Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FC Porto - FC Basel 4:0 - Porto lässt Basel keine Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League im Live-Ticker  

FC Porto - FC Basel 4:0

11.03.2015, 09:20 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

4:0

1:0 Brahimi (14.)

2:0 Herrera (47.)

3:0 Casemiro (56.)

4:0 Aboubakar (76.)

10.03.2015, 20:45 Uhr
Porto, Estadio do Dragao
Zuschauer: 41.000

Das war's vom Spiel in Porto. Morgen geht es ab 20.30 Uhr mit dem Live-Ticker von der Champions League weiter.

Hochverdient zieht der FC Porto ins CL-Viertelfinale ein. Nach dem 1:1 im Hinspiel ließen die Portugiesen im Rückspiel keinen Zweifel aufkommen, wer hier das cleverere und deutlich torgefährlichere Team ist. Das 4:0 im Estadio do Dragao geht auch in dieser Höhe in Ordnung, Basel konnte in keiner Phase des Spiels Dominanz ausstrahlen und war in der Offensive absolut harmlos.

90. Minute:
Das Spiel ist aus, Porto schlägt Basel mit 4:0!

90. Minute:
gelb/rot Samuel mit dem dummen Foul an Aboubakar und der Baseler hatte schon Gelb. Nun sieht er die Ampelkarte und muss vorzeitg runter!

90. Minute:
Es werden zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
chance Und da ist die Torchance für Streller. Aus 18 Metern zieht er mit links ab und setzt das Leder nur einen halben Meter drüber! Das war knapp!

89. Minute:
Basels Keeper Vaclik macht's noch einmal spannend, er setzt sich im eigenen 5er auf den Hosenboden, aber Quaresma ist zu überrascht und macht nichts daraus.

88. Minute:
chance Den Schuss gibt dann aber Basels Mohamed Elneny aus 22 Metern ab, aber Fabiano kann den 22-Meterschuss im Nachfassen sichern.

88. Minute:
Basel will zumindest den Ehrentreffer machen. Ihr "Oldie" Streller soll in seinem letzten CL-Auftritt sein Tor machen.

87. Minute:
Basel mit Calla, dessen Flanke ganz gut in den 16er kommt, aber Fabiano ist erneut vor Streller zur Stelle.

86. Minute:
Basels Coach Sousa kann sich nun mit seinem Team komplett auf die Schweizer Meisterschaft konzentrieren.

85. Minute:
Porto passt sich jetzt das Leder in aller Ruhe im Mittelfeld zu.

84. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste im Anschluss verpufft...

84. Minute:
chance Es geht doch noch beim FC Basel, Streller mit der Mischung aus Schuss und Flanke von links und Fabiano kann nur zur Ecke abwehren!

83. Minute:
Der Drops ist gelutscht, der FC Basel will jetzt nur noch ohne weiteren Gegentreffer aus dem Stadion kommen.

81. Minute:
Und gleich mit seiner ersten Szene deutet Ricardo Quaresma an, dass er es noch kann. Er lässt zwei Schweizer aussteigen und passt dann über 35 Meter auf Tello.

80. Minute:
Mit Ricardo Quaresma darf jetzt ein algedienter Porto-Spieler etwas Champions-League-Atmo tanken.

79. Minute:
auswechslung Ricardo Quaresma kommt für Evandro ins Spiel

79. Minute:
Es bleibt dabei, der FC Basel entwickelt im Vorwärtsgang einfach keine Durchschlagskraft.

78. Minute:
Nun muss Basel aufpassen, hier nicht eine richtige Klatsche zu bekommen.

77. Minute:
auswechslung Davide Callà kommt für Shkelzen Gashi ins Spiel

76. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Aboubakar markiert das 4:0 für den FC Porto! Und auch dieser Treffer ist mehr als sehenswert! Aus 19 Metern drischt Aboubakar das Leder nach einem schnellen Gegenstoß ansatzlos rechts oben in den Winkel!

75. Minute:
Noch ist hier eine gute Viertelstunde zu spielen. Der FC Porto führt hier hoch mit 3:0 und das ist bei rund 55 % Ballbesitz auch verdient.

74. Minute:
Viel Applaus der Fans für Yacine Brahimi, der heute nicht nur mit seinem Treffer zum 1:0 glänzte.

74. Minute:
auswechslung Ruben Neves kommt für Yacine Brahimi ins Spiel

73. Minute:
Trash-Talk zwischen Balses Embolo und Portos Bruno Martins Indi nach einem heftigen Zweikampf im 16er der Gastgeber. Aber den von Embolo erhofften Elfer gibt es nicht für Basel.

71. Minute:
Die Offensivbemühungen der Schweizer enden meist rund 30 Meter vor dem Tor. Daran haben auch die Wechsel nichts geändert.

70. Minute:
Der Ball ist im Tor, aber natürlich zählt Aboubakars Tor nicht. Die Fahne war längst oben - Abseits.

69. Minute:
Immer wieder eröffenen sich dem FC Porto nun natürlich Konterchancen. Doch Basels Keeper hat aufgepasst und ist vor Aboubakar am Ball.

68. Minute:
Immerhin, die Moral stimmt beim FC Basel. Die Schweizer versuchen das Unmögliche und rennen weiter an

67. Minute:
Porto macht jetzt nur noch das Nötigste, wer kann es ihnen verdenken.

65. Minute:
Ertse Aktion von Yoichiro Kakitani im Mittelfeld, aber Carlos Henrique Casemiro trennt ihn sauber vom Ball.

64. Minute:
Erste Aktion von Yoichiro Kakitani, aber Carlos Henrique Casemiro trennt ihn im Mittelfeld sauber vom Ball.

64. Minute:
Nun hat der FC Basel mit Kakitani, Embolo und Streller drei gelernte Stürmer auf dem Platz.

63. Minute:
auswechslung Yoichiro Kakitani kommt für Fabian Frei ins Spiel

63. Minute:
Basel hat nun die Viererabwehrkette aufgelöst und setzt nun alles auf eine Karte.

61. Minute:
chance Die beste Chance der Schweizer! Zuffi taucht im 16er auf und scheitert aus 14 Metern zentral am guten Fabiano im Tor der Gastgeber!

60. Minute:
auswechslung Breel Embolo kommt für Fabian Schär ins Spiel

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Der FC Porto ist auf Kurs Viertelfinale und hat hier satte 56 % Ballbesitz.

59. Minute:
Der FC Basel bräuchte jetzt unwahrscheinliche drei Treffer, um weiter zu kommen.

57. Minute:
Nun ist die Hölle los im Estadio do Dragao. Porto ist so gut wie weiter.

56. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Portos Carlos Henrique Casemiro macht alles klar und trifft zum 3:0! Aus 27 Metern knallt er den Freistoß rechts oben in den Knick! Ein herrlicher Treffer!

56. Minute:
gelb Safari und Marcano waren die beiden wildesten Akteure im "Rudel" und sehen zur Belohnung Gelb.

56. Minute:
gelb Gelb für Ivan Marcano

55. Minute:
Rudelbildung in Porto nach einem rüden Foul von Frei an Tello. Glück für Frei, der Gelb hätte sehen können.

53. Minute:
Dann doch einmal Basel mit Drang nach vorn., Gashi mit der scharfen Hereingabe von links, aber Streller kann da nicht rankommen.

52. Minute:
Basels Sturmroutinier Marco Streller bekommt so gut wie keine Anspiele.

51. Minute:
Und auch die 2:0-Führung der Portugiesen ist verdient. Porto ist das klar bessere Team.

50. Minute:
Bei Basel scheint jetzt auch eine Menge Frust dabei zus ein. Die Schweizer müssen aufpassen, sonst gehen sie hier nicht mit zehn Mann vom Platz.

48. Minute:
gelb Samuel senst Alex Sandro rustikal um und sieht ebenfalls Gelb.

47. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Héctor Herrera erhöht auf 2:0 für Porto! Brahimi leitet ein und dann nimmt der völlig ungedeckte Héctor Herrera aus 17 Metern Maß. Platziert setzt er den Ball rechts unten ins Eck, Tomas Vaclik streckt sich vergeblich!

47. Minute:
Porto wird jetzt schnell auf den zweiten Treffer aus sein, um hier vorzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Jonas Eriksson hat die zweite Hälfte in Porto angepfiffen. Die Gastgeber haben nun Anstoß.

Aufgrund einer längeren Verletzungspause in der ersten Hälfte beginnt die zweite deutlich verspätet.

Hochchverdient geht der FC Porto mit einer 1:0-Führung gegen Basel in die Pause. Die Portugiesen liegen in nach allen Parametern vorn. Sie haben mehr Spielanteile, deutlich mehr Torschüsse und gewinnen mehr Zweikämpfe. Doch es ist eben nur ein Treffer und Basel hat gegen Ende der ersten Hälfte zumindest angedeutet, dass sie offensiv etwas können. Noch ist hier nichts entschieden, gleich geht's weiter.

45. Minute:
schiri Ohne weitere Torchancen geht es dann nach fünf Minuten Nachspielzeit in die Pause. Der FC Porto führt mit 1:0 gegen Basel.

45. Minute:
Herrera verzieht dann im Anschluss an die Ecke der Portugiesen deutlich aus 25 Metern.

45. Minute:
ecke Es gibt noch einmal Ecke für den FC Porto.

45. Minute:
Immer noch sind hier fast zwei Minuten der Nachspielzeit zu spielen. Basel in Ballbesitz.

45. Minute:
Starke Kombination der Gastgeber über Herrera und Casemiro im Eilzugtempo, aber am 16er ist dann Endstation.

45. Minute:
Porto besinnt sich noch einmal auf die eigenen Offensiv-Qualitäten. Doch die Portugiesen versuchen es jetzt zu oft mit langen Bällen. Tello bleibt dann rechts hängen.

45. Minute:
Es gibt wie erwartet satte fünf Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang.

44. Minute:
Die Schlussphase dieser ersten Hälfte gehört den Eidgenossen.

43. Minute:
chance Basel wird noch einmal stärker. Strellers Schussversuch wird noch abgeblockt und dann bietet sich Gashi halblinks im 16er die Chance, doch Gashi setzt den Ball knapp rechts unten vorbei!

42. Minute:
Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung von Danilo wird es sicherlich an die 5 Minuten Nachspielzeit geben.

41. Minute:
Von den rund 1.800 mitgereisten Schweizer Fans ist nichts mehr zu hören.

40. Minute:
Die Chance für Porto zum 2:0. Herrera mit dem starken Dribbling rechts in den 16er und dem Pass vors Tor, aber Schär klärt am 5er in höchster Not.

39. Minute:
Aktuell deutet absolut nichts darauf hin, dass Basel das Viertelfinale erreicht.

38. Minute:
gelb Basels Derlis González trifft von hinten nur die Beine von Brahimi und holt sich Gelb ab.

37. Minute:
Auf der anderen Seite Basel einmal mit mehr Tempo, aber rund 25 Meter vor dem Tor geht ihnen dann die Luft aus und Safari verliert das Leder.

36. Minute:
Martins Indi mit der Flanke von rechts vors Tor und am 5er stochert Aboubakar in die Flugbahn, bekommt aber keinen Dampf dahinter. Tomas Vaclik kann sicher aufnehmen.

35. Minute:
Die Führung der Portugiesen geht mehr als in Ordnung, Basel kann immer noch keinen Druck aufbauen.

33. Minute:
chance Die Porto-Fans haben schon den Torschrei auf den Lippen, aber Aboubakars Volleyschuss aus 24 Metern geht um Zentimeter rechts vorbei!

32. Minute:
Immerhin der erste Abschluss der Schweizer. González leitet ein und dann setzt Streller die Kugel aus 20 Metern halbrechts gut zwei Meter drüber.

31. Minute:
Und der nächste Weitschussknaller von Portos Casemiro. Aber diesmal segelt sein 30-Meterschuss deutlich drüber...

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der FC Porto hier rund 55 % Ballbesitz und führt weiterhin.

29. Minute:
gelb Die erste Gelbe der Partie sieht Basels Gashi, der Bruno Martins Indi mit dem Ellenbogen bearbeitet

28. Minute:
Auf der anderen Seite landet ein weiter Ball von Schärr auf Gashi nur bei Portos Schlussmann.

27. Minute:
Die Ecke der Gastgeber bringt zunächst nichts ein, im Anschluss fabriziert dann Herrera einen harmlosen Flachschuss genau auf Tomas Vaclik.

26. Minute:
ecke Brahimi holt links gegen Xhaka eine Porto-Ecke heraus.

25. Minute:
Basel versucht sich zurück ins Spiel zu beißen. Meist versuchen es die Schweizer über rechts mit Derlis González.

23. Minute:
Der Spielfluss hat unter der langen Unterbrechung gelitten und prompt gibt es das nächste Foul. Samuel legt Aboubakar.

22. Minute:
Maicon übernimmt nun beim FC Porto das Amt des Kapitäns.

22. Minute:
auswechslung Bruno Martins Indi kommt für Danilo ins Spiel

22. Minute:
Bruno Martins Indi wird für Danilo bei Porto neu ins Spiel kommen.

21. Minute:
Das wird wohl schon in dieser ersten Hälfte eine üppige Nachspielzeit geben. Danilo wird immer noch behandelt. Er kann nicht weiter machen.

20. Minute:
Es geht weiter, Portos Keeper Fabiano kann weiter machen. Er wurde an der Schulter behandelt.

18. Minute:
Basel versucht dagegen zu halten. Frei mit dem weiten Ball nach vorn, Portos Keeper Fabiano kommt raus und klärt mit dem Kopf vorm 16er. Doch dabei ist er mit seinem Teamkollegen Danilo zusammengerasselt. Fabiano muss behandelt werden.

17. Minute:
Eine runde Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der FC Porto hier rund 59 % Ballbesitz und führt verdient.

16. Minute:
chance Und gleich wieder Porto! Casemiro mit dem satten Abschluss aus 25 Metern knapp einen Meter drüber!

15. Minute:
Für Basel hat sich nichts geändert, sie müssen eh einen Treffer machen.

14. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Brahimi markiert das 1:0 für Porto! Und was für ein Tor, Brahimi schnippelt den 17-Meter-Freistoß aus dem Fußgelenk über die Mauer und trifft dann rechts oben zur Führung! Tomas Vaclik kann nur zuschauen.

13. Minute:
Freistoß für Porto nach Samuiels Foul an Brahimi direkt vorm 16er.

12. Minute:
Porto schickt links den schnellen Aboubakar auf die Reise, aber Schärr kann ihn zunächst vom Ball trennen.

11. Minute:
Es entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor, Basels angekündigte Offensive ist bislang ausgeblieben.

9. Minute:
Viel zu oft verliert Basel den Ball im Aufbau. Porto geht dazwischen, bedient links Brahimi, doch der fällt im 16er der Schweizer doch zu leicht. Eriksson winkt ab, kein Elfer.

8. Minute:
So langsam sieht die Partie wie das Hinspiel in Basel aus, wo Porto das klar dominierende Team war. Noch allerdings fehlen die Torchancen.

7. Minute:
Basel einmal im Vorwärtsgang, aber links am Flügel kann dann Gashi den Pass nicht erlaufen.

5. Minute:
Porto arbeitet sich links durchs Mittelfeld. Dann die Flanke von Alex Sandro vors Tor, aber Basels Keeper packt sicher zu.

4. Minute:
Langsam übernimmt Porto das Kommando im Mittelfeld. Eine Torannäherung gab es noch nicht. Aboubakar steht im Abseits.

3. Minute:
Das Tempo hält sich hier noch in Grenzen, aber Basel muss hier heute ein Tor machen, sonst war's das mit der Königsklasse.

2. Minute:
Basel hatte als Konsequenz aus dem Hinspiel angekündigt, sein Pressing zu verbessern. Und gleich zu Beginn sieht man, dass die Schweizer hier früh drauf gehen.

1. Minute:
Angenehme Bedingungen in Porto. Bei rund 11 Grad lässt es sich bestens Fußball spielen. Das Stadion ist nicht ausverkauft, aber gut gefüllt. Es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Jonas Eriksson hat die Partie im Estadio do Dragao freigegeben. Der FC Basel hat Anstoß.

Der schwedische Schiedsrichter Jonas Eriksson führt die Teams aufs Feld. Gleich geht's los.

Personell hat Basel fast alle Mann an Bord. Mit Fabian Schär kehrt ein zuletzt gesperrter Abwehrmann zurück ins Team und ersetzt Marek Suchy, der sich im Hinspiel die dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb abgeholt hatte. "Wir wollen 200 Prozent geben und müssen vorsichtig ans Werk gehen und gut verteidigen, denn Porto ist vor allem im Angriff gut besetzt?, warnt Basels Abwehrmann Taulant Xhaka vor den Stärken der Portugiesen.

Heute helfen den Schweizern nur Tore. Doch dass das Team mit Druck umgehen kann, haben die Eidgenossen schon bewiesen. Immerhin hat Basel die Gruppenphase ohne Niederlage überstanden. "Wir müssen stabil stehen und konzentrierter spielen als im Hinspiel. Dann werden wir auch unsere Chancen bekommen", weiß Basels portugiesischer Coach Paulo Sousa vor der Rückkehr in seine Heimat.

Die Schweizer sind ganz froh, die Favoritenrolle an den FC Porto abgeben zu können. "Wir haben nichts zu verlieren, der Druck liegt auf Porto", fühlt sich FCB- Kapitän Marco Streller in der Rolle des Underdogs wohl. Die Generalprobe ist dem FC Basel jedenfalls schon einmal gelungen. Am vergangenen Wochenende schlug der FCB den FC Thun locker und leicht nach Toren von Gashi (2) und Streller mit 3:0.

Basel wäre der erste Schweizer Klub, der das Viertelfinale der Königsklasse erreicht. Im Jahr 2012 stand Basel letztmalig im Achtelfinale der Champions League. Nach einem furiosen 1:0 im Hinspiel gegen die Bayern setzte es im Rückspiel allerdings eine heftige 0:7-Packung in München. Mit Streller, Fabian Frei und Philipp Degen stehen noch drei Spieler von damals im Kader der Schweizer.

"Das Spiel wird mit maximaler Intensität angegangen, und wir müssen in jeder Hinsicht unsere Höchstleistung abrufen. Wir müssen schauen, eine Mannschaft zu überwinden, die exzellent in dieser Saison und in den letzten Jahren in der Champions League gespielt hat?, spart Portos Coach Julen Lopetegui nicht mit Lob für den Gegner.

Vor allem offensiv ist der FC Porto extrem stark besetzt. Doch mit Kapitän Jackson Martinez, den eine Leistenverletzung außer Gefecht setzt, fehlt den Portugiesen einer ihrer besten Akteure. So kommt heute der Kameruner Vincent Aboubakar im Sturmzentrum der Gastgeber zum Einsatz. Auf den Außenpositionen unterstützen ihn Tello und Brahimi.

Nach dem 1:1 im Hinspiel in Basel hat der FC Porto heute die etwas besseren Karten im Rückspiel gegen den Schweizer Meister. Zudem können die Portugiesen auf ihre enorme Heimstärke bauen. Seit acht Europapokalspielen hat der FC Porto keine Niederlage mehr im heimischen Estadio do Dragao hinnehmen müssen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Champions League. Heute berichten wir ab 20.30 Uhr vom Spiel FC Porto gegen den FC Basel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal