Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Sandhausen - KSC 0:0 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Sandhausen - Karlsruhe 0:0

18.04.2015, 09:04 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

17.04.2015, 18:30 Uhr
Sandhausen, Hardtwaldstadion
Zuschauer: 12.136

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es mit der Bundesliga und der Partie Frankfurt gegen Gladbach weiter ? schnell umschalten...

Sandhausen und Karlsruhe trennen sich mit einem torlosen Unentschieden nach intensiven neunzig Minuten. Karlsruhe hatte mehr Ballbesitz, konnte sich aber kaum hochkarätige Chancen erspielen. Sandhausen überzeugte vor allem defensiv und hatte sogar die besseren Torchancen. Die Punkteteilung geht letztlich in Ordnung.

90. Minute:
gelb Gelb für Hiroki Yamada

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Sippel pfeift die Partie ab.

90. Minute:
auswechslung Solomon Ndubisi Okoronkwo kommt für Andrew Wooten ins Spiel

90. Minute:
Max geht rustikal in den Zweikampf und sieht den Gelben Karton.

90. Minute:
gelb Gelb für Philipp Max

90. Minute:
Zwei Minuten gibt es oben drauf!

89. Minute:
auswechslung Jung-Bin Park kommt für Manuel Torres ins Spiel

88. Minute:
Zweiter Wechsel beim SVS: Jovanovic kommt für Bouhaddouz ins Spiel.

88. Minute:
auswechslung Ranisav Jovanovic kommt für Aziz Bouhaddouz ins Spiel

86. Minute:
chance Im Gegenzug hat Wooten die beste Chance: Frei kommt er am Fünfer zum Kopfball, um das Leder dann doch übers Gebälk zu setzen.

85. Minute:
chance Die Riesenchance für den KSC: Valentini steht im rechten Strafraum frei und zieht ab, der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei.

84. Minute:
Weiterhin ist das Match vollkommen offen, hier wird nicht gemauert, dennoch ergeben sich nach wie vor keine gefährlichen Torchancen.

82. Minute:
Valentini bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den gegnerischen Strafraum hinein, Keeper Riemann packt sicher zu.

80. Minute:
Elfmeter? Bouhaddouz kommt nach Zweikampf mit Valentini im KSC-Strafraum zu Fall, der Ball gespielt wurde nicht gespielt, dennoch lässt Schiri Sippel weiterspielen. Diskussionswürdig!

80. Minute:
Kulovits mit dem taktischen Foul an Valentini, die Folge ist eine Gelbe Karte.

80. Minute:
gelb Gelb für Stefan Kulovits

80. Minute:
Zehn Minuten noch! Beide Mannschaften geben alles, die Torchancen stellen sich nach wie vor nicht ein.

78. Minute:
...die medizinische Abteilung braucht nicht anrücken. Sandhausens Kapitän steht wieder und kann weitermachen.

77. Minute:
Spielunterbrechung! Kulovits hat es in einem Zweikampf erwischt und bleibt am Boden liegen...

75. Minute:
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen! Sandhausen ist offensiv auch wieder dabei. Die Partie hat nun hohes Tempo, es geht hin und her.

73. Minute:
chance Kratz mit einem klasse Freistoß aus 22 Metern über die Mauer hinweg an die Latte, Orlishausen wäre da wohl nicht rangekommen.

72. Minute:
Gulde sieht wegen Handspiels zu Recht den Gelben Karton.

72. Minute:
gelb Gelb für Manuel Gulde

71. Minute:
Erster Wechsel bei Sandhausen: Bieler geht für Adler auf die linke Mittelfeldseite.

70. Minute:
auswechslung Alexander Bieler kommt für Nicky Adler ins Spiel

69. Minute:
Die Ecke von links durch Max schließt Hennings wenig erfolgreich per Kopf ab, Keeper Riemann muss nicht eingreifen.

68. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

67. Minute:
Karlsruhe kommt einfach nicht richtig durch, Sandhausens Defensive leistet ganze Arbeit. Der Führungstreffer der Gäste ist mittlerweile überfällig.

65. Minute:
chance Der KSC ist hier weiter klar am Drücker: Max marschiert über links und gibt an den Elfmeterpunkt herein, Yamada verpasst nur knapp.

64. Minute:
chance Valentini tritt die Ecke von rechts an den Fünfer, Sandhausen klärt nicht konsequent. Hennings bekommt den zweiten Ball und bedient Torres im rechten Strafraum. Sein Direktschuss geht einen Meter rechts am Kasten vorbei.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

62. Minute:
Sandhausen zeigt sich mal in der gegnerischen Hälfte, die Flanke von rechts durch Wooten fängt Orlishausen sicher weg.

61. Minute:
Meffert geht über rechts und passt quer zu Hennings an den Fünfer. Mit dem Rücken zum Tor stehend, bekommt der Stürmer die Kugel aber nicht unter Kontrolle, um sich dann in Schussposition zu bringen.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Nach wie vor ist es eine hart umkämpfte Partie mit wenig brisanten Strafraumszenen.

58. Minute:
Die Stimmung ist weiterhin erstklassig, beide Fanlager geben verbal alles.

57. Minute:
Bouhaddouz trifft Gordon in einem Zweikampf unglücklich am Knöchel, der Karlsruher Innenverteidiger bleibt zunächst am Boden liegen, kann dann aber weitermachen.

57. Minute:
Micanski geht nach Pass von Yamada über die linke Seite bis zur Grundlinie, seinen Querpass schlägt Hübner aus der Gefahrenzone knapp vor dem einschussbereiten Hennings.

56. Minute:
Sandhausen steht nach wie vor gut gestaffelt in der Defensive und lässt kaum etwas zu, nach vorne geht allerdings nichts mehr.

55. Minute:
Meffert mit dem Steilpass in die Spitze, Hennings ist gestartet, kann sich gegen Kister jedoch nicht durchsetzen.

53. Minute:
Karlsruhe erhöht weiter die Schlagzahl, doch weiterhin lassen die Hochkaräter auf sich warten.

52. Minute:
Kübler und Micanski liefern sich ein heißes Laufduell, letztlich obsiegt der Sandhäuser.

51. Minute:
Linsmayer zieht aus der Distanz ab, zu viel Rücklage sorgt dafür, dass der Ball in den zweiten Stock geht.

50. Minute:
Karlsruhe drückt auf die Tube, braucht die drei Punkte auch mehr als die Hausherren.

48. Minute:
Valentini mit dem Pass longline auf der rechten Seite, Torres ist zuvor gestartet, aber zu früh - Abseits.

47. Minute:
Achenbach mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld in die Strafraummitte, wegen Stürmerfouls wird schnell abgepfiffen.

46. Minute:
Sandhausen ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Erster Wechsel beim KSC: Nazarov muss runter, mit Micanski kommt ein zweiter Stürmer. Karlsruhe spielt nun im 4-4-2-System.

46. Minute:
auswechslung Ilian Micanski kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Sippel pfeift die 2. Halbzeit an. Sandhausen hat Anstoß.

Sandhausen und Karlsruhe gehen mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause nach intensiven ersten 45 Minuten. Sandhausen erwischte den besseren Beginn und hatte mit dem Schuss von Kübler die beste Chance, in der Folge erspielten sich jedoch die Gäste Feldvorteile, konnten aber diese nicht zu hochkarätigen Torchancen nutzen. Das Match verflachte zusehends, das Halbzeitergebnis geht letztlich in Ordnung. Hier ist noch Luft nach oben - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Sippel pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt, es gibt auch keinen Anlass dazu.

43. Minute:
Bouhaddouz geht über die linke Seite bis zur Grundlinie und passt scharf in den Strafraum, das Leder geht an Freund und Feind vorbei auf die andere Seite.

42. Minute:
Die Akteure behaken sich vehement im Mittelfeld, es wird um jeden Quadratzentimeter intensiv gekämpft, Spielfluss mag derzeit nicht aufkommen.

40. Minute:
Fünf Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen!

39. Minute:
Die Stimmung ist nach wie vor erstklassig im fast ausverkauften Hardtwaldstadion. Das Niveau des Matches kann dem weiterhin nicht ganz folgen.

38. Minute:
Nazarov hat die Schusschance aus 18 Metern, doch zu wenig Power und zu zentral abgeschlossen, Riemann hat leichtes Spiel.

37. Minute:
Sandhausen probiert es mal über die linke Seite mit Kratz und Kulovits, doch die Lücke will sich nicht finden.

35. Minute:
Drei Ecken in Folge bringen den Gästen aus Karlsruhe nichts ein.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

34. Minute:
Achenbach hat auf der anderen Seite eine weitere Freistoßchance...direkt in die Arme von Orlishausen. Im Moment kommt von Sandhausen offensiv aus dem Spiel heraus zu wenig, derzeit sind nur Standards angesagt.

33. Minute:
Karlsruhe zieht weiter die Zügel an: Max geht über links und flankt hoch rein, leichte Beute für Riemann.

32. Minute:
Max mit einem direkten Freistoß aus halbrechter Position, aus 25 Metern geht der Ball deutlich über den Querbalken.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun gespielt! Karlsruhe hat Feldvorteile mit knapp 63% Ballbesitz, kann diese aber noch nicht entscheidend nutzen.

29. Minute:
Gulde mit dem langen Ball in die Spitze, Yamada ist gestartet, hat aber keine Chance gegen den aufmerksamen Keeper Riemann, der sicher zupackt.

28. Minute:
Valentini tritt den Eckball von rechts, doch mit zu viel Schnitt, das Spielgerät geht über die Torauslinie.

28. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

27. Minute:
Kratz führt die Ecke aus, die KSC-Abwehr hat keine Schwierigkeiten beim Klären.

27. Minute:
ecke Achenbach mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld vors Tor gezogen, Keeper Orlishausen geht auf Nummer sicher und lenkt die Kugel übers Gebälk.

26. Minute:
Die Partie wird deutlich härter, Referee Sippel muss immer wieder zur Pfeife greifen.

25. Minute:
Valentini führt den fälligen Freistoß wenig erfolgreich aus, Sandhausens Abwehr blockt den Ball sicher ab.

24. Minute:
Kübler mit hartem Einsatz gegen Max, es bildet sich ein Rudel, Schiri Sippel hat aber alles schnell unter Kontrolle. Kübler kommt mit einer eindringlichen Ermahnung davon.

23. Minute:
Valentini bringt den Eckball von rechts herein an den ersten Pfosten, Gulde köpft die Kugel klar am Kasten vorbei.

22. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

21. Minute:
Max marschiert auf der linken Außenbahn und gibt scharf an den Elfmeterpunkt herein, Meffert steigt zum Kopfball hoch, kann das Leder aber nicht entscheidend drücken.

20. Minute:
Der Karlsruher SC erhöht die Schlagzahl, kommt immer wieder über die Außen.

19. Minute:
Max tritt die erste Ecke der Gäste von links an den kurzen Pfosten, Meffert köpft aus bedrängter Position heraus klar ins Aus.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

18. Minute:
Konter KSC über die Mitte mit Nazarov, doch der finale Pass wird von Kübler abgefangen.

17. Minute:
Kratz zimmert den Freistoß dann aber aus 18 Metern in die Mauer, war mehr drin!

16. Minute:
Gordon meckert über die Entscheidung zu viel und bekommt die erste Gelbe Karte des Spiels zu sehen.

16. Minute:
gelb Gelb für Daniel Gordon

16. Minute:
Gordon verursacht mit einem Foulspiel an Bouhaddouz einen Freistoß für den Gegner in aussichtsreicher Schussposition...

15. Minute:
Die erste Viertelstunde ist durch! Bisher gab es nur einen Hochkaräter mit dem Schuss von Kübler, ansonsten leisten die Defensiven gute Arbeit.

14. Minute:
Karlsruhe ist im Spiel angekommen, es ist mehr Tempo drin und ausgeglichen.

13. Minute:
Im Gegenzug schickt Yabo auf der rechten Seite Valentini auf die Reise, der Pass ist allerdings einen Tick zu weit und geht ins Toraus.

12. Minute:
Achenbach mit der Freistoßhereingabe aus dem Mittelfeld an den Elfmeterpunkt, Bouhaddouz kommt zum Kopfball, kann das Leder aber nicht entscheidend drücken.

11. Minute:
Freistoß KSC von rechts an den Fünfer, Gordon steigt hoch, trifft die Kugel per Kopf aber nicht richtig - Toraus.

10. Minute:
Klasse Pass von Adler in die Mitte, Wooten ist auf und davon und scheitert mit seinem Schuss am glänzend reagierenden Orlishausen. Jedoch hätte ein Tor wegen Abseits nicht gezählt.

9. Minute:
Sandhausen macht nun gut Druck, Karlsruhe ist derzeit im Verteidigungsmodus.

8. Minute:
Bouhaddouz setzt nach, sein Distanzschuss geht aber deutlich am Kasten der Gäste vorbei.

8. Minute:
Die erste Ecke von rechts bringt den Sandhäusern nichts ein.

7. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

7. Minute:
chance Kübler geht über rechts, seine Flanke wird geblockt und landet wieder bei ihm. Seinen Schuss aus spitzem Winkel pariert Orlishausen klasse. Ecke.

6. Minute:
Die Stimmung ist klasse, vor allem die Gäste-Fans sind sehr euphorisch unterwegs.

5. Minute:
Der KSC kommt mit Torres über die rechte Seite, aber kein Durchkommen, Achenbach hat alles im Griff und schnappt sich die Kugel.

5. Minute:
Beide Mannschaften tun sich nach wie vor schwer mit dem Spielaufbau, Strafraumszenen gab es noch keine.

3. Minute:
Verhaltener Beginn auf beiden Seiten, die Mannschaften orientieren sich erst einmal.

2. Minute:
Kulovits mit dem ersten Torschuss aus der Distanz, kein Problem für KSC-Keeper Orlishausen.

1. Minute:
Es ist mild und sonnig, der Rasen präsentiert sich in einem passablen Zustand. Das Haus ist nahezu ausverkauft, über die Hälfte der Ränge besetzen die Gäste-Fans.

1. Minute:
Schiedsrichter Sippel pfeift die 1. Hälfte an. Karlsruhe hat Anstoß.

Karlsruhe: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Valentini, Gordon, Gulde und Max - defensives Mittelfeld mit Meffert und Yabo, offensiv davor Nazarov, auf den Außen Torres und Yamada ? im Sturm Hennings. Im Tor steht Orlishausen. Änderungen: keine.

Sandhausen: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Kübler, Hübner, Kister und Achenbach ? defensives Mittelfeld mit Linsmayer und Kulovits, offensiv davor Kratz, auf den Außen Wooten und Adler ? im Sturm Bouhaddouz. Im Tor steht Riemann. Änderungen: Hübner und Adler für Olajengbesi und Okoronkwo.

Die Bilanz in der 2. Liga spricht leicht für Karlsruhe: 0-2-1 Spiele und 3:4 Tore. Das Hinspiel endete mit einem 1:1-Unentschieden. Die Kapitäne: Kulovits bei Sandhausen und Orlishausen bei Karlsruhe.

SVS-Coach Schwartz hat folgende Ausfälle zu beklagen: Nono (Oberschenkelprobleme), Gartler (Magen-Darm-Grippe), Stiefler (Kreuzbandriss) und Zillner (Trainingsrückstand). KSC-Trainer Kauczinski muss auf folgendes Personal verzichten: Mauersberger und Traut (beide Rückstand), Kempe und Barry (beide Muskelprobleme).

KSC-Trainer Kauczinski strotzt angesichts der Ausgangsposition vor Selbstbewusstsein: "Wir sind auf alles gefasst. Wir können alles: Wir können das Spiel machen, wir können kontern." KSC-Kapitän Orlishausen mahnt jedoch zur Vorsicht: "Im Endspurt darf man sich keinen Fehler erlauben, wenn man ins Oberhaus will - und das wollen wir." Einen Ausrutscher in Sandhausen dürfen sich die Karlsruher nicht erlauben, um oben dranzubleiben.

Der Karlsruher SC ist seit zehn Spielrunden ungeschlagen und mischt noch ordentlich im Aufstiegskonzert mit. Derzeit steht der KSC mit 48 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, zwei hinter einem direkten und einen hinter dem Relegationsaufstiegsplatz. Die Aufstiegseuphorie beim KSC ist groß, rund 7.000 Gäste-Fans werden im Hardtwaldstadion erwartet.

Nun kommt Aufstiegskandidat Karlsruher SC ins Haus: "Sie sind durch ihre konstante Spielweise weiterhin ganz oben dabei und dick im Geschäft und so werden sie hier mit Sicherheit auch auftreten", warnt SVS-Coach Schwartz vor dem Gegner, zeigt sich aber auch optimistisch: "Der KSC trifft auf eine Mannschaft, die ebenfalls eine breite Brust hat. Wir wollen unsere Heimbilanz ausbauen und freuen uns auf ein tolles Derby."

Der SV Sandhausen hat mit dem 1:0-Sieg in Aue am vergangenen Spieltag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Mit 36 Zählern steht der SVS auf dem achten Tabellenplatz (erstmalig in dieser Saison einstellig)und hat elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Mit einem Sieg heute gegen Karlsruhe dürfte das Thema 'Abstieg' dann erledigt sein. In den letzten neun Spielrunden verloren die Sandhäuser nur einmal, holten vier Siege und vier Unentschieden und sind seit drei Spieltagen ungeschlagen.

Der Tabellenachte SV Sandhausen empfängt den Tabellenvierten Karlsruher SC zum badischen Derby im Hardtwaldstadion, beide Mannschaften trennen zwölf Punkte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel SV Sandhausen gegen den Karlsruher SC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal