Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Union Berlin - 1. FC Kaiserslautern 0:0 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Union Berlin - Kaiserslautern 0:0

09.03.2015, 07:22 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

08.03.2015, 13:30 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 20.842

Das war's aus Berlin und der 2. Liga, seit 15.15 Uhr läuft hier aber schon der Ticker zum ersten Sonntagsspiel im Oberhaus.

Nullnummer an der Alten Försterei, nach einer Partie mit wenig Unterhaltungswert trennen sich die Berliner und der FCK mit einem 0:0-Unentschieden. Die Gäste hatten hier mehr Ballbesitz und Feldvorteile, ihre wenigen Chancen konnten die Roten Teufel aber nicht zu einem Treffer nutzen. Union war über die gesamte Spielzeit vorrangig darum bemüht, ein Gegentor zu vermeiden, zumindest das ist den Berliner in einem eher schwächeren Heimspiel ja dann auch gelungen. Für beide Seiten ist der eine Punkt in der Endabrechnung aber nicht das Maß der Dinge, Kaiserslautern bleibt Dritter, Union steht als 12. im Niemandsland der Tabelle.

90. Minute:
Aus, Schluss, Abpfiff, Schiri Meyer setzt hier endgültig den Schlusspunkt.

90. Minute:
chance Ring dann nochmal gefährlich im Strafraum der Berliner, seinen schwachen Abschluss aus 13 Metern halblinker Position hat Amsif aber sicher.

90. Minute:
Schiri Meyer lässt den Wechsel offenbar nicht mehr durchgehen.

90. Minute:
Das hatte sich abgezeichnet, nur 60 Sekunden sollen hier nachgespielt werden.

90. Minute:
Die Schlussminute läuft, bei den Gästen soll offenbar nochmal gewechselt werden.

89. Minute:
Dann noch ein Eckball auf der anderen Seite, Heubach erwischt im Anschluss den zweiten Ball, kommt in Bedrängnis aber nicht so recht zum Abschluss.

89. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

88. Minute:
Zweite Ecke für Union, der Ball von der linken Seite wird aber abgefangen, die sich daraus ergebende Konterchance lassen die Gäste verstreichen.

87. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

87. Minute:
Der anschließende Freistoß bleibt zunächst ohne Folgen, die Gastgeber bleiben aber dran.

86. Minute:
Lauterns Orban sieht Gelb wegen eines taktischen Fouls, auf der linken Seite hat er den vorpreschenden Kobylanski von den Beinen geholt.

86. Minute:
gelb Gelb für Willi Orban

85. Minute:
Auf der anderen Seite wird Joker Jacob im gegnerischen 16er wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen, das war aber eine gaaanz knappe Entscheidung.

84. Minute:
Kobylanski mit einer misslungenen Hereingabe aus dem Halbfeld, die Berliner scheinen hier nur noch das 0:0 über die Zeit bringen zu wollen.

83. Minute:
Aus einer Ecke für den FCK resultiert keine Torgefahr, Schönheim muss gegen Matmour aber trotzdem noch klären und bringt seine Farben wieder in Ballbesitz.

82. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

82. Minute:
20.842 haben übrigens den Weg in das Schmuckkästchen der Berliner gefunden, die Stimmung hier ist auch immer noch gut, man gibt sich weiterhin geduldig.

81. Minute:
Die Gäste nochmal mit einem Doppelwechsel, es geht in die letzten zehn Minuten und der FCK rüstet sich zum Endspurt.

80. Minute:
auswechslung Sebastian Jacob kommt für Philipp Hofmann ins Spiel

80. Minute:
auswechslung Kevin Stöger kommt für Ruben Jenssen ins Spiel

79. Minute:
Auf der anderen Seite kann Krailach 15 Meter vor dem eigenen Kasten Ring gerade noch so am Torschuss hindern, defensiv wird hier auf beiden Seiten einiges geboten.

78. Minute:
Dann kommt Polter gegen Orban im 16er der Lauterer zu Fall, Schiri Meyer steht aber gut zum Geschehen und entscheidet sofort auf Abstoß vom Tor des FCK.

77. Minute:
Immer noch haben die Gäste hier mit 66% deutlich mehr Ballbesitz, die Unioner gewinnen dafür deutlich mehr Zweikämpfe.

76. Minute:
User Marian fragt nach dem Ausfall von Unions Sören Brandy. Der hat sich in Leipzig eine schwere Verletzung der vorderen Schulterbegrenzung zugezogen und wird lange ausfallen.

75. Minute:
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen, vielleicht entledigt man sich hier jetzt endlich der taktischen Fesseln und geht mehr Risiko ein.

74. Minute:
Auch Ring ist hier inzwischen wieder mit von der Partie und mit Elf gegen Elf geht es in die Schlussphase.

73. Minute:
Leistner kommt bei den Hausherren für Kopplin, auf den ersten Blick wird damit eher die Defensive verstärkt.

73. Minute:
auswechslung Toni Leistner kommt für Björn Kopplin ins Spiel

72. Minute:
Union will die Pause offenbar zu einem weiteren Wechsel nutzen.

72. Minute:
Dann ist die Partie unterbrochen, Lauterns Ring hat im Kopfballzweikamof mit Parensen einen mitbekommen.

71. Minute:
chance Und nochmal das Duell Matmour vs. Amsif, ein Seitfallzieher des Angreifers aus 15 Metern zwingt den Keeper jetzt zu einer Glanzparade.

70. Minute:
Matmour prüft auf der anderen Seite Amsif mit einem 20-Meter-Schuss aus halblinker Position, auch den Ball hat der gut stehende Keeper aber sicher.

69. Minute:
Und der Joker bringt gleich frischen Schwung, nach schönem Dribbling trifft Kobylanski beim Torschuss aber mit Polter nur den eigenen Mitspieler.

68. Minute:
Kobylanski kommt für Skrzybski und übernimmt auch dessen Position, der Joker der Gäste hat heute Geburtstag.

67. Minute:
auswechslung Martin Kobylanski kommt für Steven Skrzybski ins Spiel

67. Minute:
Matmour am rechten Strafraumeck, gegen drei Mann läuft sich die Offensivkraft der Gäste aber fest, Kopplin kann die Situation bereinigen.

66. Minute:
Bei den Unionern soll offenbar bald zum ersten Mal gewechselt werden, Kobylanski steht schon einsatzbereit an der Seitenlinie.

65. Minute:
User Engel fragt nach dem Wetter in Berlin. Es wird Frühling in der Hauptstadt, bei 15 Grad stehen kaum Wolken am Himmel und der Platz lädt geradezu zum Fußball spielen ein.

64. Minute:
Die erste Ecke für die Berliner bringt Jopek von der rechten Seite vor das Tor, Sippel hat beim Abwehren seiner Hereingabe mehr Mühe als ihm lieb sein kann.

64. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

63. Minute:
Lautern verstärkt langsam aber sicher seine Angriffsbemühungen, Union nutzt den entstehenden Raum aber sofort wieder zu einem schnellen Gegenangriff.

62. Minute:
Für Unions Kapitän Krailach war das übrigens eine Gelbe Karte mit Folgen, der Mittelfeldstratege ist am kommenden Spieltag gesperrt.

61. Minute:
Es folgt ein Freistoß für den FCK aus 22 Metern halblinker Position, Ring versucht es direkt, seinen Schlenzer auf die lange Ecke kann Amsif aber ohne Mühe festhalten.

60. Minute:
gelb Gelb für Damir Kreilach

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt, Krailach 20 Meter vor dem eigenen Kasten mit einer regelwidrigen Grätsche gegen Löwe.

59. Minute:
Jetzt machen die Pfälzer mal Druck, prompt folgt aber der Konter der Berliner, Polter bringt den Ball aber nicht zum auf der rechten Seite durchstartenden Quiring.

58. Minute:
Der FCK kommt über die rechte Seite, Verteidiger Schulze ist mit aufgerückt, seine flache Hereingabe wird aber von Schönheim abgefangen.

57. Minute:
Dann mischt sich der stimmgewaltige Anhang der Unioner wieder akustisch ein, irgendwie scheinen die Akteure auf dem Rasen hier auch ein Signal von außen zu benötigen.

56. Minute:
Nach Torschüssen steht es inzwischen 7:5 für die Berliner, auf den Kasten kam aber jeweils nur ein kleiner Bruchteil dieser Versuche.

55. Minute:
Jopek für die Unioner mit einem Versuch aus der zweiten Reihe, sein unplatzierter Schuss hoppelt aber weit rechts am Tor der Gäste vorbei.

54. Minute:
Im zweiten Durchgang sind schon wieder zehn Minuten gespielt, noch ist hier keine große Steigerung im Vergleich zum ersten Spielabschnitt auszumachen.

53. Minute:
Dann muss Amsif 16 Meter vor seinem Kasten den Ball vor dem heranstürmenden Hofmann abfangen, Unions Keeper hält hier weiter ohne Fehl und Tadel.

52. Minute:
Unions Quiring sieht Gelb für ein Foul an Löwe im Mittelfeld.

52. Minute:
gelb Gelb für Christopher Quiring

51. Minute:
Union muss auch was für das Spiel tun, die Berliner am gegnerischen 16er, Heubach schlägt den Ball dann aber aus der Gefahrenzone.

50. Minute:
Torgefahr kommt dabei aber auch wieder nicht rum, Matmour dann zumindest mal mit einem Abschluss, seinen Schuss aus 22 Metern hat Amsif im Nachfassen.

49. Minute:
Dann setzt sich der FCK wieder in der gegnerischen Hälfte fest, 30 - 40 Meter vor dem Tor der Berliner lassen die Roten Teufel den Ball durch die eigenen Reihen laufen .

48. Minute:
Jopek schnippelt den Ball hoch vor das Tor der Gäste, dort wird Trimmel aber wegen eines Offensivfouls im Kopfballzweikampf zurück gepfiffen.

47. Minute:
Kaiserslautern ist zumindest mal mit frischem Schwung aus der Kabine gekommen, dann aber folgt ein Freistoß für Union aus dem rechten Halbfeld.

46. Minute:
Anstoß hatten jetzt die Gastgeber, auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Halbzeit zwei an der Alten Försterei, Schiri Meyer hat die Partie soeben wieder angepfiffen.

Keine Tore nach 45 eher höhepunktarmen Zweitligaminuten bei der Partie der Unioner gegen den FCK, trotz emsiger Bemühungen auf beiden Seiten reißt die Partie hier bisher noch niemanden vom Hocker. Spielerisch und in Sachen Ballbesitz hatten die Gäste hier ein Übergewicht, Union wollte vor allem ein frühes Gegentor vermeiden und hofft vorne auf den schnellen Polter und Fehler des Gegners. Den Gefallen taten die Lauterer den Gastgebern aber nicht und auch die Defensive der Berliner ist bisher fast immer auf dem Posten. Ein Tor würde der Partie hier gut tun, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Berlin, gaanz pünktlich bittet Schiri Meyer in die Kabinen.

44. Minute:
Die Zweikämpfe werden hier weiter am Rand der Legalität geführt, auf beiden wird viel investiert, nur Torchancen bleiben dabei Mangelware.

43. Minute:
Kopplin mal wieder auf dem Flügel im Vorwärtsgang, Schulze und Ring stoppen den Berliner Linksverteidiger aber in Gemeinschaftsarbeit.

42. Minute:
Dann wird Puncec im Defensivzweikampf von Matmour unterlaufen, diesmal pfeift Meyer und Union setzt das Spiel mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte fort.

41. Minute:
Jenssen kommt 30 Meter vor dem Tor der Berliner gegen Puncec zu Fall, Schiri Meyer steht aber gut und lässt die Partie weiter laufen.

40. Minute:
Da geht doch was, mit Standardsituationen entsteht zumindest ansatzweise Torgefahr, auf beiden Seiten besteht hier noch jede Menge Steigerungspotenzial.

39. Minute:
User Louis fragt, warum bei den Unionern der Torwart gewechselt wurde. Amsif soll als neuer Schlussmann unter der Woche im Traning so stark aufgetreten sein, dass an ihm kein Weg vorbei ging.

38. Minute:
Jopek dann immerhin mal mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, die Lauterer Abwehr kann die Situation im eigenen Strafraum aber in Person von Kapitän Orban bereinigen.

37. Minute:
Die Gäste tasten sich hier weiter Richtung gegnerisches Tor, von Union haben wir nach vorne lange nichts mehr gesehen.

36. Minute:
Dann mal ein Freistoß für die Gäste aus ausssichtsreicher Position von der rechten Seite, Löwe bringt den Ball scharf vor das Tor, Hofmann kommt da aber nicht ran und die Kugel streicht am langen Pfosten vorbei.

35. Minute:
Es geht in die Schlussphase des ersten Durchgangs, noch bleibt das hier Sommerfußball bei frühlingshaften äußeren Bedingungen.

34. Minute:
Die erste Ecke der Partie geht an den FCK, Orban kann sich im 16er aber nicht behaupten und Ring versemmelt dann den zweiten Ball.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

33. Minute:
Das war doch mal eine gelungene Angriffsaktion der Gäste, die sich hier mit ganz einfachen Mitteln eine Gelegenheit erkämpft haben.

32. Minute:
chance Dann kann Hofmann für den FCK eine Flanke aus dem Halbfeld mit dem Kopf verlängern, sein Abschluss aus neun Metern streicht nur knapp rechts am Tor der Berliner vorbei.

31. Minute:
Löwe für den FCK mit einer halbhohen Hereingabe von der linken Seite, Schönheim befördert den Ball mit einem Flugkopfball aus der Gefahrenzone.

30. Minute:
Jetzt ist eine halbe Stunde gespielt, das Wetter und das Publikum sind top, das Spiel hat eher unteres Zweitliganiveau.

29. Minute:
Immer wieder unterbrechen Fehlpässe und Missverständnisse das Offensivspiel der Berliner, die Lauterer bringen in diesen Minuten aber auch nicht viel zustande.

28. Minute:
Dann Unions Parensen mit einem groben Fehler im Spielaufbau, zu seinem Glück kann daraus aber kein Gegenspieler Kapital schlagen.

27. Minute:
Quiring und Löwe prallen an der Seitenlinie offenbar schmerzhaft aufeinander, beide können aber ohne große Behandlungspause weiter spielen.

26. Minute:
Im Mittelfeld wird um hohe Bälle gekämpft, die Unioner setzen sich durch, Jopek verliert den Ball aber dann 20 Meter vor dem Tor der Gäste.

25. Minute:
Noch 20 Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, auf beiden Seiten scheint man mit dem 0:0 zumindest bis jetzt ganz zufrieden zu sein.

24. Minute:
Die Pfälzer sind weiter das aktivere Team und haben über 60% Ballbesitz, ins offene Messer wollen sie den Gastgebern aber auch nicht rennen.

23. Minute:
Alarm machen auf den Rängen aber in erster Linie die stimmgewaltigen Union-Fans, das Geschehen auf dem Rasen verflacht unterdessen zusehends.

22. Minute:
User betzop fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. 2.000 FCK-Anhänger sorgen hier auf den Rängen für ein gesundes Gegengewicht.

21. Minute:
Jenssen kann sich auf der linken Seite beim FCK nicht gegen Trimmel behaupten, Heubach wird dann auch noch wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

20. Minute:
Das war doch mal ein Signal der Unioner, Polter ebnete den Weg zur ersten echten Torchance.

19. Minute:
chance Jopek hat dann aber auf der anderen Seite die erste Gelegenheit, nach einem Querpass von Polter setzt er den Ball aus 14 Metern mit der Fußspitze aber zu schwach Richtung Tor und Keeper Sippel hat die Kugel.

18. Minute:
Kaiserslautern drängt den Gegner erneut zurück in die eigene Hälfte, bis zum 16er sieht das hier gut aus bei den Gästen.

17. Minute:
Auf beiden Seiten fehlt hier weiter die Durchschlagskraft im Angriffsspiel, Union hat aber immerhin die Anfangsphase ohne Gegentor überstanden.

16. Minute:
Dann gibt Löwe für die Gäste auf der linken Seite den Flügelflitzer, am gegnerischen 16er wird er aber von Trimmel gestoppt, das war ganz schön riskant vom Rechtsverteidiger der Hausherren.

15. Minute:
Jetzt ist eine Viertelstunde gespielt, die Gastgeber kommen besser in die Partie, auch wenn der FCK hier weiter ein spielerisches Übergewicht hat.

14. Minute:
Kreilach für Union mit einem hoffnungsvollen Versuch aus der Distanz, auch der Ball segelt aber weit über sein Ziel hinaus.

13. Minute:
Zimmer für den FCK mit einem für Matmour gedachten Seitenwechsel, sein ungenauer Diagonalpass landet aber ohne weitere Berührung im Seitenaus.

12. Minute:
Berlins "neuer" Keeper Amsif macht bisher einen guten Eindruck, wieder fängt er einen hohen Ball in seinen Fünf-Meterraum sicher ab.

11. Minute:
Die Gäste kommen über die rechte Seite, nach einem Befreiungsschlag von Parensen müssen sie aber einen neuen Angriff starten.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, der FCK tritt hier im Stile einer Spitzenmannschaft auf, ist im Ggensatz zu den Unionern aber noch ohne Torschuss.

9. Minute:
Dann hat Kopplin bei den Berlinern auf der linken Seite mal Platz und Zeit, nach einem Stockfehler bei der Ballannahme misslingt aber auch seine ungenaue Hereingabe.

8. Minute:
Unions Fans mit machtvoller Anfeuerung, auf dem Platz wirken aber weiter die Gäste leicht überlegen.

7. Minute:
Kaiserslautern hat hier inzwischen leichte Feldvorteile, Puncec muss auf der rechten Abwehrseite der Berliner gegen Matmour riskant klären.

6. Minute:
Matmour bringt den Freistoß hoch vor das Tor, nach einem Kopfballduell schnappt sich aber Unions Keeper Amsif sicher die Kugel.

5. Minute:
Noch läuft hier das gegenseitige Abtasten, Löwe holt auf der linken Angiffsseite der Gäste einen Freistoß heraus.

4. Minute:
Parensen mit dem nächsten Versuch, sein Volleyschuss aus 25 Metern landet aber in der zweiten Etage.

3. Minute:
Trimmel dann für die Berliner weit aufgerückt, aus 20 Metern halbrechter Position kommt er in Bedrängnis aber nicht so recht zum Abschluss.

2. Minute:
Lauterns Matmour mit dem ersten Foul der Partie, im gegnerischen Strafraum holt er übereifrig Unions Schönheim von den Beinen.

1. Minute:
Anstoß hatten die ganz in Schwarz angetretenen Gäste aus Kaiserslautern.

1. Minute:
Los geht's an der Alten Försterei, Schiedsrichter Florian Meyer hat die Partie soeben angepfiffen.

Auch bei den Gästen muss mal wieder improvisiert werden, Hofmann ersetzt den angeschlagenen Zoller im Angriff, Sippel ist nach dem Pokalspiel für Müller wieder der Keeper der Kaiserslauterer. Mit Mittelfeld-Abräumer Karl und Linksverteidiger Löwe kehren noch zwei weitere Routiniers in die Anfangsformation zurück.

Fehlen werden bei Union neben den länger ausfallenden Köhler, Oschkenat und Thiel nun auch noch Brandy und Eggimann. Die Berliner sind so erneut zu einigen Umstellungen in der Anfangsformation gezwungen. Quiring übernimmt Brandys Part in der offensiven Dreierkette, Kopplin verteidigt statt Leistner. Zudem wechselt Coach Düwel auch den Torhüter, Amsif erhält heute zwischen den Pfosten den Vorzug vor Haas.

FCK-Coach Kosta Runjaic geht auf jeden Fall nicht davon aus, dass das hier heute ein Selbstläufer für seine Truppe wird: "Berlin wird ein ganz schwerer Brocken", machte Runjaic seine diesbezüglichen Befürchtungen deutlich. So ganz lässt sich der 43 Jahre Übungsleiter Vorfreude und Zuversicht aber auch nicht nehmen: "Wir wollen unbedingt Zählbares mitnehmen und freuen uns auf dieses Spiel."

Unions Trainer Norbert Düwel gab sich im Vorfeld der Partie zuversichtlich und erwartet heute ein "interessantes Spiel". Die Kaiserslauterer sieht er "in einer sehr guten Verfassung, aber auch wir waren in den letzten Heimspielen stabil und kampfstark", der Berliner Coach erwartet so bei günstigem Verlauf durchaus eine Partie auf Augenhöhe.

Das sieht beim FCK ganz anders aus, unter der Woche unterlagen die Pfälzer im DFB-Pokalachtelfinale in Leverkusen erst in der Verlängerung mit 0:2 und präsentierten sich dabei durchaus in erstligareifer Verfassung. In der Liga gelang gegen Fürth zuvor ein Pflichtsieg, Jean Zimmer und Chris Löwe trafen beim erst in der Schlussphase gefährdeten 2:1-Erfolg.

In Berlin folgte in den letzten Wochen stets ein Heimsieg auf einer Auswärtsniederlage, nach der jüngsten 2:3-Schlappe in Leipzig würde dies ja heute für einen Erfolg sprechen. Union leidet aber an Startschwierigkeiten, gegen RB fing man sich die drei Gegentore in der Anfangsphase und auch in den Spielen zuvor geriet man stets früh in Rückstand.

Rote Teufel aus der Pfalz zu Gast bei den Eisernen in Berlin, das Sonntagsspiel der 2. Liga bringt zwei der emotionalsten Fan-Gruppen des deutschen Profi-Fußballs zusammen. Union steht vor dem Spiel im Niemandsland der Tabelle, für den FCK geht es als derzeitiger Dritter dagegen um nicht weniger als den erneuten Aufstieg in das Oberhaus.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 8. März 2015 berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Union Berlin gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal