Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Braunschweig - RB Leipzig 1:1 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Braunschweig - RB Leipzig 1:1

24.02.2015, 07:34 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Berggreen (45.)

1:1 Kaiser (84.)

23.02.2015, 20:15 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 20.650

In Braunschweig geht das Licht aus, hier geht es aber morgen schon weiter mit der Champions League. Ab 20.30 Uhr läuft im Ticker die Berichterstattung von den Achtelfinalhinspielen, auch das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Mit einem am Ende fast schon wieder leistungsgerechten 1:1-Unentschieden trennen sich die Eintracht und RB Leipzig nach 90 intensiv geführten Zweitligaminuten. Die Braunschweiger werden sich trotzdem ärgern, sie haben hier deutlich mehr Torschüsse abgegeben und hätten schon früher als kurz vor dem Seitenwechsel in Führung gehen können. Am Ende hatten die Gäste aber mehr zuzusetzen und nutzten eine ihrer wenigen Möglichkeiten, den Treffer von Kaiser hat man sich hier mit nimmermüdem Dagegenhalten verdient. In der Tabelle hilft der eine Punkt keinem der beiden Teams so richtig weiter, Braunschweig bleibt mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz aber zumindest in Lauerstellung.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Schiri Hartmann bereitet dem Fight hier ein Ende.

90. Minute:
Und nochmal die Hausherren, jetzt wird Boland aber wegen einer angeblichen Abseitsposition zurück gepfiffen.

90. Minute:
Boland ist nicht kaputt zu kriegen, seine für Zuck gedachte Hereingabe von der linken Seite kommt aber nicht genau genug.

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, drei Minuten sollen nachgespielt werden.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

90. Minute:
Dann kommen die Braunschweiger wieder mit Boland in den gegnerischen Strafraum, Sebastian klärt gegen ihn aber zur Ecke.

89. Minute:
chance Rebic auf der anderen Seite aber fast mit dem 2:1 für die Bullen, sein halbhoher Ball aus 15 Metern halbrechter Position zischt nur knapp am langen Pfosten vorbei.

88. Minute:
Ist das jetzt eine Hektik hier, die Braunschweiger laufen wieder wie aufgedreht, ein Kopfball von Kessel kommt aber nicht platziert auf den Kasten.

87. Minute:
Poulsen dann mit seinem nächsten überflüssigen Foulspiel, Schiri Hartmann zögert nicht und schickt ihn mit Gel-Rot vom Platz.

87. Minute:
gelb/rot Gelb-Rot für Yussuf Poulsen

86. Minute:
Braunschweig ist nun wieder gefordert und macht prompt wieder Druck auf das Tor der Gäste.

85. Minute:
Teigl ist dann wieder hinten gefordert und sieht für ein taktisches Foul an Boland Gelb.

85. Minute:
gelb Gelb für Georg Teigl

84. Minute:
tor Tooooooooooooooor, Kaiser trifft dann doch zum 1:1 für Leipzig! Nach einer Hereingabe von Teigl verpasst Poulsen im 16er, Kaiser steht dahinter und bringt den Ball aus 13 Metern über die Linie.

83. Minute:
Es geht fast nur noch in eine Richtung, ohne dass die Leipziger sich hier große Möglichkeiten erspielen können.

82. Minute:
Kaiser für die Gäste mit einem Eckball von der linken Seite, die Braunschweiger können aber auch diese Situation vor dem eigenen Kasten bereinigen.

82. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

81. Minute:
Nachzutragen ist eine Gelbe Karte für Braunschweigs Reichel der vorhin den Ball mit der Hand geführt hatte.

80. Minute:
gelb Gelb für Ken Reichel

80. Minute:
Es gheht in die Schlussphase und Leipzig dreht tatsächlich nochmal am Rad, für die Braunschweiger droht das hier zu einer echten Abwehrschlacht zu werden.

79. Minute:
chance Und nach der folgenden Ecke hat Kimmich dann die Möglichkeit aus 14 Metern zentraler Position, setzt den Ball aber knapp rechts vorbei, da war mehr drin für die Gäste.

78. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

78. Minute:
Forsberg für Leipzig im gegnerischen Strafraum, sein Schuss aus 12 Metern wird aber noch zur Ecke abgeblockt.

77. Minute:
Zuck kommt für den quirligen Hochscheidt, ein positionsbezogener Wechsel bei der Eintracht.

77. Minute:
auswechslung Hendrick Zuck kommt für Jan Hochscheidt ins Spiel

76. Minute:
Auch aus dem von Kaiser getretenen Standard resultiert aber keine Torgefahr, auch bei den Gastgebern soll jetzt gewechselt werden.

75. Minute:
Freistoß für die Gäste von der rechten Seite, Reichel hatte den Ball absichtlich mit der Hand geführt.

74. Minute:
Dann wird erneut Berggreen wegen einer Offensivattacke zurück gepfiffen, diesmal hatte er Kaiser im Kopfballzweikampf regelwidrig bedrängt.

73. Minute:
Das Publikum gibt hier weiter Vollgas, die Braunschweiger kämpfen um die ersten Punkte im Fußballjahr 2015.

72. Minute:
Ecke für die Eintracht von der linken Seite, Omladics Hereingabe wird aber von Sebastian mit dem Kopf abgefangen.

72. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

71. Minute:
Es geht in die letzten 20 Minuten, Leipzig will es hier nochmal wissen und die Braunschweiger gehen so langsam auf dem Zahnfleisch.

70. Minute:
Poulsen muss anschließend an der Schulter behandelt werden, kommt aber schnell und mit wahrscheinlich noch mehr Wut im Bauch auf den Platz zurück.

69. Minute:
Kessel dann mit hartem Einsatz gegen Poulsen im eigenen Strafraum, da hätten sich die Gastgeber über einen Elfmeterpfiff nicht beklagen dürfen.

68. Minute:
Rebic kommt bei RB für den heute glücklosen Damari, die Gäste wollen hier nichts unversucht lassen.

68. Minute:
auswechslung Ante Rebic kommt für Omar Damari ins Spiel

67. Minute:
Berggreen auf der anderen Seite im Abseits, bei den Gästen soll unterdessen offenbar nochmal gewechselt werden.

66. Minute:
Leipzig gibt sich hier aber zumindest noch nicht geschlagen, auch wenn sich mit Poulsen und Forsberg gleich zwei Mann in zehn Sekunden in der Abwehr der Gastgeber festlaufen.

65. Minute:
Die Eintracht hat das defnsiv aber weiter gut im Griff, Leipzigs Jung kommt auf der linken Seite nicht an seinem Gegenspieler Pfitzner vorbei.

64. Minute:
Dann kommt Kessel für die Eintracht aus acht Metern halbrechter Position zum Kopfball, kann den Ball aber nicht drücken und scheitert so an Gäste-Schlussmann Coltorti.

63. Minute:
Auch diese Ecke bringt nichts ein, außer dass die Gastgeber den Gegner fern vom eigenen Tor halten.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

62. Minute:
Ein Abschluss von Berggreen aus 12 Metern wird noch zur Ecke abgeblockt, die Hausherren arbeiten hier weiter an ihrer Torschussstatistik.

61. Minute:
Leipzig bringt mit Reyna einen offensiven Mann für den als Sechser agierenden Hierländer, das soll dann wohl Signalwirkung haben.

61. Minute:
auswechslung Yordy Reyna kommt für Stefan Hierländer ins Spiel

61. Minute:
Berggreen für die Eintracht als Wühler im gegnerischen 16er, nach einem Tritt gegen Compper wird der Torschütze der Eintracht aber zurück gepfiffen.

60. Minute:
Auch aus diesem Standard resultiert aber keine Torgefahr, eine Stunde ist inzwischen gespielt.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

59. Minute:
Dann wieder die Gastgeber, Berggreen holt auf rechts gegen Sebastian die fünfte Ecke für seine Farben heraus.

58. Minute:
Es gibt aber nur Freistoß von der rechten Seite und den vergeben die Gäste geradezu amateurhaft, Kaisers halbhoher Ball wird zur leichten Beute der Eintracht-Abwehr.

57. Minute:
Boland sieht Gelb für ein Foul an Forsberg, das war aber auch ganz knapp an der 16-Meter-Linie.

57. Minute:
gelb Gelb für Mirko Boland

56. Minute:
User Ben-Louis fragt nach dem Wetter in Braunschweig. Das ist wie fast überall in Deutschland eher ungemütlich, bei knapp über 0 Grad regnet es im Moment aber zumindest nicht.

55. Minute:
chance Omladic bringt den Standard selbst vor das Tor und findet den freistehenden Hochscheidt, der volley aus elf Metern abzieht und den Ball nur knapp links vorbei setzt.

54. Minute:
Dann dribbelt Omladic wieder unermüdlich gegen Jung und holt diesmal an der Seitenlinie einen Freistoß heraus.

53. Minute:
Poulsen versucht es dann mal aus der zweiten Reihe, sein Schuss aus 24 Metern halbrechter Position segelt aber doch deutlich über die Latte.

52. Minute:
Die Gäste mit eher statischem Aufbauspiel, die Defenisve der Braunschweiger kann sich so immer wieder formieren und selbst auf Konter lauern.

51. Minute:
Omladic für die Hausherren auf der rechten Seite, Jung kann ihn aber auf Kosten eines Einwurfs stellen.

50. Minute:
Und Leipzig kommt hier in dieser Phase auch nicht mehr in die Konter, Poulsen läuft sich auf der rechten Seite fest und wird vom Anhang der Braunschweiger höhnisch beklatscht.

49. Minute:
Leipzigs Mittelfeldmann Hierländer sieht völlig zurecht Gelb für ein Foul an Hochscheidt im Mittelfeld.

49. Minute:
gelb Gelb für Stefan Hierländer

48. Minute:
Die Braunschweiger machen weiter wie im ersten Durchgang, mit bedingungslosem Einsatz und Laufbereitschaft kaufen sie ihrem Gegner hier den Schneid ab.

47. Minute:
Hochscheidt gleich mal wieder mit einem Abschluss für die Eintracht, sein Schuss aus 17 Metern halblinker Position wird aber abgeblockt.

46. Minute:
Kimmich kommt bei Leipzig für Kalmar und übernimmt auch dessen Position im Mittelfeld, bei den Gastgebern wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Joshua Kimmich kommt für Zsolt Kalmar ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Eintracht-Stadion, Anstoß hatten jetzt die in weißen Trikots und roten Hosen spielenden Leipziger.

Braunschweig führt durch Berggreen, nach 45 ereignisreichen Zweitligaminuten steht es bei der Partie der Eintracht gegen RB Leipzig nicht unverdient 1:0 für die Gastgeber. Die Partie bot Kampf und Einsatz aber immer wieder auch spielerische Höhepunkte, Chancen gab es auf beiden Seiten, auch wenn die Hausherren hier die besseren Möglichkeiten hatten. Berggreen belohnte sich dann für die Mühe, nach seinem Lattenknaller nutzte er ein Anspiel von Pfitzner gedankenschnell zur Führung. Es bleibt hier sicher spannend, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann geht es auch in die Kabinen, Schiri Hartmann bittet zum Pausentee.

45. Minute:
tor Toooooooooor, Berggreen macht aus spitzem Winkel das 1:0 für die Eintracht! Zuvor hatte er aus neun Metern noch die Latte getroffen, dann setzt er mit Macht nach und trifft von der linken Seite.

44. Minute:
Hochscheidt belohnt sich nicht, Braunschweigs Offensivmann ist hier ansonsten der Mann der ersten Hälfte.

43. Minute:
chance Hochscheidt muss ihn machen, aus abseitsverdächtiger Position schiebt er den Ball von der linken Seite nur gaaanz knapp flach am langen Pfosten vorbei.

42. Minute:
Omladic ist für die Gastgeber mal wieder auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe kann Hochscheidt gegen drei Mann im 16er aber nicht verwerten.

41. Minute:
Braunschweig nochmal mit Biss, fünf Minuten vor dem Seitenwechsel blasen die Gastgeber offenbar zur Schlussoffensive.

40. Minute:
Und aus dem Fresitoß resultiert dann auch keine Torgefahr, Sebastian befördert den hohen Ball mit dem Kopf aus der Gefahrenzone.

39. Minute:
Kaiser mit einer robusten Attacke gegen Omladic an der Seitenlinie, wieder gibt es aber "nur" Freistoß für die Gastgeber.

38. Minute:
User Uwe fragt, ob auch Leipziger im Stadion sind. Ja, etwa 500 Zuschauer unterstützen zumindest die Gäste.

37. Minute:
Der Standard wird an den Strafraum der Leipziger geschlagen, Berggreen wird dort aber wegen eines Offensivfouls gegen Sebastian zurück gepfiffen.

36. Minute:
Noch zehn Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, Boland holt gegen Poulsen im Mittelfeld den nächsten Freistoß heraus.

35. Minute:
Poulsen ließ da im Dribbling gleich zwei Gegenspieler stehen, seine scharfe Hereingabe lässt Forsberg aber gezwungenermaßen passieren.

34. Minute:
Auf der anderen Seite besetzt Poulsen die Hauptrolle, nach seiner Hereingabe von der rechten Seite kann Forsberg aus vier Metern aber in Bedrängnis nicht einnetzen.

33. Minute:
Dann kommt Hochscheidt im gegnerischen 16er gegen Teigl zu Fall, einen Elfmeter kann da aber kein Braunschweiger ernsthaft fordern.

32. Minute:
Braunschweig will sich mit Macht in der gegnerischen Hälfte festsetzen, Angreifer Berggreen wird aber wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

31. Minute:
Hochscheidt wird zum Schrecken der Gäste-Abwehr, aus 30 Metern will er Keeper Coltorti offenbar mit einem Heber überraschen, der Schlussmann hat den Ball aber im Zurücklaufen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt und noch steht hier die Null, auf beiden Seiten wäre aber durchaus schon ein Treffer drin gewesen.

29. Minute:
Auf der anderen Seite kommt Damari nicht an Dogan vorbei, die Gäste bleiben aber mit ihren schnellen Gegenangriffen gefährlich.

28. Minute:
chance Hochscheidts nächster Versuch, diesmal von der anderen Seite. Aus 15 Metern verfehlt er mit seinem Schrägschuss nur knapp den langen Pfosten.

27. Minute:
Auch die zweite Ecke für die Gäste bleibt ohne Folgen, Dogan räumt im 16er der Braunschweiger mit dem Kopf ab.

27. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

26. Minute:
So richtig gefährlich war der Abschluss von Hochscheidt aber nicht, die Eintracht hat jetzt aber schon sieben Torschüsse in der Statistik.

25. Minute:
Dann zieht Hochscheidt vom linken Strafraumeck einfach mal ab und zwingt Gäste-Keeper Coltorti zu einer Flugeinlage.

24. Minute:
Boalnd und Reichel für die Eintracht auf der linken Seite, die Hereingabe des Verteidigers wird aber abgefangen.

23. Minute:
Aber Leipzig bleibt dran, erst ein Missverständnis zwischen Poulsen und Forsberg bringt die Gastgeber wieder in Ballbesitz.

22. Minute:
Es folgt ein Konter der Leipziger, Hierländers weiter Ball in den gegnerischen Strafraum wird aber zur leichten Beute von Braunschweigs Schlussmann Gikiewicz.

21. Minute:
Nach der Freistoßflanke kommt Vrancic im 16er mit dem Kopf an den Ball, kann diesen aus 13 Metern aber nicht auf das Tor platzieren.

20. Minute:
Compper dann mit einem bissigen Foul an Hochscheidt auf der linken Seite, es gibt aber "nur" Freistoß für die Eintracht.

19. Minute:
Dann läuft sich Leipzigs Forsberg gegen zwei Mann fest, die Gäste kommen hier ansonsten immer wieder schnell und gefährlich in die gegnerische Hälfte.

18. Minute:
Noch sind hier keine 20 Minuten gespielt, die Partie ist ausgeglichen mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber.

17. Minute:
User Robert fragt nach Leipzigs Mittelfeldmann Rani Khedira. Der leidet noch an einer Knöchelverletzung und kann heute nicht dabei sein.

16. Minute:
Leipzigs Abwehr kommt auch beim nächsten Standard der Eintracht ins Schwimmen, noch können die Braunschweiger aber daraus kein Kapital schlagen.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

15. Minute:
Eine Ecke für die Hausherren bleibt zunächst ohne Folgen, die Leipziger können die Situation aber nur auf Kosten des nächsten Eckballs bereinigen.

15. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

14. Minute:
Der Kampf geht weiter, Hochscheidt kommt gegen Compper zu Fall, auf der anderen Seite legt sich Poulsen mit Reichel an und beklagt sich gestenreich beim Referee.

13. Minute:
User Michi fragt nach der Anzahl der Leipziger Fans. Etwa 500 RB-Anhänger bekunden hier ihre Unterstützung für das Team der Gäste.

12. Minute:
Omladic für die Eintracht mit einem Flachschuss aus 16 Metern halbrechter Position, der Ball hoppelt um nur einen knappen Meter am langen Pfosten vorbei.

11. Minute:
Leipzigs Poulsen sieht Gelb für eine Ellbogenattacke gegen Hochscheidt, Schiri Hartmann muss hier jetzt konsequent bleiben.

11. Minute:
gelb Gelb für Yussuf Poulsen

10. Minute:
Der hohe Ball in den 16er der Braunschweiger wird erneut abgefangen, nach starkem Beginn geraten die Gastgeber hier jetzt aber zusehends unter Druck.

9. Minute:
Es geht hier in jedem Zweikampf voll zur Sache, Schiri Hartmann ist gefordert und gibt in diesem Moment den näüchsten Freistoß für die Gäste.

8. Minute:
chance Und Forsberg dann mit der ersten Chance für Leipzig, nach einem Anspiel von Kaiser scheitert er aus 12 Metern halbrechter Position an Eintracht-Keeper Gikiewicz.

7. Minute:
Aus dem anschließenden Eckball resultiert keine Torgefahr, die Bullen können die Partie jetzt aber offener gestalten.

7. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

6. Minute:
Kaiser für die Gäste mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, die Braunschweiger bereinigen die Situation im eigenen 16er auf Kosten einer Ecke.

5. Minute:
Und weiter die Gäste, nach Poulsens nächstem Anspiel steht 30 Meter vor dem Kasten der Braunschweiger aber Forsberg im Abseits.

4. Minute:
Leipzig kommt eher gemächlich ins Spiel, ein für Damari gedachter Steilpass in den 16er von Poulsen kommt aber nicht an.

3. Minute:
Braunschweig will den Gegner offenbar gleich in der Anfangsphase überrennen, Omladic rutscht der Ball dann aber auf der rechten Seite ins Toraus.

2. Minute:
chance Und Berggreen hat nach der Ecke auch gleich die erste Gelegenheit für die Eintracht, sein Kopfball aus vier Metern streicht nur knapp über die Latte.

1. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

1. Minute:
Anstoß hatten die traditionell in Gelb-Blau spielenden Gastgeber, die sich auch gleich den ersten Eckball der Partie sichern.

1. Minute:
Los geht's im Eintracht-Stadion, Schiedsrichter Robert Hartmann hat die Partie angepfiffen.

Bei doch recht niedrigeren Temperaturen wird sich hier ordentlich warm gesungen, die Stimmung ist schon vor dem Anpfiff fantastisch.

Bei den Leipzigern wurde unter der Woche der Vertrag von Abwehrmann Tim Sebastian bis 2016 verlängert, auf Daniel Frahn verzichten die Sachsen dagegen auch heute wieder freiwillig. Zurück in der ersten Elf ist Mittelfeldmann Dominik Kaiser, Angreifer Omar Damari und Stefan Hierländer rotieren ebenfalls in die Anfangsformation.

Die Eintracht wird heute verletzungsbedingt ohne die Angreifer Havard Nielsen und Dennis Kruppke antreten, zudem ist Verteidiger Marcel Correia wegen der 5. Gelben Karte gesperrt. Winterneuzugang Emil Berggreen gibt so die einzige Spitze, von den Außenbahen sollen ihn Jan Hochscheidt und Nik Omladic unterstützen.

Die Leipziger haben den Aufstieg nach Angaben von Sportdirektor Ralf Rangnick bereits abgehakt. Coach Beierlorzer geht mehr oder weniger unbelastet in die Partie und glaubt weiter an die Klasse in seinem Kader: "Wenn wir konzentriert arbeiten und unsere Qualität abrufen, werden wir wieder erfolgreich sein. Es gibt gar keine Alternative zum Optimismus", gab sich der Trainer zuversichtlich.

Trainer Torsten Lieberknecht forderte von seiner Mannschaft im Vorfeld der Partie mit klaren Worten, sich auf die einfachen Fußball-Tugenden zu konzentrieren: "Am Montag ist Kampfbereitschaft gefragt. Es gilt, jeden Zentimeter der Grasnarbe umzupflügen", kündigte der emotionale Übungsleiter an. "Wir wollen die Niederlagen gutmachen", fordert Lieberknecht auch eine Entschuldigung beim Publikum.

Leipzig verlor derweil erstmal das Sachsen-Derby gegen abstiegsbedrohte Auer, am vergangenen Wochenende setzte es dann auch noch eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt. Für den neuen Coach Achim Beierlorzer war es die erste Pleite im ersten Spiel, Keeper Fabio Coltorti ermöglichte den Gästen mit einem Anfängerfehler den entscheidenden Treffer.

Die Eintracht steht als Fünfter der Tabelle immerhin noch im oberen Drittel, hat aber zunächst gegen den direkten Konkurrenten aus Kaiserslautern verloren. Vor zehn Tagen ließ man sich dann noch in Bochum nach eigener Führung die Butter vom Brot nehmen, am Ende stand eine 2:3-Auswärtsniederlage.

Verfolgerduell im Montagsspiel, zum Abschluss des 22. Spieltags müssen die Bullen aus Leipzig bei den Braunschweiger Löwen antreten. Beide Teams hatten vor der Winterpause noch engen Kontakt zu den Aufstiegsplätzen, mit jeweils zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spielen im neuen Jahr sind aber sowohl die Gastgeber als auch die Leipziger denkbar schlecht gestartet.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 23. Februar berichten wir ab 20.00 Uhr vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen RB Leipzig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal