Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfR Aalen - 1899 Hoffenheim 0:2 - TSG nutzt eher karge Chancen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal im Live-Ticker  

VfR Aalen - Hoffenheim 0:2

04.03.2015, 13:02 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Polanski (16.)

0:2 Volland (56.)

03.03.2015, 19:00 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 8.252

Das war's vom Spiel in Aalen. Jetzt sind wir mit dem Live-Ticker von den restlichen Spielen im DFB-Pokal live für Sie dabei.

Hoffenheim setzt sich glanzlos bei Zweitligist Aalen mit 2:0 durch und steht wie schon im letzten Jahr im Pokal-Viertelfinale. Die TSG 1899 machte heute allerdings kaum mehr als nötig und verwertete im Gegensatz zum VfR zwei ihrer wenigen Torchancen. Für den VfR Aalen bleibt es heute nur bei Komplimenten. Das Ruthenbeck-Team hat gut gekämpft, aber am Ende steht man wie so oft auch in der Liga mit leeren Händen da.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in der Scholz-Arena. Hoffenheim steht im Viertelfinale.

90. Minute:
auswechslung Nadiem Amiri kommt für Kevin Volland ins Spiel

90. Minute:
ecke Im Anschluss an Gjasulas Ecke kommt Leandro zum Kopfball, aber keine Gefahr.

90. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Viel Betrieb vor dem Tor von 1899-Keeper Grahl, aber wieder kommt kein Aalener zum Abschluss.

89. Minute:
ecke Eckendoppelpack für den VfR.

88. Minute:
ecke Es gibt noch einmal Ecke für Aalen.

87. Minute:
Verdienter Applaus für Collin Quaner, der die VfR-Fans mit seinem nimmermüden Einsatz überzeugt hat.

87. Minute:
auswechslung Leandro kommt für Collin Quaner ins Spiel

86. Minute:
chance Und fast der Anschlusstreffer für den VfR! Nach Ofosu-Ayehs Vorarbeit von rechts kommt Hofmann zentral im 16er zum Schuss - aber mittig und genau auf Grahl.

85. Minute:
Aalen mit der Flanke von Feick, aber Grahl packt ganz sicher zu und pflückt den Ball herunter.

85. Minute:
Weiter geht's, Hoffenhei macht zunächst in Unterzahl weiter.

84. Minute:
Die Partie ist unterbrochen, Hoffenheims Volland muss behandelt werden.

83. Minute:
Hoffenheim hat jetzt nur noch wenig Interesse, das Tempo hoch zu halten. Das Viertelfinale winkt.

81. Minute:
Aalen noch einmal mit dem weiten Freistoß von Gjasula in den 16er, aber wieder kann sich Barth in der Luft nicht durchsetzen.

80. Minute:
Die Chance für Modeste, alles klar zu machen. Der Hoffenheimer ghet rechts allein auf Bernhardt zu, knallt dann aber den Ball aus 13 Metern deutlich links vorbei...

79. Minute:
Ruthenbeck stellt um, mit Ademi spielt er nun im 4-4-2-System. Jetzt gilt es, Alles oder nichts.

79. Minute:
auswechslung Orhan Ademi kommt für Michael Klauß ins Spiel

78. Minute:
Cambridge fragt: "Geht hier noch was für Aalen, oder ist der bereits Drops gelutscht?" Anbetracht der 78. Spielminute sollte man nicht mehr hoch auf den VfR wetten. Die Moral stimmt aber.

77. Minute:
gelb Feick mit dem heftigen Rempler gegen Zuber und der Aalner sieht auch noch Gelb.

77. Minute:
Schipplock hat sich heute voll reingehauen, allerdings hat er kaum brauchbare Anspiele im 16er bekommen.

76. Minute:
auswechslung Anthony Modeste kommt für Sven Schipplock ins Spiel

75. Minute:
Die nächste strittige Situation im Hoffenheimer 16er. Diesmal fällt Mockenhaupt, aber der ist nach dem Geschmack von Schiri Stegemann zu theatralisch abgehoben. Wieder kein Elfer und die Entscheidung ist wohl korrekt.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der VfR Aalen hier gute 46 % Ballbesitz, liegt aber weiter hinten.

74. Minute:
Das war heute eher eine durchschnittliche Vorstellung des Brasilianers Roberto Firmino.

73. Minute:
auswechslung Steven Zuber kommt für Roberto Firmino ins Spiel

73. Minute:
Zuber wird gleich bei 1899 Hoffenheim neu ins Spiel kommen.

72. Minute:
chance Auf der anderen Seite prüft Andreas Ludwig Grahl im Gästetor per Aufsetzer aus 17 Metern, aber der 1899-Keeper hält sicher.

71. Minute:
Schipplock einmal als Vorbreiter von rechts. Dann seine Flanke, aber der aufgerückte Strobl kommt im 16er nicht ran.

71. Minute:
Lange kreist der Ball durch die Reihen der Gäste, Aalen muss viel laufen, um in Ballbesitz zu kommen.

70. Minute:
Renate fragt: "Wie ist das Wetter?" Es ist frisch geworden, aktuell sind es nur noch um die 4 Grad im Stadion.

69. Minute:
Der VfR Aalen zeigt Moral, auch bei diesem Rückstand geben sie keinen Ball verloren. Hoffenheim allerdings spielt cool weiter.

67. Minute:
Aalen hat sich noch nicht aufgegeben. Mit vollem Einsatz geht Quaner ins Laufduell mit Bicakcic.

66. Minute:
ecke Die Ecke der Gastgeber bringt dann nichts ein, abe die Aalener Fans sind immer außer sich. Sie wollten den Elfer.

65. Minute:
Aufregeung im Hoffenheimer 16er. Kaufmann geht im Duell mit Polanski zu Boden, aber Stegemann winkt ab, kein Elfer. Es gibt nur die Ecke für den VfR.

65. Minute:
Sabine fragt: "Wieviele Hoffenheimer sind denn im Stadion?" Das dürften 800 bis 1.000 sein. Und man hört sie.

64. Minute:
Hoffenheims Rudy mit der Gästeecke von links, aber auch die bringt nichts ein...

63. Minute:
ecke 3. Eckstoß für 1899 Hoffenheim

63. Minute:
Hoffenheim macht aktuell kaum mehr als nötig. Einen guten Konter brauchen die Gäste wohl noch, um den Sack endgültig zu zu machen.

61. Minute:
ecke Wieder Aalen mit der Ecke von rechts mit Gjasula, aber kein Mitspieler kommt im 16er zum Abschluss.

60. Minute:
Eine Viertelstunde ist in der zweiten Hälfte gespielt. Bislang hat der VfR Aalen hier rund 44 % Ballbesitz, liegt aber 0:2 hinten.

59. Minute:
ecke Die Ecke der Gastgeber im Anschluss verpufft....

58. Minute:
chance Feick mit der VfR-Flanke von links vors Tor, Quaner geht mit vollem Einsatz zum Bal und Grahl und Bicakcic klären am 5er in höchster Not! Erneut Glück für 1899.

57. Minute:
Viele Chancen hat die TSG 1899 hier heute nicht gebraucht, um dieses 2:0 herauszuschießen. Hat Aalen noch eine Antwort parat.

56. Minute:
tor Toooooooooooooooor, Volland erhöht auf 2:0 für Hoffenheim! Aalen kann hinten nicht sauber klären. Schipplock setzt nach und setzt rechts im 16er Volland in Szene. Der lässt sich nicht zwei Mal bitten und netzt aus spitzem Winkel aus 11 Metern ein!

55. Minute:
gelb Volland checkt Aalens Klaus zu Boden und es gibt die nächste Gelbe.

54. Minute:
Guet Chance für Hoffenheim im Anschluss an Rudys Freistoßflanke, aber Firminos Kopfball fehlt der Dampf, um Berhardt zu fordern...

53. Minute:
gelb Aalens Gjasula trifft Volland von hinten in den Beinen und sieht ebenfalls Gelb.

52. Minute:
Im zweiten Abschnitt konnte Hoffenheim bislang noch nicht den letzten Pass vorm 16er an den Mann bringen.

51. Minute:
Gjasula tritt auch die Aalener Ecke von rechts, aber Stegemann hat ein Offensivfoul der Aalener gesehen. Freistoß für 1899.

50. Minute:
ecke Aalen macht jetzt das Spiel, es gibt Ecke für den VfR.

49. Minute:
Aalen hzat sich etwas vorgenommen. Gjasula mit der Freistoßflanke und im 16er der Gäste kommt Barth zum Kopfball, aber Grahl muss nicht eingreifen.

48. Minute:
Doch den ersten Torschuss der zweiten Hälfte haben die Gastgeber. Wieder setzt sich rechts Ofosu-Ayeh stark durch und setzt dann seinen Schuss aus 18 Metern einen Meter rechts vorbei.

47. Minute:
Stark leitet Firmino per Hacke rechts in den Lauf von Volland weiter. Doch für den ist dann am 16er Endstation.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Stegemann hat die zweite Hälfte angepfiffen. Der VfR Aalen hat nun Anstoß.

Etwas glücklcih liegt Bundesligist Hoffenheim beim VfR Aalen zur Pause durch einen Polanski-Treffer (16.) mit 1:0 in Front. Die TSG 1899 zeigt das technisch etwas bessere Spiel und hat deutlich mehr Spielanteile, doch nach Chancen könnte es hier auch 1:1 stehen. So traf Aalens Hofmann nur den Querbalken. Noch hat Aalen also hier eine Mini-Chance auf eine weitere Pokalsensation. Gleich geht's weiter.

45. Minute:
schiri Ohne Nachspielzeit pfeift Stegemann die erste Hälfte ab.

44. Minute:
Hoffenheim will nun offenbar nur noch mit dem 1:0 in die Pause und schiebt sich die Kugel im Mittelfeld zu. Vorm 16er rennt sich dann Firmino fest.

43. Minute:
phil fragt: "Warum spielt Grahl im Tor und nicht Baumann, ist er verletzt?" Nein, Baumann ist fit, Grahl soll einfach mal eine Chance bekommen, sich zu zeigen.

42. Minute:
In Sachen Zweikampfhärte nehmen sich beide Teams nichts, das ist fast immer am Rande des Erlaubten.

41. Minute:
Hoffenheim hat mit dem schnellen Aalener Außenverteidiger Phil Ofosu-Ayeh so seine Probleme. Ofosu-Ayeh macht ein starkes Match.

40. Minute:
Und das nächste Foul, Hoffenheims Polanski hat Klaus ggelegt. Die VfR-Spieler wollen Gelb für Polanski, aber Stegemann lässt die Karte noch mal stecken.

39. Minute:
Hoffenheim zeigt sich in dieser Phase beeindruckt vom Zweitligisten, der jetzt wieder auf Augenhöhe unterwegs ist.

37. Minute:
Inzwischen hätte sich der VfR Aalen hier sogar das 1:1 verdient, das war Riesendusel für die TSG 1899.

36. Minute:
chance Was für ein Pfund von Hofmann. Aus Metern 16 knallt der Aalener die Kugel an den Querbalken, Grahl wäre machtlos gewesen!

36. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

36. Minute:
Dann der schnelle Gegenstoß der Gastgeber. Rechts macht Ofosu-Ayeh ordentlich Betrieb und am Ende muss Grahl im kurzen Eck ran und klärt zur Ecke.

34. Minute:
Der Bundesligist will jetzt früh für klare Verhältnisse sorgen. Aalen kommt aktuell kaum hinten raus.

33. Minute:
chance Beste Phase der Hoffenheimer. Volland kommt rechts im 16er aus spitzem Winkel zum Schuss, scheitert aber wieder an Keeper Bernhardt.

32. Minute:
chance Und wieder setzt sich Hoffenheims Sven Schipplock in Szene. Aus der Drehung prüft er VfR-Keeper Bernhardt, aber der Schlussmann der Gastgeber ist rechts unten auf dem Posten.

31. Minute:
Erster Abschlussversuch von Hoffenheims Sturmspitze Sven Schipplock, aber im Fallen setzt der die Kugel aus 16 Metern deutlich rechts vorbei.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der VfR Aalen hier rund 44 % Ballbesitz.

28. Minute:
gelb Und die nächste Gelbe, Aalens Sturmtank Quaner springt mit gestrecktem Bein in 1899-Keeper Grahl und holt sich den gelben Karton ab.

27. Minute:
gelb Heftig steigt Beck gegen Aalens Feick ein und Stegemann zückt erstmals Gelb.

26. Minute:
Hoffenheim nimmt diese Partie absolut ernst. Der Bundeslgist geht keinem Zweikampf aus dem Weg, Beck setzt sich gut gegen Kaufmann durch.

24. Minute:
chance Es brennt im Aalener 16er! Im Anschluss an Rudys Ecke kann VfR-Keeper Daniel Bernhardt den Ball nicht festhalten, aber weder Schipplock noch Volland treffen!

23. Minute:
ecke Toljan holt auf der anderen Seite eine Gästeecke heraus.

23. Minute:
Aalen versucht, den Bundesligisten zu beschäftigen. Klaus mit der Flanke von links, aber im 16er kommt wieder kein Aalener ran.

22. Minute:
Akustisch haben aktuell die rund 1.000 mitgereisten Hoffenheim-Fans die Nase vorn.

21. Minute:
Gjasula mit dem weiten Freistoß der Gastgeber aus dem Halbfeld in den 16er der TSG, Barth ist mit vorn, kommt aber nicht per Kopf ran.

20. Minute:
Wie viel Power wird der VfR in den Pokal legen, schließlich geht es in der Liga gegen den Abstieg.

19. Minute:
Hoffenheim mit viel Platz im Mittelfeld. Firmino und Rudy im Doppelpass, aber dann verspringt Firmino der Ball im Vollsprint am 16er....

17. Minute:
Das ist bitter für den VfR. Das war der erste Torschuss der Gäste aus Hoffenheim.

16. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Polanski trifft zum 1:0 für Hoffenheim! Volland geht rechts in den 16er der Aalener, will vors Tor passen und der Ball wird von einem Aalener zu kurz geklärt. Polanski rollt der Ball vor die Füße und der Hoffenheimer macht kurzen Prozess. Aus 14 Metern trifft er aus halbrechter Position flach links unten!

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der VfR Aalen hier nur rund 36 % Ballbesitz, hält aber dennnoch gut mit.

14. Minute:
Bislang ist von einem Klassenunterschied nichts zu sehen. Aalen spielt jetzt wieder munter mit.

13. Minute:
Hoffenheim ist gewarnt, der Zweitligist hat sich hier etwas vorgenommen.

12. Minute:
chance Der erste Abschluss des Spiels. Gjasula leitet für die Hausherren ein, Hoffenheim klärt durch Toljan zu kurz und dann knallt Kaufmann den Ball aus 12 Metern per Drop-Kick einen Meter links vorbei! Das war knapp!

12. Minute:
Hoffenheim greift den VfR nun bereits am 16er an und prompt verlieren die Gastgeber den Ball.

10. Minute:
Aalen steht nun sehr tief, die Gastgeber gehen nun in Lauerstellung und überlassen der TSG das Mittelfeld.

9. Minute:
Der Schwegler-Freistoß der Gäste von rechts getreten bringt keine Grefahr im 16er.

8. Minute:
Es geht zur Sache, Aalens Klaus rammt 1899-Kapitän Beck um. Stegemann belässt es bei einer Ermahnung.

7. Minute:
Langsam aber sicher kann sich Hoffenheim ein leichtes optisches Übergewicht erspielen. Vors Tor ist der Bundeslgist noch nicht gekommen.

6. Minute:
Gute Konterchance der Aalener links mit Klaus, der schickt Quaner steil in den 16er, aber Strobl läuft ihn ab.

5. Minute:
Der VfR Aalen versucht es zu Beginn meist über rechts mit dem schnellen Fabio Kaufmann.

4. Minute:
An die 1.000 Fans der TSG 1899 sind mit nach Aalen gereist. Ihr Team ist zu Beginn noch relativ passiv. Allerdings ist der Rasen in der Scholz-Arena nicht in bestem Zustand.

3. Minute:
Gute Bedingungen in Aalen. Bei immer noch fast 7 Grad ist es recht mild und vor allem ist es trocken.

2. Minute:
Naja, der VfR will die Ecke rechts kurz spielen, aber die Kugel landet nur bei Volland.

1. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Sascha Stegemann hat die Partie in der Scholz-Arena freigegeben. 1899 Hoffenheim hat Anstoß.

Schiedsrichter Sascha Stegemann führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Bislang sind sich beide Teams nur in der Regionalliga Süd begegnet. Zwischen 2001 und 2007 trafen beide Team zwölf Mal aufeinander, sechs Mal siegte die TSG 1899, drei Mal der VfR Aalen (drei Remis).

Letzte Saison zog Hoffenheim ins Viertelfinale ein, da war dann allerdings gegen den VfL Wolfsburg Endstation (2:3).

"Das wird ein sehr kampfbetontes, sehr enges Spiel mit vielen Zweikämpfen", mahnt Gisdol seine Truppe vor Bruder Leichtfuß. Personell gibt TSG-Coach heute Ersatzkeeper Jens Grahl eine n Chance, sich zu ziegen. Zudem darf Sven Schipplock heute in der Sturmspitze starten. Modeste und Szalai sitzen nur auf der Bank.

Auch 1899 Hoffenheim zog locker und leicht in die zweite Pokalrunde ein. Ende Oktober schlug man in der zweiten Hauptrunde den Zweitligisten FSV Frankfurt mit 5:1.

In der Bundesliga hat sich 1899 Hoffenheim nach einem ganz schwachen Rückrundenstart zuletzt eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen mischt die Elf von TSG-Trainer Markus Gisdol wieder mächtig im Rennen um die internationalen Startplätze mit.

Allerdings ist der letzte Pflichtspielsieg der Aalener ein Vierteljahr her. Anfang Dezember gelang ein 1:0 Auswärtserfolg in Heidenheim. Der letzte Heimsieg des VfR ist noch länger her. Ende November schlug man die Düsseldorfer Fortuna in der Scholz-Arena mit 2:0.

So ist das Pokal-Match gegen den haushohen Favoriten Hoffenheim eine willkommene Ablenkung vom Abstiegskampf. Zudem hat der VfR in der zweiten Pokalrunde beim überraschenden 2:0 gegen Hannover 96 bereits gezeigt, dass man immer für eine Überraschung gut ist.

Im Spiel David gegen Goliath empfängt Zweitligist VfR Aalen den Bundesligisten 1899 Hoffenheim. In der 2. Liga steht dem Team aus der Ostalb als Tabellenvorletzter das Wasser bis zum Hals. Und das vergangene Wochenende hat dem Selbstvertrauen der Truppe von VfR-Coach mit Sicherheit auch nicht gut getan. Sang- und klanglos verlor Aalen das Kellerduell in Sandhausen mit 0:2.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 18.45 Uhr Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal