Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Wolfsburg - Inter Mailand 3:1 - Kevin de Bruyne trifft doppelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League im Live-Ticker  

Wolfsburg - Inter Mailand 3:1

13.03.2015, 10:54 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:1

0:1 Palacio (6.)

1:1 Naldo (28.)

2:1 de Bruyne (63.)

3:1 de Bruyne (75.)

12.03.2015, 19:00 Uhr
Wolfsburg, Volkswagen Arena
Zuschauer: 25.374

Das war's vom Spiel in Wolfsburg. Morgen geht es ab 18.15 Uhr mit dem Live-Ticker von der 2. Liga und im Anschluss mit der Bundesliga weiter.

Der VfL Wolfsburg schlägt Inter Mailand im Achtelfinal-Hinspiel der EL mit 3:1 und verschafft sich damit eine glänzende Ausgangsposition fürs Rückspiel nächste Woche im Guiseppe-Meazza-Stadion. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte legten die Wölfe im zweiten Abschnitt eine Schippe drauf und belohnten sich für ihr Power-Play mit zwei Treffern von Kevin de Bruyne. Inter konnte sich erst in der hektischen Schlussphase wieder etwas vom Druck des VfL befreien, am Spielstand aber konnten die Italiener nichts mehr ändern. Nächste Woche Donnerstag steigt das Rückspiel in Mailand.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Wolfsburg schlägt Inter mit 3:1.

90. Minute:
Vielleicht der letzte Angriff, aber Inter kommt nicht in den Strafraum der Wölfe.

90. Minute:
Die letzten Sekunden in Wolfsburg laufen. Der VfL über rechts mit Träsch, aber im 16er der Gäste klärt Ranocchia.

90. Minute:
Das wäre es gewesen, aber so hat Inter noch eine Chance im Rückspiel

90. Minute:
chance Und fast das 4:1! Bendtner im Doppelpass mit de Bruyne rechts im 16er. De Bruyne hat dann freie Bahn und setzt den Ball aus spitzem Winkel flach links unten vorbei!

90. Minute:
Es werden offiziell satte vier Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
chance Es brennt noch einmal lichterloh im Wolfsburger 16er! Der VfL bekommt den Ball nicht raus und dann säbelt Icardi am 5er über den Ball - Glück für die Wölfe!

89. Minute:
Inter versucht es noch einmal über links, aber da Medel kommt nicht an Träsch vorbei.

88. Minute:
Viel Applaus der Wölfe-Fans für Vieirinha, der ein gutes Spiel gemacht hat.

87. Minute:
auswechslung Ivan Perisic kommt für Vieirinha ins Spiel

87. Minute:
Der VfL fängt die Ecke von Inter ab, rechts treibt Naldo den Ball nach vorn, wird aber abgegrätscht

87. Minute:
Dann der schnelle Gegenstoß der Gäste. Icardi kommt rechts im 16er zum Schuss, aber Knoche blockt ihn zur Ecke!

86. Minute:
Ganz sicher pflückt Benaglio die Inter-Ecke im eigenen 5er herunter. Aber Wolfsburgs Gegenstoß verpufft...

85. Minute:
ecke Auf der anderen Seite holt Guarin eine Gästeecke heraus.

84. Minute:
chance Und auch das gibt es. De Bruyne mit einem Kopfbal aus fast 15 Metern, aber genau auf Inter-Keeper Carrizo.

83. Minute:
gelb Andrea Ranocchia legt Träsch und sieht den gelben Karton.

82. Minute:
Ex-Bayer Xherdan Shaqiri hat im ersten Abschnitt ganz gut begonnen, in der zweiten Hälfte ist er abgetaucht.

82. Minute:
auswechslung Mateo Kovacic kommt für Xherdan Shaqiri ins Spiel

82. Minute:
auswechslung Zdravko Kuzmanovic kommt für Davide Santon ins Spiel

81. Minute:
chance Wolfsburg spielt die Ecke von rechts kurz und dann hat Daniel Caligiuri die Chance rechts aus 14 Metern. Doch Caligiuris Schuss streicht knapp links am Pfosten vorbei!

81. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

80. Minute:
Szenenapplaus für Luiz Gustavo, der Guarin im Mittelfeld fair den Ball abnimmt.

78. Minute:
Wolfsburg spielt das nun cool runter. Inter Mailand muss viel Laufarbeit im Mittelfeld verrichten.

77. Minute:
VfL-Keeper Benaglio hat etwas von Mauro Icardi am Knie abbkommen. Der Kapitän beißt auf die Zähne und macht weiter.

75. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Kevin de Bruyne erhöht auf 3:1 für die Wölfe! Kevin de Bruyne setzt den Freistoß aus 25 Metern maßgerecht rechts an der Mauer vorbei und dann senkt sich der Ball rechts unten in die Maschen! Carrizo streckt sich vergeblich!

74. Minute:
gelb Vieirinhas Freistoß auf Bendtner im 16er bringt nichts ein. Im Anschluss legt Vidic Caligiuri von hinten und holt sich ebenfalls Gelb ab.

74. Minute:
Inter Mailand kommt aktuell kaum noch hinten raus. Jorge mit dem Foul an Vieirinha am Flügel und es gibt Freistoß für den VfL.

73. Minute:
Den Angriffen der Italiener fehlt es im zweiten Abschnitt an Tempo und Zug zum Tor. Benaglio hat nicht viel zu tun.

71. Minute:
gelb Taktisches Foulo von Naldo an Guarín und der Wolfsburger sieht Gelb. Damit ist er im Rückspiel gesperrt!

71. Minute:
Aktuell riecht es eher nach dem 3:1 für die Gastgeber als nach dem Ausgleich durch Inter.

70. Minute:
Hecking wechselt positionsgetreu und nimmt Dost für Bendtner runter. Dost hatte heute nicht seinen besten Tag, bekam aber auch kaum brauchbare Anspiele.

70. Minute:
auswechslung Nicklas Bendtner kommt für Bas Dost ins Spiel

69. Minute:
Aber längst nicht alles gelingt den Wölfen. Träschs Flanke von rechts landet im Toraus...

68. Minute:
Dieter Hecking wird gleich mit Bendtner einen weiteren Wölfe-Stürmer bringen.

67. Minute:
Wolfsburg gewinnt nun die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld. Caligiuri ist schneller als Nemanja Vidic.

66. Minute:
Aber Inter spielt auch noch mit. Davide Santon ist links mit vorn dabei, aber im 16er ist Endstation.

64. Minute:
Wolfsburg will nun den Sack zu machen und den dritten Treffer erzielen.

63. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, de Bruyne bringt Wolfsburg mit 2:1 in Front! Inter-Keeper Juan Carrizo mit dem Faux Pas. Er passt unter Bedrängnis in die Beine von Vieirinha. Der behält die Übersicht, bedient de Bruyne im 16er von Inter und der Belgier trifft eiskalt aus 14 Metern links unten zum 2:1

63. Minute:
Wolfsburg kann sich immer wieder in der Hälfte dre Mailänder festsetzen, aber sie kommen zu selten zum Abschluss.

62. Minute:
Die Wölfe-Fans geben noch einmal alles und peitschen ihren VfL nach vorn.

61. Minute:
Eine gute Stunde ist gespielt. Inzwischen hat der VfL Wolfsburg hier starke 61 % Ballbesitz, aber noch steht es 1:1.

60. Minute:
Ricardo Rodríguez mit der Wölfe-Ecke von links, aber keine Gefahr für die Italiener.

60. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

59. Minute:
Wieder leitet Vieirinha den VfL-Angriff ein. Luiz Gustavo dann mit der scharfen Hereingabe von links, aber Ranocchia klärt zur Ecke.

58. Minute:
Der Wechsel der Gäste ist ein deutliches Defensivsignal, Inter ist mit 1:1 zufrieden.

58. Minute:
auswechslung Nemanja Vidic kommt für Hernanes ins Spiel

57. Minute:
chance Erster ernsthafter Vorstoß der Gäste im zweiten Abchnitt und Riesendusel für den VfL! Palacio knallt den Ball links im 16er aus 13 Metern ins Außennetz!

56. Minute:
Belagerungszustand vorm Mailänder Strafraum. Träsch mit der Flanke von rechts, aber wieder kommt Dost im 16er nicht ran...

54. Minute:
Wolfsburg dominiert aktuell das Geschehen, Inter kommt nicht einmal mehr zu Kontern.

53. Minute:
Wolfsburg hat den Beginn der zweiten Hälfte schon einmal deutlich besser gestaltet als Anfangsphase der Partie.

52. Minute:
chance Und wieder der VfL. Von der Strafraumgrenze nimmt Ricardo Rodríguez Maß, aber sein Schuss kommt genau auf Inter-Keeper Carrizo.

51. Minute:
Vieirinha macht sich gut auf seiner neuen Position rechts von im Wölfe-Mittelfeld und sorgt für Betrieb.

50. Minute:
Auf der anderen Seite kann Benaglio einen harmlosen Guarin-Distanzschuss leicht entschärfen.

50. Minute:
Dann fasst sich Wolfsburgs Daniel Caligiuri aus 20 Metern ein Herz und setzt den Ball von links kommend knapp rechts unten vorbei.

49. Minute:
Ricardo Rodríguez mit der VfL-Ecke von links, aber viel zu flach und Inter kann leicht klären...

48. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

48. Minute:
Klaus Allofs hat in der Pause noch einmal unterstrichen, dass er an ein bis zwei weitere Wolfsburger Treffer glaubt.

47. Minute:
Bei den Wölfen reiht sich Träsch hinten rechts ein. Vieirinha rückt eins vor und Daniel Caligiuri von rechts nach links auf die Schürrle-Position.

46. Minute:
Der Wolfsburger Wechsel ist nur konsequent, Schürrle wirkte heute saft- und kraftlos.

46. Minute:
auswechslung Christian Träsch kommt für André Schürrle ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Szymon Marciniak hat die zweite Hälfte in Wolfsburg angepfiffen. Inter Mailand hat nun Anstoß.

Leistungsgerecht geht es mit einem 1:1 in Wolfsburg in die Pause. Der VfL kam schwer ins Spiel und war offenbar überrascht von den sehr offensiv startenden Italienern. So war Inters 1:0 durch Palacio nach nur 6 Minuten durchaus verdient. Wolfsburg kam nach rund 20 Minuten besser ins Spiel und belohnte sich nach einer de-Bruyne-Ecke mit dem 1:1 durch Naldo (28.). In der Folge konnten die Wölfe das Match offen gestalten, doch Inter blieb mit seinen schnellen Gegenstößen jederzeit gefährlich. Noch ist hier alles offen - gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Wolfsburg, es steht 1:1 zwischen dem VfL und Inter Mailand.

45. Minute:
Es werden 60 Sekunden im ersten Durchgang nachgespielt.

44. Minute:
André Schürrle wirkt bislang ausgepowert und unkonzentriert. Ihm gelingt wenig.

43. Minute:
chance Stark tankt sich der aufgerückte Vieirinha bis zum 16er durch und prüft Carrizoaus 15 Metern per Flachschuss. Der kann den Ball nicht festhalten, aber kein VfL-Spieler ist da, um abzustauben.

42. Minute:
Xherdan Shaqiri mit dem Schussversuch aus der zweiten Reihe, aber harmlos und Benaglio kann aufnehmen.

41. Minute:
Julian fragt: "Wo ist Lukas Podolski?" Wie gesagt, Poldi ist international nicht für Inter gemeldet.

40. Minute:
Mal sehen, wie lange Inter sein Pressing durchhält. Das kostet reichlich Kraft, was Icardi und Palacio da machen.

39. Minute:
Wolfsburg mus seine Fehlerquote reduzieren. Die Gastgeber verlieren immer noch zu viele Bälle im Aufbau.

38. Minute:
Nach schwachen Start ist Wolfsburg inzwischen im Spiel angekommen, das 1:1 geht bislang in Ordnung.

36. Minute:
Wolf fragt: "Werden die Mailänder jetzt agressiver da Wolfsburg mehr vom Spiel hat?" Ja, etwas. Aber die Italiener haben auch spielerisch etwas zu bieten. Palacio ind Icardi sind Klassespieler.

35. Minute:
Die Konterchance für Wolfsburg, aber de Bruyne wird im Mittelfeld von Hernanes vom Ball getrennt.

34. Minute:
gelb Danilo D'Ambrosio trifft de Bruyne von hinten in der Ferse und sieht ebenfalls Gelb.

34. Minute:
Die Italiener lassen es jetzt etwas ruhiger abgehen, Inter will mit dem 1:1 in die Pause gehen.

33. Minute:
In den letzten Minuten hat sich die Wölfe-Abwehr besser auf die Gästeangriffe eingestellt und lässt kaum noch etwas zu.

32. Minute:
Roberto Mancini ist aufgestanden und dirigiert seine Inter-Truppe von der Seitenlinie nach vorn.

27. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

30. Minute:
gelb Icardi setzt im Luftduell gegen Knoche den Ellenbogen ein und sieht die erste Gelbe.

29. Minute:
Das war enorm wichtig für den VfL. Und prompt ist es wieder laut im Stadion.

28. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Naldo trifft zum 1:1 für Wolfsburg! De Bruynes Ecke von rechts kommt perfekt vors Tor und aus 8 Metern wuchtet der aufgerückte Naldo das Leder per Kopf ins Tor! Keeper Carrizo ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern!

27. Minute:
chance Die Chance tzum 1:1! Ricardo Rodríguez mit der feinen Flanke von links auf den zweiten Pfosten und da kommt Daniel Caligiuri zum Kopfball, scheitert aber am starken Juan Carrizo im Inter-Tor.

27. Minute:
Nach Torschüssen führen die Italiener hier auch nicht zufällig mit 4:2.

26. Minute:
Inter bleibt allerdings mit seinen schnellen Gegenstößen über Icardi und Palacio immer gefährich.

24. Minute:
chance Starke Kombination der Wölfe über Dost und Schürrle. Deren Doppelpass links im 16er glückt, doch dann fabriziert Schürrle aus 9 Metern links nur ein Schüsschen aufs Tor...

23. Minute:
Immer noch haben die Fans in der Arena keine echte Torchance ihrer Wölfe gesehen.

22. Minute:
ecke Die Gästeecke im Anschluss verpufft....

21. Minute:
Auf der anderen Seite dann Inter mit dem Konter. Palacio leitet links ein und dann kommt Medel im 16er zum Schuss, aber Naldo kann gerade noch zur Ecke blocken.

21. Minute:
Schürrle mit seinem ersten Schussversuch, aber in Rücklage setzt der Weltmeister den Ball aus 20 Metern weit drüber....

21. Minute:
Hartes Tackling von Danilo D'Ambrosio an de Bruyne, aber der Schiri lässt die Karte stecken.

20. Minute:
Nach kurzer Behandlungspause kann Bas Dost weiter machen. Aufatmen beim VfL.

19. Minute:
Bas Dost liegt am Boden, der VfL-Torjäger hat offenbar etwas von Ranocchia am linken Knie abbkommen. Das Spiel ist unterbrochen.

18. Minute:
Noch fehlt den Offensivaktionen der Wölfe die letzte Präzision. De Bruyne ist noch blass.

16. Minute:
Gut nimmt Daniel Caligiuri rechts den Ball mit der Brust mit, doch sein Pass in den Rücken der Abwehr missglückt dann...

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der VfL Wolfsburg hier rund 48 % Ballbesitz und liegt hinten.

14. Minute:
Inter mit dem Angriff. Zentral vorm VfL-16er will Fredy Guarín abziehen, aber Naldo bekommt den Fuß an den Ball.

14. Minute:
Wieder tritt den Bruyne die VfL-Ecke, aber wieder kann Inter den Ball abfangen.

14. Minute:
ecke Caligiuri holt die nächste Ecke heraus.

13. Minute:
Scharf segelt eine Rodríguez-Flanke von links durch Inters 16er, aber Dost kommt nicht ran. Aber der VfL setzt nach.

12. Minute:
Wolfsburg hat bislang noch nicht recht ins Spiel gefunden. Bas Dost hatte noch keine Szene.

11. Minute:
Und wieder Inter. Blitzschnell überbrücken die Mailänder das Mittelfeld und Naldo kann rechts im 16er gerade noch Icardis Hereingabe abblocken.

10. Minute:
De Bruynes Ecke landet direkt bei Xherdan Shaqiri, aber der Gegenstoß von Inter endet bereits wieder im Mittelfeld.

9. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

9. Minute:
Henning fragt: "Wieso ist das Stadion mit 26.000 ausverkauft ? Es passen doch 30.000 rein?" International sind nur 26.000 Zuschauer von der UEFA zugelassen.

7. Minute:
Was für eine bittere Pille für den VfL. Es ist deutlich ruhiger im Stadion geworden.

6. Minute:
tor Tooooooooooooooor, Palacio bringt Inter mit 1:0 in Führung! Schürrle mit dem fatalen Rückpass ins Nichts im Mittelfeld, Icardo spritzt dazwischen und bedient den völlig frei stehenden Palacio vorm 16er und der hat dann gegen den herausstürzenden Benaglio keine Mühe einzuschieben!

5. Minute:
Und dann fast die erste Schusschance für die Wölfe. De Bruyne setzt rechts am 16er stark Daniel Caligiuri in Szene, doch der zögert zu lange mit dem Schuss.

4. Minute:
Bei Inter soll Außenverteidiger Danilo D'Ambrosio Schürrle am Flügel stoppen.

3. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste bringt nichts ein, aber die Italiener spielen hier von Beginn an offensiv mit.

3. Minute:
Inter mit der ersten Offnsivaktion. Links am 16er narrt Palacio die Wölfe und wird dann von Naldo zur Ecke geblockt.

2. Minute:
Allerbeste Stimmung im Stadion, die VfL-Fans freuen sich lautstark auf eine weitere Gala ihrer Wölfe.

1. Minute:
Es ist frisch in Wolfsburg, bei nur noch rund 4 Grad ist es ungemütlich. Dennoch ist das Stadion ausverkauft, es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Marciniak hat die Partie in Wolfsburg freigegeben. Der VfL hat Anstoß.

Der polnische Schiedsrichter Szymon Marciniak führt die Teams aufs Feld. Gleich geht's los.

Mit dem Ex-Bayern Xherdan Shaqiri und den beiden Argentiniern Mauro Icardi und Rodrigo Palacio hat Inter aber gerade in der Offensive extrem starkes Personal in seinen Reihen. Der 22-jährige Icardi hat bereits 15 Ligatore auf seinem Konto.

In der heimischen Serie A kann Inter aktuell nicht den eigenen Ansprüchen gerecht werden und belegt einen enttäuschenden neunten Platz.

In der Zwischenrunde setzte sich Mailand souverän gegen Celtic Glasgow durch. Einem 3:3 in Schottland folgte ein 1:0 im Rückspiel. Und Inter konnte seine Generalprobe im Gegensatz zu den Wölfen durchaus erfolgreich gestalten. Beim favorisierten SSC Neapel erkämpfte man ein 2:2 (Tore für Inter durch Palacio und Icardi).

Allerdings sucht man im aktuellen Kader von Inter die ganz großen Namen vergeblich. Der aktuell in Italien schwer in der Kritik stehende Weltmeister Lukas Podolski ist nicht für die Europa League gemeldet.

Auch wenn die ganz großen Zeiten von Inter Mailand vorbei sind, die Italiener verströmen immer noch den Duft der ganz großen Fußballwelt. Immerhin gewannen die Norditaliener noch 2010 die Champions League. Der Finalgegner war damals der FC Bayern mit Luiz Gustavo im Team.

Personell haben die Wölfe fast alle Mann an Bord. Auch der zuletzt wegen Adduktorenproblemen pausierende Ivan Perisic ist wieder mit dabei und steht im Kader. Einzig Maxi Arnold kann wegen anhaltender Rückenprobleme nicht spielen.

"Ich sehe Inter Mailand immer noch als große Mannschaft. Wer den Fehler macht, Inter zu unterschätzen, hat schon verloren", warnt VfL-Coach Dieter Hecking sein Team vor Nachlässigkeiten.

Nachdem die Wolfsburger Serie von zuvor elf Spielen ohne Niederlage in Augsburg ihr Ende gefunden hat, gastiert heute im Achtelfinale der Euro League der 18-malige italienische Meister Inter Mailand in der Autostadt. Nun gilt es für Heckings Wölfe sich auch gegen die großen Namen in Europa zu behaupten.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Europa League. Heute berichten wir ab 18.45 Uhr vom Spiel VfL Wolfsburg gegen Inter Mailand.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal