Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC - St. Pauli 3:0: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Karlsruhe - St. Pauli 3:0

11.04.2015, 08:10 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Hennings (3.)

2:0 Hennings (19.)

3:0 Gulde (69.)

10.04.2015, 18:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 23.359

Das war es von hier. In Nürnberg wird noch gespielt. Und gleich geht's ja auch los mit Hannover gegen Hertha in Liga eins.

Klare Sache am Ende für Karlsruhe und der Sieg geht auch in Ordnung. St. Pauli machte nach dem frühen 0:2-Rückstand nie wirklich den Eindruck, dass die Mannschaft hier noch einmal zurückkommen könne. Und so ist das letztlich ein herber Rückschlag für Ewald Lienen und sein Team im Abstiegskampf. Der KSC bleibt hingegen oben dabei und kann endlich auch mal wieder Tore zu Hause schießen.

90. Minute:
Keine Nachspielzeit mehr. Wozu auch. Karlsruhe gewinnt 3:0 gegen St. Pauli.

89. Minute:
Hier passiert nichts mehr, abgesehen von einem Raunen im Publikum nach dem Darmstädter Ausgleich in Nürnberg.

87. Minute:
Ewald Lienen steht an der Seitenlinie immer noch. Der Trainer hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Aber das ist natürlich auch ein Signal an die Mannschaft.

85. Minute:
Harmlose Ecke durch Daube von der linken Seite. Die Karlsruher klären locker.

85. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

84. Minute:
Damit muss St. Pauli natürlich schauen, was die anderen machen. Und hoffen, statt vorlegen zu können.

83. Minute:
Valentini probiert es per Freistoß direkt, sein Schuss 26 Metern geht aber deutlich drüber.

82. Minute:
Freistoß für Karlsruher SC

82. Minute:
gelb Sobiech erwischt Micanski irgendwie mit dem Arm im Gesicht. Das ist ungeschickt, schützt aber nicht vor einer Gelben Karte.

81. Minute:
Zehn Minuten noch. Hier ist klar und von den KSC ist es jetzt fast spannender zu sehen, was auf den anderen Plätzen heute passiert. Insbesondere das Spiel von Darmstadt dürfte nach Abpfiff noch zum Thema werden.

80. Minute:
auswechslung Ylli Sallahi kommt für Manuel Torres ins Spiel

79. Minute:
gelb Hennings trifft Cooper am Knöchel und wird für diesen Einsteigen verwarnt.

78. Minute:
Thy aus 17 Metern. Der Ball springt vor Orlishausen noch einmal auf und deshalb hat der KSC-Keeper ein bisschen Mühe. Aber im Nachfassen sichert er die Kugel dann.

76. Minute:
auswechslung Lennart Thy kommt für John Verhoek ins Spiel

76. Minute:
Keine Gefahr diesmal nach der Ecke der Hamburger.

76. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

75. Minute:
chance Koch mit einem Aufsetzer aus 18 Metern, Orlishausen wehrt den Ball stark zur Seite ab.

74. Minute:
Valentini wieder mit einem Freistoß von links. Diesmal legt er den Ball vor den 16er, vor dort zielt Yamada allerdings mit links weit drüber.

74. Minute:
Freistoß für Karlsruher SC

73. Minute:
23.359 Zuschauer sind offiziell dabei. Und viele davon sind gerade richtig glücklich.

72. Minute:
Riesenstimmung im Stadion. Hier wird bei den Fans vom Aufstieg geträumt - na klar!

71. Minute:
Das dürfte es gewesen sein und nun hat St. Pauli auch wieder das schlechteste Torverhältnis aller Teams. Das kann ja auch noch entscheidend werden.

70. Minute:
auswechslung Ilian Micanski kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

70. Minute:
auswechslung Dominic Peitz kommt für Jonas Meffert ins Spiel

69. Minute:
tor Toooooooooooor! 3:0 für den KSC durch Gulde. Valentini mit einer Freistoßflanke von links. Der Ball kommt genau auf den freien Gulde, der aus acht Metern per Aufsetzer ins rechte Eck einköpft.

69. Minute:
Freistoß für Karlsruher SC

68. Minute:
Sobiech köpft den Ball nach Ecke von rechts aufs Tor, allerdings genau in die Arme von Orlishausen.

67. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

66. Minute:
Und wieder so eine Konterchance, die der KSC einfach liegen lässt. Torres wird da einfach zu schlecht angespielt.

65. Minute:
Karlsruhe verwaltet die Führung im Moment recht sicher. Es fehlt aber den Gastgeber auch so ein bisschen der Wille, hier mit einem weiteren Tor alles klar zu machen.

63. Minute:
auswechslung Armando Cooper kommt für Waldemar Sobota ins Spiel

61. Minute:
Und Maier ist gleich im Blickpunkt. Rechts am Fünfer kommt er an den Ball, rutscht da aber mehr hinein und verpasst das Tor dann doch deutlich.

60. Minute:
auswechslung Maier kommt bei St. Pauli für Choi, der heute auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde. Am Montag gegen Düsseldorf hatte er noch zwei Tore gemacht und war der Mann des Spiels.

60. Minute:
Der folgende Eckball für den KSC von rechts bringt keine Gefahr.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

59. Minute:
chance Hennings mit der Schusschance links im Strafraum. Der Ball kommt mittig aufs Tor, wo Himmelmann die Arme hochreißt und zur Ecke abwehrt.

57. Minute:
Es fehlt die Genauigkeit im Spiel der Gäste und auf die Fehlpässe der Paulianer lauern die Gastgeber. Und ein Konter zum 3:0 würde hier alles klar machen.

55. Minute:
Yamada wird auf links geschickt, bringt die Flanke dann aber nicht vor das Tor zu Hennings durch.

53. Minute:
Konterchance für St. Pauli. Verhoek will links Halstenberg mitnehmen, doch Valentini rettet die Situation mit mutiger Grätscheinlage.

52. Minute:
St. Pauli gibt sich nicht auf, das ist zu spüren. Und ein Anschlusstor würde hier wieder alles möglich machen.

50. Minute:
chance Strammer Schuss von Kalla. Orlishausen reißt die Fäuste hoch und wehrt den Ball nach vorne ab.

48. Minute:
Gordon liegt am Boden, braucht Behandlung. Bei St. Pauli hat es Choi erwischt. Die Beiden sind im Kopfballduell zusammengerauscht, können aber weitermachen.

47. Minute:
Yamada mit der Balleroberung im Mittelfeld. Über den Japaner kommt der Ball zu Nazarov, der von links im 16er vor das Tor flankt. Aber da schiebt dann Torres und Schiri Gagelmann pfeift deshalb Freistoß für St. Pauli.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Karlsruhe. Diesmal mit Anstoß für die Gastgeber.

Verdiente Führung für den KSC zur Pause. Die Badener kamen hier viel wacher auf den Rasen als St. Pauli und nutzt die ersten beiden Chancen gleich mal eiskalt. Die Gäste brauchten lange, um etwas besser ins Spiel zu finden. Mehr als ein paar Szenen nach Standards waren noch nicht zu notieren. Mal sehen, ob der Lienen-Elf nach der Pause etwas einfällt. Ansonsten dürfte die zarte Euphorie nach dem 4:0 vom Montag gegen Düsseldorf ganz schnell wieder verflogen sein.

45. Minute:
schiri Dann ist Pause im Karlsruher Wildpark. Der KSC liegt 2:0 gegen St. Pauli in Führung.

45. Minute:
Noch eine Konterchance für Karlsruhe nach Fehler von Daube. Doch diesmal spielen es die Karlsruher schwach und passen den Ball mal direkt ins Seitenaus.

44. Minute:
Inzwischen nur noch 53 Prozent Ballbesitz für den KSC, aber das war ja erwartbar, dass St. Pauli hier nach dem Rückstand mehr machen müssen würde.

42. Minute:
chance Gordon kommt nach dem Freistoß von links zum Kopfball, der allerdings drüber geht. Aber das war dennoch wieder mal eine gute Chance für den KSC.

41. Minute:
gelb Sobota diskutiert nach einem Freistoßpfiff von Schiri Gagelmann und wird deswegen verwarnt.

41. Minute:
Freistoß für Karlsruher SC

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Karlsruhe führt weiter verdient, kommt aber nicht mehr so richtig ins Laufen wie noch zu Beginn.

38. Minute:
Beste Phase von St. Pauli, aber es sind eben nur Standards. Karlsruhe hat hinten jetzt aber auch Beschäftigung.

36. Minute:
Eine wahre Eckballserie der Gäste, aber so gefährlich wie eben wird es nicht wieder.

34. Minute:
chance Ecke für die Gäste. Sobiech steigt zum Kopfball rechts am Fünfer hoch, Gordon rettet toll per Kopf für den KSC.

34. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

32. Minute:
Dann Yabo auf links mit einem Vorstoß und dem Rückpass auf den Kopf von Yamada. Der setzt den Ball dann aber weit rechts daneben.

31. Minute:
Halstenberg schießt einen Freistoß aus 25 Metern mit links, der Ball bleibt aber in der Mauer hängen.

30. Minute:
Karlsruhe mit Max auf links. Der bringt den Ball flach vor das Tor, wo Yamada ihn direkt nimmt. Doch der Linksschuss geht doch einige Meter am linken Eck vorbei.

29. Minute:
Verhoek rennt Gordon einfach mal über den Haufen und beschwert sich auch noch. Das war eigentlich eine Gelbe Karte für den Hamburger. Gagelmann drückt ein Auge zu.

28. Minute:
Freistoß durch Daube für St. Pauli. Der Ball fliegt von rechts in den 16er, dort aber über alle Akteure hinweg.

27. Minute:
Freistoß für FC St. Pauli

26. Minute:
Wenige Unterbrechungen in dieser Partie. St. Pauli könnte aber tatsächlich mal so etwas wie eine Auszeit gebrauchen.

24. Minute:
62 Prozent Ballbesitz für den KSC, dieser Wert wird so ganz sicher nicht bestehen bleiben. Im Moment aber fällt den Gästen nicht viel ein. Und so ist das mal eine ganz lockere Sache für die Badener.

22. Minute:
Wie reagiert St. Pauli? Kann die Mannschaft überhaupt antworten? Im Moment rennen die Karlsruher den Gegner regelrecht über den Haufen. Die Räume sind wie gemacht für die Konter der Hausherren.

20. Minute:
13 Tore jetzt für Hennings in dieser Saison - zwölf davon hat er in den vergangenen zwölf Spielen erzielt.

19. Minute:
tor Tooooooooooooor! 2:0 für den KSC durch Hennings. Diesmal geht es über rechts bei den Hausherren. Torres legt auf Valentini, dessen Flanke wird leicht abgefälscht. Hennings ist das egal, er nimmt den Ball rechts am Fünfer direkt und trifft per Aufsetzer ins kurze Eck.

18. Minute:
Freistoß durch Daube aus dem Mittelfeld, doch die Karlsruher passen auf und laufen dann schon wieder den nächsten Konter.

17. Minute:
Jetzt nehmen mal die Gäste Tempo auf, doch Kalla bringt auf der rechten Seite dann nichts Brauchbares zuwege.

15. Minute:
Max flankt von links auf Nazarov. Der versucht rechts im Strafraum die Direktabnahme, erwischt den Ball aber nicht voll. Himmelmann hat keine Mühe.

14. Minute:
Immer wieder Tempo beim KSC. Die Führung für die Hausherren geht absolut in Ordnung. St. Pauli ist noch nicht richtig im Spiel angekommen.

12. Minute:
Jetzt mal die Gäste. Choi kommt links am Strafraum zum Schuss, verzieht aber mit links oben neben das Tor.

11. Minute:
Yabo probiert es mit links, sein Schuss aus 16 Metern geht aber über das Tor der Gäste.

10. Minute:
St. Pauli noch ohne vernünftige Offensivaktion. Da sitzt der Schock nach dem frühen Gegentor noch tief.

8. Minute:
Wieder kontert der KSC im eigenen Stadion, doch Buballa klärt noch vor dem eigenen Strafraum mit energischer Grätsch gegen Torres.

6. Minute:
St. Pauli wackelt ein bisschen. Torres hat rechts Platz, aber verläuft sich dann am Flügel zum Glück für die Gäste.

4. Minute:
Das ist natürlich ein denkbar schlechter Start für die Gäste, die doch mit so viel Selbstvertrauen nach Karlsruhe gekommen waren.

3. Minute:
tor Tooooooooooor! 1:0 für den KSC durch Hennings. Kalla verliert den Ball im Mittelfeld gegen Nazarov. Dann geht es ganz schnell in die andere Richtung. Hennings und Yamada spielen links am 16er Doppelpass, am Ende trifft dann Hennings mit links flach an Himmelmann vorbei ins Netz.

2. Minute:
Beste äußere Bedingungen in Baden. Es sind immer noch rund 20 Grad, dazu gibt es Sonne satt und ein gut gefülltes Stadion.

1. Minute:
Der Ball rollt, St. Pauli hat angestoßen.

In bisher 15 Aufeinandertreffen gab es aus KSC-Sicht vier Siege, sieben Niederlagen und vier Remis. Das Hinspiel am 25. Oktober 2014 gewann Karlsruhe durch Tore von Yamada (2 Treffer), Hennings und Alibaz mit 4:0!

Fehlen werden St. Pauli heute Nehrig (Aufbautraining), Thorandt (Aufbautraining), Kringe (Aufbautraining) und Rzatkowski (Oberschenkelprobleme).

"Wir müssen mit dem gleichen Elan ins Spiel gehen und den gleichen Einsatz zeigen wie am Montag. Das Spiel hat gezeigt: Wir können es schaffen. Wir müssen nur weiter so auftreten. Je mehr wir investieren, umso größer ist auch die Chance, etwas zurückzubekommen. Es wird aber kein Selbstläufer ? wir müssen uns von Spieltag zu Spieltag den Erfolg erarbeiten, so auch von der ersten Minute an beim KSC", forderte St.-Pauli-Coach Ewald Lienen.

Einen ganz wichtigen Dreier im Kampf gegen den Abstieg hat der FC St. Pauli am Montagabend mit dem 4:0-Heimsieg über Düsseldorf eingefahren. Die Kiezkicker haben sich damit vom 18. auf den 16. Rang verbessert und wollen nun auch beim KSC nachlegen.

Verzichten muss der KSC auf Barry, Kempe (Wadenprobleme), Mauersberger (Muskelfaserriss), Traut (Rückstand) und Krebs (Muskelfaserriss).

KSC-Trainer Markus Kauczinski erklärte vor dem Match gegen St. Pauli: "Vor der Saison war man sich einig, dass St. Pauli eine gute Rolle spielen wird. Dem war lange Zeit nicht so, jetzt aber zeigt die Mannschaft, dass sie Fußball spielen kann. Wir müssen unsere eigenen Stärken reinbringen, taktisch clever sein und die Chancen nutzen."

Der Karlsruher SC spielte am letzten Sonntag 2:2 beim VfR Aalen und geht als Tabellenvierter mit drei Punkten Rückstand auf den Dritten Darmstadt in das Match gegen den FC. St. Pauli.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Karlsruher SC gegen den FC St. Pauli.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal