Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg 0:2 - Leipzig verpasst Überraschung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal im Live-Ticker  

RB Leipzig - Wolfsburg 0:2

05.03.2015, 07:49 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Caligiuri (21.)

0:2 Klose (57.)

04.03.2015, 19:00 Uhr
Leipzig, Red-Bull-Arena
Zuschauer: 43.348

Tschüß aus Leipzig, hier geht es aber ohne Pause weiter mit der Berichterstattung von den weiteren Spielen im DFB-Pokal. Bleiben Sie mit uns am Ball, vielleicht steht ja noch ein echter Pokalkrimi im Angebot.

Bundesliga besiegt 2. Liga, mit einem weitestgehend ungefährdeten 2:0-Sieg bei RB Leipzig zieht der VfL Wolfsburg in das Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Caligiuri im ersten Durchgang und Klose mit dem vorentscheidenden 2:0 machten die Tore für die Gäste, die sich den Erfolg hier mit effektiver Spielweise und ihrer individuellen Klasse verdient haben. Leipzig enttäuschte hier aber keineswegs und hätte durchaus in Führung gehen können, nach dem ersten Treffer für Wolfsburg nahm die Partie dann aber den mehr oder weniger erwarteten Verlauf.

90. Minute:
Der Freistoß wird aber gar nicht mehr ausgeführt, Schiri Kinhöfer pfeift die Partie in diesem Moment ab.

90. Minute:
Schluss ist aber immer noch nicht, Caligiuri wird im Mittelfeld gefoult und es gibt noch einen Freistoß für den VfL.

90. Minute:
Die Gäste hauen die Bälle jetzt nur noch hinten raus, Leipzig schwächelt sich derweil dem Abpfiff entgegen.

90. Minute:
Nachwuchsmann Seguin kommt für Top-Star der Bruyne, 120 Sekunden sollen hier noch nachgespielt werden.

90. Minute:
auswechslung Paul Seguin kommt für Kevin de Bruyne ins Spiel

89. Minute:
War das schon der Schlusspfiff? Nein, Schiri Kinhöfer unterbricht nochmal wegen einer weiteren Auswechslung bei den Gästen.

88. Minute:
Forsberg mit einer Art Kopfball aus zehn Metern halblinker Position, da sitzt aber kein Druck dahinter und Benaglio fängt den Ball locker ab.

87. Minute:
Es läuft die Schlussphase, die Gäste lassen jetzt Ball und Gegner laufen, RB pfeift aber schon auf dem letzten Loch.

86. Minute:
Noch ein Wechsel bei den Gästen, Guilavogui macht Platz für Träsch, der so wohl noch zur Pokalprämie beim VfL kommt.

86. Minute:
auswechslung Christian Träsch kommt für Josuha Guilavogui ins Spiel

85. Minute:
Leipzigs Anhang verbreitet trotz des Rückstands weiter gute Laune, das ist hier zumindest schon mal erstligareif.

84. Minute:
Poulsen verzettelt sich gegen drei Mann im Strafraum der Wölfe, der Däne will hier immer wieder mit dem Kopf durch die Wand.

83. Minute:
Dost darf duschen, für den Torjäger der Wolfsburger kommt Bendtner und übernimmt die Position in der Angriffsmitte.

83. Minute:
auswechslung Nicklas Bendtner kommt für Bas Dost ins Spiel

82. Minute:
Poulsen versucht es nochmal aus 14 Metern halbrechter Position, der Angreifer der Gastgeber schaufelt die Kugel aber weit über den Kasten.

81. Minute:
Forsberg im Anschluss an den Freistoß mit einer Hereingabe aus dem Halbfeld, Klose befördert den Ball aber mit dem Kopf umgehend wieder aus der Gefahrenzone.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten, Rebic holt auf der linken Seite gegen Guilavogui immerhin mal wieder einen Freistoß für RB heraus.

79. Minute:
Kaiser für RB mit einer Ecke von der linken Seite, Benaglio pflückt das Ding aber sechs Meter vor seinem Kasten sicher ab.

79. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

78. Minute:
Beim Gegenangriff der Wolfsburger wird Schürrle wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen, das Spiel plätschert jetzt eher so dahin.

77. Minute:
Rebic auf der anderen Seite mit einem Dribbling im gegnerischen Strafraum, dann prallt der Ball aber von seinem rechten Fuß ins Toraus.

76. Minute:
chance Wolfsburg jetzt aber nochmal mit einem Zwischenspurt, de Bruynes Flachschuss aus 15 Metern wird von Coltorti stark pariert.

75. Minute:
Es geht in die Schlussviertelstunde, das Leipziger Publikum ist weiter voll dabei und hat die Hoffnung auf eine Wende hier offenbar noch nicht aufgegeben.

74. Minute:
De Bruyne für den VfL mit einem direkt ausgeführten Freistoß, aus 24 Metern semmelt er den Ball aber über die Latte.

73. Minute:
User Maxi fragt, ob das Stadion ausverkauft ist. Aber sicher, 43.348 Tickets gingen für die Partie in den Verkauf, die Arena ist damit voll besetzt.

72. Minute:
Keine 20 Minuten sind jetzt mehr zu spielen, Leipzig ist weiter bemüht, lässt sich von den Wolfsburgern aber zusehends abkochen.

71. Minute:
Kimmich auf der einen und Schürrle auf der anderen Seite scheitern jeweils am gegnerischen Schlussmann, so richtig Torgefahr kam aber auch dabei nicht rum.

70. Minute:
24 Meter Torentfernung, halbrechte Position, Kaiser setzt den Ball aber irgendwie unmotiviert rechts am Tor vorbei.

69. Minute:
Luiz Gustavo mit einem unnötigen Rempler gegen Kaiser, es gibt Freistoß für RB aus durchaus aussichtsreicher Position.

68. Minute:
So ein bisschen ist hier jetzt die Luft raus, Leipzig scheint nicht mehr an sich zu glauben und die Wölfe tun nicht mehr als nötig.

67. Minute:
Userin Sabine fragt nach der Leistung von Schiri Kinhöfer. Der fällt hier nicht groß auf und das ist ja eher ein Kompliment für den Unparteiischen.

66. Minute:
Leipzig wechselt, mit Reyna kommt natürlich ein Angreifer für den eher defensiv orientierten Demme.

66. Minute:
auswechslung Yordy Reyna kommt für Diego Demme ins Spiel

65. Minute:
20 Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, seit dem zweiten Treffer für den VfL scheint die Partie aber schon entscheiden zu sein.

64. Minute:
Wolfsburg geht jetzt anscheinend sogar auf das 3:0, die Gastgeber werden in diesen Minuten doch deutlich in die eigene Hälfte zurück gedrängt.

63. Minute:
Kimmich kann ohne Behandlung weiter machen, vor dem Tor der Gastgeber verschießt unterdessen Guilavogui aus 15 Metern halblinker Position.

62. Minute:
Dann liegt Leipzigs Kimmich am Boden, er war offenbar mit Gegenspieler de Bruyne zusammen gerasselt.

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt, der Treffer zum 2:0 hat offenbar vorentscheidende Nachwirkung, die Wölfe haben den Gastgebern zumindest vorerst den Schneid abgekauft.

60. Minute:
User stobbezieher fragt nach der Leistung von Leipzigs Rodnei. Der haut sich hier gegen Dost und de Bruyne immer wieder kompromisslos rein, hat aber auch des öfteren einen Stellungsfehler drin.

59. Minute:
Frustfoul, Leipzigs Demme sieht Gelb für ein Halten gegen Schürrle.

59. Minute:
gelb Gelb für Diego Demme

58. Minute:
Das nennt man dann wohl effektiv, Leipzig stürmt leidenschaftlich und die Treffer erzielen die eiskalten Wölfe.

57. Minute:
tor Tooooooooor, Klose trifft mit dem Kopf zum 2:0 für Wolfsburg! Aus acht Metern wuchtet der Innenverteidiger die Kugel in die Maschen, zuvor hatte er geradezu in der Luft gestanden.

56. Minute:
Dann wieder de Bruyne und Dost im Zusammenspiel, nach der scharfen Hereingabe des Belgiers wird Wolfsburgs Holländer aber vor dem Tor erolgreich von Rodnei gestört.

55. Minute:
Leipzigs Jung am Boden, gegen Caligiuri war er da aber selbst etwas ungeschickt in den Zweikampf gegangen.

54. Minute:
Die Gäste mit einer Ecke von der linken Seite, vor dem eigenen Tor haben die Leipziger Bullen aber einmal mehr die Lufthoheit.

54. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

53. Minute:
Rebic für RB mit einer Flanke hinter das Tor, von der linken Seite hat der Joker der Gastgeber diese Hereingabe versemmelt.

52. Minute:
Wolfsburg kommt in dieser Phase kaum noch aus der eigenen Hälfte, Benaglio fängt eine Hereingabe von Poulsen vor dem lauernden Forsberg ab.

51. Minute:
Dann muss Klostermann bei einem Konter der Wölfe gegen de Bruyne ran, der Verteidiger entscheidet den Zweikampf etwas glücklich für sich.

50. Minute:
Leipzig macht weiter wie im ersten Durchgang, Benaglio muss gegen den durchbrechenden Joker Rebic knapp zehn Meter vor seinem Kasten retten.

49. Minute:
Die Ecke kommt immerhin noch auf das Tor der Leipziger, Kaiser steht aber gut am rechten Pfosten und kann die Situation bereinigen.

48. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

48. Minute:
Rodnei vor Dost, der Verteidiger der Gastgeber grätscht den Ball vor dem lauernden Angreifer zur Ecke ins Toraus.

47. Minute:
Rebic ist im Angriff der Leipziger für Damari gekommen, bei den Gästen wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

47. Minute:
auswechslung Ante Rebic kommt für Omar Damari ins Spiel

47. Minute:
User Franky fragt nach den äußeren Bedingungen. Bei fünf Grad, bewölktem Himmel und einer gepflegten Rasenfläche lässt es hier sicher gut kicken.

46. Minute:
schiri Weiter geht's im ausverkauften Leipziger Stadion, Anstoß hatten jetzt die Gäste aus Niedersachsen.

Der Favorit liegt in Führung, nach 45 durchaus unterhaltsamen Pokalminuten liegt RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg mit 0:1 hinten, Caligiuri erzielte für den Erstligisten den bisher einzigen Treffer. Leipzig war gerade dabei so richtig in Fahrt zu kommen, da fiel auf der anderen Seite der Treffer. Von einem Klassenunterschied kann hier aber keine Rede sein, die Gäste waren schlicht effektiver und nutzten eine ihrer wenigen Gelegenheiten. RB hat sich hier aber sicher noch nicht aufgegeben und für die Gastgeber ist hier auch noch alles drin, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann ist ganz pünktlich Pause in Leipzig, Schiri Kinhöfer bittet in die Kabinen.

45. Minute:
Dann haut Schäfer für die Wölfe nochmal einen raus, sein Distanzschuss aus zentraler Position segelt aber eher Richtung Tribüne.

44. Minute:
Da lag das 2:0 in der Luft, in der Abwehr der Gastgeber herrschte durch die Umstellung nach Sebastians Auswechslung kurzzeitiges Chaos.

43. Minute:
chance Schäfer ist für Wolfsburg links durch, seine flache Rückgabe kommt genau auf Schürrle, der den Ball praktisch vom Elfmeterpunkt aber über das Tor setzt.

42. Minute:
auswechslung Sebastian Heidinger kommt für Tim Sebastian ins Spiel

42. Minute:
Sebastian wird von zwei Betreuern in den Innenraum begleitet, die Leipziger müssen jetzt offenbar doch verletzungsbedingt wechseln.

41. Minute:
Es geht zunächst mal ohne Sebastian weiter, eine Auswechslung wird von der Leipziger Bank aber noch nicht angezeigt.

40. Minute:
Das sieht nicht gut aus, Dost hatte seinen Gegenspieler bei der Landung nach einem Kopfballduell am Knöchel erwischt.

39. Minute:
Die Partie ist unterbrochen, Leipzigs Verteidiger Sebastian muss offenbar behandelt werden.

38. Minute:
Dann kann de Bruyne für den VfL mal aus zentraler Position abschließen, setzt den Ball aus 15 Metern aber doch deutlich drüber.

37. Minute:
Kaiser im Mittelfeld mit einem Foul an Schürrle, die Gäste tasten sich im Anschluss weiter in Richtung des gegnerischen 16ers.

36. Minute:
Und Wolfsburg auch gleich wieder in der gegnerischen Hälfte, Luiz Gustavo spielt den Ball in Bedrängnis aber dann lieber "hinten rum".

35. Minute:
Zehn Minuten bleiben den Gastgebern, um hier noch vor dem Seitenwechsel auszugleichen. Die Wölfe sind aber mit schnellen Angriffen auch weiter auf den zweiten Treffer aus.

34. Minute:
Poulsen hat nach einem abgefälschten Schuss von Forsberg das 1:1 auf dem Fuß, wird dann aber doch noch wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

33. Minute:
Leipzig hat sich von dem Gegentor nicht aus dem Konzept bringen lassen, die Gastgeber sind hier weiter spielbestimmend und treten engagierter auf.

32. Minute:
Mehrere User fragen nach der Anzahl der Gäste-Fans. Das ist schwer zu schätzen, etwa 1.500 Zuschauer hier scheinen es aber mit dem VfL zu halten.

31. Minute:
Bei der anschließenden Ecke für RB ist Gäste-Keeper Benaglio auf dem Posten und fängt den Ball sicher ab.

31. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

30. Minute:
Forsberg dann wieder für RB im gegnerischen Strafraum, Jung lässt er aussteigen, Klose greift dann aber energisch und erfolgreich ein.

29. Minute:
Aus der anschließenden Ecke für den VfL resultiert keine Torgefahr.

29. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

28. Minute:
Rodnei im Anschluss mit der Rettungstat gegen de Bruyne, im letzten Moment grätscht der Leipziger Verteidiger zehn Meter vor dem eigenen Tor seinem Gegenspieler noch den Ball vom Fuß.

27. Minute:
Das war zumindest mal eine knifflige Angelegenheit, über einen Strafstoß gegen sich hätten sich die Wolfsburger nicht unbedingt beklagen können.

26. Minute:
Dann kommt Leipzigs Jung im 16er der Wolfsburger gegen seinen Namensvetter im Trikot der Gäste zu Fall, Schiri Kinhöfer steht aber gut und lässt weiter spielen.

25. Minute:
Noch 20 Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, Klostermann kann den ansonsten abgemeldeten Schürrle nur mit einem Foul im Mittelfeld stoppen.

24. Minute:
User Gregor fragt, ob Daniel Frahn sich hier Hoffnungen auf einen Einsatz machen kann. Man wird sehen, im Kader der Leipziger steht der zurzeit eher verhinderte Torjäger zumindest.

23. Minute:
Für Wolfsburg läuft das dagegen nach Plan, ganz cool lassen die Niedersachsen den Gegner jetzt kommen.

22. Minute:
Das war natürlich die kalte Dusche für die forsch aufspielenden Gastgeber, Poulsen kann im Anschluss einen Steilpass nicht erlaufen, auch da wäre sonst mehr drin gewesen.

21. Minute:
tor Toooooooooooor, Caligiuri macht ganz trocken das 1:0 für Wolfsburg! Aus 14 Metern halbrechter Position nagelt er den Ball kompromisslos unter die Latte, RB-Keeper Coltorti hatte da keine Abwehrchance mehr.

20. Minute:
Jetzt sind 20 Minuten gespielt und inzwischen wäre die Führung für Leipzig hier nicht unverdient.

19. Minute:
chance Und Damari darf als Nächster, aus 14 Metern halblinker Position setzt er den Ball flach nur um einen halben Meter am langen Pfosten vorbei.

18. Minute:
chance Dann hat Klostermann sogar eine Großchance, nach einer Flanke von Kaiser setzt er den Ball am kurzen Pfosten aus sechs Metern aber nur an das Außennetz.

17. Minute:
RB jetzt mit deutlich mehr Torschüssen als der Bundesligist, die Bullen kommen immer besser in Fahrt.

16. Minute:
Dann kann Leipzig mal kontern, Damari legt auf der linken Seite auf Forsberg ab, dessen Schuss aus 25 Metern segelt aber doch deutlich am Tor der Gäste vorbei.

15. Minute:
Dost gewinnt nach einem Steilpass das Laufduell gegen Sebastian, wird dann aber wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

14. Minute:
Da war mehr drin für die Wölfe, nach einem Ausrutscher von Sebastian reagierte Schürrle aber nicht schnell genug.

13. Minute:
Schürrle beim VfL mit viel Platz im gegnerischen 16er, sein Chip in die Mitte wird dann aber von Rodnei abgefangen.

12. Minute:
chance Forsberg dann auch mit einem Abschluss für RB, sein Schuss aus 13 Metern halbrechter Position landet aber punktgenau in den Armen von Gäste-Keeper Benaglio.

11. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, Wolfsburg hat mehr Ballbesitz, die Leipziger sind aber mit ihren schnellen Gegenangriffen stets gefährlich.

10. Minute:
Wolfsburgs Schäfer macht es auf der anderen Seite nicht besser, sein flacher Ball von der linken Seite findet keinen Abnehmer.

9. Minute:
Leipzigs Klostermann bringt aus aussichtsreicher Position eine Hereingabe von der rechten Seite nicht zu einem Mitspieler.

8. Minute:
Poulsen lässt sich im Angriff der Gastgeber immer wieder zurück fallen und ist für die VfL-Abwehr so nur schwer zu fassen.

7. Minute:
Das scheint ja ein munteres Spielchen zu werden, die Kulisse hat auf jeden Fall schon mal Bundesligaformat.

6. Minute:
Leipzig antwortet direkt, Poulsen kommt aus 12 Metern aber nicht so recht zum Abschluss und Demme semmelt die Kugel dann doch deutlich am Tor der Wölfe vorbei.

5. Minute:
chance Und Dost hat nach der Ecke seine erste Möglichkeit, sein wuchtiger Kopfball aus neun Metern streicht knapp links am Tor vorbei.

5. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

5. Minute:
Schäfer holt auf der linken Seite den ersten Eckball für die Gäste heraus.

4. Minute:
Die Anfangsphase hier kann man getrost als ausgeglichen bezeichnen, von einem Klassenunterschied ist zumindest bis jetzt noch nichts zu spüren.

3. Minute:
Leipzigs Klostermann mit einem Stockfehler im Spielaufbau, Gegenspieler Schürrle kann daraus aber zunächst kein Kapital schlagen.

2. Minute:
Wolfsburg lässt das hier ganz ruhig angehen, die Gäste mit einer längeren Ballbesitzphase im Mittelfeld.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gastgeber, die in weißen Trikots und roten Beinkleidern angetreten sind.

1. Minute:
Los geht's in Leipzig, Schiri Kinhöfer hat die Partie in diesem Moment angepfiffen.

Bei den Gästen fehlt Außenverteidiger Teigl wegen einer Zerrung, Rodnei rückt dafür in die erste Elf.

Bei den Wölfen musste in den letzten Wochen eigentlich nur der Kroate Ivan Perisic verletzungsbedingt ersetzt werden. Jetzt hat es aber auch noch Maximilian Arnold erwischt, der wegen Rückenproblemen heute nicht im Kader steht. Zudem wird bei den Gästen wieder rotiert, Rodriguez, Vierinha und Knoche sitzen zunächst nur auf der Bank.

Bei den Wölfen musste in den letzten Wochen eigentlich nur der Kroate Ivan Perisic verletzungsbedingt ersetzt werden. Jetzt hat es aber auch noch Maximilian Arnold erwischt, der wegen Rückenproblemen heute nicht im Kader steht.

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking war vor 20 Jahren selbst Trainer in Leipzig und erwartet heute einen echten Pokal-Fight. Der VfL-Coach weiß um die Qualität im Kader der Sachsen, sieht sich und seine Elf aber als gewappnet an: "Der Respekt ist da. Aber wir wollen unser Spiel durchziehen und eine Runde weiterkommen."

RB-Coach Achim Beierlorzer sieht die Pokalpartie als "ein Bonusspiel für uns". Und als chancenlos betrachtet er sein Team auch nicht: "Wir haben Qualität, müssen aber einen perfekten Tag als Mannschaft erwischen, dann ist viel möglich", ließ der erst vor ein paar Wochen inthronisierte Franke wissen. Wolfsburg stelle demnach "keine Übermannschaft, wir wollen sie dort treffen, wo sie es am wenigsten erwarten."

Für das Achtelfinale qualifiziert haben sich die Gastgeber mit einem 3:1-Sieg über Erzgebirge Aue, erst in der Verlängerung entscheiden die Leipziger das Sachsen-Derby für sich. Wolfsburg musste ebenfalls gegen einen Zweitligisten ran: Beim 4:1-Erfolg über den 1. FC Heidenheim geriet man zwar in Rückstand, Luiz Gustavo entschied die Partie dann aber mit einem Doppelpack in der zweiten Halbzeit.

Noch mehr Spektakel boten am vergangenen Sonntag mal wieder die Wolfsburger. Bei ihrem 5:3-Auswärtssieg in Bremen drehten die Gäste die Partie auf beeindruckende Art und Weise, Torjäger Bas Dost steuerte wieder zwei Treffer bei.

In der Liga landete RB zuletzt ebenfalls einen 3:2-Sieg, der Dreier gegen Union Berlin wurde praktisch in der Anfangsphase sicher gestellt. Nach 13 Minuten hatten die Leipziger ihre drei Treffer erzielt und brachten den knappen Vorsprung in der zweiten Halbzeit lediglich noch über die Runden.

Für die Gastgeber hat das Wiedersehen mit den Wölfen auch noch eine angenehme Vorgeschichte. Vor knapp vier Jahren traf RB als Viertligist im Pokal auf den auch damals schon in der Bundesliga beheimateten VfL und katapultierte den Favoriten mit einem 3:2-Sieg aus dem Wettbewerb. Daniel Frahn, der auch heute noch in Leipzig unter Vertrag steht, erzielte dabei alle drei Treffer für die Gastgeber.

Großer Fußball in Leipzig, zum Pokalknüller im DFB-Pokalachtelfinale tritt der VfL Wolfsburg bei den heimischen Bullen an. Bereits gestern waren 42.500 Tickets für das Spiel in der schmucken Arena im Westen Sachsens verkauft, die Partie ist das fußballerische Highlight des Jahres in der lange nicht im Profifußball vertretenen Region.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Am 4. März berichten wir ab 18.45 Uhr Uhr vom Spiel RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal