Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1860 München - Erzgebirge Aue 0:1 - Löwen rutschen in den Keller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga zum Nachlesen  

1860 München - Aue 0:1

05.04.2015, 15:23 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Kortzorg (5.)

05.04.2015, 13:30 Uhr
München, Allianz Arena
Zuschauer: 20.000

So, das war's aus Liga zwei. Jetzt rollt der Ball in der Bundesliga. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker, wenn die Augsburger die Schalker empfangen.

Erzgebirge Aue schlägt 1860 München mit 1:0. Die Sachsen ziehen die Löwen damit wieder mit runter in den Keller. Ein Konter hat der Mannschaft von Tomislav Stipic gereicht, um hier die drei wertvollen Punkte mitzunehmen. 1860 hat eigentlich einen ganz gute Leistung gezeigt. Sie waren allerdings einfach nicht in der Lage eine der wenigen Chancen zu nutzen. Aue hat aufopfernd verteidigt. Den dreifachen Punktgewinn muss man aber als ein wenig glücklich ansehen.

90. Minute:
Und dann ist es vorbei. Aarnink pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Die Löwen kommen nicht mehr vor das Tor. Stipic fordert den Schlusspfiff.

90. Minute:
Rama zieht aus 20 Metern ab. Der Ball wird geblockt.

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

90. Minute:
Bandowski zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball ist eine sichere Beute für Männel.

88. Minute:
Die Fans aus Aue feiern. 4.000 Sachsen haben ihren Spaß.

87. Minute:
Aue kontert über Fandrich. Seine Flanke landet beim Gegner. Egal, hat wieder ein bisschen Zeit gebracht.

86. Minute:
Stipic rührt mit Schröder weiter Beton an. Der Vorsprung soll einfach nur noch ins Ziel gebracht werden.

85. Minute:
auswechslung Oliver Schröder kommt für Stefan Mugosa ins Spiel

84. Minute:
So langsam scheint den Münchnern auch die Kraft auszugehen. Das ewige Anrennen hat müde gemacht.

83. Minute:
Torsten Fröhling löst die Viererkette auf und setzt jetzt alles auf eine Karte. Was soll er auch anderes machen...

82. Minute:
auswechslung Marius Wolf kommt für Kai Bülow ins Spiel

81. Minute:
chance Benatelli hat die Chance. Er setzt sich im 16er gut durch und verfehlt dann aus neun Metern und aus spitzem Winkel die lange Ecke knapp.

79. Minute:
Nach Torschüssen führen die Münchner mittlerweile mit 19:7. Sie haben aber einfach noch kein Tor erzielt.

78. Minute:
Hoher Ball auf Rodri. Der ist aber zu hoch. Der Spanier kann die Eingabe nicht verarbeiten.

77. Minute:
auswechslung Valdet Rama kommt für Korbinian Vollmann ins Spiel

77. Minute:
So langsam wird das für die Sechziger ein Spiel gegen die Uhr. Viel Zeit bleibt nicht...

76. Minute:
gelb Kortzorg geht links und hebt dann ab. Aarnink wertet das als Schwalbe. Er zieht die Gelbe Karte.

75. Minute:
Die Gäste aus Sachsen können sich jetzt häufiger befreien. Der Druck der Münchner hat nachgelassen.

74. Minute:
Die Ecke bringt Kortzorg von der rechten Seite rein. Am ersten Pfosten ist dann nur ein Münchner, der mit dem Kopf klären kann.

73. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

72. Minute:
Wieder ein harter Einsatz von Adlung. Der muss langsam aufpassen. Gelb hat er ja schon gesehen.

70. Minute:
Aue verteidigt nur noch. Sie wollen das knappe Ding über die Runden bringen. Noch haben die Löwen 20 Minuten Zeit, um zumindest den Ausgleich zu erzielen.

69. Minute:
Den fälligen Freistoß zieht Vollmann dann von links direkt auf den Kopf eines Auers. Keine Gefahr.

69. Minute:
gelb Benatelli steigt hart ein. Auch er sieht die Gelbe Karte.

68. Minute:
auswechslung Mike Könnecke kommt für Selcuk Alibaz ins Spiel

66. Minute:
Die Löwen hätten sich den Ausgleich längst verdient. Es will aber einfach nicht klappen.

65. Minute:
chance Rodri ist frei vor Männel. Er spitzelt den Ball über den heraus stürmenden Keeper, aber auch über das Tor. Das roch ein bisschen nach Abseits.

64. Minute:
gelb Männel lässt sich viel Zeit. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

64. Minute:
Die Sechziger haben ihre Chancen. Sie müssen nur irgendwann auch mal eine nutzen.

63. Minute:
auswechslung Edu Bedia kommt für Dominik Stahl ins Spiel

62. Minute:
chance Simon ist frei durch. Er zögert dann aber mit dem Abschluss. Am Ende schlenzt er den Ball dann aus sieben Metern einen Meter am Tor vorbei.

61. Minute:
Rankovic geht rechts ab und bringt den Ball nach innen. Er schießt die Kugel an die Hand von Bandowski. Der Elfmeter-Pfiff bleibt aber zurecht aus.

59. Minute:
Die Hausherren haben noch immer nicht gewechselt. Da sitzen ja schon noch ein paar Alternativen auf der Bank.

58. Minute:
Die Fans geben noch einmal alles. Sie wollen den Ausgleich herbei singen.

57. Minute:
Kopfball von Rodri. Auch der Ball landet in den Armen von Männel.

56. Minute:
Die Ecke der Sechziger wird zunächst abgewehrt. Adlung zieht dann aus der zweiten Reihe ab. Er verfehlt das Tor aber klar.

56. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

55. Minute:
Mit der Einwechslung von Fandrich will Tomislav Stipic das Ergebnis schon ein bisschen absichern. Ziemlich früh für eine solche Maßnahme.

53. Minute:
gelb Adlung haut Alibaz um. Der Münchner sieht die Gelbe Karte. Aarnink hat die Karten also doch mitgebracht.

53. Minute:
auswechslung Clemens Fandrich kommt für Dorian Diring ins Spiel

51. Minute:
Konter von Aue. Diring wird dann im letzten Moment am Torschuss gehindert. Das war knapp.

51. Minute:
Weigl zieht aus 20 Metern ab. Männel kann den Flachschuss sicher festhalten.

50. Minute:
Und schon wieder ein Foul von Stahl. Aarnink lässt aber weiterhin seine Karten stecken.

48. Minute:
Stahl trifft Benatelli mit der Hand im Gesicht. Der hat dann Schmerzen, kann das Spiel aber ohne Behandlung fortsetzen.

47. Minute:
Die Sechziger geben Gas. Das wirkt jetzt sehr entschlossen.

47. Minute:
chance Kopfball von Adlung. Männel fliegt und wehrt den Ball ab. Im Nachfassen hat der Keeper den Ball dann sicher.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Aarnink hat das Spiel wieder freigegeben.

Erzgebirge Aue führt zur Halbzeit mit 1:0 bei den Münchner Löwen. Die Sachsen haben die Münchner hier eiskalt ausgekontert. Sechzig hatte mehr Ballbesitz. Es fehlte aber meist am letzten entscheidenden Pass. Die Mannschaft von Torsten Fröhling hat es zu häufig durch die Mitte versucht. Da war eigentlich immer zu eng. Noch bleiben den Münchnern aber 45 Minuten, um das Ding noch zu drehen. Gleich geht's weiter. Dran bleiben

45. Minute:
schiri Schiri Aarnink pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Die Gäste führen die Ecke kurz aus. Die bringt dann auch keine Gefahr.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

43. Minute:
Geht hier noch was vor der Pause? Aue steht nach wie vor sicher.

42. Minute:
chance Vollmann setzt sich gegen zwei Mann durch und zieht dann aus 19 Metern ab. Er verfehlt diesmal die rechte Ecke um einen guten Meter.

41. Minute:
1860 hat immer noch 55% Ballbesitz. Auch nach Torschüssen liegen sie mit 9:5 vorne. Ein Tor hat aber nur Aue erzielt.

40. Minute:
Kopfball von Rodri. Der hat sich allerdings aufgestützt. Aarnink hat es gesehen. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Gäste.

39. Minute:
Die Löwen versuchen es häufig durch die Mitte. Da ist es allerdings viel zu eng. So bleibt eigentlich immer nur die Möglichkeit mit einem Distanz-Schuss zum Erfolg zu kommen.

37. Minute:
Schönfeld flankt von der rechten Seite rein. Mugosa ist frei, fliegt aber knapp am Ballö vorbei. Das hätte gefährlich werden können.

36. Minute:
Langer Ball auf Vollmann. Der ist aber so lang, dass er im Toraus landet.

35. Minute:
Das war die bislang beste Chance für die Sechziger. So etwas muss man nutzen, wenn man unten raus will.

34. Minute:
chance Bandowski flankt von der linken Seite auf den ersten Pfosten. Da ist dann Vollman völlig frei. Aus vier Metern setzt er den Ball knapp neben den rechten Pfosten. Das hätte der Ausgleich sein müssen...

32. Minute:
Vollmann flankt von der linken Seite. Wieder landet der Ball auf dem Kopf eines Sachsen.

31. Minute:
Alibaz zieht die Ecke von rechts rein. Eicher will raus, läuft aber gegen den eigenen Mann. Der Keeper hat dann Glück, dass Bülow per Kopf klären kann.

30. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

29. Minute:
Adlung marschiert auf der linken Seite. Auch seine Eingabe findet nicht den Weg zu einem Mitspieler.

28. Minute:
Die Münchner kommen einfach nicht nah genug an das Tor. Der Schüssen aus der zweiten Reihe fehlt noch die Präzision.

27. Minute:
Vollmann kommt aus 20 Metern frei zum Schuss. Er haut die Kugel aber in den Oberring. Keine Gefahr für Aue.

26. Minute:
Julian Weigl steigt hart ein. Da hat er Glück, dass er nicht die Gelbe Karte sieht. Aarnink lässt Gnade vor Recht ergehen und ermahnt den Spieler nur.

25. Minute:
Aue steht weiterhin sehr kompakt. Da ist es schwer eine Lücke zu finden.

24. Minute:
Wieder zieht Vollmann die Ecke auf Schindler. Der trifft im zweiten Versuch den Ball aber nicht. Aue kann klären.

24. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

23. Minute:
chance Vollmann zieht die Ecke von rechts rein. Am zweiten Pfosten nimmt Schindler direkt ab. Der Aufsetzer landet in den Armen von Männel.

22. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

22. Minute:
1860 fällt nicht viel ein. Bisher hat man nur ein paar Distanz-Schüsse abgegeben. Mehr war nicht drin.

21. Minute:
Freistoß für Aue. Diring bringt den Ball rein. Der landet direkt im Toraus. Schwach.

19. Minute:
Rodri versucht es aus 40 Metern, weil er gesehen hat, dass Männel weit vor seinem Tor steht. Der Ball fliegt allerdings weit am Tor vorbei. Es geht weiter mit einem Abstoß.

18. Minute:
Adlung zieht aus gut 30 Metern ab. Mit dem Aufsetzer kann man Männel allerdings nicht überraschen. Der packt sicher zu.

16. Minute:
Rankovic setzt sich auf der rechten Seite gut durch. Die Eingabe landet dann allerdings direkt bei Keeper Eicher.

15. Minute:
Die Münchner haben fast 60% Ballbesitz. Sie machen aber noch nicht viel daraus. Auch bei den Torschüssen liegen sie mit 4:2 vorne.

14. Minute:
Kagelmacher spielt den steilen Ball. Der ist aber zu lang und landet im Toraus.

12. Minute:
Der Treffer hat die Münchner sichtlich verunsicher. Es muss jetzt ein schneller Ausgleich her.

11. Minute:
Die Ecke kommt von rechts rein. Die Sachsen können zunächst klären. Simon zieht dann aus der Distanz ab. Der Ball fliegt weit über das Tor.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

10. Minute:
chance Weigl zieht aus 18 Metern ab. Der Ball wird leicht abgefälscht und landet dann nur knapp neben dem rechten Pfosten.

9. Minute:
Schönfeld spielt Rankovic rechts frei. Dessen Eingabe landet dann beim Gegner.

8. Minute:
Die Fans aus Aue sorgen jetzt für die Stimmung. 4.000 sind angereist, um die Mannschaft hier zu unterstützen.

6. Minute:
Da wurden die Löwen eiskalt erwischt. Das kann noch sehr interessant werden.

5. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Kortzorg trifft zum 1:0 für Aue. Konter der Gäste. Mugosa marschiert und überlässt den Ball dann Kortzorg. Der trifft dann aus 16 Metern flach in die linke Ecke.

4. Minute:
Weigl zieht aus der zweiten Reihe ab. Auch der Ball ist eine sichere Beute für Männel.

3. Minute:
Vollmann kommt im 16er zu Fall. Die Münchner fordern einen Elfer. Schiri Aarnink winkt aber zurecht ab.

3. Minute:
Freistoß für Aue. Alibaz zieht den Ball in den 16er. Der kommt aber zu nah vor das Tor. Eicher kann die Kugel sicher fangen.

2. Minute:
Vollmann zieht aus der Distanz ab. Männel kann den Ball sicher festhalten. Das geht hier ja gut los...

2. Minute:
Die Bedingungen in München sind ganz gut. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 4°C. Der Rasen ist wie immer in einem Champions League Zustand.

1. Minute:
Los geht es! Schiedsrichter Arne Aarnink aus Nordhorn hat das Spiel freigegeben. Die Münchner stoßen an!

Das Hinspiel war eine klare Sache für Aue. Mit 4:1 fegten die Sachsen die Münchner von der Platte. Klingbeil, Novikovas, Kortzorg und Benatelli trafen für Aue. Rama konnte zwischenzeitlich verkürzen.

Die Gesamt-Bilanz zwischen beiden Mannschaft liest sich relativ ausgeglichen. Von 17 Spielen gewannen die Münchner sechs. Aue war vier Mal erfolgreich. Sieben Spiele endeten mit einem Remis.

Beide Mannschaften gehen mit ein paar Personalsorgen in das Spiel. Bei den Münchnern fehlen Volz und Okotie. Aue muss Miatke, Fink und Novikovas ersetzen.

Für Aue sieht die Situation derzeit noch bedrohlicher aus. Vier Punkte Rückstand hat die Mannschaft von Trainer Tomislav Stipic auf das rettende Ufer. Es müssen also Punkte her. Am besten schon heute gegen die direkte Konkurrenz im Abstiegskampf. Stipic sieht seine Mannschaft gut vorbereitet. "Wir haben die Länderspielpause genutzt und und auch im mentalen Bereich gut vorbereitet", sagt der Trainer.

Bei den Münchnern zeigte die Formkurve zuletzt in die richtige Richtung. Unter Trainer Torsten Fröhling sammelten die Löwen in fünf Partien acht Zähler. Jetzt sollen drei weitere für den Klassenerhalt dazu kommen. Der Trainer geht die Partie mit viel Optimismus an. "Die Mannschaft hat Feuer drin. Das gefällt mir", sagt Fröhling und fügt hinzu: "Wir haben im spielerischen Bereich viel gemacht und sehen uns gut gewappnet für Aue."

Das Keller-Duell am Ostersonntag steigt in München. Wenn der Tabellenfünfzehnte 1860 München den Tabellensiebzehnten aus Aue empfängt, dann geht es nicht mehr und nicht weniger als um das nackte Überleben in Liga zwei.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel 1860 München gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal