in den 16er der Gastgeber. Am Ende haut Hegeler den Ball raus.

33. Minute:
Viel Betrieb im Freiburger 16er nach Ronnys Freistoßflanke, aber Kinhöfer hat ein Offensivfoul gesehen. Freistoß für Freiburg.

33. Minute:
Hertha BSC erhöht den Druck und zwingt den SCF mit allen Mann in die Defensive.

32. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Inzwischen hat Hertha BSC hier rund 52 % Ballbesitz, liegt aber weiter hinten.

31. Minute:
Warum nicht. Freiburgs Darida mit dem Versuch aus fast 30 Metern, aber der Schuss misslingt ihm.

30. Minute:
ecke Stocker mit der Berliner Ecke von rechts, aber keine Gefahr für die Freiburger...

29. Minute:
Betsre Angriff der Gastgeber. Stocker umkurvt rechts Günter und passt auf Schulz, doch Klaus rettet im letzten Monet zur Ecke!

28. Minute:
Die Berliner wollen, das ist zu sehen. Nur fehlt den Aktionen vorm Strafraum weiterhin die Präzision. Schulz' Flanke landet im Nirwana

27. Minute:
Der nächste Freistoß der Hausherren, aber wie zuvor landet Ronnys Flanke von rechts nur bei SCF-Keeper Bürki.

26. Minute:
Pal Dardai dirigiert seine Truppe von der Seite nach vorn. Da soll mehr Druck kommen.

25. Minute:
Wieder tritt Ronny den Berliner Freistoß. Der ball kommt mit Effet vors Tor, aber zu nah und so kann Bürki erneut sicher klären.

24. Minute:
Torrejon mit dem hohen Bein rund 30 Meter rechts vor dem Gästetor gegen Stocker. Freistoß für die Gastgeber.

22. Minute:
Freiburgs seltene Gegenstöße haben es in sich. Über Schmid kommt der Ball zu Maximilian Philipp im 16er, aber Hegeler und Pekarik klären im Verbund.

21. Minute:
Inzwischen erinnert das Spiel der Berliner ab und an an die trostlosen Heimspiele der letzten Monate.

20. Minute:
Freistoß für die Hertha. Das ist eine Sache für Ronny. Er chipt die Kugel in den Freiburger 16er, aber da ist dann Bürki sicher zur Stelle.

19. Minute:
Kalou erobert viele Bälle im Mittelfeld, aber seine Pässe im Anschluss kommen dann zu selten an.

18. Minute:
eff95 fragt: "Warum spielt bei Hertha nicht van den Bergh? Ist er verletzt?" Ja, das ist er.

17. Minute:
Den Berlinern fehlt im Moment die Idee im Vorwärtsgang. Pekariks Vorstoß endet mit dem Ball auf SCF-Keeper Bürki.

16. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Hertha BSC hier nur rund 45 % Ballbesitz.

15. Minute:
Freiburg trifft mit der ersten Torchance. Nun kann der SCf komplett auf Konter setzen.

14. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Klaus trifft zum 1:0 für Freibrug! Guede mit der starken Vorarbeit links im 16er der Berliner. Er spitzelt den Ball gegen Brooks vors Tor und da schaltet Klaus am schnellsten. Vom linken Innenpfosten trudelt sein Schuss aus 5 Metern ins Tor!

14. Minute:
So langsam nimmt die Partie Fahrt auf. Hertha BSC ist nun galliger in den Zweikämpfen unterwegs.

13. Minute:
Schmid hat von Pekarik und Hegeler etwas abbkommen, macht aber nach kurzer Pause weiter.

12. Minute:
Die Chance für die Hausherren. Kalou nimmt Christian Günter den Ball ab und bedient Stocker im Freiburger 16er, aber dem verspringt der Ball und Bürki kann zupacken. Da war mehr drin!

11. Minute:
Optisch haben die Berliner etwas mehr vom Spiel, ohne allerdings ernsthaft Druck zu machen. Freiburg macht gut das Mittelfeld dicht.

10. Minute:
Herthas Schieber will links den schnellen Schulz schicken, aber Riether hat aufgepasst und läuft den Ball ab.

9. Minute:
Noch hält sich das Tempo auf beiden Seiten in Grenzen. Safety first, heißt die Devise.

7. Minute:
Das Pressing der Gäste zwingt die Berliner immer wieder zu langen Bällen und die sind leicht zu verteidigen.

6. Minute:
Freiburg versteckt sich keineswegs. Schmid macht da viel Tempo im Mittelfeld, aber Guede setzt sich dann unfair gegen Plattenhardt ein...

5. Minute:
chance Der erste Abschluss der Partie. Kalous weiter Freistoß findet links im Freiburger 16er Schieber, der es aus spitzem Winkel versucht. Aber Bürki ist rechts unten sicher auf dem Posten!

4. Minute:
Der Sieger von heute macht einen großen Schritt raus aus dem Tabellenkeller. Das merkt man auch, es geht von Beginn an zur Sache.

3. Minute:
Hertha verliert den Ball im Mittelfeld und plötzlich bietet sich Freiburgs Guede die Chance rund 30 Meter vor dem Tor. Doch der SCF-Stürmer braucht zu lange und Hegeler nimmt ihm den Ball wieder ab.

2. Minute:
Das Stadion ist bestenfalls halbvoll, bei den berliner Fans ist der "Dardai-Effekt" offenbar noch nicht angekommen.

1. Minute:
Herrliches Winterwetter in Berlin. Bei rund 6 Grad ist es recht mild und vor allem: die Sonne scheint. Es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Thorsten Kinhöfer hat die Partie in Berlin freigegeben. Der SC Freiburg hat Anstoß.

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Und die Statistik spricht durchaus für den SC Freiburg. Zwei der letzten drei Partien in Berlin entschied der SCF für sich, die letzte Begegnung im Olympiastadion vor fast genau einem Jahr endete torlos 0:0. Ein Ergebnis, das dem ersatzgeschwächten SCF heute aber vielleicht gar nicht so unrecht wäre. Das Hinspiel in Freiburg endete übrigens 2:2.

In dieser Spielzeit konnte Freiburg erst einen Auswärtssieg feiern (beim 1:0 in Köln). Dennoch hoffen die Breisgauer heute im Olympiastadionauf Auswärtssieg Nummer zwei. Dann würden die Freiburger die Hertha in der Tabelle überholen und psychologisch wichtig, die Abstiegsränge wieder verlassen.

Nachdem Admir Mehmedi (Außenbandriss im Sprunggelenk) ohnehin verletzungsbedingt ausfällt, gesellte sich am vergangenen Wochenende auch noch Neuzugang Nils Petersen (Außenbandteilriss) zum Freiburger Lazarett. So muss SCF-Coach Christian Streich heute auf einen Notsturm setzen. Zudem fehlen Nicolas Höfler, Stefan Mitrovic, Marc-Oliver Kempf und Christopher Jullien. Dazu sitzt Kapitän Julian Schuster grippegschwächt nur auf der Bank.

Alarmstimmung beim SC Freiburg. Nur ein Sieg aus den letzten neun Partien, zum Rückrundenauftakt eine 0:3-Heimpleite gegen den BVB, der SCF steht aktuell auf einem direkten Abstiegsplatz. Mehr Krise geht nicht. Und zu allem Überfluss plagen die Breisgauer auch noch erhebliche Personalsorgen in der Abteilung Attacke. Keine guten Voraussetzungen also vor dem Match in Berlin.

Etwas überraschend steht bei der Hertha nicht nur Kalou, sondern auch Ronny in der Startelf. Dardai setzt voll auf Offensive.

Dardai und sein Co. Widmayer haben heute mit dem zurückgekehrten Afrika-Cup-Sieger Saolomon Kalou eine hochkarätige Alternative für die Offensive im Ärmel. Der Japaner Genki Haraguchi fliegt dafür aus dem Kader.

Die Berliner wollen und müssen dringend an ihrer Heimbilanz arbeiten. Die Herthaner verloren vier der letzten fünf Partien im heimischen Olympiastadion. Den letzten Treffer ihrer Elf konnten die Berliner Fans beim 1:0-Sieg gegen den BVB am 13. Dezember bejubeln. Die Fans der alten Dame wurden zuletzt wahrlich nicht verwöhnt.

Es ist das Heimdebüt von Herthas neuem Hoffnungsträger Pal Dardai. Der 38-jährige Ungar konnte gleich bei seine Debüt auf der Berliner Trainerbank mit dem 2:0 in Mainz einen Einstand nach Maß feiern, heute soll im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Freiburg der zweite Streich folgen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Hertha BSC gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal