Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Braunschweig - St. Pauli 0:2 - St. Pauli gibt Rote Laterne ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Braunschweig - St. Pauli 0:2

07.03.2015, 14:56 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Gonther (25.)

0:2 Sobiech (65.)

07.03.2015, 13:00 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 23.000

Das war's vom Spiel in Braunschweig. Ab 15.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga für Sie dabei.

Eintracht Braunschweig wird mit Pfiffen der eigenen Fans verabschiedet. Das 0:2 im Nord-Duell gegen den FC St. Pauli offenbahrte erneut die spielerischen Mängel der Lieberknecht-Elf gegen tief stehende Teams. Der Erfolg der Hamburger Kiezkicker ist am Ende verdient, der FC St. Pauli hat hinten bärenstark verteidigt und vorn zwei Mal nach Standards zugeschlagen. St. Pauli gibt die Rote Laterne ab und hofft nach dem ersten Dreier im Jahr 2015 wieder auf den Klassenerhalt.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Braunschweig. Die Eintracht unterliegt dem FC St. Pauli mit 0:2.

90. Minute:
ecke Die Ecke der Braunschweiger von links verpufft....

90. Minute:
Doch noch einmal die Gastgeber links mit Zuck. Dessen Flanke blockt Daube im 16er auf Kosten einer Ecke.

90. Minute:
Es werden offiziell drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Youngster Julius Düker mit dem Abschluss aus 20 Metern, aber sein Schüsschen ist eine leichte Beute für Himmelmann.

88. Minute:
St. Pauli spielt jetzt cool die Zeit runter. Braunschweig verliert zu schnell die Bälle.

87. Minute:
Das nächste Foul, Nielsen lässt gegen Kalla das Bein stehen und hat Glück, keine Karte zu sehen.

87. Minute:
Die vielen mitgereisten Fans aus Hamburg feiern bereits, als wenn der Klassenerhalt schon gesichert wäre.

86. Minute:
Lienen wechselt defensiv, Cooper ist eher ein defensiver Mittelfeldmann.

86. Minute:
auswechslung Armando Cooper kommt für Marc Rzatkowski ins Spiel

85. Minute:
Die Moral stimmt bei den Gastgebern, aber dennoch ist das offensiv heute schlicht zu wenig.

84. Minute:
ecke Im Anschluss an die Gästeecke geht Reichel am 5er zu Boden. Er hat von Gonther etwas im Luftkampf abbekommen. Freistoß für die Eintracht.

83. Minute:
Freistoß für den FC St. Pauli. Halstenbergs versucht's aus 30 Metern direkt und sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

82. Minute:
Nik Omladic ist einer der wenigen Aktivposten bei den Gastgebern heute. Doch auch ihm gelingt nicht alles.

80. Minute:
Nun kann Braunschweig nur noch ein kleines Fußballwunder helfen, aber danach sieht es nicht aus. Zucks Flanke kommt nicht an.

79. Minute:
gelb Ken Reichel geht gefährlich mit gestrecktem Bein ins Duell mit Verhoek und sieht den gelben Karton.

78. Minute:
Immer das gleiche Bild. Eintracht Braunschweig umkreist den 16er der Gäste, aber der letzte Ball in die Spitze kommt nicht an. Kalla kocht Boland ab.

77. Minute:
ecke Wieder Nik Omladic mit der Ecke der Gasteber, aber kein Mitspieler kommt im 16er zum Schuss.

76. Minute:
St.-Pauli-Stürmer Nöthe ist angeschlagen runter gegangen, er hatte offenbar Probleme am Oberschnekel. Verhoek ersetzt ihn nun.

76. Minute:
auswechslung John Verhoek kommt für Christopher Nöthe ins Spiel

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Weiterhin hat Braunschweig hier rund 71 % Ballbesitz, liegt aber deutlich hinten.

74. Minute:
St.Pauli Tom fragt: "Steckt den Braunschweigern noch das Spiel von Mittwoch in den Beinen?" Eher nicht, von Beginn an hat es an Ideen und nicht an Power gemangelt.

73. Minute:
"Wir wollen euch kämpfen sehen", skandieren die Braunschweiger Fans. Aber am Einsatz hat es heute wahrlich gelegen.

71. Minute:
gelb Decarli steigt hart gegen Buballa ein und holt sich Gelb ab.

70. Minute:
auswechslung Julius Düker kommt für Emil Berggreen ins Spiel

70. Minute:
Olli fragt: "Wie spielt Nöthe bislang?Das letzte Spiel schien er ziehmlich neben der Spur." Er bekommt wie zuletzt kaum Anspiele, aber dafür haben heute die Abwehrleute getroffen.

69. Minute:
Im Anschluss an die Ecke kommt Buballa zwar zum Kopfball, kann das Leder aber nicht aufs Tor bringen.

69. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

68. Minute:
Der nächste Konter der Gäste, links geht Buballa und der holt gegen Hedenstad die Ecke heraus.

67. Minute:
Eintracht Braunschweig scheint angezählt, die Gastgeber müssen sich erst einmal wieder sortieren.

66. Minute:
Nun ist im Gästeblock die Hölle los, die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist wieder neu befeuert.

65. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Sobiech erhöht auf 2:0 für St. Pauli! Der weite Daube-Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er der Hausherren, am 5er hat Correia Sobiech aus den Augen verloren und aus 8 Metern köpft der Paulianer im hohen Bogen links ins Tor!

64. Minute:
gelb Rudelbildung in Braunschweig, Correia trifft Koch und der fordert sofort gelb. Und Schiri Dingert tut ihm diesen Gefallen. Gelb für Correia.

63. Minute:
auswechslung Daniel Buballa kommt für Sebastian Maier ins Spiel

62. Minute:
Gute Kombination der Gädte über Kalla, Thy und Rzatkowski. Doch dessen Flanke von rechts geht übers Tor...

61. Minute:
chance Gefährlich rauscht ein Freistoß von Nik Omladic von rechts aus 25 Metern knapp am linken Pfosten vorbei!

60. Minute:
auswechslung Hendrick Zuck kommt für Jan Hochscheidt ins Spiel

60. Minute:
auswechslung Vegar Eggen Hedenstad kommt für Benjamin Kessel ins Spiel

59. Minute:
ecke Erneut bringt eine Ecke der Gastgeber keine Gefahr. Kessels Kopfball geht vorbei.

57. Minute:
Elias fragt: "Ist diese Führung bisher verdient für St. Pauli?" Im Grunde ja, die klareren Chancen hatten hier die Gäste. Braunschweig hat viel Ballbesitz, ohne Gefahr auszustrahlen.

56. Minute:
Das ist jetzt ein Ritt auf der Rasierklinge für die Hausherren. Jeder Gegenstoß des FC St. Pauli kann die Vorentscheidung bringen.

55. Minute:
chance Die Großchance für die Gäste. Thy dringt rechts in den 16er der Braunschweiger ein, überwindet Keeper Gikiewicz per Heber, aber kurz vor der Torlinie rettet Correia für seinen Schlussmann!

55. Minute:
Warum nicht. St. Paulis Maier mit dem Versuch aus rund 32 Metern, aber sein Aufsetzer holpert recht deutlich linkjs am Tor vorbei....

53. Minute:
Nun beschäftigen die Gäste die Braunschweiger wieder etwas mehr. Das Spiel wird ausgeglichener.

52. Minute:
chance Dann die Konterchance der Gäste. Links setzt sich Nöthe gut gegen Decarli durch und setzt den Ball dann aus spitem Winkel am zweiten Pfosten vorbei! Das war knapp!

51. Minute:
St. Pauli greift nun wieder etwas früher an und kann die Eintarcht so wieder etwas auf Distanz halten.

49. Minute:
Die zweite Hälfte gehört bislang Eintracht Braunschweig. Die Gastgeber wollen jetzt den schnellen Ausgleichstreffer.

48. Minute:
ecke Die fällige Braunschweiger Ecke im Anschluss bringt nichts ein..

47. Minute:
chance Die Chance zum 1:1 für die Gastgeber. Berggreen leitet stark ein und dann hat rechts im 16er Omladic Platz, scheitert aber an Himmelmann im kurzen Eck!

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Dingert hat die zweite Hälfte in Hamburg angepfiffen. Der FC St. Pauli hat nun Anstoß.

Etwas überraschend liegt Eintracht Braunschweig zur Pause im Derby gegen den FC St. Pauli mit 0:1 hinten. Doch die Gastgeber enttäuschen bislang insbesondere offensiv. Braunschweig hat zwar fast 75 % Ballbesitz, aber so gut wie keine Torchancen. Anders die Gäste. St. Pauli beschränkt sich auf vereinzelte Konter, steht hinten sicher und traf mit seiner ersten Torchance durch Gonther nach einem Daube-Eckball zur Führung. Eintracht Braunschweig muss sich mächtig steigern, soll hier noch etwas Zählbares bei herauskommen. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Braunschweig, der FC. St. Pauli führt bei der Eintracht mit 1:0.

45. Minute:
Es wird eine Minute Nachspielzeit in der ersten Hälfte geben

44. Minute:
gelb St. Paulis Koch trifft nur die Beine von Kessel und sieht die nächste Gelbe.

43. Minute:
chance Und wieder die Gastgeber. Der aufgerückte Kessel zieht von rechts nach innen und prüft dann Himmelmann aus 15 Metern per Flachschuss, aber der Gästekeeper ist zur Stelle und pariert!

42. Minute:
Starker Sololauf von Eintracht Braunschweigs Nik Omladic, aber am 16er rennt er sich gegen Halstenberg fest.

41. Minute:
Passiert noch was vor der Pause. Eintracht Braunschweig wirkt aktuell offensiv ratlos, es werden meist nur lange Bälle gespielt.

40. Minute:
gelb St. Paulis Daube rammt Kessel um sieht von Dingert die erste Gelbe der Partie.

38. Minute:
chance Gut setzt sich St. Paulis Thy rechts im 16er gegen Reichel durch und dann prüft Thy Gikiewicz aus spitzen Winkel, aber der Eintracht-Keeper begräbt die Kugel unter sich!

37. Minute:
Gonther behauptet, von Berggreen mit dem Ellenbogen gecheckt worden zu sein. Schiri Dingert hat's aber nicht gesehen.

36. Minute:
Zerfahrene Partie im Moment. Viele kleine Fouls im Minutentakt lassen kaum Spielfluss aufkommen.

35. Minute:
Braunschweig rennt wieter an, aber den Angriffen der Gastgeber fehlt der Überraschungsmoment.

34. Minute:
Immerhin. In der Live-Tabelle hat der FC St. Pauli aktuell die Rote Laterne an Aalen abgegeben

33. Minute:
Der FC St. Pauli hat neuen Mut geschöpft, das Lienen-Team rackert nun noch entschlossener in der Abwehr. Auch Rzatkowski macht da mit.

31. Minute:
Nun zittert Eintracht Braunschweig bei jedem Gegenstoß der Gäste, aber Thys Pass links auf Nöthe geht ins Toraus...

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat Eintracht Braunschweig hier zwar deutliche 74 % Ballbesitz, liegt aber hinten.

29. Minute:
Diesmal kann der FC St. Pauli die Ecke sauber klären,. Keine Gefahr für Himmelmann.

29. Minute:
ecke Reichel ist mit vorn, zieht ab, aber von einem St.-Pauli-Bein abgefälscht segelt der Ball gefährlich über den Querbalken. Es gibt erneut Ecke.

28. Minute:
ecke Die Ecke der Gastgeber von rechts bringt erneut nichts ein...

27. Minute:
Eintracht Braunschweig mit der Antwort. Nielsen mal über links und dann holt Kessel den Eckball heraus.

26. Minute:
Ein Tor aus dem Nichts, es war der erste Torschuss der Gäste in diesem Match.

25. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Gonther bringt den FC St. Pauli mit 1:0 in Führung! Daubes Ecke von rechts findet den aufgerückten Kapitän der Gäste und Gonther wuchtet die Kugel aus 6 Metern rechts unten in die Maschen! Gikiewicz ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern!

25. Minute:
ecke Betsre Angriff der Gäste. Rechts im 16er holt Nöthe dann die Gästeecke heraus.

24. Minute:
Ein paar mehr Torchancen könnten es schon sein. Bis auf die Halbchance von Berggreen gab's noch nichts zu sehen.

23. Minute:
Sobald St. Pauli auch nur in die Braunschweiger Hälfte kommt, erschallen die Anfeuerungsrufe der eigenen Fans.

21. Minute:
In Sacehn Abwehrarbeit verkaufen sich die Gäöste bislang gut bis sehr gut, nach vorn kommt allerdings fast nichts.

20. Minute:
Entsprechend eng wird's da kurz vorm Strafraum. Braunschweig muss mehr über die Außen spielen.

19. Minute:
Ein Spiel auf ein Tor, alle Feldspieler befinden sich in der Hälfte des FC St. Pauli.

18. Minute:
Doch bei allem Ballbesitz der Hausherren, eine richtige Großchance gab es noch nicht für die "Braunschweiger Löwen".

16. Minute:
Das kann für den FC St. Pauli auf Dauer nicht gutgehen. Belagerungszustand vor dem 16er der Gäste.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Eintracht Braunschweig hier deutliche 74 % Ballbesitz.

14. Minute:
Der Druck der Gastgeber nimmt zu. Hochscheidt und Reichel im Zusammenspiel, aber im 16er wird dann Nielsen geblockt.

13. Minute:
Nur selten rückt der FC St. Pauli nach vorn. Thy sucht Nöthe am 16er, aber der Pass kommt nicht an.

10. Minute:
Emil Berggreen kommt am 5er mit dem Rücken zum Tor zum Kopfball, aber da ist kein Druck dahinter und Himmelmann hat keine Probleme...

12. Minute:
Die knapp 4.000 mitgereisten Fans aus Hamburg machen sich lautstark bemerkbar.

11. Minute:
Die Rollen sind jetzt klar verteilt, Eintracht Braunschweig macht das Spiel, der FC St. Pauli steht tief.

9. Minute:
Und die nächste Ungterbrechung. Reichel hat etwas von Lasse Sobiech abbekommen. Nach kurzer Behandlungspause geht's weiter. Dingert lässt die Karte - noch - stecken.

8. Minute:
Es geht zur Sache, Emil Berggreen springt St. Paulis Daube um.

7. Minute:
Maier mit dem Freistoß der Hamburger aus knapp 30 Metern halblinks, aber rund zwei Meter drüber...

6. Minute:
Gute Freistoßposition für den FC St. Pauli nach Decarlis Foul an Rzatkowski.

5. Minute:
ecke Die Ecke der Gastgeber von Vrancic verpufft.

4. Minute:
Das wird auch ein Geduldsspiel für die Eintracht. Der FC St. Pauli bietet wenig Lücken und setzt auf Konter. Nielsen schickt links Berggreen, aber Halstenberg kann am 5er auf Kosten einer Ecke klären.

3. Minute:
Ewald Lienen steht vom Anpfiff weg an der Seitenlinie und dirigiert seine Elf nach vorn.

2. Minute:
Eintracht Braunschweig versucht seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und übernimmt langsam das Kommando im Mittelfeld.

1. Minute:
Beste Bedingungen in Braunschweig. Bei rund 10 Grad scheint die Sonne, das Stadion ist proppevoll, es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt. Christian Dingert hat die Partie in Braunschweig freigegeben. Die Eintracht hat Anstoß.

Schiedsrichter Christian Dingert führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

?In Braunschweig kann es gerne ein dreckiger Sieg sein. Ich würde es sofort unterschreiben, wenn wir 89 Minuten hinter dem Ball herrennen, am Ende aber unseren ersten Auswärtssieg feiern können", beschreibt St. Paulis Kapitän Sören Gonther die Gefühlslage im Team. Nicht dabei ist allerdings Waldemar Sobota. Den polnischen Außenbahnspieler plagen muskuläre Probleme. Ihn ersetzt am rechten Flügel Maier.

"Drei Punkte sind überlebensnotwendig", weiß denn auch Ewald Lienen um die Bedeutung des Spiels. Doch dazu braucht man Tore. Und genau daran hapert es seit Wochen beim FC St. Pauli. 2015 hat die Lienen-Truppe erst einen einzigen Treffer erzielen können. Lienen fordert heute eine "andere Körpersprache".

Beim FC St. Pauli droht nach nur zwei Punkten aus den letzten vier Partien der Abstieg in die Bedeutungslosigkeit. Als Tabellenletzter ist die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen heute zum Siegen verdammt. Allein auf Platz 16 haben die Hamburger bereits drei Punkte Rückstand.

Die Gastgeber können heute wieder auf ihren Goalgetter Havard Nielsen setzen. Im Duo mit Emil Berggreen soll der Norweger für mehr Torgefahr als zuletzt sorgen.

"Das Spiel gegen die Bayern kann Selbstvertrauen geben. Wir können stolz darauf sein, wie wir uns in München präsentiert haben", hofft der Eintracht-Coach, dass die gute Vorstellung seiner Truppe im Pokal neuen Schwung für die Liga bringt. Immerhin würde Braunschweig heute mit einem Dreier gegen den Tabellenletzten aus Hamburg wieder bis auf vier Punkte an den zweiten Tabellenplatz heranrücken.

Derby-Zeit in Braunschweig. Die Eintracht empfängt Kellerkind St. Pauli zum Nordduell. Doch bei den Braunschweiger Löwen läuft es im Jahr 2015 alles andere als rund. Nach nur einem Punkt aus den ersten vier Ligaspielen in diesem Jahr droht das Team von Coach Torsten Lieberknecht den Kontakt zu den Aufstiegsrängen zu verlieren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen den FC St. Pauli.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal