Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hoffenheim - FC Bayern München 0:2 Bundesliga-Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoffenheim - FC Bayern 0:2

19.04.2015, 08:04 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Rode (38.)

18.04.2015, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 30.150 (ausverkauft)

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in Augsburg, wo die Stuttgarter zu Gast sind. Sie können natürlich ab 18.15 Uhr weiterhin live dabei sein beim Live-Ticker.

Der FC Bayern München schlägt 1899 Hoffenheim am Ende verdient mit 2:0. Das war heute ein echter Arbeitssieg der Münchner. Mit einer Not-Elf hat der Rekordmeister das Spiel bestimmt und den Gegner am Ende niedergerungen. Die Hoffenheimer haben ihrerseits einfach ein bisschen zu ängstlich agiert. Gegen diese Bayern wäre sicherlich mehr drin gewesen. Die Münchner ziehen mit diesem Dreier weiter an der Spitze einsam ihre Kreise. Hoffenheim verliert wertvolle Punkte im Kampf um die Europapokal-Plätze.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Stieler pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Toooooooooooooooooor! Beck trifft ins eigene Tor. Müller setzt sich rechts durch und passt in die Mitte. Da ist dann nur Beck, der den Ball ohne Not ins eigene Tor lenkt

90. Minute:
Die Bayern schlagen die Bälle jetzt nur noch hinten raus. Hoffenheim rennt noch einmal an.

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

89. Minute:
auswechslung Claudio Pizarro kommt für Robert Lewandowski ins Spiel

89. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

89. Minute:
chance Lewandowski zieht aus 15 Metern ab. Der Ball wird leicht abgefälscht und landet einen Meter neben dem linken Pfosten.

88. Minute:
Die Bayern kontern. Lewandowski macht es dann zu kompliziert und verliert den Ball wieder.

87. Minute:
Die Bayern lassen sich jetzt viel Zeit. Stieler schaut sich das noch alles in Ruhe an.

85. Minute:
auswechslung Sven Schipplock kommt für Jeremy Toljan ins Spiel

84. Minute:
chance Den fälligen Freistoß zieht Rudy direkt drauf. Er verfehlt aus 21 Metern den linken Winkel nur knapp.

83. Minute:
Rafinha lässt Volland auflaufen. Der Brasilianer muss aufpassen. Gelb hat er ja schon geshehen. Stieler ermahnt ihn auch nochmal.

82. Minute:
Freistoß für 1899. Schwegler zieht den Ball aber direkt ins Aus. Da war mehr drin...

80. Minute:
So langsam geht den Hoffenheimern die Zeit aus. Nur noch zehn Minuten haben sie, um den Ausgleich zu erzielen.

78. Minute:
Firmino versucht es über die linke Seite. Bei Boateng ist da aber kein Durchkommen.

77. Minute:
Götze führt die Ecke kurz aus. Danach passiert dann nicht mehr viel. Am Ende begeht Müller ein Stürmer-Foul. Es gibt einen Freistoß für die TSG.

76. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

75. Minute:
Es bleibt weiterhin spannend. Mit einer gelungenen Aktion könnten die Hoffenheimer hier einiges auf den Kopf stellen.

74. Minute:
Thiago führt die Ecke auf der rechten Seite kurz aus. Die bringt dann auch nichts ein.

73. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

72. Minute:
Volland passt von links scharf rein. In der Mitte ist Boateng schneller als Szalai. Er kann die Kugel dann ins Seitenaus schlagen.

71. Minute:
Götze flankt von rechts rein. Beck ist mit dem Kopf vor Müller am Ball und klärt.

70. Minute:
Volland ist damit genauso gesperrt wie Beck. Beide müssen am nächsten Wochenende zuschauen.

70. Minute:
gelb Volland haut Dante um. Auch er sieht die Gelbe Karte.

69. Minute:
auswechslung Steven Zuber kommt für Eugen Polanski ins Spiel

68. Minute:
auswechslung Adam Szalai kommt für Anthony Modeste ins Spiel

67. Minute:
gelb Beck hält Müller. Für diese Aktion sieht er völlig zurecht die Gelbe Karte.

66. Minute:
gelb Rafinha legt Volland. Der Brasilianer sieht die Gelbe Karte.

66. Minute:
"Elisabeth" fragt, wie sich Guardiola verhält. Der feuert seine Mannschaft durchgehend an. Da werden nur positive Zeichen ausgesendet.

65. Minute:
Weiser zieht aus spitzem Winkel ab. Der Schuss wird geblockt.

64. Minute:
Solange es nur 1:0 steht, ist der Deckel noch nicht drauf. Hoffenheim bleibt im Spiel.

63. Minute:
chance Volland zieht aus 21 Metern ab. Er setzt den Ball nur einen halben Meter neben den linken Winkel. Da wäre Neuer nicht mehr ran gekommen.

62. Minute:
Rode zieht die Flanke auf Götze. Der will für Müller auflegen. Ein Hoffenheimer geht dazwischen. Da hätte Götze lieber selber abschließen sollen.

61. Minute:
Baumann hält die TSG im Spiel. Das war ganz stark gemacht.

60. Minute:
chance Thiago tritt einfach mal an. Aus spitzem Winkel prüft er dann Baumann. Müller hat den zweiten Ball. Doch wieder reagiert Baumann auf der Linie blitzschnell.

58. Minute:
Weiser versucht es über die rechte Seite. Gegen zwei Hoffenheimer kann er sich da nicht durchsetzen.

57. Minute:
auswechslung Thiago kommt für Gianluca Gaudino ins Spiel

57. Minute:
Freistoß für die TSG: Schwegler chipt den Ball auf Volland. Der ist zu früh gestartet und damit im Abseits.

56. Minute:
Langer Ball auf Modeste. Da ist dann aber auch Dante, der den Ball hinten raus köpfen kann.

55. Minute:
Die Hoffenheimer schaffen es zu Zeit nicht, sich Chancen zu erspielen. Die Bayern haben das jetzt gut im Griff.

53. Minute:
Sebastian Rode ist weiterhin der auffälligste Spieler auf dem Platz. Er ist einfach überall zu finden.

52. Minute:
"Jürgen" fragt, welcher Arzt bei den Bayern auf der Bank sitzt. Das ist Dr. Volker Braun mit seinem Team.

51. Minute:
Badstuber spielt einen schwachen Rückpass. Neuer muss alles riskieren, um den Ball zu klären. Der Pass war einfach viel zu kurz.

50. Minute:
Götze zieht aus 16 Metern mit links ab. Sein Schuss wird gerade noch geblockt.

49. Minute:
Die Bayern machen Druck. Sie wollen das 2:0. Dann könnte man sich sicherlich schon wieder mit Porto beschäftigen.

48. Minute:
Ein 2:0 wäre hier sicherlich eine kleine Vorentscheidung.

47. Minute:
chance Lewandowski kommt halblinks im 16er zum Schuss. Aus 15 Metern setzt er den Ball nach einem Rode-Pass auf die Latte.

47. Minute:
Die Herausnahme von Bernat ist eine Vorsichtsmaßnahme. Der wird einfach am Dienstag dringend gebraucht.

46. Minute:
Die Hoffenheimer sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Jerome Boateng kommt für Juan Bernat ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Stieler hat das Spiel wieder freigegeben.

Der FC Bayern München führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Die Bayern hatten gewohnt viel Ballbesitz, konnten sich aber kaum Chancen erarbeiten. Den Treffer erzielte dann auch folgerichtig Sebastian Rode. Er war der auffälligste Spieler auf dem Platz. Pech hatten die Hoffenheimer als ein Elfmeter in der 42. Minute nicht gegeben wurde. Noch haben die Kraichgauer 45 Minuten Zeit das Ergebnis hier zu korrigieren. Dran bleiben. Gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Stieler pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Rode führt die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch im Nichts.

45. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

44. Minute:
chance Kopfball von Volland. Aus sieben Metern setzt er den Ball einen Meter neben das Tor.

43. Minute:
Die Bayern-Fans feiern. Das läuft jetzt ganz nach ihrem Geschmack.

42. Minute:
Polanski geht im Duell mit Rode im 16er zu Boden. Stieler lässt die Szene weiterlaufen. Da hätte man durchaus auch auf den Punkt zeigen können. Rode hatte den Hoffenheimer da schon getroffen.

41. Minute:
Jetzt sind die Hoffenheimer gefordert. Sie müssen nun mehr für das Spiel machen.

40. Minute:
Die Ecke der Bayern wird abgepfiffen, weil Lewandowski in der Mitte ein Stürmerrfoul begangen hat.

40. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

38. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor! Rode erzielt das 1:0 für die Bayern. Müller hält aus 16 Metern drauf. Baumann wehrt den Ball nach vorne ab. Lewandowski behauptet dann die Kugel und passt auf Rode. Er schlenzt das Leder dann in Robben-Manier aus 14 Metern in den rechten Winkel.

36. Minute:
Volland startet auf der rechten Seite. An einem Bayern-Spieler kommt er vorbei. Bei Bernat ist dann aber Endstation

35. Minute:
Vom Sessel haut einen diesen Spiel noch nicht. Es fehlt weiterhin das Tempo.

34. Minute:
Taktisches Foul von Gaudino. Auch da hätte man eigentlich Gelb zeigen müssen. Schiri Stieler lässt aber Gnade vor Recht ergehen.

32. Minute:
Die Bayern haben über 73% Ballbesitz. Eine zwingende Torchance hatte sie aber noch nicht.

31. Minute:
Ohne Robben und Ribéry fehlt es dem Spiel der Bayern einfach an Tempo. Die Deffensive der TSG kann sich immer wieder ordnen.

30. Minute:
Das war die bislang beste Chance in diesem Spiel. Das war eine Szene wie man sie aus dem Porto-Spiel kennt. Mal sehen, ob Dante auch am Dienstag in der Startelf steht...

29. Minute:
chance Riesen Patzer von Dante. Modeste geht auf und davon. Er scheitert aber dann aus 13 Metern am gut reagierenden Neuer. Da hat der Keeper lange gewartet.

28. Minute:
Rafinha schickt Müller steil. Der zieht den Ball dann aus spitzem Winkel auf die kurze Ecke. Baumann ist zur Stelle und nimmt die Kugel auf.

27. Minute:
Auch die nächste Ecke der Bayern bringt keine Gefahr. Die Hoffenheimer können den Ball hinten raus schlagen.

27. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

26. Minute:
Rudy tritt die Ecke von der rechten Seite. Badstuber ist dann in der Mitte am Ball und klärt.

25. Minute:
ecke Weiter Einwurf von Beck. Rode kann schließlich zur Ecke klären.

24. Minute:
Die Bayern können sich weiterhin keine Chancen erarbeiten. Bis zum 16er sieht das ganz gut aus. Danach kommt dann allerdings zu wenig.

23. Minute:
gelb Dante geht bei einem Freistoß von Götze Bicakcic an. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

23. Minute:
Juan Bernat setzt das Spiel fort. Das sieht auch alles wieder ganz rund aus.

22. Minute:
"Willibert" fragt, warum Alonso heute nur auf der Bank sitzt. Nach dem schwachen Auftritt gegen Porto hat ihm Guardiola mal eine Pause verordnet. Vielleicht hilft es ja...

21. Minute:
gelb Taktisches Foul von Müller. Der Nationalspieler sieht dafür die Gelbe Karte.

20. Minute:
Bernat muss behandelt werden. Da ist jetzt Dr. Volker Braun am Werk. Boateng läuft sich schon mal warm.

19. Minute:
gelb Rudy räumt Bernat ab. Der sieht dafür auch die Gelbe Karte.

18. Minute:
chance Weiser flankt den Ball von der rechten Seite rein. Lewandowski ist in der Mitte mit dem Kopf dran und setzt den Ball nur knapp über die Latte.

18. Minute:
Rode spielt Götze im 16er an. Der kann sich dann im Duell gegen drei Hoffenheimer nicht durchsetzen.

16. Minute:
Gaudino zieht die Ecke von rechts rein. In der Mitte kann dann Polanski klären.

16. Minute:
ecke Eckstoß für FC Bayern München

14. Minute:
Schwegler flankt den Ball von rechts rein. Modeste ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball und setzt diesen nur knapp neben den linken Pfosten. Der Treffer hätte aber nicht gezählt. Modeste stand da wohl knapp im Abseits.

13. Minute:
Hoffenheim erwartet die Münchner jetzt erst an der Mittellinie. Der Rekordmeister spielt den Ball daher häufig quer.

12. Minute:
Torszenen sind weiterhin noch Mangelware. Das tut der guten Stimmung aber keinen Abbruch.

10. Minute:
Weiser flankt von der rechten Seite. In der Mitte ist dann Bicakcic vor Lewandowski am Ball.

9. Minute:
Rode zieht aus 23 Metern mit links ab. Sein Schuss bleibt in der Abwehr der Hoffenheimer hängen.

8. Minute:
Die Bayern haben über 71% Ballbesitz. Das ist das gewohnte Bild.

7. Minute:
Bernat flankt wieder von der linken Seite. Die Hoffenheimer bekommen dann den Ball nicht richtig raus. Weiser hat dann die Schusschance. Er trifft 14 Meter vor dem Tor aber den Ball nicht.

6. Minute:
Das Stadion ist restlos ausverkauft. Gut 3.000 Fans unterstützen hier auch den Rekordmeister.

5. Minute:
Bernat bringt den Ball von links flach rein. Baumann ist dann vor Götze am Ball. Er kann die Kugel auffnehmen.

5. Minute:
Toljan zieht von links nach innen und dann aus 22 Metern ab. Rafinha kann aber noch einen Fuß an den Ball bringen. Chance vertan...

3. Minute:
Weiser flankt von der rechten Seite rein. Die Eingabe landet dann auf dem Kopf eines Hoffenheimers.

3. Minute:
"eric" fragt, ob Weiser wirklich rechter Verteidiger spielt. Nein. Er spielt dann doch vor Rafinha.

2. Minute:
Die Hoffenheimer stören früh. Da hat sich Gisdol wohl das Porto-Spiel sehr genau angesehen.

1. Minute:
Die Bedingungen in Sinsheim sind ganz gut. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 12°C. Der Rasen ist auch in einem sehr guten Zustand.

1. Minute:
Los geht es! Schiedsrichter Tobias Stieler hat das Spiel freigegeben. Die Hoffenheimer stoßen an!

Auch das Hinspiel war eine klare Sache für die Bayern. Mit 4:0 wurden die Hoffenheimer aus dem Stadion geschossen. Götze, Lewandowski, Robben und Rode hießen die Torschützen im November 2014.

Die Statistik spricht ganz klar für die Bayern. 13 Mal stand man sich in der Liga gegenüber. Noch nie konnten die Hoffenheimer dabei einen Dreier einfahren. Neun Spiele gewann der Rekordmeister. In vier Partien reichte es für die TSG immerhin für ein Remis.

Während die Hoffenheimer lediglich auf den verletzten Süle verzichten müssen, ist das Lazarett der Bayern weiterhin prall gefüllt. Alaba, Ribéry, Robben, Martinez, Schweinsteiger, Starke und Benatia sind verletzt. Zudem hat sich Kapitän Lahm mit einem Magen-Darm-Infekt abgemeldet. Es spielt also der, der noch laufen kann.

Bei den Bayern hagelt es nach der Niederlage in Porto Durchhalteparolen. Trainer Pep Guardiola, der seine Kompetenzen offenbar in allen Bereichen sieht, gilt nach wie vor als unangreifbar. So sieht es auch Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge: "Wir müssen das jetzt in Ruhe setzen lassen und tun gut daran, uns jetzt zu sammeln. Wir haben am nächsten Dienstag das Rückspiel, das wird schwer. Aber ich habe großes Vertrauen zu dieser großartigen Mannschaft und zu diesem großartigen Trainer." Bleibt die Frage, wie lange das so bleibt. Ein Aus gegen Porto würde dann doch viele Fragen aufwerfen.

Die Hoffenheimer gehen die Sache in jedem Fall mit dem nötigen Respekt, aber auch mit ein wenig Optimismus an. "Wir werden den FC Bayern nicht aufgrund des Spiels gegen Porto bewerten. Das wäre ein Fehler. Gefühlt haben sie seit 35 Jahren keine zwei Spiele nacheinander verloren. Und sie werden alles dafür tun, mit einem guten Gefühl hier wegzufahren, um es mit in die Champions-League-Partie am Dienstag zu nehmen. Die Bayern sind, auch wenn sieben oder acht Spieler fehlen, eine Weltklasse-Mannschaft. Auch dann sind sie die beste Mannschaft der Liga. Aber, die Ausfälle von Robben und Ribéry tun ihnen weh", sagt 1899-Coach Markus Gisdol.

Nach der 1:3-Niederlage in Porto folgte das Müller-Wohlfahrt-Beben in München. Und jetzt steht vor dem Rückspiel gegen die Portugiesen die Partie in Hoffenheim an. Keine leichte Aufgabe für die Bayern, die sicherlich den Kopf noch nicht komplett frei haben für den Liga-Alltag.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 18. April berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Bayern München.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal