Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Erzgebirge Aue - Greuther Fürth 0:0 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Aue - Greuther Fürth 0:0

23.03.2015, 07:18 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

22.03.2015, 13:30 Uhr
Aue, Erzgebirgsstadion
Zuschauer: 7.600

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es mit der Bundesliga und der Partie Mainz gegen Wolfsburg weiter ? schnell umschalten...

Erzgebirge Aue und Greuther Fürth trennen sich am Ende mit einem torlosen Unentschieden nach spielerisch dürftigen neunzig Minuten. Es entwickelte sich im ersten Abschnitt schnell das erwartete intensive Match mit viel Kampf und Krampf, gefährliche Strafraumszenen stellten sich kaum ein. Die Verunsicherung war beiden Mannschaften deutlich anzumerken, die Zweikämpfe wurden verbissen geführt mit vielen kleineren Fouls. In der zweiten Hälfte erhöhten beide Teams das Tempo deutlich, es entwickelte sich ein interessanter Schlagabtausch mit Vorteilen hinsichtlich hochkarätiger Torchancen auf Seiten der Hausherren. Doch fehlende Konsequenz im Abschluss und ein bestens aufgelegter Fürther Keeper Hesl verhinderten den Treffer. Ein Dreier wäre für die Sachsen durchaus leistungsgerecht gewesen, Fürth rettete den Punktgewinn jedoch über die Zeit. Erzgebirge verpasst den Befreiungsschlag im Abstiegskampf, gibt aber wegen der besseren Tordifferenz die Rote Laterne an St. Pauli ab. Fürth baut den Abstand zur Abstiegszone aus.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Thomsen pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei Fürth: Korcsmar hat sich in einem Zweikampf verletzt und verlässt humpelnd den Platz, Sukalo muss ran.

90. Minute:
Aue wechselt erstmalig: Paulus sichert hinten ab, Diring wird geopfert.

90. Minute:
auswechslung Goran Sukalo kommt für Zsolt Korcsmár ins Spiel

90. Minute:
auswechslung Thomas Paulus kommt für Dorian Diring ins Spiel

90. Minute:
Eine Minute gibt es oben drauf!

89. Minute:
Zweiter Wechsel bei Fürth: Schröck muss runter, Freis soll wohl absichern.

89. Minute:
auswechslung Sebastian Freis kommt für Stephan Schröck ins Spiel

88. Minute:
Zwei Ecken in Folge bringen den Gästen aus Franken nichts ein.

88. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

87. Minute:
Diring mit dem grobem Foulspiel, dafür gibt es den Gelben Karton!

87. Minute:
gelb Gelb für Dorian Diring

87. Minute:
Die Ecke schließt Benatelli mit einem strammen Schuss vom 16er ab, aber auch hier bleibt Hesl Sieger.

86. Minute:
ecke Rankovic flankt von rechts an den Fünfer, Korcsmar klärt in höchster Not vorm einschussbereiten Mugosa auf Kosten einer Ecke.

85. Minute:
Die nächste Ecke der Auer bringt nichts ein, doch die Sachsen setzen nach und üben weiter ordentlich Druck aus.

85. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

84. Minute:
chance Mugosa hat die nächste Großchance, doch diesmal scheitert er aus zehn Metern am glänzend reagierenden Keeper Hesl, der per Fußabwehr die Kugel noch um den Kasten lenkt.

84. Minute:
Erster Wechsel bei den Franken: Trinks hat seinen Job getan, Zulj soll für Belebung sorgen.

83. Minute:
auswechslung Robert Zulj kommt für Florian Trinks ins Spiel

82. Minute:
Fürth dürfte dann demnächst wechseln, Zulj steht an der Seitenlinie für einen Einsatz bereit. Auch Aue wird mit Könnecke einen neuen Mann ins Rennen schicken.

81. Minute:
Die Spannung steigt ins Unermessliche, weiterhin steht das Spiel auf Messers Schneide.

80. Minute:
chance Mugosa wird im linken Strafraum von Kortzorg bedient, der Auer Stürmer zieht aus spitzem Winkel ab, Keeper Hesl und Thesker auf der Linie klären gemeinschaftlich.

80. Minute:
Zehn Minuten sind noch zu spielen! Weiterhin deuten sich keine Wechsel an, beide Übungsleiter wollen offensichtlich mit ihrem Stammpersonal durchspielen.

78. Minute:
Fürstner versucht es aus der zweiten Reihe, der Ball geht allerdings zwei Meter rechts am Kasten vorbei.

77. Minute:
Aue hat nun die besseren Torszenen, Greuther Fürth kommt derweil nicht mehr gefährlich vor den gegnerischen Kasten.

76. Minute:
chance Großchance Aue: Kortzorg setzt sich an der linken Eckfahne gegen Korcsmar durch und flankt in die Mitte. Mugosa hält aus acht Metern den Fuß hin, doch zu zentral, Keeper Hesl packt im Nachfassen sicher zu.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde! Die Schlussphase ist eingeläutet - wem gelingt der entscheidende Schlag?

74. Minute:
Die Ecke bringt zunächst nichts ein, doch Trinks setzt nach und passt von links scharf vors Tor. Przybylko steht richtig aber auch im Abseits - Abpfiff.

74. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

74. Minute:
Auf beiden Seiten sind nach wie vor keine Wechselabsichten zu erkennen, kein Trainer will offensichtlich Risiko eingehen.

73. Minute:
Alles halb so schlimm, der Fürther steht wieder, die Partie ist wieder im Gange.

72. Minute:
Spielunterbrechung! Przybylko bleibt nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen.

71. Minute:
Rankovic ackert und rackert auf der rechten Seite, zieht letztlich gegen Gießelmann den Kürzeren.

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Nach wie vor ist das Tempo hoch, taktische Spielchen gibt es nicht, der Weg nach vorne ist das Ziel.

69. Minute:
Aue erhöht deutlich die Schlagzahl, vor allem Alibaz dreht auf. So wie jetzt: Diesmal tankt er sich von rechts in den Strafraum, wird dann aber von Thesker gestoppt.

68. Minute:
Einen weiteren Eckenstandard weiß Aue nicht erfolgreich unterzubringen.

67. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

67. Minute:
chance Alibaz haut aus der Distanz drauf, Keeper Hesl sieht den Ball spät, reißt aber noch rechtzeitig die Arme hoch und pariert in höchster Not. Ecke.

66. Minute:
Im Gegenzug geht Gießelmann über links und flankt hoch an den Fünfer, Keeper Männel ist knapp vorm einköpfbereiten Przybylko am Ball.

65. Minute:
Rankovic geht über rechts und schlägt die scharfe Flanke, Röcker köpft das Leder mit Macht aus der Gefahrenzone.

64. Minute:
Weiterhin ist gutes Tempo in der Partie, beide Mansnchaften zeigen Biss und Leidenschaft, von Verunsicherung ist nichts mehr zu spüren auf beiden Seiten.

62. Minute:
Die folgende Ecke der Auer hat dann nur statistischen Wert, Keeper Hesl packt sicher zu.

62. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

61. Minute:
chance Alibaz tritt die Ecke von links auf den ersten Pfosten, Mugosa stiehlt sich davon und köpft aufs lange Eck. Keeper Hesl hechtet zur Seite und verhindert mit einer Glanzparade den Einschlag.

60. Minute:
ecke Kortzorg liefert sich mit Korcsmar ein heißes Laufduell und holt zumindest die Ecke heraus...

60. Minute:
Eine halbe Stunde steht noch auf dem Tableau! Fürth ist im Moment das etwas offensivere Team, doch nennenswerte Torchancen ergeben sich keine.

58. Minute:
Trinks mit einer gefährlichen Hereingabe aus dem linken Halbfeld in die Mitte, Gießelmann wird wegen gestrecktem Bein zurückgepfiffen.

56. Minute:
Die Stimmung ist nach wie vor erstklassig und vor allem friedlich. Die Partie bietet nun auch deutlich mehr an.

55. Minute:
Schröck marschiert auf der rechten Seite bis zur Grundlinie, beißt sich dann aber an Müller fest bevor er flanken kann.

54. Minute:
Alibaz tankt sich in den rechten Strafraum vor, seinen Chip an den Elfmeterpunkt fängt Thesker ab.

54. Minute:
Die Ecke von links endet in der Abwehr der Auer, die nun wieder versuchen, schnell umzuschalten.

53. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

53. Minute:
Erzgebirge versucht schnell umzuschalten mit einem weiten Ball auf Kortzorg in die Spitze, doch zu lang, Torhüter Hesl ist eher am Spielgerät.

52. Minute:
Trinks mit der Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld...in die Arme von Keeper Männel.

51. Minute:
Przybylko hat die Schusschance aus 20 Metern, kommt aber mit seinem Abschluss nicht durch.

50. Minute:
Das Match hat deutlich an Tempo gewonnen, beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne.

49. Minute:
Rankovic mit dem Solo auf der rechten Außenbahn, der Auer nimmt es mit zwei Fürthern auf und verliert das Laufduell.

48. Minute:
Aber auch Fürth scheint mehr zu wollen: Schröck probiert es aus halbrechter Position, sein Schuss geht zwei Meter am langen Pfosten vorbei.

48. Minute:
Aue ist mit Power aus der Kabine gekommen und macht ordentlich Druck.

47. Minute:
Konter Aue mit Kortzorg und Diring, Mugosa eilt in die Spitze, doch Röcker fängt die Kugel im letzten Moment ab.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Thomsen pfeift die 2. Halbzeit an. Aue hat Anstoß.

Erzgebirge Aue und die SpVgg Greuther Fürth gehen mit einem leistungsgerechten torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach spielerisch dürftigen ersten 45 Minuten. Es entwickelte sich schnell das erwartete intensive Match mit viel Kampf und Krampf, gefährliche Strafraumszenen stellten sich auf beiden Seiten kaum ein. In beiden Teams war die Verunsicherung deutlich zu spüren, die Zweikämpfe wurden verbissen geführt mit vielen kleineren Fouls, insgesamt ging es dennoch recht fair zu. Hier ist noch viel Luft nach oben ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Thomsen pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angesagt!

43. Minute:
Es geht in großen Schritten auf die Pause zu, und wieder rücken die kleineren Fouls in den Vordergrund.

42. Minute:
Benatelli schickt rechts Rankovic, doch der Pass ist einen Tick zu lang - Toraus.

41. Minute:
Tripic geht über links, flankt aber etwas unmotiviert in den Strafraum, kein Problem für Aues Abwehr.

40. Minute:
Benatelli hat die Schusschance vom 16er, Thesker blockt in höchster Not und verhindert den Einschlag.

39. Minute:
Harte Zweikämpfe dominieren nach wie vor die Szenerie, hier wird um jeden Quadratzentimeter verbissen gekämpft.

38. Minute:
Die Franken machen Druck und halten den Ball lange in den eigenen Reihen, die Lücke für den finalen Pass will sich aber nicht auftun.

37. Minute:
Die Ecke bringt den Hausherren dann nichts ein, Fürth baut nun wieder auf.

37. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

36. Minute:
chance Im Gegenzug zimmert Kortzorg von der Strafraumgrenze aufs rechts Eck, Keeper Hesl fliegt durch die Luft und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen um den Kasten.

35. Minute:
chance Jetzt aber! Tripic geht über links und flankt an den zweiten Pfosten, Korcsmar schraubt sich hoch und köpft nur knapp rechts am Kasten vorbei.

34. Minute:
Weiterhin wartet der geneigte Zuschauer auf die erste Großchance.

32. Minute:
Und immer wieder die kleineren Fouls, die Spielfluss erst gar nicht aufkommen lassen. Dafür ist die Stimmung auf den Rängen unglaublich!

31. Minute:
Korcsmar grätscht in die Beine von Kortzorg, Schiri Thomsen zückt das erste Gelb des Spiels!

31. Minute:
gelb Gelb für Zsolt Korcsmár

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Viel Kampf, viel Krampf, viele Emotionen - das war es ansonsten schon, gefährliche Strafraumszenen waren Mangelware.

29. Minute:
Ziemlich zerfahren geht das Match weiter, die meisten Aktionen sind eher zufälliger Natur.

28. Minute:
Auf der anderen Seite wird Diring am gegnerischen 16er angespielt, doch der Auer braucht zu lange, um sich in Schussposition zu bringen, Fürths Röcker stört erfolgreich.

27. Minute:
Fürstner hat nun freie Schussbahn aus halbrechter Position vom 16er, doch Keeper Männel packt beim zu zentral abgeschlossenen Flachschuss des Fürthers sicher zu.

26. Minute:
Es geht weiterhin auf beiden Seiten kaum etwas zusammen, es ist vollkommen ausgeglichen auf sehr bescheidenem Niveau.

25. Minute:
Erst scheitert Trinks mit einer Freistoßhereingabe, in der Folge will ihm auch ein Eckball von rechts nicht gelingen.

24. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

23. Minute:
Fürth hat den Druck leicht erhöht, mehr als Distanzschüsse sprang dabei aber nicht heraus.

22. Minute:
chance Gießelmann probiert es ebenfalls aus der Distanz, einen Meter geht das Leder am linken Lattenkreuz vorbei.

21. Minute:
Alibaz mit dem grobem Foulspiel an Gießelmann, Schiri Thomsen ermahnt den Auer eindringlich und lässt den Karton noch in der Tasche.

21. Minute:
Trinks haut aus 25 Metern drauf, zu zentral und damit leichte Beute für Keeper Männel im Auer Kasten.

20. Minute:
Im Gegenzug geht Schröck über rechts, seine Flanke geht dann auf der anderen Seite ins Leere. Nach wie vor will der Spielaufbau nicht gelingen - auf beiden Seiten.

19. Minute:
Eine Freistoßflanke von rechts scharf an den Fünfer getreten sorgt kurzzeitig für Verwirrung im Fürther Strafraum, mehr aber auch nicht.

18. Minute:
Derzeit behaken sich die Akteure intensiv im Mittelfeld, der Ball wandert wenig nutzbringend hin und her, die Strafräume sind verwaist.

16. Minute:
Alibaz spielt den Steilpass in die Spitze, Mugosa zieht gegen Keeper Hesl allerdings klar den Kürzeren.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt! Das spielerische Niveau ist weiterhin sehr bescheiden, viel Kampf und Krampf - wie zu erwarten war.

14. Minute:
Fürths erste Ecke von rechts schließt Thesker per Kopf wenig erfolgreich ab.

14. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

13. Minute:
Die Stimmung ist klasse im knapp zur Hälfte gefüllten Sparkassen-Erzgebirgsstadion, die Partie kann dem noch nicht folgen.

12. Minute:
Konter Aue über links mit Kortzorg, seine Hereingabe an den zweiten Pfosten kann Alibaz per Kopf jedoch nicht entscheidend drücken - Toraus.

11. Minute:
...doch Gießelmann macht nichts draus, die Kugel landet beim Gegner.

11. Minute:
Fürth zeigt sich vorne und holt den Einwurf in Strafraumhöhe heraus...

11. Minute:
Vucur mit dem Steilpass halbrechts raus, Rankovic kann sich das Leder aber gegen Gießelmann nicht mehr erlaufen.

10. Minute:
Kortzorg zieht mal vom 16er ab, Thesker schmeißt sich in die Flugbahn und verhindert den Einschlag.

8. Minute:
Allerdings konnten sich die Hausherren noch keine echte Torchance erspielen, zu gut steht bis dato die Defensive der Gäste.

7. Minute:
Aue ist das aktivere Team in den ersten Minuten, Fürth hat noch ganz und gar nicht ins Spiel gefunden.

6. Minute:
Rankovic geht nun über rechts und flankt scharf vors Tor, Mugosa verpasst nur um Zentimeter, Keeper Hesl bedankt sich und packt sicher zu.

6. Minute:
Auf der anderen Seite versucht es Schröck aus der Distanz, Keeper Männel braucht nicht eingreifen.

5. Minute:
Erneut geht Diring über rechts, und wieder ist kein richtiges Durchkommen.

4. Minute:
Diring hat rechts Platz und marschiert bis zur Grundlinie, lässt nebenbei mal Gießelmann stehen. Sein Rückpass zurück in den 16er ist aber zu unpräzise, letztlich können die Auer nichts draus machen.

4. Minute:
Nach wie vor orientieren sich die Akteure, richtiger Spielfluss mag bis dahin nicht aufkommen.

2. Minute:
Viele kleinere Fouls sind in den ersten Minuten an der Tagesordnung, ein Fingerzeig, dass heute der Kampf im Vordergrund stehen wird.

1. Minute:
Es ist mit zwei Grad kalt aber derzeit trocken. Der Rasen ist sehr tief und schwer bespielbar. Rund 7.000 Zuschauer haben sich eingefunden, ein paar hundert Fans sind aus Fürth angereist.

1. Minute:
Schiedsrichter Thomsen pfeift die 1. Hälfte an. Fürth hat Anstoß.

Fürth: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Korcsmar, Röcker, Thesker und Gießelmann - zentrales Mittelfeld mit Fürstner und Caligiuri, auf den Außen Schröck und Tripic - im Sturm Przybylko und Trinks. Im Tor steht Hesl. Änderungen: Schröck und Trinks für Wurtz und Stiepermann.

Aue: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Rankovic, Vucur, Fink und Müller - defensives Mittelfeld mit Benatelli und Schönfeld, offensiv davor Diring, auf den Außen Alibaz und Kortzorg - im Sturm Mugosa. Im Tor steht Männel. Änderungen: Männel, Diring, Kortzorg, Fink und Benatelli für Kirschstein, Golobart, Hertner, Sieber und Klingbeil.

Die Bilanz in der 2. Liga führen die Franken deutlich an: 3-5-9 Spiele und 16:32 Tore. Das Hinspiel gewann Fürth mit 2:0. Die Kapitäne: Fink bei Aue und Hesl bei Fürth.

Aue-Trainer Stipic muss auf folgendes Personal verzichten: Fandrich (Bänderriss), Miatke (Kreuzbandriss) und Wood (Innenbandanriss). Fink kehrt nach abgesessener Gelbsperre in die Mannschaft zurück. Fürth-Trainer Büskens blickt auf folgende Ausfallliste: Mohr (Knieprobleme), Mickel und Azemi befinden sich im Trainingsrückstand bzw. in der Reha. Schröck kehrt nach Gelb-Rot-Sperre wieder ins Team zurück.

Fürths Keeper und Kapitän Hesl weiß um die Brisanz dieses Matches und warnt eindringlich: "Die Situation ist gefährlich. Wir müssen richtig aufpassen."

Die SpVgg Greuther Fürth tritt ebenfalls sportlich weiterhin auf der Stelle: Zwar stehen die Kleeblättler mit 28 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz, haben aber nur noch vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone. In den letzten 13 Runden gelang Fürth nur ein Sieg. Auch Neutrainer Büskens hat noch nicht den erhofften Erfolg gebracht: Zwei Niederlagen und ein Unentschieden stehen bis dato zu Buche, nun soll beim Tabellenletzten Aue endlich die Kehrtwende folgen.

"Die Toten werden am Ende gezählt", zeigte sich Aues Trainer Stipic nach der 0:3-Niederlage gegen Aalen am vergangenen Spieltag trotzig, um die heutige Partie gegen Fürth zum richtungsweisenden Spiel auszurufen: "Da müssen wir gewinnen."

Erzgebirge Aue steckt tief im Abstiegssumpf: Nach vier Runden ohne Sieg, darunter drei Niederlagen, steht mit 21 Punkten der letzte Tabellenplatz zu Buche. Zum rettenden Ufer sind es derweil fünf Zähler Abstand. Ein Sieg gegen die angeschlagenen Franken muss her, um nicht abreißen zu lassen.

Der Tabellenletzte Erzgebirge Aue empfängt den Tabellen-14. SpVgg Greuther Fürth im Sparkassen-Erzgebirgsstadion zum Abstiegsduell, beide Mannschaften trennen sieben Punkte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Erzgebirge Aue gegen Greuther Fürth.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal