Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen 0:0 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Greuther Fürth - Sandhausen 0:0

21.02.2015, 11:49 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

20.02.2015, 18:30 Uhr
Fürth, Stadion am Laubenweg
Zuschauer: 9.135

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es weiter mit der Bundesliga und der Partie Stuttgart gegen Dortmund ? schnell umschalten...

Mit einem am Ende leistungsgerechten torlosen Unentschieden trennen sich Greuther Fürth und Sandhausen nach spielerisch wenig erbaulichen neunzig Minuten. Im ersten Abschnitt hatte der Gast die Nase vorn und vergab sogar eine Elfmeterchance zur Führung. In der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber mehr vom Spiel, nutzte aber ebenfalls nicht seine Gelegenheiten. Beide Mannschaften dürfen mit der Punkteteilung zufrieden sein.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Aarnink pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Zwei Minuten gibt es oben drauf!

89. Minute:
Die Ecke wird aber schlecht ausgeführt, dennoch setzt Fürth nach...

88. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

88. Minute:
Stiepermann setzt sich links durch und flankt scharf rein, Kübler klärt mit Brachialgewalt zur Ecke.

87. Minute:
Spielerisch geht nicht mehr viel, das letzte Risiko geht keiner mehr.

85. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim Gast: Zellner ersetzt Stiefler im Mittelfeld.

85. Minute:
auswechslung Steven Zellner kommt für Manuel Stiefler ins Spiel

84. Minute:
Die folgende Ecke bringt nichts ein.

83. Minute:
chance Bouhaddouz geht rechts an Schröck vorbei bis zur Grundlinie und passt an den Elfmeterpunkt zurück. Korcsmar ist in höchster Not vorm einschussbereiten Bieler am Ball und klärt auf Kosten einer Ecke. Eine gute Möglichkeit!

82. Minute:
Zweiter Wechsel bei Fürth: Stiepermann darf nun für Zulj in der Offensive ran.

82. Minute:
auswechslung Marco Stiepermann kommt für Robert Zulj ins Spiel

80. Minute:
Zehn Minujten sind noch zu spielen! Fürth dominiert nicht mehr, Sandhausen hält das Match ausgeglichen.

79. Minute:
Przybylko marschiert über die halblinke Seite bis in den Strafraum, beißt sich dann aber an Kübler fest.

77. Minute:
Sandhausen wechselt zweifach: Bieler und Okoronkwo sollen für frischen Wind sorgen, Adler und Wooten müssen weichen.

76. Minute:
auswechslung Alexander Bieler kommt für Nicky Adler ins Spiel

76. Minute:
auswechslung Solomon Ndubisi Okoronkwo kommt für Andrew Wooten ins Spiel

75. Minute:
Wer macht das Rennen in der letzten Viertelstunde? Bei den Gästen kündigt sich ein Doppelwechsel an.

73. Minute:
Röcker schließt die Ecke von rechts mit einem Kopfball ab, kann das Leder aber nicht entscheidend drücken.

72. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

71. Minute:
Caligiuri geht über rechts und versucht Zulj ins Spiel zu bringen. Hübner passt auf und geht erfolgreich dazwischen.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf der Uhr! Fürth wird immer stärker, Sandhausen zieht sich mehr und mehr zurück.

68. Minute:
chance Die Riesenchance für Fürth: Zulj flankt von rechts maßgerecht an den Elfmeterpunkt für Przybylko, sein Volleyschuss geht nur um Zentimeter übers Tor.

67. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird verkündet: 9.135!

66. Minute:
Toni fragt: 'ist von der Grippeschwäche der Fürther was zu spüren?' Auch wenn die erste Halbzeit aus Sicht der Franken zum Vergessen war, nein, davon war nichts zu spüren. Im zweiten Abschnitt haben sich die Gastgeber deutlich gesteigert.

65. Minute:
chance Klasse Freistoß von Paqarada aus 19 Metern über die Mauer hinweg aufs rechte Eck. Keeper Hesl schmeißt sich zur Seite und pariert glänzend.

64. Minute:
Sandhausen bekommt den Freistoß in bester Schussposition...

63. Minute:
Korcsmar kommt aus zehn Metern frei zum Kopfball, das Leder rutscht ihm aber über den Scheitel und geht weit am Tor vorbei.

62. Minute:
Fürth hat jetzt gut 60% Ballbesitz und ist im zweiten Abschnitt das tonangebende Team, die ganz großen Chancen wollen sich aber nicht einstellen.

61. Minute:
Fürth erspielt sich die erste Ecke, Grund zur Freude gibt es aber nicht, Sandhausen klärt sicher.

61. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

60. Minute:
Erster Wechsel bei Fürth: Von Freis war nichts zu sehen, Tripic soll es nun richten.

59. Minute:
auswechslung Zlatko Tripic kommt für Sebastian Freis ins Spiel

59. Minute:
Hübner geht ebenfalls nicht taktvoll mit seinem Gegner Schröck um - auch hier zu Recht Gelb!

58. Minute:
gelb Gelb für Florian Hübner

58. Minute:
Der fällige Freistoß bringt den SVS nicht weiter, Fürth baut nun auf.

57. Minute:
Schröck mit der Grätsche gegen Wooten, Schiri Aarnink zückt den ersten Gelben Karton in diesem Spiel.

57. Minute:
gelb Gelb für Stephan Schröck

56. Minute:
Paqarada tritt die Ecke von rechts in die Mitte, Kister mit dem Abschlussversuch, es bleibt aber nur beim Versuch.

55. Minute:
ecke Sandhausen kommt über die rechte Seite mit Kübler und Wooten, zumindest die dritte Ecke springt dabei heraus.

54. Minute:
...doch die Freistoßhereingabe sorgt für keine Gefahr, Sandhausens Abwehr hat leichtes Spiel.

53. Minute:
Linsmayer verursacht gegen Zulj einen Freistoß in guter Flankenposition...

52. Minute:
Die zweite Halbzeit hat an Fahrt gewonnen, vor allem weil die Gastgeber mehr Tempo hinlegen.

51. Minute:
Auf der anderen Seite passt Kulovits steil zu Bouhaddouz, Röcker rettet in höchster Not bevor der Sandhausener abziehen kann.

50. Minute:
chance Die Franken setzen nach: Przybylko haut aus halbrechter Position drauf, diesmal geht der Ball nur knapp übers Gebälk.

49. Minute:
Schröck spielt links Wurtz frei, seine Flanke ist aber nicht präzise genug, Kister kann per Kopf klären.

48. Minute:
Fürth hat sich offensichtlich etwas für den zweiten Abschnitt vorgenommen, ist deutlich aktiver nach vorne.

47. Minute:
Der erste Torschuss für Fürth: Korcsmar zieht aus zwölf Metern ab, trifft aber nicht richtig, das Leder geht in die zweite Etage.

47. Minute:
Schröck kommt mit nach vorne und spielt den finalen Pass...ins Leere. Weder Freis noch Zulj haben reagiert.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Aarnink pfeift die 2. Halbzeit an. Fürth hat Anstoß.

Greuther Fürth und Sandhausen gehen mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach spielerisch dürftigen und an Höhepunkten armen ersten 45 Minuten. Es entwickelte sich schnell eine Partie, die von Kampf und Krampf vor allem auf fränkischer Seite geprägt war. Sandhausen hatte insgesamt die Nase vorn - zumindest einige Torschüsse und zudem die große, jedoch vergebene Elfmeterchance. Es kann im zweiten Abschnitt nur besser werden - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Aarnink pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

43. Minute:
Die Ecke hat dann nur statistischen Wert.

42. Minute:
ecke Konter Sandhausen mit Paqarada, es springt der zweite Eckball heraus...

41. Minute:
Caligiuri mit dem weiten Flankenball, kein Problem für Keeper Riemann, der sicher zupackt.

40. Minute:
Weiterhin ist viel Kampf und Krampf angesagt, auch Sandhausen hat nicht mehr viel zu bieten.

39. Minute:
Bouhaddouz legt am gegnerischen 16er für Linsmayer ab, der gerät aber zu sehr in Rücklage, sein Schuss landet dann im Abendhimmel.

38. Minute:
Kübler spielt den langen Ball in die Spitze, Bouhaddouz liefert sich ein verbissenes Laufduell mit Röcker, verliert dieses dann auch.

37. Minute:
Es ist sehr ruhig geworden im Stadion, aber noch gehen keine Pfiffe durchs Rund.

36. Minute:
Viele Fouls gesellen sich nun dazu, diesmal nietet Thesker Stiefler um. Schiri Aarnink belässt es bei einer eindringlichen Ermahnung und den Karton in der Tasche.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

34. Minute:
Nach wie vor ist das spielerische Niveau insgesamt sehr überschaubar, den Zuschauern wird viel Geduld abverlangt.

33. Minute:
Die erste Ecke des Spiels bringt nicht viel ein, Hübner flankt von rechts scharf rein, der Ball geht an Freund und Feind vorbei.

33. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

32. Minute:
Zwar haben die Franken mit knapp 57% mehr Ballbesitz, doch in der Statistik ist noch kein Torschuss verbucht.

30. Minute:
Aber jetzt: Wurtz geht über links bis zur Grundlinie, sein scharfer Pass an den Fünfer landet dann aber beim Gegner. Immerhin ein Sturmlauf...

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Weiterhin glänzt Fürth in der Offensive durch Abwesenheit.

29. Minute:
Adler hat die Schusschance aus halblinker Position, sein Flachschuss ist jedoch zu lasch, Keeper Hesl bedankt sich auch in diesem Falle.

28. Minute:
Wieder ist Bouhaddouz unterwegs, gegen zwei Mann kann sich der Stürmer aber nicht durchsetzen.

27. Minute:
Paqarada setzt auf der linken Seite für Sandhausen nach, aber der Linksverteidiger kommt mit seiner Hereingabe nicht durch.

26. Minute:
Bouhaddouz ist auf der halbrchten Seite unterwegs und zieht vom rechten Strafraumeck ab, Schröck blockt den schwachen Schuss leicht und locker.

24. Minute:
Schröck sorgt für den ersten Angriff nach langer Zeit für die Gastgeber, über links geht der Verteidiger bis zur Grundlinie, seine Flanke ist dann aber leichte Beute für Keeper Riemann.

23. Minute:
Bouhaddouz und Thesker prallen im Luftkampf mit den Köpfen zusammen. Beide atmen tief durch und können weitermachen.

22. Minute:
Fürth versucht es nun mit langen Bällen in die Spitze, doch das Spielgerät landet immer wieder beim Gegner.

21. Minute:
Kübler treibt über die rechte Seite an und nimmt Linsmayer mit, sein Steilpass zu Adler wird dann von Hübner abgefangen.

20. Minute:
Fürth agiert weiterhin sehr verhalten, in der Offensive geht nichts.

19. Minute:
Sandhausen lässt die große Führungschance liegen, verdient wäre es nach den ersten knapp 20 Minuten.

18. Minute:
chance Wooten verschießt den Elfer, sein Schuss aufs linke Eck ist zu schwach. Keeper Hesl springt zur richtigen Seite und hält die Kugel fest.

17. Minute:
elfer Elfmeter für Sandhausen! Schwierige Entscheidung: Röcker versucht am Boden liegend den Ball weg zu bugsiern, Stiefler fädelt ein und kommt zu Fall.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Sandhausen hat die Schlagzahl erhöht, von Fürth ist vor dem gegnerischen Tor nichts zu sehen.

14. Minute:
Paqarada mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, Hübner versucht es per Fallrückzieher, verzieht aber völlig.

13. Minute:
Sandhausen investiert nun deutlich mehr, hat das Zepter übernommen.

12. Minute:
chance Stiefler geht über rechts, seine Flanke ist jedoch zu lang und geht auf die andere Seite. Dort steht aber Adler, der an den Elfmeterpunkt passt. Wooten zieht direkt ab, das Leder geht einen Meter links am Kasten vorbei.

11. Minute:
Adler marschiert über die linke Seite, verliert aber das Duell mit Korcsmar, die Kugel trudelt ins Toraus.

10. Minute:
Die Stimmung ist in Ordnung im nur zur Hälfte gefüllten Stadion. Der Rasen ist in einem schlechten Zustand, viel braune Farbe kommt durch. Mit neun Grad ist es sehr mild und trocken.

9. Minute:
Es stockt nach wie vor gewaltig im Spielaufbau auf beiden Seiten, die Partie kommt einfach nicht in die Gänge. Viele Fehlpässe...

8. Minute:
Stiefler kommt zum Kopfball am Elfmeterpunkt, wird jedoch von Röcker entscheidend gestört, Keeper Hesl bedankt sich.

6. Minute:
Bouhaddouz wird von Kulovits auf die Reise geschickt, doch der Pass ist zu lang, Keeper Hesl ist eher am Ball.

5. Minute:
Derzeit neutralisieren sich die Akteure im Mittelfeld, die Strafräume werden nach wie vor nicht beachtet.

3. Minute:
Beide Mannschaften gehen es zu Beginn ruhig an - Abtastphase!

2. Minute:
Erster Angriff der Gastgeber über die rechte Seite mit Korcsmar, doch seine Flanke kommt nicht duch, Paqarada blockt ab.

1. Minute:
Schiedsrichter Aarnink pfeift die 1. Hälfte an. Sandhausen hat Anstoß.

Sandhausen: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Kübler, Hübner, Kister und Paqarada - defensives Mittelfeld mit Linsmayer und Kulovits, offensiv davor Stiefler, auf den Außen Wooten und Adler - im Sturm Bouhaddouz. Im Tor steht Riemann. Änderungen: Kister für Olajengbesi.

Fürth: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Korcsmar, Thesker, Röcker und Schröck - zentrales Mittelfeld mit Caligiuri und Fürstner, auf den Außen Przybylko und Wurtz - im Sturm Freis und Zulj. Im Tor steht Hesl. Änderungen: keine.

Bilanz 2. Liga: 2-0-1 Spiele und 5:2 Tor. Das Hinspiel entschied Sandhausen mit einem knappen 1:0-Sieg. Die Kapitäne: Hesl bei Fürth und Kulovits bei Sandhausen.

Fürth-Trainer Kramer muss auf folgendes Personal verzichten: Mohr (Knieprobleme), Mickel und Azemi befinden sich in der Reha. Sukalo muss wegen einer Gelbsperre pausieren. SVS-Coach Schwartz hat folgende Ausfälle zu beklagen: Müller (Leisten-OP), Kuhn (Grippe) und Zillner (Reha). Olajengbesi muss wegen einer Gelbsperre passen.

SVS-Trainer Schwartz vertraut seiner Truppe im Abstiegskampf: "Wenn ich sehe, wie die Mannschaft arbeitet, dann muss ich ihr ein Riesenkompliment machen. Da fällt es mir schon schwer, den 18er-Kader zu bestücken."

Auch der SV Sandhausen ist sportlich wieder in der Spur: Nach zuvor vier sieglosen Spielen in der Liga gelang dem SVS am vergangenen Spieltag der 3:1-Überraschungscoup bei Tabellenführer FC Ingolstadt. Sandhausen liegt nun mit 24 Zählern auf dem 14. Tabellenplatz und hat sechs Punkte Vorsrpung auf die Abstiegszone. Mit einem Sieg heute bei Fürth würde sich der SVS ordentlich Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Fürths Trainer Kramer sieht sein Team in der Pflicht, um sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen: "Was wir am Montag abgeliefert haben, diesen brutalen Fight auf Biegen und Brechen, das ist das Programm für die nächsten Wochen", warnt aber zugleich vor dem heutigen Gegner: "Das ist eine kompakte Truppe, die wahnsinnig viel an Kampfkraft reinwirft. Wir wissen, dass wir großen Widerstand erleben werden - und wir wissen, dass wir den brechen müssen."

Die SpVgg Greuther Fürth ist sportlich wieder im Aufwind: Nach acht sieglosen Ligarunden zuvor gab es am vergangenen Spieltag einen knappen 1:0-Auswärtssieg bei St. Pauli. Darauf wollen die Franken nun aufbauen und auch zu Hause gegen Sandhausen einen Dreier holen. Derzeit stehen die Kleeblättler mit 26 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und haben acht Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone.

Der Tabellen-13. SpVgg Greuther Fürth empfängt den Tabellen-14. SV Sandhausen zum richtungsweisenden Abstiegsduell im Stadion am Laubenweg, die Tabellennachbarn trennen vier Punkten.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Greuther Fürth gegen den SV Sandhausen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal