Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Union Berlin - VfR Aalen 1:1: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Union Berlin - VfR Aalen 1:1

12.04.2015, 15:35 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Quaner (71.)

1:1 Polter (83.)

12.04.2015, 13:30 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 18.623

Das war es von der Zweiten Liga am Sonntag. Bei uns geht es direkt weiter mit dem Spiel Köln gegen Hoffenheim in Liga eins. Viel Spaß auch dabei!

Am Ende war es dann doch noch ein richtiges dramatisches Fußballspiel. Aalen durfte hier nach dem 1:0 durch Quaner vom Auswärtssieg träumen, doch die Berliner kamen sieben Minuten vor Schluss durch Polters Elfmetertor zum Ausgleich. Und das Remis geht insgesamt in Ordnung, auch wenn der VfR hadern wird. Hier war heute mehr drin und angesichts der Ergebnisse der Konkurrenz muss man von einem vergebenen Big Point des weiterhin Tabellenletzten sprechen.

90. Minute:
Dann ist Schluss an der Alten Försterei. Union und Aalen trennen sich 1:1-Unentschieden.

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, aber Barth hat kurz danach noch eine Kopfballchance. Doch der Versuch geht links vorbei.

90. Minute:
ecke 60 Sekunden noch. Aalen bekommt nach einem Beinahe-Eigentor der Berliner noch eine Ecke zugesprochen.

90. Minute:
Kreilach schießt den Freistoß aus etwa 25 Metern, allerdings fehlt da oben rechts doch einiges.

90. Minute:
Und jetzt Freistoß für Union, allerdings etwas weiter vom Tor weg als eben auf der anderen Seite.

90. Minute:
Vier Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

90. Minute:
Klauß mit einem Kopfball nach Aalens Ecke von rechts. Haas ist erneut zur Stelle.

90. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen *

90. Minute:
auswechslung Michael Klauß kommt für Dominick Drexler ins Spiel

90. Minute:
chance Gjasula schießt den Freistoß etwas zu mittig auf das Tor. Haas steht richtig und wehrt den Ball mit den Fäusten ab.

89. Minute:
Freistoß für VfR Aalen *

89. Minute:
gelb Kopplin reißt Ludwig vor dem eigenen 16er zu Boden und sieht Gelb.

88. Minute:
Aalen muss jetzt aufpassen und in dieser sehr hektischen Schlussphase nicht noch den einen Punkt verspielen. Dabei ist der eigentlich schon zu wenig.

86. Minute:
Das ist natürlich unglücklich für Aalen und hinterher wird sicher über den Elfmeter diskutiert werden. Aber den kann man geben, Bibiana Steinhaus ist da kein Vorwurf zu machen.

85. Minute:
chance Union ist jetzt dran, Aalen wirkt geschockt. Polter mit der flachen Hereingabe von rechts auf den heranstürmenden Jopek. Doch der setzt den Ball stark bedrängt von einem Aalener aus sechs Metern über das Tor.

85. Minute:
Kobylanski verschludert den folgenden Freistoß für Union vom linken Flügel und schießt den Ball mal direkt rechts ins Toraus.

84. Minute:
gelb Ofosu-Ayeh reißt Skrzybski um und wird dafür verwarnt. Danach schubst er noch Polter um, aber das übersieht Bibiana Steinhaus geflissentlich.

84. Minute:
auswechslung Björn Kopplin kommt für Eroll Zejnullahu ins Spiel

83. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:1 durch Polter für Union. Cool verwandelter Elfmeter von Polter, der Bernhardt verlädt und mit rechts rechts unten ins Eck trifft.

82. Minute:
Bibiana Steinhaus muss noch Aalens Co-Trainer auf die Tribüne schicken, der sich da vehement beschwert hatte.

81. Minute:
gelb Gelb für Oliver Barth

81. Minute:
elfer Elfmeter für Union! Barth legt Skrzybski links im Strafraum. Der Berliner fällt da gern über das ausgestreckte Bein, aber wenn es nun mal da ist. Den Elfer kann man geben.

80. Minute:
Zehn Minuten noch. Union lässt hier weiterhin kontrollierte Offensivaktionen vermissen und rennt nur wütend an. So wird es schwer, hier noch die Wende zu schaffen.

79. Minute:
Und nun liegt auch noch Aue zurück. Das ist ja fast wie Weihnachten für die Aalener, wenn jetzt hier und da nichts mehr passiert.

78. Minute:
Schwacher Eckball von Union, obwohl es diesmal Kobylanski probiert hatte. Quiring kommt am langen Pfosten nicht mehr vor der Torauslinie dran.

77. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

77. Minute:
Polter mit einem Kopfball, der leicht abgefälscht über das Tor fliegt.

77. Minute:
Die Hektik in dieser Partie nimmt zu. Und auch die Fans machen jetzt immer mehr Betrieb.

76. Minute:
auswechslung Feick wird dann doch ausgewechselt, für ihn kommt Chessa.

74. Minute:
Und plötzlich ist Aalen Tabellen-16. - nur ein Tor schlechter als 1860 München. Es ist eng da unten.

73. Minute:
Aalens Feick braucht Behandlung, die Berliner Fans wittern da schon Zeitspiel.

72. Minute:
Das könnte ein enorm wichtiger Treffer für Aalen werden. Und jetzt dürften alle Spieler vom VfR den Vorsprung mit höchstem Einsatz verteidigen wollen.

71. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 für Aalen durch Quaner. Erst scheitert Quaner noch mit einem Flachschuss aus acht Metern an Haas. Danach verliert Ludwig nicht den Überblick und passt noch einmal auf Quaner zurück. Der braucht dann scheinbar ewig, knallt den Ball dann aber aus fünf Metern an drei Berliner Abwehrspieler vorbei in die Maschen.

70. Minute:
20 Minuten vor Schluss geben die Berliner Fans noch mal Stoff. Vielleicht lassen sich die eigenen Spieler davon ja derart begeistern, dass doch noch was geht.

69. Minute:
chance Aalen mit der Chance durch Drexler, der nach Flanke von rechts zum Kopfball kommt, den aber aus sechs Metern über das Tor setzt.

68. Minute:
User "pieps" fragt nach der Leistung von Bibiana Steinhaus? Bisher hat die Schiedsrichterin alles richtig gesehen, hoffen wir, dass es so bleibt.

67. Minute:
Noch ein Freistoß für Aalen von der rechten Seite, erneut ist das die pure Harmlosigkeit.

65. Minute:
Gjasula mit einem Freistoß für Aalen von rechts aus dem Mittelfeld, aber auch das kann man besser machen.

65. Minute:
Freistoß für VfR Aalen *

65. Minute:
gelb Leistner lässt Drexler auflaufen und wird dafür verwarnt.

64. Minute:
User "Renate 13" fragt, ob Aalen Chancen hat, zu gewinnen? Durchaus, aber es droht natürlich auch die Gefahr einer Niederlage. Nur ist ein Punkt letztlich wahrscheinlich nicht genug für den VfR. Irgendwann werden die Gäste hier deshalb wohl mehr riskieren müssen.

63. Minute:
Jopek weiter mit schwachen Standards. Diesmal spielt er seine Ecke von links zu flach, so kann es nicht gefährlich werden.

62. Minute:
auswechslung Markus Steinhöfer kommt für Fabio Kaufmann ins Spiel

62. Minute:
auswechslung Martin Kobylanski kommt für Valmir Sulejmani ins Spiel

62. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

61. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Es steht weiter 0:0, aber Union ist ja bekannt dafür, in der zweiten Halbzeit noch Tore erzielen zu können.

60. Minute:
Union mit Quiring links im Strafraum. Dessen Flankenball greift sich aber Bernhardt, obwohl er da die kurze Ecke zuvor aufgemacht hatte.

59. Minute:
Es wird etwas offener hier, beide Teams suchen nun verstärkt den Weg zum gegnerischen Tor.

58. Minute:
Aalen mal wieder mit einem etwas schneller vorgetragenen Angriff, doch Ofosu-Ayeh verzieht seinen Rechtsschuss aus 18 Metern letztlich deutlich nach links.

56. Minute:
Feick wieder mit einem Schuss. Aus 20 Metern ist das allerdings eine leichte Aufgabe für Unions Torwart Haas.

55. Minute:
Kleine Rudelbildung wenig später. Trimmel und Drexler hatten sich da in die Wolle bekommen, aber letztlich beruhigen sich die Gemüter wieder.

54. Minute:
chance Chance für Kreilach, der im Strafraum Platz hat und dann im Fallen mit links abzieht. Bernhardt hat mit dem Aufsetzer einige Mühe und so kommt Polter noch zum Nachsetzen. Aber da ist der Winkel dann zu ungünstig rechts am Pfosten.

53. Minute:
Union auf rechts mit Sulejmani, aber dem gelingt heute so gut wie gar nichts. Da sind viele Fehlpässe und einige Ballverluste dabei. Immerhin hatte er auch einen guten Schuss dabei.

51. Minute:
Keine Gefahr nach der Aalener Ecke von rechts.

50. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen *

50. Minute:
chance Aalen mit der Chance! Erst legt Kaufmann den Ball von rechts vor das Tor, doch dort verpassen alle. Dann kommt Feick von links am 16er zum Schuss und prüft Haas, der mit den Fäusten vor dem Körper nach vorne abwehrt.

49. Minute:
Offizielle Zuschauerzahl: 18.623. Das ist das bisher beste an dieser Partie.

47. Minute:
Jopek wieder mit einem wenig brauchbaren Freistoß aus dem Mittelfeld. Dabei könnten in einem solchen Spiel die Standards richtig wichtig sein.

47. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

46. Minute:
Keine Wechsel auf Seiten der Aalener.

46. Minute:
auswechslung Christopher Quiring kommt für Bajram Nebihi ins Spiel

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Union angestoßen und spielt jetzt in Richtung der eigenen Fantribüne.

Spektakel-Fußball ist das hier ganz sicher nicht, aber dafür geht es aus Aalener Sicht auch einfach um zu viel. Die Gäste sind bemüht, agieren sehr konzentriert. Aber die Gefahr im Spiel nach vorn hält sich in überschaubaren Grenzen. Union hat viel mit sich selbst und der von Trainer Düwel verordneten Dreierabwehrkette zu tun. Am Ende ist das 0:0 dann das logische Zwischenergebnis. Mal sehen, was sich nach der Pause tut. Wir melden uns gleich zurück aus Berlin!

45. Minute:
schiri Bibiana Steinhaus hat genug gesehen und pfeift die erste Halbzeit pünktlich ab. Bisher sind keine Tore zwischen Union und Aalen gefallen.

44. Minute:
Kreilach mit dem Pass in den 16er auf den startenden Skrzybski, doch Bernhardt ist aufmerksam und sichert den Ball vor dem Berliner Offensivakteur.

43. Minute:
Aalen versucht es links am Flügel, aber da passt Trimmel auf und klärt. Allerdings kann danach von geordnetem Spielaufbau bei Union auch nicht die Rede sein.

42. Minute:
Das Spiel plätschert jetzt mehr oder weniger vor sich hin. Torgefahr liegt derzeit nicht in der Luft.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Union droht mal wieder eine torlose erste Halbzeit. So wie das in 21 von bisher 27 Saisonspielen auch der Fall war.

38. Minute:
Ballgeschiebe im Mittelfeld jetzt. Aalen will den Gegner locken, aber Union fühlt sich mit der eher defensiven Ausrichtung durchaus wohl.

36. Minute:
Jopek wieder mit einem Freistoß. Diesmal bringt er den Ball aus dem Mittelfeld in den Aalener 16er. Dort kommt dann Leistner aus dem Hintergrund zum Schuss, doch der Ball bleibt hängen.

36. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

35. Minute:
Sehr ausgeglichenes Spiel weiterhin. Aalen stört immer wieder früh, Union tut sich damit schwer. Aber wenn es die Berliner mal an den gegnerischen Strafraum schaffen, wird es durchaus gefährlich.

33. Minute:
User "K. Spitzer" fragt nach Aalens Robert Lechleiter? Der arbeitet nach seinem Kreuzbandriss immer noch am Comeback. Ob das noch was wird in dieser Saison, ist derzeit eher fraglich.

32. Minute:
Zejnullahu mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nach Freistoß durch Jopek von links. Der Ball fliegt aber deutlich über das Aalener Tor.

31. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

30. Minute:
Nach 30 Minuten lässt sich festhalten, dass es ein durchaus interessantes Spiel ist. Gutklassig wäre zwar übertrieben, aber passiert immer mal wieder was.

29. Minute:
Auf der anderen Seite hat Ludwig eine Kopfballchance, setzt seinen Versuch aus acht Metern unter Bedrängnis aber drüber.

27. Minute:
Das war knapp, aber die Schiedsrichterin hat das wohl richtig gesehen. Kreilach wollte da den Elfmeter, warf sich über die lang ausgestreckten Arme des Torwarts der Aalener. Aber das reichte letztlich nicht, um Steinhaus zu überzeugen.

26. Minute:
chance Jetzt wird's richtig interessant. Sulejmani mit einem Linksschuss aus 22 Metern, den Bernhardt prallen lässt. Kreilach setzt nach, fällt dann über den herausgestürzten Torwart und wartet auf den Elfmeterpfiff. Aber der kommt nicht, Schiedsrichterin Steinhaus zeigt sofort an: weiterspielen!

24. Minute:
Gjasula mit einem Freistoß vom linken Flügel, nach dem Trimmel per Kopf auf Seiten der Berliner klärt.

24. Minute:
Freistoß für VfR Aalen *

23. Minute:
chance Union mit Skrzybski links im 16er, der dort von Nebihi bedient worden ist. Doch am Ende fliegt der Ball ein gutes Stück oben am kurzen Eck vorbei.

22. Minute:
Jopek mit einem Pass in den 16er zum startenden Kreilach. Doch der Ball ist zu schnell unterwegs, Aalens Torwart Bernhardt hat ihn deutlich vor dem Berliner Kapitän.

20. Minute:
Union mit einem bisschen Druck jetzt mal am gegnerischen Strafraum, aber ein Abschluss kommt letztlich nicht zustande.

19. Minute:
Aalen braucht lange für die Ausführung eines Eckstoßes von links und dann schießt ihn Ludwig derart, dass der Ball schon in der Luft hinter der Torauslinie ist.

18. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen *

17. Minute:
Balleroberung der Berliner in der gegnerischen Hälfte. Nebihi will links in den 16er auf Polter ablegen, doch da passt Barth auf und klärt gerade noch so.

16. Minute:
chance Aalen mit der ersten guten Chance. Gjasula legt von rechts am 16er quer zu Drexler. Der nimmt Maß, versucht den Ball rechts oben in den Winkel zu schlenzen, setzt seinen Schuss aber etwas zu hoch an.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Aalen ist bisher sehr engagiert. Union kämpft nicht nur mit dem Gegner, sondern auch dem eigenen System.

14. Minute:
Freistoßvariante der Aalener, doch der Pass an der Mauer vorbei auf Drexler funktioniert nicht, weil der Angreifer im Abseits steht.

14. Minute:
Freistoß für Aalen aus rund 28 Metern.

13. Minute:
gelb Parensen sieht die Gelbe Karte nach einem Foul gegen Kaufmann, der da auf dem Weg Richtung Tor war.

12. Minute:
Etwa 300 Aalener sind mit nach Berlin gereist. Die haben hier gegen die sangesfreudigen Unioner aber einen schweren Stand.

11. Minute:
Aalen scheut keinen Zweikampf zu Beginn, hat dort klare Vorteile. Union muss besser dagegenhalten.

9. Minute:
Sulejmani mit einer flachen Hereingabe für Union von links. Polter lässt am Fünfer durch, doch hinter ihm passt ein Aalener auf und lässt Nebihi nicht zum Abschluss kommen.

8. Minute:
Jopek mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld für Union, doch der kommt nicht weit genug. Aalen klärt, kommt dann aber auch nicht richtig in den Konter.

7. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

6. Minute:
Die Berliner spielen es heute mit einer Dreierkette hinten und die wirkt zumindest in dieser Anfangsphase noch nicht wirklich sattelfest.

5. Minute:
Fünf Spiele hat es zwischen beiden Teams in der Zweiten Liga bisher gegeben - Union wartet noch auf den ersten Heimsieg gegen Aalen. In der Vorsaison siegte der VfR 3:1 in Berlin. Im Hinspiel allerdings konnte Union beim 2:1 dreifach punkten.

4. Minute:
Erste Ecke des Spiels für Aalen, die bringt allerdings keine Gefahr.

3. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen *

3. Minute:
Aber Aalen ist zu Beginn aktiver. Quaner und Ludwig tauchen da im 16er der Berliner auf, Leistner muss dort retten für Union.

3. Minute:
Die Gäste mit einem ersten Freistoß aus dem rechten Mittelfeld, den Ludwig aber weit über das Tor setzt. Was auch immer er da vor hatte.

2. Minute:
Freistoß für VfR Aalen *

1. Minute:
Ganz gute äußere Bedingungen hier. Die Sonne scheint bei rund 15 Grad. Allerdings weht eine durchaus spürbare Brise.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aalen hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen, gleich geht's los in Berlin-Köpenick!

Union dürfte mit 35 Punkten auf dem Konto gesichert sein und plant schon für die kommende Saison. Zu verschenken haben die Berliner aber nichts. Ein Sieg heute könnte sie immerhin bis auf Platz acht nach vorne spülen, auch wenn Trainer Norbert Düwel den Aalenern einiges zutraut: "Dass Aalen Letzter ist, spiegelt nicht unbedingt das spielerische Potenzial wider. Sie werden alles geben und um ihre Existenz kämpfen." Allerdings habe man sich darauf eingestellt und möchte die gute Heimserie nach Möglichkeit ausbauen.

"Es ist schwer, uns zu schlagen. Aber wir müssen auch mal Dreier einfahren, um uns für unseren Aufwand zu belohnen", benennt Trainer Stefan Ruthenbeck das Problem deutlich. Als Tabellenletzter, der auch noch zwei Punkte abgezogen bekommen hat, sind Siege nötig. Auch wenn das heute im Stadion an der Alten Försterei nicht einfach wird. Damit es damit vielleicht doch klappt, fordert Ruthenbeck: "Wir müssen dem Gegner den Spaß am Spiel nehmen, bissig und aggressiv sein."

Der VfR Aalen braucht dringend Punkte im Abstiegskampf. Heute tritt das Team beim 1. FC Union in Berlin an. Eine schwere Aufgabe - weil die Aalener auswärts so schwach sind und die Köpenicker zu den besseren Heimteams der Zweiten Liga zählen. Fünf der letzten sechs Partien zuhause hat Union gewonnen, Aalen konnte nur eines von 13 Auswärtsspielen für sich entscheiden. Zuletzt gab es immerhin mal ein Unentschieden für den VfR in der Fremde, aber ein Punkt ist in der momentanen Situation eigentlich zu wenig.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Union Berlin gegen den VfR Aalen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal