Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen 0:1 - 2. Liga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Aue - Sandhausen 0:1

12.04.2015, 15:34 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Bieler (74.)

12.04.2015, 13:30 Uhr
Aue, Erzgebirgsstadion
Zuschauer: 9.250

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es mit der Bundesliga und der Partie Köln gegen Hoffenheim weiter ? schnell umschalten...

Der SV Sandhausen holt gegen Erzgebirge Aue einen schmeichelhaften 1:0-Sieg nach intensiv geführten neunzig Minuten. Aue hatte vor allem im zweiten Abschnitt deutlich mehr vom Spiel und die klar besseren Chancen, wusste den Vorteil aber nicht in Tore umzumünzen. Aus dem Nichts erzielte Joker Bieler dann das goldene Tor des Tages und sichert mit diesem Erfolg seinem Team nahezu den Klassenerhalt. Aue hingegen verpasst die große Chance, mit einem Sieg auf die Nichtabstiegsplätze vorzurücken und verbleibt trotz einer guten Leistung heute auf dem vorletzten Tabellenplatz.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Brand pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Jetzt werfen die Sachsen nochmal alles nach vorne, doch die Abschlüsse aus allen Lagen sind nicht zwingend genug, um Sandhausens Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt! Es ist sehr ruhig geworden im Erzgebirgsstadion...

90. Minute:
auswechslung Daniel Schulz kommt für Andrew Wooten ins Spiel

89. Minute:
Sandhausen wird noch einmal wechseln, Schulz steht bereit, um die Defensive zusätzlich abzusichern.

88. Minute:
Bei Aue geht kaum noch etwas, Resignation macht sich breit. Das Angriffsspiel ist jetzt nur noch halbherzig vorgetragen. Sandhausen macht hinten aber auch souverän dicht und lässt nichts zu.

87. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl: 9.250 haben sich eingefunden!

87. Minute:
Rankovic tritt die Ecke von rechts, Schröder schließt von der Strafraumgrenze ab und verzieht völlig.

86. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

85. Minute:
ecke Zwei Ecken in Folge durch Kortzorg bringen den Auern nichts ein. So langsam wird die Zeit knapp...

84. Minute:
Doppelwechsel bei den Auern: Könnecke und Dartsch ersetzen Alibaz und Fandrich.

83. Minute:
auswechslung Mike Könnecke kommt für Selcuk Alibaz ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Alexander Dartsch kommt für Clemens Fandrich ins Spiel

82. Minute:
Harald fragt: sieht man eine trotzreaktion in der mannschaft nach dem rückstand?' Aue ist gewillt, zeigt nach wie vor Biss und Leidenschaft, kann sich im Moment aber keine gefährlichen Strafraumszenen erspielen.

81. Minute:
Kaum geschrieben, schon stehen bei Aue mit Könnecke und Dartsch zwei neue Spieler an der Seitenlinie bereit für einen Wechsel.

80. Minute:
Zehn Minuten noch! Aue muss nun etwas tun, hat bis dato auch noch nicht gewechselt.

80. Minute:
Eine weitere Ecke der Sandhäuser hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

80. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

79. Minute:
Die Ecke führt dann nicht ins Ziel, doch Sandhausen ist nun deutlich aktiver.

79. Minute:
Zweiter Wechsel bei Sandhausen: Okoronkwo muss runter, Zellner ist nun im Spiel.

79. Minute:
auswechslung Steven Zellner kommt für Solomon Ndubisi Okoronkwo ins Spiel

78. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

75. Minute:
ecke Eine weitere Ecke der Gastgeber ist leichte Beute für Riemann.

76. Minute:
Die Auer Fans sind geschockt, können den Rückstand nicht fassen angesichts der deutlichen Dominanz vor allem im zweiten Abschnitt.

75. Minute:
Eine Viertelstunde noch! Sandhausen markiert den Treffer aus dem Nichts und stellt den Spielverlauf auf den Kopf. Aue ist nun gewaltig unter Zugzwang.

74. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Sandhausen durch Bieler! Linsmayer chipt die Kugel aus dem Mittelfeld an den Elfmeterpunkt, die Kugel prallt unglücklich von Klingbeils Rücken ab und landet vor den Füßen von Bieler, der ohne Probleme aus zehn Metern im Tor versenkt.

74. Minute:
chance Die Riesenchance für Aue: Schönfeld spielt sich am 16er frei und lässt dabei zwei Gegner stehen, um dann doch nur zu zentral abzuschließen. Keeper Riemann bedankt sich.

73. Minute:
Kübler mit dem grobem Foulsspiel an Mugosa, Schiri Brand zieht ein glasklares Gelb!

73. Minute:
gelb Gelb für Lukas Kübler

71. Minute:
Schröder mit dem langen und hohen Pass in die Spitze, doch auch in diesem Falle ohne Präzision, Keeper Riemann schnappt sich die Kugel souverän vor Mugosa.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch aus! Es wird emotionaler, Schiri Brand rückt immer mehr in den Mittelpunkt, muss arg aufpassen.

69. Minute:
Insgesamt ist das Niveau gesunken, die Defensiven haben klar das Zepter übernommen, in den Strafäumen passiert derzeit nicht all zu viel.

67. Minute:
ecke Mit der nächsten Ecke für Aue verhält es sich genauso wie kurz zuvor.

66. Minute:
Die Ecke von links kommt in die Mitte, diesmal getreten von Alibaz, verändert aber nur den statistischen Wert.

65. Minute:
ecke Müller marschiert über die linke Seite bis zur Grundlinie, seine Flanke kommt zwar nicht durch, dafür gibt es den vierten Eckball für den Gastgeber.

64. Minute:
Erster Wechsel bei Sandhausen: Bieler soll im Mittelfeld für mehr Schwung sorgen, Kratz muss gehen.

64. Minute:
auswechslung Alexander Bieler kommt für Kevin Kratz ins Spiel

63. Minute:
Im Moment sind wieder intensive Zweikämpfe im Mittelfeld an der Tagesordnung mit einigen kleineren Fouls.

61. Minute:
Den folgende Freistoß durch Achenbach in den Auer Strafraum klärt die Defensive der Hausherren sicher.

61. Minute:
Kübler und Schröder prallen heftig in einem Zweikampf zusammen, beide Akteure atmen tief durch und können weitermachen.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Wechsel sind auf beiden Seiten noch nicht zu erkennen, auch wenn die Ersatzleute sich intensiv warmmachen.

58. Minute:
Die Führung für die Sachsen liegt in der Luft, Sandhausen kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.

57. Minute:
Rankovic ist rechts wieder enteilt und passt flach an den Elfmeterpunkt, Riemann ist rausgekommen und schnappt sich die Kugel knapp vorm einschussbereiten Mugosa.

56. Minute:
ecke Auch die dritte Ecke bringt den Hausherren keinen Erfolg.

55. Minute:
chance Alibaz mit einem klasse Freistoß aus 22 Metern über die Mauer aufs rechte obere Eck. Riemann fliegt durch die Luft und lenkt die Kugel noch mit den Fingerspitzen an den rettenden Querbalken.

54. Minute:
Rankovic hat die Schusschance aus 14 Metern, Kister blockt das Leder ab und verhindert den möglichen Einschlag.

53. Minute:
Schröder hat mit einem Distanzschuss wenig Erfolg. Aber: Aue ist wieder am Drücker.

52. Minute:
chance Die zweite Ecke der Hausherren von links durch Kortzorg kommt gut an den Fünfer, Vucur stiehlt sich davon, köpft aber zu zentral. Keeper Riemann bedankt sich.

51. Minute:
ecke Rankovic spielt sich rechts frei und flankt an den zweiten Pfosten, Kübler rettet per Kopf knapp vor Mugosa auf Kosten einer Ecke.

50. Minute:
Kratz probiert es aus der Distanz, zu zentral, Männel packt sicher zu.

50. Minute:
ecke Eine weitere Ecke für die Gäste bringt nichts ein.

49. Minute:
Bouhaddouz prallt mit Schröder unglücklich zusammen und bleibt am Boden liegen. Doch die medizinische Abteilung muss nicht anrücken, der Sandhäuser kann schnell wieder weitermachen.

48. Minute:
Eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld von Alibaz landet direkt in den Armen von Riemann.

47. Minute:
Aue treibt nun an mit Schönfeld, sein Zuspiel an den gegnerischen 16er zu Fandrich kommt allerdings nicht an.

46. Minute:
Linsmayer mit dem Antritt im Mittelfeld, der Sandhäuser zieht in den 16er, sein finaler Pass zu Bouhaddouz kommt dann nicht durch.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Brand pfeift die 2. Halbzeit an. Aue hat Anstoß.

Mit einem torlosen Unentschieden gehen Erzgebirge Aue und SV Sandhausen nach intensiven ersten 45 Minuten in die Halbzeitpause. Aue hatte insgesamt mehr vom Spiel und die klar besseren Torszenen, doch die Bude wollte nicht fallen und wäre nicht unverdient gewesen. Sandhausen präsentierte sich recht defensiv, nach vorne ging kaum etwas, nur Okoronkwo versprühte mit einem wuchtigen Kopfball Gefahr aus. Hier ist noch alles offen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Brand pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt! Es wird wieder hitziger, Schiri Brand muss immer wieder eingreifen.

44. Minute:
Den folgenden Freistoß können die Sachsen nicht nutzen.

43. Minute:
Grobes Foulspiel von Kister, der mit offener Sohle in den Zweikampf mit Fandrich geht. Schiri Brand lässt keinen Zweifel und zückt umgehend den Gelben Karton!

43. Minute:
gelb Gelb für Tim Kister

42. Minute:
Die Stimmung ist jetzt nicht mehr so gut, die Auer Fans werden langsam ungeduldig, erste Pfiffe gehen durchs Rund.

41. Minute:
chance Eckball von rechts durch Linsmayer an den zweiten Pfosten, Okoronkwo kommt frei zum Kopfball. Der Ball fliegt aufs rechte Eck zu, Keeper Männel hechtet zur Seite und pariert klasse auf der Linie.

40. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

39. Minute:
Alles halb so schlimm! Der Sandhäuser Kapitän steht schnell wieder und kann weitermachen.

39. Minute:
Rankovic zieht über rechts und flankt hart rein, Kulovits bekommt die Hereingabe voll ins Gesicht und bleibt erst einmal liegen.

38. Minute:
Alibaz geht über rechts, lässt Achenbach stehen, doch Kister fängt seinen Pass zu Mugosa souverän ab.

37. Minute:
Das Match ist nun ziemlich zerfahren, viele Fehlpässe stören den Spielaufbau wie auch zahlreiche kleinere Fouls.

35. Minute:
Klingbeil mit dem taktischen Foul an Bouhaddouz, der Auer Kapitän hat Glück, nicht den Gelben Karton sehen zu müssen.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

34. Minute:
Alibaz marschiert rechts, doch seine Flanke geht völlig daneben, als Torschuss taugt das Ganze dann auch nicht.

33. Minute:
Bouhaddouz wird links auf die Reise geschickt, seine Hereingabe verwertet Okoronkwo per Kopf aus zehn Metern. Doch zu lasch, um Keeper Männel in Schwierigkeiten zu bringen.

32. Minute:
Aue hat das Tempo nun rausgenommen, die Sandhäuser halten im Mittelfeld wieder besser dagegen.

31. Minute:
Kortzorg geht über links, will an Kübler vorbeiziehen, Olajengbesi kommt zu Hilfe und klärt sicher.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Die Auer Fans machen derzeit richtig Stimmung, singen was das Zeug hält.

29. Minute:
Aue versucht es im Moment häufig mit langen Bällen in die Spitze, selten kommen die Pässe jedoch an.

27. Minute:
Aue übt wieder ordentlich Druck aus, hat mit knapp 65% nicht nur mehr Ballbesitz sondern jetzt auch die gefährlichen Torszenen.

26. Minute:
chance Und die Ecke hat es in sich: Von links an den Elfmeterpunkt getreten, Mugosa schraubt sich hoch und köpft nur um Zentimeter links am Kasten vorbei.

26. Minute:
ecke Aue bekommt nun auch den ersten Eckball zugesprochen...

25. Minute:
Olaf fragt: 'Wie viele Sandhäuser sind mit in Aue?' Um die 200 Fans dürften aus Sandhausen angereist sein.

24. Minute:
Aue mit dem Konter über die rechte Seite, doch nicht konsequent zu Ende gespielt. Alibaz scheitert an Kister bevor er flanken kann.

23. Minute:
...die zweite Ecke von links durch Achenbach hat ebenfalls keinen durchschlagenden Erfolg.

23. Minute:
ecke Die erste Ecke des Spiels von rechts durch Linsmayer führt gleich zur nächsten Ecke für die Gäste...

22. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

21. Minute:
Vucur mit dem langen Ball in die Spitze, doch zu ungenau. Mugosa ist gestartet, kommt aber nicht ans Leder ran - Toraus.

20. Minute:
Das Match ist wieder angelaufen, Aue hat den Druck nun deutlich verstärkt, ist im Moment das spielbestimmende Team.

19. Minute:
Kurze Spielunterbrechung! Kübler hat sich in einem Zweikampf verletzt, muss tief durchatmen, zeigt aber an, dass er weitermachen kann.

19. Minute:
Das war doch mal was, wurde auch langsam Zeit mit der ersten torgefährlichen Szene.

18. Minute:
chance Doppelchance Aue: Schönfeld haut aus 25 Metern einen Hammer raus, Keeper Riemann fliegt durch die Luft und pariert glänzend. Den Abpraller chipt Alibaz von rechts an den Fünfer, Mugosa schraubt sich zum Kopfball hoch, kann den Sandhäuser Keeper aber nicht bezwingen.

17. Minute:
Vucur mit der fast zu kurzen Rückgabe, Keeper Männel hat noch rechtzeitig reagiert und schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.

16. Minute:
Schönfeld und Rankovic probieren es im Doppelpack auf der rechten Seite, Sandhausens Abwehr macht jedoch erfolgreich dicht und holt sich das Spielgerät.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Eine Augenweide ist das Ganze hier noch nicht. Dafür ist die Stimmung im knapp zwei Drittel gefüllten Stadion bestens.

14. Minute:
...und genau da hapert es weiterhin, der Spielaufbau funktioniert nach wie vor nicht richtig - auf beiden Seiten!

13. Minute:
Der Einwurf bringt nichts ein, die Sandhäuser verlieren den Ball schnell wieder. Aue baut neu auf...

13. Minute:
Kratz geht über die linke Seite, will an Rankovic vorbeiziehen, scheitert aber, zumindest Einwurf für die Gäste.

12. Minute:
So richtig passiert im Moment nicht, das tempo ist wieder raus, die Akteure halten sich zumeist im Mittelfeld auf.

10. Minute:
Okoronkwo mit dem ersten Torschuss, sein Abschluss aus 18 Metern ist jedoch leichte Beute für Männel.

9. Minute:
Schönfeld versucht es mit einemlangen Pass rechts raus zu Alibaz, aber auch in diesem Falle ist der Ball zu lang - Seitenaus!

8. Minute:
Wooten hält gegen Schröder den Fuß drauf, Schiri Brand zeigt umgehend und zu Recht den Gelben Karton.

8. Minute:
gelb Gelb für Andrew Wooten

6. Minute:
Alibaz wird mit einem Steilpass von Fandrich geschickt, doch zu lang, SVS-Keeper Riemann ist eher am Spielgerät.

5. Minute:
So langsam kommt das Spiel in Fahrt, beide Teams konzentrieren sich mehr auf den Spielaufbau.

4. Minute:
Wooten und Bouhaddouz haben Schussmöglichkeiten, doch in beiden Fällen ist ein Sandhäuser Bein dazwischen.

3. Minute:
Viele Fouls und intensive Zweikämpfe bestimmen die Anfangsminuten, angesichts des Abstiegskampfes ein durchaus zu erwartender Start.

1. Minute:
Schiedsrichter Brand pfeift die 1. Hälfte an. Sandhausen hat Anstoß.

Es ist frühlingshaft mit 14 Grad und Sonnenschein, der Rasen ist in einem passablen Zustand. Gut 10.000 Zuschauer haben sich eingefunden, um die zweihundert sind aus Sandhausen angereist.

Sandhausen: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Kübler, Kister, Olajengbesi und Achenbach - defensives Mittelfeld mit Linsmayer und Kratz, offensiv davor Kulovits, auf den Außen Wooten und Okoronkwo - im Sturm Bouhaddouz. Im Tor steht Riemann. Änderungen: Olajengbesi, Kulovits und Okoronkwo für Hübner, Stiefler und Bieler.

Aue: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Rankovic, Vucur, Klingbeil und Müller - defensives Mittelfeld mit Schönfeld und Schröder, offensiv davor Fandrich, auf den Außen Alibaz und Kortzorg - im Sturm Mugosa. Im Tor steht Männel. Änderungen: Fandrich und Schröder für Benatelli und Diring.

Die Bilanz in der 2. Liga spricht leicht für Aue: 2-2-1 Spiele und 5:4 Tore. Das Hinspiel endete mit einem 1:1-Unentschieden. Die Kapitäne: Klingbeil bei Aue und Kulovits bei Sandhausen.

Aue-Trainer Stipic muss auf folgendes Personal verzichten: Miatke (Kreuzbandriss), Diring (Innenbandverletzung), Fink (Muskelfaserriss) und Novikovas (Aufbautraining). Benatelli muss wegen einer 5. Gelben zwangspausieren. SVS-Coach Schwartz hat folgende Ausfälle zu beklagen: Paqarada (Bänderriss im Knöchel), Stiefler und Zillner (beide Kreuzbandriss). Hübner muss wegen einer Sperre (5. Gelbe) passen.

Auswärts hat der SVS derzeit allerdings einen Lauf und holte aus den letzten vier Partien auf fremden Platz satte acht Zähler. Dennoch warnt SVS-Trainer Schwartz vor dem heutigen Gegner: "Aue hat es in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft, das Ruder herumzureißen. Wir müssen den Kampf annehmen, mutig nach vorne spielen und in jedem Spiel an unsere Grenze gehen."

Sandhausen hingegen tritt sportlich derzeit ein wenig auf der Stelle und ist seit drei Spielrunden ohne Sieg, holte zuletzt jedoch zwei Unentschieden in Folge. Mit 33 Zählern steht der SVS auf dem 13. Tabellenplatz und hat acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Mit einem Sieg heute in Aue würde Sandhausen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

"Es warten noch sieben Spiele und wir werden in den Partien alles raushauen und hoffen auf einen positiven Ausklang", zeigt sich Aues Trainer Stipic optimistisch für die letzten sieben Saisonspiele. "Nun kommen zwei Heimspiele auf uns zu, da können wir die drei Punkte noch veredeln, daran arbeiten wir. Wir sind weiter im Geschäft", haut Kapitän Klingbeil in die gleiche Kerbe.

Erzgebirge Aue steckt weiter tief im Abstiegssumpf: Mit 25 Punkten stehen die Sachsen derzeit auf dem Abstiegsrelegationsplatz und weisen einen Zähler Rückstand aufs rettende Ufer auf. Doch die sportliche Tendenz zeigt wieder nach oben, nach zuvor fünf sieglosen Runden gewann Erzgebirge am letzten Spieltag in München gegen 1860 mit 1:0. Mit einem Sieg heute gegen Sandhausen stünde Erzgebirge nach langer Zeit wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Der Tabellendrittletzte Erzgebirge Aue empfängt den Tabellen-13. SV Sandhausen im Sparkassen-Erzgebirgsstadion zum Abstiegsduell, beide Mannschaften trennen acht Punkte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Erzgebirge Aue gegen den SV Sandhausen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal