Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 4:2 - Befreiungsschlag für Köln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Köln - Frankfurt 4:2

09.03.2015, 08:53 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:2

1:0 Deyverson (28.)

1:1 Meier (58.)

4:1 Ujah (82.)

2:1 Risse (72.)

3:1 Osako (79.)

4:2 Meier (90.)

08.03.2015, 15:30 Uhr
Köln, RheinEnergieStadion
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in Paderborn, wo Leverkusen zu Gast ist. Sie können natürlich ab 17.15 Uhr weiterhin live dabei sein beim Live-Ticker.

Der 1. FC Köln schlägt Eintracht Frankfurt am Ende mit 4:2. Sicherlich ist dieser Sieg etwas zu hoch ausgefallen. Gerade als die Eintracht drauf und dran war das Spiel zu drehen, hat Marcel Risse hier mit seinem Treffer zum 2:1 ein Zeichen gesetzt. Danach haben sich die Frankfurter dann durch individuelle Fehler im Aufbau selbst um die Chance gebracht, noch einmal ranzukommen. Köln schießt sich damit aus der Krise. Frankfurt muss wieder einmal einen Rückschlag hinnehmen.

90. Minute:
Und dann pfeift Kircher das Spiel ab.

90. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Meier erzielt das 2:4 für Frankfurt. Vom Punkt trifft der Stürmer in die linke Ecke. Horn kommt das nicht mehr ran.

90. Minute:
rot Wimmer hat eine klar Chance vereitelt und sieht daher glatt Rot.

90. Minute:
elfer Langer Ball auf Seferovic. Wimmer zerrt an dem Angreifer, der dann zu Boden geht. Kircher zeigt auf den Punkt.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Olkowski hat sich verletzt. Er muss behandelt werden.

89. Minute:
auswechslung Dusan Svento kommt für Marcel Risse ins Spiel

88. Minute:
Anthony Ujah wird mit viel Applaus verabschiedet.

87. Minute:
auswechslung Mergim Mavraj kommt für Anthony Ujah ins Spiel

87. Minute:
Frankfurt hat sich hier durch individuelle Fehler selbst aus dem Spiel genommen.

86. Minute:
gelb Stendera steigt hart ein und sieht die Gelbe Karte. Die dritte in der laufenden Saison.

86. Minute:
Das Ding ist jetzt natürlich durch. Köln feiert. Das fühlt sich heute fast wie Karneval an.

85. Minute:
Die Ecke der Frankfurter bringt dann keine Gefahr.

84. Minute:
auswechslung Alexander Madlung kommt für Lucas Piazón ins Spiel

84. Minute:
ecke Aigner zieht den Ball aus spitzem Winkel auf die kurze Ecke. Horn ist dran und klärt zur Ecke.

83. Minute:
Ujah zieht dann beim Torjubel Hennes den 8. an den Hörnern nach oben. Hier sind jetzt alles außer Rand und Band.

82. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Ujah schießt das 4:1 für Köln. Die Frankfurter verlieren den Ball wieder im Aufbau. Ujah geht rechts ab und haut den Ball dann aus elf Metern in halbrechter Position in die lange Ecke.

81. Minute:
Jetzt ist die Kulisse voll da. Sowas hat man lange nicht mehr gesehen. Köln schießt drei Tore. Unglaublich!

80. Minute:
Das ist jetzt der Deckel wohl drauf. Das werden die Hessen nicht mehr aufholen.

79. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Osako erzielt das 3:1 für Köln. Zambrano verliert einen Ball im Aufbau. Ujah schickt Osako. Der geht dann allein auf Trapp zu und schießt den Ball dann aus 14 Metern in die rechte Ecke.

78. Minute:
Die Kölner wollen jetzt nur noch die Uhr runter spielen. Sie lassen sich bei allen Aktionen viel Zeit.

77. Minute:
Weiter Einwurf von Olkowski. Der ist aber ungenau und landet bei einem Frankfurter.

76. Minute:
Gute 15 Minuten haben die Frankfurter jetzt noch, um hier zumindest noch einen Punkt zu retten.

75. Minute:
auswechslung Takashi Inui kommt für Makoto Hasebe ins Spiel

74. Minute:
Können die Hessen noch einmal zurückkommen?

73. Minute:
Bitter für die Eintracht. Die hatten eigentlich alles im Griff und auf einmal klingelt's dann hinten.

72. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Risse erzielt das 2:1 für Köln. Vogt spielt den Ball am 16er quer auf Risse. Der zieht dann aus 16 Metern flach ab und trifft in die kurze Ecke.

71. Minute:
chance Chandler zieht aus 16 Metern ab. Er setzt den Ball nur Zentimeter über die Querlatte.

71. Minute:
chance Oczipka flankt von links auf den zweiten Pfosten. Horn kann dann den Kopfball von Aigner mit den Fäusten abwehren.

70. Minute:
Abschluss von Seferovic. Aus 22 Metern setzt er den klar neben das Tor. Das war etwas überhastet.

69. Minute:
Risse spielt den Ball steil für Ujah. Der macht aber nicht mit. Er ist gar nicht gestartet.

68. Minute:
Alex Meier hat nach Toren jetzt wieder mit Arjen Robben gleichgezogen. Beide haben 17 Mal getroffen.

66. Minute:
Peszko hat auf der rechten Seite viel Platz. Er flankt den Ball dann direkt ins Toraus. Das kann er eigentlich besser.

65. Minute:
Die Ecke bringt dann Stendera von rechts rein. Die Kölner klären mit vereinten Kräften.

65. Minute:
ecke Seferovic geht in der Mitte ab. Im letzten Moment kann dann Maroh noch mit dem langen Bein zur Ecke klären.

64. Minute:
"HSVTOM" fragt, ob der Ausgleich verdient ist. Ja, das ist er. Frankfurt macht im zweiten Durchgang deutlich mehr für das Spiel.

63. Minute:
auswechslung Yuya Osako kommt für Deyverson ins Spiel

63. Minute:
Hasebe chipt den Ball in den 16er auf Aigner. Doch die Fahne ist oben. Aigner stand leicht im Abseits.

61. Minute:
Hier ist alles wieder offen. Das Momentum liegt aber ein bisschen bei den Frankfurtern.

60. Minute:
chance Ujah ist frei vor Trapp. Aus 13 Metern nagelt er mit voller Wucht den Ball einen Meter über das Tor. Da wäre vielleicht ein bisschen mehr Gefühl gefragt gewesen.

58. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Meier erzielt das 1:1 für Frankfurt. Oczipka geht links ab und spielt den Ball Piazón in den Lauf. Der passt scharf rein. Meier nimmt direkt ab und scheitert mit links aus neun Metern an Horn. Er bekommt aber noch den zweiten Ball und versenkt dann den aus spitzem Winkel in den Maschen.

57. Minute:
Deyversons Schauspielerei ist nicht sehr sympathisch.

56. Minute:
Deyverson liegt schon wieder am Boden. Zambrano hatte ihn da leicht geschubst. Deyverson tut so als ob er mit einem Bus zusammengerauscht wäre. Das ist wirklich lächerlich.

55. Minute:
Der Ballbesitz der Eintracht liegt bei über 67%. So langsam können sie daraus auch ein paar Chancen generieren.

55. Minute:
Stendera bringt wieder die Ecke von der rechten Seite rein. Der Ball wird lang und länger. Schließlich ist es Peszko, der klären kann.

54. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

53. Minute:
Frankfurt wird stärker. Das sieht jetzt phasenweise aus wie Fußball.

52. Minute:
Seferovic wird auf der rechten Seite von Hasebe geschickt. In der Mitte ist keiner mitgelaufen. Seferovic muss die Aktion abbrechen.

51. Minute:
Aigner wird im 16er angespielt. Gegen zwei Mann kann er sich da dann nicht durchsetzen.

49. Minute:
Die Standard-Sitauation bringt keine Gefahr. Aber immerhin haben sich die Frankfurter dem Tor der Kölner mal genähert. Auch Meier konnte erstmalig in Erscheinung treten

49. Minute:
ecke Die Ecke von Stendera wird erneut zur Ecke geklärt.

48. Minute:
ecke Kopfball von Meier. Der trifft aber nur einen Kölner. Es gibt euine Ecke.

48. Minute:
Von der rechten Seite bringt Stendera die Ecke rein. Die Flanke kommt auf den ersten Pfosten, wi nur ein Kölner lauert.

48. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

47. Minute:
Lehmann zieht einen Freistoß von halblinks rein. Der Ball landet dann bei Hasebe, der klären kann.

47. Minute:
Die Eintracht ist gefordert. Da muss jetzt einfach mal mehr kommen.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Kircher hat das Spiel wieder freigegeben.

Der 1. FC Köln führt zur Pause mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. In einem Spiel ohne Tempo, aber mit verbissen geführten Zweikämpfen , sind die Kölner eher zufällig in Führung gegangen. Allerdings muss man auch sagen, dass die Frankfurter, die deutlich mehr Ballbesitz hatten, komplett harmlos waren. Seferovic und Meier haben eigentlich nicht stattgefunden. Hier ist also noch sehr viel Luft nach oben. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Kircher pfeift den ersten Durchgang ab.

44. Minute:
Das war die beste Möglichkeit der Kölner. Da hätte Ujah die Führung ausbauen können.

43. Minute:
chance Vogt passt den Ball in den Lauf von Ujah. Der ist frei vor Trapp. Der Eintracht-Keeper bleibt dann ganz lange stehen und wehrt den Ball mit einer Hand ab.

42. Minute:
Kein Zweikampf wird sauber geführt. Daher ist das Spiel auch ständig unterbrochen.

40. Minute:
Für Schiri Kircher ist das ein sehr kompliziertes Spiel. Er hätte vielleicht zu Beginn härter durchgreifen sollen.

39. Minute:
Deyverson scheint bei seinem Debüt ein wenig übermotiviert zu sein.

38. Minute:
gelb Und schon wieder sind die beiden sich unsanft begegnet. Diesmal sieht Deyverson dafür die Gelbe Karte.

37. Minute:
Deyverson und Zambrano sind ineinander gerasselt. Der Frankfurter bekommt den Freistoß.

35. Minute:
Das Spiel ist ein bisschen besser geworden. Es ist enfach mehr Tempo drin.

34. Minute:
Frankfurts Alex Meier ist noch gar nicht im Spiel. Er hat noch nicht einmal auf das Tor geschossen.

33. Minute:
chance Peszko zieht aus 25 Metern ab. Er setzt den Ball nur einen Meter neben den linken Winkel. Das war gar nicht mal so ungefährlich.

31. Minute:
Die Eintracht ist gefragt. Die Mannschaft von Thomas Schaaf muss nun noch mehr für das Spiel tun. Das kommt den Kölnern entgegen.

29. Minute:
Das war mal wieder das berühmte Tor aus dem Nichts. Jetzt ist das Publikum aber wenigstens wieder wach.

28. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Deyverson erzielt das 1:0 für Köln. Horn schlägt den Ball lang ab. Ujah springt Zambrano in den Rücken. Dadurch ist dann Deyverson frei durch. Er hebt den Ball dann über den herausstürmenden Trapp aus 14 Metern in die Maschen.

26. Minute:
gelb Wegen kleinerer Fouls ist das Spiel immer wieder unterbrochen. Seferovic geht einen Gegner unsauber an. Auch er sieht jetzt Gelb.

25. Minute:
Die Frankfurter machen es auch nicht besser. Auch diese Aktion verpufft im Nichts.

25. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

25. Minute:
Die Ecke der Kölner bringt keine Gefahr. Trapp kann das Leder sicher fangen.

24. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

23. Minute:
"David" fragt, wie viele Fans aus Frankfurt da sind. Das sind 5.000, die ihre Eintracht hier unterstützen.

22. Minute:
gelb Peszko rutscht von hinten Oczipka in den Knöchel. Kircher zieht Gelb. Er hat die Karten also doch mit.

21. Minute:
Zambrano geht mit gestrecktem Bein in den Mann und trifft Deyverson voll. Kircher belässt es wieder bei einer Ermahnung. Das war eigentlich zwingend Gelb.

20. Minute:
Risse zieht aus 26 Metern mit rechts ab. Der Ball fliegt einige Meter über das Tor.

19. Minute:
Deyverson trifft Chandler mit dem Ellenbogen im Gesicht. Auch da belässt es Schiri Kircher bei einer Ermahnung.

18. Minute:
Es passiert so gut wie gar nichts auf dem Rasen. Da ist gar keine Bewegung drin.

16. Minute:
Der Ballbesitz der Frankfurter liegt jetzt schon bei fast 68%. Nutzt aber immer noch nichts, da eigentlich nur in die Breite gespielt wird.

15. Minute:
So, das war zumindest mal ein kleiner Aufreger. Dafür ist man schon dankbar.

14. Minute:
Von der linken Seite bringt Lehmann die Ecke rein. Hector kommt dann am zweiten Pfosten zu Fall. Da hatte Chandler ihn getroffen. Man hätte auch durchaus auf den Punkt zeigen können. Kircher sieht das anders. Er hatte eigentlich auch freie Sicht.

13. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

12. Minute:
Es ist jetzt sehr wenig Tempo im Spiel. Es geht mehr quer als in die Tiefe. Die Stürmer sind auf beiden Seiten noch gar nicht in das Spiel eingebunden.

11. Minute:
Der Ball ist kaputt. Kircher hat einen neuen geordert. Sieht man auch nicht so häufig.

10. Minute:
Frankfurt hat hier in der Anfangsphase fast 60% Ballbesitz. Das führt allerdings noch nicht zu Torchancen.

8. Minute:
Von der rechten Seite zieht Oczipka die Ecke auf den ersten Pfosten. Da steht dann aber nur ein Kölner. Keine Gefahr.

8. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

7. Minute:
Freistoß für den FC. Hector zieht den Ball vor das Tor. Trapp ist zur Stelle und fängt die Kugel sicher.

5. Minute:
Den Gästen aus Frankfurt gelingt es noch nicht, hier Akzente zu setzen. Das ist doch alles noch Stückwerk.

4. Minute:
Die Kölner spielen heute mit einem Trauerflor am Arm, weil Roland Gerber gestorben ist. Es war eine Legende in den Siebzigern beim FC.

3. Minute:
Gut 5.000 Fans sind auch aus Frankfurt angereist, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

2. Minute:
Hector bringt die Ecke rein. In der Mitte soll dann ein Kölner den Ball mit der Hand gespielt haben. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Gäste.

2. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Köln

2. Minute:
Beide Mannschaften gehen es ruhig an. Da geht es erstmal darum, Sicherhiet zu gewinnen.

1. Minute:
Die Bedingungen in Köln sind sehr gut. Der Frühling ist da. Die Sonne scheint. Das Thermometer zeigt 15°C. Der Rasen ist auch in einem ganz ordentlichen Zustand.

1. Minute:
Los geht es! Schiedsrichter Knut Kircher aus Rottenburg hat das Spiel freigegeben. Die Gäste stoßen an!

Das Hinspiel konnten die Frankfurter mit 3:2 für sich entscheiden. In einem umkämpften Spiel traf Meier im Doppelpack. Für die Kölner waren Risse und Hector erfolgreich. Für die Entscheidung sorgte dann auch ein Kölner. Wimmer traf zur Entscheidung in der 79. Minute ins eigene Tor.

Die Statistik zwischen beiden Teams ist fast komplett ausgeglichen. 79 Mal traf man in der Liga schon aufeinander. 28 Siege konnten die Kölner einfahren, 26 Mal waren die Hessen erfolgreich. 25 Spiele endeten mit einem Remis.

Beide Mannschaften gehen mit ein paar Verletzungssorgen in die Partie. Bei den Kölnern fehlen Gerhardt, Matuschyk und Helmes. Frankfurt muss auf Djakpa, Ignjovski, Kinsombi, Gerezgiher und Waldschmidt verzichten.

Die Eintracht reist mit einem Sieg gegen den HSV (2:1) im Gepäck in Köln an. Eine Leistung an die man unbedingt anknüpfen will. "Die positive Energie wollen wir mitnehmen für die Partie beim 1. FC Köln, wo wir weitere Punkte holen wollen", sagt Alex Meier. Und der Torjäger will sich mit seiner Mannschaft nicht verstecken. "Wir können dieses defensivere Stehen einfach nicht, auch wenn wir es immer mal wieder trainieren. Unsere Natur ist es, nach vorne zu spielen."

Der erste FC Köln ist seit fünf Spielen sieglos. Unter der Woche musste man mit dem 1:2 beim SC Freiburg auch noch das Aus im Pokal verkraften. Es braucht jetzt also einen Dreier gegen die Eintracht aus Frankfurt, um aus dem Tief wieder rauszukommen. "Das war viel zu wenig. So kann man weder in Meisterschaft noch Pokal bestehen", zeigt sich auch FC-Trainer Peter Stöger enttäuscht von seiner Mannschaft.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 8. März 2015 berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal