Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg 3:5 - Bas Dost in Torlaune

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Werder Bremen - VfL Wolfsburg 3:5

02.03.2015, 16:14 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:5

3:5 Caligiuri (53.)

3:4 Dost (51.)

3:3 Dost (48.)

3:2 Kroos (28.)

2:2 Arnold (18.)

2:1 di Santo (15.)

1:1 Caligiuri (10.)

1:0 Junuzovic (9.)

01.03.2015, 17:30 Uhr
Bremen, Weser-Stadion
Zuschauer: 40.000

So, das war's für heute aus der Bundesliga. Morgen rollt der Ball wieder in der 2. Bundesliga. Sie können natürlich wieder ab 20.00 Uhr live dabei sein beim Live-Ticker.

Der VfL Wolfsburg schlägt Werder Bremen am Ende verdient mit 5:3. Die Zuschauer haben heute ein echtes Spektakel gesehen. In der ersten Halbzeit war Werder die effektivere Mannschaft. Allerdings haben dann fünf unaufmerksame Minuten im zweiten Abschnitt gereicht, um das Spiel aus der Hand zu geben. Für Werder ist diese Niederlage aber nur ein kleiner Rückschlag. Wolfsburg war heute einfach eine Nummer zu groß. Die Wölfe bleiben mit diesem Dreier souveräner Zweiter in der Tabelle.

90. Minute:
Und dann pfeift Schiri Fritz das Spiel ab.

90. Minute:
Der Drops ist hier wohl gelutscht. Werder ist stehend K.o..

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

90. Minute:
chance Klose ist wieder an einer Flanke der Bremer dran und erzielt fast ein Eigentor.

89. Minute:
auswechslung Nicklas Bendtner kommt für Bas Dost ins Spiel

87. Minute:
Die Fans der Wölfe feiern. Das werden so an die 2.000 sein, die den Weg nach Bremen gefunden haben.

86. Minute:
auswechslung Santiago Garcia kommt für Janek Sternberg ins Spiel

86. Minute:
Dost will zur Abwechslung mal de Bruyne bedienen. Der Ball ist aber zu steil gespielt.

85. Minute:
Und schon wieder Freistoß für Werder. Aus 27 Metern macht Junuzovic direkt. Der Schuss ist allerdings nicht hart genug. Benaglio kann den Ball fangen.

84. Minute:
Junuzovic bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Gebre Selassie steigt hoch, kommt aber nicht an den Ball.

83. Minute:
Die Werder-Spieler lassen langsam die Köpfe hängen. Sie scheinen auch nicht mehr an das Wunder zu glauben.

82. Minute:
Auch von der linken Seite tritt Junuzovic die Ecke. Diesmal ist Benaglio draußen. Er faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

82. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

81. Minute:
Von der rechten Seite tritt Junuzovic die Ecke. Vestergaard steigt in der Mitte hoch, fliegt dann aber am Ball vorbei.

81. Minute:
auswechslung Cedric Makiadi kommt für Felix Kroos ins Spiel

81. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

80. Minute:
Die Uhr tickt für die Wolfsburger. Das sieht nicht so aus, dass Werder das noch aufholen kann. In Vier Minuten haben sie das Ding hier eigentlich verspielt.

79. Minute:
gelb Vestergaard steigt hart ein. Auch er holt sich noch die Gelbe Karte ab.

78. Minute:
Dost kann nach einer kurzen Pause das Spiel fortsetzen. Dafür erntet er nun Pfiffe.

77. Minute:
auswechslung Maximilian Eggestein kommt für Clemens Fritz ins Spiel

77. Minute:
Bas Dost ist angeschlagen. Er muss behandelt werden.

77. Minute:
Konter über de Bruyne. Der trennt sich dann zu spät vom Ball. Die Bremer können so klären.

75. Minute:
auswechslung Sebastian Jung kommt für Vieirinha ins Spiel

75. Minute:
Die Ecke der Bremer bringt nichts ein. Die Wolfsburger können klären.

75. Minute:
ecke Fritz zieht aus 16 Metern ab. Der Ball wird abgefälscht und landet im Toraus. Ecke.

74. Minute:
Fritz geht mit Tempo in den 16er. Er bleibt dann aber an Naldo hängen. Chance vertan...

72. Minute:
Wieder ein Fehler von Sternberg. Diesmal kann Keeper Wolf das aber noch klären.

72. Minute:
Bremen kommt nicht mehr richtig ins Spiel. Die Wolfsburger stehen da hinten jetzt auch sicherer.

71. Minute:
André Schürrle ist noch nicht groß in Erscheinung getreten. Er hat ja noch immer keinen Treffer für die Wölfe erzielt.

70. Minute:
Kevin de Bruyne zieht aus 25 Metern ab. Der Ball verfehlt sein Ziel klar.

69. Minute:
gelb Felix Kroos haut Luiz Gustavo um. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

69. Minute:
Die Ecke der Wolfsburger bringt dann nichts ein.

68. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

68. Minute:
chance Schäfer bringt den Ball von links rein. Kevin de Bruyne schlägt dann in der Mitte ein Luftloch. Junuzovic ist dann dahinter überrascht und schießt den Ball fast ins eigene Tor.

67. Minute:
Langer Ball auf Selke. Benaglio ist draußen und fängt den Ball sicher ab.

66. Minute:
Die Wolfsburger lassen sich jetzt bei der einen oder anderen Aktion viel Zeit. Klar, sie führen mit zwei Toren.

65. Minute:
Die Wolfsburger haben immer noch mehr Ballbesitz. Der liegt jetzt bei gut 61%.

63. Minute:
Josuha Guilavogui musste runter, weil er dicht vor einem Platzverweis stand. Da hat Hecking sehr schnell reagiert.

63. Minute:
auswechslung André Schürrle kommt für Josuha Guilavogui ins Spiel

62. Minute:
André Schürrle bereitet sich jetzt für einen Einsatz vor.

62. Minute:
Die Ecke der Bremer bringt dann keine Gefahr.

61. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

61. Minute:
chance Junuzovic bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Klose ist mit dem Kopf dran und lenkt den Ball so fast ins eigene Tor.

60. Minute:
Wieder ein Foul von Guilavogui. Der muss langsam aufpassen.

60. Minute:
Die Bremer Fans haben ihre Mannschaft noch nicht aufgegeben. Klar, in diesem Spiel scheint auch alles möglich zu sein.

59. Minute:
Junuzovic zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Der ist eine sichere Beute für Diego Benaglio.

58. Minute:
gelb Josuha Guilavogui steigt hart ein. Er sieht die Gelbe Karte.

56. Minute:
Der junge Janek Sternberg ist auf der Außenbahn etwas überfordert. Skripnik sollte da mal reagieren.

55. Minute:
Öztunali versucht es über die rechte Seite. Gegen zwei Mann läuft er sich dann fest. Danach kommt dann das Frust-Foul. Es geht weiter mit einem Freistoß für den VfL.

54. Minute:
Werder bricht jetzt auseinander. Das ist unglaublich.

53. Minute:
tor Toooooooooooooor! Caligiuri erzielt das 5:3 für Wolfsburg. Vieirinha schlägt den langen Ball auf Dost. Der ist frei durch und legt quer. Caligiuri muss den Ball dann nur noch ins leere Tor schieben.

52. Minute:
Die Wölfe gehen zum ersten Mal in Führung. Jetzt ist Werder gefragt.

51. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Dost erzielt das 4:3 für Wolfsburg. Wieder setzt sich de Bruyne auf der rechten Seite gegen den jungen Sternberg durch. Er passt die Kugel nach innen. Dost läuft ein und trifft aus sieben Metern in die kurze Ecke.

50. Minute:
"Haasi" fragt, ob Felix Kroos der Bruder von Weltmeister Toni Kroos ist. Ja das ist er. Felix ist 14 Monate jünger.

49. Minute:
Das Spektakel geht also weiter. Diesmal mit dem besseren Start für Wolfsburg.

48. Minute:
tor Toooooooooooooor! Dost erzielt das 3:3 für den VfL. Vestergaard verliert den Ball. De Bruyne geht rechts dann ab und passt den Ball in die Mitte. Dost muss die Kugel aus sieben Metern nur noch ins Tor schieben.

47. Minute:
Werder kontert über Junuzovic. Der läuft sich auf der linken Außenbahn dann fest.

47. Minute:
"Werderjung" fragt, ob der junge Lukas Fröde, der heute auf der Werder-Bank sitzt, ein Stürmer ist. Nein. Er ist ein defensiver Mittelfeldspieler.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Fritz hat das Spiel wieder freigegeben.

Die DFL hat den Treffer von Kroos als Eigentor von Vieirinha gewertet. Der Schuss von Kroos wäre vermutlich auch am Tor vorbei gegangen.

Der Zirkus gastiert heute im Weser-Stadion. Nach irren 45 Minuten führt Werder Bremen mit 3:2 gegen den VfL Wolfsburg. In den ersten 20 Minuten war hier fast jeder Schuss ein Treffer. Wolfsburg hatte in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz, Werder aber die besseren Chancen. Wenn das so weiter geht, kann man sich hier auf ein 6:6 einstellen. Freuen wir uns auf die zweite Hälfte. Gleich geht?s weiter. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Und dann pfeift Fritz den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Eine Minute wird noch nachgespielt.

44. Minute:
chance Bremen kontert. Selke hat dann die nächste Chance. Er zieht nach einem Junuzovic-Pass mit rechts ab. Aus 16 Metern verzieht er nur knapp. Der Ball rollt Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

43. Minute:
Die Ecke der Wolfsburger bringt dann keine Gefahr. Die Bremer können ohne große Mühe klären

42. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

42. Minute:
Maximilian Arnold steigt hart ein. Schiri Fritz lässt die Gelbe Karte aber noch stecken.

41. Minute:
Kevin de Bruyne spielt Dost im 16er an. Der macht dann einen Haken zuviel und verliert das Leder wieder. Da hätte er schneller abschließen müssen.

40. Minute:
Hecking ist nicht zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Klar, drei Gegentore in einer Halbzeit - das sieht kein Trainer gern.

39. Minute:
Fritz flankt den Ball aus dem Halbfeld rein. Naldo ist zur Stelle und schlägt den Ball hinten raus.

37. Minute:
Die Wolfsburger lassen den Ball wieder durch die eigenen Reihen laufen. Viel Raumgewinn erzielen sie dabei aber nicht.

36. Minute:
Die Stimmung ist weiterhin fantastisch. Diese Spiel ist aber auch sein Eintrittsgeld wert.

35. Minute:
Kevin de Bruyne will von der rechten Seite flanken. Der Ball rutscht ihm komplett über den Schlappen. Das sieht man auch sehr selten.

34. Minute:
Schäfer versucht es über die linke Seite. Er läuft sich da dann bei Gebre Selassie fest.

32. Minute:
Diesmal scheinen die Wölfe keine schnelle Antwort parat zu haben. Die Führung der Bremer hat jetzt schon vier Minuten Bestand.

31. Minute:
chance Freistoß für den VfL. Naldo macht es aus 27 Meter in halblinker Position direkt. Raphael Wolf kann den Flachschuss dann sicher festhalten.

30. Minute:
Die Ecke der Wolfsburger bringt keine Gefahr.

29. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

28. Minute:
Toooooooooooooooor! Kroos erzielt das 3:2 für Werder. Die Ecke kommt von links rein. Benaglio wehrt den Ball ab. Von der Strafraumgrenze zieht dann Kroos ab. Der trifft Vieirinha am Pfosten. Von dessen Fuß springt der Ball dann ins Tor.

28. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

28. Minute:
chance Kroos holt mal den Hammer raus. Der Bremer zieht aus 27 Metern ab. Benaglio fliegt und wehrt den Ball ab.

27. Minute:
Beide Mannschaften schnaufen jetzt mal durch. Es kann ja auch nicht ewig in diesem Tempo weitergehen.

26. Minute:
Levin Öztunali war heute eine gute Wahl von Skripnik. Der sorgt für ordentlich Wirbel auf dem Platz.

25. Minute:
Öztunali versucht es im 16er gegen zwei Mann. Da wird es dann zu eng. Schließlich ist der Ball dann auch wieder bei den Wölfen.

23. Minute:
Selke wird lang geschickt. Der Ball ist aber zu lang und landet im Seitenaus.

22. Minute:
Wolfsburg kontert über Arnold. Der bricht dann aber ab, weil er keine Anspielstation findet. Kann ja nicht alles klappen.

21. Minute:
Die Fans haben ihren Spaß. Die Stimmung ist großartig.

20. Minute:
Nach Torschüssebn steht es gerade mal 4:3 für die Wölfe. Es ist also fast jeder Schuss ein Treffer.

19. Minute:
Vier Tore in 18 Minuten. Das ist mal eine tolle Ausbeute.

18. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Arnold erzielt das 2:2 für Wolfsburg. Kevin de Bruyne geht rechts ab und flankt den Ball nach innen. Arnod fliegt ein und köpft den Ball aus zehn Metern in die lange Ecke.

16. Minute:
Das ist ein irres Spiel. Die Wolfsburger wirken in der Abwehr sehr anfällig.

15. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Franco di Santo erzielt das 2:1 für Bremen. Franco di Santo legt den Ball rechts raus auf Öztunali. Der zieht Ball dann scharf nach innen. Di Santo läuft ein und nimmt direkt ab. Aus sechs Metern trifft er in die kurze Ecke.

14. Minute:
Wolfsburg hat mit über 62% mehr Ballbesitz. Im Großen und Ganzen ist das Spiel aber sehr ausgeglichen.

12. Minute:
"Tom" fragt, wie Naldo hier empfangen wurde. Sehr freundlich. Sowohl von der Mannschaft als auch von den Fans.

11. Minute:
Hier ist ordentlich was los. Wolfsburg hatte die schnelle Antwort parat.

10. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Caligiuri erzielt das 1:1 für Wolfsburg. Schäfer geht auf der linken Seite ab. Er zieht den Ball scharf nach innen. Wolf ist dann dran und wehrt den Ball direkt in die Beine von Caligiuri ab. Der trifft dann aus spitzem Winkel in die Maschen.

9. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Junuzovic erzielt das 1:0 für Werder. Gebre Selassie spielt den Ball steil für Öztunali. Der geht rechts ab und passt die Kugel in den Rücken der Abwehr. Junuzovic ist frei und trifft aus sieben Metern.

8. Minute:
Junuzovic bringt die Ecke von links rein. Vestergaard ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball. Er setzt die Kugel aber drei Meter neben den rechten Pfosten.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

6. Minute:
Den fälligen Freistoß zieht Junuzovic rein. Benaglio ist draußen und klärt.

6. Minute:
Naldo steigt hart gegen di Santo ein. Da hat der Ex-Bremer Glück, dass er nicht Gelb sieht.

5. Minute:
Das Spiel findet ausschließlich im Mittelfeld statt. Nach vorne geht bei beiden Mannschaften noch nicht viel zusammen.

4. Minute:
Vieirinha geht rechts ab. Im Laufduell gegen Sternberg kann er sich da dann nicht durchsetzen.

2. Minute:
Der Ball läuft von Beginn an gut durch die Reihen der Wolfsburger.

1. Minute:
Die Bedingungen in Bremen sind ganz gut. Es ist jetzt trocken. Das Thermometer zeigt 6°C. Der Rasen ist auch in einem akzeptablen Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb hat das Spiel freigegeben. Die Gäste stoßen an!

Das Hinspiel gewann Wolfsburg mit 2:1. Rodriguez und Olic trafen für die Wölfe. Busch konnte für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen.

Die Statistik zwischen beiden Mannschaften ist relativ ausgeglichen. 35 Mal stand man sich in der Liga gegenüber. 13 Spiele konnte Werder gewinnen, 15 der VfL. Sieben Spiele endeten mit einem Remis.

Bei Werder Bremen fehlen Busch, Galvez, Zander, Bargfrede, Lukimya und Lorenzen verletzungsbedingt. Zudem sitzt Bartels eine Gelb-Sperre ab. Der VfL Wolfsburg muss weiterhin auf Felipe, Hunt und Perisic verzichten.

Der VfL Wolfsburg hat sich unter der Woche mit einer Nullnummer in Lissabon für das Achtelfinale der Europa League qualifiziert. Jetzt gilt die volle Konzentration wieder dem Liga-Alltag. Und Dieter Hecking ist voll des Lobe für den heutigen Gegner. "Duelle gegen Bremen haben immer ihren besonderen Reiz. Zudem hat Werder in den vergangenen Monaten eine sehr gute Entwicklung genommen. Das spricht für die Arbeit von Viktor Skripnik und was er dort auf die Beine gestellt hat. Vor allem zu Hause spielt Werder mit der Unterstützung ihrer Fans sehr gut, agiert sehr leidenschaftlich, kämpferisch und laufstark", so der Trainer.

Werder Bremen hat sich mit dem neuen Trainer-Duo aus dem Tabellen-Keller hoch gearbeitet. nach fünf Siegen in Folge folgte am vergangenen Wochenende immerhin ein Achtungs-Remis bei Schalke 04. Dennoch der Respekt bei den Bremern vor den Wölfen ist groß. "Wolfsburg hat sehr viele Weltklasse-Spieler. Sie sind konstant und immer präsent. Vielleicht sind sie nach den vielen Spielen in den letzten Tagen müde, aber das können wir vor dem Spiel nicht einplanen. Momentan läuft bei ihnen alles und sie haben eine Granate im Sturm. Ich erwarte ein hartes, aber auch ein klasse Spiel", so Skripnik.

Mit Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg treffen heute zwei Überflieger des Jahres auf einander. Beide Mannschaften sind in diesem Jahr noch ungeschlagen. Und natürlich wollen beide Trainer, dass diese Serie auch heute weiter Bestand hat.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 17.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal